Angepinnt Der Hausaufgaben Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      80km/h sind 80000m/(3600s) = (200/9)m/s

      Nach 0.8 Sekunden ist er also (200/9)*m/s*0.8s = (160/9)*m weitergefahren, das Hindernis also noch 65m-17.77...m = 47.22...m entfernt.

      Die Frage ist, wie lange der PKW braucht, bis er steht, und wieviele Meter er in der Zeit zurückgelegt hat.

      Es gilt: v_stillstand = 0 = v0 + a*t = (200/9)m/s - 60m/s^2 * t
      => t = (200/540)s = (10/27)s

      Die Strecke, die der Wagen bis dahin zurücklegt, ist

      s = v0*t + 1/2 *at² = (200/9)m/s*(10/27)s - 30m/s²*((10/27)s)² = (2000/243)m - (3000/729)m = (2000/243)m - (1000/243)m = (1000/243)m = 4m

      Das ist weit weniger, als die verbleibenden 47 Meter (die 4m sind gerundet, da kommt ein klein wenig mehr raus), allerdings ist eine Bremsbeschleunigung von 60m/s² ziemlich viel, das bedeutet, dass diese Bremsleistung einen Wagen, der sich mit 216km/h bewegt, innerhalb von einer Sekunde zum stehen bringt, was ziemlich unrealistisch ist. Meintest Du vielleicht 6m/s² oder so?

      greetz

      AT-Colt
      Verzettel Dich nicht. Lern addieren und multiplizieren.

      www.MatheRaum.de
      Hab zwei Fragen, an euch, könnt ihr mir helfen (ist wichtig und schnellsmöglich)?

      1. Erkläre mit Hilfe des Teilchenmodells:
      Was geschieht, wenn man einen festen Stoff bis zum Schmelzen erhitzt? Warum steigt nach Erreichen der Schmelztemperatur trotz fortwährender Energiezufuhr die Temperatur nicht weiter an?

      2. Gießt man 1 Liter Wasser und einen Liter Alkohol zusammen, so ergibt sich nicht ein Volumen von 2 Litern, wie man erwarten würde, sondern nur von 1,9 Litern. Dieses Experiment wird als Beweis dafür angeführt, dass die Stoffe aus kugelförmigen Teilchen bestehen. Wie kann man das Experiment mit Hilfe des Teilchenmodells erklären?

      Danke im Voraus

      DHoernchen

      Original von Pinworld
      ... gegen mich ziehst du immer wie ein junger Gott ...


      Ich würde gern die Welt verbessern - doch Gott gibt mir den Quelltext nicht ...

      Öhm 1. der Stoff ändert seinen Aggregat zustand (sprich wird flüssig) und er dehnt sich eigentlich aus, wei dlie teilchen ja schneller in bewegung sind und so mehr raum brauchen...
      2.) Weil entweder die wasser oder alkohol "kugeln" kleiner sind und sich in den zwischenrääumen einlagern können, so wird das immer ein bisschen weniger.

      Keine Gewähr.

      Technik-Frage: Wie funktioniert ein Füller?

      Hallo,

      könnt Ihr mir sagen wo ich eine anschaulich gute Erklärung finden kann wie ein Füller funktioniert herbekomme?

      Ich freue mich auch über ein Querschnitt eines Füllerkopfes.
      Ich benötige ihn bis So 11.11. Mo 12.11.07
      Man kann mich über PN erreichen.

      MfG

      hoppel
      Also, da wir demnächst in Deutsch eine Arbeit schreiben(Thema: Erörterung), habe ich Heute zur Übung eine geschrieben und zwar über das Thema "Schuluniformen".

      Hier ist sie, Kritik ist sogar erwünscht, da ich mir denken kann, dass das keine wirklich gute Erörterung ist, da ich in Deutsch eh nicht gut bin xD.

      Egal... also hier ist sie jetzt wirklich xD

      --------------------------------------------------------------------------------------------------


      Thema: Schuluniformen - Ja, oder Nein ?


      PRO

      - Konkurenzkampf zwischen den "Reichen" und den "Armen" wäre während der Schulzeit erledigt.
      - Man wird nicht mehr nur nach seinem Äußeren beurteilt.
      - Gestärktes Wir-Gefühl.
      - Sozial schwache Familien bekommen eine kleine Hilfe




      CONTRA

      - Nur während der Schulzeit wird man nicht nur nach seinem Äuseren beurteilt.
      - Jeder ist gleich - Keine Individualität.



      "Was soll ich Heute nur anziehen?" Eine Frage, die sich viele deutsche Jugendliche morgens stellen. Denn man will "cool" aussehen und in der Schule aktzeptiert werden.
      Doch in z.B. englischen Schulen besteht diese Frage schon lange nicht mehr. Dort herrscht nämlich die einheitliche Schuluniform.
      Man zieht morgens schnell seine Schuluniform, an geht in die Schule und fertig. Kein Fragen was man anziehen soll und was zu was passt.
      Aber hat eine Schuluniform wirklich nur Vorteile ? Was für Vor - und Nachteile eine solche Schuluniform mit sich bringt, möchte ich im Folgeden erörtern.


      Sind die Schuluniformen jetzt sinnvoll oder nicht ?
      Das wohl größte Contra-Argument ist die "Individualität" .
      Sich z.B. nach seinem eigen Stil zu kleiden, oder das, was einem steht zu tragen, geht dann überhaupt nicht mehr. Man muss immer die Schuluniformen tragen, was auf Dauer auch langweilig wird.
      Die Folgen dieses Geschehens sind oft, dass man seinen eigenen Stil verliert und jeder gleich aussieht. Dadurch gibt es dann auch keine Individualität mehr.
      Ein weiteres Argument gegen das Einführen der Schuluniform ist auch, dass nach der Schulzeit die Reichen wieder in ihre schicken Designer-Klamotten hüfpen und die Ärmeren wieder in ihre "ALDI - Klamotten" .
      Dadurch wäre der Machtkampf zwischen arm und reich wieder bestehend.
      Natürlich gibt es auch Vorteile für die Schuluniform, wie z.B. das Stärken des "Wir - Gefühls". Warum soll z.B eine Fußballmannschaft gleiche Trikots tragen, eine Schule aber nicht? Man würde auch durch die einheitlichen Uniformen sofort erkennen wer zu welcher Schule gehört.
      Aber nun zum nächsten Pro-Argument.
      Durch die Schuluniform wäre auch den Familien aus ärmeren Verhältnissen geholfen, da die Schuluniformen normalerweise günstiger sind, als Markenklamotten. Dadurch würden die Familien viel Geld sparen und das Thema "Aber ich will unbedingt das da" auch geklärt.
      In der Schule wird man dann auch nicht mehr nach seinem Äußeren beurteilt, da jeder das Gleiche trägt. Dadurch wäre der Konkurenzkampf zwischen reich und arm wenigstens in der Schule erledigt.


      Mein Fazit ist, dass trotz den Nachteilen, die die Schuluniform mit sich bringt, das Einführen der einheitlichen Schuluniform von großem Nutzen wäre, da damit, auch wenn nicht ganz, ein paar Probleme gelöst wären. Wenn man sich unbedingt nach seinem eigenen Stil kleiden will, kann man dies ja auch in der Freizeit tun. Und wenn die Schüler mitentscheiden dürften, was die Schuluniformen z.b. für eine Farbe hätten, könnten die Schuluniformen eventuell auch "cool" aussehen.
      Ein Grund für Contra wäre

      -die Kinder werden in der Schule nicht mehr gemobbt oder ausgestoßen, nur weil sie keine ''coolen'' Markenklamotten tragen
      [IMG]http://img168.imageshack.us/img168/846/direngreysigwu5.png[/IMG*]

      Noch einmal nen regelwidrigen Banner (max. 50 KB!) nach meiner Ermahnung einfach wieder in die Sig reinnehmen - und die Sig ist für immer weg =)

      Greets,
      Harti[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salomon ()

      lol stimmt XD hab da wohl was verwechselt XDDD sry^^

      Dann haste noch ein Pro^^. Contra fällt mir immer so schwer aufzuschreiben....
      [IMG]http://img168.imageshack.us/img168/846/direngreysigwu5.png[/IMG*]

      Noch einmal nen regelwidrigen Banner (max. 50 KB!) nach meiner Ermahnung einfach wieder in die Sig reinnehmen - und die Sig ist für immer weg =)

      Greets,
      Harti[/img]
      Oder auch nicht... xD




      Original von lulatsch1992


      [...]

      PRO
      - Konkurenzkampf zwischen den "Reichen" und den "Armen" wäre während der Schulzeit erledigt.

      [...]







      ------------------------------------------------------------------------------------
      ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

      -----------------------------------------------------------------------------------




      Hi,

      ich bins nochmal...
      also, ich habe meine Erörterung nach euren, oder besser gesagt Mr. Strikers Kritikpunkten "verbessert"..., hoffe ich jedenfalls xD ...

      Hier ist sie:



      Thema: Schuluniformen - Ja, oder Nein ?


      PRO

      - Konkurenzkampf zwischen den "Reichen" und den "Armen" wäre während der Schulzeit erledigt.
      - In der Schule wird man nicht mehr nur nach seinem Äußeren beurteilt.
      - Gestärktes Wir-Gefühl.
      - Stärkung der Identifikation der Schüler mit der Schule.




      CONTRA

      - Nur während der Schulzeit wird man nicht nur nach seinem Äuseren beurteilt.
      - Jeder ist gleich - Keine Individualität.
      - Keine finanzielle Entlastung für die Eltern.
      - Man verliert seinen eigenen Stil.


      "Was soll ich Heute nur anziehen?" Eine Frage, die sich viele deutsche Jugendliche morgens stellen. Denn man will "cool" aussehen und in der Schule aktzeptiert werden.
      Doch in z.B. englischen Schulen besteht diese Frage schon lange nicht mehr. Dort herrscht nämlich die einheitliche Schuluniform.
      Man zieht morgens schnell seine Schuluniform, an geht in die Schule und fertig. Kein Fragen was man anziehen soll und was zu was passt.
      Aber hat eine Schuluniform wirklich nur Vorteile ? Was für Vor - und Nachteile eine solche Schuluniform mit sich bringt, möchte ich im Folgeden erörtern.


      Sind die Schuluniformen jetzt sinnvoll oder nicht ?
      Das wohl größte Contra-Argument ist die "Individualität" .
      Sich z.B. nach seinem eigen Stil zu kleiden, oder das, was einem steht zu tragen, geht dann überhaupt nicht mehr. Man muss immer die Schuluniformen tragen, was auf Dauer auch langweilig wird.
      Die Folgen dieses Geschehens sind oft, dass man seinen eigenen Stil verliert und jeder gleich aussieht. Dadurch gibt es dann auch keine Individualität mehr.
      Ein weiteres Argument gegen das Einführen der Schuluniform ist , dass nach der Schulzeit die Wohlhabenden wieder ihre teuren Kleider anziehen und die sozial schwachen ihre normalen Kleider.
      Dadurch wäre der Machtkampf zwischen arm und reich wieder bestehend.
      Durch die Schuluniformen wäre den sozial schwachen Familien auch nicht geholfen, da die Kinder dann eben während der Freizeit unbedingt die Markenklamotten haben wollen.
      Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass die Schüler auch andere Sachen finden um andere Schüler zu mobben, wie z.B. , seine Herkunft, seine Markel..., all das, was man mit einer Schuluniform nicht verdecken kann.
      Aber nun genug von den Contra-Argumenten, denn es gibt natürlich auch Vorteile für die Schuluniform, wie z.B. das Stärken des "Wir - Gefühls". Warum soll z.B eine Fußballmannschaft gleiche Trikots tragen, eine Schule aber nicht? Man würde auch durch die einheitlichen Uniformen sofort erkennen wer zu welcher Schule gehört.
      Natürlich würde man dann auch nicht mehr nach seiner Kleidung beurteilt, da ja jeder das Gleiche trägt. Dadurch wäre der Konkurenzkampf zwischen arm und reich wenigstens während der Schulzeit erledigt.


      Mein Fazit ist, dass trotz den Nachteilen, die die Schuluniform mit sich bringt, das Einführen der einheitlichen Schuluniform von großem Nutzen wäre, da damit, auch wenn nicht ganz, ein paar Probleme gelöst wären. Wenn man sich unbedingt nach seinem eigenen Stil kleiden will, kann man dies ja auch in der Freizeit tun. Und wenn die Schüler mitentscheiden dürften, was die Schuluniformen z.b. für eine Farbe hätten, könnten die Schuluniformen eventuell auch "cool" aussehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lulatsch1992 ()

      PRO

      - Konkurenzkampf zwischen den "Reichen" und den "Armen" wäre während der Schulzeit erledigt.nicht unbedingt. Man kann sie trotzdem an der Sauberkeit der Uniform erkennen.
      - In der Schule wird man nicht mehr nur nach seinem Äußeren beurteilt.
      - Gestärktes Wir-Gefühl.
      - Stärkung der Identifikation der Schüler mit der Schule.




      CONTRA

      - Nur während der Schulzeit wird man nicht nur nach seinem Äuseren beurteilt.
      - Jeder ist gleich - Keine Individualität.
      - Keine finanzielle Entlastung für die Eltern.
      - Man verliert seinen eigenen Stil.
      Man erkennt schneller, ob man in einer Hauptschule unterrichtet wird---> Mobing



      "Was soll ich Heute nur anziehen?" Eine Frage, die sich viele deutsche Jugendliche morgens stellen. Denn man will "cool" aussehen und in der Schule aktzeptiert werden.
      Doch in z.B. englischen Schulen besteht diese Frage schon lange nicht mehr. Dort herrscht nämlich die einheitliche Schuluniform.
      Man zieht morgens schnell seine Schuluniform, an geht in die Schule und fertig. Kein Fragen was man anziehen soll und was zu was passt.
      Aber hat eine Schuluniform wirklich nur Vorteile ? Was für Vor - und Nachteile eine solche Schuluniform mit sich bringt, möchte ich im Folgeden erörtern.


      Sind die Schuluniformen jetzt sinnvoll oder nicht ?
      Das wohl größte Contra-Argument ist die "Individualität" .Ich würde den Satz anders beginnen. Einfach das Argument nennen und erläutern
      Sich z.B. nach seinem eigenen Stil zu kleiden, oder das, was einem steht zu tragen, geht dann überhaupt nicht mehr. Man muss immer die Schuluniformen tragen, was auf Dauer auch langweilig wird.
      Die Folgen dieses Geschehens sind oft, dass man seinen eigenen Stil verliert und jeder gleich aussieht. Dadurch gibt es dann auch keine Individualität mehr.
      Ein weiteres Argument gegen das Einführen der Schuluniform istIch würde lieber "Ferner", "Außerdem" verwenden , dass nach der Schulzeit die Wohlhabenden wieder ihre teuren Kleider anziehen und die sozial schwachen ihre normalen Kleider.
      Dadurch wäre der Machtkampf zwischen arm und reich wieder bestehend.
      Durch die Schuluniformen wäre den sozial schwachen Familien auch nicht geholfen, da die Kinder dann eben während der Freizeit unbedingt die Markenklamotten haben wollen.
      Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass die Schüler auch andere Sachen finden um andere Schüler zu mobben, wie z.B. , seine Herkunft, seine Markel..., all das, was man mit einer Schuluniform nicht verdecken kann.
      Aber nun genug von den Contra-ArgumentenAlso ich weiß nicht, wie ihr das gelernt habt. Aber in einer erörterung sollte man ,soweit ich weiß, niemals "genung von den Contra-Argumenten" o.Ä. benutzen. Man kann "Jedoch", Allerdings etc. benutzen, denn es gibt natürlich auch Vorteile für die Schuluniform, wie z.B. das Stärken des "Wir - Gefühls". Warum soll z.B eine Fußballmannschaft gleiche Trikots tragen, eine Schule aber nicht? Man würde auch durch die einheitlichen Uniformen sofort erkennen wer zu welcher Schule gehört.
      Natürlich würde man dann auch nicht mehr nach seiner Kleidung beurteilt, da ja jeder das Gleiche trägt. Dadurch wäre der Konkurenzkampf zwischen arm und reich wenigstens während der Schulzeit erledigt.

      [...]

      Nur noch ein paar Punkte:
      1. Deine einleitung war nicht wirklich schlecht, jedoch weiß ich nicht, ob man "z.B."verwenden soll. Schreibe einfach, dass es in eng. Schulen so ist
      2. Wenn du für Pro bist, brauchst du einfach mehr Pro Argumente. Soweit ich es gesehen habe, war die Contra Seite viel besser formuliert als die Pro.
      3. Dein Schluss war in Ordnung. Aber ich würde mit "Meiner Meinung nach" beginnen.
      Ich würde die Pro Argumente, die du oben in Stichpunkten hast, auch aLLE unten benutzen und das ausfürhlich, denn wie Frostflake schon sagt, du hast 3-mal so viel Contra im Text, wie Pro, aber du bist für Pro, das ist etwas unklug^^
      Ansonsten schon eine gute verbesserung, nur es heißt: Folgenden ^^

      Wenn du auch noch die Punkte von Frostflake beachtest hast du eine ganz ansehnliche Erörterung. :)
      MFG;
      Striker
      Ich weiss ja nicht wie ihr ne Erörterung gelernt habt, aber wir machen die anders oO

      Ich schreib dummerweise morgen LK13-Klausur in Deutsch über Eröterung, deswegen kann ich dazu jetzt auch was sagen:

      Du beginnst mit der Antithese des Autors und gibst danach dessen Argumente, angefangen mit dem schwächsten. Danach bauste deine eigenen Argumente ein. Dann beschreibste die These des Autors und seine Argumente, sowie wiederum deine eigenen. Danach folgt eine Synthese, in der du versuchst eine Lösung des problems zu finden. Zum Schluss kommt dann deine eigene Meinung, also wie du zu dem Thema stehst.

      Normalerweise gehört zu einer Erörterung auch noch eine komplette Analyse des Aufbaus, Inhalts und der sprachlichen Mittel, aber ich denk mal nicht, dass ihr das machen müsst^^

      Alles in allem ist das aber iwie zu kurz um ne gute Erörterung zu sein. In der Klausur/Klassenarbeit müsstest du dich auf jeden Fall länger fassen udn auch mehr ins Detail gehen. der Hauptteil müsste locker 3-4x so lang sein. Da ich davon ausgehe, dass du in der 11 bist, müsstest du ja auch 2-stündig schreiben und hättest genug Zeit dafür ;)


      Hm...ich hab das inner 9 so gelernt.
      1. Beginn kurz zusammenfassen worum es geht, autor bennennen und seine These.

      2. Argumente des Autors rausarbeiten und entweder unterstützen oder dagegen argumentieren (dabei vom schwächsten bis zum stärksten Argument auf deiner seite vorarbeiten und das stärkste argument von ihm zuerst nennen und das schwächste zuletzt)
      Evtl. auch Beispiele etc. einbringen....

      3.) Schluss. Nochmal kurz zusammenfassen und nochmal betont die eigene Meinung sagen.

      Aber wie gesagt, das ist Stand 9 kP in welcher Klasse du bist^^
      Bin jetzt in 10, habne aber noch nichts weiter bis jetzt zu Erörterungen gemacht.

      Als HAusaufgabe lang genug, als Arbeit nicht ganz, das könnte dann schon doppelt so lang sein....
      Original von Mr. Striker

      Bin jetzt in 10, habne aber noch nichts weiter bis jetzt zu Erörterungen gemacht.



      In der 10 wäre ich auch nochmal gern. Na ja wenigstens hab ich mein Abi in nem halben jahr :D

      Da ich aber das Letzte Mal Erörterungen in der 11 gemacht habe, geh ich mal davon aus, dass er in der 11 ist und da wird, zumindest bei uns, mehr erwartet als das, was er bisher hat. Als Hausaufgabe müste das aber ausreichen^^


      Wenn du sein Profil anschaust, dann wirst du sicherlich denken, dass er noch nicht in der elften ist, sondern erst in der 9./10. Deswegen denke ich, dass Einleitung mit These, Sanduhr-prinzip(also zuerst stärkstes Argument der gegenseite, dann die schwächeren. Deine Seite mit dem schwächsten beginnen und mit dem stärksten beenden) und Schluss reicht. Wenn nicht, tja dann hat er eben Pech gehabt.

      Für die erörterung kann man im Hauptteil noch ein anderes Prinzip verwenden(ich habe vergessen wie das heißt).

      Man beginnt mit einem Argument der Gegenseite, welches man mit einem Argument deiner Seite übertrifft. Wenn du ein argument der gegenseite, das dein Argument übertrifft, findest, musst du wieder das Argument übertreffen etc. Du musst aber aufpassen, dass am Ende kein Argument der Gegenseite steht.
      Um alle Fragen zu klären... Ich bin in der 9. !! :)


      Achja und danke an alle, die mich verbessert haben ;)


      Nochmal zu den Rechtschreibfehlern: Also, die hätte ich in der Arbeit o.Ä. nicht gemacht..., die sind nur dadurch entstanden, weil ich schnell getippt habe und mein PC "leicht" gesponnen hat ^^" ...(nicht, dass ihr mich jetzt für doof haltet xD) und dadurch wurde halt aus "Folgenden" "Folgeden" xDD


      Aber nochmal : DANKE !!! :daumen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lulatsch1992 ()

      RE: Technik-Frage: Wie funktioniert ein Füller?

      Original von hoppel
      Hallo,

      könnt Ihr mir sagen wo ich eine anschaulich einfache!!! gute Erklärung finden kann wie ein Füller funktioniert herbekomme?

      Ich freue mich auch über ein Querschnitt eines Füllerkopfes.
      Man kann mich über PN erreichen.

      MfG

      hoppel


      Ähm jo irgendwie ist meine Frage untergegangen hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hoppel ()