Neo-Spacian Grand Mole!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mole gegen Qli ist mal schlecht ... lest die Qli ^^

      Mole im BA zu spielen sieht auf den ersten Blick verlockend aus. ABER wir brauchen die Normalsummon z.B. für TGU oder eben für das 2. BA-Monster. Also eine Normalsummon einfah mal für Mole her zu geben ... da gibt es deutlichere stärke Spielzüge im BA.

      Mole im Shadoll ... keine Ahnung wie er hier sinnvoll walten könnte. Kenne aber das Deck nur als Gegner - spiele es selber nicht.

      Im Nutella ist Mole keine Karte die ich spielen werde! Wie im BA brauche ich meine Normalsummon für deutlich stärkere Spielzüge.

      Zum EInwand warum man nicht alle Optionen in allen Decks sieht:
      - 40 Karten ist nun mal die Zaubrformel
      - Skill Drain im BA (weiss, war nicht so gemeint ... aber nur die Vorstellung *lol*)
      --> weil es keinen Sinn macht einen stabilen Built mit allen möglichen Option zu destabilisieren. Genau dies wäre die Folge.

      Mole kann im Lategame eine gute Option sein ... KANN ...
      Jedoch bin ich der Meinung, gegen die aktuellen Decks, welche mir mal eben ein dickes Feld hin legen, ist Mole zu schwach.
      In den aktuellen "grossen" Decks gibt es genügend andere, effizientere Möglichkeiten einen Mole-ähnliche Wirkung zu erzielen. Möglichkeiten welche aus der Harmonie des Themas entstehen.

      edit: Schreibfehler behoben - verzeiht mir mein mieses Deutschgekritzel (ist iwie nicht mein Tag)
      Gruss
      oldy

      Beam me up Scotty, there's no intelligent life down here


      Ferio von Cefiro schrieb:

      Nur im Gegensatz zu mir wissen die Leute das ich nicht auf Turniere gehe.

      Ach sooooo!!!
      @Lenant
      Wenn du meine Post gelesen hättest, habe ich 2x darauf hingewiesen das du es falsch formuliert hattest.
      Ich habe sogar SELBST gesagt das es wenn du den Zug des Gegners UND deinen eigenen dafür benutzt das es funktioniert.

      Dazu hatte ich die derzeit beliebtesten Decks genommen um aufzuzeigen in welchen Decks Grand Mole gespielt werden KANN ohne das sie dadurch relevante Einbussen hätten.
      Und ich habe bewusst nur die SPITZE des Eisbergs an Decks gewählt.

      OB es sich lohnt, oder ob es Themenintern besseres gibt, war NIE Teil meiner Aussage.
      Ebensowenig war es auch (im Gegensatz zu den Aussagen einiger anderen im Strategiethread) nicht meine Aussage das gefälligst jeder das jetzt so zu spielen hat.

      Es war lediglich eine Veranschaulichung einer gegebenen Situation im Bezug auf die "verschwendete" Normalbeschwörung.

      @Grand Mole vs Qli.
      Ihr wisst aber schon das ich geschrieben hatte das Qli Grand Mole SELBST spielen KÖNNTE?
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      Ferio von Cefiro schrieb:

      Dazu hatte ich die derzeit beliebtesten Decks genommen um aufzuzeigen in welchen Decks Grand Mole gespielt werden KANN ohne das sie dadurch relevante Einbussen hätten.
      Und ich habe bewusst nur die SPITZE des Eisbergs an Decks gewählt.

      OB es sich lohnt, oder ob es Themenintern besseres gibt, war NIE Teil meiner Aussage.
      Ebensowenig war es auch (im Gegensatz zu den Aussagen einiger anderen im Strategiethread) nicht meine Aussage das gefälligst jeder das jetzt so zu spielen hat.

      -> Ich sehe in ihm mehr eine nette Anti-Karte, mehr nicht. Viele Decks werden wohl kaum auf ihn aufbauen. Das Satellarknight-Themendeck wird die Karte nicht spielen (klar, privat geht alles, keine Frage), weil die Karte nicht kompatibel zu den Satellarknight-Monstern ist. Lieber habe ich ein Satellarknight-Monster mehr auf der Hand, welches ich als Normalbeschwörung beschwöre und dadurch möglicherweise Effekte aktiviere, die mir Exceedsmonster vom Rang 4 ermöglichen und man dadurch spielstarke Exceedsmonster bekommt, die von ihrer Wirkung her ähnlich, wie Neo-Spacian Gran Mole, sind. Wie jeder sein Deck baut, ist ganz klar eine Sache der Person selber. Da liegst du vollkommen richtig.

      @Grand Mole vs Qli.
      Ihr wisst aber schon das ich geschrieben hatte das Qli Grand Mole SELBST spielen KÖNNTE?

      -> Probieren kann man immer alles. Die Frage ist nur, ob es sich auch lohnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CardLord91 ()

      Grandmole ist die Karte, wo ich noch nie verstanden habe, wieso sie überhaupt je auf die Liste gekommen ist.

      Als er damals rauskam hat jeder 3 Sakus gespielt und der is in jede Saku gerannt und kam direkt beim Release auf 1.

      Seitdem sitzt er da und kein Mensch würde allein durch den viel zu hohen und krassen Deathdraw Charakter mehr als einen spielen, weil alleine der schon viel zu oft tot kommt.

      Ergo kann Grandmole problemlos auf 3 und würde ebenfalls weder interessieren noch was ändern.

      Ferio von Cefiro schrieb:


      Die TCG Turnierspieler sind wirklich nurnoch Witzfiguren.
      Es sind vielleicht eine Handvoll die überhaupt wissen wie man YGO richtig spielt.
      @Why_Can_Say
      Da du nie verstanden hast warum Grand Mole auf der Liste ist, hast du also nie erlebt was Grand Mole kann.

      Nur um es etwas genauer auszuführen:
      Grand Mole zielt nicht,
      Grand Mole zerstört nich,
      Grand Mole legt nicht auf den Friedhof.

      Grand Mole macht gegen Synchros, Xyz, Ritual oder Fusionen mindestens +2. (weil die Beschwörung dieser Monster mindestens -1 gemacht hat)

      Grand Mole muss nicht normal beschworen werden, sondern kann auch Spezialbeschworen werden.

      Grand Moles Effekt umgeht Construct (falls Mole gespecialt wurde) und Catastor.

      Dafür das er nur ein kleines Stufe 3 Monster ist, hat er einiges auf Lager.

      Klar gegen ARMEEN von Monstern richtet er nicht viel aus.
      Aber als OTK Starter um Def Monster loszuwerden ist er einfach zu gut um auf 3 sein zu können.

      Auch ohne seinen Themensupport.
      Mit seinem Themensupport und Infernomißachtende Beschwörung und auf 3 ....
      Das will niemand erleben.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      Cool story, da es seit Jahren allerdings nur noch Themendecks gibt, kann kein Deck sich Grandmole im Main leisten, da er as said, viel zu oft tot kommt und man sich die normal nicht leisten kann, da man dannach nackt ist und n Großteil der Decks auf die Normals angewiesen sind.

      Spiel ihn halt, wenn du ihn so toll findest. Am besten 3x wenn er dann bald wohl endlich mal auf 3 geht. Wird dein TER Abuse Deck bestimmt Tier 1 bringen.

      Full House kann auch +4 machen, also hör mir auf mit deinen komischen Situationen die im Spiel sowieso nie eintreffen.

      Ich bitte dich btw. nicht mehr auf meine Posts zu reagieren, kommt eh nix rum bei deinem Gelaber und die Blockfunktion funktioniert nicht.

      Ferio von Cefiro schrieb:


      Die TCG Turnierspieler sind wirklich nurnoch Witzfiguren.
      Es sind vielleicht eine Handvoll die überhaupt wissen wie man YGO richtig spielt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Why_Can_Say ()

      So, um die Diskussion mal wieder auf ein sachliches Level zu lenken:
      Mit der aktuellen Ban List ging Bestiari seit einer gefühlten Ewigkeit auf 3.
      Ein ähnlicher Fall ist auch der Grand Mole; wenn Konami an der Ban List Ausdünnung dranbleibt wir er wohl auch demnächst wieder unlimitiert sein.

      Muss man sich deswegen sorgen machen: Nein.
      Die Gründe wurden hierfür ausreichend aufgezeigt:
      - Deathdraw Potential
      - Themendecks (also praktisch alle Decks^^) haben keinen Platz
      - Zu viel Backrow, als das der Effekt zuverlässig durchkommen könnte

      Würden Decks von einer Unlimitierung profitieren: minimal.
      Decks die sich über mehr als einen Grand Mole freuen würden, sind die klassischen Anti Meta Decks, die trotzdem noch Tier-less sind - und den Mole trotzdem "nur" 2x spielen würden. 3x wäre schlichtweg zu viel, da 2 auf der Starthand einfach unendlich schlecht sind; 2x ist ok, da man besser an ihn rankommt und ein mögliches Dimensionsgefängnis verschmerzen kann.
      Beispieldecks wären: Rock Stun, T.G. , Traptrix.

      Würde sich am Meta etwas ändern: nein.
      Einzig Nekroz und Shaddoll müssten aufpassen, wenn sie gegen ein solches Deck spielen würden.
      So kann ein First Turn Djinn Lock, oder eine Shaddoll Winda für + entsorgt werden.
      Nekroz macht das jetzt nicht so viel aus, aber für Shaddoll kann es ein echter Störfaktor werden, wenn neben dem Mole noch massig Backrow liegt.
      Die restlichen Top Tier Decks (BA, Tellar, Qli) haben wenig bis keine Probleme mit dem Mole.


      Fazit: Grand Mole auf 3 = Keine signifikante Veränderung + Anti-Decks bekommen einen leichten Push.

      mfg
      Lamb
      ~~> RE:SONANCE <~~
      Die Sache ist halt, dass Djinn Lock sowieso weg sein wird, bevor Grandmole kommt, bzw. das wahrscheinlich gleichzeitig passieren wird.

      Daher ist es irrelevant, das daran zu messen, da der Lock broken ist.

      Aber sonst hast du natürlich recht, keinen (außer Ferio) würden 2 bzw. 3 Grandmoles auch nur ansatzweise interessieren.

      Ferio von Cefiro schrieb:


      Die TCG Turnierspieler sind wirklich nurnoch Witzfiguren.
      Es sind vielleicht eine Handvoll die überhaupt wissen wie man YGO richtig spielt.
      Echt lustig, wie hier gegen alles mögliche auf der Liste der limitierten und verbotenen Karten argumentiert wird. Deswegen werden die Leute im TCG-Raum zurecht ausgelacht... .

      Wenn Neo-Spacian Grand Mole so Broken ist, warum sieht man selbst das einzelne Exemplar nicht? Was will ein Shadoll-Themendeck mit einem Neo-Spacian Grand Mole im Main Deck? Dazu ist er nicht einmal kompatibel mit den Satellarknight-Monstern. Warum sollte man ausgerechnet 2 Exemplare auf einmal spielen wollen, wenn man selbst 1 Exemplar nicht gespielt hat? Es ist immer das gleiche: Man hängt in der Vergangenheit, andererseits sind wir in der Gegenwart, wo sich die Zeiten geändert haben und man bedingt durch die kürzeren Abstände zwischen den Listen auch Karten, die limitiert sind, testweise hochstufen kann.

      Aber, wie immer, gibt es Leute mit der sogenannten Anti-Haltung, was ja grundlegend nicht verkehrt ist, aber sobald man den Test erfolgreich vollzogen hat von Konami, ist diese Anti-Haltung dann auf einmal weg. Siehe The Transmigration Prophecy:

      Ich weiß noch, wo bei The Transmigration Prophecy argumentiert wurde, dass wichtige Karten (also auch Zauber-/Fallenkarten) vom Friedhof ins Deck zurückmischen zu können stark ist und die Karte deswegen niemals mehr im TCG-Raum hochgestuft werden wird. Ich weiß, dass im OCG-Raum sie immer noch limitiert ist, aber schaut euch da die vorhandenen anderen Karten an.
      Sieht man den (total überflüssigen) Loop? Nein... .
      Mischt man mit ihr eigene Karten bei 3 Exemplaren zurück? Nein... .
      Wird sie als (durchaus nette) Anti-Karte gespielt? Nein... .
      Spielt man diese Karte selbst bei 3 Exemplaren? Nein... .
      @ CardLord91: Ich bin da voll deiner Meinung. Die meisten Leute verstehen einfach nicht, dass die Zeiten sich geändert haben. neue Karten sind einfach viel stärker als alte Karten (gibt natürlich Ausnahmen).
      Ihr vermisst die Kreativität in YGO? Dann besucht meinen Channel!
      Kogarasho - where creativity is still a thing

      youtube.com/user/kogarasho?feature=mhee

      Grandmole macht immer +2 weil xyz's immer für mindestens -1 kommen? Schonmal gegen satellar gespielt? Bitte hör einfach auf zu kommentieren, nur noch traurig was du für müll zusammenschreibst
      Auf wen beziehst du dich?

      Neo-Spacian Grand Mole wird selbst dreifach im OCG-Raum nicht gespielt. Selbst dort, wo kaum bis gar keine Backrow gespielt wird müsste er eigentlich ein leichtes Spiel haben, aber auch ankettbare Karten in der Backrow sieht man in den Decks dort nicht allzu häufig bzw. ist das von Deck zu Deck eben abhängig.
      LaVidaLoca bezieht sich vermutlich auf diese Passage in Ferios Post:

      Ferio von Cefiro schrieb:

      Grand Mole macht gegen Synchros, Xyz, Ritual oder Fusionen mindestens +2. (weil die Beschw&ouml;rung dieser Monster mindestens -1 gemacht hat)


      Naja, OT: wurde schon alles gesagt, Grand Mole wird seit Ewigkeiten nicht mal 1x als Tech gespielt, kann und wird vermutlich daher im TCG-Raum unweigerlich bald auf 3 gehen (ohne große Auswirkungen im Meta zu haben)


      OCG ist SOO gut?
      Welch ein Witz.

      Okay lassen wir alles von der Liste. Während im OCG noch durch Mentalität und vorherrschenden Gruppenzwang der Verkauf stabil gehalten wird, ist das TCG nurnoch darauf fixiert leichte FTKs zu spielen.
      Selbst wenn es bessere Decks gäbe die beiden Spielern Spaß an einem Duell ermöglichen.

      Mit einer Sache gebe ich dir Recht CardLord91 die TCG Turnierspieler sind wirklich nurnoch Witzfiguren.
      Es sind vielleicht eine Handvoll die überhaupt wissen wie man YGO richtig spielt.
      (bin gespannt wer der erste Trottel ist, der diesen Satz nicht versteht)

      Aber zurück zu Grand Mole:
      Solange das Meta sagt: "Ich knall mein Feld mit 5 Monstern voll und das 2x in einem Zug"
      solange wird Grand Mole in Frage gestellt.
      Aber trifft das auch auf Decks zu wo dieser eben besser genutzt wird?
      Wo vielleicht die normal nurnoch ein Bonus ist, oder man zusätzliche Normalbeschworungen hat?

      Wie so oft stützt ihr euch auf die fadenscheinige Konstanz eines Formats.
      Kein Format ist aber der Grund für die Einschränkung einer Karte.

      Mag sein das die heutige Generation an Spielern inzwischen nicht mehr kompetent genug ist die gefürchteten FTK und unfairen Locks zu entwickeln, aber ich gehöre eben noch zu der Generation die das erlebt haben.
      Also noch viel Spaß mit eurem Copy und Paste Meta Decks.
      Und heult bitte nicht im Forum wenn eure Erwartungen von Konami anders bewertet werden.
      Die wissen nämlich was dieses Jahr noch rauskommt.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      OCG ist innovativ und weniger backrowlastig, weshalb viele TCGler gerne dort spielen würden. Dazu haben sie viele Karten früher als wir.
      Wie spielt man denn ein Spiel richtig in dem Gegner auf Turnieren manipuliert werden und Spieler damit Geld verdienen?
      Sobald man Competitive spielen will muss man sich das dort vorherrschende Denken angewöhnen das halt gradewegs Richtung Sieg führt.
      Spaß hat man dabei zwar auch oft, aber just 4 Fun spielt man mit Freunden (sollte man diese "Turniermentalität" haben).
      Und Karten werden wegen den Formaten gebannte, sonst wäre es jetzt immer noch Ruler/Prophecy oder ähnliches.
      Locks und FTKs werden im Design verhindert und sind meistens zu unkonstant um wirklich was zu reißen.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser
      Davon, dass alles von der Liste gehen soll, war nie die Rede, Ferio von Cefiro. Es geht hier um Neo-Spacian Grand Mole, wo es einfach Tatsache ist, dass er nicht gespielt wird. Die Normalbeschwörung würde ich in den aktuellen Decks lieber auf wichtigere Karten verschwenden, weil diese die Strategie vorantreiben und mit dem restlichen Deck auch harmonieren. Beim Satellarknight-Themendeck (die bald auch noch die Star Serpah-Karten kriegen) wäre Stellarknight Triverr sinnvoller, weil er außer den Effekt, der bei der Exceedsbeschwörung passiert, noch anderes nettes zu bieten hat. Hier wäre Neo-Spacian Grand Mole einfach unnötig, weil man schon etwas hat, was die Arbeit sogar noch besser macht und nicht auf die Battle Phase angewiesen ist.

      Dass er immer noch auf 1 ist, muss nicht heißen, dass er aus der Sicht von Konami immer noch zu stark ist. Zwar kann man jetzt dagegen argumentieren, dass Konami immer noch ganz genau schaut, welche Karten auf der Banned List wo genau sind, andererseits gab es auch Karten, wie Magical Stone Excavation, die lange Zeit auf 2 gewesen sind, obwohl sie keiner gespielt hat und nach langer Zeit dann auch auf 3 gingen.

      Auf mein Argument mit The Transmigration Prophecy bist du geschickt ausgewichen, Ferio von Cefiro. Du hast daraufhin nur noch gesagt, dass der OCG-Raum ja so toll sei, aber hast leider nichts dazu gesagt, dass The Transmigration Prophecy in deinen Augen erst zu stark gewesen ist, aber trotzdem hochgestuft wurde und nun auch dreifach nicht gespielt wird.

      Aber was die Kreativität in Decks betrifft, da bin ich mit dir voll und ganz einer Meinung.

      Ferio von Cefiro schrieb:

      Wie so oft stützt ihr euch auf die fadenscheinige Konstanz eines Formats.
      Kein Format ist aber der Grund für die Einschränkung einer Karte.


      Das stimmt so jedoch nicht Ferio. Zu Dragon-Ruler Zeiten wurden die Kleinen ja nicht ohne Grund gebannt.

      lamdi schrieb:



      T2 turnieren würde viel zu riskant sein, auf t1-randoms würde hero eine gute abwechslung sein.
      Die kleinen wurden wegen ihrem Effekt die großen zu Rufen gebannt, weil man annahm, das dadurch das Deck instabil würde und die Leute es weniger spielen würden.

      Danach traf es auch ein haufen andere Karten die im OCG immernoch stark beschnitten sind, obwohl die Ruler gerade gebannt wurden.
      Wogegen bei uns die Liste auf die Urheber der Probleme reduziert wird. (vergleicht einfach mal wieviele Karten bei uns UNLIMITED sind die im OCG noch auf der Liste stehen)
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26