ist die Spielsituation reperabel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ist die Spielsituation reperabel?

      Hey Leute, es gab bei uns einigen Trubel bezüglich einiger Situationen mit unserem Judge, wie immer versuche ich hier mal zu durchleuchten ob alles richtig abgelaufen ist oder nicht. Heute geht es um folgende Situation:

      2 Personen spielen in der Hobby-Liga gegen einander. Scheinbar vergisst Spieler 1 einen Muss-Effekt (Zoodiac Hammerkong), Spieler 2 kennt die Karte nicht wirklich, spielt selbst Trickstar und ist besonders heiß darauf weiter zu machen um seine Combo zu spielen. Es vergeht der Zug von Spieler 2, auch hier wird der Muss-Effekt von Hammerkong vergessen. Im Spielzug von Spieler 1 schaut der Judge zufällig drüber und merkt dann in der Endphase, dass der Effekt von Hammerkong nicht aufgelöst und somit das Material abgehängt wurde. Schnell wird klar, dass der Effekt 2 mal nicht beachtet wurde. Bis hier hin ist alles einfach, was dann kommt war schwierig. Der Judge sagte beiden Spielern, dass die beiden Spielzüge zurück genommen werden müssen. Darauf reagierte Spieler 2 mehr als ungehalten, da ja in den 2 Zügen einiges passiert war, Karten verdeckt verbannt wurden etc. und die Situation damit ja irreperabel war. für ihn. Es endete dann damit, dass Spieler 2 für seine uneinsichtige Art ein Game-Loss bekam und somit dann der Rage-Quit folgte. Weitere Spieler die dies mitbekommen haben, folgten dem und verließen den Laden. Ihr merkt also, da kochte einiges hoch. Wie immer ist es meine Aufgabe zu vermitteln und alles zu klären, dafür brauche ich aber erst einmal die richtigen Infos.

      Nun zur Frage, ist es möglich in idesem Fall und vor allem auch sinnvoll diese 2 Spielzüge zurück zu machen? Wenn die Situation frisch ist würde ich beide verwarnen und die Situation reparieren, aber wenn bereits 2 Spielzüge das ganze passiert ist und bereits Ksrten gesucht, gezogen etc. wurden ist es doch irreperabel oder? Wie würde man da nun verfahren?

      Wie immer danke schon einmal für eure Hilfe! :)


      Gibt mehrere Möglichkeiten, das zu lösen.

      Möglichkeit 1: Zurückdrehen.

      Wenn noch nicht so viel passiert ist, kann das Spiel zurückgedreht werden. Dass Spieler 2 dann z.B. eine Handkarte hat, die er vorher (also in der End Phase von Spieler 1) nicht gehabt hätte, ist egal. Auch wenn beispielsweise ein Pot of Desires gespielt wurde, kann das Spiel theoretisch noch zurückgedreht werden, weil es ist im Prinzip egal, welche 10 Karten verdeckt verbannt werden, da sie aus einem randomisierten Deck gekommen sind. Kommt also ganz auf die Situation an, theoretisch ist ein Zurückdrehen aber möglich. Zusätzlich ein Warning für beide Spieler.

      Möglichkeit 2: Gameloss für einen Spieler, Warning für den anderen Spieler.

      Hier ist der Gamestate nicht mehr reparierbar, es gibt also ein Game Loss. Das bekommt der Spieler, der die größere Schuld daran hat, wahrscheinlich der Hammerkong-Spieler. Ist aber auch wieder sehr situationsabhängig, persönlich vermeide ich das gerne mal. Kann ja auch sein, dass Spieler 2 das durchaus gemerkt hat, aber gerade in einer schlechten Situation ist und probiert, so nochmal zu gewinnen. Hier muss investigiert werden, also ebenfalls abhängig von der Situation.

      Möglichkeit 3: accepted gamestate

      Heißt einfach: Alles bleibt so, wie es jetzt gerade ist. Der Gamestate ist nicht reparierbar (sonst würde er zurückgedreht werden) und man sieht nicht, dass ein Spieler mehr Schuld hat als der andere. Somit wird dann auf diesem Gamestate weitergespielt. Das geht allerdings nur, wenn Spieler 1 durch den Hammerkong jetzt keine zu großen Vorteile hatte. Auch hier muss also genau geschaut werden, was passiert ist, was hätte passieren können, etc... Wenn zu viele Infos rausgekommen sind oder der Vorteil einfach zu groß war, ist ein accepted gamestate normal keine Option.


      Diese drei Möglichkeiten gibt es generell, aber absolut abhängig von der Situation und das kann nicht geklärt werden, wenn man nicht dabei war. Wenn Spieler 2 sich so aufregt, würde es von mir wohl auch eine Spielstrafe geben, wenn es auch kein Game Loss wäre, aber ein Warning allemal, wenn er meint, mein Ruling nicht anzunehmen.
      Weil, auch das muss man sagen, euer Judge ist in dem Moment im recht, vollkommen egal, wie er da jetzt entscheidet. Habt ihr noch einen Head Judge, könnt ihr appealen, sollte euer Judge der einzige Judge auf dem Turnier sein, ist er somit auch der Head Judge und es macht an sich keinen Sinn, da groß zu diskutieren.

      Also ja - man kann das nicht genau beantworten.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...
      Oha danke! Ja es stimmt, das ist nix wo man immer direkt auf eine Sache bestehen kann. Sitzen hier zu dritt und haben gelesen was du geschrieben hast und gehen dabei vom accepted Gamestate aus, da kein großer Vorteil entstanden ist, lediglich das Material drann geblieben ist. Ja wir haben nur 1 Judge welcher somit "Das Gesetz" ist. Schwierig wird es halt nur Spieler 2 das zu erklären da sein Gegner die Partnerin vom Judge war und es da schon mehrere solcher Situationen gab.

      Danke für diese leicht zu verstehende Antwort, so musste ich nix großes erklären! :)


      Zu erwähnen ist noch, dass auch beim accepted gamestate beide Spieler ein Warning bekommen. Hatte ich vergessen zu schreiben.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...
      Wäre nicht das schlichte Abhängen von Hammerkong ohne Zurückdrehen eine Lösung gewesen?
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

      Twinmold1986 schrieb:

      Wäre nicht das schlichte Abhängen von Hammerkong ohne Zurückdrehen eine Lösung gewesen?
      Ja.

      Allerdings, so wie das beschrieben ist, ist es in der End Phase von Spieler 1 aufgefallen. Würde dann, je nach Situation, diesen Spielzug auch noch zurückdrehen, sofern da nicht viel passiert ist. Weil dann war das Material wenigstens nur einen Zug illegal an Hammerkong dran und nicht zwei Züge.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...
      naja Es war ja somit der 3. Zug in dem Hammerkong mit Material dort lag wohl. Somit hat Hammerkong 2 Züge geschützt obwohl das Material nicht da gewesen wäre und Spieler 1 so anders hätte spielen müssen mit den eigenen Resoucen und Spieler 2 hätte in den 2 Zügen einen anderen Zoo targeten können.

      Unser Hauptproblem ist dabei ja nun, dass die Autorität unseres Judges stark untergraben ist und einige die Lust am Spiel verlieren und das beeinträchtigt unsere Liga etc. :/


      Batteryman X schrieb:

      naja Es war ja somit der 3. Zug in dem Hammerkong mit Material dort lag wohl. Somit hat Hammerkong 2 Züge geschützt obwohl das Material nicht da gewesen wäre und Spieler 1 so anders hätte spielen müssen mit den eigenen Resoucen und Spieler 2 hätte in den 2 Zügen einen anderen Zoo targeten können.
      Wenn der Spielzug zurückgedreht wird, lag Hammerkong nur einen Spielzug illegal mit Material auf dem Feld.

      Zug 1: Der Zug in dem Hammerkong hätte abhängen müssen, davor hat er das Material noch.
      Zug 2: Der illegale Zug, in welchem er das Material noch hatte.
      Zug 3: Wird zurückgedreht, ohne Material an Hammerkong.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...