Angepinnt FAQs | Häufig gestellte Fragen / Spielmechaniken / Offizielle Richtlinien und Nachschlagewerke

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    D.D.Crow


    D.D. Crow
    DARK/Winged Beast/Effect
    ATK 100/DEF 100/1


    By discarding this card from your hand to the Graveyard, remove from play 1 card from your opponent's Graveyard. This effect can be activated during either player's turn.




    • Kann ich den Effekt der "D.D. Crow" aktivieren, wenn sie durch einen anderen Karteneffekt abgeworfen wurde?


      Wenn auf einer Karte nicht draufsteht, dass sie aus einem anderen Grund (bzw. durch einen anderen Effekt) abgeworfen werden muss, dann ist es so, dass man den Effekt nur dann aktivieren kann, wenn man die Karte auch wirklich nur für ihren eigenen Effekt abgeworfen hat...


    • Kann ich den Effekt der "D.D. Crow" in jeder Phase jedes Spielzugs aktivieren?


      Der Effekt der "D.D. Crow" kann zwar, wie es in seinem Text steht, in jedem Spielzug aktiviert werden, doch trotzdem gelten immer noch die speziellen Regeln für den Damage Step, wegen denen man den Effekt der "D.D.Crow" innerhalb des Damage Steps nicht aktivieren kann...


    • Kann ich den Effekt der "D.D. Crow" auch aktivieren, wenn ein "Makro Cosmos" offen auf dem Feld liegt?


      Nein, das kannst du nicht, da die "D.D. Crow" als Kosten wirklich auf den Grave abgeworfen werden muss, es also nicht reicht sie einfach nur zu abzuwerfen...


    • Kann ich den Effekt der "D.D. Crow" an den Effekt des "Morphing Jar" anketten?


      Hier gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten:

      1. Der "Morphing Jar" wird im Damage Step aufgeflippt:
      Hier kann man den Effekt der "D.D. Crow" nicht aktivieren, wie schon erwähnt wurde...

      2. Der "Morphing Jar" wird außerhalb Damage Step aufgeflippt:
      Hier wäre es möglich den Effekt der "D.D. Crow" an die Aktivierung des Flippeffekts des "Morphing Jar" anzuketten, da der Effekt der D.D.Crow ein Quick Effekt ist und somit Spell Speed 2 besitzt, also an Effekte mit Spell Speed 1 und 2 angekettet werden kann...

      Die Kette würde dann wie folgt aussehen:
      "Morphing Jar" wird geflippt...
      1. Der Effekt des "Morphing Jar" wird aktiviert...
      2. Der Effekt der "D.D. Crow" wird aktiviert und die "D.D. Crow" von der Hand auf den Freidhof abgeworfen, außerdem wird noch das Ziel für den Effekt der "D.D. Crow" gewählt...

      Auflösung der Kette:
      1. Der Effekt der "D.D. Crow" wird aufgelöst und das ausgewählte Monster somit entfernt...
      2. Jetzt werden alle Handkarten abgeworfen und jeder Spieler zieht 5 Neue, da der Effekt des "Morphing Jar" nun aufgelöst wird...

    • Kann ich den Effekt der "D.D. Crow" an die Aktivierung von "Card Destruction" anketten?


      In diesem Fall wäre es etwas anders als beim "Morphing Jar", denn bei "Card Destruction" zieht man immer nur so viele Karten, wie man auch für den Effekt der "Card Destruction" selbst abgeworfen hatte...

      Die Kette würde also so aussehen:
      1. "Card Destruction" wird aktiviert...
      2. "D.D. Crow" wird auf den Friedhof abgeworfen und das Ziel für den Effekt wird gewählt

      Auflösung der Kette:
      1. Der Effekt der "D.D. Crow" wird aufgelöst und das ausgewählte Monster somit entfernt...
      2. Jetzt werden alle Handkarten abgworfen und jeder Spieler zieht so viel Karten wie er abgworfen hatte, wobei die "D.D. Crow" allerdings nicht mitgezählt wird, da sie schon längst für ihren eigenen Effekt abgworfen worden ist...


    • Zieht mein Gegner noch 2 Karten, wenn ich den Effekt der "D.D. Crow" an seinen "Pot of Avarice" ankette?


      Nein, der Gegner kann keine 2 Karten mehr ziehen, wenn man min. eine der angezielten Karten aus dem Grave entfernt...
      Beim "Pot of Avarice" müssen immer alle 5 angezielten Karten aus dem Grave in das Deck gemischt werden und nicht weniger...


    • Und wenn ich "D.D. Crow" an “Hidden Book of Spell“ kette, wird der Effekt dann wie bei “Pot of Avarice“ verpuffen?


      Der Effekt des “Hidden Book of Spell“ wird nicht verpuffen, wenn während der Auflösung nur noch ein Ziel vorhanden ist…
      Zwar ist der Text vom Prinzip her gleich, doch der “Pot of Avarice“ wird anders geruled als vergleichbare Effekte…
      “Hidden Book of Spell“ und ähnliche Effekte verpuffen also nicht, wenn noch eines ihrer Ziele übrig bleibt…


    • Passiert dasselbe, wenn ich "D.D. Crow" gegen "Überlastfusion" spiele?


      "Überlastfusion" zielt nicht. D.h., dass die Materialmonster für die Fusion erst bei der Auflösung der Karte gewählt werden, also kurz bevor man auch das zu beschwörende Fusionsmonster wählt, und nicht schon bei der Aktivierung…

      Wenn eines der Materialmonster vor der Auflösung entfernt wird, wird man immer noch ein anderes Fusionsmonster wählen und beschworen, sofern die noch übrigen Monsterkarten alle erforderlichen Fusionsmaterialien für ein Dark Machine-Type Fusionsmonster abdecken...

      Beispiel:
      Als Materialmonster sollen für die "Überlastfusion" "Kanonensoldat" + "Cyber Dragon" + "Giga-Tech Wolf" bestimmt werden...
      Der Spieler hat die Absicht einen “Chimeratech Overdragon“ zu beschwören und sein Gegner möchte dies verhindern, indem er mit der "D.D.Crow" den "Cyber Dragon" entfernt...

      Da nun immer noch "Kanonensoldat" + "Giga-Tech Wolf" als Fusionsmaterial vorhanden sind, kann der “Chimeratech Overdragon“ nicht mehr ausgewählt werden, um beschworen zu werden, allerdings passen die Materialmonster nun stattdessen zu einem "Labyrinth Tank“, den man nun als Fusionsmonster auswählt, falls man diesen denn im Extra Deck hat...

      Wenn man mittels “D.D. Crow“ also eine “Überlastfusion“ aufhalten möchte, dann muss man eines der Monster so entfernen, dass der Gegner die Materialmonster für irgendein Fusionsmonster nicht mehr abdecken kann…

      Beispiel:
      Als Materialmonster sollen für die "Überlastfusion" "Kanonensoldat" + "Cyber Dragon" + “Red Gadget“ bestimmt werden...
      Der Spieler hat die Absicht einen “Chimeratech Overdragon“ zu beschwören und sein Gegner möchte dies verhindern, indem er mit der "D.D.Crow" den "Cyber Dragon" entfernt...
      Da die noch übrigen Monster "Kanonensoldat" + “Red Gadget“ mit den Materialien keines Fusionsmonsters übereinstimmen, kann während der Auflösung von "Überlastfusion" auch kein Fusionsmonster mehr beschworen werden…


    • Kann ich "D.D. Crow" an das Entfernen der 2 Monster für den Effekt des "Strike Ninja" ketten?


      Nein, so etwas ist nicht möglich, da die Monster schon bei der Aktivierung des Effekts des "Strike Ninjas" als Kosten für den Quick Effekt entfernt werden und nicht für den Effekt...


    • Kann ich "D.D. Crow" an das Entfernen der 2 Monster für die Spezialbeschwörung von "Doom Dozers" ketten?


      Nein, denn auch hierbei handelt es sich um Kosten für diese Spezialbeschwörung und nicht um einen Karteneffekt...



    Das etcg.de Team
    Blackwing - Gale the Whirlwind


    [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y]
    DARK/Winged Beast/Tuner
    ATK 1300/DEF 400/3


    If you control a "Blackwing" monster other than "Blackwing - Gale the Whirlwind", you can Special Summon this card from your hand. Once per turn, you can halve the ATK and DEF of 1 face-up monster your opponent controls.


    • Um welche Art von Beschwörung handelt es sich bei [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y]?

      Die Beschwörung von [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] verläuft intern. Das heißt, dass seine Beschwörung in der eigenen Main Phase auf neutralem Game State geschieht und nicht die Kette nutzt - ähnlich wie eine Normalbeschwörung. Näheres zu Spezialbeschwörungen kannst du hier nachlesen.

    • Kann ich [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] spezialbeschwören, wenn ich einen [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] und einen [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] kontrolliere?

      Ja. Du kannst [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] durch seine Beschwörungsbedingung spezialbeschwören, wenn du ein offenes Schwarzflügel-Monster, mit einem anderen Namen, als [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] kontrollierst. In diesem Fall ist das [y]Blackwing - Bora the Spear[/y]. Dass du in diesem Szenario auch einen offenen [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] auf dem Feld hast, ist nicht wichtig.

    • Kann ich den Halbier-Effekt auch in der gegnerischen Runde einsetzen?

      Nein, das ist nicht möglich. Bei diesem Effekt handelt es sich um einen sogenannten Ignition Effekt/Zündeffekt. Diese Art von Effekten kann man nur in der eigenen Main Phase auf neutralem Game State oder Game State "Beschwörung" aktivieren.

    • Für wie lange bleibt die ATK des Monsters denn halbiert?

      Der Effekt von [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] halbiert die ATK des Monsters für die Zeit, wie es offen auf dem Feld liegt. Wenn das angezielte Monster also das Feld verlässt und danach wieder beschworen wird, hat es seine volle ATK wieder. Auch wird das Monster resettet, wenn es durch [y]Book of Moon[/y] zugeflippt und nachher wieder aufgeflippt wird. Die ATK bleibt also nicht nur bis zur End Phase "geschrumpft".

    • Was passiert denn nun, wenn ich die ATK meines Monsters durch seinen eigenen Effekt verändern möchte?

      Zunächst einmal "friert" [y]Blackwing - Gale the Whirlwind[/y] die ATK des Monsters ein. Das bedeutet nichts anderes, als dass das geschrumpfte Monster durch seinen eigenen Effekt (solange dieser permanent ist) seine ATK nicht selber verändern kann. So z.B. ändert sich die ATK einer angezielten [y]Tragoedia[/y] nicht, wenn sich die Anzahl der Handkarten des Besitzers ändert. Wenn ein Monster seine ATK durch einen Effekt ändern kann, welcher die Kette nutzt, so ist das problemlos möglich. So kann z.B. [y]Karate Man[/y] seine ATK um die Höhe seiner ursprünglichen Angriffsstärke verdoppeln.

    • Kann ich die ATK meines betroffenen Monsters denn gar nicht mehr retten?

      Doch. Du kannst die ATK deines Monsters durch Effekte, wie z.B. [y]Axe of Despair[/y] oder [y]Reinforcements[/y] modifizieren. Die Monster erhalten den ATK-Bonus dann zusätzlich zu ihrer halbierten ATK. Wenn also dein [y]Sangan[/y] halbiert wurde und du diesen dann mit einer [y]Axe of Despair[/y] ausrüstest, hat er nun 1500 ATK.




    Das eTCG.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Blackwing - Kalut the Moon Shadow


    [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y]
    DARK/Winged Beast/Effect
    ATK 1400/DEF 1000/3

    When a "Blackwing" monster you control attacks or is attacked, you can send this card from your hand to the Graveyard during the Damage Step to have that monster gain 1400 ATK until the End Phase.



    • Sind es Kosten, [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] abzuwerfen?

      Ja. [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] wird als Kosten weggelegt. Das ist aber noch nicht alles. Er muss erforderlicherweise in den Friedhof gelegt werden. Wenn also ein [y]Dimensional Fissure[/y] oder ein [y]Macro Cosmos[/y] offen auf dem Feld liegt, dann ist es nicht möglich, [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] in den Friedhof zu legen. Weil die Kosten nicht erbracht werden können, ist es nicht möglich, den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] bei offenem [y]Dimensional Fissure[/y] oder [y]Macro Cosmos[/y] zu aktivieren.

    • Wann genau kann ich [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] ablegen?

      Du kannst [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] ablegen, wenn ein Blackwing-Monster angreift oder angegriffen wird. Du kannst [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] noch nicht ablegen, wenn ein Angriff deklariert wird. Erst, wenn es in den Damage Step geht, kannst du den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] aktivieren und das bis einschließlich Sub Step 4 des Damage Steps (auch bekannt als "während der Schadensberechnung"). Näheres zum Damage Step kannst du hier nachlesen.

    • Mein Gegner und ich haben beide ein Blackwing-Monster auf dem Feld und einen [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] auf der Hand. Nun greife ich an. Wer wirft denn nun zuerst seinen [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] ab?

      Das Zauberwort heißt "Priorität". Der Turn Player (also derjenige, der gerade am Zug ist) hat Priorität, in den mehreren Sub Steps des Damage Steps zuerst einen Effekt zu aktivieren. Erst, wenn er einen Effekt aktiviert oder seine Priorität passt (also nichts aktivieren möchte), darf der Gegner einen Effekt aktivieren.

      Konstruieren wir mal ein Beispiel:

      Du kontrollierst einen [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] und dein Gegner einen [y]Blackwing - Shura the Blue Flame[/y]. Beide Monster befinden sich in Angriffsposition und beide Spieler haben einen [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] auf der Hand. Nun deklarierst du einen Angriff. In Sub Step 1 des Damage Steps möchtest du keinen Effekt aktivieren (= du passt deine Priorität). Dein Gegner möchte auch nichts aktivieren.
      Dieses Spielchen wird in jedem einzelnen Sub Step des Damage Steps gespielt, bis in den Sub Step 4 (da das der späteste Zeitpunkt ist, um [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] zu aktivieren). Nun nutzt du deine Priorität, um den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] zu aktivieren. Darauf kann dein Gegner ketten und seinen [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] aktivieren (Achtung! Im Sub Step 4 kann nur 1 Kette gestartet werden). Die Kette wird von hinten aufgelöst.

      Ende der Geschichte: Dein [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] rennt mit seinen 3100 ATK in die 3200 ATK des gegnerischen [y]Blackwing - Shura the Blue Flame[/y].

    • Wie wird es denn verrechnet, wenn ich per [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] einen Lichtverpflichteten per [y]Honest[/y] angreife?

      Nachdem wir gerade etwas über Prioritäten im Damage Step gelernt haben, können wir jetzt einfach das Szenario ändern: Du kontrollierst einen [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] und dein Gegner eine [y]Celestia, Lightsworn Angel[/y]. Beide Monster befinden sich in Angriffsposition und beide Spieler haben den spezifischen "Pusher" auf der Hand. Nun deklarierst du einen Angriff. In Sub Step 1 des Damage Steps möchtest du keinen Effekt aktivieren (= du passt deine Priorität). Dein Gegner möchte auch nichts aktivieren. Dieses Spielchen wird in jedem einzelnen Sub Step des Damage Steps gespielt, bis in den Sub Step 4 (da das der späteste Zeitpunkt ist, um [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] zu aktivieren). Nun nutzt du deine Priorität, um den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] zu aktivieren. Darauf kann dein Gegner ketten und seinen [y]Honest[/y] aktivieren (Achtung! Im Sub Step 4 kann nur 1 Kette gestartet werden). Die Kette wird von hinten aufgelöst. Ende der Geschichte: Dein [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] rennt mit seinen 3100 ATK in die 4000 ATK der gegnerischen [y]Celestia, Lightsworn Angel[/y].

    • Und was ist, wenn mein Gegner (non-Turn Player) im gleichen Szenario seine Priorität in einem früheren Sub Step als dem 4. nutzen möchte?

      Nehmen wir mal an, du greifst mit deinem [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] eine gegnerische [y]Lumina, Lightsworn Summoner[/y] an. Beide Monster befinden sich in Angriffsposition und beide Spieler haben den spezifischen "Pusher" auf der Hand. Nun deklarierst du einen Angriff. In Sub Step 1 des Damage Steps möchtest du keinen Effekt aktivieren (= du passt deine Priorität). Dein Gegner möchte jetzt aber schon den Effekt seines [y]Honest[/y] aktivieren. Jetzt hast du 2 Möglichkeiten:

      1. Du könntest den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] anketten. Die Kette sähe dann so aus:
        Aktivierung:
        Kettenglied 1: [y]Honest[/y]
        Kettenglied 2: [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y]

        Auflösung:
        Kettenglied 2: [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] erhöht die ATK von [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] auf 3100
        Kettenglied 1: [y]Honest[/y] erhöht die ATK von [y]Lumina, Lightsworn Summoner[/y] um 3100 auf 4100

      2. Du könntest den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] auch in einer neuen Kette starten (entweder im gleichen Sub Step oder in einem späteren Sub Step). Nachdem der Effekt von [y]Honest[/y] aufgelöst wurde und die ATK von [y]Lumina, Lightsworn Summoner[/y] auf 2700 ATK erhöht hat, aktivierst du den Effekt von [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] in einer neuen Kette. Ende der Geschichte: Dein [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] rennt mit seinen 3100 ATK über die 2700 ATK der gegnerischen [y]Lumina, Lightsworn Summoner[/y]. Der kluge Blackwing-Spieler würde sich wohl für diese Möglichkeit entscheiden.


      Mehr zu Honest gibt es hier: Honest



      Das eTCG.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Solemn Warning


    [y]Solemn Warning[/y]
    Counter Trap

    Pay 2000 Life Points. Negate the Summon of a monster OR the activation of a Spell Card, Trap Card, or Effect Monster's effect that includes an effect that Special Summons a monster(s), and destroy that card.



    • Was kann [y]Solemn Warning[/y] alles negieren?

      [y]Solemn Warning[/y] kann Normalbeschwörungen (einschließlich Tributbeschwörungen), Flippbeschwörungen und interne Spezialbeschwörungen negieren. (Mehr zu interne Spezialbeschwörungen findest du hier).
      Des Weiteren kann die Karte Aktivierungen von Zauber- oder Fallenkarten negieren, die bei der Aktivierung einen spezialbeschwörenden Effekt auf die Kette legt z.B. [y]Ruf der Gejagten[/y].

    • Kann [y]Solemn Warning[/y] eine Zauber- oder Fallenkarte negieren, die KEIN Monster spezialbeschwört?

      Nein. Der Effekttext mag möglicherweise zuerst etwas undeutlich zu scheinen, allerdings bezieht sich der Text ausschließlich auf eine Zauber- oder Fallenkartenaktivierung, die Monster spezialbeschwört.

    • Wo kann [y]Solemn Warning[/y] Effekte negieren?

      Da nichts weiter auf der Karte steht, ist es möglich [y]Solemn Warning[/y] zu aktivieren, unabhängig davon, von welchem Ort die Beschwörung stattfindet oder der Effekt der Spezialbeschwörung aktiviert wird.
      Sprich du kannst [y]Solemn Warning[/y] aktivieren, wenn der Effekt in der Hand, im Deck, im Extra Deck, im Friedhof, in der Removed Zone oder auf dem Feld aktiviert wird bzw. von wo die Spezialbeschwörung durchgeführt werden soll.

    • Kann [y]Solemn Warning[/y] auch im Damage Step aktiviert werden?

      Ja, grundsätzlich können alle Konterfallenkarten auch im Damage Step aktiviert werden. So ist es beispielsweise möglich, an [y]Gorz the Emissary of Darkness[/y] im Damage Step ein [y]Solemn Warning[/y] anzuketten oder an eine [y]Mystische Tomate[/y] die durch Kampf zerstört wurde.

    • Ist es möglich mit [y]Solemn Warning[/y] ein [y]Infernity Launcher[/y] zu negieren?

      Nein. Bei der Aktivierung der Karte (sie also offen auf das Spielfeld zu platzieren), wird kein spezialbeschwörender Effekt auf die Kette gelegt und später bei der Effektaktivierung des [y]Infernity Launcher[/y] ist es nicht möglich zu reagieren, da keine Zauberkarte, sondern der Effekt einer Zauberkarte aktiviert wird.
      [y]Infernity Launcher[/y] müsste also direkt bei der Kartenaktivierung etwas spezialbeschwören wollen, dies ist hier nicht der Fall.

    • Kann ich meinen [y]Stardust Dragon[/y] vom Friedhof beschwören, wenn seine Beschwörung mit [y]Solemn Warning[/y] aufgehalten wurde?

      Nein, da die Synchrobeschwörung nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte.

    • Wenn ich 2000 oder weniger LP habe, kann ich trotzdem [y]Solemn Warning[/y] aktivieren?

      Dies ist nicht möglich, da es sich beim Zahlen der 2000 LP um Kosten handelt. Diese werden sofort bei der Kartenaktivierung gezahlt, noch bevor etwas angekettet werden kann. Hat man zu wenig Lebenspunkte, kann man die Kosten nicht erbringen und dementsprechend darf man die Karte auch nicht aktivieren.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yomifrog ()

    Optionale Triggereffekte und das Timing


    Optionale Triggereffekte können in der Regel das Timing verpassen. Was das heißt, wann das zutrifft und bei welchem Effekt das zutrifft, erklären wir euch hier.

    • Was heißt es das Timing zu verpassen?

      Nun, wenn das Timing bei einem Effekt verpasst wird, heißt es nichts anderes als: Man hat die Chance verpasst den Effekt zu aktivieren, weil etwas dazwischengefunkt hat.
      Zunächst klingt das nicht sehr aufschlussreich, doch schauen wir uns das weiter an.

    • Wann kann ich das Timing verpassen?

      Das Timing kann verpasst werden, wenn ein optionaler Effekt eine bestimmte Voraussetzung verlangt, wie beispielsweise "das Legen auf den Friedhof" oder "die Beschwörung eines Monsters" und diese Voraussetzung nicht das Letzte was im Spiel passiert war!
      Außerdem müssten wir auf den Effekttext achten. Wird der optionale Triggereffekt mit einem "When this card..." eingeleitet, so KANN das Timing verpasst werden! Warum das wichtig ist, werden wir später deutlich machen.

    • Welche Effekte können denn nun das Timing verpassen?

      An einem Beispiel wird erst mal deutlich, wie und wann das Timing verpasst werden kann:

      Spieler A aktiviert einen [y]Mystischer Raum-Taifun[/y] und zielt damit einen verdeckten [y]Ruf der Gejagten[/y]. Dieser wird angekettet und zielt nun ein [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y] an. Folgende Kette baut sich auf:

      Kettenglied 1: [y]Mystischer Raum-Taifun[/y] -> zielt [y]Ruf der Gejagten[/y]
      Kettenglied 2: [y]Ruf der Gejagten[/y] -> zielt [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y]

      Nun löst sich die Kette auf:

      Kettenglied 2: [y]Ruf der Gejagten[/y] beschwört [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y] vom Friedhof.
      (Nun, müsste der optionale Triggereffekt aktiviert werden. Allerdings löst sich die Kette noch weiter auf und wir verpassen unsere Chance den Effekt zu aktivieren).
      Kettenglied 1: [y]Mystischer Raum-Taifun[/y] zerstört [y]Ruf der Gejagten[/y] und der permanente Effekt des [y]Ruf der Gejagten[/y] zerstört sofort [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y].

      Wir sehen hier, unser Ereignis ([y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y]' Beschwörung) ist NICHT das Letzte was passiert war. Das Letzte was passiert ist, ist das Ergebnis aus Kettenglied 1, sprich die Zerstörung des [y]Ruf der Gejagten[/y] und die Zerstörung des [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y]. Damit wir den Effekt also aktivieren können, müsste die letzte Aktion im Spiel eben die Beschwörung vom [y]Gladiatorungeheuer Gyzarus[/y] sein. Dies ist nicht der Fall und das Timing wird verpasst.

    • Gibt es optionale Trigger die NICHT das Timing verpassen können?

      Kommen wir zum Spezialfall unter den optionalen Triggereffekten. Ähnlich wie die non-optionalen Triggereffekte, können optionale Triggereffekte, die mit einem "If this card..." im Effekttext eingeleitet werden NICHT das Timing verpassen. Dies ist der kleine, aber wichtige Unterschied zu den "when-optionalen Triggereffekten".

      Wichtig: Es empfiehlt sich ausdrücklich, bei optionalen Triggereffekten IMMER den englischen Kartentext heranzuziehen, da es aus der englischen Version auch Karten gibt, wo das englische "if" als "wenn" ins Deutsche übersetzt wurde.

      Nun aber auch ein konkretes Beispiel für einen "if-optionalen Triggereffekt":

      Spieler A aktiviert eine [y]Riesen-Trunade[/y], daraufhin aktiviert Spieler B einen [y]Schrottsturm[/y] und zielt sein offenliegendes [y]Schrottungeheuer[/y] an.

      Kettenaufbau:

      Kettenglied 1: [y]Riesen-Trunade[/y]
      Kettenglied 2: [y]Schrottsturm[/y] -> zielt [y]Schrottungeheuer[/y]

      Auflösung der Kette:

      Kettenglied 2: Wir legen ein "Schrott-Monster" vom Deck auf den Friedhof, anschließend ziehen wir 1 Karte und zerstören das [y]Schrottungeheuer[/y].
      (Anmerkung: Ein "when-optionaler Triggereffekt" würde jetzt sein Timing verpassen, unser Monstereffekt wird allerdings vorgemerkt).
      Kettenglied 1: [y]Riesen-Trunade[/y] schickt alle Zauber- und Fallenkarten auf die Hände. (Nicht aber [y]Riesen-Trunade[/y] oder [y]Schrottsturm[/y], denn diese Karten wurden schon verwendet).

      Nun könnten wir den Effekt vom [y]Schrottungeheuer[/y] aktivieren, da dieser durch sein "if" im Effekttext den Effekt vormerken konnte und das obwohl hier das Letzte was passiert, nicht die Zerstörung von [y]Schrottungeheuer[/y] war!


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von yomifrog ()

    Bottomless Trap Hole


    Bottomless Trap Hole
    Normal Trap

    When your opponent Normal Summons, Flip Summons, or Special Summons a monster(s) with an ATK of 1500 or more, destroy and remove from play the monster(s).



    Ab und an gibt es Verständnisprobleme zur Bottomless Trap Hole. In diesem Teil des FAQ-Threads möchte ich euch die Lösungen zu den Problemstellungen näherbringen. Mittelgute Regelkenntnisse sind vorausgesetzt, um es zu verstehen (Kettenregeln, Game State und Responsen sollten euch klare Begriffe sein)!

    • Zielt der effekt von [y]Bottomless Trap Hole[/y]?

      Nein. Laut Kartentext werden alle starken Monster zerstört, die gleichzeitig beschworen werden. Daher zielt diese Fallenkarte nicht.

    • Kann [y]Bodenlose Fallgrube[/y] (BTH) aktiviert werden, wenn eine Spielfeldzauberkarte aktiv ist, welche die ATK eines Monsters dauerhaft erhöht?

      Diese Spielfeldzauberkarten haben einen permanenten Effekten. Dieser wird angewendet, bevor irgendein Spieler etwas aktivieren kann. D.h. erst bekommt das Monster den ATK-Schub und dann können die Spieler auf die Beschwörung reagieren. Hat das Monster jetzt 1500 oder mehr ATK, kann Bottomless Trap Hole aktiviert werden.

      Beispiel:
      Du befindest dich in deiner Main Phase 1 und es liegt eine aktive "Mystische Plasma Zone" auf dem Spielfeld. Dein Gegner hat eine gesetzte "Bottomless Trap Hole".
      Du beschwörst "Don Zaloog" als Normalbeschwörung. Darf der Gegner mit "Bottomless Trap Hole" auf die Normalbeschwörung reagieren (responsen)?
      -> Ja, er darf mit "Bottomless Trap Hole" auf die Normalbeschwörung responsen, da permanente Effekte unverzüglich nach der Beschwörung eines Monsters verrechnet werden. Daher hat "Don Zaloog" sofort eine ATK von 1900 und somit ist die Aktivierungsbedingung der "Bottomless Trap Hole" gegeben.


    • Welche Monster werden entfernt, wenn sie in einer Kette beschworen werden und man BTH aktiviert?

      Hier gibt es 2 Möglichkeiten:
      Die Monster werden gleichzeitig (in Kettenglied 1 - also durch 1 Effekt) beschworen. Dann werden alle beschworenen Monster mit 1500 oder mehr ATK zerstört und aus dem Spiel entfernt.

      Die 2. Möglichkeit ist, dass die Monster in unterschiedlichen Kettengliedern (also durch unterschiedliche Effekte) beschworen werden. Dann kann BTH nur aktiviert werden, wenn das zuletzt beschworene Monster (Kettenglied 1) 1500 oder mehr ATK hat. Dann wird aber auch nur dieses zerstört und aus dem Spiel entfernt.

      Beispiel 1:

      Kettenglied 1: Premature Burial auf Gemini Elf
      Kettenglied 2: Call of the Haunted auf Mobius the Frost Monarch

      "Call of the Haunted" bringt "Mobius the Frost Monarch" aufs Spielfeld. "Premature Burial" bringt "Gemini Elf" aufs Spielfeld. Der Gegner responsed auf die Spezialbeschwörung von "Gemini Elf" mit einer "Bottomless Trap Hole".
      -> "Bottomless Trap Hole" wird NUR Gemini Elf entfernen, da der Game State "Gemini Elf kam aufs Spielfeld" lautet und nicht "Gemini Elf und Mobius kamen aufs Spielfeld".

      Beispiel 2:

      Kettenglied 1: Cyber Jar

      "Cyber Jar" bringt "Gemini Elf", "Vorse-Plünderer", "Berserk Gorilla", "Sacred Crane" und "Rare Metal Dragon" aufs eigene Spielfeld. Der Gegner responsed auf die gemeinsame Spezialbeschwörung mit einer "Bottomless Trap Hole".
      -> "Bottomless Trap Hole" wird ALLE der genannten Monster aus dem Spiel entfernen, da der Game State wie folgt lautet: "Gemini Elf, Vorse-Angreifer, Berserk Gorilla, Sacred Crane und Rare Metal Dragon kamen als Spezialbeschwörung aufs Spielfeld".

    • Was passiert, wenn ein Monster beschworen wird, darauf BTH aktiviert und dann per Ultimate Offering das beschworene Monster für ein anderes geopfert wird?

      Dann verfällt der Effekt von BTH, da sich diese bei der Aktivierung "merkt" welche Monster beschworen werden. Nur diese sind betroffen. Das neu durch Letzes Angebot (UO) beschworene Monster wird also nicht zerstört.

    • Was passiert, wenn auf die Beschwörung eines Monsters (mit weniger als 3000 ATK) BTH aktiviert und daran Shrink auf dasselbe Monster angekettet wird?

      Dann hat das Monster während der Auflösung von BTH nicht mehr 1500 oder mehr ATK und wird auch nicht zerstört und aus dem Spiel entfernt. D.h., die Bedingung mit der ATK-Begrenzung muss auch noch während der Auflösung stimmen.

      Sollten mehrere Monster gleichzeitig beschworen werden und eines kommt unter die 1500 ATK durch eine angekettete Karte, dann werden die anderen mit 1500 oder mehr trotzdem entfernt. Das liegt am nicht zielenden Effekt der Falle.

    • Kann ich eine BTH auf interne, sowie auf externe Spezialbeschwörungen aktivieren?

      Ja. Mit einer BTH kannst du ein Monster zerstören und entfernen, welches intern oder extern spezialbeschworen wurde. Das ist egal, solange das Monster 1500 oder mehr ATK hat und die Spezialbeschwörung das Letzte war, was passiert ist. Näheres zu Spezialbeschwörungen kannst du hier nachlesen.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Divine Wrath


    Divine Wrath
    Counter Trap

    Discard 1 card from your hand. Negate the activation and the effect of an Effect Monster and destroy it.


    • Wann kann ich Divine Wrath aktivieren?

      Man kann Divine Wrath immer aktivieren, wenn ein Monstereffekt aktiviert wird, sprich die Kette nutzt. Derzeit sind keine weiteren Einschränkungen bekannt. Man kann Divine Wrath also auch aktivieren, wenn sich ein Effekt auf der Hand oder im Friedhof aktiviert.

      Beispiele wären z. B. der Effekt des Tribe-Infecting Virus; Zaborg, Monarch Des Donners; Wand der Illusionen, alle Flip-Effekte, wie Fiber Jar, Cyberdose, usw...

    • Kann man Divine Wrath auch im Damage Step aktivieren?

      Auch im Damage Step ist die Aktivierung möglich, da es sich um eine Konterfallenkarte handelt und diese auch im Damage Step aktiviert werden können, wenn ihr Timing korrekt ist.

      Ein Beispiel wäre z. B. die Injection Fairy Lily. Wenn euer Gegner damit angreift und den Effekt nutzt, könnt ihr Divine aktivieren.
      Er hat die 2000 LP als Kosten gezahlt, also erhält er sie nicht mehr zurück.
      Die Lily wird sofort zerstört, das Monster von Dir, das angegriffen wurde, wird nicht zerstört, bzw. Deine Lebenspunkte nehmen keinen Schaden.

    • Zählt das Abwerfen der Handkarte als Aktivierungskosten?

      Ja, die Handkarte wird als Kosten für die Aktivierung von Divine Wrath abgeworfen.

    • Muss das Monster auf dem Feld sein, damit der Effekt negiert wird?

      Nein, es ist egal, wo sich das Monster befindet. Du kannst Effekte negieren, die sich erst im Friedhof, Deck, Fusionsdeck oder von Abseits des Feldes aktivieren. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass das Monster zerstört werden kann.

    • Kann man wirklich alle Effekte negieren?

      Nein! Permanente Effekte können nicht negiert werden, da man an diese nicht anketten kann.

      Beispiele wären z. B. Jinzo, der Effekt des Goblin Angriffstrupps, des Spear Dragons, usw.

    • Kann ich das Bezahlen eines Archfiendmonsters negieren?

      Nein! Erhaltungskosten, sowie Aktivierungskosten können nicht durch Divine Wrath negiert werden, da es sich hierbei nicht um einen Effekt handelt.

    • Ich habe gehört, es gibt Schwierigkeiten bei dem Fall Divine Wrath vs. Union-Monster?

      Ja. Divine Wrath kann aktiviert werden, um zu verhindern, dass sich ein Union-Monster an ein anderes Monster ausrüstet. Divine Wrath kann jedoch nicht negieren, dass das Union-Monster sich wieder von seinem Monster löst, da das Union-Monster zu diesem Zeitpunkt als Ausrüstungszauberkarte behandelt wird.

    • Kann ich Divine Wrath auch gegen den Sucheffekt von [y]Darksoul[/y] machen? Und wenn ja, wann genau kann ich sie aktivieren?

      Du kannst Divine Wrath natürlich auch gegen Finsterseele einsetzen. Der Effekt von Finsterseele aktiviert sich in der End Phase, nachdem er in diesem Spielzug von deiner Spielfeldseite auf den Friedhof gelegt wurde. Divine Wrath muss also in der End Phase, wenn der Effekt von Finsterseele aktiviert wird, direkt angekettet werden.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SpiritLord ()

    Spirit Reaper


    Spirit Reaper
    DARK/Zombie/Effect
    ATK 300/DEF 200/3

    This card is not destroyed as a result of battle. Destroy this card when it is targeted by the effect of a Spell, Trap, or Effect Monster. If this card successfully attacks your opponent's Life Points directly, your opponent discards 1 card randomly from his/her hand.


    • Welche Art von Effekt hat der Spirit Reaper?

      -> Der [y]Seelenschnitter[/y] hat gleich ganze 3 Effekte,
      1. Dder erste Effekt besagt, dass er nicht im Kampf zerstört werden kann und ist permanent (continous).
      2. Der zweite Effekt besagt, dass er sofort, wenn er zum Ziel eines Effekts einer anderen Karte bestimmt wurde, zerstört wird und ist ebenfalls permanent.
      3. Der dritte Effekt besagt, dass Dein Gegner nach einem erfolgreichen Angriff eine Handkarte abwerfen muss und ist ein Triggereffekt mit Zaubergeschwindigkeit 1.


    • Wenn der Reaper direkt angreift und mein Gegner Waboku aktiviert, muss er dann eine Handkarte abwerfen?

      -> Der Trigger Effekt des Reapers wird nur dann aktiviert, wenn er den gegnerischen Lebenspunkten mindestens einen Punkt Kampfschaden zugefügt hat und auch nur dann, wenn er DIREKT angegriffen hat.
      Bei Waboku erhält dein Gegner keinen Kampfschaden, also muss er selbst bei einem direkten Angriff NICHT abwerfen.
      Wenn der Reaper ein anderes Monster im Kampf zerstört und dabei Kampfschaden verursacht, muss dein Gegner NICHT abwerfen, da er nicht direkt angegriffen hat.

    • Wenn der Reaper von [y]Dark Ruler Ha Des[/y] angegriffen wird, wird er dann zerstört?

      -> Dark Balter negiert die Effekte von Monstern, die er im Kampf zerstört. Der Reaper kann nicht im Kampf zerstört werden, also bleibt er folglich auf dem Feld.

    • Wie ist das "sofort" gemeint, wenn ein Effekt auf den Reaper zielt?

      -> Der permanente Effekt des Reapers wird nie während des Kettenaufbaus angewendet. Hier wird lediglich "vorgemerkt", welche Effekte auf den Reaper zielen.
      NACH der AUFLÖSUNG eines JEDEN Kettenglieds wird überprüft, ob der Effekt, der gerade aufgelöst wurde, auf den Reaper gezielt hat. Erst jetzt wird der Reaper ggf. durch seinen eigenen Effekt zerstört. Natürlich nur, wenn sein eigener Effekt auch noch aktiv ist.

      Beispiele zur Verdeutlichung:
      1. Wenn jetzt ein Ring of Destruction AKTIVIERT wird und auf einen Reaper zielt, passiert noch gar nichts.
        Wenn nicht mehr angekettet wird, passiert folgendes:
        Der Ring of Destruction wird aufgelöst und zerstört den Reaper, beide Spieler erhalten 300 LP Schaden.

        Da der Reaper nicht mehr auf dem Feld ist, kann ihn sein eigener Effekt nicht mehr zerstören... :)


      2. Wenn ein Book of Moon auf den Reaper zielt, passiert wieder nüx...
        wenn es aufgelöst wurde, liegt der Reaper nach der Auflösung des Effekts verdeckt.
        Daher kann er sich nicht mehr durch seinen eigenen Effekt zerstören, bekanntermaßen haben verdeckt liegende Monster keinen Effekt


      3. Wenn Compulsory Evacuation Device auf einen Reaper zielt, passiert zunächst wieder nichts.
        Wenn das CED aufgelöst wurde, ist der Reaper auf der Hand des Spielers. Dort hat er keinen Effekt mehr, also zerstört er sich nicht selbst


      4. Überläufer oder Schnappstahl zielen auf den (offen liegenden) Spirit Reaper.
        Er wechselt zunächst die Spielfeldseite, jetzt wurde der Effekt aufgelöst und er checkt, ob auf ihn gezielt wird // wurde, was der Fall ist
        -> Der Reaper zerstört sich jetzt selbst!


      5. Magischer Zylinder zielt auf einen angreifenden Reaper.
        Erst wird wieder der Effekt aufgelöst, also 300 Schaden verursacht, anschließend stellt der Reaper fest, dass auf ihn gezielt wurde und er zerstört sich selbst


      6. Es wird Book of Moon auf einen offen in Angriffsposition liegenden Reaper gespielt, daran kettet der Gegner einen Enemy Controller.
        Zuerst wird der Enemy Controller aufgelöst und dreht den Reaper in Verteidigungsposition.
        JETZT; wie nach JEDEM ANDEREN Kettenglied auch checkt der Reaper, ob er offen auf dem Feld liegt und auf ihn gezielt wurde, folglich zerstört er sich jetzt selbst.
        Das Book of Moon wird anschließend aufgelöst, der Effekt verfällt aber, da kein Ziel mehr vorhanden ist!


      Somit kann der Continuous Effekt mit folgender Formel beschrieben werden:

      WENN der Spirit Reaper NACH der Auflösung eines Kettenglieds OFFEN auf dem SPIELFELD liegt UND er noch ein Monster ist // einen Effekt hat, zerstört er sich selbst!


    • Wie verhält es sich, wenn ein Thousand-Eyes Restrict einen offen liegenden Spirit Reaper einsaugen will?

      -> Wie wir eben lernten, checkt er NACH der Auflösung, ob er OFFEN auf dem Spielfeld liegt und ob er noch ein Monster ist.
      Da das TER das eingesaugte Monster zu einer Ausrüstungszauberkarte werden lässt, kann er sich nicht mehr selbst zerstören und rüstet fortan das TER aus, das folglich 300 ATK besitzt.

    • Wenn Überläufer auf einen verdeckt liegenden Reaper gespielt wird und ich ihn flippe, wird er dann zerstört?

      -> Wenn der Reaper verdeckt liegt, hat er keinen Effekt.
      Wenn jetzt Überläufer auf einen verdeckt liegenden Reaper gespielt wird, wechselt er die Spielfeldseite und der Effekt ist fertig aufgelöst. Wenn er JETZT nicht offen liegt, wird er auch nicht zerstört!
      Es ist EGAL, ob er anschließend geflippt wird, er zerstört sich jetzt nicht mehr.

    • Wie verhält es sich bei Seelentausch, gibt es hier eine Ausnahme?

      -> Seelentausch wird aktiviert und aufgelöst -> fortan entsteht ein spezieller Zustand, der es dem Spieler, der Seelentausch aktiviert hat erlaubt, im aktuellen Zug ein gegnerisches Monster für einen eigenen Zweck zu opfern.
      Wenn jetzt der Reaper gewählt wird, zerstört er sich sofort selbst, er kann NICHT noch für den Effekt oder für eine Tributbeschwörung geopfert werden!

    • Wenn eine Karte auf ihn zielt und sie negiert oder zerstört wird, zerstört er sich dann selbst?

      -> Hier muss unterschieden werden!
      1. NUR der EFFEKT der Karte wurde negiert
        -> Es wurde trotzdem auf den Reaper gezielt, er zerstört sich folglich selbst.

        Beispiel:

        Spieler A spielt Riryoku auf den offen auf dem Spielfeld liegenden Spirit Reaper von Spieler B.
        Spieler B kettet "Kaiserlicher Befehl" an.

        AUFLÖSUNG:

        Der Kaiserliche Befehl wird zuerst aktiv und negiert fortan alle Effekte von Zauberkarten.
        Riryoku wird aufgelöst, der Effekt wird negiert, daher vermindert sich die ATK des Reapers nicht.
        NACH Auflösung von Riryoku checkt der Reaper, ob auf ihn gezielt wurde, was der Fall war und folglich zerstört er sich an diesem Punkt selbst!

      2. Die AKTIVIERUNG der zielenden Karte wurde negiert
        -> Hier gilt es so, als wäre die Karte niemals aktiviert worden, folglich checkt der Reaper auch nicht, das auf ihn gezielt wurde!

        Beispiel:

        Spieler A aktiviert Ring of Destruction, um den offen liegenden Spirit Reaper von Spieler B zu zerstören. Spieler B kettet Sieben Werkzeuge des Banditen an.

        AUFLÖSUNG:

        Zunächst wird Sieben Werkzeuge aufgelöst, was die Aktivierung und den Effekt der zuvor aktivierten Fallenkarte negiert.
        Ring of Destruction wird im Grunde 'aus der Kette genommen', es wird so verfahren, als wäre dieser Effekt niemals aktiviert worden.
        Der Reaper zerstört sich folglich NICHT selbst!

      3. Es handelt sich um eine PERMANENTE- ODER AUSRÜSTUNGSKARTE und diese wurde zerstört // negiert
        -> Der Effekt einer permanenten Karte ist nur so lange aktiv, wie diese sich auf dem Spielfeld befindet.
        Folglich ist beispielsweise die NEGIERUNG einer Normalen Zauberkarte das Gleiche, wie die NEGIERUNG einer permanenten Zauberkarte!

        Beispiel:

        Spieler A aktiviert [y]Spellbinding Circle[/y] (Faszinierender Kreis) auf einen offen liegenden Spirit Reaper von Spieler B. Spieler B kettet einen Mystischen Raum-Taifun an und zielt damit auf den Circle.

        AUFLÖSUNG:

        Der MRT zerstört den Circle.
        Da die Aktivierung des zielenden Effektes NICHT negiert wurde, wird sich der Spirit Reaper dennoch selbst zerstören.

    • Wenn ich einen Spirit Reaper aus dem Friedhof mit Ruf der Gejagten oder Voreiliges Begräbnis spezial beschwöre, kann ich ihn dann opfern, bevor er sich durch seinen eigenen Effekt zerstört?

      -> Zunächst mal eine kleine Bestätigung:
      Da der Reaper im Friedhof keinen Effekt hat IST ES MÖGLICH, ihn wiederzubeleben! :O:

      Wenn er jetzt mit Voreiliges Begräbnis oder Ruf der Gejagten wiederbelebt wurde, ist man mal wieder in einer Kette...
      Nach der Auflösung des Begräbnis oder des Rufs wird gecheckt, ob auf ihn gezielt wird, was der Fall ist.
      Daher wird er SOFORT zerstört.
      Es ist NICHT möglich, jetzt noch ein Book of Moon auf ihn zu spielen, damit er auf dem Feld bleibt oder ihn zu opfern, um ein Tributmonster aufs Feld zu bringen.

    • Kann ein Spirit Reaper von nicht-zielenden Karten, wie z. B. Schwarzes Loch zerstört werden?

      -> Ja! Der Effekt des Reapers sagt, dass er nicht im Kampf zerstört wird und das er sich selbst zerstört, wenn auf ihn gezielt wurde!
      Das bedeutet NICHT, dass er NICHT zerstört werden kann, wenn ein Effekt NICHT auf ihn zielt!!! :O:
      Somit kann er von Raigeki, Schwarzes Loch, Spalt, usw. zerstört werden.

    • Warum wird Spirit Reaper nicht zerstört, wenn ich ihn mit Creature Swap meinem Gegner zuschiebe?

      -> Weil der Effekt von [y]Creature Swap[/y] NICHT ZIELT!.
      Ein zielender Effekt zeichnet sich dadurch aus, dass man bei Effektaktivierung bereits die Karten bestimmt, welche durch den Effekt betroffen werden sollen.
      Bei Creature Swap werden die Monster vom jeweiligen Spieler aber erst beim Auflösen des Effektes benannt.



    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SpiritLord ()

    Kräfte rauben (Skill Drain)


    Skill Drain
    Continious Trap

    Activate by paying 1000 Life Points. The effects of all face-up monsters on the field are negated while those monsters are face-up on the field (but their effects can still be activated).


    • Wie genau funktioniert [y]Kräfte rauben[/y]?

      [y]Kräfte rauben[/y] verbietet nicht, dass Effekte aktiviert werden können. Damit dies geschieht, muss es explizit im Effekttext stehen (z.B. [y]Engel O7[/y]). [y]Kräfte rauben[/y] negiert Trigger- und Zündeffekte nur, wenn diese aufgelöst werden und sich das entsprechende Monster zu diesem Zeitpunkt noch offen auf dem Spielfeld befindet. Permanente Effekte werden sofort negiert, wenn das Monster das Feld betritt und sich Skill Drain aktiv auf dem Spielfeld befindet.


    • Wie verhält es sich bei [y]Kräfte rauben[/y] und [y]Jinzo[/y]?

      [y]Kräfte rauben[/y] negiert alle Effekte von Monstern, die zum Zeitpunkt ihrer Auflösung offen auf dem Spielfeld liegen.
      Falls [y]Kräfte rauben[/y] vor Jinzo´s Beschwörung offen liegt, so wird Jinzo´s Effekt negiert.
      Falls Jinzo beschworen wird, so kann man [y]Kräfte rauben[/y] nicht aktivieren, da Jinzo die Aktivierung von Fallenkarten verbietet.
      Falls [y]Ruf der Gejagten[/y] (mit Ziel Jinzo) an die Aktivierung von [y]Kräfte rauben[/y] gekettet wird, so wird [y]Kräfte rauben[/y] negiert, da Jinzo zuerst auf dem Feld ist und die Effekte von allen Fallenkarten negiert — zu diesem Zeitpunkt ist [y]Kräfte rauben[/y] noch nicht aktiv!

      Merkregel: Der Effekt, der zuerst aktiv wird, hat Vorrang!


    • Was passiert, wenn ich [y]Kräfte rauben[/y] an [y]Truppen im Exil[/y] Effekt ankette?

      [y]Truppen im Exil[/y] opfert sich bei Effektaktivierung selbst. Hierbei handelt es sich um Kosten und deren Erbringung kann [y]Kräfte rauben[/y] nicht verhindern. Folglich befindet das Monster bei der Auflösung seines Effekts nicht mehr offen auf dem Spielfeld und der Effekt wird deshalb nicht von [y]Kräfte rauben[/y] negiert.
      Es ist egal, ob [y]Kräfte rauben[/y] angekettet wird oder schon aktiv auf dem Spielfeld lag!


    • Was passiert, wenn [y]Kräfte rauben[/y] an den Effekt von [y]Brionac, Drache der Eisbarriere[/y] angekettet wird?

      Der Effekt von [y]Brionac, Drache der Eisbarriere [/y] wird (solange er sich bei Auflösung des Effekts offen auf dem Spielfeld befindet) von Skill Drain negiert.
      Die Kosten müssen trotzdem erbracht werden.

    • Negiert [y]Kräfte rauben[/y] Flippeffekte?

      Falls sich [y]Kräfte rauben[/y] und das geflippte Monster bei Auflösung des Flippeffekts offen auf dem Spielfeld befinden, so wird der Flippeffekt negiert.

      Beispiele:
      1. Gegner flippt [y]Ryko, Lichtverpflichteter Jäger[/y], Du kettest [y]Kräfte rauben[/y].

        Der Flippeffekt von Ryko wird negiert, da zuerst [y]Kräfte rauben[/y] aktiv wird und fortan alle Effekte von Monstern negiert, falls sie sich bei Auflösung ihres Effekts offen auf dem Spielfeld befinden — was hier der Fall ist.

      2. Du greifst ein verdecktes Monster an.

        Das Monster wird aufgedeckt, es handelt sich um [y]Magier des Glaubens[/y]. Und weil du dich bereits im Damage Step befindest, kannst du [y]Kräfte rauben[/y] nicht mehr aktivieren.

        Falls [y]Kräfte rauben[/y] schon VOR dem Damage Step aktiviert wurde, so würde der Effekt von [y]Magier des Glauben[/y] negiert werden!

    • [y]Tausendäugiges Opfer[/y] (TER) und [y]Kräfte rauben[/y]:

      Spieler B’s [y]Tausendäugiges Opfer[/y] hat das Monster [y]Stämmeinfizierender Virus[/y] „eingesaugt“, Spieler A aktiviert später [y]Kräfte rauben[/y].

      [y]Kräfte rauben[/y] negiert TER’s Effekt, dadurch dürfen wieder alle Monster angreifen und auch ihre Position ändern.

      [y]Stämmeinfizierender Virus[/y] wird zerstört und auf den Friedhof gesendet, da er nicht länger eine Ausrüstungszauberkarte ist (der Effekt von TER sorgte dafür).

      TER hat fortan 0 ATK // DEF, da der Effekt negiert wird.

    • Negiert [y]Kräfte rauben[/y] meine [y]Mystische Tomate[/y], meinen [y]Sangan[/y] oder den Effekt von [y]Peten, dunkler Clown[/y]?

      [y]Kräfte rauben[/y] negiert nur Effekte von Monstern die sich bei Auflösung ihres Effektes offen auf dem Spielfeld befinden.
      Die oben genannten Karten aktivieren ihren Effekt erst, wenn sie im Friedhof landen. Zu diesem Zeitpunkt befinden sie sich folglich nicht mehr offen auf dem Spielfeld, deshalb können ihre Effekte auch nicht von [y]Kräfte rauben negiert werden.

    • Ich hab [y]Gaia-Platte der Erdriese[/y], [y]Terrorkönig, Erzunterweltler[/y] oder [y]Wächter von Koa'ki Meiru[/y] und [y]Kräfte rauben[/y] offen auf meiner Spielfeldseite. Muss ich weiterhin die Kosten bezahlen?

      Ja, da es sich um keinen Effekt, sondern Kosten (Erhaltungskosten) handelt.
      [y]Kräfte rauben[/y] negiert KEINE Erhaltungskosten.

    • Kann ich [y]Kanonensoldat[/y] oder [y]Katapult-Schildkröte[/y] für ihren Effekt opfern, während [y]Kräfte rauben[/y] aktiv ist?

      Ja, [y]Kräfte rauben[/y] negiert keine Kosten und auch nicht die Aktivierung von Effekten!
      Da sich [y]Kanonensoldat[/y] bzw. [y]Katapult-Schildkröte[/y] nach der Opferung nicht mehr offen auf dem Spielfeld befinden, bekommt der Gegner den jeweiligen Effektschaden zugefügt.

      Es wäre auch möglich, andere Monster für den Effekt von [y]Kanonensoldat[/y] oder [y]Katapult-Schildkröte[/y] zu opfern, jedoch würde sich in diesem Fall die Monster bei Auflösung ihres Effektes offen auf dem Spielfeld befinden, sodass ihre Effekte negiert und somit kein Schaden zugefügt werden würde.

    • Was passiert, wenn ich [y]Kräfte rauben[/y] aktiviere, nachdem ich mit [y] Magieforscher[/y] ein Fusionsmonster spezial beschworen habe?

      Die Fusionen dürfen weiterhin nicht direkt angreifen und werden am Ende des Zuges wieder zurück ins Extra Deck gelegt.
      Das liegt daran, dass diese Bedingungen den Fusionsmonstern auferlegt werden und bereits auf den Monstern liegende Bedingungen nicht von Skill Drain negiert werden können.
      Die einzige Möglichkeit, dies zu umgehen, ist die Fusionsmonster zu resetten (verdecken // zeitweise vom Spiel entfernen)

    • Verhindert [y]Kräfte rauben[/y], dass mein [y]Vampirlord[/y] in meiner Standby Phase wiederkehrt?

      Nein, da sich [y]Vampirlord[/y] bei Aktivierung des Effekts nicht offen auf dem Spielfeld befindet, wird dies nicht negiert.

    • Beispiel für eine Kette mit [y]Kräfte rauben[/y] und [y]Buch des Mondes[/y]:

      Spieler A beschwört [y]Schwarzer Rosendrache[/y] und der Spieler möchte seine Priorität für den ersten Effekt des Drachen nutzen. Spieler B kettet an die Aktivierung des Effekts [y]Kräfte rauben[/y] an, daraufhin kettet Spieler A [y]Buch des Mondes[/y] (Ziel Schwarzer Rosendrache) an.

      Die Kette sieht dann so aus:

      Kettenglied 1: Schwarzer Rosendrache
      kettenglied 2: Kräfte rauben
      Kettenglied 3: Buch des Mondes

      Kettenauflösung:

      Kettenglied 3: Schwarzer Rosendrache wird von Buch des Mondes verdeckt
      Kettenglied 2: Kräfte rauben negiert fortan die Effekte aller Monster, die sich bei Auflösung offen auf dem Spielfeld befinden
      Kettenglied 1: Schwarzer Rosendrache zerstört alle Karten auf dem Spielfeld (er liegt zu diesem Zeitpunkt NICHT offen auf dem Spielfeld, daher wird sein Effekt nicht negiert).


      Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SpiritLord () aus folgendem Grund: Aktueller Kartentext eingefügt!

    Waboku


    Waboku
    Normal Trap

    You take no Battle Damage this turn. Your monsters cannot be destroyed as a result of battle this turn.


    • MERKSATZ:

      Waboku reduziert den Schaden, den gegnerische Monster an Deinen Life Points und Monstern ausrichten auf 0.
      Es senkt KEINE ATK von Monstern, WENN das so WÄRE, könnte man Waboku auch im Damage Step aktivieren und das ist NICHT der Fall!!!

    • Wenn zwei Monster im Angriffsmodus gegeneinander kämpfen, muss jedes Monster Schaden in Höhe der ATK des gegnerischen Monsters ausrichten, um das andere Monster zu zerstören.

      Das bedeutet:

      Ein 1900er ATK Monster kämpft gegen ein 1800er ATK Monster:

      Das 1900er ATK Monster verrichtet 1900 Schaden am 1800er Monster.
      Das 1800er ATK Monster verrichtet 1800 Schaden am 1900er Monster.

      Da das 1900er ATK Monster mehr Schaden als die ATK des gegnerischen Monsters ausgerichtet hat, wird das 1800er Monster zerstört.
      Da das 1800er ATK Monster nicht genügend Schaden (es wären 1900 benötigt) am 1900er ATK Monster ausrichtet, wird das 1900er ATK Monster NICHT zerstört!

      Der kontrollierende Spieler des 1800er Monsters erhält den 'überschüssigen' Schaden als Direktschaden an seinen LP's.

      ------------

      So läuft grundsätzlich die Schadensberechnung bei Yu-Gi-Oh ab.
      Jetzt mal der Spezialfall, dass 2 Monster mit gleicher ATK gegeneinander kämpfen und Waboku von Spieler A aktiviert wurde:

      Das 1900er ATK Monster von Spieler A verursacht 1900 Schaden am Monster von Spieler B. Damit würde dieses Monster zerstört werden, da so viel Schaden an ihm ausgerichtet wurde, wie es ATK besitzt.

      Das 1900er ATK Monster von Spieler B verursacht 1900 Schaden am Monster von Spieler A. Da aber Waboku den Kampfschaden auf 0 reduziert, wird das Monster von Spieler A NICHT zerstört.

      Es erhält kein Spieler Schaden an den LP's (WENN Waboku die ATK reduzieren würde, würde ein Spieler Schaden erhalten, da ja in diesem Fall ein 1900er ATK ein 0er ATK Monster angreifen würde!!! :O: ).

      Noch mal zur Wiederholung:
      Es wird NUR das Monster von Spieler B zerstört.
      NICHT das Monster von Spieler A!

    • Weitere erläuternde Beispiele:

      - Peter greift Paul mit seinem Elfenzwilling direkt an. Paul spielt Waboku.

      => Paul erhält keinen SChaden.

      - Peter greift Pauls Elfenzwilling mit einem eigenen Elfenzwilling an. Paul spielt Waboku.

      => Pauls Elfenzwilling wird nicht zerstört, der angreifende Elfenzwilling von Peter SCHON.

      - Peter greift Pauls kleine Chimäre in Verteidigungsposition mit seinem Elfenzwilling an. Paul spielt Waboku.

      => Die kleine Chimäre wird nicht im Kampf zerstört, niemand erhält Schaden an den Life Points.



    Das etcg.de Team
    Yu-Gi-Oh! Extended Game Mechanics


    Dies ist ein Dokument, welches die Spielmechaniken des Spiels genau und anhand von vielen Beispielen erklärt. Es ist nicht nur für angehende und erfahrene Schiedsrichter, sondern auch für Spieler geeignet, die genau wissen wollen, wie das Spiel im Detail funktioniert.

    Der permanente und stets aktuelle Link findet sich hier:

    Yu-Gi-Oh! Extended Game Mechanics

    Sollten Fehler, Verbesserungen oder Fragen zum Dokument auftauchen, so können diese jederzeit hier im eTCG Thread gestellt werden:

    Extended Game Mechanics


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von yomifrog ()

    Deckbauregeln


    Dieser Post soll euch einen Überblick darüber geben, worauf ihr beim Deckbau achten müsst, damit ihr auf Turnieren mit einem legalen Deck antretet.

    Zunächst muss euer Deck zwischen 40 und 60 Karten beinhalten. Hier kommen alle Normalen, Effekt- und Ritualmonster sowie Zauber- und Fallenkarten rein, die ihr spielen wollt. Euer Extra Deck, welches 0 bis 15 Karten enthalten darf, ist der Ort, wo sich eure Fusions- und Synchromonster "aufhalten", bis ihr sie beschwört.
    Das sogenannte Side Deck, zu dem ihr hier noch weitere Informationen zur Benutzung erhaltet, darf aus 0 bis 15 Karten bestehen, d.h. die Verwendung eines solchen Side Decks ist freiwillig, aber auf Turnieren durchaus empfehlenswert. Darin dürfen sich die gleichen Kartentypen wie im Main Deck befinden, zusätzlich aber auch Synchro- und Fusionsmonster, die ihr dann mit Karten aus eurem Extra Deck austauschen könnt.

    Allgemeine Regeln

    Im Yu-Gi-Oh! TCG dürft ihr in eurem Deck insgesamt maximal drei Exemplare einer Karte benutzen. Dies gilt für alle Decks inkl. Side und Extra Deck. Wenn ihr also [y]Dunkler Magier[/y] 2 Mal in eurem Main Deck spielt, so dürft ihr noch höchstens einen weiteren in eurem Side Deck spielen.

    Diese Regelung gilt jedoch nur für Karten, die nicht auf der Liste der verbotenen und limitierten Karten stehen. Sollte eine Karte, die ihr spielen wollt, auf dieser Liste auftauchen, so müsst ihr darauf achten, in welchem Bereich sie steht. Wenn sie unter den verbotenen Karten zu finden ist, dürft ihr sie nicht bei Turnier spielen. Ist sie limitiert, darf sie maximal 1 Mal in eurem Main, Side und/oder Extra Deck auftauchen; semi-limitierte Karten dürfen höchstens 2 Mal gespielt werden.
    Schaut euch regelmäßig die Liste der verbotenen und limitierten Karten an - sie ändert sich mindestens zwei Mal jährlich (am 1. März und am 1. September), teilweise aber auch öfter.

    Weiterhin dürft ihr keine Karten in eurem Deck verwenden, auf denen am unteren Rand der Satz "This card cannot be used in a Duel" zu finden ist. Dies betrifft beispielsweise die drei Götterkarten aus der Legendary Collection.

    Achtet außerdem, ob relativ neue Karten, die ihr spielen wollt, bereits turnierlegal sind. Wir haben dazu hier bei eTCG einen Übersichtsthread, in dem ihr auch nachfragen könnt. Alternativ könnt ihr das auch selbst hier auf der offiziellen Website überprüfen. Dieser Passus betrifft insbesondere neue Editionen, die meist erst ab ihrem Erstverkaufsdatum turnierlegal werden, sowie spezielle Promokarten. Insbesondere solltet ihr hier, falls ihr solche besitzt, an eure Duel Terminal Karten denken (man erkennt sie am Kürzel "DTXX" auf der Karte, wobei XX eine Zahl ist). Sind diese in einer anderen Edition außer Duel Terminal erschienen (z.B. in "Hidden Arsenal"), sind sie turnierlegal. Wenn sie aber nicht außerhalb eines Duel Terminal Sets erschienen sind, dürft ihr sie nicht verwenden.


    Spezielle Regeln
    Es gibt beim Deckbau auch einige Spezialregelungen zu beachten, dies betrifft aber nur wenige Karten, die wir im Folgenden betrachten werden.

    Harpyien
    Auf einigen der Harpyien-Karten ist im Effekttext der Satz "Der Name dieser Karte wird als "Harpyie" behandelt." zu lesen. Dies gilt nicht nur auf dem Feld, sondern auch im Deck - d.h. die Regel, dass ihr von einer Karte maximal drei Exemplare spielen dürft, muss beachtet werden! Wenn ihr also 1 [y]Harpyie 1[/y], 1 [y]Harpyie 2[/y] und 1 [y]Harpyie 3[/y] verwendet, dürft ihr keine weitere Karte eurem Deck oder Side Deck hinzufügen, die auch den obigen Satz im Effekttext trägt. Ihr könnt aber auch 3 [y]Harpyie 1[/y] in eurem Deck spielen, die Kombination dieser Karten bleibt euch überlassen - die Anzahl darf eben nur nicht 3 übersteigen.

    Folgende Karten werden auch im Deck als "Harpyie" behandelt: [y]Harpyie[/y], [y]Harpyie 1[/y], [y]Harpyie 2[/y], [y]Harpyie 3[/y] und [y]Cyberharpyie[/y]. Ausnahme: Harypien-Königin ist davon nicht betroffen, denn sie wird nur als "Harpyie" behandelt, "solange sie auf dem Spielfeld oder im Friedhof ist", nicht aber im Deck. Ihr könnt also durchaus 3 Harypien-Königinnen und 3 [y]Harpyie 1[/y] in eurem Deck spielen.

    Umi, A Legendary Ocean, Umiiruka und Co.
    Hier gilt Ähnliches wie für die Harpyien. Es gibt einen eigenen FAQ-Eintrag dazu, den ihr hier finden könnt.
    Die Karte [y]Vergessener Tempel der Tiefe[/y] ist so zu handhaben wie die Harpyien-Königin: Sie wird nur auf dem Feld als [y]Umi[/y] behandelt und betrifft daher den Deckbau hier nicht; ihr dürft also 3 [y]Vergessener Tempel der Tiefe[/y] und 3 [y]Umi[/y] in eurem Deck verwenden.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von magic_hero ()

    Ally of Justice Catastor


    [y]Ally of Justice Catastor[/y]
    Dark/Machine/Synchro/Effect
    ATK 2200/DEF 1200/Level 5

    1 Tuner + 1 or more non-Tuner monsters
    If this card attacks or is attacked by a non-DARK monster, destroy that monster at the start of the Damage Step (without damage calculation).


    • Wann aktiviert sich der Effekt und gibt es eine Schadensberechnung?

      Der Effekt aktiviert sich am Anfang des Damage Steps (Sub Step 1) und startet dort eine Kette. Wenn [y]Ally of Justice Catastor[/y] das Monster durch seinen Effekt zerstört, wird es keine Schadensberechnung geben! Somit gelten die Monster auch NICHT als im Kampf zerstört.


    • Eines meiner Monster ist verdeckt und wird von [y]Ally of Justice Catastor[/y] angegriffen, wird es durch den Effekt zerstört?

      Da [y]Ally of Justice Catastor[/y] seinen Effekt im Sub Step 1 des Damage Steps aktiviert, kann er das Monster nicht zerstören, denn dort ist es noch verdeckt und hat somit keine Eigenschaften. Das verdeckte Monster wird anschließend im Sub Step 2 des Damage Steps aufgedeckt, wird somit normal durch Kampf zerstört (sofern die DEF niedriger als die ATK ist) und kann seine Effekte uneingeschränkt nutzen.


    • Zielt der Effekt des [y]Ally of Justice Catastor[/y]?

      Nein, der Effekt zielt nicht. Karten wie [y]Machina Fortress[/y] können ihre Effekte nicht nutzen, wenn sie durch [y]Ally of Justice Catastor[/y]s Effekt zerstört werden.


    • Was passiert, wenn [y]Neo-Spacian Grand Mole[/y] gegen [y]Ally of Justice Catastor[/y] kämpft?

      Beide Effekte aktivieren sich zum Start des Damage Steps (Sub Step 1) und gehen nach SEGOC auf die Kette. Unabhängig davon wer am Zug ist, entsteht IMMER folgende Kette:

      Kettenglied 1: [y]Ally of Justice Catastor[/y]
      Kettenglied 2: [y]Neo-Spacian Grand Mole[/y]

      Auflösung der Kette:

      Kettenglied 2: [y]Neo-Spacian Grand Mole[/y] schickt die Monster auf die Hände bzw. ins Extra Deck!
      Kettenglied 1: [y]Ally of Justice Catastor[/y] verpufft, da er nicht mehr auf dem Feld ist!


    • Kann [y]Stardust Dragon[/y] den [y]Ally of Justice Catastor[/y] negieren, wenn dieser von ihm angegriffen wird?

      Ja, da der Effekt von [y]Stardust Dragon[/y] im Damage Step aktiviert werden kann auch wenn er selbst an einem Kampf beteiligt ist.


    • Ist es auch möglich, dass [y]My Body as a Shield[/y] den [y]Ally of Justice Catastor[/y] negiert?

      Nein, denn im Gegensatz zu [y]Stardust Dragon[/y] kann [y]My Body as a Shield[/y] NICHT im Damage Step aktiviert werden und kann daher auch [y]Ally of Justice Catastor[/y] NICHT negieren/zerstören.


    • Aktiviert sich [y]Ally of Justice Catastor[/y], wenn er gegen [y]Light and Darkness Dragon[/y] kämpft und was passiert dann?

      [y]Light and Darkness Dragon[/y] gilt zwar auf dem Feld auch als Finsternis-Monster, ist aber immer noch ein Licht-Monster. Somit aktiviert sich [y]Ally of Justice Catastor[/y] und [y]Light and Darkness Dragon[/y] kettet sich automatisch an. Der Effekt wird dann negiert (sofern [y]Light and Darkness Dragon[/y] genügend ATK//DEF besitzt) und der Damage Step wird normal fortgesetzt. Gegebenenfalls wird/werden [y]Light and Darkness Dragon[/y] und/oder [y]Ally of Justice Catastor[/y] dann im Kampf zerstört.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Krieger des Lichts () aus folgendem Grund: Stardust: kleine Korrektur

    Straße zum Sternenlicht / Starlight Road



    [y]Straße zum Sternenlicht[/y]
    Normale Fallenkarte

    When a card or effect is activated that destroys 2 or more cards you control: Negate the effect, and if you do, destroy that card, then you can Special Summon 1 "Stardust Dragon" from your Extra Deck.



    • Kann ich [y]Straße zum Sternenlicht[/y] eigentlich aktivieren, wenn ich keinen [y]Sternenstaubdrache[/y] im Extra Deck habe?

      Ja. Es ist nicht erforderlich, einen [y]Sternenstaubdrache[/y] im Extra Deck zu besitzen, um [y]Straße zum Sternenlicht[/y] aktivieren zu können.

    • Wieso kann man [y]Unterdrückungsherrschaft[/y] und [y]Ernste Warnung[/y] aktivieren, selbst wenn ich keinen Sternenstaubdrache im Extra Deck habe?

      Bei Karten, welche als Teil ihres Effektes ein Monster als Spezialbeschwörung beschwören könnten, darf man [y]Ernste Warnung[/y] etc. aktivieren. Das betrifft neben [y]Straße zum Sternenlicht[/y] z.B. auch [y]Makrokosmos[/y].

    • Kann ich [y]Straße zum Sternenlicht[/y] aktivieren, wenn [y]Erzherrscher Krystia[/y], [y]Einbildungsunterweltler[/y] oder [y]Fossiler Pachycephalosaurier[/y] offen auf dem Feld liegen?

      Ja, da bei der Aktivierung von [y]Straße zum Sternenlicht[/y] nicht bekannt ist, ob ein [y]Sternenstaubdrache[/y] beschworen wird, denn der Effekt ist optional.

    • Was kann [y]Straße zum Sternenlicht[/y] denn genau annullieren?

      Mit [y]Straße zum Sternenlicht[/y] kann man sowohl die Effekte von Zauber- und Fallenkarten sowie die von Effektmonstern annullieren, NICHT jedoch deren Aktivierung. Dabei muss allerdings immer die Bedingung erfüllt sein, dass die zuletzt aktivierte Karte den Effekt beinhaltet, 2 oder mehr Karten zu zerstören. Wird also Beispielsweise ein Schwerer Sturm oder ein Schwarzes Loch aktiviert, während man 2 Zauber- oder Fallenkarten (einschließlich der Straße selbst) bzw. 2 Monsterkarten kontrolliert, kann man [y]Straße zum Sternenlicht[/y] aktivieren. Sie kann jedoch keine Effekte annullieren, die 2 Karten des Gegners oder 1 von sich selbst und 1 vom Gegner zerstören wollen. Es müssen mindestens 2 eigene Karten betroffen sein.

    • Worin besteht der Unterschied zwischen dem Annullieren eines Effektes und dem Annullieren einer Kartenaktivierung?

      Der Unterschied ist gravierender, als man Anfangs annimmt. [y]Straße zum Sternenlicht[/y] kann, im Gegensatz zu Feierliches Urteil etc. nur die Effekte einer Karte annullieren, nicht die Aktivierung der Karte selbst. Es gibt dabei wichtige Faktoren zu beachten, die dadurch anders gehandhabt werden:

      1. Wird bei einem offenem [y]Großer Shogun Shien[/y] ein Schwarzes Loch durch Straße zum Sternenlicht abgewendet, darf der Spieler trotz der Effektannullierung keine weitere Zauber- oder Fallenkarte in diesem Spielzug aktivieren, da nicht die Aktivierung der Karte selbst annulliert wurde. Damit hat der Spieler das Limit für 1 Zauber- oder Fallenkartenaktivierung pro Runde ausgeschöpft.
      2. Nachdem die Straße den Effekt einer Karte annullierte, ist das Kettenglied der annullierten Karte nicht leer. Die annullierte Karte wird trotzdem ohne Effekt aufgelöst. Somit bezieht sich der Game State nach Auflösung der Kette niemals auf den Resolve der Straße und des eventuell damit beschworenen [y]Sternenstaubdrache[/y].

    • Ich habe gehört/gelesen, dass ich keine Bodenlose Fallgrube und Reißender Tribut auf die Beschwörung des Sternenstaubdrache aktivieren kann!?!?

      Das ist korrekt. Da beide Karten für die Aktivierung erfordern, dass das Letzte, was passiert ist, die Beschwörung eines Monsters war, kann man sie nicht aktivieren. Das liegt wie o.g. daran, dass der Game State nach Auflösung der Kette sich darauf bezieht, dass die annullierte Karte (ohne Effekt) aufgelöst wurde. Es ist also nicht möglich, auf die Beschwörung des [y]Sternenstaubdrachen[/y] durch [y]Straße zum Sternenlicht[/y] zu reagieren.

    • Ich aktiviere [y]Schwerer Sturm[/y]. Mein Gegner kettet darauf eine [y]Straße zum Sternenlicht[/y]. Kann ich nun meine eigene [y]Straße zum Sternenlicht[/y] ketten?

      Das ist nicht möglich. Annulierende Effekte müssen immer direkt an den Effekt gekettet werden, den sie annulieren möchten/dessen Aktivierung sie annulieren möchten.

    • Beide Spieler haben eine [y]Straße zum Sternenlicht[/y] verdeckt auf dem Feld liegen. Ich aktiviere nun [y]Schwerer Sturm[/y]. Kann ich dann vor meinem Gegner meine [y]Straße zum Sternenlicht[/y] aktivieren, bevor er seine aktivieren kann?

      Jein. Nach dem du deinen [y]Schwerer Sturm[/y] aktiviert hast, hat nun zuerst dein Gegner Priorität, der Kette ein weiteres Glied hinzuzufügen, zum Beispiel seine [y]Straße zum Sternenlicht[/y]. Erst, wenn er das macht oder seine Priorität gepasst hat, darfst du der Kette ein weiteres Glied hinzufügen... außer natürlich deiner eigenen [y]Straße zum Sternenlicht[/y], falls er seine [y]Straße zum Sternenlicht[/y] doch aktivieren möchte :P

    • Kann [y]Straße zum Sternenlicht[/y] auch im Damage Step aktiviert werden?

      Das ist nicht möglich. Da sie keine Konterfalle ist, kann sie nicht gegen Effekte wie die des [y]Rotdrachen-Erzunterweltler[/y] verwendet werden.

    • Kann ich den [y]Sternenstaubdrachen[/y] vom Friedhof beschwören, wenn der durch [y]Straße zum Sternenlicht[/y] beschworen wurde?

      Nein. Genau wie Fusionsmonster müssen Synchromonster korrekt Synchrobeschworen werden, bevor man sie als Spezialbeschwörung vom Friedhof beschwören kann. Das trifft im Fall von [y]Straße zum Sternenlicht[/y] nicht zu.

    • Gibt es noch etwas, das ich beachten muss?

      Es gibt ein Ruling, welches besagt, dass man keinen [y]Sternenstaubdrachen[/y] rufen kann, wenn die zu annullierende Karte nicht durch den Effekt von [y]Straße zum Sternenlicht[/y] zerstört wird. Wird also [y]Straße zum Sternenlicht[/y] z.B. gegen den Effekt von [y]Elemental Hero Absolute Zero[/y] genutzt, wird dieser nie durch sie zerstört und man darf auch keinen [y]Sternenstaubdrachen[/y] beschwören. Ein weiteres Beispiel wäre, wenn ein [y]Schwarzes Loch[/y] verhindert werden soll und ein Spieler dann [y]Mystischer Raum-Taifun[/y] ankettet und damit das [y]Schwarze Loch[/y] zerstört. Auch hier würde kein [y]Sternenstaubdrache[/y] beschworen werden.




    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von SpiritLord () aus folgendem Grund: Errata mit DL17-EN020, die Karte funktioniert jetzt WIEDER wie bei ihrer 1. Veröffentlichung.

    XX-Saber Darksoul


    [y]XX-Saber Darksoul[/y]
    Earth/Beast/Effect
    ATK 100/DEF 100/Level 3

    During the End Phase, if this card was sent from your side of the field to your Graveyard this turn: You can add 1 "X-Saber" monster from your Deck to your hand.



    • Wann aktiviert sich der Effekt von [y]XX-Saber Darksoul[/y]?

      Der Effekt von [y]XX-Saber Darksoul[/y] wird in der End Phase aktiviert, wenn der Originalbesitzer das möchte.


    • [y]Light and Darkness Dragon[/y] / [y]Doomcaliber Knight[/y] zerstören [y]XX-Saber Darksoul[/y] im Kampf, wann ketten sich die Effekte an?

      Da sich [y]XX-Saber Darksoul[/y] in der End Phase aktiviert, ketten auch die Karten [y]Light and Darkness Dragon[/y] und [y]Doomcaliber Knight[/y] dort ihre Effekte an.


    • Kann ich [y]XX-Saber Darksoul[/y] nutzen, wenn dieser vor der End Phase von [y]D.D. Crow[/y] aus dem Spiel entfernt wird?

      Nein! [y]XX-Saber Darksoul[/y] muss sich bei der Aktivierung seines Effektes im Friedhof befinden. Sollte dies nicht der Fall sein, z. B. weil er vorher durch [y]D.D. Crow[/y] verbannt wurde, so kann man sich kein "X-Säbel" Monster aus dem Deck auf die Hand nehmen.
      Es ist aber nicht erforderlich, dass [y]XX-Saber Darksoul[/y] bis zur Auflösung seines Effekt im Friedhof verbleibt. Sollte dieser also nach der Effektaktivierung aus dem Friedhof entfernt werden, so löst sich der Effekt normal auf.


    • Mein [y]XX-Saber Darksoul[/y] wurde mehrmals in diesem Zug vom Friedhof beschworen und wieder reingelegt, wie oft darf ich suchen?

      Aufgrund des aktuellen Kartentextes, kann man nur einmal suchen, egal wie häufig [y]XX-Saber Darksoul[/y] in diesem Spielzug in den Friedhof gelegt wurde.


    • Ist das alles auch so, wenn ich 2 oder 3 [y]XX-Saber Darksoul[/y] in den Friedhof befördere?

      Ja! Der Effekt von jedem Exemplar kann, während der End Phase, aktiviert werden, sofern es sich bei Aktivierung im Friedhof befindet. Durch jeden so aktivierten Effekt, kann genau 1 "X-Säbel" Monster gesucht werden.


    • [y]XX-Saber Darksoul[/y] wird für [y]Brionac, Drache der Eisbarriere[/y] als Synchromaterialmonster verwendet, kann ich meine Priorität für [y]Brionac, Drache der Eisbarriere[/y] nutzen?

      Ja, [y]XX-Saber Darksoul[/y] startet schließlich in der End Phase erst eine Kette, somit ist es möglich [y]Brionac, Drache der Eisbarriere[/y] als Kettenglied 1 zu aktivieren (Voraussetzung, um einen Zündeffekt zu aktivieren).
      Ruling veraltet: Zündeffekte können aufgrund einer Regeländerung nicht mehr direkt bei der Beschwörung aktiviert werden.



    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von yomifrog ()

    Honest


    [y]Honest[/y]
    Light/Fairy/Effect
    ATK 1100/DEF 1900/Level 4

    During your Main Phase, you can return this card from the field to its owner's hand. During either player's Damage Step, when a face-up LIGHT monster you control battles, you can send this card from your hand to the Graveyard to have that monster gain ATK equal to the ATK of the opponent's monster it is battling, until the End Phase.



    • Wann genau kann der 2. Effekt des [y]Honest[/y] aktiviert werden?

      [y]Honest[/y] kann im Damage Step, ab dem 1. Sub Step bis zum 4. Sub Step aktiviert werden. Zu beachten ist, dass [y]Honest[/y] im Sub Step 1 natürlich nur abgeworfen werden darf, wenn das Monster offen auf dem Feld ist.

    • Sind das Abwerfen Kosten und welche Zaubergeschindigkeit hat [y]Honest[/y]?

      Das Abwerfen sind Kosten, außerdem muss [y]Honest[/y] auch noch den Friedhof erreichen. Wenn also ein [y]Macro Cosmos[/y] oder ein [y]Dimensional Fissure[/y] aktiv auf dem Spielfeld liegt, darf [y]Honest[/y] NICHT abgeworfen werden.

      [y]Honest[/y] hat Zaubergeschindigkeit 2 und kann somit an einen Effekt der Zaubergeschwindigkeit 1 oder ebenfalls 2 ist, angekettet werden. Demnach kann [y]Honest[/y] natürlich auch im Gegnerischen Zug aus der Hand abgeworfen werden.

    • Wird [y]Honest[/y] von [y]Light-Imprisoning Mirror[/y] negiert?

      Nein, der Effekt des [y]Honest[/y] aktiviert sich auf der Hand, also dort wo die Kosten erbracht wurden. Somit kann ihn der [y]Light-Imprisoning Mirror[/y] nicht negieren.

    • Mein Gegner und ich haben beide einen [y]Honest[/y] auf der Hand, wer darf zuerst abwerfen?

      Grundsätzlich darf der Turn Player (also der Spieler, der am Zug ist) den [y]Honest[/y] zuerst abwerfen, da dieser immer zuerst Priorität hat, Effekte/Karten zu aktivieren. Der Turn Player wird wahrscheinlich seinen [y]Honest[/y] immer in der Schadensberechnung (Sub Step 4) abwerfen, denn dort darf nur 1 Kette gestartet werden und ein Anketten des gegnerischen [y]Honest[/y] würde hier nichts bringen, da sich die Kette ja von hinten auflöst, dazu aber ein Beispiel:

      • Spieler A kontrolliert nur einen [y]Wulf, Lichtverpflichtetes Ungeheuer[/y] in offener Angriffsposition, ebenso Spieler B. Spieler A greift nun an und es geht in den Damage Step. Damit Spieler A den Kampf gewinnt, würde er seinen [y]Honest[/y] erst im Sub Step 4 aktivieren, daher bringt es jetzt Spieler B nichts seinen [y]Honest[/y] in den Sub Steps 1 bis 3 zu aktivieren, denn dann könnte Spieler A im Sub Step 4 einfach seinen [y]Honest[/y] abwerfen und er würde den "Push" von Spieler B einfach neutralisieren.

        Jetzt geht es in den Sub Step 4 und Spieler A wirft seinen [y]Honest[/y] ab. Die ATK des [y]Wulf, Lichtverpflichtetes Ungeheuer[/y] steigen auf 4200 Punkte. Nehmen wir an Spieler B kettet jetzt seinen [y]Honest[/y] an, dann entsteht folgende Kette:

        Kettenglied 1: [y]Honest[/y] (Turn Player)
        Kettenglied 2: [y]Honest[/y] (non-Turn Player)

        Auflösung der Kette:

        Kettenglied 2: [y]Honest[/y] (non-Turn Player) gibt dem Monster 2100 ATK und steigt somit auf 4200 ATK.
        Kettenglied 1: [y]Honest[/y] (Turn Player) checkt die momentane ATK (4200) und gibt sie dem [y]Wulf, Lichtverpflichtetes Ungeheuer[/y], also 4200 + 2100 = 6300 ATK.

        Somit überlebt der [y]Wulf, Lichtverpflichtetes Ungeheuer[/y] des Turn Players und macht noch 2100 Punkte Kampfschaden. Spieler B verliert dadurch 1 Karte. Hätte Spieler B keinen [y]Honest[/y] abgeworfen, dann wäre der kampfschaden gleich und er würde noch 1 weitere Karte mehr auf der Hand haben.

      Dies ist zugleich die letzte Möglichkeit für den non-Turn Player VOR der Schadensverrechnung, eine Karte/einen Effekt zu aktivieren, denn der Sub Step 4 ist der einzige Sub Step des Damage Steps, in dem manuell nur 1 Kette gestartet werden darf!

      Wir sehen also, der non-Turn Player ist hier immer im Nachteil. Dabei spielt es auch keine Rolle, wer mehr [y]Honest[/y]s auf der Hand hält. Nutzt der Turn Player immer seine Priorität für seinen [y]Honest[/y] im Sub Step 4, kann er den Kampf nicht gegen die [y]Honest[/y]s des Gegners verlieren.

    • Bin ich mit einem [y]Honest[/y] auch bei [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] immer im Nachteil?

      Nicht unbedingt. Wir haben eben gelernt, dass der Turn Player immer sehr gute Chancen hat, aber es gibt auch Umstände bei denen [y]Honest[/y] dem non-Turn Player sehr hilfreich sein kann.

      Beispiel:

      • Nehmen wir an Spieler B kontrolliert [y]Judgment Dragon[/y] und der gegnerische [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] greift an. Spieler A nutzt seine Priorität im Sub Step 4 und wirft [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] ab. Spieler B kettet daraufhin seinen [y]Honest[/y] an. Es entsteht folgende Kette:

        Kettenglied 1: [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y]
        Kettenglied 2: [y]Honest[/y]

        Auflösung der Kette:

        Kettenglied 2: [y]Honest[/y] wird die ATK des [y]Judgment Dragon[/y] um 1700 Punkte erhohen und steigt somit auf (3000 + 1700) 4700 ATK.
        Kettenglied 1: [y]Blackwing - Kalut the Moon Shadow[/y] bringt die 1700 Atk auf (1700 + 1400) 3100 ATK.

        Der [y]Blackwing - Bora the Spear[/y] verliert den Kampf und der Turn Player erhält sogar noch 1600 Punkte Kampfschaden.

      Wir sehen hier deutlich, dass [y]Honest[/y] auch einen Vorteil haben kann, wenn der [y]Honest[/y] Spieler nicht am Zug ist.

      Mehr zu Kalut gibt es hier: Blackwing - Kalut the Moon Shadow

    • Bringt der 1. Effekt des [y]Honest[/y] etwas gegen [y]Light and Darkness Dragon[/y]?

      Allerdings, da [y]Light and Darkness Dragon[/y] das Monster nicht zerstört, kann der [y]Honest[/y] mehrfach aktiviert werden und die ATK//DEF des Drachen werden soweit gesenkt, bis er nicht mehr negieren kann.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Sternenstaubdrache / Stardust Dragon



    [y]Sternenstaubdrache[/y]
    WIND/Drache/Synchro/Effekt
    ATK 2500/DEF 2000/Stufe 8


    1 Empfänger- + 1 oder mehr Nicht-Empfänger-Monster
    Wenn ein Zauber, eine Falle oder der Effekt einer Zauber-/Fallenkarte oder eines Effektmonsters aktiviert wird, der oder die Karten auf dem Spielfeld zerstört: Du kannst diese Karte als Tribut anbieten; annulliere die Aktivierung und zerstöre ihn, sie oder es. Während der End Phase, falls diese Karte während dieses Spielzugs auf diese Weise einen Effekt annulliert hat: Du kannst diese Karte als Spezialbeschwörung von deinem Friedhof beschwören.



    • Sind es Kosten, [y]Sternenstaubdrache[/y] als Tribut anzubieten?

      Ja, [y]Sternenstaubdrache[/y] als Tribut anzubieten sind Kosten, um seinen ersten Effekt zu aktivieren.

    • Der Kartentext sagt, dass er nur Effekte annullieren kann, die 1 Karte auf dem Spielfeld zerstören?

      Das ist nicht richtig. Bei Kartentexten in Yu-Gi-Oh! steht das Wort "ein/eine" praktisch für "mindestens 1". Wird genau 1 Karte gemeint, wird das auch mit der Zahl "1" verdeutlicht. Man kann mit [y]Sternenstaubdrache[/y] also dementsprechend alle Effekte annullieren, die mindestens 1 Karte auf dem Spielfeld zerstören würden.

    • Sprich, ich kann [y]Sternenstaubdrache[/y] auch gegen [y]Schwarzes Loch[/y], [y]Icarus-Angriff[/y] usw. einsetzen?

      Korrekt.

    • Kann ich mit [y]Sternenstaubdrache[/y] einen [y]Deckverwüstungsvirus[/y] annullieren, wenn ich verdeckte Monster mit 1500 ATK oder weniger kontrolliere?

      Solange alle Monster, die zerstört werden würden, verdeckt sind: Nein. Ist mindestens 1 der Monster offen, kann man den Effekt des [y]Sternenstaubdrache[/y] nutzen.

    • Kann ich [y]Sternenstaubdrache[/y] auch in späteren Spielzügen aus dem Friedhof beschwören, wenn ich ihn mal vergesse, wiederzuholen?

      Nein. [y]Sternenstaubdrache[/y] kann nur in dem Spielzug durch seinen Effekt vom Friedhof beschworen werden, in dem er eine Karte annulliert hat.

    • Kann ich den Effekt von [y]Sternenstaubdrachen[/y] bereits nutzen, wenn eine [y]Bodenlose Fallgrube[/y], [y]Reißender Tribut[/y] oder [y]Feierliches Urteil[/y] auf seine Beschwörung aktiviert wird?

      Wichtig ist hier, zwischen der Reaktion auf die Beschwörung und der Annullierung der Beschwörung zu unterscheiden. Da Feierliches Urteil die Beschwörung annulliert und somit der [y]Sternenstaubdrache[/y] gar nicht zu dem Zeitpunkt auf dem Feld liegt, wie das Urteil aktiviert wird, kann man nicht annullieren. Zudem ist [y]Feierliches Urteil[/y] eine Konterfallenkarte, an die aufgrund ihrer Zaubergeschwindigkeit nur Konterfallen selbst angekettet werden können.
      Bei [y]Bodenlose Fallgrube[/y] und [y]Reißender Tribut[/y] wird jedoch auf die bereits vollzogene Beschwörung eines Monsters reagiert. Zu dem Zeitpunkt liegt [y]Sternenstaubdrache[/y] also schon auf dem Feld und es kann sein Effekt aktiviert werden, um entsprechende Karten zu annullieren.

    • Jemand sagt mir, dass ich den Effekt meines [y]Sternenstaubdrachen[/y] nicht gegen seinen [y]Jäger im Hinterhalt[/y], [y]Rückstoßdrache[/y] und [y]Unterdrückungsherrschaft[/y] aktivieren kann. Wieso sollte das so sein!?

      [y]Jäger im Hinterhalt[/y] und [y]Rückstoßdrache[/y] sind Monster mit Effekten, bei denen nicht klar ist, ob etwas zerstört wird oder nicht. Auf solche Effekte kann man nicht mit dem Effekt des [y]Sternenstaubdrachen[/y] reagieren.
      Bei [y]Unterdrückungsherrschaft[/y] ist es oft der Fall, dass eine interne Beschwörung wie z.B. Synchrobeschwörungen annulliert werden soll. Da auch hier die Monster praktisch noch nicht auf dem Feld liegen, weil schließlich die Beschwörung annulliert werden soll, wird auch keine Karte auf dem Feld zerstört und der Effekt von [y]Sternenstaubdrache[/y] kann nicht aktiviert werden.
      Sollte allerdings die zu annulliernde Karte bereits auf dem Spielfeld sein, was bei Zauber- oder Fallenkarten (z.B. [y]Wiedergeburt[/y], [y]Ruf der Gejagten[/y]) und einigen Monsterkarten (z.B. [y]Finsterer Horus[/y], [y]Lumina, Lichtverpflichtete Beschwörerin[/y], [y]Zombiemeister[/y]) zutrifft, kann man [y]Sternenstaubdrache[/y] nutzen, um [y]Unterdrückungsherrschaft[/y] zu annullieren.

    • Was ist, wenn mein Gegner meinen [y]Sternenstaubdrache[/y] kontrolliert und eine Karte damit annulliert?

      Der [y]Sternenstaubdrache[/y] landet selbstverständlich in deinen Friedhof und da du der Beherrscher bist, kannst du seinen Effekt aktivieren und ihn auf deine Spielfeldseite beschwören.

    • Kann ich meinen [y]Sternenstaubdrache[/y] vom Friedhof beschwören, wenn er in der End Phase nochmals eine Karte annullierte?

      Der Effekt von [y]Sternenstaubdrache[/y] kann beliebig oft in einem Zug aktiviert werden. Wird auf seine Beschwörung in der End Phase eine [y]Bodenlose Fallgrube[/y] o.Ä. aktiviert, kann man ihn erneut als Tribut anbieten und während der selben End Phase wieder als Spezialbeschwörung beschwören.

    • Kann ich den [y]Sternenstaubdrachen[/y] vom Friedhof beschwören, wenn der durch [y]Straße zum Sternenlicht[/y] beschworen wurde?

      Nein. Genau wie Fusionsmonster müssen Synchromonster korrekt synchrobeschworen werden, bevor man sie als Spezialbeschwörung vom Friedhof beschwören kann. Das trifft im Fall von [y]Straße zum Sternenlicht[/y] nicht zu.

    • Gibt es noch etwas, das ich beachten muss?

      [y]Sternenstaubdrache[/y] kann auch die Aktivierung der Effekte von offenen Zauber- oder Fallenkarten annullieren. Nutzt der Gegner also Beispielsweise den Effekt eines [y]Glutbeschleunigers[/y], kann der Effekt von [y]Sternenstaubdrache[/y] dagegen verwendet werden.




    Sternenstaubdrache/Angriffsmodus



    [y]Sternenstaubdrache/Angriffsmodus[/y]
    WIND/Drache/Effekt
    ATK 3000/DEF 2500/Stufe 10


    Diese Karte kann nicht als Normalbeschwörung beschworen oder gesetzt werden. Diese Karte kann nicht als Spezialbeschwörung beschworen werden, außer mit ihrem eigenen Effekt oder mit "[y]Angriffsmodus aktivieren[/y]". Du kanst diese Karte als Tribut anbieten, um die Aktivierung des Effekts einer Zauberkarte, Fallenkarte oder eines Effektmonsters zu annullieren und die Karte zu zerstören. Falls du auf diese Weise einen Effekt annullierst, kannst du diese Karte während der End Phase als Spezialbeschwörung von deinem Friedhof beschwören. Wenn diese Karte auf dem Spielfeld zerstört wird kannst du 1 "[y]Sternenstaubdrache[/y]" als Spezialbeschwörung von deinem Friedhof beschwören.



    • Worin besteht der Unterschied zwischen dem Angriffsmodus und dem normalen [y]Sternenstaubdrache[/y]?

      Es gibt einen wesentlichen Unterschied. Der Angriffsmodus kann nicht nur Karteneffekte annullieren, welche Karten auf dem Spielfeld zerstören würden, sondern jeden beliebigen Effekt, der über die Kette geht.

    • Gibt es noch etwas, das ich beachten muss?

      Ja, wird der [y]Sternenstaubdrache/Angriffsmodus[/y] verdeckt zerstört, kann man keinen [y]Sternenstaubdrache[/y] als Spezialbeschwörung aus dem Friedhof beschwören.



    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SpiritLord () aus folgendem Grund: Aktueller Kartentext eingefügt.

    XX-Säbel-Fulhelmritter


    XX-Säbel-Fulhelmritter

    Einmal, solange diese Karte sich offen auf dem Spielfeld befindet, kannst du den Angriff von 1 Monster deines Gegners annulieren. Falls diese Karte ein Monster in Verteidigungsposition, das dein Gegner kontrolliert, durch Kampf zerstört, kannst du 1 „X-Säbel“-Monster der Stufe 4 oder niedriger als Spezialbeschwörung von deinem Friedhof beschwören.


    • Kann ich den Negiereffekt jede Runde einsetzen?

      Nein. Wie der Kartentext es schon sagt, darf man den Effekt nur einmal aktivieren, solange Fulhelmritter offen auf dem Feld liegt. Wenn du den Effekt eines Fulhelmritters bereits aktiviert hast und dieser das Feld verlässt und erneut beschworen wird oder anderweitig resettet wird (z.B. durch Book of Moon), dann darfst du den Effekt erneut einsetzen.

    • Kann ich den Negiereffekt auch vor dem Angriff einsetzen, damit automatisch der nächste Angriff negiert wird? Also so wie bei Todeswache?

      Nein, dies ist nicht möglich. Es handelt sich hierbei um einen Triggereffekt, welcher auf die Angriffsdeklaration hin triggert und aktiviert werden muss, wenn gewollt.


    • Ich habe den Negiereffekt auf die Angriffsdeklaration meines Gegners hin aktiviert. Dieser kettet ein Skill Drain. Kann ich jetzt den Negiereffekt eines weitern Fulhelmritters anketten oder in einer neuen Kette aktivieren?

      Nein. Zum einen hat der Triggereffekt nur eine Zaubergeschwindigkeit von 1 und kann somit nicht angekettet werden (Ausnahme SEGOC) und zum Anderen kann man den Effekt nur genau zum Zeitpunkt der Angriffserklärung aktivieren, noch bevor ein Spieler eine andere Karte ausspielt, da dies der geforderte Trigger (das Ereignis) ist.

      weiteres Beispiel:

      Gegner deklariert mit einem Monster einen Angriff auf meinem Fulhelmritter. Ich response daraufhin mit [y]Mirror Force[/y] und mein Gegner kettet [y]Trap Stun[/y] an.

      Auch hier ist es nicht möglich, jetzt noch den Effekt des Fulhelmritter, aus eben genannten Gründen, anzuketten und somit geht der Angriff weiter.


    • Ich kontrolliere 2 Fulhelmritter und mein Gegner 1 LADD. Was passiert, wenn ich den Angriff meines Gegner negieren möchte?

      Wenn dein Gegner einen Angriff deklariert, triggern deine beiden Fulhelmritter und du kannst beide Effekte gemäß den Regeln des SEGOC auf die Kette legen. Nun kettet sich der [y]Light and Darkness Dragon[/y] automatisch an, wobei folgende Kette enstanden ist.

      KG1 Fulhelmritter #1
      KG2 Fulhelmritter #2
      KG3 LADD

      Bei der Auflösung geschieht folgendes:

      KG 3 > LADD negiert den Fulhelmritter #2 und verliert 500 ATK und DEF
      KG 2 > Effektaktivierung wurde negiert
      KG 1 > Fulhelmritter #1 negiert den Angriff

      Der LADD kann sich immer nur an das letzte Kettenglied anketten und dieses negieren, wenn mehrere Effekte gleichzeitig aktiviert werden und somit kommt bei 2 Fulhelmrittern der Erste immer durch, wenn 1 LADD liegt. Der Effekt des Fulhelmritter #2 kann nicht nochmal aktiviert werden.


    • Ich greife einen verdeckten Ryko an. Dieser zertsört meinen Fulhelm. Darf ich mir dennoch ein Monster suchen?

      Ja. Der [y]Ryko, Lichtverpflichteter Jäger[/y] aktiviert seinen Effekt erst im Sub Step 6 des Damage Steps. Da der Effekttext des Fulhelmritter aber lediglich fordert, dass er ein Monster im Kampf besiegt, und nicht noch auf den Friedhof schicken muss, ist sein Trigger längst gegeben und der Effekt kann dann am Ende des Damage Steps aktiviert werden. Da sich der Fulhelmritter dann schon im Friedhof befindet, kann er sich auch selber spezialbeschwören.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Legalität von beklebten/bemalten Karten


    Häufig kommen Fragen auf, ob Karten legal sind, wenn diese etwas "verändert" wurden. Hier haben wir diese Fragen zusammengestellt.

    • Darf ich Karten mit Stickern oder ähnlichem bekleben?

      Nein, Aufkleber dürfen weder vor- noch hinter die Karte geklebt werden.

    • Nicht mal, wenn der Sticker genau das gleiche Kartenbild hat wie die Karte und ich das Bild damit nur "ersetze"?

      Nein, dann auch nicht.

    • Ich besitze eine unterschriebene Karte, bei der das Bild mit unterschrieben ist, darf ich die Karte auf Turnieren spielen?

      Das Bild einer Karte ist ihr Hauptmerkmal und sollte deshalb grundsätzlich zu erkennen sein. Also wird das Bild durch einen dicken Stift unkenntlich gemacht durch die Unterschrift, dann ist die Karte NICHT turnierlegal.
      Wenn hingegen das Bild einwandfrei erkennbar ist, dann darf die Karte gespielt werden.

    • Gleiche Frage nur diesmal ist der Effekt unterschrieben.

      Auch hier gilt, der Effekttext muss eindeutig lesbar sein! Es wird also grundsätzlich davon abgeraten, genau dort zu unterschrieben, da es auf Turnieren sonst zu Problemen kommen könnte. Merkt euch also einfach: Ist der Effekt erkennbar und lesbar, dürft ihr die Karte spielen, anderenfalls nicht.

    • Ich habe einem [y]Sangan[/y] rote Augen und einen silbernen auffälligen Rand ins Bild gemalt, wie sieht es hier mit der Legalität aus?

      Nun, auch wenn es etwas auffällig aussehen mag, die Karte ist auf den ersten Blick (und der ist hier entscheidend) zu erkennen und damit ist die Karte turnierlegal. Wird das Bild der Karte beim bemalen so sehr beeinflusst, dass die Karte auf den ersten Blick nicht mehr erkennbar ist, so ist die Karte nicht turnierlegal.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chironomus ()

    Prohibition


    [y]Prohibition[/y]
    Continuous Spell Card
    When you activate this card, declare 1 card name. Cards with that name and their effects cannot be used. Cards on the field before this card was activated are not affected (including face-down cards).

    • Was bedeutet denn dieser Karteneffekt?

      Es bedeutet, dass du die genannte Karte nicht mehr von der Hand aus auf das Feld bringen darfst, weder offen noch verdeckt. Zudem dürfen keine Effekte mehr aktiviert werden aus der Hand, wie beispielsweise [y]Honest[/y].
    • Darf ich die verbotene Karte als Tribut anbieten, wegsenden, etc.?

      Verbotene Karten dürfen für andere Karten weggeopfert, weggesendet, etc. werden und gelten als legale Ziele.
    • Darf ich eine verbotene Karte als Fusions-, Synchro- oder Xyz Material benutzen?

      Nein. Das gilt auch für die sogenannten Kontaktfusionen, zu denen u.a. Die Gladiatorungeheuerfusionen gehören. Ein verbotenes Fusions- oder Synchromonster, darf NICHT aus dem Extra Deck beschworen werden, weder intern noch extern.

      Hast du noch Probleme beim zuordnen von internen und exterenen Spezialbeschwörungen? Dann solltest du zunächst hier weiterlesen!
    • Dürfen verbotene Monster extern als Spezialbeschwörung beschworen werden?

      Nein, Verbot erfasst auch externe Beschwörungen. Ein Monster, das von Verbot genannt wurde, kann zum Beispiel nicht mit Ruf der Gejagten beschworen werden.

    • Betrifft [y]Prohibition[/y] auch Karten, die vor der Aktivierung von [y]Prohibition[/y] auf dem Feld lagen?

      Nein, diese Karten sind unberührt und können ihre Effekte und Aktionen normal nutzen.

      Beispiel:

      Spieler A kontrolliert eine [y]Mystic Tomato[/y] und Spieler B aktiviert nun [y]Prohibition[/y] und benennt [y]Mystic Tomato[/y]. Die [y]Mystic Tomato[/y] wird nun im Kampf zerstört und kann ihre Effekte voll nutzen, da sie vor der Aktivierung von [y]Prohibition[/y] auf dem Feld lag. Jetzt sucht sich Spieler A eine [y]Mystic Tomato[/y], diese Karte ist jetzt von [y]Prohibition[/y] betroffen, da sie nach der Aktivierung von [y]Prohibition[/y] das Feld betreten hat. Sprich sie kann weder angreifen noch die Kampfposition manuell ändern. Zudem wird ihr Effekt negiert, dies heißt, wenn sie jetzt im Kampf zerstört wird, dann kann der Effekt NICHT aktiviert werden.



    [y]Prohibition[/y] ist eine sehr spezielle Karte und sorgt sicher für viel Verwirrung. Zum einen kannst du hier noch einmal viele Rulings nachlesen und zum anderen kannst du deine Fragen auch im Regelfragenforum stellen, wo man dir sehr schnell helfen kann.


    Das etcg.de Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thergothon ()