Yu-Gi-Oh! VRAINS − Der neue Anime!

    Yu-Gi-Oh! VRAINS − Der neue Anime!



    Yu-Gi-Oh! VRAINS ist der Nachfolger von Yu-Gi-Oh! ARC-V und damit auch der mitlerweile sechste Ableger der Yu-Gi-Oh! Animeserie. Der Anime wird ab April diesen Jahres im japanischen TV ausgestrahlt, sobald Yu-Gi-Oh! ARC-V sein Ende gefunden hat.

    Der Hauptcharakter der Serie ist Yusaku Fujiki, welcher als normaler Highschool-Schüler beschrieben wird, der sich lieber im Hintergrund aufhält und nicht gerne unter den anderen Schülern auffallen möchte. Trotz alledem wird er in Ereignisse verwickelt, welche ihn zwingen sich zu duellieren. Seine Trumpfkarte wird Decode Talker heißen. Duelle werden in diesem Anime innerhalb einer Virtuellen Realität (VR) stattfinden, in der Duellanten mit ihren Monstern verschmelzen können. Innerhalb dieser Welt werden die Duellanten, ähnlich wie in Yu-Gi-Oh! 5D's, auf Hoverboards fahren um Duelle auszutragen (Visualisierung).

    Was sind eure Erwartungen an den neuen Anime-Ableger? Was hat euch an den letzten Staffeln gefallen, was ihr gerne wieder sehen wollen würdet und was sollten sie dieses mal lieber sein lassen? Ab damit in den Thread!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Echse ()

    Wie bereits erwartet, bin ich da heute früh drübergestolpert und es gibt auch schon einen Thread. Hier noch ein anderer Link von Organisation.

    Mir sieht das Ganze ähnlich wie GX aus. Soll auch wieder in einer Highscholl spielen.
    Freu mich sogar darauf. Bitte ist Pendel nach dem Zorg/Magier massaker in nem Jahr, dann nur noch eine Randerscheinung in der Serie. Peace out.

    Organisation
    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra
    Ich wette es kommen pendelkarten, die 2 verschiedene scales haben, also eine rote high scale und eine blaue lowscale z.b.

    Wenn das dann viele pendelkarten kriegen, wird pendel um EINIGES skilliger und ich denke es wird karten geben, die dir monster von der einen in die andere scale legen usw. das wird sehr nice.
    "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung" (Leonardo Da Vinci)
    Nach dem gigantischen Flop von Arc V in Japan (Quotenabsturz nach Episode 92, acht der schlechtesten Anime-Episoden die je auf NicoNicoDouga gestreamed wurden stammen von Arc V, permanent Schlusslicht in der Nico-Rangliste seit mehr als einem Jahr) darf man von Seiten des Komitees (Konami, Shueisha, usw.) nicht so tun als wäre nichts gewesen. Das wäre fahrlässig. Es wäre konsequent keiner der Arc V-Versager mehr weiterzubeschäftigen und mit einem neuen Studio neu anzufangen, doch wie realistisch wäre das?
    Die Personalentscheidungen zum sechsten YGO-Anime dürften sehr interessant sein, genau dann wird sich zeigen ob aus der jüngsten Vergangenheit gelernt wurde oder nicht.
    VR? Jetzt kann man sich immerhin nicht mehr darüber beschweren, das es unlogisch ist auf was sie sich Duellieren weils nicht "echt" ist. Imo ist das ganze von der Technologie aber wieder ein Rückschritt. Wieso schon wieder von den Hologrammen weg? Den gleichen Fehler hat man damals auch bei Zexal gemacht. Aber mal abwarten, denn VR Animes sind meistens nicht so schlecht.

    Scheinbar haben sie auch das Design von Kaibas Dueldisk aus dem Film übernommen. Vllt spielt das ganze ja wieder in der DM Zeitlinie.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cerus ()

    Ich denke von der Art / Setting könnte es eine Art Hybrid aus 5D's und GX werden (Älterer Protagonist, Schulsetting, Hover-Duels). Von den ersten Konzepten sollte man sich bisher noch kein Bild machen. Wir wissen bisher nur grobe Infos über die Serie und noch GARNICHTs über neue Mechaniken/Kartentypen sofern es da was geben wird. Was ich mir von der Serie jedoch erhoffe ist, das man auch ähnlich wie bei ARC-V auch jeden vorherigen Kartentypus sehen wird.

    Der Hauptcharakter sieht schonmal cool aus :)
    Dass das Ganze sich wie in GX in einer Schule abspielt finde ich genial

    Bin jetzt sogar ein klein wenig gehyped und nach 5ds könnte das der erste Yugioh Anime sein den ich mir nach Jahren mal wieder geben könnte :D

    freue mich auf jeden Fall schonmal auf weitere Infos, April 2017 ist ja doch schon ziemlich bald...

    Cerus schrieb:

    Mir fällt grade ein. Abseits vom Design der Dueldisk, hat Kaiba doch auch diese VR Welt in dem einen Manga chapter zum Film gemacht oder? Also könnte es doch sehr gut sein, das diese Serie im DM Universum spielt. BItte bitte bitte!
    Warum in der DM Zeitlinie und nicht gleich wieder bei Season 0 nach Zarc (Pendulum) reset^^ Kartenspiele sind e völlig überbewertet. Da gab es doch wesentlich mehr in Season 0 und Duel Monster war nur ein Nebenspiel. Seit wann gibts den da englische Vertonung, ist mir ja Völlig neu Season 0 Yami no Game

    Denke inzwischen wirklich das keine neue Mechanik eingeführt wird, haben sie sich nach dem Flop der Staffel 6 Kapselmonster, auch nicht erlaubt und nur die unspielbaren Fusionen verbessert mit GX....
    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra
    Es würde viel dafür sprechen, dass es in der Welt der Originalserie spielen könnte. Von Duel Disc-Designs und Mangas zum Film habe ich keinen Plan, aber zusätzlich gäbe es auch noch:

    - Allgemeiner Retro-Trend der letzten Jahre
    - Trotz hoher Popularität keine Cameos von Charakteren aus der Originalserie in Arc-V -> Vielleicht in der nächsten Serie geplant?
    - Arc-V war anscheinend ein Flop ("Anscheinend" nur, weil ich nicht so klingen wollte, als hätte ich das schon vorher gewusst) -> Offenbar Probleme, neue Zuschauer zu gewinnen -> Fixierung auf die "Stammfans", um zumindest die nicht zu verlieren, bzw. wieder zu gewinnen (Siehe Lsw-Paladin)

    Für Letzteres würde auch der ältere Protagonist als Identifikationsfigur für die gealterten Fans sprechen. Aber wie mehrfach betont wurde, ist das alles reine Spekulation.

    Was mich angeht freue ich mich erstmal, dass es trotz Flop überhaupt weiter geht. Der neue Protagonist sagt mir im Grunde zu, die verrückten Frisuren sind halt auch irgendwie einfach ein Markenzeichen des Franchise. Aber die düsteren Farbtöne, in denen seine Frisur und seine Kleidung gehalten sind, könnten auch ein Indiz dafür sein, dass er vielleicht mal wieder ein Deck spielt, das nicht so quietschbunt und comichaft wie Performapal oder manche von Yumas Karten ist. Wünschen würd' ich's mir.

    Ansonsten hätte ich auch eine weibliche Protagonisten mal ganz cool gefunden, aber es war eigentlich klar, dass das nicht passiert. Dafür bin ich einfach nicht genug Teil der Zielgruppe, als das solche Wünsche Realität werden würden^^

    Meine Fan Fiction auf eTCG - Yu-Gi-Oh! PHOENIX
    Serie 1 / Serie 2

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Leseleff ()

    kc_alex2 schrieb:

    Nach dem gigantischen Flop von Arc V in Japan (Quotenabsturz nach Episode 92, acht der schlechtesten Anime-Episoden die je auf NicoNicoDouga gestreamed wurden stammen von Arc V, permanent Schlusslicht in der Nico-Rangliste seit mehr als einem Jahr) darf man von Seiten des Komitees (Konami, Shueisha, usw.) nicht so tun als wäre nichts gewesen. Das wäre fahrlässig. Es wäre konsequent keiner der Arc V-Versager mehr weiterzubeschäftigen und mit einem neuen Studio neu anzufangen, doch wie realistisch wäre das?
    Die Personalentscheidungen zum sechsten YGO-Anime dürften sehr interessant sein, genau dann wird sich zeigen ob aus der jüngsten Vergangenheit gelernt wurde oder nicht.

    Blöde Frage nebenbei: Hat Arc V echt so krass gefloppt? Hatte nämlich noch Erinnerung, dass damals zu Beginn Arc V von allen Seiten sehr gelobt wurde.

    Zyrax Lord of D. schrieb:

    kc_alex2 schrieb:

    Nach dem gigantischen Flop von Arc V in Japan (Quotenabsturz nach Episode 92, acht der schlechtesten Anime-Episoden die je auf NicoNicoDouga gestreamed wurden stammen von Arc V, permanent Schlusslicht in der Nico-Rangliste seit mehr als einem Jahr) darf man von Seiten des Komitees (Konami, Shueisha, usw.) nicht so tun als wäre nichts gewesen. Das wäre fahrlässig. Es wäre konsequent keiner der Arc V-Versager mehr weiterzubeschäftigen und mit einem neuen Studio neu anzufangen, doch wie realistisch wäre das?
    Die Personalentscheidungen zum sechsten YGO-Anime dürften sehr interessant sein, genau dann wird sich zeigen ob aus der jüngsten Vergangenheit gelernt wurde oder nicht.
    Blöde Frage nebenbei: Hat Arc V echt so krass gefloppt? Hatte nämlich noch Erinnerung, dass damals zu Beginn Arc V von allen Seiten sehr gelobt wurde.
    Bis zur Synchro arc war das auch der Fall. Ab da wurde es leider schlimmer und schlimmer

    Zuerst war ich relativ beeindruckt ... bis ich die Hoverboards sah. 5Ds in allen Ehren, aber kann dieser futuristische Speedkram endlich mal abhauen? Was finden die alle nur daran?

    Ich habe nix gegen neue Konzepte, nur stört mich das gewaltig, dass sie einfach nicht von diesen Sachen wegkommen. Diese Mystische was immer existiert hat wurde wieder einmal gestrichen. Es gab doch auch damals schon genug Zivilisationen, nicht nur das alte Ägypten. Kann man nicht mal irgendwelche Mythen ausgraben und diese in eine praktische Story umwandeln anstatt "Duels on Hoverboards"?

    Mit dem Protagonist bin ich schon einmal zufrieden. Hatte schon die Angst, dass es dieser Typ wird:


    Ein Glück ist dem nicht so.

    Neue Mechaniken will ich keine haben. Pusht einfach die alten Mechaniken und versucht sie bitte gut zu verteilen. Nicht wieder nur Synchro- und XYZ-Kram, denn das wurde bisher echt ausgeschlachtet. Bin zwar in Arc-V erst bis zum Turnier in der Synchrodimension gekommen, aber irgendwie ist das Interesse dann ein wenig verloren gegangen. Die Duelle kamen mir einfach nicht mehr so spannend vor und der Plot war langsam auch nicht mehr das Wahre. Vielleicht weil mich diese ganzen Retro-Charas nicht mehr so brennend interessiert haben.
    The guy who hates Yugioh:
    There is always a guy that says he hates this game and goes on about how bad it is but he is always there watching or playing.

    80% of the decks in this game are clones of other decks.

    Spendet euer Leben um furchtbare Bestien aus der Tiefe zu erwecken - Der Gishki-Strategiethread

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spunky ()

    Ich würde mir persönlich wünschen dass sie dieses "Wir retten die Vernichtung der Welt durch ein Sammelkartenspiel" endlich bei Seite packen.

    Mir würde es einfach am Besten gefallen wenn der Hauptcharakter an Turnieren teilnehmen würde.

    In ARC-V haben mir die Turniere in der Standard und Synchrodimension von allen Folgen am Besten gefallen.

    Aber leider ist es bis her halt immer so gewesen:

    Plot 1:
    Hauptcharakter ist ein Underdog der sich beweisen muss. Sein Rivale ist ein gefeierter, arroganter Star.
    Er nimmt mit seinen Freunden an Turnier teil und schlägt seinen Rivalen.

    Plot 2:
    Eine Böse Seite ergreift Besitzt vom Hauptcharakter.
    Finstere Mächte sorgen dafür dass es in Duellen plötzlich um Leben und Tod geht. Es gibt dann ein gutes und ein böses Team die gegeneinander antreten.

    Plot 3:
    Der Oberbösewicht gibt sich zu erkennen. Sein Deck kontert immer die aktuell neuste Spielmechanik.
    Der Hauptcharakter kann seine böse Seite nicht mehr kontrollieren und verliert. Dann kommt eine Selbstfindungsphase in der er später mit neuen Karten den Oberbösewicht mit seinem 4000 ATK Bossmonster besiegt.
    Mein Youtube Kanal: Click here

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blagaga ()

    Also ist es so wie alle erwartet haben, Arc-V hört auch wieder auf.
    Ich werde Reiji und Sora vermissen und finde es schade das Arc-V nicht nicht mal ganz kalt ist und sie schon wieder was neues ankündigen. Im Ernst kann man nicht eine kurze Pause machen?

    Blagaga schrieb:

    "Dinge auszuprobieren anstatt gleich aufzugeben" bzw. "Einen Schritt weiter/ nach vorne zu gehen".
    War das nicht das Motto von Arc-V? Bin mir eigentlich ziemlich sicher das, einen Schritt nach vorne gehen da auch Erwähnung fand.

    Blagaga schrieb:

    Duelle waren auf Hooverboards ausgetragen.
    Die Teile aus Zurück aus die Zukunft? Na ja, Motorräder wären mir da fast lieber.

    kc_alex2 schrieb:

    Nach dem gigantischen Flop von Arc V in Japan (Quotenabsturz nach Episode 92, acht der schlechtesten Anime-Episoden die je auf NicoNicoDouga gestreamed wurden stammen von Arc V, permanent Schlusslicht in der Nico-Rangliste seit mehr als einem Jahr) darf man von Seiten des Komitees (Konami, Shueisha, usw.) nicht so tun als wäre nichts gewesen. Das wäre fahrlässig. Es wäre konsequent keiner der Arc V-Versager mehr weiterzubeschäftigen und mit einem neuen Studio neu anzufangen, doch wie realistisch wäre das?
    Die Personalentscheidungen zum sechsten YGO-Anime dürften sehr interessant sein, genau dann wird sich zeigen ob aus der jüngsten Vergangenheit gelernt wurde oder nicht.
    Flop oder nicht, die Qualität der Serie war nie höher.
    Wir haben so viele Charaktere die alle ihre Momente feiern konnten. In Zeal gab es hingegen fucking 3! Genau 3 Charaktere die ansatzweise relevant waren.
    Das Duell bestand nicht mehr nur aus einem stumpfen Boss hinlegen und allein mit ihm weiterspielen.
    Alle Beschwörungen wurden gepusht.
    Es gab eine reale Chance das Charaktere ein wichtiges Duell tatsächlich auch mal verlieren.
    Die Badasstypen gehen aus ihrer Haut und zeigen Menschlichkeit.
    Der Mainantagonist ist mehr ein Antiheld.
    Der Protagonist hinterfragt ob es gut ist zu kämpfen und es gibt sogar eine Zeit in der er seinen Weg verliert und seinen Pazifismus wiederfinden muss. Allein das er nicht Kämpfen will ist schon ein Fortschritt.
    Und man sieht mächtig viele reale Karten die man schon immer im Anime sehen wollte. Gladiator Beast und Castel sind nur ein angeschnittenes Beispiel.
    Gute solide Frauenrollen. Yuzu ist die erste Frau in Yugioh die erkennt das sie zu schwach ist und trainiert und danach auch tatsächlich was vorweisen kann. Genau so ist Reiji der erste Rivale der kein Egomane ist und zu Beginn der Handlung sich nicht wie ein Arsch benimmt.

    Also ich scheiß auf die Quoten, auch wenn ich nachvollziehen kann wenn die Produzenten und die Hersteller des Kartenspiels das anders sehen. Diese Leute haben top Arbeit geleistet und in Yugioh wirklich was verändert. Nicht alles ist perfekt. Der Plot ist manchmal sehr gestreckt und einige Momente, z.B. wenn Yuya jemanden auf seine Seite zieht sind all zu optimistisch, aber es ist eine Yugioh Serie die viel mehr besser gemacht hat als die vorigen und mit so vielen Klischees der Serie gebrochen hat. Deshalb mochte ich nicht das man so schlecht über diese Leute spricht.

    Leseleff schrieb:

    Fixierung auf die "Stammfans", um zumindest die nicht zu verlieren, bzw. wieder zu gewinnen (Siehe Lsw-Paladin)
    Das ist 20 Jahre her. Kein vernünftiges Unternehmen setzt auf alte Fans wenn es mit den neuen nicht so hinhaut. Deshalb leidet Ash aus Pokemon auch alle 2 Jahre an Gedächtnisschwund und deshalb tauchen auch keine alten Charaktere mehr auf. Die werden schon genau wissen das ihre Serie für die Jugend von Heute nur noch eine Randerscheinung ist und sie diese wieder hip machen müssen.

    Leseleff schrieb:

    dass er vielleicht mal wieder ein Deck spielt, das nicht so quietschbunt und comichaft wie Performapal oder manche von Yumas Karten ist. Wünschen würd' ich's mir.
    Diese Decks hatten zumindest ein paar coole Karten, aber ich wünsche mir mal, das er nicht wieder Hexer, Drache, oder Krieger spielt. Ein Meeresungeheuer, Geflügeltes-Ungeheuer, oder Vulkandeck wäre auch mal was, oder?

    Spunky schrieb:

    5Ds in allen Ehren, aber kann dieser futuristische Speedkram endlich mal abhauen? Was finden die alle nur daran?
    Ich sehe das auch so. Techno in allen ehren, da sie es teilweise sehr oft gut hinbekommen haben, aber etwas einfacheres, bescheideneres, kurz bodenständigeres wäre mir langsam auch lieber.

    Spunky schrieb:

    Kann man nicht mal irgendwelche Mythen ausgraben und diese in eine praktische Story umwandeln anstatt "Duels on Hoverboards"?
    Ich warte ja noch auf shintoistische und olympische Götterkarten, oder auf so einn Plot wie,
    "Der Pharao war im Besitz von 3 Göttern die ihn als Anführer anerkannten, aber viele andere Pharaonen hatten auch Macht über andere Götter."

    Spunky schrieb:

    Neue Mechaniken will ich keine haben. Pusht einfach die alten Mechaniken und versucht sie bitte gut zu verteilen. Nicht wieder nur Synchro- und XYZ-Kram, denn das wurde bisher echt ausgeschlachtet.
    Da war Arc-V wirklich ein Segen. Jede Beschwörung bekam Aufmerksamkeit von ihnen.
    So beschissen schnell und OTK lastig das Spiel real geworden ist, in den vorigen Metas wurden ausschließlich Synchro und Xyz richtig supportet. Arc-V machte da alles richtig. Ritual bräuchte aber noch etwas Hilfe.

    Blagaga schrieb:

    In ARC-V haben mir die Turniere in der Standard und Synchrodimension von allen Folgen am Besten gefallen.
    Ich fand die Turniere auch nicht schlecht. Sicherte auch, das alle Charaktere Aufmerksamkeit bekamen. Sogar Tsuchikage bekam endlich mal richtig Aufmerksamkeit und ein richtiges All Out Duell.
    Genau so Gongenzaka, oder Selena.
    Arc V war die erste YGO-Serie die ich nicht verfolgt habe, hauptsächlich wegen dem abeschreckenden ersten Folgen.Ich weiß das es später besser wurde, aber irgendwie bin ich nicht wieder rein gekommen. Der erste Eindruck wirkt schon mal vielversprechender als bei Arc V.
    Abwarten und Tee trinken, eine Kunst der Ostfriesen, bei jeder Gelegenheit, manchmal sogar im Duell...

    Sunaki-sama schrieb:

    Flop oder nicht, die Qualität der Serie war nie höher.
    Ich kenne diese Industrie lange genug zu behaupten das wenn was floppt, dann in der Regel zurecht.
    Arc V hatte seit mehr als 1,5 Jahren so stark abgebaut, Qualität lässt sich da kaum noch mit einer Lupe finden.

    Sunaki-sama schrieb:

    Wir haben so viele Charaktere die alle ihre Momente feiern konnten.
    Die vielen Charaktere in Arc V sind Teil des Problems. Es sind zu viele und die alle in einem kurzen Zeitraum unterzubringen ist ein Unterfangen das nicht positiv ausgehen kann.
    Und was sollen das für Momente sein? 1-2 Duelle, ein paar Sätze und fertig? 98% der Arc-V-Charaktere sind einfach oberflächlich und es gab nie Interesse diese wirklich weiter zu entwickeln.

    Es gab eine reale Chance das Charaktere ein wichtiges Duell tatsächlich auch mal verlieren.
    Bis auf Shun VS Crow und Shun VS Sora war der Ausgang aller wichtigen Duelle in Arc V vorhersehbar.

    Gute solide Frauenrollen. Yuzu ist die erste Frau in Yugioh die erkennt das sie zu schwach ist und trainiert und danach auch tatsächlich was vorweisen kann.
    Beim ersten Satz habe ich mich gefragt ob wir beide dasselbe YGO Arc V gesehen haben. Das mit Yuzu trifft auf das erste Jahr zu, danach wurde sie zum Mokuba 2.0 degradiert, was die Zahl der Entführungen anbelangt. Dem nicht genug hat Yuzu mit ihren Armreif den Plot mehr behindert als weitergebracht. Diese Stelle in Episode 92 als die vier Drachen erstmals im Laufe der Serie an einem Ort waren, Yuzu auftauchte diese verschwinden ließ war der Auslöser für den Quoteneinbruch. Die japanischen Zuschauer hatten danach verständlicherweise keine Lust mehr auf das ständige Versteckspiel gehabt.
    Aus Yuzu hätte was werden können, hätte man ihr Konzept vom ersten Jahr weiter fortgeführt. Diese Chance wurde aber leichtfertig verspielt.

    Wenn du wirklich "Gute solide Frauenrollen" in einem TCG-Anime sehen willst, lege ich dir den Vanguard G-Anime nah, die mit Tokoha, Rin, Am und Luna gescheite weibliche Charaktere haben, die einigermaßen ordentlich spielen können. Etwas was ich im YGO-Anime immer vermisst habe.

    Genau so ist Reiji der erste Rivale der kein Egomane ist und zu Beginn der Handlung sich nicht wie ein Arsch benimmt.
    Zu jemanden dem berechtigt vorgeworfen wurde seine Mit-Lancer wie Schachfiguren hin- und herzuschieben und der notfalls auch über Leichen gehen würde um Leo zu stürzen passt deine Beschreibung aber echt gut :rolleyes:
    Reiji war aber einer der interessanteren Charaktere aus dem man ebenfalls wenig gemacht hat. So wenig Screentime und Duelle wie der hatte, wäre er locker als Nebenchara durchgekommen.

    Diese Leute haben top Arbeit geleistet[...]
    Jup. Top Arbeit! Für diese Negativrekorde, die ich in meinem letzten Post aufgezählt habe, muss man wirklich lange und hart arbeiten. Das meine ich ernst. In einem Jahr wie diesem, in dem wirklich viele schlechte Anime liefen, noch schlechter zu sein ist eine brillante Leistung auf die man als Macher von Arc V wirklich stolz sein darf. Das hat wirklich was von der einen Bundesliga-Saison von Tasmania Berlin in den 60ern und viele derer Negativrekorde halten bis heute.
    Der Ruf des YGO-Animes ist damit mehr im Arsch als sonst, aber hey Top Arbeit!

    Nicht alles ist perfekt. Der Plot ist manchmal sehr gestreckt und einige Momente, z.B. wenn Yuya jemanden auf seine Seite zieht sind all zu optimistisch, aber es ist eine Yugioh Serie die viel mehr besser gemacht hat als die vorigen und mit so vielen Klischees der Serie gebrochen hat. Deshalb mochte ich nicht das man so schlecht über diese Leute spricht.
    Was anders ist, ist grundsätzlich nicht besser. Es sind so viele Fehlentscheidungen getroffen worden, eigentlich dürfte während der Vorbereitung auf Serie #6 kein Stein mehr auf den anderen stehen.
    Ich habe mich gefragt wofür Arc V eigentlich steht? Ein Plot der sich so lange streckt bis die Zuschauer das Interesse verlieren? Das Übermaß an Charakteren? Das missglückte Nostalgia-Pandering? Oder vielleicht doch der ganze EGAO-Scheiß? Da bleibt nicht viel.
    Betet das beim Stuff hinter dem YGO-Anime ordentlich rotiert wird, sonst wird es auch in 1-2 Jahren wieder ein böses Erwachen geben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kc_alex2 ()