Nordisch-Deck: erbitte Feedback, Tipps, Verbesserungsvorschläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nordisch-Deck: erbitte Feedback, Tipps, Verbesserungsvorschläge

      Hallo zusammen,

      ich habe vor ein paar Tagen ein Nordisch-Deck gebaut bzw. "überlegt zusammengeschustert". Folgende Strategie hat sich durch die bisherigen Spiele bestätigt: Kartenzahl auf meiner Spielfeldseite gering halten und den Gegner hinhalten (mit den 3 Schwertern, gesetzten Karten, z. B. Garmr, Spielmarken, Cyber Drache, Spiegelkraft), bis einer der Asen beschworen werden kann. Dabei Optionen haben, meine Spielfeldseite aufzuräumen, sollte ich „Nordischer Aszendent Valkyrie“ ziehen. Außerdem Optionen haben, Zauber- u. Fallenkarten des Gegners aufzuräumen. Den Gegner immer anfangen lassen.

      Bei uns in der Familie ist das Deck schon recht stark, vor allem, wenn man schnell an einen Asen kommt. Ansonsten kann das Deck aber auch ganz schön langweilig sein, wenn man ewig nicht die richtigen Karten zieht.

      Meine aktuelle Deckliste:

      Monster:
      2 x Cyber Drache
      1 x Löwenzahn-Löwe
      1 x Nordischer Aszendent Mimir
      1 x Nordischer Champion Tyr
      1 x Nordischer Elf Dverg
      2 x Nordischer Elf Ljosalf
      2 x Nordisches Ungeheuer Garmr
      2 x Nordisches Ungeheuer Tanngnjostr
      2 x Nordisches Ungeheuer Tanngrisnir
      1 x Sangan

      Empfänger-Monster:
      3 x Nordischer Aszendent Valkyrie
      1 x Nordischer Aszendent Vanadis
      1 x Nordischer Elf Mara
      1 x Nordischer Elf Svartalf
      2 x Nordisches Ungeheuer Guldfaxe

      Zauber:
      2 x Mystischer Raum-Taifun
      2 x Nordische Reliquie Draupnir
      1 x Riesen-Trunade
      1 x Schwarzes Loch
      1 x Topf der Gegensätzlichkeit
      2 x Verräterische Schwerter

      Fallen:
      1 x Gleipnir, die Fessel für Fenris (ist noch im Zulauf, aber schon fest eingeplant)
      2 x Göttliche Reliquie Mjölnir
      1 x Nordische Reliquie Gungnir
      1 x Nordische Reliquie Läwateinn
      1 x Nordische Reliquie Megingjörd
      1 x Odins Auge
      1 x Spiegelkraft

      Extradeck:
      2 x Loki, Herr der Asen
      2 x Odin, Vater der Asen
      2 x Sternenstaubdrache
      2 x Thor, Herr der Asen

      Wie könnte ich das Deck ohne den Zukauf kostspieliger Karten verbessern und beschleunigen?

      Bisher habe ich Sangan und einen Topf der Gegensätzlichkeit dabei (bzw. aktuell zwei, da ich noch auf „die Fessel“ warte). Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir verbotene Karten bis zu einmal spielen dürfen.

      Wir haben auch die Karten „Nordischer Wolf Fenrir“ und „Nordische Schlange Jormungardr“, aber ich bin noch nicht dahinter gekommen, wie diese besonders gewinnbringend einzusetzen sind? Hat jemand Tipps dazu?

      Außerdem haben wir „Nordisches Licht“ und „Götterdämmerung“; auch diese gefallen mir nicht besonders. Oder sieht das jemand anders?

      Wir freuten uns über jeden Kommentar und jede Anmerkung zu dem Deck!

      Schöne Grüße!
      ?

      eckest schrieb:



      Monster:
      2 x Cyber Drache
      1 x Löwenzahn-Löwe
      1 x Nordischer Aszendent Mimir
      1 x Nordischer Champion Tyr
      1 x Nordischer Elf Dverg
      2 x Nordischer Elf Ljosalf
      2 x Nordisches Ungeheuer Garmr
      3 x Nordisches Ungeheuer Tanngnjostr
      3 x Nordisches Ungeheuer Tanngrisnir Die beiden sind einfach die besten Nordisch-Nicht-Empfänger und synergieren wunderbar mit Vanadis/Guldfaxe.
      1 x Sangan
      3 x Superflinker Mega-Hamster Sucht dir Tanngnjostr/Tanngrisnir, macht dein Deck schneller und konstanter (besonders nett mit Tanngnjostrs Effekt, hast im Prinzip nächste Runde mindestens eine Lv7 Synchro.
      2-3 x T.G. Warwolf bietet mehr Lv3 Futter für deine Synchros und macht dein Deck mit T.G. Striker flexibler.


      Mein Vorschlag fokussiert sich vor allem auf die Nordischen Ungeheuer und Thor, sowie Lv4 Empfänger + 2x Lv3 Nicht-Empfänger Asen-Synchros, da sie in Realität einfach am besten laufen. Auf Loki und Odin kann man natürlich weiterhin mit Vanadis zugreifen

      Empfänger-Monster:
      3 x Nordischer Aszendent Valkyrie Kann man vielleicht 1-2x spielen, aber wenn du alle deine Monster (die auch noch Nordics sein müssen) für ihren Effekt abwirfst und dein Odin daraufhin zerstört wird, stehst du ohne Monster da. Setzt eben sehr drauf, dass du als zweiter am Zug bist und Valkyrie + 2 Nordische auf der Hand hast, ansonsten ist sie nicht sehr gut. Wenn du drauf stehst, höchstens in einem puren Nordic Deck, das aber kaum spielbar ist (ich habs versucht :thumbdown: ).
      1-2 x Nordischer Aszendent Vanadis Auch das Handycap, dass nur Nordische für ihre Synchros verwendet werden dürfen, dafür passt ihre Stufe ins Konzept, sie kann alle Asen beschwören und ihr Zusatzeffekt bringt Flexibilität rein.
      1 x Nordischer Elf Mara
      1 x Nordischer Elf Svartalf
      3 x Nordisches Ungeheuer Guldfaxe
      2 x Effektverschleierin Weil sehr ärgerlich, wenn du dir die Mühe machst, einen Asen zu beschwören, und der sofort wieder vom Brett geräumt wird.
      1-2x T.G. Striker siehe T.G. Warwolf.

      Zauber:
      3 x Mystischer Raum-Taifun
      2 x Nordische Reliquie Draupnir
      1 x Riesen-Trunade
      1 x Schwarzes Loch Falls du es dir leisten kannst, gönn dir lieber 1x Raigeki
      2 x Topf der Gegensätzlichkeit gegen leere Hände, mir gefällt sie. Ich meine, wenn man nur Mist auf der Hand hat, verzichtet man doch wohl lieber auf Spezialbeschwörungen eine Runde und hat dafür die Chance, schneller an gute Karten zu kommen ^.^
      2 x Verräterische Schwerter
      3 x Sonnenaufgang über Ayers Rock Wie du wohl bereits bemerkt hast, spielt diese Deckversion viele Ungeheuer, und das kann man ausnutzen
      1x Emporkömmling Goblin
      Karten ziehen *yey*

      Fallen:
      3 x Gleipnir, die Fessel für Fenris (ist noch im Zulauf, aber schon fest eingeplant) Ich würde sie glatt etwas öfter einplanen, ist eigentlich eine super Suchkarte, Konstanz und Draw Power schaden nie.
      2 x Göttliche Reliquie Mjölnir
      1 x Nordische Reliquie Gungnir
      1 x Nordische Reliquie Läwateinn
      1 x Nordische Reliquie Megingjörd
      1 x Odins Auge
      2 x (Stürmische) Spiegelkraft Tut oft mehr weh als Monster zu zerstören.
      3 x Teuflische Kette Der Name ist Programm, diese Karte ist die Hölle .
      2 x Ruf der Gejagten Monster recyclen.
      1 x Ernste Warnung Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis .

      Extradeck:
      0-1 x Loki, Herr der Asen Leider ist Loki beim Kartendesign etwas zu kurz gekommen und die Nordischen Elfen überzeugen auch nicht wirklich.
      1-2 x Odin, Vater der Asen Auf jeden Fall in der Hinterhand behalten, kommt oft ziemlich gut, wenn man ihn rausbringt.
      2 x Sternenstaubdrache
      3 x Thor, Herr der Asen Wie gesagt, die Nordische Ungeheuer-Variante ist wohl die aktuell am besten umsetzbare, deswegen der Fokus auf Thor.
      X x Extradeck ruhig ausfüllen, da ist noch viel Platz für viele schöne Karten. Mit Lv1, Lv2 und Lv4 Empfängern kannst du viele Stufen kombinieren. Ist Geschmackssache, was du hier aufrüsten magst.

      Wie könnte ich das Deck ohne den Zukauf kostspieliger Karten verbessern und beschleunigen?
      Sollte so ganz flüssig laufen und wenn du auf Raigeki verzichten kannst ist auch nicht wirklich was äußerst teures dabei.
      Bisher habe ich Sangan und einen Topf der Gegensätzlichkeit dabei (bzw. aktuell zwei, da ich noch auf „die Fessel“ warte). Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir verbotene Karten bis zu einmal spielen dürfen. Brauchst du eigentlich nicht mit der obigen Variante nicht, da sind jetzt eigentlich viele Suchkarten und Ziehkarten drin.

      Wir haben auch die Karten „Nordischer Wolf Fenrir“ und „Nordische Schlange Jormungardr“, aber ich bin noch nicht dahinter gekommen, wie diese besonders gewinnbringend einzusetzen sind? Hat jemand Tipps dazu? Die sehen leider deutlich besser aus als sie im Endeffekt sind. Da hab ich auch noch keinen tollen Gedankenblitz gehabt.

      Außerdem haben wir „Nordisches Licht“ und „Götterdämmerung“; auch diese gefallen mir nicht besonders. Oder sieht das jemand anders? Nö. ^.^
      Guten Abend Kingkuzco,

      herzlichen Dank für die Mühe, die Du Dir gemacht hast! Meine Güte, das würfe ja mein ganzes Deck um. Da benötige ich etwas Zeit zur Verdauung der ganzen neuen Informationen. Ich versuche am Wochenende alles in Ruhe durchzugehen und zu schauen, welche Deiner vielen Ideen ich für mein Deck übernehmen kann.

      Bestimmt melde ich mich dann mit vielen neuen Fragen.

      Schöne Grüße!
      Seelenlast und Instantfusion sind auch Kandidaten, die man auf 1 jeweils antesten kann. Erstere ermöglicht eine leichte Synchrobeschwörung für 3000 LP, die zweite erlaubt Zugriff auf Stufe-8-Synchromonster (Norden + Guldfaxe) oder Stufe-6-Synchromonster (Norden + Schläger) oder Rang-4-Xyz-Monster (Daigusto Emeral, 101, Castel) für 1000 LP.

      Kandidaten zum Ersetzen wären für mich die Topf der Gegensätzlichkeit. Da das Deck viel mit Spezialbeschwörungen arbeitet, kann der Topf auch gerne ausbremsen.

      Hier findest du eine Liste von mir, die auf Anfrage eines Users erstellt wurde und an der man sich orientieren kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thergothon ()