Dawn of the Abyss - Besprechungsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Man muss in Duellen z.B. nicht jeden Effekt einzeln erklären - jeder Leser kann, sofern er eine Karte nicht kennt, schnell googeln, welchen Effekt sie hat. Aktionen wie mehrere Angriffe kann man in einem Satz zusammen fassen etc. Wenn man weiß, dass der Gegner sowieso nicht reagieren wird, muss man ja nicht nach jeder Aktion eine Pause machen.

      Die Regelung mit der Banned List finde ich in Ordnung - hier liegt es dann im Verantwortungsbereich der Spieler, nicht immer mit derselben 5-Karten-Kombo zu gewinnen, sondern mehr Abwechslung in die Duelle zu schreiben. Wer sich nicht daran hält, wird erstmal aufmerksam darauf hingewiesen.
      Wie sieht es eigentlich aus was Karten angeht, wollen wir irgendwann auch erfundene Karten integrieren? Würde ja auch gut zu Fortschritt usw. passen. Natürlich müsste man die dann vorher irgendwo besprechen, dass sie nicht zu stark werden usw. Fände ich aber als ein weiteres Element auch ganz interessant, so gibt jeder seinem Deck noch mal eine ganz persönliche Note.
      Darüber habe ich mit Mcto bereits gesprochen - um meine Erläuterung zu untermauern zitiere ich -Aska- aus einem Artikel:

      Spoiler anzeigen

      "Wie euch sicher nicht entgangen sein wird, ist [Naturia Vermilion] (...) selbst
      ausgedacht. Es hat mich sehr geärgert, dass Konami nie den Gott des Südens aus der chinesischen
      Mythologie als Naturia-Karte herausgebracht hat, nachdem mit [Naturia Beast], [Naturia Barkion]
      und [Naturia Landoise] schon Tiger, Drache und Schildkröte respektive abgearbeitet waren. Zwar
      gab es mit [Naturia Leodrake] ein viertes Synchromonster, doch ist der Gott des Südens ein
      Vogelwesen ala Phönix und kein Löwe.

      Grund genug für mich, das Thema zu vervollständigen.

      Schnell stand fest, dass auch Vermilion etwas negieren können musste. Da jedoch Monstereffekte,
      Zauber und Fallen bereits abgehakt waren, blieben eigentlich nur noch Beschwörungen. Dadurch
      kam er schließlich zu seinem Effekt."


      Man kann zu bestehenden Themendeck sehr schöne Dinge addieren, wenn man sich einen Kopf macht und sich fragt: "Was sollte Konami hinzufügen?" Dabei gibt es sicher in jedem Themendeck Spielraum.

      Was das erschaffen von eigenen Themendecks oder unabhängigen Karten, sowas wie "Zahnradritter Spieluhr" oder "Goldener Spiegel" (greif ich mal aus der Luft) angeht, bin ich skeptischer. Das mag ich persönlich sehr gern, aber man muss immer aufpassen, ob das Duellen und der Abwechslung wirklich "Pepp" gibt - oder es einfach nur öder macht. Theoretisch kann ich mir aber vorstellen, dass jeder NPC oder jeder Spieler zwischendurch mal eine Karte präsentiert, die die Welt noch nicht kennt. Das kann auch ein Überraschungseffekt sein.

      Fakt ist - es gibt viele Themendecks. Aber es gibt auch welche, die mir irgendwie fehlen. Und sich zu überlegen, wie eine Karte individuell werden kann oder wie ihr Effekt zum Deck harmonieren würde, kann schwierig sein.

      Wer von euch eine Karte (oder mehrere) selbst erfinden möchte, sollte mir deren Inhalt per PN angeben. Wenn sie passt, nicke ich sie ab. Wenn nicht, gebe ich Bearbeitungsvorschläge oder die Idee wird fallengelassen.

      Eine spezielle Art der selbst erfundenen Karten - Die Turnierzauberkarten - sind bereits designt und werden verm. in manchen Fällen Verwendung finden.
      Was die Handlung angeht, warten wir natürlich noch ein bisschen - und dann stellt sich die Frage, was die Figuren jetzt tun... Auf Einsatzkräfte warten? Den Jungen in ein Krankenhaus fahren? Leute in Sicherheit bringen? Vor Ort bleiben? Den Würfel untersuchen? Oder ihn bergen?

      Vielleicht gibt es auch die ersten Interaktionen zwischen unseren Charakteren? Ihr könnt euch schonmal Gedanken machen und wir lassen das erst einmal offen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pokespriter ()

      Anmerkung: Ich habe poke eben schon gefragt, ob ich meinen Charakter aus dem Grund [hier beliebigen Grund einfügen] noch ändern kann (nur Name und Geschlecht). Sollte das genehmigt sein, betrachtet euch hiermit als informiert, damit in zukünftigen Texten nichts falsch geschrieben wird. Sollte poke nicht zustimmen, werde ich diesen Beitrag editieren.

      Selbsterstellte Karten für bestehende Themendecks fände ich okay, solange sie nicht den Rahmen sprengen und nicht plötzlich als Anti-Karte gegen ein Deck eines anderen Spielers auftauchen. Etwa, wenn ich gegen xImVaas spiele und er plötzlich einen Schwarzflügel beschwört, der zufälligerweise Fusionen verbietet.
      @Thergothon So meinte ich das garnicht. :D
      Ich meine das eher im Sinne von Karten, die gezielt einfach manche Schwächen des Decks ausgleichen oder das Deck sonst irgendwie sinnvoll erweitern (bei Schwarzflügeln dann z.B. irgendwas wie Gofu, das sich specialt ohne von anderen Karten auf dem Feld abhängig zu sein oder sich specialt UND was aus dem Grave holt oderso). Karten sollten dann auch nicht mitten in Duellen designt werden, weil da dann im Hinterkopf eh immer diese "Wie besiege ich ihn am Besten"-Intention mit reinfliesst. ^^
      Was noch gar nicht angesprochen wurde: Wie sieht mit nicht immer jugendfreien Inhalten aus, Stichwort Gewalt, Sexualität und Schimpfwörter? Vorab, mir ist bewusst, dass es ein Yu-Gi-Oh!-RPG ist, und es kein pornöses Splatterfest voll mit Wortgefechten unter der Gürtellinie wird. Nur sollten wir vielleicht im Vorfeld die Grenzen festlegen, damit nicht irgendjemand später den Bogen überspannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thergothon ()

      Also mir ist das relativ egal. Ich mach da halt je nach Situation mit oder halt nicht, hätte aber prinzipiell nichts dagegen.
      Zumal es unrealistisch ist, wenn alle zu dem Jungen rennen, obwohl die staatlichen Kräfte bereits vor Ort sind. Heldentum in allen Ehren, aber man muss es nicht übertreiben.

      Thema jugendfreie Inhalte: Ich denke, Gewalt im erträglichen Rahmen (z.B. eine Schlägerei, Verletzungen, oder der Tod eines NPC-Charakters) sollte nicht problematisch sein. Es muss und soll ja nicht ausgewalzt geschildert werden, und auch nicht in jedem Kapitel vorkommen. Aber Auseinandersetzungen lassen sich halt kaum vermeiden.
      Dasselbe würde ich vor Sexualität vorschlagen. Man muss den Liebesakt beispielsweise nicht bis ins Detail schildern, aber gewisse Dinge anzudeuten oder nebenbei einfließen zu lassen sollte kein Problem sein, wenn ich bedenke, dass Nacktheit in Filmen ab 6 auch kein Problem mehr darstellt.
      Mit Schimpfwörtern würde ich sparsam sein. Sachen wie Hornochse, Vollidiot, Blödmann etc sind vielleicht mal lustig, aber Sachen, die auf persönlicher Ebene angreifen oder rassistische oder andere denunzierende Inhalte haben, sollten definitiv nicht gestattet werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thergothon ()

      Klingt für mich vernünftig. Falls du das nicht eh schon tust, würde ich vorschlagen den Dialog, der ja kaum ausbleiben wird nachdem beide den Jungen retten wollen, mit xlmVaas schon mal per PN auszutüfteln.

      Danach können poke, ich und Kelly ja weiter reagieren, aber das denke ich könntet ihr schon mal klären.
      So, erstmal Sorry, war den halben Tag unterwegs und habe während der anderen Hälfte geschrieben und nachgedacht was ich mit meinen beiden Schützlingen anstelle...
      Dummerweise habe ich eure Kommentare hier noch nicht gelesen gehabt, sonst wären Kayle und Juddy aufs nächstgelegene Einkaufszentrumdach gegangen, da man von dort einen schönen Überblick gehabt hätte...
      Ich hoffe das euch die Szene trotzdem gefällt... "Betender Emoji einfüg" ;)
      Ansonsten zum Thema gewalt und Karten designen:
      Karten designen würde ich mit vorsicht genießen, in der regel sollte man es schon erlauben, nur nicht übertreiben... (ich freu mich schon unheimlich auf den Entwurf der Schattenpuppen Synchro (falls Thergothon eine entwirft))
      Ich selber werde mich wahrscheinlich vom Karten erstellen fern halten (oder sehr lange daran arbeiten), da das ganze Bujin-Thema mit irgendeiner (ich glaub japanischen) Mythologie zusammenhängt, und ich den Karten (bzw. dem Themendeck schon gerecht sein möchte). Aus diesem Grund werde ich in den Duellen auch die schlechtern Bujin-Karten benutzen, einfach weil ich das Themendeck voll und ganz ausschöpfen möchte (, wenns doch schon so groß ist... :) ). Allen anderen (vor allem den mit einem begrenzteren Kartenpool) bleibt diese Entscheidung für sich selbst zu fällen...
      Joa, dann Gewalt und Sexualität:
      Schimpfwörter können schonmal sein, und werden bestimmt irgendwann einmal gebraucht (übrigens Sorry an alle Leute die Kayle als Idiot/Trottel bezeichnet, er macht das oft ohne böse Hintergedanken... er versteht nicht alle Menschen und ihre Verhaltensweisen. Außerdem hält er seine Annahmen und Moralvorstellungen für universal, was ihm den einen oder anderen Streit einträgt...). Hier sind vor allem Standardschimpfwörter 1000-mal mehr wert als kreativer Müll, der mit Verstand und Intelligenz nichts gemein hat...
      Ein bisschen Gewalt halte ich für wichtig, einfach um der Geschichte einen realistischen Kick zu geben... wenn irgendwann eine ominöse Organisation regelmäßig Leute verschwinden lässt und Straßen löchert, dann wird der ein oder andere unserer Charas sicherlich was auf die Mütze bekommen...
      Dann wäre da die Sache mit dem Sex,... es sollte nicht übertrieben pornös werden (soll nicht heißen gar kein Sex), denn es ist immernoch ein RPG, kein Softporno... ansonsten bin ich sehr tollerant und offen für jegliche Formen der Beziehungen (immerhin ist Kayle schwul).

      Ich denke das war dann alles
      MfG kelly98
      Immer dran denken was oben geschrieben wurde ist zu 100% eine subjektive Meinung!


      ...und Tschüss... :wavey:
      (Also ich kann ja Beiträge bearbeiten, um Doppelposts zu vermeiden. Aber kann ich auch welche löschen?)

      Es gibt noch 2 Dinge, die ich gern besprechen möchte:

      Realität des Duells - Wir befinden und in einer Industriestadt, die mit der Zeit geht - wie sehen unsere Duelle aus?

      1 Normal - Wie im RL. Man legt Karten auf die Disk und redet.
      2 Hologramm - Wie in YGO, GX und 5Ds. Monster und Zauber erscheinen als animiertes Hologramm vor dir.
      3 Virtual Reality - Wie in ZEXAL. Mithilfe einer Duellbrille (oder vlt. auch ohne) wird eine "Kopie" deiner Umgebung erschaffen. In dieser virtuellen Welt werden Schäden an der Umgebung und Kämpfe realistisch animiert, ohne dass jemand zu Schaden kommt.
      4 Solid Vision - Wie in ARC-V. Monster oder die Umgebung stellen anfassbare, beinah reale Hologramme dar, mit denen interagiert werden kann, die aber keine Menschen verletzen oder Objekte beschädigen können
      5 Absolut real - Monster können Spieler verletzen oder die Umgebung zerstören. In Extremfällen können Menschen ums Leben kommen.

      Reihenfolge des Postings
      Da ich ja die Story entwerfe, muss man jedes Mal auf mich warten, um in der Handlung voranzukommen (so wie jetzt gerade). Wir könnten es aber auch so machen, dass ich mich mit Spielern per PN abspreche, was als nächstes geschieht, damit sie mal den ersten Zug bekommen. Das muss aber nicht umgesetzt werden und ich kann mir vorstellen, dass es auch mit dem aktuellen System funktioniert. Wenn aber jemand einen Vorschlag zur Handlung hat - immer her damit.
      Ich finde 2. Hologramme reichen völlig.
      Und das mit dem absprechen per Pn kann man ruhig ausprobieren und einfach schauen wie das läuft.