[Legacy] Soldaten Aggro Mono Weiß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [Legacy] Soldaten Aggro Mono Weiß

      Hallo. Ich arbeite momentan an meinem Soldaten-Aggro Deck. Ich spiele noch nicht sehr lange Magic. Deshalb habe ich keinen großen Kartenpool.
      Angefangen hat es damit, dass ich die Kisten des örtlichen Ladens nach starken Karten durchwühlt habe und dabei auf den Soldatenanwerber stieß. Ein Soldat, der es mir erlaubt, bis zu 4 Karten zu ziehen, wenn er kommt.
      Das war und ist bist jetzt der Grundstock meines Decks und soll es auch bleiben.

      Kreaturen:
      4x Icatian Javelineers
      4x Cenn's Tactician
      4x Dryad Militant
      3x Gideon's Lawkeeper
      2x Zealous Guardian
      2x Doomed Traveler

      4x Ballyrush Banneret
      4x Kor Skyfisher
      2x Jötun Grunt

      2x Field Marshal
      1x Intrepid Hero

      4x Enlistment Officer
      1x Goldnight Commander

      Zauber:
      3x Cloudshift

      Länder:
      1x Flagstones of Trokair
      19x Plains

      Taktik:
      Die vielen 1 Mana-Drops setzen den Gegner über das Gesamte Spiel unter Druck.
      Die schnelle Handkartenlosigkeit gleiche ich durch die 4 Enlistment Officers aus, die immer 2 - 3 Karten heranschöpfen.
      Kor Skyfisher recyclet zusammen mit Cloudshift die Offiicers, Javeliers und pushen die Truppen extremst zusammen mit Goldnight Commander.
      Jötun Grunts sind preboard gegen Friedhofsbezogene Decks und werden bei bedarf postboard auf 4 aufgestockt.

      Sonstiges:
      Mein Ziel war es bei dem Deck ein möglichst günstiges, auf Turnieren Konkurenzfähiges Deck zu schaffen, mit dem keiner rechnet und das auf den teuren Schnick-Schnack gegen den die meisten Spieler eh schon Konter im Main-Deck spielen verzichtet.

      ___________________________

      Hat jemand vielleicht Vorschläge, in welche Richtung man das Deck verbessern/verändern sollte, damit es konkurenzfähiger wird, ohne dabei von der "Ich spiele wegen 'Enlistment Officer' nur Soldaten spielen"-Linie abzuweichen?
      Ich bin mir momentan nicht sicher, ob der jetzige Deckansatz der beste ist, oder ob ich mich zwischen Kithkins (Goldmeadow Stalwart) und Menschen (Champion of the Parish) entscheiden sollte.

      Vorallem würde ich mich über Kleinigkeiten-Ideen freuen, die ohne Nachteile zu verursachen, das Match-Up gegen bestimmte Sachen wenn auch nur gering zu verbessern (Z.B. 1 x Flagstones of trokair gegen Landzerstörer ohne das Deck anfällig für Wasteland zu machen oder Dryad Militant statt Elite Vanguard, weil Effekt stört mich nicht)

      mfg Darxo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Darxo ()

      Du solltest auf jeden Fall 3-4 Thalia, Guardian of Thraben spielen. Sie ist Soldat und verdoppelt gegen manche Decks die Spruchkosten derer Karten (insbesondere blau basierte Tempodecks, die fast nur Sprüche mit 1-2 Mana in ihren Decks haben). Und gegen Combodecks gewinnt sie auch gern mal allein bzw. macht sie es dem Combospieler sehr sehr schwer, durch sie hindurch zu spielen. Der Erstschlag ist zusätzlich noch eine relevante Fähigkeit als Bonus zum ohnehin schon starken Effekt. Sie wird natürlich umso stärker, wenn du den Gegner selbst mit Karten wie Wasteland oder Rishadan Port vom Mana abschneiden kannst - da weiß ich aber nicht, ob das außerhalb deines Budgets liegt.
      Swag doesn't cure stupidity or ugliness.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommesfee ()