.: Der Herrscher Asgards - Angriff der Asen :.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ich bin mal so frei und verlinke eben auf die Nordic und Aesir-Seiten vom wikia. Dort kann an zB schön die japanischen Namen sehen: Nordic Aesir

    Soa, dann hier mal meine Gedanken zu einem Nordic-Themendeck:
    Durch ihre Swam-Eigenschaften halte ich Tanngnjóstr und Tanngrisnir für unumgänglich. Sie halten die Feldkontrolle und sogen für Synchomaterial.
    Zudem macht auch Garm einen Klasse Job, wenns um Feldkontrolle geht. Nicht zuletzt, weil er Thunderking (eine mächtige Antikarte gegen Samu, und leider auch gegen uns. Wegen dem Samu-Hype wird Thunderking vermutlich häufiger zum Einsatz kommen) die Stirn bietet. Ausserdem entsorgt er jeden Synchro.
    Leider halte ich von Gullfaxi nicht viel. Wir haben nun einen besseren LV4-Tuner. Lediglich, weil er durch einen der beiden Böcke suchbar ist, wird er wohl 1-2x zum EInsatz kommen.

    Dverg wäre klasse, wenn er Gleipner recyceln könnte. Kann er aber nicht. So wohl eher kaum zu benutzen.
    Svartalf werd ich wohl einmal spielen, um mit Vanadis flexibler zu sein, und um Loki rebornen zu können. Ansonsten leider kaum zu gebrauchen.
    Wenn Ljósálfr aus dem Deck suchen könnte, wäre er sofort gesetzt. So wird er wohl auch eher ein Schattendasein fristen.

    Mimir leidet so ein isschen unter der vermutlich geringen Zauber-Anzahl im Deck. Allerdings kann Vanadis ihn schnell in den Grave legen. Ich denke, einmal kann man ihn schon spielen.
    Valkyrie ist natürlich ne klasse möglichkeit, Odin zu rufen. Allerdings eben für gutes Minus. Da die Beasts das Feld gut halten, und Vanadis so flexibel ist, wird man wohl nichtmehr von 3 Valkyrien abhänig sein.
    Vanadis ist einfach nur top! Sie ist flexibel, füttert den Grave für eventuelle Reborns/Calls/evtl Töpfe, kickt Tuner rein für die Asen, usw. Durch seine Einschränkung ist sie aber wirklich nur im Themeneck spielbar.

    Das letzte Monster ist dan Tyr, aber den kann man auch ganz schnell wieder vergessen.

    Kommen wir zum ZF-Support (ich hoffe, ich vergesse jetzt hier nichts xD)

    Ich glaub, zu Gleipnir muss man nichts mehr sagen.
    Draupnirs sucheffekt klingt zwar nice, letzentlich isst sie aber doch unbrauchbar, imo.
    Auch Gungnir klingt interessantvor allem da sie sowohl Monster, als auch ZF zerstören kann. Nur das man eben die so wichtige Feldkontrolle hergeben muss, ist schade...
    Megingjord halt ich für sehr interessant. Da wird auch so mancher Gegner mal für gut Schaden reinlaufen. Und einen Nordic/Aesir sollte man eigentlich immer haben.
    The Nordic Lights ist halt echt gefährlich. schützt zwar die Nordics, aber ein MST (wieder anti-Samu), und alle Nordics gehen flöten. Wenn man sie spielt, muss man um so schneller synchronisieren.
    Eye of Odin halt ich für schwachfug.
    Last March ist überflüssig, dank den effekten von Odin und Loki.
    Mjöllnir und Solemn Authority sind einfach DD.
    Götterdammerung klingt nice, ist aber imo unnötig. Wenn man den Asen wiederholen könnte, wäre es schön, aber naja...

    Ansonsten bieten sich Karten wie MJ; Sangan, Monk, CD, Mind Control, Pot, Call usw sicher an...


    Njoa, das erstmal zu meienr Meinung, wenns um ein Themendeck geht. Was denkt ihr?

    @Ferio: Respekt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von -Sinthoras- ()

    @Sinthoras
    Wofür Respekt? ?_?

    Naja mein Deck wird sich sehr wahrscheinlich so entwickeln wie ich die Karten ziehe/ertausche. Also werde ich mal noch nicht sagen der-der-und-der. Fest steht alle können einiges, jetzt muss man es nur noch für sich stimmig zusammenstellen. Und dann noch mit dem aufrüsten was einem dazu noch einfällt.
    For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
    Matthew 16-26
    Was das Thema betrifft haben sich die "Kartenentwickler" hier mal echt an die Vorbilder gehalten. Die nordische Mythologie wurde sher gut übernommen, wenn auch teilweise verallgemeinert (Valkyria).
    Freut mich auch zu lesen, dass du, Ferio, so viel Ahnung von der Sache hast! Kenne mich selbst auch recht gut in diesem Bereich aus und kann bisher noch alles bestätigen, was du gesagt hast. Damit ist dieser Thread wohl in guten Händen!^^

    Bisher scheinen mir die Karten zwar sehr stark aber noch etwas "unhandlich" zu sein. Haben aber auf jeden Fall großes Potential...

    An dieser Stelle erlaube ich mir nochmal ne Frage an Ferio, weil es mir partout nicht einfallen will (und ich ein wenig Lust habe, dein Wissen zu testen^^). Vielleicht hast du ja Lust zu antworten?!?
    -Situation: Silmeria und Hrist fallen mir ein...auf den dritten dieser drei zusammengehörigen Namen komme ich nicht. -.-^
    Aufgabe falls du Lust hast: Verrate mir doch bitte den dritten Namen und kläre dann alle anderen gespannten Mitleser darüber auf, wer die drei sind....vielleicht noch nach Alter sortiert?!
    (bis auf den dritten Namen kenne ich natürlich die Antwort.....)

    LG
    Eclipse
    Ich bin zwar nicht Ferio, aber trotzdem will ich mal meine Verwirrung loswerden. Ich vermute, dass du den Namen "Lenneth" hören willst. Allerdings kenne ich zumindest die Namen Lenneth und Silmeria nur aus einem Spiel. Der Name Hrist taucht tatäschlich in der Mythologie auf, als eine Valkyre. Allerdings lasse ich mich gern eines besseren belehren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -Sinthoras- ()

    @OT
    Da die Valküren eher weniger mit den Runen zu tun haben musste ich auch erstmal nachschauen. Allerdings ist mir dabei aufgefallen, das sie für die Stimmung des Spiels zu Göttininnen gemacht wurden.
    Hrist als die älteste Göttin der Vergangenheit,
    Lenneth, die mittlere, als Göttin der Gegenwart,
    und Silmeria, die jüngste, als Göttin der Zukunft.

    Die eigentlichenen Göttinnen dieser Ordnung sind die drei Nornen Urd(das Gewordenen/Vergangenheit) Verdandi(das Werdende/Gegenwart) und Skuld (das Werdensollende/Zukunft). (Verbindung zu Oh my Goddess! sind nicht zufällig)

    Die Valküren sind eher eine elitäre Klasse sterblicher Wesen, welche zur Aufgabe habe die gefallenen Helden auf den Schlachtfeldern zu erwählen (Kuss der Valküre) damit diese nach Walhall gelangen können und dort mit den anderen Einherjar zu kämpfen und zu zechen bis Ragnarok kommt und sie zur letzten Schlacht aufbrechen.

    Das besondere an den nordischen Göttern ist eigentlich das sie zwar göttlich, aber immernoch sterblich sind. Was mir lediglich noch von den ägyptischen Göttern bekannt ist.
    For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
    Matthew 16-26

    -Sinthoras- schrieb:

    Ich bin zwar nicht Ferio, aber trotzdem will ich mal meine Verwirrung loswerden. Ich vermute, dass du den Namen "Lenneth" hören willst. -stimmt, Lenneth war der dritte Name, danke!
    Allerdings kenne ich zumindest die Namen Lenneth und Silmeria nur aus einem Spiel. WTF - Es gibt ein Spiel, in dem die vorkommen??? Welches?
    Der Name Hrist taucht tatäschlich in der Mythologie auf, als eine Valkyre. -Klar, die anderen beiden aber auch!
    Allerdings lasse ich mich gern eines besseren belehren.


    Ferio von Cefiro schrieb:

    @OT
    Da die Valküren eher weniger mit den Runen zu tun haben musste ich auch erstmal nachschauen. Allerdings ist mir dabei aufgefallen, das sie für die Stimmung des Spiels zu Göttininnen ^^gemacht wurden.
    Hrist als die älteste Göttin der Vergangenheit,
    Lenneth, die mittlere, als Göttin der Gegenwart,
    und Silmeria, die jüngste, als Göttin der Zukunft. das mit den Göttinen ist mir neu, aber das Alter stimmt^^ :klatsch:

    [/quote]

    Ich würde mich jedenfalls darüber freuen, wenn die Aesir noch Support bekämen, mit namentlich genannten Valkyren....die könnten ja Effekte entsprechend "ihrer Zeit" haben, zB, dass Hrist was vom Grave holt, oder Silmeria was aus dem Deck. *denk*....japp, das setze ich jetzt in den "Kartenausdenkthread"....könnt ja mal reinschauen^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eclipse09 ()

    ich meld mich auch mal hier zu wort :D

    mir is aufgefallen das, selbst hier, die crap karte "Götterdämmerung" für irgendiwe gut befunden wird

    Twilight of the Gods
    Normale Zauberkarte
    Aktiviere indem du 1 offenes "Polar God"-Monster wählen, das du kontrollierst. Übergebe die Kontrolle über das gewählte Monster an deinen Gegner. Während der nächsten End Phase deines Gegners, zerstöre das gewählte Monster, und entferne alle Karten aus dem Spiel, die dein Gegner kontrolliert
    Wenn dein Gegner grade zu viele Karten auf seine Seite hat, kein Problem. Einfach mal einen God rübergeben und in der End-Phase alles removen. Ob man dann den God durch seinen Effekt wiederholen kann in der gleichen End-Phase ist bis jetzt nicht bekannt, aber schön wärs


    Leute lest euch mal den Effekt GENAU DURCH!!!

    Viele scheinen ja zu glauben ich geb mal eben dem Gegner nen God, beende dann meinen zug und alles beim gegner geht zum teufel. Der Effekt aktiviert sich erst in der nächsten GEGNERISCHEN Endphase Götterdämmerung SCHENKT eurem Gegner erstmal einfach so einen God (mit Effekt im Fall von Loki oder Odin schon hart) und dann hat der noch nen ganzen zug um mit dem God und seinen eigenen Karten draufzuhauen. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das ihr das ernsthaft für ne gute Idee haltet :D


    dafür is soweit ich das mitbekommen hab eine andere Karte hier absolut total untergegangen über die bisher noch keine silbe gefallen ist, obwohl die der Oberhammer ist!


    STOR-JP047 Last March
    Schnellzauberkarte
    Aktiviere indem du 1 offenes "Polar God"-Monster wählst, das du kontrollierst. Der Effekt(e) des gewählten Monster wird annulliert, und es bleibt unberührt von den Effekten anderer Zauber- und Fallenkarten.


    um das mal zu verdeutlichen das ist der Odin Effekt DAUERHAFT nich nur bis zur Endphase für JEDEN der drei Götter anwendbar!

    Die Reborn effekte der Götter müssten immernoch gehn da die sich erst im Friedhof aktivieren.

    und als ob das nich schon genug wäre es ist ein schnellzauber!!! man kann den also anketten an ne Falle oder Spell des gegners damit der gegner die auch erstmal verliert

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LordUndead ()

    Also erstmal kann Twighlight of the Gods kann schon einiges: nur darf man nicht unvorsichtig sein. In der Gegnerischen Drawphase sollte man dann gleich mal ne Roar zünden (sicher ist sicher) und Tributbeschwörungen sollte man da auch gleich unterbinden. Aber ansonsten ist das schon nützlich.

    Allerdings nur für die, die damit umzugehen wissen.

    Und da kommt die Schwierigkeit dieses Themendecks: Nicht alle Karten ergeben eine Synergie die von jedem gespielt werden kann.
    Und ob ich fortwährend auf die Effekte meiner Monster verzichten möchte, damit sie von Kalut/Honest etc dann geplättet werden weiß ich nicht. Denn nicht nur gegnerische Effekte treffen diese Monster nicht sondern auch unsere eigenen. (Nordic Lights)
    For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
    Matthew 16-26

    Ferio von Cefiro schrieb:

    Also erstmal kann Twighlight of the Gods kann schon einiges: nur darf man nicht unvorsichtig sein. In der Gegnerischen Drawphase sollte man dann gleich mal ne Roar zünden (sicher ist sicher) und Tributbeschwörungen sollte man da auch gleich unterbinden. Aber ansonsten ist das schon nützlich.


    mit anderen worten götterdämmerung is ne drei karten combo, du brauchst die selber, ein roar und einen der götter (der nich einfach zu ebschwören ist) UND im idealfall noch was um tribute zu unterbinden

    also ist die karte schlecht

    trap stun plus blackrose dragon ist da einfach viel gewinnbringender ;)

    Ferio von Cefiro schrieb:

    Allerdings nur für die, die damit umzugehen wissen.


    nö denn die kommen zum schluss trap stun plus brd gleiches ergebnis mit weniger aufwand :D

    Ferio von Cefiro schrieb:

    Und da kommt die Schwierigkeit dieses Themendecks: Nicht alle Karten ergeben eine Synergie die von jedem gespielt werden kann.
    Und ob ich fortwährend auf die Effekte meiner Monster verzichten möchte, damit sie von Kalut/Honest etc dann geplättet werden weiß ich nicht. Denn nicht nur gegnerische Effekte treffen diese Monster nicht sondern auch unsere eigenen. (Nordic Lights)



    letzer marsch annuliert NUR den effekt des gewählten GODs (also endweder Odin, Thor oder Loki die der Nordic Monster :D uznd schongarnicht die aller Nordic Monster der feldzaube rnordlicht plus sämtliche anderen Karten gehn dann imernoch auf die nur das du nen God am start hast mit minimum 3300 atk den dein gegner nurnoch mit Monstereffekten wegbekommt, hast du noch skill drain liegen ist das einfach mal der sieg)

    Odin, scheißegal weil letzter Marsch GENAU DEN SELBEN Effekt hat wie Odin selbst nur das der permanent ist

    Loki scheißegal weil Loki eh gegen sämtliche traps dauerhaft immun is, da muss der dann auch keine in der Battle Phase annulieren

    Thor auch scheißegal da mir ein 3500 Beater der dauerhaft gegen spells und traps immun ist immernoch lieber ist als sein eigener effekt (odin hat imo eh schon den besten ud die fale lässt jedend er drei zu nem Odin werden DAUERHAFT :D)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LordUndead ()

    @Eclipse09: Wie gesagt, ich kenn nur Hrist, und zwar als Valkyre, die in Walhalla ausschenkt. Zusammn mit 8 oder 11 anderen (nicht sicher, obs 9 oder 12 waren). Die anderen beiden Namen kenne ich, wie gesagt, nur aus besagtem Spiel. Soweit ich das richtig verstehe, spricht Ferio ja auch von dem Spiel. Das Name das Spiels hab ich leider vergessen, ich kanns aber gerne nachher mal nachschauen und dir per PN schicken.

    @LordUndead: Zur Götterdämmerung hab ich auch schon mehrmals was geschrieben. Ich halte sie auch für schlecht. Aber auch Last March halte ich für schlecht, da sie großer DD ist und der Effekt nicht sooo imba ist, als das er diese Death-Draw-Rate gerechtfertigen würde.
    Müssten eignetlich 9 sein. Da die 3 bei der Nordischen Mythologie als die beste Zahl gilt und 3x3 als perfekt.
    Aber egal.

    @Lord Undead
    Ähh kleiner Hinweis: ein durch Odins Effekt/Last March: der davon betroffenen Ase wird im Kampf zerstörbar (Kalut/Honest/Scar Red etc) bei offener Nordic Light. Wobei die beste Kombo mit last March eindeutig mit TT ist. Aesir holen, TT drauf und last March anketten.
    For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
    Matthew 16-26

    Ferio von Cefiro schrieb:

    @Lord Undead
    Ähh kleiner Hinweis: ein durch Odins Effekt/Last March: der davon betroffenen Ase wird im Kampf zerstörbar (Kalut/Honest/Scar Red etc) bei offener Nordic Light. Wobei die beste Kombo mit last March eindeutig mit TT ist. Aesir holen, TT drauf und last March anketten.



    STOR-EN087 The Nordish Lights
    Feldzauberkarte
    "Nordic" monsters on the field cannot be destroyed by battle. When this card on the field is destroyed, destroy all face-up "Nordic" monsters.



    kleiner Hinweis alle Arsen sind auch ohen Last March bei offener Nordic Light durch kampf zerstörbar weil sie nicht "nordic" im Kartennamen haben ;) :D

    darüberhinaus will ich sehn wie eine res ohne nen honest schafft am 4000 atkler odin vorbei zu kommen durch kampf schrumpfen geht ja dann nich auf den odin und ein einziger kalut reicht nichmal für thor da brauch der bw spieler schon 2 kaluts auf der hand

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LordUndead ()

    Hi, ihr Nordmänner!

    Dass es dieses Thema jetzt (endlich) in Yu-Gi-Oh! gibt, ist echt zu geil. Allerdings war ich von Anfang an skeptisch, ob die Japaner es wirklich schaffen, dieses Thema so gut zu gestalten, wie es das verdient hätte... Die Kartenbilder kann man halt total vergessen, aber das ist bei YGO ja nichts neues mehr... (die "Götter" sehen einfach nur lächerlich aus)

    Von den Effekten her sind sie ganz in Ordnung, muss ja nicht gleich Meta werden.

    Jedenfalls werde ich mir die Karten besorgen... Damit lässt sich mindestems ein nettes Fun-Deck bauen.

    Zum Thread:
    1. War ich überrascht, dass es jetzt schon einen Thread gibt (Was ich gut finde, so kann man sich schonmal eine Strategie überlegen und dann gezielt die Karten besorgen)

    2. Der Startpost ist schonmal nicht schlecht --> Verbesserungsvorschläge gibt es ja genügend

    3. Dass es hier solche Mythologie-Pros wie Ferio und Sinthoras gibt finde ich ziemlich hamma, macht ihr das hauptberuflich? --> Könntet ihr vielleicht eine Einleitung für den Thread schreiben?

    joar, also insgesamt gefällt mir der Thread hier sehr gut. Ich hab jetzt nicht mehr die Zeit mir eine Deck dazu auszudenken, aber ich werde auf jeden Fall dranbeiben.

    MfG

    :daumen:
    @Magischer Ritter
    Naja Hauptberuflich kann man damit in Deutschland leider nicht leben. Aber ich arbeite schon viel mit Runen.

    @Topic:
    Keine neuen Deckideen?

    Immerhin haben wir ein Kartenpool von über 3500 verschiedenen Karten und die von Storm of Ragnarok sind da noch garnicht mitgezählt.
    For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
    Matthew 16-26
    Mal wieder Zeit, die Sache hier nach oben zu befördern!

    Habe mir jetzt erstmal 3 Hecatrice, 2 Walhalla, 3 Athena besorgt....und hatte dann noch das Glück Krystia zu ziehen. Kann schonmal nicht schaden für ein Deck um Odin!
    Wie siehts eigentlich mit euren Plänen aus?
    Wollt ihr alle drei spielen, oder euch auf einen "spezialisieren" (davon gehe ich mal aus^^)? Wenn ja, auf welchen und was packt ihr so dazu?
    Wie ich halt Recht hatte, und der Thread verstaubt, weil er viel zu früh eröffnet wurde...

    @Magischer Ritter: Hauptberuflich bin ich Programmierer. Hat also nicht wirklich was mit der Mythologie zu tun xD Und Ferio weiss sicherlich mehr als ich ^^ Für mich ist es einfach ein Hobby.

    @Eclipse09: Ich werd, dank des TCG-Only-Tuners, Ein Deck auf alle 3 spielen, quasi ein Nordic-Themendeck. Kann natürlich sein, dass es nicht das beste Deck wird, aber es ist sowieso als Zweitdeck/Fundeck geplant ^^