Einsteigerdeck gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Einsteigerdeck gesucht

      Hey,

      habe vor ca. einem halben Jahr schonmal hier was geschrieben, da ich nach mittlerweile 5 1/2 Jahren wieder mit YGO anfangen wollte. Leider konnte ich bis jetzt aus privaten Gründen nicht spielen. Jetzt möchte ich aber wieder anfangen. Habe das Fellgrant-Deck noch, verliere damit aber jedes Spiel. Ich suche jetzt ein Deck, welches ich auch auf Tunieren in Locals spielen kann, ohne jedes Mal zerlegt zu werden.

      Ich habe mal bei mir im Shop nachgefragt und auch im Internet gesucht, was momentan so in der Meta ist. Dabei bin ich auf das Zodiac/Juunishishi Deck und D/D/D gestoßen. Wenn ich es richtig verstanden habe sollen zu dem Zodiac bald auch noch weitere Karten raus kommen, stimmt das ? Sollte man dann vielleicht noch warten ?

      Deswegen wollte ich einfach mal fragen wie es bei dem Deck aussieht. Kann ich es als Anfänger spielen oder ist es zu komplex ? Was würdet ihr mir sonst empfehlen ? Wäre bereit bis zu 150€ auszugeben (Wenn ein Deck etwas mehr kostet, es sich aber lohnt, bin ich auch bereit etwas mehr zu zahlen).

      Falls es gute Seiten mit Decklisten und im besten Fall auch noch mit erklärungen zur Spielweise gibt, würde ich mich über den Namen oder einen Link sehr freuen. Habe auch schon etwas hier im Forum gesucht, aber fühle mich in der Menge an Kontent etwas verloren.

      Zusammenfassend suche ich also ein Deck bis ca 150€, welches bei Tunieren auch ganz gut mithalten kann (muss ja nicht gleich erster werden :p).

      LG
      Xires
      Ich sag es ungern, aber vielleicht solltest du da lieber ein Format drüber schlafen(ergo 3-6 Monate warten.)

      Gründe:
      Zoodiac ist "relativ" schnell erlernbar, nur wirst du daraus nichts mitnehmen(mitnehmen in form von, dass du nach der zerstörung des Decks dich wirklich im Spiel integriert fühlst). Zudem ist von dem Deck atm. noch nicht die Rarität bekannt, weshalb das Deck 10€ oder auch 1200€ kosten könnte (jetzt übertriebenes Beispiel aber möglich). Außerdem birgt dieses Deck ein enormes Risiko im Falle einer überraschenden Verbotenen-Liste, was schade um das schöne geld ist. Zudem ist es so, dass dieses Deck leicht "aufgebrochen" werden kann, wenn das gegenüber weiß, was es tut. Besonders als Neuling hat man es dann schwer, mitzuhalten.

      Umgekehrt hast du zwar das D/D/D aufgezählt, was in nächster Zeit wohl eines der günstigeren Decks sein sollte, aber gibt es kaum ein schwereres Deck, was man spielen kann. Also sehr ungeeignet für einen Neueinsteiger.

      Außerdem solltest du erstmal rauskriegen, was für ein Level deine Locals haben. Wenn dir dort jeder aktuell mit z.b. Paleozoisch mit Fröschen oder Metafose um die Ohren haut, wird genau das Szenario mit dem aufbrechen passieren.
      Wird hingegen mehr auf Spaß gesetzt, so solltest du vielleicht dort mal rumfragen, ob dir jemand helfen wird(bei solchen Locals mit Spaß > Sieg ist es meist so, dass man gut unterstützt wird, und nicht nur das man ausgenommen wird)

      Aber wie ich schon sagte ist die nächsten 3-6 Monate eher eine finstere Zeit für Neueinsteiger und eher eine Zeit, wo sich die alt-eingessessenen Wohlfühlen.

      Deswegen würde ich auch erstmal keine Empfehlung aussprechen wollen, sondern erstmal in erfahrung bringen, welche gruppe deine Locals darstellt



      Tauschbörse YGO
      Tauschbörse VG

      Spieler aus Hameln/Minden und Umgebung?:
      ygohameln@gmail.com
      Ok, danke für die Rückmeldung. ^^

      Vom Level her, kann ich leider nicht genau sagen wer dort spielt, da einige wenn ich es richtig verstanden habe auch bei den Meisterschaften (kenne mich da leider nicht so genau aus) mitspielen. Auf der anderen Seite gibt es dort aber auch einige, die nur just4fun da sind. Das meist gespielte Deck waren wie ich es jetzt so mit bekommen habe Metallfose. Falls man daraus auch Rückschlüsse ziehen kann, im Sommer vor dem Finale in Italien haben dort viele Kozmo und Monarchen, sowie Pendulum gespielt.

      Was könnte man mir denn empfehlen, um jetzt vielleicht sich schonmal einen "Einstieg" in das Spiel zu schaffen. Also gibt es gute YT-Videos die einem den Einstieg erleichtern oder ein Webseite? Oder ein Deck, welches dann nicht so teuer ist (unabhängig davon, ob man damit gewinnt oder nicht), mit dem man in Fun-games gegen andere Fun-Decks spielen kann um möglichst viel vom spiel und der Mechanik zu lernen, zu sehen ?

      Kann ja auch über DevPro noch unabhängig vom Preis Decks erstellen und testen (auch wenn ich lieber Richtige Karten und Gegner vor mir hätte :)).

      Xires schrieb:



      Vom Level her, kann ich leider nicht genau sagen wer dort spielt, da einige wenn ich es richtig verstanden habe auch bei den Meisterschaften (kenne mich da leider nicht so genau aus) mitspielen. Auf der anderen Seite gibt es dort aber auch einige, die nur just4fun da sind. Das meist gespielte Deck waren wie ich es jetzt so mit bekommen habe Metallfose. Falls man daraus auch Rückschlüsse ziehen kann, im Sommer vor dem Finale in Italien haben dort viele Kozmo und Monarchen, sowie Pendulum gespielt.
      Entscheident ist erstmal dass du dir ein Deck baust, dass dir von der Spielmechanik und Strategie her zusagt. Willst du ein Deck spielen, dass darauf ausgelegt ist im ersten Zug möglichst viel aufs Feld zu legen, dass der Gegner nicht überbieten kann? Oder lieber mehrere Runden lang das Feld kontrolliert und dem Gegner nach und nach alle Ressourcen nimmt? Oder willst du im zweiten Zug den Gegner mit einem OTK überrennen? etc. ...


      Außerdem stellt sich ja auch die Frage ob du mit deinem Wiedereinstiegsdeck möglichst viel lernen willst (dann nim ein etwas komplizierteres) oder ob du möglichst schnell das Deck beherrschen willst ;)


      Online Decks zu testen ist in jedem Fall sinvoll, da man recht schnell merkt welches Deck einem liegt und welches einem vlt dann doch nicht so viel Spaß macht.

      Es kann auch sehr lohnenswert sein sich die letzten (und mittlerweile von der Liste getroffenen) Metadecks anzusehen ;) Kozmo ist beispielsweise recht simpel von der Grundmechanik, aber man findet mit der Zeit immer mehr Wege seine Spielzüge zu verbessern. Es ist immernoch stark genug um nicht jedes Duell zu verlieren auch wenn es nicht mehr so stark ist wie vor einem halben Jahr. Dazu ist es recht Preiswert und kann an verschiedene Strategien angepasst werden.


      Ich war vor zwei Jahren ebenfalls Wiedereinsteiger und wünsche dir vorallem viel Spaß beim Deck bauen und selber kreativ sein ;)
      Hey,

      habe jetzt ein paar Tage nichts mehr geschrieben, weil ich mich einfach nochmal hingesetzt habe und gesucht und probiert habe. Dabei bin ich jetzt auf die D/D/D gekommen. Habe mit einem D/D/D-Deck, welches ich im Internet gefunden habe einfach etwas gespielt un komme ganz gut damit klar und es macht mir auch Spaß. Außerdem habe ich gesehen, dass jetzt am 19.Jan.2017 das neue Deck mit neuen Karten raus kommt. Leider bin ich dann etwas damit überfordert welche Karten sich davon lohnen und welche ich von den alten Karten mit nutzen soll. Die Corekarten sind schon klar, aber ich bräuchte auf jeden Fall hilfe beim Extradeck und auch beim ergänzen der anderen Karten. ^^ Also falls jemand Zeit und Lust hat, würde ich mich sehr über Hilfe freuen.

      Ich würde jetzt folgende Karten in das Deck einfügen:

      Main-Deck(34):

      Monster(18):
      3x D/D/D-Vergessenskönig Abyss Ragnarok
      3x D/D-Gelehrter Thomas
      3x D/D-Gelehrter Kepler
      3x D/D-Wirbelschleim
      3x D/D-Nekroschleim
      3x D/D Lamia

      Zauber(13):
      3x Dunkler Vertrag mit dem Tor
      2x Dunkler Vertrag mit dem Sumpfkönig
      3x Verlockung der Finsternis
      2x Inzahlungnahme
      1x Törichtes Begräbnis
      1x Einer für einen
      1x Zwillings-Twister

      Fallen(3):
      1x Dunkler Vertrag mit der Hexe
      1 x Ernste Warnung
      1x Leere der Eitelkeit


      Extra-Deck(12):
      3x D/D/D-Orakelkönig von Orleans
      2x D/D/D-Flammenkönig Dschingis
      1 x D/D/D-Wellenvergessenskönig Cäsar Ragnarok
      1 x D/D/D-Wellenkönig Cäsar
      1 x D/D/D-Duo-Dämmerungskönig Kali Yuga
      1 x Rotäugiger Leuchtfeuer-Metalldrache
      1 x Nummer 11: Großes Auge
      1x D/D/D-Fluchkönig Siegfried
      1x Böenkönig Alexander



      Also falls ihr dazu was sagen, ergänzen könnt würde ich mich sehr freuen. Falls ihr auch noch Links oder Ähnliches habt, wo auch Kombos usw. erklärt werden, auch gerne ^^ Vorzugsweise auf deutsch, englisch ist aber auch ok.
      Und danke schonmal :)
      Auf meinem Kanal findest du auch ein paar Videos zum D/D/D Deck mit den Karten die bald zu uns kommen und da werden auch noch weitere folgen. (Da das meiste mit Programmen entstanden ist, welche hier nicht so gerne gesehen sind poste ich keine Links)

      Zu deiner Deckliste fallen mir ein paar Ergänzungen ein die man machen kann oder die ich spiele:

      Spoiler anzeigen

      Xires schrieb:

      Main-Deck(34):

      Monster(18):
      3x D/D/D-Vergessenskönig Abyss Ragnarok
      3x D/D-Gelehrter Thomas (evtl auch nur 2 und dafür einen Armageddon als "D/D/D" Lv 8er)

      3x D/D-Gelehrter Kepler
      3x D/D-Wirbelschleim
      3x D/D-Nekroschleim
      3x D/D Lamia
      + Copernicus (2-3 mal)
      + Orthros (1-2 mal)
      + Empfehlenswert hier auch Maxx "C"

      Was man spielen kann mir aber beim Testen nicht so gefallen hat:

      Berfomet und Night Howling


      Zauber(13):
      3x Dunkler Vertrag mit dem Tor
      2x Dunkler Vertrag mit dem Sumpfkönig
      3x Verlockung der Finsternis
      2x Inzahlungnahme (kann man gut weglassen für Maxx "C" z.B.)

      1x Törichtes Begräbnis
      1x Einer für einen
      1x Zwillings-Twister (braucht man nicht unbedingt wenn man Orthros spielt s. o.)

      Sehr gut kommen noch:
      Seelenlast, Begräbnis aus einer anderen Dimension, Topf der Gewinnsucht

      Geschmacksache ist auch "Wau bist du?" zu spielen.


      Fallen(3):
      1x Dunkler Vertrag mit der Hexe
      1 x Ernste Warnung
      1x Leere der Eitelkeit
      Man könnte noch Durchbruchfähigkeit oder Feierlicher Schlag spielen wenn man will



      Extra-Deck(12):
      3x D/D/D-Orakelkönig von Orleans (Ich würde sagen 1er reicht, 3 sind zuviel)

      2x D/D/D-Flammenkönig Dschingis

      1 x D/D/D-Wellenvergessenskönig Cäsar Ragnarok
      1 x D/D/D-Wellenkönig Cäsar (kann man spielen, ich mag ihn überhaupt nicht)

      1 x D/D/D-Duo-Dämmerungskönig Kali Yuga (geht auch 2 mal oder eine Nr 38, Geschmacksache)

      1 x Rotäugiger Leuchtfeuer-Metalldrache (ich würde mehr auf 8er XYZ spielen ...

      1 x Nummer 11: Großes Auge ... und die 7er weglassen)

      1x D/D/D-Fluchkönig Siegfried
      1x Böenkönig Alexander

      Empfehlenswert sind vorallem Synchros zu spielen:
      Viele Spielen:
      Trishula, Omega und Kristallflügel Synchrodrache.

      Ich spiele:
      Narblicht Rotdrachen-Erzunterweltle, Glühender Rotdrachen-Erzunterweltler Abyss und Blutroter Klingenkämpfer

      Sonst gibt es ja auch noch gute 8er Synchros nach Geschmack.

      7er Synchros würde ich Glasflügel und Schwarzer Rosen-Mondlichtdrache empfehlen.

      Ein Formelsynchron bietet sich auch sehr gut an (Kepler + Lamia hat man sehr häufig auf dem Startfeld)


      Ich hoffe das war soweit hilfreich ;)