Filme Filme Filme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Filme Filme Filme

      Da ich irgendwie keinen richtigen Filme-Thread finde, erstelle ich einfach mal einen.

      Was habt ihr letztens geguckt? Sei es in der Glotze, auf der großen Leinwand etc.


      Hab mir gestern The Raid 2 im Kino gegönnt. Vielleicht einer der besten Actioner der letzten Jahre, aber teils auch nur für etwas hartgesottene Martial-Arts Fans. Gab Leute bei uns im Kino (hauptsächlich Frauen, aber auch teils Männer) die immer wieder zur Seite oder in die Luft geguckt haben, weil es sehr derbe wurde. :D

      Nichtsdestotrotz volle Empfehlung meinerseits.

      /Edit: Hier der Link zum Trailer: Klick mich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aviandro ()

      @ LightswornPaladin
      Man kann es drastisch nennen, ja :D


      Django Unchained sollte kein allzu unbekannter Film sein, noch weniger sollte es Pulp Fiction sein. Da ich diesen aber zuletzt gesehen habe, nenne ich ihn einfach noch mal.

      Muss noch etwas zu diesem Film gesagt werden? Ich denke nicht. Da er schon seit vielen, vielen Jahren meinansoluter Lieblingsfilm ist, kann sich jeder denken, wie ich den Film beschreiben würde^^

      Ich finde es aber immer wieder erstaunlich, dass ich selbst nach dem xten Gucken diesen Meisterwerks immer noch Gänsehaut bekomme, wenn Vince und Jules aus dem Restaurant gehen und dabei das Lied "Surf Rider" zu hören ist. Zusammen mit dem epischen Beginn (Misirlou ist einfach ein geiler Song!) und allen gut 140 Minuten dazwischen macht diesem Film wirklich zu einem Werk, das nur alle 30, 40 Jahre das Licht der Welt erblickt. Quentin Tarantino ist m.E. einfach der beste unter vielen wirklich hervorragenden Regisseuren.
      Niveau? Welcher Niveau?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von neithan ()

      ich habe schon 2-3x angefangen Pulp Fiction zu schauen, aber irgendwie fand ich es langweilig, obwohl ich eigentlich Tarantino mag.
      und warum haben die Judges Adrian nach dem Turnier geschlagen das war irgendwo hier im Thread

      Adrian wurde ziemlich frech, da haben wir ihm gehörig die Meinung gesagt, solange, bis der AHJ mit Schlagring auf ihn los ist und der HJ auf Adrian rumgesprungen ist. Hat er aber auch wirklich verdient.


      Suche jemanden zum testen! wer zeit und lust hat bitte melden per pn.
      Blasphemie!! :D


      Nee, ich kenn so einige, die mit Pulp Fiction nichts anfangen können. Das ist immer diese einie Situation, in der ich mir manchmal wünsche, dass die Leute mehr so wie ich wären - aber kannste nix machen^^

      Ist auch eigentlich egal, wer den Film mag und wer nicht, solange ihn alle für genial halten solange ich ihn sowie meine anderen Lieblingsfilme weiterhin in Ruhe gucken kann. Zu nennen wäre hier noch Little Miss Sunshine und Evangelion 2.22 - You can (not) advance. Diese stellen zusammen mit Pulp Fiction meine absoluten Top Drei der Filme dar, wobei Evangelion sich den Platz mit ein, zwei anderen Perlen teilt; der dritte Platz (wenn man ünerhaupt davon reden kann) unterliegt je nach Laune diversen Wechseln :)
      Niveau? Welcher Niveau?
      Fight Club ist unangefochten auf Platz 1 meiner persönlichen Liste!

      Pulp Fiction rangiert aber nicht weit dahinter.
      Meine Feature Matches: (2)

      Bochum Tournament Series (01.02.2014): Runde 1
      yugioh-forum.com/2014/02/featu…s-kai-renn-finstere-welt/

      Deutsche Meisterschaft 2015 (16./17.05.2015): Runde 2
      tcg.konami-europe.com/coverage…vs-peter-heine-evilswarm/


      Fight Club muss ich mir mal anschauen. Ich habe jetzt schon oft gehört, dass der Film gut sein soll.
      Ich mag Tarantino wie gesagt, deswegen habe sogar mehrfach versucht PF zu schauen, aber nach ner halben Stunde hat er mich nicht gefesselt also habe ich ihn abgeschaltet.

      Was sagt ihr zu V wie Vendetta?
      und warum haben die Judges Adrian nach dem Turnier geschlagen das war irgendwo hier im Thread

      Adrian wurde ziemlich frech, da haben wir ihm gehörig die Meinung gesagt, solange, bis der AHJ mit Schlagring auf ihn los ist und der HJ auf Adrian rumgesprungen ist. Hat er aber auch wirklich verdient.


      Suche jemanden zum testen! wer zeit und lust hat bitte melden per pn.
      V wie Vendetta muss ich noch gucken :D
      Dafür aber auch von mir eine uneingeschränkte Empfehlung, was Fight Club angeht - der Film ist echt groß, man kann sich aber leicht sehr groß spoilern, deswegen: Wirklich gar nix im Vorfeld darüber lesen oder anschauen, erst mit dem Film anfangen, dann ist das Erlebnis umso größer :D

      Apropos Spoiler: was bin ich froh, dass ich damals als Jugendlicher/Kind (kA, wann es genau war) im Spätprogramm bei RTL (2?) gelandet bin und dort gerade der Film "From Dusk Til Dawn" anfing. Nie vorher was drüber gehört, Film geguckt, Mind=Blown. Das war wirklich ein Film, der beim ersten Mal gucken einen immensen Eindruck hinterlassen hat, echt genial.

      Mittlerweile hab ich es auch geschafft, mir eine uncut Version des Films zu beschaffen - war ne zeitlang irgendwie unmöglich, eine zu finden.
      Niveau? Welcher Niveau?
      From Dusk Til Dawn ist die Art Film, welche man gucken muss, ohne jemals zuvor einen Trailer gesehen zu haben.

      Ähnlich wie zB The Worlds End, oder Shaun of the Dead.

      @iunderstandcards: Man kann einen Film nicht beurteilen, wenn man ihn nicht zuende schaut. Gerade bei einem Tarantino muss man doch wissen, dass sich seine Filme zumeist langsam aufbauen und dann in einem großen Knall enden.
      Kann nicht verstehen, wie man einen Tarantino abbrechen kann.
      Meine Feature Matches: (2)

      Bochum Tournament Series (01.02.2014): Runde 1
      yugioh-forum.com/2014/02/featu…s-kai-renn-finstere-welt/

      Deutsche Meisterschaft 2015 (16./17.05.2015): Runde 2
      tcg.konami-europe.com/coverage…vs-peter-heine-evilswarm/


      From Dusk Til Dawn ist genial.

      Finde Filme per se überbewertet. Vergesse spätestens nach einer Woche 90% der Handlung. :D
      Mein Favorit ist American Psycho. Pulp Fiction, Pans Labyrinth, Memento, In China Essen Sie Hunde und Trainspotting sind mir noch stark in Erinnerung geblieben.

      Hab vor kurzem Million Ways To Die In The West im Kino gesehen. Sehr lustig. :)

      Bonbon schrieb:

      From Dusk Til Dawn ist genial.

      Finde Filme per se überbewertet. Vergesse spätestens nach einer Woche 90% der Handlung. :D
      Mein Favorit ist American Psycho. Pulp Fiction, Pans Labyrinth, Memento, In China Essen Sie Hunde und Trainspotting sind mir noch stark in Erinnerung geblieben.

      Hab vor kurzem Million Ways To Die In The West im Kino gesehen. Sehr lustig. :)

      stimme dir grundsätzlich mit dem "filme per se sind überbewertet" zu, weniger, weil ich den inhalt schnell vergesse, sondern eher, weil sich meiner meinung nach in ~100 minuten nicht wirklich eine charakterbeschreibung oder gar -metamorphose entwickeln kann, die nicht aufgrund ihrer zweidimensionalität brüchig ist.
      dennoch find auch ich american psycho super, in china essen sie hunde war auch cool, ebenso from dusk til dawn (den ich letztes jahr, als vermutlich einziger mensch der welt, gesehen habe, ohne vorher auch nur ansatzweise zu wissen, worum's geht - überraschungseffekt hurra!), rest der filme kenn ich nicht, nur trainspotting mal so halb geguckt.
      Du kennst Memento nicht? Ist von Christopher Nolan, ein wirklich gelungenes Werk.

      Kurz zur Handlung: Guy Pearce (hatte anfangs gedacht, es wäre Ryan Gosling, bitte nicht dafür hauen...) spielt nen Typen, der sein Kurzzeitgedächtnis verliert (anterograde Amnesie, kenn ich aus meiner beruflichen Praxis, wünscht man wirklich niemandem!), dennoch den Tod seiner Frau rächen will. Um den Mörder zu finden, nutzt er Polaroids, Tattoos und Notizen, je nachdem, wie wichtig diese Information ist.

      Der Film läuft achronisch ab, was man schnell merkt ;)
      Auch ein absolut empfehlenswerter Film!
      Überhaupt lese ich bisher in diesem Thread eigentlich nur Filmtitel, die ich als wirklich gut bis herausragend bezeichnen würde - kann nicht mal jemand aus Spaß den neuen Transformers als toll bezeichnen und empfehlen, damit ich mich aufregen kann?

      Ach, wo ich schon Ryan Gosling erwähne: wirklich bewusst wurde er mir erst durch Nicolas Winding Refn, genialer Regisseur, dessen Filme ich auch überwiegend empfehlen kann. Gerade Bronson, den muss man gesehen haben :)
      Niveau? Welcher Niveau?

      neithan schrieb:

      Ach, wo ich schon Ryan Gosling erwähne: wirklich bewusst wurde er mir erst durch Nicolas Winding Refn, genialer Regisseur, dessen Filme ich auch überwiegend empfehlen kann. Gerade Bronson, den muss man gesehen haben :)

      Bronson ist ein Film für sich, einer der besten Filme unter dem Mainstream-Radar. Wo ich du auch schon Gosling erwähnst: Drive. Für mich kommt selten ein Film an die Atmosphäre, welche in Drive herrscht, ran. Absolutes Meisterwerk.


      Kennt jemand die Filme "Super" und "God Bless America"? Sehr lustige Filme, die man eher selten in der Form sieht. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aviandro ()

      Drive ist für mich einer der Filme mit der besten Filmmusik überhaupt.

      Um mal eine aktuelle und zudem deutsche Perle zu nennen:

      Stereo - Mit Jürgen Vogel + Moritz Bleibtreu. Anfang des Jahres in der Sneak gesehen und danach, direkt nach Kinostart nochmal rein gegangen.
      Für mich der beste deutsche Film den ich je gesehen habe und zudem besser als 98% von dem, was aus Übersee kommt. Wer Fight Club mag, wird bei Stereo auch auf seine Kosten kommen.
      Meine Feature Matches: (2)

      Bochum Tournament Series (01.02.2014): Runde 1
      yugioh-forum.com/2014/02/featu…s-kai-renn-finstere-welt/

      Deutsche Meisterschaft 2015 (16./17.05.2015): Runde 2
      tcg.konami-europe.com/coverage…vs-peter-heine-evilswarm/


      @ Aviandro: Zumindest "Super" hab ich auf DVD (hab noch größtenteils DVD, steige jetzt aber langsam auf Bluerays um, wenn es Sinn macht). Habe ich mir geholt, als mir der Tipp gegeben wurde, dass er ähnlich wie Kick-Ass sei, nur noch konsequenter und einen Ticken realer.
      Und so sehr ich Kick-Ass auch mag (regelrecht verschlungen hab ich den, zigmal schon geguckt), so muss ich doch sagen, dass Super irgendwie besser ist, aber nicht den gleich hohen Wiederschau-Wert für mich hat. Aber das ist bei vielen Filmen der Fall:
      "Schwere Kost" wie z.B Fight Club, Inception etc. gucke ich vlt einmal im Jahr, leichte Kost wie Kick-Ass, Scott Pilgrim etc. gucke ich teilweise zweimonatlich^^

      Aber Super ist absolut empfehlenswert, auch der Soundtrack gefällt mir da sehr.

      God bless America hab ich noch nicht gesehen, aber da du schon der dritte bist, der den empfiehlt, werde ich das wohl bald mal nachholen müssen...


      Stereo hab ich aus einem einfachen Grund bisher noch nicht geguckt: ich bin echt kein Fan von deutschen Filmen. Das deutsche Kino zat natürlich auch Perlen wie Keinohrhasen Bang Boom Bang oder jedweden Helge Schneider Film (stumpf ist Trumpf, ich finde ihn genial :D ), aber insgesamt tu ich mich oft schwer, mir nen dt. Film anzuschauen.
      Welchen ich daempfehlen kann: Immer nie am Meer. Schwarze Komödie mit Heinz Strunk, sehr speziell aber unglaublich herrlich :)
      Niveau? Welcher Niveau?