Last Chance Open Regional Qualifier & Continental Championships [updated]

    Last Chance Open Regional Qualifier & Continental Championships [updated]

    Am ersten November-Wochenende (Sa, 2. und So, 3. November) wird es die letzte Chance geben sich für die Weltmeisterschaft im Dezember (tba) in Japan zu qualifizieren. Die Details im Einzelnen:

    Open Qualifier Samstag 2. November

    -- Turnierort / Location
    Freizeitstätte Garath e. V.
    Fritz-Erler-Strasse 21
    40595 Düsseldorf
    Deutschland
    offizielle Webseite | Google Maps Info

    -- Startzeiten
    ab 9 Uhr Anmeldung
    um 10 Uhr Turnier-Start

    -- Startgebühr
    Teilnahme ist kostenfrei

    -- Turnier
    - Constructed - nur englische Karten im Deck zulässig
    - Double Elimination gefolgt von Single Elimination Top 8; Matches sind Best-of-1
    - die beiden bestplatzierten Spieler qualifizieren sich für die Continental Championships am Sonntag

    -- Sonstiges
    - legales Deck mit exakt 50 Karten mitbringen
    - Decklisten werden benötigt; mit Name versehen; deutlich lesbar schreiben; keine Abkzgen nutzen
    - offizielle Informationen


    Continental Championships - Sonntag 3. November

    -- Turnierort / Location
    Freizeitstätte Garath e. V.
    Fritz-Erler-Strasse 21
    40595 Düsseldorf
    Deutschland
    offizielle Webseite | Google Maps Info

    -- Startzeiten
    ab 10 Uhr Einlass
    um 11 Uhr Turnier-Start

    -- Startgebühr
    Teilnahme ist kostenfrei

    -- Turnier
    - Constructed - nur englische Karten im Deck zulässig
    - 4 Runden Swiss gefolgt von Single Elimination der Top 4; Matches sind Best-of-3
    - erstplatzierte/r Spieler/in qualifiziert sich für die World Championships in Japan

    -- Sonstiges
    - legales Deck mit exakt 50 Karten mitbringen
    - Decklisten werden benötigt; mit Name versehen; deutlich lesbar schreiben; keine Abkzgen nutzen
    - offizielle Informationen


    Neben dem Haupt-Turnier wird es Side Events in Form von Free Fights für Cardfight!! Vanguard und Weiß/Schwarz, sowie Drafts / Sealed Deck Events geben. Eventuell ist auch ein Künstler vor Ort, der Karten signiert.


    Künstler vor Ort!!
    In einer last minute Aktion können wir berichten, dass an beiden Tagen Takayama Toshiaki anwesen sein wird, um Karten zu signieren. Er zeichnete unter anderem:
    ・BT03/027EN Barking Manticore
    ・BT05/005EN/BT05/S05EN Dragonic Overlord the End
    ・BT03/027EN Barking Manticore
    ・BT03/013EN Dusk Illusionist, Robert
    ・BT09/003EN/BT09/S03EN Goddess of the Sun, Amaterasu
    ・BT05/017EN Moonlight Witch, Vaha
    ・BT08/008EN/BT08/S08EN Sealed Demon Dragon, Dungaree
    ・BT04/008EN/BT04/S07EN Stern Blaukluger
    ・BT07/007EN/BT07/S07EN White Hare in the Moon’s Shadow, Pellinore
    ・BT01/015EN Wyvern Guard, Barri

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PlayOrganized.de ()

    Das Event ist um und ich nutze mal die Gelegenheit um mein Feedback zu geben.

    Zuerst einmal Glückwunsch an die jeweiligen Sieger und unsere europäischen Vertreter bei der WC im Januar!
    Es war echt gut mal neue Gesichter zu sehen und sehr viel Abwechslung zu erleben (Sowohl vom Spielstil als auch von den Decks. Man hatte ja doch ein recht buntes Feld).
    Die Location war auch gut, vor allem dass man gegenüber einkaufen konnte. War in diesem Punkt doch positiv überrascht, da mir im voraus gesagt wurde, dass die Ecke Düsseldorfs nicht die Beste sein soll. Der einzige Minuspunkt an der Location war für mich, dass man Samstag auch eher hätte Lüften können und nicht erst dann, wenn die Spieler aus der Loca geworfen werden. Zwischenzeitlich war es echt warm.

    ______________________________
    Die Kehrseite der Medaille:

    Vorab möchte ich aber noch sagen, dass ich das hier nicht schreibe um jemandem zu Schaden o.Ä., bevor aber niemand etwas zum Event sagt, möchte ich diese Kritik schon noch loswerden, da ich auch ähnliche Meinungen von anderen Spielern auf dem Event gehört habe.

    Nun aber zu den wichtigsten Punkten:

    1. Die Decklisten. Ich verstehe nicht aus welchem Grund man festgelegt hat, dass Decklisten erst bei der Top 8 (oder wie mir bei der Anmeldung gesagt wurde: Top 16) abgegeben werden müssen. Der einzige halbwegs nachvollziehbare Grund wäre wohl Zeitersparnis gewesen, aber dann sollte man lieber an anderen Ecken sparen und nicht bei so etwas wichtigem wie Decklisten. Das einzige was man angeben musste, war der Clan den man spielt. Wer also wollte, hatte die Chance sein Deck von Runde zu Runde verändern, ohne dass es nachgewiesen werden konnte. Auch wenn ich mir sicher bin, dass die Community zum Großteil fair spielt, ist eine solche Regelung einfach Mist.
    2. Das Staff Team. Auch wenn ich mir sicher bin, dass das Team ihr Bestes versucht hat, hat man deutlich gesehen dass es unterbesetzt war. 3 oder 4 Leute bei 139 Spielern und Spielerinnen sind einfach zu wenig. Das hat man spätestens dann gemerkt, also die Free Fights begonnen haben und es immer chaotischer wurde, wodurch man dann bei kurzen Zwischenfragen zum Event weitergeleitet wurde oder ein "Not just yet" als Antwort bekam.
    3. Das Side Event am Sonntag. Ich weiß nicht warum hier das Team Turnier gestrichen wurde, aber das war eine schlechte Entscheidung, egal wie viel Spaß das Format auch macht. Um dabei mal die einzelnen Probleme aufzuzählen:
      • Die Tag Team Regeln sind noch immer nicht sehr präzise formuliert und das hat man auch spätestens dann gemerkt, wenn man geklärt haben wollte ob man den Damage des Partners heilen darf, (was natürlich nicht möglich ist) der Judge bei dieser Frage aber auch erst einmal länger überlegen musste. An der Stelle muss ich noch anmerken, dass man die Regeln auch noch einmal grob hätte erklären können oder man hätte einen Ausdruck der Regeln bei der Anmeldung ausgeben können. Habe im Vorfeld noch einige Leute gesehen, die kurze Crashkurse mit Freunden belegt haben, um mitmachen zu können.
      • Die Time-Out Regelung! Der größte Minuspunkt des Side Events. Zum einen war eine Rundenzeit von 40 Minuten bei Bo3 schon sehr knapp angesetzt. Dazu aber noch die Regelung einzuführen (und diese erst im Time out bekannt zu geben), dass das Spiel beim erreichen des Time Outs abgebrochen wird war einfach schlecht. Wenn hätte man dann wieder Schaden vergleichen sollen o.ä. aber einfach zu sagen "Wenn es gerade 1:0 steht, gewinnt das 1:0 Team und wenn es 1:1 steht ist Unentschieden" war eine denkbar schlechte Entscheidung. Auch wenn mein Partner und ich davon unberührt blieben, gingen fast alle Spiele entweder 2:0 aus oder es gab wegen dem Time Out und der kurzen Rundenzeit ein Unentschieden.
    Das Halbfinale der Continental Championship. Hier wollte ich eigentlich noch was zu schreiben, jedoch lasse ich das vorerst auf sich beruhen, da ich die Situation nur über Hören-Sagen mitbekommen habe. Aber allem Anschein nach wurde nach den Vorrunden der 5. Platzierte statt dem 4. weitergelassen und als der Fehler bemerkt wurde, war das Halbfinale schon im Gange und es musste - mit der richtigen Person in den Top 4 - wiederholt werden. Hier kann ich aber wirklich nicht sagen, ob das 100% so war, da es mir nur so erzählt wurde.

    Zusammengefasst war das Event von der einen Seite (Die Leute, neue Kontakte, die Games,...) sehr gut und ich freue mich schon aufs nächste Jahr. Von der organisatorischen Seite war es aber wirklich mangelhaft, da einfach zu viele kleine und große Fehler passiert sind und da doch einiges an Verbesserungsbedarf besteht.
    Abschließend möchte ich sagen, dass ich mich wirklich freuen würde, wenn dieser Post auch von den Organisatoren gelesen wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Jellal ()

    Ich fand das mit den Decklisten auch komisch. Da hätte man locker 3-5 Karten zwischen den Runden austauschen können, aber das wäre sicher nicht im Sinne des Fair Plays gewesen.
    Am meisten geärgert habe ich mich über die falschen Pairings die in der 1.Runde am Samstag ausgehangen wurden. Ja, sowas kann mal passieren, aber da besteht echt Verbesserungsbedarf.

    Alles weitere habe ich hier niedergeschrieben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kc_alex2 ()

    Leider bin ich mit meinen Gp 3:2 gegangen, das 1 mal verloren gegen Ott. Wenn der Gegner bei Ott genug handkarten hat, kommt man mit ultimate und break ride kaum an, wenn die front rows immer gekillt werden und danach verloren gegen Gp.

    Mir gefällt nicht so wirklich das best of 1 Format, weil man da ziemlich unter drück steht wenn man 1 mal verloren hat finde ich. Ja das hat mich auch geärgert mit dem falschen Pairings, weil einige ja auch später gekommen sind, mein Gegner von der 1 Runde kam ja auch später an. Finde man sollte wenigtens 2 -3 Judges noch dazu tun, bei so einen großen Event weil einer ist eindeutig zu wenig. (davon sollten evtl noch wenn es 3 sind wenigtens einer mit english Kenntnissen, weil finde es etwas blöd wenn das turnier auf english gestartet wird wenn man kaum english kann.)

    Ansonsten hat mir das turnier gefallen ausser halt die Kleinigkeiten, finde die sollten das best of 1 Format ändern. Und mehr Judges adden, weil einer langt nicht wenn so ein großes Event ist. Das mit dem Decklisten war auch etwas blöd, finde ich kaum hat man decklisten geschrieben. Dann hört man man muss nur Clan sagen, und das ist alles. Ich finde da muss einiges verbessert werden.
    Grundsätzlich will ich erst mal sagen ich hatte meinen Spaß auch wenn es ein paar Problemchen hier und da meine Weg pflasterten.

    Positiv waren für mich auf jeden fall das ich einige neue Spielerinnen und Spieler kennen lernen durfte und das ich 66,6% meiner Ziele erreichen konnte. Ich bin mit meinem 3:2 zufrieden auch wenn ich gerne noch ne Runde mehr gespielt hätte.

    Gespielt hab ich mein Ezel GP und meine Gegner waren:

    R1: Bermuda Triangel (Prisim) 1:0
    R2: Dote 1:1
    R3: Granblue 2:1
    R4: Bermuda Triangel (Prisim) 3:1
    R5: Narukami (Vermillion Cross + Sweep) 3:2

    Die Spiele waren alle spannend wobei die Runde 5 am wohl die beste war und das obwohl ich verloren habe. Wenn ich zeit habe poste ich vielleicht noch mal ein wenig zu den anderen Spielen.

    Was mich so ein wenig störte waren unteranderen:

    - das neu pairing in der 1. Runde (auch wenn ich sagen muss es gibt schlimmeres.)
    - das fehlen von 2-3 Judges (auch wenn ich nicht betroffen war kann ich mir vorstellen das bei 139 Leuten das nicht
    einfach für den Judge war)
    - das es nicht vorher angekündigt gewesen ist das man für ein Autogramm Geld bezahlen muss. (gut ich hätte eh
    das Traildeck geholt aber grundsätzlich erfahre ich so was immer gerne vorher.)
    - das Fehlen von Decklisten. So was finde ich muss sein und es sollte keinen Spieler umbringen wenn er die fertig
    mitbringt.
    - ca. 17:00 schon die Halle dicht. (Mein Zug fuhr erst um 20:33 Uhr)

    Die Probleme mit der Deutschen Bahn erspar ich euch jetzt mal. :angel:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timberwolf ()