Siindora - FAQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Siindora - FAQ

      FAQ zum Text-RPG "Winter in Siindora"


      Was ist Siindora? Ein textbasiertes RPG hier im Forum.

      Worum geht es? Mysteriöse maskierte Typen bedrohen mit ihren Orkhorden die Völker (u.A. Elfen, Zwerge, Menschen) in Siindora.

      Wo melde ich mich an? Thread

      Was ist ein RPG? Du verkörperst einen Charakter (eine Figur, die du nach bestimmten Kriterien erschaffen hast) innerhalb einer vorgegebenen Rahmenhandlung und beschreibst was diese tut und erlebt.

      Was bedeutet textbasiertes RPG? Alles was deine Figur erlebt schreibst du selbst auf.
      In diesem RPG benutzen wir keine Punktetabellen, Statuswerte, Levelaufstiege oder 26seitige Würfel um die Auswirkungen von Handlungen und den Fortgang der Geschichte zu bestimmen. Jeder schreibt was seine Figur tut, sagt, denkt, träumt und erlebt. Dabei sollte man sich dem vorgegebenen Stil anpassen.

      Welcher Stil wird erwartet? Die Handlung passiert jetzt, also schreiben wir in Gegenwart (außer natürlich etwas ist aus Sicht des RPG in Vergangenheit passiert). Der Sprachstil kann individuell sein, aber ihr solltet so schreiben, daß man den Text gerne lesen mag. Auch solltet ihr unbedingt auf die innere Harmonie und Logik im RPG achten. /e Da die meisten Schwierigkeiten mit der Gegenwartsform haben, dürft ihr auch in Vergangenheit schreiben!

      Was muss ich bei der Textgestalltung beachten? So markiert ihr verschiedene Aktionen:
      - "text": wörtliche Rede
      - *text*: Tätigkeiten des Helden (nur falls man diese nicht stilvoll ausformuliert)
      - °text°: Gedanken, Träume
      - [] Klammer: Anweisungen und Infos zum RPG "out of story"
      - Kursivschrift: zeigt Zusammenhänge (z.B. wenn von den 2 verschiedenen Menschengruppen die Rede ist, siehe Vorgeschichte)
      - Unterstrichen: Orte, Namen (wichtig um nicht durcheinader zu kommen im Verlauf der Geschichte)

      Und wie spielt man jetzt genau? 1. Charakter im Anmeldethread vorstellen.
      2. Den Einstieg ins RPG mit dem RPG-Leiter (und der Gruppe, zu der man stoßen will) absprechen.
      3. Stilvoll ins RPG einsteigen. ;)
      Dann folgt ihr erstmal der Story, die ihr euch überlegt habt. Seit ihr in einer Gruppe, müsst ihr euch natürlich über das weitere Vorgehen absprechen. Der RPG-Leiter kann auch ein Ziel vorgeben oder durch neue Ereignisse/Personen ins Geschehen eingreifen. Versucht die Gruppe eine Lösung auf ein Problem (z.B. Brücke zerstört -> Fluss überqueren) durchzuführen kann der RPG-Leiter den Erfolg/Misserfolg "auswürfeln". Genauere Infos hierzu folgen noch.

      Warum gibt es so wenig/keine Magie? Warum keine Vampiere, Untote, Götter und dergleichen?
      Die Probleme der Wesen in Siindora sollen mit relativ realistischen Mitteln gelöst werden. Es ist sowieso schwer genug die Grenze bei übernatürlichen Fähigkeiten zu ziehen.

      Welche Parteien, welche Völker gibt es? Ihr dürft gerne neue Völker/Rassen/Clans vorschlagen. Ansonsten siehe Stichwortverzeichnis (unten).

      In welchem zeitlichen Rahmen spielt das RPG? Ausgehendes Mittelalter, könnte man sagen. Man nutzt Wasser- und Windkraft zum Antrieb von Maschinen (Mühle), die besten Kerzen werden in einer Provinz Siindoras angefertigt, Gummi ist bekannt. Elektrizität, Schwarzpulver (verboten) und Dampfkraft wurden erst vor kurzem erforscht. Bau/Rohstoffe: Holz, Steine, Erze; Medizin: fortschrittliche Naturheilverfahren und Chirurgie

      Was ist, wenn ich eine längere Zeit nicht online sein kann? Am besten den Charakter einer Person seines Vertrauens übergeben oder im RPG sicher "parken". Im Besprechungsthread ankündigen.

      Was ist, wenn ich in einer Situation nicht weiter weiß? Einfach im Besprechungsthread nachfragen oder den Leiter per PN.

      Ich möchte etwas Neues einführen (Volk, Partei/Beweggründe, Spielelement), was muss ich machen? Ideen die das RPG deutlich verändern würden, sollte man mit dem Leiter oder im Besprechungsthread absprechen.

      Mein Chara ist tot, was nun? Überlege dir eine neue Figur und stelle sie im Anmeldethread vor.
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      1. Allgemeine Infos

      2. Landkarte, Geographie

      3. Erklärung der Länder

      4. Erklärung der Völker bzw. Gruppen

      5. Vorstellung der Charaktäre/Personen (Aktive u. Passive)

      6. Stichwortverzeichnis: Orte (Provinzen, wichtige Plätze, Städte), Tiere, Pflanzen (A-N) / (N-Z)

      7. Vorgeschichte

      8. Zusammenfassung RPG

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      1. Allgemeine Informationen zum RPG "Winter in Siindora"

      ...folgen beizeiten...
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      2. Geographie
      * Kontinent/Welt: Gônis
      * bisher benannte Länder: Aschged, Biran, Melurahedan, Namea, Östliche Königreiche (Nachbarkontinent), Paarian, Siindora
      * bisher erwähnte Völker: confusio personae (“dunkles Volk“ Maskierte), Drachen, Drakonier, Drow, Elfen, Halblinge, Katzer, Menschen, Oger, Orks, Snake Riker, Symbionten, Titanen, Trolle, Zwerge
      * Jahr = 325 Tage = 13 Monde; Mondphase = 25 Tage, (22 + 3 Tage Vollmond)

      überarbeitete Lamdkarte:

      img17.imageshack.us/img17/1254/siindora5.png



      orange = Siindora
      gelb = Paarian aus dem die Menschen vertrieben wurden und wo jetzt die Maskierten herrschen
      Das kleine rote Stück im Norden ist das "zerklüftete Grenzgebiet", in das die meisten Menschen nach dem Krieg in Siindora vertrieben wurden.
      blau = Meer
      Die anderen Farben kennzeichnen ebenfalls Länder.
      graugepunktet = Gebirge
      dünne Linien = Provinzgrenzen




      3. Länder

      * Aschged
      Heimatland der Snake Riker (Drew)


      * Biran
      Land südlich Siindora, Völker ??


      * Königreich Caelin, Schloss von Pharae (Lyn), Wo ??, Völker ??


      * Melurahedan
      Land nordwestlich Siindora, hauptsächlich Trolle, vor kurzem erobert von den Snake Rikern


      * Namea (Meora)
      Königreich im Osten Siindoras, Bevölkerung ähnlich gemischt wie in Siindora. Der König dort leidet angeblich unter verwirrten Sinnen, bzw. wird er von Domar, dem Berater des Königs beeinflusst. (Also regiert in Wirklichkeit Domar das Land.) Domar ist für den Tod von Meoras Familie verantwortlich. Er vollführt zudem alle 10 Tage ein “dunkles Ritual“.


      * Östliche Königreiche (Auretheus)
      Auretheus schwärmerisch über die Östlichen Königreiche: „Diese liegen jenseits des Meeres. Eigentlich sind es 11 Länder, aber vor einigen Jahrhunderten beschlossen die Könige, sich zu einer Regierung zusammenzuschließen. Seit dem ist es ein riesiges Land, noch niemand hat versucht, es in seiner ganzen Länge zu durchreisen und selbst wenn, würde es Hunderte von Tagesmärschen dauern. Es ist die größte Landmasse die ich kenne. Das ganze Land ist mit Gebirgen durchzogen, es gibt viele uralte, gesunde Wälder und grüne, saftige Wiesen. Es leben relativ wenige Menschen in diesen Ländern, aber alle stammen von einem uralten Volk ab, das es sich einst zur Aufgabe gemacht hat, die Tiere des Landes zu hüten und zu beschützen. Es ist fast eine Symbiose zwischen den Tieren und den Hirten. Und es gibt so viele verschiedene Tiere, alle paar Monate wird eine neue Spezies entdeckt. Es gibt einige große Städte, die Leute ernähren sich meist ausschließlich von Pflanzen. Die meisten würden lieber verhungern als ein Tier zu töten, um ihren Hunger zu stillen. Alle Bürger des Landes kennen sich ausgezeichnet mit Heilkräutern und ihrer Benutzung aus. Da Tiere und Menschen oft wie Brüder und Schwestern untereinander leben, kommt es öfter zu Verletzungen, die dann mit dem enormen Wissen der Heilkunde versorgt werden. Die Sprache des Landes ist ein einziger Gesang, alle sind so glücklich miteinander. Das geht sogar soweit, daß Tier und Mensch gemeinsam in den Kampf ziehen, falls es mal nötig sein sollte. Ich war aber seit Jahren nicht mehr dort, es kann sein das sich seit meiner Abreise alles verändert hat...“


      * Paarian
      Land im Norden Siindoras, in dem hauptsächlich Menschen hausten, erobert von Orks u. A. unter der Führung der Maskierten


      * Siindora
      * Ausdehnung Siindora: Breite ca.420 km, Länge ca.530 km
      * bisher benannte Provinzen in Siindora: Zenteehrn, Ramueg, Sacae, Dooriad
      * bisher erwähnte Völker die in Siindora leben: Elfen, Halblinge, Katzer, einheimische sowie zugewanderte Menschen, Zwerge, Trolle, Drow, Elben
      *Feinde Siindoras: A Oger, Orks, Goblins; B Snake Riker
      Viele Jahrhunderte lebten viele verschiedene Völker und Rassen hier friedlich nebeneinander. Einst ein Königreich, später regiert vom Großen Rat, jetzt leben die verschiedenen Völker meist für sich, das Land ist aufgeteilt in Provinzen
      Geschichte (Kurzfassung): Eine große Menschengruppe wurde vor einigen Jahrezehnten von geheimnisvollen maskierten Typen aus ihrer Heimat im Nordosten nach Siindora vertrieben. Die hinzugekommenen Menschen brachten aber viel Unfrieden, der in Krieg gipfelte. Die Menschen verloren und die meisten wurden vertrieben, viele leben jetzt im zerklüfteten Grenzgebiet im Nordosten. Menschen (auch den ursprünglich in Siindora heimischen) misstrauen die anderen Völker jetzt zumeist. Jetzt strecken die Maskierten ihre Hand nach Siindora aus, Städte und Dörfer werden von Orkhorden angegriffen usw.





      4. Völker und Gruppen

      * Drachen


      * Drakonier (Methrandier)


      * Drow
      Dunkelelfen, Unterreiche, komplett schwarze Haut, meist sehr arrogant, waren als einzige nicht am Königsrat beteiligt


      * Elfen, verschiedene “Rassen“, zumeist pazifistisch, Waldelfen leben hauptsächlich in Elvara, großes Siedlungsgebiet in den Bergen von Arget (Elfenrat), ziehen sich seit dem Krieg aus dem politischen Geschehen zurück


      * Katzer (Katzenmeschen) (Ray)
      Die Katzer sind ein eher zurückgezogen lebendes, starkes Volk, sie hassen den Krieg obwohl viele sehr gute Kämpfer sind. Ihre Heimat ist der Glass-Canyon, ein Tal im Nordosten Siindoras welches direkt bis zum Meer führt. Im Tal liegt der Wald von Jad´is, die Heimat von Rays Stamm. Nach dem großen Krieg, in den sie nur durch die strategische Lage ihrer Heimat reingerutscht sind, zogen sie sich von den anderen komplett Völkern zurück. Handel und Kommunikation zu anderen Völkern verebbten dadurch und das Vertrauen zu den früheren befreundeten Rassen ging stark zurück.


      * Maskierte (confusio personae)
      Herkunft??, Volk??, viel ist nicht bekannt, tragen alle Masken und weite Mäntel, man kann sie nicht auseinander halten, unmöglich abzuschätzen wieviele es sind, oder ob die Berichte überhaupt zutreffen, grausam, intelligent, rücksichtslos - bisher sind Teonar und seine Freunde die einzigen von den man gehört hat, die so engen Kontakt mit einem Maskierten hatten und selbst davon berichten konnten (!), übernahmen das Land der Orks, erobern zusammen mit Orks u .A. Paarian und strecken jetzt ihre Hand nach Siindora aus, Friedensvertrag mit Snake Riker


      * Menschen
      ursprüngliche Heimat unbekannt, wahrscheinlich Paarian


      * Monarchisten
      Vereinigung reicher, mächtiger oder adliger Menschen, Elfen und Mitglieder anderer Völker; Zeichen der alten Monarchie: ein Greifvogel mit einer Schlange in seinen Fängen; ihr Ziel soweit bekannt: das Königtum in Siindora wieder einführen


      * Nomaden (Lyndis)
      Menschen, Heimat Ebenen von Sacae, Aufteilung in Clans, nach dem Krieg wurden viele durch Banditen aus Biran getötet und ein Großteil in alle Winde zerstreut, Nomaden waren nicht willkommen im Großen Rat
      Anhänger „Träne von Sacae“, das Schmuckstück wurde als Hochzeitsgeschenk für die Nomadenkönigin Isodora gemacht, es viel dem Ladenbesitzer-Elf (Elvara) vor 200 Jahren bei dem Banditenüberfall auf die damalige Hauptstadt Karson in die Hände! Bei diesem Angriff gingen alle Aufzeichnungen von Sacae verloren, niemand weiß mehr was vor diesem Angriff passiert ist.


      * Oger
      (siehe Orks)


      * Orks
      Die Orks bewohnten mit anderen kriegerisch eingestellten Völkern zusammen ein eigenes, großes Reich (nicht auf der Karte), nordwestlich von Paarian. Diese wurde durch eine Dürre und mehrere Naturkatastrophen sehr in Mitleidenschaft gezogen. Die Maskierten konnten die Lage ausnutzen und durch Versprechungen und geschicktes Vorgehen die Führerschaft über die Völker dort erlangen. Dann überfielen Horden von Orks, Ogern und Trollen Paarian (das Land der Menschen) und das führte zu den bekannten Geschehnissen.


      * Paladin-Linien: gelbe, rote, grüne, weiße und schwarze Linie
      Geht zurück auf die 5 großen Paladin. Aufgrund verschiedener Merkmale und der Geschichte gibt es für einen jeden Paladin in der Ausbildung die Wahl, welchem Gedanken und welchem Gebot er folgen möchte. Die gelbe Linie ist nach der weißen Linie die "Beste bzw. edelste". Die Ausbildung ist aber auch dementsprechend anspruchsvoll. Die Gebote unterscheiden sich nur in, für Paladin wichtigen, kleinen Unterschieden. Nur die dunkle, schwarze Linie weicht stark von den anderen vier ab. Meister Hadon, der schwarze Paladin war der Einzige Paladin, welcher schwarze Magie verwendet hat, um einen eigenen Vorteil zu bekommen. Da er aber die Zauberei nicht kontrollieren konnte, unterlag er den anderen vier Paladin. Sein Gebot wird offiziell nicht mehr gelehrt und ist von den anderen großen Paladin verboten wurden.
      Sir Mekhard hatte also eine harte Ausbildung, ist aber bei anderen Paladin auch entsprechend geachtet.
      (Sir Mekhard: Sein geleistetes Gebot geht nicht auf Meister Fahno, den Roten Paladin zurück, sondern auf Meister Treton, den Gelben Paladin.)


      * Pandoras
      (weiteres folgt)


      * Snake Riker
      (weiteres folgt)


      * Symbionten (Methrandier)
      (weiteres folgt)


      * Zwerge
      Leben zurückgezogen in den Bergen oder unter der Erde (“unterirdische Werke“), man sieht sie immer seltener seit dem Krieg.
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      RE: Siindora - FAQ

      5. Personen

      * Die Ältesten von Elvara: Es sind 5 sehr alte Elfen, aber sie strahlen eine unvergleichliche Würde aus. Alle tragen weite Mäntel mit Fellbesatz, aber in verschieden Farben; zwei von ihnen tragen ein Abzeichen auf der Brust, vielleicht für besondere Verdienste am ehemaligen Königshof.


      * Andra (siehe auch Ray Menos u Prophezeiung der Katzer)
      Andra, Ray´s Schwester, von Maskierten (in Wirklichkeit Monarchisten) entführt die Informationen von ihr wollen


      * Anymal, Elf, Elvara, Vogelkundler, dressiert u.A. mit Hilfe von Magie


      * Auretheus Manadir (A), Mensch, “Jäger“, Herkunft: Östliche Königreiche (vor 2 Monaten), mittlere Rüstung, zwei von Elbenhand gefertigte, geschwungene und kurze Klingen, Dolche, geschickt im Umgang mit Armbrust und Bogen, weiß lackierter, elfischer Bogen mit grünen Linien. Er streift ohne festes Ziel durch die Länder, doch locken ihn die Landschaften ferner Länder. Die Östlichen Königreiche hat er dreimal besucht, die Driteastäler weit im Süden ebenso und die Länder um den Zenitaarwald zweimal, sein Weg führt ihn weit herum. Wüsten kann er nichts abgewinnen, er steht auf saftige, grüne Ebenen und die tiefe, geheimnisvolle Wälder. Er hält die Gruppe um Teonar für unprofessionell (Eber).


      * Brix, Mensch, junger Zauberlehrling (S. 17, alter thread)


      * Bunyan, Mensch mit titanischem Blut, Einsiedler, komischer Typ, sehr gutmütig, etwa 70 Jahre alt, irgendwie auch weise ^^, hat einen sehr eigenwilligen Humor, Vhaan hat Bunyan vor etwa 65 Jahren getroffen und ihm viel beigebracht, kommt etwa einmal pro Monat zu Vhaan um über "Gott und die Welt" zu reden, sind dicke Freunde und spielen sich ab uns zu eine Streich Bunyan hat sich seit langem in die Wälder zurück gezogen da seine Familie (seine Frau und 3 Kinder) durch Räuber getötet wurden. Nach seiner Rache an den Räubern hatte er sich selten in der Welt sehen lassen und erwartet den Zeitpunkt mit dem er endlich wieder mit seiner Familie vereint wird.
      idata.over-blog.com/0/00/11/16…ushihara-satoshi-_40_.jpg
      sunnysred.over-blog.com/photo-…ara-satoshi-_40__jpg.html


      * Carnage, Drow, 120 J (tot), Unterreiche, komplett schwarze Haut, schwarze lange Haare (oder weißhaariger "Elf" ??), trägt ein robustes Ledergewand, Kurzschwert ähnlich wie ein Säbel, setzt Gift ein, Schwarzpulver, Assasinendolch, Auftragsmörder, Dieb, sehr arrogant: "Es ist nun mal so das die Drow die Spitze der Evolution sind. Wir sollten dieses Land regieren, alle anderen Rassen sollten vernichtet werden!", Carnage wurde während des Krieges von seinen Volk getrennt und schlägt sich seither allein durch, wurde getötet beim Versuch Teonar zu töten


      * Deradan Underlizt, Mensch, ritterlicher Kämpfer, Vater von Teonar


      * Dirion, Elvara, Oberältester der Waldelfen, alt, schwaches Herz
      Dirion will den Elfenrat einberufen, versuchen den Großen rat wieder zusammen zu bekommen u. evtl. eine Elfenarmee aufstellen (was den ziemlich pazifistisch eingestellten Elfen nur schwer zu vermitteln sein wird)


      * Drew Rattler, (A) Snake Riker (Schlangenmenschen), General, stolz, pessimistisch
      Er führte vor 3 Monaten die Schlacht in der Wüste Dooriades gegen Menschen -> Niederlage u Drew schwer verwundet -> gesundgepflegt im Hauptquartier der Snake Riker (riesiges dunkles Schloß) -> im Thronsaal, erhält den Auftrag zum Nebelberg zu reiten u Botschafter der Maskierten zu treffen -> von weitem konnte man schon die schneebedeckten Berge sehen die über das Tal so mächtig mit ihren Spitzen ragten. -> kommt an kleinem Lager mit abgeschlachteten Orks vorbei -> reitet über Berge -> nicht weit vom Fuße des Nebelberges an dem er sich mit dem Maskierten treffen soll ein kleines von Nebel eingeschlossenes Dorf “Dorf am Nebelberg“ -> Übernachtung im “Gasthaus zur Nebelwarte“ -> Nebelberg, Höhle, trifft einen Maskierten (der überdies schon von Drews Vergangenheit gehört hat, sarkastische “Bewunderung“ für Snake Riker) -> Unterzeichnung Vertrag von Drisorak -> Maskierter geht, Drew reitet zurück nach Drisorak (S. 12) (weiteres folgt)
      (S R sind unzufrieden wegen der Niederlage, Drew bekommt nur niedere Aufgaben)


      * Elvan, Elvara, Schüler/Gehilfe von Vhaan, übertriebt ab und zu, gelehrig


      * Fentan, Elf, Elvara, Ältester, ausgeschickt um den Elfenrat in den Bergen von Arget vorzubereiten


      * Kasimir (A), Drakonier (siehe Methrandier)
      „Als Drakonier hat Kasimir nur einen Lebenssinn, auf seinen Meister achten und Wissen sammeln. Drakonier haben eine weitaus höhere Lebenserwartung als Symbionten und tragen das Wissen und die gesammelten Elementaren Kräfte von Symbiont zu Symbiont. Aber in ihm schlummern noch ein paar geheimnisvolle Kräfte.“


      * Kiriam, Elf, Elvara, Ältester u.A. zuständig für die Wachen


      * Ladenbesitzer Elf in Elvara mit Bart bis zum Boden, kohlerisch


      * Leaf von den Bäumen, (A), Elfin, 80 J., Schamanin/Heilerin, Ausbildung bei Vhaan, geschickte Tarnmanöver, „Leaf erinnert sich noch bitter an ihre Ankunft in Elvara. Ihre Familie wurde durch den Krieg regelrecht auseinandergerissen! Leaf wurde/wird von Vhaan aufgenommen und ausgebildet. Von ihrer Familie fehlt jegliche Spur, einzig und allein die Kenntnis, dass ihre Zwillingsschwester Lelis noch lebt, lässt die Elfe auf ein Wiedersehen hoffen. Sie weiß nicht, woher sie dieses Wissen nimmt, doch bei Elfenzwillingen ist immer eine gewisse Verbindung und es gibt Phänomene (spühren die Gefühle des anderen), die sich selbst Vhaan nicht erklären kann.“ Führt verschiedene Rituale durch (Ritual der Erneuerung),
      Weg bisher: Gasthaus Tal der Stille (nordwestlich v. Donnerwald), trifft Sarox -> Osten, Wald, trifft Sir Mekhard -> Elvara


      * Lelis, Elfin, 80 J., Zwillingsschwester von Leaf, Elementargeistmagierin, Schülerin von Meister Abrax, Ausbildung abgebrochen, Elvan wusste nix von ihr, die Zwillinge können die Gefühle des anderen spüren, lange Trennung, sie kennt Elvara nicht -> Elvara


      * Leoma, Mensch, jüngerer Bruder Meoras


      * Lyndis Caelin, (A), Mensch, 18 J., junge Nomadenfrau aus den Ebenen von Sacae, Meisterin im Spurenlesen, Kenntnisse über die Anwendung bestimmter Elementarkräfte, Vater war Anführer der Stamm der Lorca u wurde von Banditen aus Biran ermordet, Stamm fast vollständig ausgelöscht (kurz nach dem Krieg in Siindora), spürt Rachelust, [TRAUM] Lyn in einem großen Zelt, Sie war schon einmal hier... an dem Tag als ihre Eltern getötet wurden. Lyn mit einem Samuraischwert an die Wand gepfählt. Mann mit leuchtend-rotes Haar und prunkvolle Rüstung betritt den Raum. „Auf keinen Fall berühren! Alles wird gut, vertrau mir...." [/TRAUM], Auftrag, Nomaden von Sacae sind Meister im Spurenlesen, besondere Kräfte: beherrscht den Wind, kann Körperkraft magisch verstärken, Geheimnis um ihre Verletzung/Herkunft, ungewisses Schicksal des Königreichs von Pharae macht Lyn traurig, steht auf der Abschussliste der Monarchisten, Reiserucksack mit dickem Pelz, geheimnisvolles Schwert mit unleserlichen Schriftzeichen, Nomadischen Kurzbogen (Dieser “Bogen von Uhai“ kann mit dem richtigen Pfeil nahezu alles durchdringen. Er wurde vom Nomaden Uhai gespannt und jahrelang verwendet. Kann nur von Menschen mit Nomadenblut abgefeuert werden, was an einem Fluch liegt. Der Bogen hat Lyns ganzes Geld gekostet.) Lyn kommt nicht richtig damit klar, daß die Nomaden bislang immer als gering betrachtet wurden in Siindora. Sie ist sehr zartfühlend gegenüber der Natur, tragische Kindheitserinnerung (Lyn, damals noch ein kleines Mädchen von etwa zehn Jahren machte einen Ausflug mit ihrer Schulklasse am Tao-Wald. Ein Dohtan griff an, eine Schar sacaeischer Reiter kamen ihnen zu Hilfe doch die Lehrerin wollte alle Kinder zurücklassen und flüchten. Die Reiter haben sie getötet - solche Feigheit wird in Sacae mit dem Tod bestraft. Das Dohtan hatte 3 Kinder getötet und trotzdem verschonten es die Reiter, beruhigten es und brachten das Tier zurück in den Wald.)


      * (falscher) Maskierter der Teonar &Co entführte: bedrohliche, unheilvolle Stimme, Mann mit dunkler Maske, gekleidet mit einfachen grauen Umhang, rote Augen

      * (echter) Maskierter der Drew in der Höhle trifft, dunkle Maske, rote Augen, weiter dunkler Mantel


      * Methrandier (A) (S.17, alter thread)
      „Methrandier ist einer der bekanntesten und auch anerkanntesten Sagehändler in Gônis. Mit seiner 840 jährigen Erfahrung und Informationsflut, ist er sozusagen eine laufende Bibliothek. Er erstellte Stammbäume, war bei sehr vielen Zeremonien dabei, Geburten, Kriegsabkommen und so weiter (im RPG erfahrt ihr mehr). Seine Rasse ist eine eher untypische für Gônis, da sehr viele Symbionten in der großen Cora da Exempla vernichtet worden. Jeder Symbiont hat einen Drakonier als Begleiter da, wie schon die Rasse vermuten lässt, sie nur in symbiose mit einer bestimmten Rasse leben können (weiteres im RPG).“


      * Meora Toklak, Mensch, aus Namea, unterwürfiger Chara, gläubig (Segen, Rituale, Gottheit “Loora“), Schwert, trägt einen Stern aus reinem Saphir an einer Kette um den Hals, dieser schützt ihn vor Zaubereinwirkungen, er verabscheut dunkle Magie, 3 besondere Fähigkeiten: 1. "Zweites Ich“ (Doppelgänger der sogar kämpfen kann, bedarf großer Konzentration u guter Vorbereitung), 2. blitzschnelle, kurzzeitige Teilung, 3. ultrakurzeitige Unsichtbarkeit, stammt aus kleinem Dorf am Bach, junger Bruder Leoma und ganze Familie tot durch ein schreckliches Ereignis welches Meora aus Nemae vertrieb, will seine Familie rächen, vermeintlich Schuldiger ist Domar der Berater des Königs


      * Sir Mekhard, Mensch, 33 J., Paladin, Botschafter, blonde Haare, kein Bart, blaue Augen, Rüstung in der Sonne blendet (zur Reise nur Lederharnisch), Speer, Lanze, Schild, Schwert, hervorragender Kämpfer, besonders trainiertes, schwarzes Pferd, gläubig, ein Eid einst vor dem Krieg geleistet verpflichtet Sir Mekhard dazu, jedem guten Wesen zu helfen, wurde Paladin wegen einer Frau, die er aber aus den Augen verloren hat. „Nein, in der Tat hat der Krieg für mich nie ein Ende gefunden. Ich komme aus östlichen Königreichen, nicht ursprünglich, war aber zur zeit der Verwüstung Siindoras dort, habe andere Lebensformen kennen gelernt und wurde mitten im Krieg hierher geschickt, nach Siindora. Ich soll Informationen über die Horde beschaffen. Der König, ein enger Vertrauter meines verstorbenen Vaters bezweifelt, dass diese hohlen Wesen sich alleine formieren und rekrutieren können. Ich soll zunächst den Anführer ausmachen, und versuchen mit ihm einen Vertrag abzuschließen. Völlig unmöglich, wenn ihr mich fragt. Dann soll ich schnellstmöglich zurückkehren, um alle meine Informationen zu überbringen. Nun durchstreife ich Siindora, auf der Suche nach Informanten, und den Maskierten.“
      gelbe Paladin-Linie: Sein geleistetes Gebot geht nicht auf Meister Fahno, den Roten Paladin zurück, sondern auf Meister Treton, den Gelben Paladin.
      Weg bisher: Sir Mekhard: Wald -> Kampfunterstützung f. d. Gruppe im Donnerwald -> Wald, auf Baum -> trifft Leaf -> Elvaran -> Tanhorah


      * Ray Menos, (A), Katzer, 20 J., sehr schneller Kämpfer, guter Geruchssinn, Wurfmesser, gewöhnungsbedürftiger Charakter, stammt aus den Wäldern von Jad'is, hat körperliche Nähe zu Menschen nicht besonders gern, allergische Reaktion auf Mardestkraut, Fluch: wird bei Vollmond zum Wertiger; Ray verfolgt die verfolgt die Maskierten, die seine Schwester Andra entführt haben seit den Wäldern von Jad'is. Andra soll den Schamanen Jiam ablösen, aber zuvor muss sie noch ihre Zeremonie des Lebensbundes absolvieren, ohne die es ihr nicht erlaubt ist zu einer Schamanin zu werden. Jiam ist schon sehr alt und hat nicht mehr lange zu leben, aber nur er darf die Zeremonie durchführen. Rays Dorf stirbt, wenn nicht jemand Jiam´s Platz einnimmt. Ray und Andra tragen zwei Muttermale in Form von alten Symbolen auf den Handgelenken. Sie sind Teil einer alten Prophezeiung, die schon mehr als 10.000 Jahre in ihrem Stamm erzählt wird, “nach der wir in einem Alten Tempel die Sonne erstrahlen lassen und die Wächter den Mond zum Leuchten bringen werden, damit die Schatten aus der Tiefe von dannen gehen werden.“ Was damit gemeint ist weiß niemand mehr, aber selbst die Elfenältesten sind beeindruckt als sie die Symbole auf den Handgelenken sehen.


      * Sajya, jungen Frau mit schulterlangen, schwarzen Haaren, aus Tanhorah, Reisebekanntschaft von Sarox


      * Sarox Sinôr, (A) Mensch, Anfang 20, stammt aus Südwesten Siindoras, Stratege, eher verschlossen, Einzelgänger, Egoist, Vater Sirox, Bruder Saron (tot),
      sucht Deradan Underlizt und Infos über Tod seines schmerzlich vermissten Bruders: „Auch sein Bruder Saron war ein Taktiker der höchsten Stufe, doch eines Tages fand man ihn tot im Wald nahe des Familienhauses. Sarox glaubte nicht an einen natürlichen Tod, dafür war Saron zu fit, zu lebendig als dass ihn Krankheiten hätten sofort getötet. Auch kannte er den Wald in und auswendig, sowie dessen Tiere und Pflanzen. Für Sarox ist es ein Attentat, ein mysteriöser Tod, doch Beweise hat er dafür nicht. Er hat gehört, dass solche Ereignisse auch in anderen Familien in ganz Siindora am gleichen Tag passiert sein sollen. Dies war Beweis genug für ihn, das die dunklen Mächte des Krieges noch immer über Siindora verteilt sind. Nun versucht er in dem ganzen Land Informationen zu sammeln. Sein erstes Ziel ist die Stadt Zenteehrn in der gleichnamigen Provinz. Dort wohnt ein guter Freund von seinem Vater, der viel über den Krieg mitbekommen haben soll, was andere nicht wissen. So begann seine Reise. Sarox begibt sich noch vor Abschluss seines eigenen Kampftrainings in die Nähe von Ork Truppen. Es scheint die einzige Möglichkeit zu sein auf seiner Reise voranzukommen. Trotz einiger Zweifel über seinen plötzlichen Sinneswandel, erst flüchten und nun den Orks in die Arme laufen, scheint Sarox diese Sache fest im Blick zu haben. Sein Informationen plant er auf einer großen Versammlung vorzutrage.“
      Weg bisher: Ranteehrn -> zerstörtes Zenteehrn, auf der Suche nach Deradan Underlizt der dort lebte -> nach Südenwesten -> Tal der Stille, zerstörtes Dorf, Gasthaus "Tal der Stille", trifft auf Leaf ->Berichte von Überfällen durch Orks, erfährt von Elvara u Vhaan -> südlich, Nachlager alte Hütte -> Grenze Ramueg, Orklager, trifft Sajya, Überfall von 2 Dieben -> weiter südlich, Tanhorah, liefert Sajya ab (Vater, Mutter, Opa) -> Gasthaus


      * Teonar Underlizt, Mensch, Fischer, kämpfte im Krieg auf Seiten Siindoras als Ritter ohne Stand, stammt aus Dorf bei Zenteehrn (zerstört), leichte Rüstung, Schwert, ziellos und nachdenklich seit dem Krieg, doch seit den Vorfällen im Donnerwald mit neuem Selbstbewusstsein u Führungsqualitäten, Vater Deradan verschollen, gilt als tot, Mutter starb als 16 war und Vater hat nicht wieder geheiratet, Bruder lebt bei unserem Onkel in Mendora, weiterer Onkel in Hanstilger, hat Schwarzpulver u Assasinendolch von Carnage, dem Drow der ihn töten wollte


      * Tuturslef, Elvara, Elf, Waffenmacher, klein, alt


      * Vale, [Zea], weiblich, Mensch-Mischling, Alter unbekannt, wirkt jugendlich u. zart, melancholisch, schweigsam, sehr intelligent, sehr schnell, sehr stark, evtl. Schizophrenie, rote Augen, langer dunkler Mantel, Waffe: spezielle Sense, Geschichte: 'Wenn man sie fragt, sagt sie, sie habe ihr Gedächtnis verloren und erinnere sich nicht an ihre Vergangenheit.', unterwegs im Auftrag der Monarchisten.


      * Vhaan, Elf, Elvara, Schamane, Lehrer von Leaf u Elvan, kennt Teonar, guter Freund von Bunyan, weise, “befürchtet oft viel“, bekannt bei vielen Leuten in Zenteehrn und weiter
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      6. Orte aller Art, Tiere, Pflanzen usw. A-M

      * Aschged, Königtum der Snake Riker (siehe Drew)


      *Bemiskraut, „Ein Kraut das Methrandier sich oft von Vhaan beschafft. Mit diesem Kraut kann man wunderbar Echsenartige Wesen anlocken, da diese das Kraut nur selten finden, aber auf deren Speiseliste steht es ganz oben.“


      * Berge von Arget, einer der Hauptwohnorte der Elfen in Siindora, großen Elfenrat


      * Biran, Land im Süden Siindoras


      * Blutkraut


      * Cora da Exempl: „Eine Anpassungsvollmacht. Erstellt von einem Orkkönig, der es nicht sehen konnte, dass Symbionten in seinem Land gezüchtet wurden. Somit erliess er eine Anpassung, dass heisst eine Deziemierung auf angemessene Völkergröße. Es sind 240 Symbionten übrig geblieben. Einige konnten flüchten, Methrandier gehört zu denen, die nach ihrer Folter ins Exil entlassen wurden.“


      * Donnerwald: Wald im Zentrum Siindoras, Start des RPG für 7 der Charaktere, Entführung und Befreiung von Meora, Teonar, Lyndis und Auretheus, erster großer Kampf, Tod von Carnage.


      * Drisorak, Hauptquartier der Snake Riker


      * Dohtan (gigantisches, elefantenähnliches Tier, lebt ausschließlich in den Ebenen von Sacae)


      * Donfas (Ray)


      * Ebenen von Sacae: Heimat einiger Nomadenstämme (siehe Lyndis)


      * riesiger wilder Eber, nicht im Zentrum Siindoras heimisch


      * Elvara: Baumhausdorf der Waldelfen im Wald des Elfenhains, nordöstlich vom Donnerwald, Stege verbinden hoch über dem Boden die verschiedenen Baumhäuser, 5 Älteste regieren, das Versammlungshaus liegt im Zentrum des Alten Waldes, zwei ineinander verwachsene Bäume tragen es, (für die Elfen war dies zweifellos ein gutes Zeichen, als sie damals mit dem Bau begannen.) Die Häuser der Ältesten sind kreisförmig auf Bäumen und das Zentrum errichtet, diesen Teil des Dorfes sehen sonst nur wenige Fremde, er ist sehr gut bewacht. Es gibt mind. 1 Gästehaus, ein Krankenhaus, Vhaans Haus, einen Waffenmacher/Schmied (Tuturslef), eine Art Antiquitätenladen, Vogeltrainer (Anymal)
      Die Weißwasserquelle (S.15) liegt tiefer im Wald, östlich Elvara, an einem bewaldeten Hügel. Der Bach fließt in einen See, wie die Quelle von Elvara nicht einsehbar. In der Mitte des Sees ist eine kleine Insel, gerade groß genug um der alten knorrigen Eiche (Baumgeister), die dort wächst genügend Platz zu bieten.


      * Glas(s)-Canyon, (siehe auch Katzer) Dieser etwa 200km² große Canyon ist sehr mineralreich, was eine große Vegetation- und Tierwelt ermöglichte. Bekannt wurde dieser Canyon durch die prächtigen Quarzsandvorkommen, die oft geraubt wurden, um daraus die feinsten Glassorten zu gießen.


      * Gônis: die Welt bzw der Kontinent auf dem Siindora und viele andere Länder liegen


      * Der Große Rat von Siindora (Königsrat)
      Das sagt Vhaan darüber: Der große Rat von Siindora war einst die zweitwichtigste Einrichtung in Siindora, nach dem König (Königsrat). Man traf sich mindestens alle 5 Jahre, jedes Volk sendete einen oder mehrere Vertreter. Hier wurden alle wichtigen Entscheidungen beraten und Probleme diskutiert. Gefasste Beschlüsse werden dem König vorgelegt. Dabei ging es sehr demokratisch zu, jedes Volk hatte eine Stimme. Nach dem Sturz des Königs war der große Rat die oberste politische Instanz, doch die Krise des Landes führte zu übergroßem Egoismus. Jetzt lebt jedes Volk mehr oder weniger für sich. Die Kontakte reißen immer mehr ab, es gibt nur noch wenig Zusammenarbeit einzelner Völker. Es gibt zudem eine kleine Gruppe, die sogenannten Monarchisten, sie wollen wieder das Königtum für ganz Siindora einführen.


      * Hanstilger, Stadt, nahe Tanhorah, von Orkarmee zerstört, Menschen u. A.


      * Hygon


      * Jahr = 325 Tage = 13 Monde


      * Betäubungspulver der Kalje-Pflanze aus dem Süden Siindoras (Sarox)


      * Königreich von Pharae (Lyndis), weeeiiiiiit im Westen von Siindora


      * Königsrat, siehe Großer Rat


      * Loora: eine Gottheit in Namea


      * Mandragorawald, ?? (100 Tagesmärsche von Elvara)


      * Mardestkraut, wird als Riechsalz verwendet
      Mardestkraut: Ein Gewächs das ein Sekret abgibt welches einen extrem starken Geruch ausströmt, der die in der Nase befindlichen Geruchsrezeptoren reizt und so als Alternative zum sehr teuren Riechsalz wirkt. Aber es gibt einige Allergiker (etwa 1 von 100.000), die bei Inhalieren dieses Geruchs über Ausschlag, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen und/oder vorrübergehende Blindheit klagen.


      * Melurahedan, Land im Norden von den Snake Rikern erst kürzlich erobert


      * Mendora: Stadt der Menschen in Dooriad, auf einer Ebene im Nordwesten


      * Mondphase 25 Tage, (22 + 3 Tage Vollmond)
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      6. Orte jeder Art, Tiere, Pflanzen usw. N - Z

      * Namea, Land im Osten


      * Nebelberg


      * Östliche Königreiche, Länder im Osten


      * Paarian: Land aus dem die Menschen vertrieben wurden


      * Paraechse, als Reittier nutzbar, im Osten u Süden Siindoras und in Namea heimisch
      „Sie haben fast das Aussehen von Drakoniern, sind aber bedeutend größer und schneeweiß. Sie sind extrem schnell und nur für wenige ein gutes Reittier.“


      * Prophezeiung der Kater
      Ray und Andra tragen zwei Muttermale in Form von alten Symbolen auf den Handgelenken. Sie sind Teil einer alten Prophezeiung, die schon mehr als 10.000 Jahre in ihrem Stamm erzählt wird, “nach der wir in einem Alten Tempel die Sonne erstrahlen lassen und die Wächter den Mond zum Leuchten bringen werden, damit die Schatten aus der Tiefe von dannen gehen werden.“ Was damit gemeint ist weiß niemand mehr...


      * Ranteehrn, größere Stadt, versch. Bevölk.


      * Ramueg, Provinz in Siindora


      * Sacae, Provinz, bekannt sind die Ebenen von Sacae, Heimat der Nomaden


      * Schwarzpulver: Haben die hinzugekommenen Menschen nach Siindora gebracht.

      * Schwur der Heiler: Wer den Schwur der Heiler ablegt ist dazu verpflichtet jedem Hilfebedürftigen zu helfen, sobald dies in ihrer Macht steht, egal ob Freund oder Feind. (siehe Anmeldung Leaf von den Bäumen)


      * Tanhorah, großes Dorf in der Provinz Ramueg, Menschen, viele Menschen geflohen aber zurückgekehrt


      * Tal der Stille, fast menschenleer, westlich von Zenteehrn und somit nordwestlich vom Donnerwald


      * Tao-Wald, einziger Wald in den Ebenen von Sacae


      * Unterreiche, Heimat der Drow= Dunkelelfen (wo, muss noch festgelegt werden!)


      * vari (traditionelles elfisches Brot)


      * Vertrag von Drisorak:
      ~Vertrag~
      Heute, am >Datum<
      auf dem Nebelberg über Drisorak
      schließen die
      confusio personae
      und die
      Snake Riker
      diesen Vertrag, der Bestand haben wird auf unabsehbare Zeit.
      Die beiden Völker werden untereinander Frieden halten und die Pläne der anderen Seite in keinster Weise behindern, solange sie sich nicht gegen den Vertragspartner richten. Dies gilt auch für alle befreundeten Völker der Vertragspartner. Ferner wird es, nach vorheriger Absprache gestattet, Truppen durch das Land des Vertragspartners zu verlegen und zu diesem Zweck kann auch Material und Nahrung für die Versorgung requiriert werden.
      Die jüngst eroberten Gebiete der Snake Riker in Melurahedan dürfen diese weiterhin für sich beanspruchen. Zudem können sie Teile der Gebiete um die Wüste der Dooriades beanspruchen, sollte sich eine entsprechende Situation ergeben. Alle anderen Gebiete Siindoras sind ab sofort als Teile der confusio personae anzusehen und dürfen nicht von den Snake Riker, oder auf ihr Betreiben hin von einem anderen Volk erobert oder geplündert werden.
      Zuwiderhandlung in Bezug auch auf nur einen Vertragsbestandteil wird mit Entzug der zugestanden Rechte bestraft und beendet sofort die Neutralität der Vertragspartner.
      Der Vertrag erlangt mit Unterschrift Gültigkeit.



      * Wäldern von Jad'is, Heimat der Katzer


      * Wüste des Dooriades, große Wüste in Dooriad, Schlacht Snake Riker gg Menschen


      * Zenteehrn, Provinz, bekannt für seine Seen und Wälder


      * Zenteehrn, große Stadt, im Krieg komplett zerstört, Menschen, das Heimatdorf von Teonar Underlizt und seiner Familie ist ein Vorort von Z. und wurde ebenfalls zerstört; der Donnerwald liegt nur wenige Kilometer entfernt.


      * Zeremonie des Lebensbundes: Diese Zeremonie ist ein gut gehütetes Geheimnis der Katzer und ist nichts anderes als die Vereinigung eines Katzers (m/w) mit einem bestimmten Lebewesen (in der Regel ein Baum, ein Tier, eine Person einer anderen Rasse). Diese seelische Verschmelzung ist das Größte was einem Katzer passieren kann, sie wird steht’s mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres vollzogen. Eine Verspätung dieser Zeremonie kann gewisse Gefahren mit sich bringen.


      * Zereth, Hauptstadt von Paarian
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      Vorgeschichte (Kurzabriss)
      * Land der Orks (u.a. kriegerischer Völker) fällt unter Kontrolle der Maskierten
      * Orks unter der Führung der Maskierten plündern und erobern Paarian (vor ?? Jahren)
      * Volkswanderung: viele Menschen aus Paarian flüchten nach Siindora
      * der König von Siindora wird abgesetzt, großer Rat regiert (vor ? Jahren)
      * großer Krieg der Paarian-Menschen gegen die Völker Siindoras, große Zerstörungen
      * Niederlage der Menschen, Verbannung in das nördliche Grenzgebiet Siindoras (? Monate Jahr her)
      * Monarchisten formieren sich
      * kurz nach dem Krieg, Banditen aus Biran überfallen die Ebenen von Sacae, Stamm der Lorca wird fast ausgelöscht (Lyndis)
      * Angriff der Snake Riker auf die siindorasche Provinz Dooriad, Menschen siegen (? Monate her)
      ------------------------------------
      * Rays Schwester Andra wird von Maskierten entführt, Ray folgt der Spur
      * Lyndis und Meora beginnen (getrennt) ihre Reise
      * König von Namea steht unter dem Einfluss seines Beraters Domar, beauftragt Paladin Sir Mekhard
      * Methrandhir beginnt seine Reise
      * Sarox begibt sich auf den Weg
      * Monarchisten erteilen Mordauftrag für Underlizt und Lyndis
      * Angriff der Snake Riker auf Melurahedan, Sieg für die Snake Riker (Tage her)
      * Geschehnisse im Donnerwald und Elvara
      * Vertrag von Drisorak
      * Hanstilger von Orktrupps zerstört



      kleine Ablaufskizze rund um Elvara:

      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      überarbeitet 04.10.09

      Was bisher geschah (chronologisch)

      1. Tag (RPG Seite 1)
      Donnerwald, abends
      Teonar Underlizt sitzt am Lagerfeuer auf einer Lichtung
      Lyndis Caelin kommt dazu, Auretheus Manadir und dann Meora Toklak stoßen auch dazu
      -----------

      2. Tag
      Donnerwald, frühmorgens (Seite 2)
      Die Gruppe um Teonar erwacht gefesselt, gekidnappt von Orks unter der Führung eines maskierten Mannes.
      Der Katzer Ray Menos taucht auf und tötet alle Orks, der Maskierte verschwindet. Ray ist auf der Suche nach seiner verschleppten Schwester und vermutet das dies die Entführer sind.
      (Es wird sich herausstellen, dass dies ein falscher Maskierter war, ein Mitglied der Monarchisten, der eine Gruppe minderintelligenter Orks dazu gebracht hat, ihm zu folgen.)
      Der Drow (Dunkelelf) Carnage taucht auf.
      -----------

      Ruinen von Zenteehrn, morgens (Seite 3)
      Sarox Sinôr kommt aus Ranteehrn auf der Suche nach Infos und nach Deradan Underlizt (dem Vater von Teonar) und steht nun vor den Ruinen von Zenteehrn. Er verlässt die Stadt in Richtung Westen.
      -----------
      Hauptquartier der Snake Riker, morgens (Seite 4)
      General Drew, ein Snake Riker, erwacht nach fast 2 Monaten der Erholung. Er ist einer der wenigen Überlebenden der Schlacht zwischen Snake Riker und Menschen um das Gebiet der Wüste des Dooriades. Er erhält einen Auftrag von seinem König.
      -----------

      Donnerwald, morgens (Seite 3 - 6)
      Streit mit Carnage, die Gruppe beschließt gemeinsam zu reisen, Ray prescht schon mal vor.
      Die Gruppe wird von einem Trupp Orks und Ogern abgegriffen, Ray kehrt zurück, Sir Mekhard der Paladin, hoch zu Ross taucht plötzlich auf und hilft der Gruppe.
      ------------

      Tal der Stille, vormittags (Seite 5 & 6)
      Sarox im Gasthaus "Tal der Stille", in einem fast menschenleeren Dorf, er trifft auf Leaf (längeres Gespräch). Sarox fragt Leaf nach Deradan Underlizt.
      ------------

      Donnerwald, vormittags (Seite 6 & 7)
      Kampf vorbei, Sir Mekhard reitet davon, die restliche Angreifer fliehen, Lyn ist geschwächt, Ray leicht verletzt und Meora bewusstlos.
      Carnage versucht plötzlich Teonar zu töten, Lyn verhindert das gerade noch in dem sie Carnage mit einem Schwertwurf tötet, der aber ihre letzten Kräfte kostet, sie geht bewusstlos zu Boden.
      Teonar untersucht Carnages Leiche, durch die gefundenen Sachen stellt sich später heraus, er sollte (im Auftrag der Monarchisten) Teonar und alle Mitglieder seiner Familie töten.
      Teonar, Lyn, Meora, Auretheus und Ray schleppen sich in östlicher Richtung nach Elvara, den Donnerwald hinter sich lassend.
      ------------

      Tal der Stille, mittags (Seite 7)
      Die letzten Menschen verlassen das Dorf, aufgrund der Warnung vor Orks in der Nähe.
      Sarox und Leaf verlassen das Gasthaus und trennen sich.
      ------------

      Dorf am Nebelberg, nachmittags
      Drew übernachtet im "Gasthaus zur Nebelwarte"
      ------------

      Auf dem Weg zum Dorf der Elfen, nachmittags/abends (Seite 6 & 7)
      Ray wird immer unruhiger, die anderen wissen nicht, dass auf ihm ein Fluch liegt: immer bei Vollmond wird er zum Wertiger - und heute Nacht ist Vollmond...
      Am Waldrand zum Elfenhain (Elvara), gerade bricht die Nacht herein. Ray verlässt die Gruppe und verschwindet im Wald, kurz darauf verwandelt er sich. Die Gruppe betritt ebenfalls den Wald, Lyn und Meora sind immer noch bewusstlos, werden von Teonar und Auretheus getragen.
      ------------

      Ein anderer Wald, nachts (Seite 7 & 8)
      Leaf trifft auf Sir Mekhard, sie heilt seine Kampfwunde ist aber danach entkräftet. (Der Paladin wird sie aber per Pferd an ihr Ziel bringen.)
      ------------

      Elvara das Elfendorf, nachts (Seite 7)
      Ein Untier (der verwandelte Ray) greift die Gruppe um Teonar an, gerade als sie das Baumdorf der Elfen erreichen. Mehrere Elfenwächter die dazukommen werden getötet, dann verschwindet die Bestie wieder.
      ------------

      Weiter südlich von Elvara, nachts (Seite 8)
      Sarox übernachtet in einer alten Hütte
      ------------

      3. Tag
      Elvara, nachts (Seite 8 & 9)
      Teonar, Auretheus, Lyn, Meora liegen im Krankenzimmer des Elfenhains. Vhaan, berühmter Heiler der Elfen versorgt zusammen mit seinem Gehilfen/Azubi Elvan die Verletzten. Teonar kennt die beiden gut.
      Sir Mekhard bringt die Elfin Leaf, Vhaan ist über ihren Zustand erschrocken.
      ------------

      Dorf am Nebelberg, morgens (Seite 9)
      Drew verlässt das Gasthaus und reitet in Richtung der Berge; er grübelt, über den Pakt (siehe Vertrag von Drisorak) und seine Rolle bei diesem ’Spiel’.
      ------------

      Im Wald zu Elvara, morgens
      Ray erwacht blutverschmiert, er hatte Hirsch diese Nacht... Jetzt sucht er seine neuen Freunde, bricht dann aber entkräftet zusammen.
      ------------

      Südlich von Elvara, Hütte, morgens
      Sarox erwacht, er macht sich auf den Weg nach Tanhorah.
      ------------

      Elvara, vormittags (Seite 9)
      Bunyan, ein Titan mit menschlichem Blut und ein alter Freund Vhaans, findet den bewusstlosen Ray und bringt ihn zu Vhaan, dabei wird er von Sir Mekhard gesehen, welcher aber Richtung Norden abzieht.
      Teonar im Krankenzimmer untersucht derweil die Sachen die er dem Attentäter Carnage abgenommen hat: ein Säckchen Schwarzpulver, 100 Jahre alte siindorische Münzen, ein Assasinendolch und ein Mordauftrag betreffend die ganze Familie Underlitzt.
      ------------

      Höhle im dem Nebelberg über Drisorak, mittags (Seite 9 & 10)
      Drew trifft auf einen Maskierten, sie unterzeichnen den "Vertrag von Drisorak", ein Nichtangriffspakt zwischen den Snake Riker und den "confusio personae" (scheinbar nennen sich die Maskierten so). Der Maskierte verschwindet, auch Drew reitet grübelnd davon.
      ------------

      Auf halben Weg nach Tanhorah, mittags (Seite 9 & 10)
      Sarox verfolgt Orkspuren, entdeckt eine große Armee von Orks und Oger
      ------------

      Elvara, mittags (Seite 10 - 13)
      Leaf geht mit Elvan zur einer Insel im See im Alten Wald um ein Ritual durchzuführen. Sie trifft danach auf Lelis, ihre Zwillingsschwester. Beide sind überglücklich, haben sie sich doch seit langer Zeit nicht gesehen.
      Lyn erzählt kurz vom "Königreich von Pharae" (Seite 10)
      Original von -sain-
      Schloss von Pharae
      *Ein Soldat rennt in den Thronsaal und fängt, völlig aus der Puste, an zu schreien*
      Soldat:"L-Lord Elbert!! Wir haben neue Nachrichten über Spione aufgefangen!"
      Elbert: "Ich wusste es... wir müssen aufpassen... Eliwood... reite nach Osten, Richtung Siindora ... wir müssen mehr über die dortigen Verhältnisse erfahren"
      Eliwood: "Ja Vater... was meinst du - ob ich sie mal wiedersehe?"
      Elbert: "Wer weiß... aber du solltest dich mehr auf deine Mission konzentrieren..."

      -----------

      Auf halben Weg nach Tanhorah, mittags (Seite 11)
      Sarox wird von einer Frau beim spionieren überrascht. Sajya, so ihr Name berichtet, dass Tanhorah wie ausgestorben ist und Melurahedan von den Snake Rikern erst kürzlich erobert wurde.
      -----------

      Elvara, Nachmittag (Seite 12)
      Die Ältesten" befragen Teonars Gruppe im Krankenzimmer. Einer der Ältesten: "Sehr bedenklich was ihr zu berichten habt. Die Angriffe der Orks mehren sich, und diese Maskierten... irgendetwas braut sich da zusammen."
      Vhaan, der während der Erzählung geschwiegen hat: "Aber es ist kein Plan zu erkennen, Dörfer werden überfallen, Anschläge, Entführungen - was soll das alles?"
      Der Älteste: "Wir werden einen Boten schicken, in die Berge von Arget."
      Vhaan: "Ihr wollt den großen Elfenrat einberufen? Haltet ihr die Situation für so ernst?"
      Der Älteste: "Es ist notwendig!"

      -----------

      Drisorak, Nachmittag
      Drew erreicht nach der langen Reise durch die Prärie den Stadtpalast in Drisorak in dem angeblich derzeit der König weilt. An der Pforte wird er aber abgewiesen. Drew lässt sein Schwert bei einer Schmiedin reparieren und begibt sich auf den Wochenmarkt.
      ------------

      Sarox und Sajya auf dem Weg nach Tanhorah, Nachmittag (Seite 12 - 15)
      Sarox stellt sich eine neue Aufgabe: sammele Informationen über die Orks, welche Städte bereits vernichtet oder verlassen wurden und ob/wann die nächste große Versammlung aller Völker Siindoras stattfindet. (Wobei die Zwerge wohl ihr eigenes Ding in ihren “unterirdischen Werken“ machen.)
      Sarox & Sajya - Schneeballschlacht/Kampf mit 2 Räuber/Mörder. [sehr witzige Begebenheit]
      (Sir Mekhard kommt vorbei, sieht die "Schneeballschlacht" und zieht weiter. etcg.de/forum/thread.php?postid=3195706295#post3195706295 )
      Listig besiegt Sarox beide Gauner und verhört diese anschließend. Sie erzählen eine Geschichte von Verrat und Terror aus dem Land Paarian, ihrer früheren Heimat. Was dort geschah, könnte sich in Siindora wiederholen. In Kürze würden in Siindora Zehntausende von Orks und Ogern sein. Zudem sei Melurahedan vor wenigen Monden in die Hände von irgendwelchen Schlangenwesen gefallen. (etcg.de/forum/thread.php?postid=3195748744#post3195748744 )
      Sarox lässt die 2 Gauner, ohne Waffen, frei. Er hat viele Sachen erfahren und muss nun den Wahrheitsgehalt der Aussagen prüfen. Zusammen mit Sajya reist er weiter nach Tanhorah und sie erreichen die Stadt kurze Zeit später.
      -------------

      Sir Mekhard auf dem Weg nach Tanhorah, Nachmittag (Seite 12 & ?)
      Der Paladin hatte Elvara verlassen und doch reitet nun in süd-westliche Richtung nach Tanhorah, in der Hoffnung dort mehr Informationen zu bekommen. Unterwegs entdeckt er ein völlig zerstörtes Dorf. Er findet Spuren von Orks und weitere, die er nicht identifizieren kann, sie führen in Richtung Tanhorah. Er reitet weiter, kommt an ein paar Leuten vorbei, die sich eine Schneeballschlacht liefern, erreicht kurz darauf Tanhorah und besucht den Bürgermeister, der ihm eine Unterkunft zur Verfügung stellt.
      -------------

      Elvara, nachmittags (Seite 12 & 13)
      Meora eröffnet Teonar, dass er sich auf einer Rachemission befindet - Teonar ist wenig begeistert - Meora beschließt, trotzdem mit der Gruppe zu ziehen. Auch Ray möchte sich anschließen, zumindest bis eine Spur von seiner Schwester gefunden wird.

      Immer noch 3. Tag
      Elvara, nachmittags (Seite 13 & 14)
      Im großen Versammlungshaus treffen alle zusammen: Leaf und Lelis, Bunyan, Elvan, Teonar, Meora, Ray, Auretheus, Lyn und Vhaan. Mittlerweile sind alle über die wesentlichen bisherigen Geschehnisse aufgeklärt.
      Aufgeregte Diskussionen unter den Ältesten (Elfen), dann berichtet der Oberälteste von beunruhigenden Nachrichten, 2 Städte wurden zerstört. Die Orks wüten in Zenteehrn und weiteren Provinzen. Außerdem verschwinden verschiedene Leute spurlos. Die wenigen Nachrichten aus den anderen Landesteilen sind ebenfalls beunruhigend. Es soll deshalb ein elfischer Rat in den Bergen von Arget einberufen werden. Man wird auch versuchen, den Großen Rat (große Versammlung - Gegenpart/Vorläufer vom Königsrat) von Siindora wieder zusammenzurufen.

      Teonar meldet sich zu Wort: "Sehr gut, es wird Zeit, dass Siindora aus seiner Lethargie erwacht und die Völker wieder zueinander finden. Ich werde morgen meine Reise starten, wir brauchen mehr Informationen über unsere Feinde und ich will wissen warum ich entführt wurde! Wer will kann mich begleiten!"
      Der Oberälteste: "Wohl gesprochen junger Mensch. Für deine Reise bekommst du ein Schreiben von uns mit auf den Weg. So können andere Elfen sehen, dass du ein Freund bist und werden dich unterstützen. Und Anymal wird dir einen Boten mitgeben. So kannst du Kontakt mit uns halten. Die jüngsten Berichte kommen aus Ramueg, vielleicht startet ihr dort und findet eine hilfreiche Spur oder neue Informationen.


      Ray berichtet nun von seiner lebenswichtigen Mission. Er muss seine Schwester finden, damit sie die Zeremonie des Lebensbundes durchleben kann um dann den Schamanen Jiam abzulösen. Ray entfernte die Kampfbandagen die um seine Handgelenke gebunden sind und zeigt zwei Muttermahle in Form von uralten Symbolen, die ein Raunen im Elfenrat auslösten. Sie seien Teil einer alten Prophezeiung, die schon mehr als 10.000 Jahre in seinem Stamm erzählt wird. "Nach der wir in einem Alten Tempel die Sonne erstrahlen lassen und die Wächter den Mond zum Leuchten bringen werden, um die Schatten aus der Tiefe von dannen gehen werden." Niemand weiß mehr was damit gemeint ist, aber Ray und seine Schwester tragen dieselben Symbole auf den Handgelenken und man hält sie für Auserwählte.

      Einige Fragen sind nun geklärt aber die wichtigsten sind noch offen – und es kommen immer mehr hinzu. Die Elfen haben die bedrohliche Lage, in der sich Siindora befindet erkannt und werden ihr begegnen, Teonar hat eine neue Aufgabe gefunden die ihn sicher bis an die Grenzen fordern wird und er hat neue Freunde gefunden. Ray muss dringend seine Schwester finden und Meora möchte seine Heimat Namea retten. Aber warum wurde die Gruppe entführt und sofort nach ihrer Befreiung angegriffen? Warum soll Teonars Familie ausgelöscht werden? Doch vor allem, was wollen die Orkhorden in Siindora, werden sie wirklich von diesen mysteriösen Maskierten geführt und welche Ziele verfolgen sie? Und was hat Rays Prophezeiung mit all dem zu tun?
      (Ein kurzer Beitrag gibt einen kleinen Hinweis: selbst unter den Elfen gibt es Monarchisten. etcg.de/forum/thread.php?postid=3195723501#post3195723501 )
      -----------

      Elvara, abends (Seite 14 - 17)
      Teonar, Meora, Ray, Lyn und Auretheus begleiten Elvan zur Weißwasserquelle. Dort werden sie von einem übergroßen Wildschwein angegriffen, können es aber töten.
      Lyn scheint von der Szene mitgenommen und rennt traurig in den Wald, Auretheus geht ihr nach.
      Lyn erzählt ihm aus ihrer Vergangenheit: ( etcg.de/forum/thread.php?postid=3195761016#post3195761016 + etcg.de/forum/thread.php?postid=3195950367#post3195950367 + etcg.de/forum/thread.php?postid=3196116647#post3196116647 )
      Auretheus berichtet: etcg.de/forum/thread.php?postid=3195961369#post3195961369
      Beide beschließen, die Gruppe ohne ein weiteres Wort zu verlassen.
      Teonar und die anderen warten noch auf die beiden, doch bald müssen sie akzeptieren, dass Lyn und Auretheus nicht zurückkommen. Also gehen sie ohne die beiden zurück zur Baumhaussiedlung.
      Der Tag geht zuende.
      -------------

      Die Ruine einer Stadt in der Provinz Ramueg, abends
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3195762434#post3195762434
      Original von Unimatrix One
      Drei, in weite Mäntel gehüllte Gestallten stehen im Wohnzimmer eines ziemlich zerstörten Hauses. Das oberste Stockwerk sowie das Dach fehlen bereits, von Erdgeschoss ist nur noch dieser eine Raum halbwegs intakt, dort wo einst ein Fenster war, gähnt jetzt ein großes Loch. Es riecht verbrannt, überall liegt eine feine Staub- und Rußschicht. Die drei Personen sind unterschiedlicher Herkunft, ein Elf, ein Halbling und ein Mensch. Unter dem Mantel tragen sie alle Kleidung, wie ein Adeliger sie trägt, in jeder Schwertscheide steckt ein reich verziertes Schwert.

      A: "Damit konnten wir nicht rechnen, uns läuft die Zeit davon!"
      B: "Das sie hier angreifen konnten wir nicht voraussehen."
      A: "Wir müssen unser Vorgehen beschleunigen. Wenn auch schon viel erreicht ist, wenn nicht alle infrage kommenden Personen ausgeschaltet wurden oder sich uns angeschlossen haben, ist alles wertlos."
      C: "Es wird sich uns wohl niemand mehr anschließen."
      Eine weitere Person betritt den Raum, viel kleiner als die anderen - zweifellos ein Zwerg.
      D: "Es gibt neue Nachrichten aus Elvara, ER ist entkommen und DIE KLEINE, die bei ihm ist auch. Sie haben sogar den Angriff einer Orkarmee standgehalten."


      Weiterhin 3. Tag
      hinter Elvara, abends
      Lyndis (Lyn) Caelin und Auretheus Manadir haben die Gruppe um Teonar verlassen und machen sich auf den Weg raus aus dem Wald um Elvara. Lyn setzt ihre besonderen Fähigkeiten ein um mit Auretheus von Baum zu Baum "springend" schneller voran zu kommen, überschätzt aber dabei ihre Kräfte. Auretheus kümmert sich um die Schlafende.
      Abends und am nächsten Morgen: Auretheus betritt eine Lichtung mit kleinem Zeltlager. Fünf oder sechs große, bräunliche Zelte, davor ein warmes und gemütlich aussehendes Lagerfeuer an dem einige eher roh aussehende Männer sitzen und sich unterhalten.
      Übernachtung, dann Kampf:
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196359220#post3196359220
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196365414#post3196365414
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196365675#post3196365675
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196368174#post3196368174
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196511919#post3196511919
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196538092#post3196538092

      -----------

      4. Tag
      -----------
      Namea, morgens (Seite 18)
      Brix, ein Zauberlehrling verhaut einen Zauberspruch und wird durch den erschaffenen Wirbelsturm nach Kents Harbour getragen. Er landet vor Kasimir.
      -----------

      Kents Harbour, morgens (Seite 17 - 19)
      Methrandier hat, zusammen mit seinem treuen Freund Kasimir in einem kleinen Gasthaus übernachtet.
      Am Stadtrand taucht ein kleiner Wirbelsturm auf und heraus purzelt Brix. Methrandier rät Brix aufzupassen, Zauberei ist bei den meisten nicht gern gesehen.
      Dann besorgen sich Methrandier und Kasimir eine Paraechse als Transportmittel. Ihr Ziel sind die Ebenen von Sacae.
      Weiteres über Methrandier:
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196066428#post3196066428
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196069836#post3196069836
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196071926#post3196071926
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196075586#post3196075586
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196220014#post3196220014
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196236106#post3196236106
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196250944#post3196250944
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196274183#post3196274183
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196279327#post3196279327
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196282620#post3196282620
      ------------

      Donnerwald, morgens
      (Vale, [ZEA] im Auftrag der Monarchisten)
      Das Mädchen untersucht die letzten verbliebenen Spuren eines Kampfes, überall herumliegende Orkleichen, einen Dunkelelfen, der tot herabgesunken an einem Baum sitzt. Dutzende tote Leiber liegen neben- und übereinander, dazwischen Waffen und etliche zerborstene Bäume...
      Sie durchsucht den Drow, seine Taschen sind leer. Wurde er geplündert? Alles deutet darauf hin.
      Sie untersucht die Toten, betrachtet die Wunden und schaut sich noch etwas um, versucht alles zu rekonstruieren.
      Kurze Zeit später hat sie genug Infos gesammelt. Sie macht sich auf den Weg in Richtung Osten.

      -------------

      Schloss, morgens (Seite 20)
      Schlossherr, Angehöriger der Monarchisten-Bewegung (Zeichen der alten Monarchie, ein Greifvogel mit einer Schlange in seinen Fängen) nimmt Berichte entgegen: etcg.de/forum/thread.php?postid=3196230717#post3196230717
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196249177#post3196249177
      und erteilt Meriadoc einen Mordauftrag.

      Meriadoc:
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196346574#post3196346574
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196356564#post3196356564
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196363146#post3196363146
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196484924#post3196484924
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196523796#post3196523796
      -------------

      Monarchisten:
      Carnage – TOT, Tascheninhalt 1, 2
      Meriadoc etcg.de/forum/thread.php?postid=3196346574#post3196346574
      Vale etcg.de/forum/thread.php?postid=3195763915#post3195763915
      Entführer: etcg.de/forum/thread.php?postid=3196270137#post3196270137
      -------------

      Drisorak, morgens (Seite 20)
      Drew rettete die Schmiedin (Karen) vor 2 Gaunern. Er hat dann die Nacht bei ihr verbracht. Bei Sonnenaufgang reitet er los. Es geht über einen Gebirgspass Richtung Grenze.
      -------------

      Elvara, morgens (Seite 20 - 24)
      Frühstück in Elvara
      Leaf und Lelis beschließen in Elvara zu bleiben. Leaf erzählt Teonar von ihrem Gespräch im Gasthaus im Tal der Stille mit dem Mann der nach einem Underlizt sucht.
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196251585#post3196251585
      Euer erstes Ziel ist die Stadt Hanstilger, das liegt noch hinter Tanhorah in unserer Nachbarprovinz Ramueg, zudem letzter bekannter Wohnort von Teonars Tante und Onkel. (Teonar er mag seinen Onkel nicht und das beruht auf Gegenseitigkeit, ständig Streit.)
      Versammlungshaus: etcg.de/forum/thread.php?postid=3196261401#post3196261401
      Stadt Hanstilger soll komplett zerstört sein, Teonar soll in Hanstilger und Tanhorah, was ja nur wenige Kilometer entfernt liegt mit den Nachforschungen beginnen.
      Dirion fährt fort: "Auch wenn wir Elfen den Krieg hassen, wir können nicht mehr einfach nur zusehen oder uns verstecken. Sollten die Masken die Herrschaft in Siindora einnehmen, so könnte bald ganz Gônis in ihrer Hand sein! In wenigen Tagen werden wir mehr wissen, wenn die Vorbereitungen (für die Versammlung der Elfen) in den Bergen von Arget abgeschlossen sind. Bunyan, du begleitest bitte unseren Gesandten (der Älteste Fentan) und seine Eskorte... Bis dahin müssen wir mehr Informationen über die Maskierten haben - wer sind sie; welche Ziele haben sie? Und was hat der Adel vor? - Glauben sie immer noch, Siindora müsse wieder einen König haben, um alle Probleme zu lösen? Oder werden sie unsere Idee unterstützen? Und warum verschwinden so viele wichtige Leute? Wie stark sind die feindlichen Armeen in Siindora und wo sind ihre Stützpunkte?"
      Ray gibt noch eine Vermutung bekannt, er glaubt, die alte Wunde die der große Eber trug hat er schon mal bereits einmal gesehen, als seine Schwester entführt wurde. Bei so einer speziellen Wunde kann man vermuten, dass Tier ist der gleichen Person begegnet wie einem der Entführer von Andra.

      Ein Dieb in Elvara, schwärmt für Leaf?, kann sich unsichtbar machen?
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196290492#post3196290492
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196316162#post3196316162
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196353049#post3196353049
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196341708#post3196341708
      Ray versorgt sich mit neuen Waffen, bezahlt mit einem besonders reinen Unarix-Splitter, scheinbar ein kostbarer Stein der die Elfen in Erstaunen versetzt.

      Teonar bekommt einen perfekt trainierten, unscheinbaren, taubenähnlichen Vogel „Eloz“ als Boten.
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196356708#post3196356708
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196377238#post3196377238
      Fertig zum Aufbruch: etcg.de/forum/thread.php?postid=3196492471#post3196492471

      Drei Wege führen nach Ramueg: der Fluss, ein langer Schlichpfad oder ein alter verlassener Tunnel – welchen wird die Gruppe nehmen...?
      -------------

      Süden von Melurahedan, nachmittags (Seite 20)
      Drew erreicht die Grenze nach Siindora. In einer kleinen Baracke wacht ein einsamer Grenzer. Er klärt Drew über die Situation im Grenzgebiet auf: schon seit mindestens 3 Wochen ist dieser Grenzübergang für Snake Riker gesperrt. Es will auch keiner rüber, zu gefährlich, Berichte über ein Orklager kurz hinter dieser Grenze. Der Grenzer weiter: „Ich selbst bin nur hier um Händler hindurch zu lassen oder wichtige Personen . Ihr werdet jetzt denken ihr seid wichtig, Sir Drew, aber das seid ihr schon lange nicht mehr, jemand anderes hat euren Platz eingenommen.“ Wütend stürmt Drew aus der Hütte, steigt auf sein Pferd und reitet los - im Galopp den Pass hinunter, leise Flüche murmelnd.
      -------------

      Sarox und Mekhard in Tanhorah (Tanhorah-Schenke, Haus des Bürgermeisters):
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196261383#post3196261383
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196270132#post3196270132
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196275257#post3196275257
      -------------

      Rays Schwester Andra:
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196005785#post3196005785
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196153985#post3196153985
      -------------

      Paxis:
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3196387786#post3196387786

      Seitenzahlen beziehen sich auf den alten RPGthread!
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      .

      Kleines Update in den FAQ!





      Aktuell aktive Charaktäre:
      User (CharaName) --- Infos

      2fast4u (Meora Toklak) --- (inaktiv, Chara FREI (geführt von Unimatrix One))

      Atharod (Ray Menos) --- (längere Pause, Chara geführt von Unimatrix One)

      akamaru_15 (Bomaru Feuerprügel) --- Reist mometan in Teonars Gruppe.

      Desturak (Sero) --- Neu dabei!

      Donkey Monkey (Sir Mekhard) --- (Ehemals von Paladin geführt.)

      Mario (Sarox) --- (+ Sajya)

      Preda (Auretheus) --- (inaktiv, Chara geführt von -sain-)

      RAZOR (Methrandier) --- (inaktiv)

      -sain- (Lyndis)

      Shadow Balflear (Drew Rattler) --- Wieder aktiv! :-)

      Unimatrix One RPG-Leiter (Teonar Underlizt) --- (+ weitere Chara)
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      Da ich ein neues Volk hineingebracht habe, sollte ich nun auch hier aktualisieren.


      Allen (Allen) --- Neu dabei!

      *Pandoras
      Mysteriöses Volk menschenähnlicher, geflügelter Wesen, mit violetter Hautfarbe und türkisem Blut. Ihre Anzahl ist gering und sie leben versprengt im gesamten Land, meist zusammen mit Tiergruppen, mit denen sie sich gut verstehen. Eigentlich eher sesshaft, sind viele Pandoras zu einem Nomadenleben übergegangen, um es ihren Feinden zu erschweren.


      *Pandorafrau
      Logischerweise ein weiblicher Verrtreter der Spezies. Die Frauen der Pandoras sind stets größer und kräftiger gebaut als die Männer, auch sind sie meist aggressiver im Auftreten.

      *Hocico
      Allens gescheckter Hengst, mit dem sie zuletzt geflohen war.
      Wenn mich alle am Arsch lecken würden, die mich mal können, würde ich den ganzen Tag die Hose nicht mehr hochkriegen!
      Logik im Spiel beachten: etcg.de/forum/thread.php?postid=3197963010#post3197963010


      Was geht ab in Siindora? - Kurzfassung!

      Was vor den Erlebnisse in Elvara (Geschichte Siindoras, Treffen der Charas im Donnerwald usw.) passiert ist, könnt ihr weiter oben lesen.

      Erstmal was zum allgemeinen Zustand in Siindora:
      1. Politische Situation
      1.1] Die verschiedenen Völker separieren sich zusehends. Zum Teil Ghettobildung in den größeren Städten. (Neue PASSENDE Völker sollten noch eingeführt werden. Welches Volk wo genau sein Heimatgebiet hat, weiß ich noch nicht.) In vielen Gegenden funktioniert die Zusammenarbeit zumindest auf kommunaler Ebene noch.

      1.2] Königsrat ist zerbrochen, Politische Entscheidungen und Gesetzgebung liegt jetzt in der Hand der von Provinzregierungen (Verwaltungsrat), Stadträten, Bürgermeistern oder einem Ältestenrat.
      Von "Neuordnung Siindoras" kann man nicht reden, eher von Unordnung...

      1.3] Militär: Dorfmiliz, Armeen fast alle aufgelöst, viele Soldaten arbeiten jetzt als Wachen, Leibgarde oder sind in ihre alten Berufe zurückgekehrt.

      1.4] Stimmung: Eine gewisse Lethargie macht sich in vielen Orten breit, das Land erholt sich gerade vom "Bürgerkrieg" und ist in keinster Weise auf einen Angriff/Krieg eingestellt.

      1.5] Monarchisten
      Verdeckt arbeitende Gruppe von Adligen und ihnen treu Ergebenen, wer sich nicht anschließt wird unter Druck gesetzt oder beseitigt. Einige Ausgewählte können sich als Maskierte tarnen, was aber bislang niemand weiß und noch etwas länger ein Geheimnis bleiben soll. Ziel: Königtum wieder einführen und mit dem ihrer Meinung nach "Richtigen" zu besetzen.

      1.6] Menschen
      Die Menschen, die schon immer in Siindora siedelten, haben unter den Fehlern und Vergehen ihres Volkes zu leiden. Die meisten hatten sich im Krieg neutral verhalten, einige kämpften sogar gegen ihre "Brüder", aber das Vertrauen in die Menschen ist doch bei vielen erschüttert. Es gibt ettliche Orte, wo sie nicht mehr willkommen sind. Im Nordwesten, in der Provinz Dooriad gibt es eine Hochebene mit einer großen Stadt, Mendora, dort siedelten sich sehr viele Menschen an.


      1.7] Grenzen
      Schwach besetzte Posten, im Süden und Osten ist es noch ruhig. In Namea (Meora) gibt es politische Unruhen, schein Siindora aber vorerst nicht zu betreffen. Aus Norden (Paarian) kommen die Orks, sie sammeln sich zur Zeit in größeren Gruppen im Norden und im Zentrum Siindoras.
      Im Nordwesten versuchen die Snake Riker aus der Situation Kapital zu schlagen (Vertrag von Drisorak), doch scheinen sie erstmal abzuwarten.

      1.8] Aufmarschgebiete der Orks

      KOMMT NOCH
      -------------------------------------------------------------------------------------------------

      2. Wer macht was?
      2.1] Monarchisten verfolgen ihre Ziele, nutzen erstmal die Verwirrung durch die Orkangriffe und die schlechte Stimmung. Sie glauben wohl an die alte Stärke Siindoras, wenn erst ein König wieder auf dem Thron sitzt wird man die Orks schon aus dem Land jagen. ?(

      2.2] Menschen aus Paarian verschanzen sich in größeren Städten im Nordwesten.

      2.3] Elfen versuchen den großen Rat/die große Versammlung zusammenzurufen und das Volk/die Politiker aufzurütteln (vorerst Elfenrat in den Bergen von Arget, evtl. verlassen sie auch alle Siindora...)

      2.4] Menschen haben einen schweren Stand, siehe Zitat oben, zum Teil politisch engagiert, darauf bedacht sich das Vertrauen zurück zu erlangen.

      2.5] Zwerge: Die überlass ich Mario! Entweder sie ziehen sich ganz in den Untergrund zurück, werden dann aber durch Orkangriffe zur Gegenwehr gezwungen oder sie Planen schon längst eine Reaktion gegen die Bedrohung. Oder er hat noch eine bessere Idee. :)

      2.6] Katzer: haben sich komplett in ihren Canyon und das Umland zurückgezogen, haben wenig Interesse an Politik.

      2.7] andere Völker
      ...Hoffe wir bauen noch welche ein...
      -------------------------------------------------------------------------------------------------

      3. Personen
      3.1] Familie Underlizt
      Teonar hält seinen Vater Deradan für tot. Bruder und (ungeliebter) Onkel leben in Mendora, Tante und Nichte lebten in Hanstilger. Teonar hat vorerst keine weiteren Infos über sie. Teonars Herkunft, von der er selbst nichts ahnt, ist der Grund, warum seine Familie auf der Abschussliste der Monarchisten steht.

      3.2] "Todesfälle"
      Hat Deradan etwas über die Methoden der Monarchisten erfahren? Kann er deshalb seinem Sohn nicht sagen, daß er noch lebt?

      3.3] Verbindung Deradan - Sarox´ Bruder
      Vielleicht kennen sich die Väter...?

      3.4] Was kann Sarox erreichen? Wieviel Einfluss könnte er in den verschiedenen Städten haben?
      Ich lasse Mario da eine größere Freiheit, dabei ist zu bedenken, das hinter jedem Mann/Frau auch ein Monarchist stecken könnte... Die Elfen werden ein offenes Ohr für Sarox haben.

      3.5] Ein Hauptziel von Sarox' Chara hat Mario angeritzt: Die Hintergründe für den Mord an seinem Bruder aufklären.
      -------------------------------------------------------------------------------------------------

      Die aktiven Spieler:
      Gruppe 1 (Teonar, Ray, Meora (Leaf und Lelis bleiben in Elvara); Bomaru stößt im Tunnel dazu)
      TAG 4 - Teonar (+ Eloz), Meora und Ray verlassen Elvara, durchqueren den Tunnel nach Kleinweiden, treffen auf Bomaru (der einem Typ eine MASKE abgenommen hat) und 3 Waisenkinder, übernachten in Kleinweiden bei Sihana -
      TAG 5 - erleben einiges in Kleinweiden und Kleinwalden (zerstört) und erreichen das zerstörte Hanstilger, übernachten dort -
      TAG 6 - Teonar erfährt interessantes über die Monarchisten -> Ray, Teonar und Bomaru im geheimen Fort

      Gruppe 2 (Lyndis, Auretheus haben sich am Abend von Tag 3 von der Gruppe 1 abgeseilt; treffen auf Vale und Sero)
      TAG 4 - Vale, Auftragskillerin auf der Suche nach Teonar u. Lyndis im Donnerwald -> verfolgt Lyndis und Auretheus -> (Nachmittag) überrascht die beiden auf der Brücke nach Bärfelden, Auretheus stürzt getroffen ins eisige Wasser -> Sero kommt dazu -> Kampf Vale gegen Sero und Lyndis -> Lyndis und Vale verletzt -> Sero gelangt über Bärfelden nach -> Hanstilger TAG 6

      Gruppe 3 (Sarox, Sajya u. Paladin Sir Mekhard (?) )
      TAG 4 oder 5, Tanhorah

      Gruppe 4 (Drew)
      Süden von Melurahedan, vermutlich TAG 4, nachmittags (Seite 20, alter Thread)
      Drew erreicht die Grenze nach Siindora, ein Grenzer klärt Drew über die Situation im Grenzgebiet auf: "schon seit mindestens 3 Wochen ist dieser Grenzübergang für Snake Riker gesperrt. Es will auch keiner rüber, zu gefährlich, Berichte über ein Orklager kurz hinter dieser Grenze. Ich selbst bin nur hier um Händler hindurch zu lassen oder wichtige Personen . Ihr werdet jetzt denken ihr seid wichtig, Sir Drew, aber das seid ihr schon lange nicht mehr, jemand anderes hat euren Platz eingenommen.“ Wütend stürmt Drew aus der Hütte, steigt auf sein Pferd und reitet los - im Galopp den Pass hinunter, leise Flüche murmelnd.
      Info für Shadow Balflear (Drew, Snake Riker) etcg.de/forum/thread.php?postid=3198180308#post3198180308
      etcg.de/forum/thread.php?postid=3198184455#post3198184455

      Gruppe 5 (Methrandier)
      TAG ?, Ort ?

      Gruppe 6 (Allen)
      TAG 6 - Tal der Stille -> Hanstilger

      -------------------------------------------------------------------------------------------------
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      RE: Siindora - FAQ

      Einige neue Charaktäre:

      Scharik - Arzt und stellvertretender Bürgermeister in Hanstilger, Informant der Monarchisten

      Lomas - Halbling, Gehilfe von Scharik

      Karl(chen) - kleiner Junge in Hanstilger



      Goras - einer der "Unterführer" der Monarchisten, z.Z. eingesetzt für den Raum Hanstilger und Bärfelden

      Hermann - einer der Anhänger der Monarchisten -> tot?

      Hans Bomberger - Deckname von Bomaru für die Monarchisten

      Laurus Persedis - Monarchist, Abgesander des Herzogs, Träger der Blutlinie (gering)



      Lorgas - von den Monarchisten ausgelöschter Familienclan
      .......... Einer von ihnen starb im alten Tunnel Elvara-Hanstilger, Bomaru trägt jetzt seinen Siegelring zur Tarnung. (In jenem Tunnel fand Bomaru auch eine Maske, so wie die Maskierten sie tragen.)


      Perlen = anerkanntes Zahlungsmittel in Siindora


      Ray hasst Frösche, ekelt sich davor.
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Unimatrix One ()

      RE: Siindora - FAQ

      weitere Infos (vorläufige Fassung)

      Stadtrat von Tanhorah: 5 Personen + Bürgermeister

      Einwohner von Tanhorah: Rugart (Händler), Merinda und Joriz (Ehepaar), Grohans(verantwortlich für allg. Vorräte der Stadt)

      Name des Bürgermeister: Rasomir

      Grevoren: in etwa so weit südlich gelegen, wie Hanstilger östlich von Tanhorah liegt, Kleinstadt

      Adlertransport: wird noch erklärt


      Glaube
      Tanhorah ist keinesfalls so groß, als könnte es sich ein großes Gebetshaus leisten, obwohl der Glaube eine wichtige Rolle spielt im täglichen Leben.
      Der Glaube der Menschen unterscheidet sich in Siindora und selbst innerhalb einer Stadt oder eines Dorfes manchmal stark. Die Menschen in Siindora glauben an verschiedene Götter. So sind besonders in ländlichen Regionen eher die Göttin Faria oder der Gott Pestifides anzutreffen. In den Gedanken der Menschen sorgt Faria für eine gute Ernte und genügend Nahrung, während Pestifides für den Schutz vor Katastrophen wie Feuer oder Krankheiten steht.
      Anders in größeren Städten, wo durchaus öfters der Gott des Handels und des Wohlstandes Floribus oder Paxme, Göttin des Friedens, verehrt werden können.
      Über all jenen steht nur Radiell, Vater aller Götter der Menschen. Doch aus Ehrfurcht vor ihm und den Verlauf der Geschichte, beten die meisten Bewohner Siindoras zu einem seiner Kinder.

      Glaube ist in vielerlei Hinsicht vertreten in Siindora. Auch andere Völker haben ihre Götter. Manche nur einen, wie die Zwerge oder die Elben, andere mehrere wie die Menschen oder Halblinge.
      .

      Winter in Siindora

      DAS RPG!
      .