Das Licht des Gerichts, der Vylon-Strategiethread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vylon ist wegen Konamis gewaltigen Blödsinn den sie mit dem Deck verzapft haben fats nur aks Haufen spielbar. Reines Vylon ist zwar authentischer, aber auch weit langsamer und schwächer.
    Ich sehe da keinen Blödsinn. Es gibt nur so schlechte Support Karten für Vylon, da dass Konami das Thema eigentlich nur als Übergang zu dem richtigen Thema, den Sacreds haben wollte.
    Reines Vylon ist (fast) unspielbar.
    Die Sacreds haben bis auf ihr Aussehen eventuell nichts mit Vylon gemein. Da ist ncihst mit Übergang.
    Und wenn du es nicht Blödsinn findest, das Thema erst auf Ausrütungszauberkarten zu setzen, dann auf einmal Monster die sich ausrüsten zu designen udn schlussendlich Unionen mit lächerlichen ATK-Werten zu bringen, dann lächelst du wohl bei allem was Konami macht.
    Allein der Fakt dass reines Vylon unspielbar ist, sollte Beweis genug sein dass da etwas Essentielles schiefgelaufen ist.
    Die Sacreds haben bis auf ihr Aussehen eventuell nichts mit Vylon gemein. Da ist ncihst mit Übergang.

    Es geht mir um die Story des Duel Terminals.. Die Sacreds sind das Erbe der Vylons. Die Sacreds müssen die Urform des Virus der Inverz, nämlich den Verz vernichten. Es würde auch genauso wenig Sinn machen, wenn das Inverz Deck besser wäre als das Verz Deck.


    Und wenn du es nicht Blödsinn findest, das Thema erst auf Ausrütungszauberkarten zu setzen, dann auf einmal Monster die sich ausrüsten zu designen udn schlussendlich Unionen mit lächerlichen ATK-Werten zu bringen, dann lächelst du wohl bei allem was Konami macht.
    Allein der Fakt dass reines Vylon unspielbar ist, sollte Beweis genug sein dass da etwas Essentielles schiefgelaufen ist.

    Bei den Unionmonstern stimme ich dir zu, jedoch muss ich sagen, dass ich persönlich finde, sich-selbst-ausrüstende-Monster gehören zu einem Ausrüstungs Deck dazu. Aber du hast schon recht, Konami ist viel zu sehr in die Breite gegangen. Jedoch wie schon oben gesagt, müssen die Vylons zwangsweise schlechter sein, als die Verz und Sacreds einfach aufgrund der DT Story.
    Das hätte mna dann aber weit besser lösen können. Vylon und Scared sind nicht splashbar, während Inverz von Verz-Support profitieren kann. Dadurch wird Inverz durch diesen Support gepushed, während Sacred allein sehr gut spielbar und Vylon unterdurchschnittlich shclehct ist in der reinen Version.
    Vom Standpuntk der Duel-terminal-Geschichte hats du schon recht, mir gefallen Vylons vom Konzept her aber hundertmal besser als Sacred, alleine weil sie mit Ausrüstung funktionieren anstatt nur simples Xyz-Geswarme. Ich finde es deshalb ungerecht ein Thema zu versauen damit das nächste wegen einer simplen Backstory die keinen interessiert nicht imbalanced wird. :(
    Das hätte mna dann aber weit besser lösen können. Vylon und Scared sind nicht splashbar, während Inverz von Verz-Support profitieren kann. Dadurch wird Inverz durch diesen Support gepushed, während Sacred allein sehr gut spielbar und Vylon unterdurchschnittlich shclehct ist in der reinen Version.
    Das die Inverz auch vom Verz Support profitieren, liegt daran, dass die Verz die Urform der Inverz sind, wohingegen die Sacreds "nur" das Erbe der Vylons sind. Die Vylons sind Tot, der echte (Verz) Virus existiert jedoch immer noch ( yugioh.wikia.com/wiki/Corrosive_Contagion_Infestation ). Nur der Inverz Virus ist tot, was man daran sieht, dass jetzt auch Archetypes wie die Würmer infiziert werden (Verz Azathoth), welche eigentlich zu denen Gehören, die selbst schon die Bösen sind (obwohl sie LIGHT sind..)


    Vom Standpuntk der Duel-terminal-Geschichte hats du schon recht, mir gefallen Vylons vom Konzept her aber hundertmal besser als Sacred, alleine weil sie mit Ausrüstung funktionieren anstatt nur simples Xyz-Geswarme. Ich finde es deshalb ungerecht ein Thema zu versauen damit das nächste wegen einer simplen Backstory die keinen interessiert nicht imbalanced wird. :(

    Mir gefallen allgemein Licht-Archeptyes gut :D
    Vylon gefällt mir auch, jedoch hatten wir solche Archetypes mit Equips öfters. Sacreds finde ich einfach das Bossmonster (Pleiades) imba. So imba, dass man es nicht nicht spielen kann. Ich mein der Kollege ist ein Once-Per-Turn-Spellspeed-2-kostenloser-Brionac, der noch zu einem Ptolemys weiter verwertet werden kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fasa123 ()

    Nach dem ich mit meinem Priesterlichen Drachen Deck fertig bin, werde ich mich dem Vylon Deck widmen, denn ich finde einfach zu geil mit dieser neuen Spielmechanik einen Monster mit vielen Ausrüstungskarten auszurüsten um dann mit dem 7 Tausend schaden auszuteilen, einfach zu geil. Selbst wenn der Deck nicht mit Meta Decks mithalten kann, Spaß würde es auf alle Fälle geben und darum geht es ja mir.
    Ich freue mich schon auf Juli wenns neue HA6 rauskommt.

    Ich hoffe demnächst mehr von Vylon Entwicklung zu lesen. :)