Dragon Ball Super

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ToastTempest schrieb:

      Das ist super, dann bleiben die Filme auch Canon. Nur das heißt schonal man kann Gohan definitv abhaken :D


      Ich hab den Film noch nicht gesehen (weil halt noch nicht draußen lol) aber hab nur viel durch kurze Videos oder die manga chapter zum Film gesehen. gohan kann im Film nur Super Sayajin werden und hat seine Mystic form verloren richtig?

      Ja, leider.. Der war ziemlich cool ab dem Punkt wo er die Mystic Form bekommen hat, aber jetzt halten die Produzenten bzw Toriyama wieder an diesem Bücherwurm Style fest.
      Gesehen hab ich auch noch nix, nur nen Spoiler Text gelesen von nem Ami der in Japan wohnt und den schon geguckt hat.

      EDIT: Zockt jemand von euch Xenoverse, und wenn ja auf XOne?^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ToastTempest ()

      Ist etwas wirklich gut, beendet mans, wenns seinen Höhepunkt erreicht hat.
      Das ist vergleichbar mit Naruto, oder Jurassic Park. Oder Ice Age. Bei JP ist zwar nicht klar, ob mans wirklich versauen wird, laut meiner Infos wars aber zu Actionlastig. Dabei geht JP eher in die Sparten Abenteuer, Horror und Thriller. Na ja, niemand sagt, dass DB schon überfällig ist.
      Bis auf den Autor^^, der immerhin immmer wieder aufhören wollte.
      Das erste große Turnier, oder Freezer, sollten die Serie beenden.

      Sunaki-sama schrieb:

      Ist etwas wirklich gut, beendet mans, wenns seinen Höhepunkt erreicht hat.
      Das ist vergleichbar mit Naruto, oder Jurassic Park. Oder Ice Age. Bei JP ist zwar nicht klar, ob mans wirklich versauen wird, laut meiner Infos wars aber zu Actionlastig. Dabei geht JP eher in die Sparten Abenteuer, Horror und Thriller. Na ja, niemand sagt, dass DB schon überfällig ist.
      Bis auf den Autor^^, der immerhin immmer wieder aufhören wollte.
      Das erste große Turnier, oder Freezer, sollten die Serie beenden.


      Dann hätten man Jurrasic Park aber auch schon nach dem ersten Film beenden sollen, weil Teil 2 und 3 wirklich schlecht waren.

      Toriyama hätte den Manga an vielen Stellen beenden können, aber nicht weil man es beenden soll wenns gut ist. Sondern weil er in der Vergangenheit nie einen langen Manga gemacht hat. Alles was er gezeichnet hat waren entweder one shots oder nur sehr sehr kurze Manga. Dragonball ging nur so lang weil es sehr beliebt war und er deswegen immer motiviert war weiter zu machen. Du musst bedenken das er nach Dragonball (Manga) quasi nichts mehr mit dem Franchise zu tun hatte, außer ein oder zwei Character designs zu zeichen. Battle of gods ist nach 20 Jahren die erste Dragonball Sache die wieder aus seiner Feder stammt. Also warum sollte er nicht nach 20 Jahren wieder Lust haben eine neue Serie zu machen? Jetzt mag zwar das Argument kommen "es ist ausgelutscht", wofür er aber rein gar nichts kann, weil er wie gesagt nicht mit den Spielen und sonstigem zu tun hatte.

      PS: Du erwähntest in einem früheren Post "Blue Dragon". Da hat er nur die Character desings gemacht. Mit der Serie hatte er sonst nichts am Hut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cerus ()

      Ein 17 Jähriger, der aussieht wie 10. Ja, tolle Arbeit.


      Zu DBZ. Toriyama wurde enorm von den Fans bedrängt.
      Man nehme Son Gohan. Man merkt schon, dass der Fokus sehr auf ihm lag. Trotzdem blieb er nur Nebendarsteller, oder höchstens Deutagonist. Hier sieht es schon sehr danach aus, dass die Fans ihn regelrecht dazu zwangen, Goku als Protagonist zu lassen.

      Ausgelutscht ist vielleicht das falsche Wort. Eher inhaltslos. Bills war sympathisch.
      Der etwas weichere harte Typ. Etwas wie Piccolo.
      Dass er einfach nur so weil er grad Gott der Zerstörung ist, die Erde zerstören will, ist nicht wirklich innovativ. Man findet praktisch nur Bösewichte die Böse sind, um Böse zu sein. Freezers Vater war nicht mal traurig wegen dessen Tod. Vegetas Bekehrung war auch ein Witz.
      Und was sollte das mit C18 und 17? Die haben Gero gehasst, wollten aber seinen letzten Wunsch erfüllen. Also Frezzer Namek überfiel hätte er auch diplomatisches Geschick zeigen können.
      "Ich bin der Anführer einer größeren Gemeindschaft von Planeten. Doch eine Gruppe unserer Planeten schwebt in Gefahr, ein Schwarzes Loch entstand direkt in ihrer Nähe."
      Hatte Freezer keine Angst, die Namekianer würden die DB vernichten? Und einen ganzen Planeten zu durchsuchen, ohne das Aussehen der Bälle zu kennen? Versteht ihr jetzt nicht etwas, warum ich alle Charaktere aus DBZ flach und unintelligent halte?
      Das die Characktere nicht viel Tiefe haben, dagegen sage ich ja auch nichts ^^

      Sunaki-sama schrieb:

      Zu DBZ. Toriyama wurde enorm von den Fans bedrängt.
      Man nehme Son Gohan. Man merkt schon, dass der Fokus sehr auf ihm lag. Trotzdem blieb er nur Nebendarsteller, oder höchstens Deutagonist. Hier sieht es schon sehr danach aus, dass die Fans ihn regelrecht dazu zwangen, Goku als Protagonist zu lassen.


      Es hatte nichts mit den fans zu tun, es war Toriyamas eigenen Meinung siehe hier:

      "Interviewer: And then the Cell arc ended. Did you think that everyone felt you would put Gohan into the leading role?

      Akira Toriyama: I intended to put Gohan into the leading role. It didn’t work out. I felt that compared to Goku, he was ultimately not suited for the part."


      und siehe hier:

      Fan rumor though, has usually claimed that Toriyama was “forced” to give Gohan the shaft due to fan outcry and/or his ever-insidious editor. Once again there is not any real evidence of this. As mentioned before, Toriyama actually considered his editor during the Buu arc, Fuyuto Takeda, to be rather lenient compared to his previous editors. It does not seem likely that Toriyama would describe Takeda like that if Takeda had imposed such as major change. As for the idea of a fan outcry, we never seen any evidence to back up the claims that there was such an uproar over Gohan taking the lead role. It just seems to be speculation.

      Ich glaube dass er doch etwas von DB GT mitnehmen will weil soo lange ist nix gekommen und nach schon zwei abgelaufenen serien GT und noch die neuere DB reihe die in Japan läuft das der jetzt eine ganz andere zweite version macht finde ich zu sehr irreführend das jetzt auf einmal die helden von GT und der neuen die gestorben sind jetzt auf einmal putzmunter weiterleben finde ich hat jetzt keinen sinn. Und das jemand anderer die serien GT und die neue gedreht haben müssten von ihn die rechte an der serie abgekauft haben und das es ofiziell ist sonnst könnte der die doch verklagen das sie gleich nach der DBZ saga weitergedreht hatten! Genau so das er jetzt nach seiner DBZ saga eine zweite ANDERE version macht aber hat die rechte abgegeben steht ebenfalls im konflikt und darf normalerweise nicht im freien fernsehen ausgestrahlt werden weil das fernsehen hat ja auch noch mitzureden. Mann kann jetzt nicht ein anderen film ersetzen wie z.b. harry potter und der feuerkelch weil es die anderen nicht gut genug gedreht haben und es als die alternative ORIGINAL version zu verkaufen ...
      2010: Zwei monate lang ohne unterbrechung Hobby League Turniere Gewonnen in Wien
      2010: 2 Platz Regional in Wien
      2010: Top 8 Regionals in Schwechat
      2009: Top 4 Regionals in Schwechat

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von teamgoldstars ()

      Du sieht das völlig falsch!
      Dragonball und Dragonball Z = Verfilmung des Mangas ergo Toriyamas Story
      Dragonball GT = vom TV Sender gemachte Story. hat nichts mit Toriyama zu tun.
      Dragonball Super und die beiden neuen Filme = Basiert auf keinem manga aber die Story ist von Toriyama

      Er wird GAR NICHTS von GT mit nehmen weil er damit nichts zu tun hatte und es dort keinen Super Sayajin God bzw Bills gab. Dazu kommt das GT von der Zeitperiode so oder so viel später spielt. Weil bei den zwei Filmen ist Pan noch nicht mal geboren.

      das jetzt auf einmal die helden von GT und der neuen die gestorben sind jetzt auf einmal putzmunter weiterleben finde ich hat jetzt keinen sinn. Und das jemand anderer die serien GT und die neue gedreht haben müssten von ihn die rechte an der serie abgekauft haben und das es ofiziell ist sonnst könnte der die doch verklagen das sie gleich nach der DBZ saga weitergedreht hatten! Genau so das er jetzt nach seiner DBZ saga eine zweite ANDERE version macht aber hat die rechte abgegeben steht ebenfalls im konflikt und darf normalerweise nicht im freien fernsehen ausgestrahlt werden weil das fernsehen hat ja auch noch mitzureden.


      Welche verstorbenen Helden meinst du? In GT sind alle noch am Leben wie in DBZ, außer Picolo der nach der baby saga verstirbt. Rechte am Anime verkauft? Wenn von einem Manga eine Anime adaption gemacht wird, dann verkauft der Mangaka doch nicht seine rechte oO
      Die Anime Macher müssen nur um Erlaubnis fragen, mehr nicht. Im Falle von Dragonball Super wollte Toriyama selber mal wieder eine Dragonball Serie machen.

      Ja aber dass ist doch für die GT und der neuen serie so irreführend da sie die geschichte von gt und weiter kennen und jetzt noch einmal neu umschrieben wird ist doch nicht normal. Und die verstorbenen helden mein ich vegeta und son goku! So beginnt die neue serie die in japan ausgestrahlt wird/ oder wurde. Danach sind nur noch ihre kinder die hauptcharaktere... und jetzt nimmt mann einfach den radiergummi und überschreibt mann alles wieder fast von anfang neu. Wenn er so geld machen will dann bitte ist sein ding aber es ist nicht gerecht der fortsetzung halber...
      2010: Zwei monate lang ohne unterbrechung Hobby League Turniere Gewonnen in Wien
      2010: 2 Platz Regional in Wien
      2010: Top 8 Regionals in Schwechat
      2009: Top 4 Regionals in Schwechat

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von teamgoldstars ()

      Ausserdem kann man auf die GT Story schon pfeifen. Ka also dass irgendwo eine Rasse (Tsufuru Jin) existiert die sich an den Saiyajin rächen will, fand ich gut, aber mies umgesetzt. Hätte man viel früher storytexhnisch drauf vorbereiten müssen. Dass zuviel Dragon Balls nutzen böse Energie freisetzen, auch ne gute Idee, und brachte die Serie auch mal wieder themen technisch zum namensgebenden Titel zurück, aber Umsetzung halt auch ziemlich mies.
      Und das Ende von GT hätte es imo nie geben dürfen, dass alle tot sind und so. So muss man keine Serie beenden, ausser aus Werbezwecken für die zwei neuen Protagonisten, aber naja.

      Aus Toriyamas Sicht ist das auslassen von GT ebenfalls legitim, einfach weil er 0 mit GT zu tun hat. Ich würd auch mein Jahrelanges Franchise nicht von etwas beeinflussen lassen was irgendwann mal wer dazugedichtet hat weils gerade lief^^
      Na ja, ein paar Designs stammen schon von Torijama. Der goldene Gorilla, glaub ich.
      Zwei Fragen, wenn du schon dabei bist.
      Hat der Alien, der sich rächen wollte, überlebt? Wollte ja nur sein Volk wiederbeleben.
      Und wie ist Vegeta nochmal gestorben? Den finalen Teil des Arks hab ich versäumt.

      Freut euch schon auf den Oodama Kaioshin, den Dai Oodama Kaioshin, den Mugen Kaioshin und den Dai Mugen Kaioshin. Mal im Ernst, warum so viele Stufen die über Gott liegen?

      Egal, Bills sagte es gäbe 7 Zerstörungsgötter, also wird sich die Serie darum drehen. Bills wird wohl der Schwächste sein. Wollt ihr darüber was schrieben?
      Und wehe Son Goku übertrifft Simon!
      Vllt nicht nur der schwächste, sondern die anderen auch böser gesinnt^^

      Nein falls du Bebi meinst, der hat nicht überlebt.
      Wegen Vegeta: Am Ende kam einfach so ne Zusammenfassung das alle mittlerweile tot sind, wegen Alter und so.
      Für mich bleibt GT einfach ein alternativer Zeitstrang, der sich nach dem Ende von Z bildet. Denke damit fährt man am besten. Und GT war ja nun nicht "so" schlecht, dass man es verdrängen wollen würde.

      Es ist einerseits auch gut, dass GT ins Non-Canon verbannt wurde. So bleibt wenigstens das Powerlevel auf einem gewissen Niveau. Man brauch sich also nicht mit nem drölften wiederbelebten Son-Goku mit SSJ4 und God Mode herumschlagen, der dann zum göttlichen SSJG5EXTRA mutiert. Ihr wisst was ich meine.
      Du musst aber zugeben, dass es im Vergleich zu DBZ recht wenig Power ups gab.
      Der goldene Affe und SS5? (Der Affe ist glaub ich 4) dürften auch nicht so weit über DBZ Gogetta stehen.
      Und der neue Gogetta ist natürlich extrem viel stärker, aber das war Son Gohan gegenüber den SSJs auch.

      Ich meine, SSJG Son Goku der im Rahmen eines Films entstand soll stärker sein als Gogetta. Das ganze Aufpowern nervt noch, das einfach Instand kommt. Wenns selten geschieht und alle anderen Power ups kleiner und mit mehr Mühe eingebaut würden...
      Soll jetzt nur konstruktive Kritik sein. Aber hier gehts ja um DBS und nicht um DB allgemein.


      Ich sehs mir voraussichtlich nicht an, hoffe aber auf Kämpfe mit 1-5 Episoden, oder als absolutes Maximum 8. Außerdem hoffe ich, dass es sich nicht zieht. DBZ hat sich extrem gezogen, ohne dass viel geschehen ist. Liegt sicher auch an den vielen Fillern (20 Minuten lang fliegt Piccolo rum, ehe er ankommt^^) Jedenfalls sollte man sich auf die wesentlichsten Plotpunkte konzentrieren und etwa 30-55 Episoden machen. Mehr wäre einfach nur ein In die Länge ziehen.
      Ja antürlich gab es in GT weniger Power-Ups. Es war einfach nur ein allgemeines Beispiel. Hätte man bspw. den SSJ4 noch mitgenommen in Super, dann würde das halt einfach ins Lächerliche steigen, weil man halt noch den God Mode hat. SSJ5 war halt nur ein Beispiel für ein dann mögliches Power-Up oder so. Den Modus gabs auch nur in dieser komischen Fanfic.

      Ich erwarte von Dragonball Super auch nichts, werds mir aber wohl trotzdem anschauen, weil Dragonball halt. :p


      Das mit dem (künstlichen) Ziehen stimmt. Deswegen hab ich Dragon Ball Kai nochmal geguckt, da ists weitaus angenehmer. Wenig Power Ups warens weil die Produzenten selbst nichtnehr übertreiben wollten. Die hatten ja sogar mal nen Statement abgegeben dass Goku in der ersten Staffel zum Kind zurückverwandelt wurde, damit nicht alle Gegner lächerlich schwach gegen ihn wirken.
      Ne Alternative zu den zig Power Ups wäre einfach, dass auch mal andere Charaktere mal wieder zum Zug kommen, odee ein Gegner dann halt mal mit mehreren besiegt werden muss anstatt dass einer immer das Power Up bekommt. Einer der stärksten Momente in Z war für mich wirklich wieviele Verschiedene Leute gegen Boo gekämpft haben, und im Endkampf Son Goku und Vegeta immer getauscht haben. So sollte das öfter sein.
      Und die Fusionen waren zwar geil, wurden mir aber zu stumpf eingeführt.
      Bis heute verstehe ich nicht wieso der Old Kaio erst sagt die Potara Fusion kann man nicht rückgängig machen, und als Vegeta und Goku wieder getrennt sind er zu Kibitoshin sagt "schnell bring ihnen deine Potaras " :/

      Also storytechnisch hoffe ich dass es etwas origineller wird. Kampftechnisch bitte wie bei Fairy Tail, Action statt Gelaber^^ Oder eben wie bei Kai, das geht auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ToastTempest ()

      Ich als jemand, der Dragonball und Dragonball Z komplett geguckt sowie GT nur ansatzweise geguckt hat, aber noch keinen der Filme, möchte hier mal fragen, wie ich mich am besten auf Dragonball Super vorbereiten kann.

      DB Kai wollte ich mir so oder so noch reinziehen, aber sollte ich auch Battle of Gods und Return of Freeza gesehen haben, um nachher alles zu verstehen? Diese ganzen Godmode SSJ Sachen sagen mir aktuell nix, ich weiß nur durch viel Lesen in letzten Tagen, dass diese Formen bei BoG und RoF eine Rolle spielen.
      Sollte ich die beiden Filme also auch gesehen haben für ein besseres Verständnis?
      Niveau? Welcher Niveau?