Fate/commonplace

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Boah! Bin auf deine Signatur aufmerksam geworden und habe mich sogleich auf deine Geschichte gestürzt.

      Hier meine Gedanken zu Kapitel 1:

      Spoiler anzeigen
      Die Hauptfigur ist eigentlich sehr sympathisch und auch die Nebenfiguren können sich sehen lassen. Ich finde aber, dass Saber vom Hintergrund her eher zu Lea gepasst hätte, da diese das geschafft hat, wovon Saber geträumt hat: Als Mädchen anerkannt zu werden. Ist aber nur meine persönliche Meinung. Die Ausgangssituation macht Hunger auf neues. Ich bin schon sehr gespannt.


      Mal sehen wie es weitergeht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roberta Robbe ()

      Wieder ein Kapitel geschafft.

      Anmerkungen:

      Spoiler anzeigen
      Ich, der auch nicht kochen kann, habe mich über den Anfang königlich amüsiert: Ich habe zwar nicht ganz nachvollziehen können warum Lukas Erinnerung am Anfang ausgesetzt hat, aber wenn ich das gleiche durchgemacht hätte wie er wäre ich sicherlich auch ziemlich durcheinander. Da ich die Fate-Geschichten (noch) nicht gelesen habe, war ich über die Einleitung sehr dankbar. Die Geschichte erinnert mich ein wenig an Gladiatorenkämpfe im alten Rom. Leute bringen sich gegenseitig um, müssen aber dabei "Regeln" befolgen. Ich habe nur noch darauf gewartet das ein dicker Kirchen-Fuzzi auftaucht und den Teilnehmern befiehlt, zu Kämpfen. Mit anderen Worten: es kommt mir so vor als wäre dieser Krieg zum persönlichen Vergnügen der Kirche geschaffen worden. Aber dies wird sich sicherlich noch aufklären.

      Die Tatsache, dass es unterschiedliche "Klassen" und "Fähigkeiten" gibt hat mich zunächst etwas irritiert: hat es einen Grund, dass Archer dies kann, aber saber nicht, beziehungsweise kann Archer es saber nicht einfach beibringen?

      Ich fühle mich gerade wie Lukas am Ende, bin jedoch gespannt, wie es weitergeht.




      MfG Roberta
      Danke für die Bewertung, @Roberta Robbe

      Spoiler anzeigen

      Roberta Robbe schrieb:

      Die Tatsache, dass es unterschiedliche "Klassen" und "Fähigkeiten" gibt hat mich zunächst etwas irritiert: hat es einen Grund, dass Archer dies kann, aber saber nicht, beziehungsweise kann Archer es saber nicht einfach beibringen?

      Die Klassen habe alle verschiedene Attribute, also auch unterschiedliche Fähigkeiten im Kampf. Die Namen kommen aus dem englischen, daher kann ich es dir leicht erklären:

      Saber (=Säbel) - Schwertkämpfer, also ein ein Ritter. Geschicht im Umgang mit dem Schwert.
      Archer (=Bogenschütze) - Bogenschütze, also eine andere Angriffsart.

      Das kann man mit allen 7 Servants machen. Saber könnte am Bogen nie so gut werden wie Archer, er hingegen würde bei einem Schwertkampf mit Saber schnell den kürzeren ziehen. Jede Klasse hat ein anderes Verhalten, deshalb sind die Kämpfe oft spannend und abwechslungsreich.


      MfG
      ~Pfannkuchen~


      Besucht unseren offiziellen eTCG-Discord-Server!
      eTCG.de - Europas größte Sammelkartencommunity!