Bundestagswahl 2017 - Was wählt ihr?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    RisetheFist schrieb:

    nur dass die Lösung irgendwo dazwischen liegt(und dabei rede ich nicht von der CDU)
    Die Rechte hat recht gute Fähigkeiten im Wirtschaftlichen Bereich und die Linke kümmert sich mehr um Humanismus. Beides sollte gut im Ausgleich sein. Ich stimme dir also zu falls du in diese Richtung gedacht hast.

    RisetheFist schrieb:

    Unter 21 hat man nicht die politische Reife? Woher nimmt man sich das Recht, die Reife von einer Personengruppe zu bestimmten?
    Auf wen genau beziehst du dich, nicky? Denn die letzten paar Beiträge waren nicht wirklich in der Richtung angesiedelt.

    RisetheFist schrieb:

    von Martin Schulz(den ich ich ohne seine Partei zu betrachten, sehr sympathisch finde, jedenfalls sympathischer als unsere "Mutti")
    Ich denke er ist ein OK Typ. Er würde auch keine all zu schlechten Kanzler abgeben. Nur darf man ohne jetzt zu haten nicht vergessen; Seine Partei hatte bereits während und vor der Wahl viel Einfluss und hat nichts geändert. Es war also ein Versprechen das er eigentlich schon hätte einlösen können, also typische Wahlversprechen.
    In etwa so war das gemeint, jedoch sollten beide Seiten bei ihrem von dir beschriebenen Fachgebiet Kompromisse mit der an der anderen eingehen.

    Mein Beitrag zum Wahlberechtigtenalter war an Nick gerichtet, ja, aber dazu kann natürlich trotzdem jeder seine Meinung äußern.

    Falls es, weil die Verhandlungen zur Jamaika-Koaltion, fehlschlagen, werde ich auf jeden Fall die SPD wählen, nur weil ich Schulz die Chance geben will, er ist erst seid 6 Monaten in dieser Position, das darf man genauso wenig vergessen, wie die Dinge, die die Partei (nicht) vollbracht hat. Je nachdem, wie die nächsten 4 Jahre ausfallen, sehe ich persönlich sogar wieder einen Wählerzuwachs bei der SPD, denn einer der wichtigsten Gründe, warum aie Wähler verloren haben, war der Fakt, dass sie sich immer als kleinen Partner in die große Koalition begeben haben, und egal, was nun passiert, die SPD wird nun die Opposition führen, was man Martin Schulz auch zu verdanken hat(ich danke der Partei dafür auf jeden Fall, sonst wäre die AfD die Oppositionsspitze)
    3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet
    Man kann über die AfD sagen, was man will, aber die AfD ist für eine Grenze, was die Flüchtlingskrise betrifft. Und Deutschland kann nicht immer alle Probleme versuche alleine zu lösen, wobei ich Ungarn bzw. Orban auch teilweise verstehen kann. [...]
    Nur ist das Problem, dass Frau Merkel die Kontrolle seit 2015 über diese Politik verloren hat, es wurde zu schnell gehandelt, anstatt organisatorisch die Leute kontrolliert in das Land zu lassen.
    Für alle Afd-Befürworter und/oder "wir haben zu viele Ausländer in unserem Land"-Denker mal 2 Fragen:
    -Habt ihr mal Kontakt zu Flüchtlingen etc. gehabt?
    -Wie stellt ihr euch vor, Leute "kontrolliert" ins Land zu lassen? Eine Mauer rings um Deutschland? Jeder Mensch in Deutschland bekommt einen Elektrochip eingepflanzt oder wird per Fingerabdruck erfasst, damit das Schwarzmarktgeschäft von Personalausweisen nicht mehr möglich ist?


    Zum Thema Klimawandel:

    Spoiler anzeigen
    Lange Zeit, bevor der Klimawandel in der Poltik ankam, wurde er lange Zeit verleugnet und abgelehnt. Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen haben sich zusammen getan und ihre Ergebnisse gebündelt (IPCC) und kamen zu dem Endergebnis, dass es eine Klimaerwärmung gibt, die menschlichen Ursprungs hat. Anfangs wurde über diese Ergebnisse gelacht und nahezu von fast allen Politikern abgestritten.
    Erst nach und nach als immer mehr Menschen sich mit dem Thema befassten, konnte mehr Druck auf die Politik ausgeübt werden.

    Aber klar, es ist natürlich eine riesige Verschwörung von Wissenschaftlern, die im Vorfeld mit der Politik ein riesen Schauspiel aufgestellt haben, nur um irgendwelche Profite aus dem inszenierten Klimawandel zu ziehen.

    Klar gehen die Temperaturaufzeichnungen nicht bis 24000 Jahre zurück. Anhand der Messungen im Packeis der (Ant-)Arktis lassen sich aber sehr wohl Kalt-und Warmzeiten der Vergangenheit rekonstruieren.
    Aber die eigentliche Frage, die wir uns stellen sollten, lautet nicht "Ist der Mensch an der Klimaerwärmung Schuld?", sondern "Können wir es uns leisten, diese Frage zu diskutieren?". Die Erde kommt auch ohne uns klar, aber wir nicht ohne sie.

    Studiere Regenerative Energien und wie das EEG jetzt praktiziert wird ist es eine Totgeburt. Besser sind autarke Haushalte mit Wind- und Sonnenenergie die ihre power in Wasserstoffaufbereitungsanlagen speichern.
    Ist es auch. Das EEG ist der größte Schwachsinn. Die großen Energieabnehmer werden begünstigt (sind von der EEG "befreit" und der kleine Bürger zahlt, Stichwort Ökostrom. Dass es dann nach Fukushima nochmal deutlich verschärft wurde, lag auch nur daran, dass dann plötzlich alle gegen Atomstrom waren, sich aber vorher null dafür interessiert haben und mittlerweile wieder vergessen haben.


    Wenn jemanden langweilig ist, meine Lieblingsdoku
    Klimawandel gab es schon immer, sowie Sprünge der Pole (Nexus Polaris), sieh dir die Doku an.[...]
    Sie das Video "Frau Petrys Schießbefehl+ die Heuchelei der Medien". Fünf Minuten reichen, dort sieht man die Analyse des Interviews.
    Da du studierst, solltest du das eigentlich wissen: Es kommt immer auf die Wahl der Quelle und einer guten Recherche an. Ein Video zum Thema X beweist gar nix. Es ist maximal Unterhaltung. Um sich wirklich eine Meinung zu bilden, muss man sehr lange und sehr aufwendig recherchieren. Und selbst dann erwischt man nie die 100% Wahrheit, da man schließlich immer von Quellen abhängig ist.


    Hier wird ganz klar deutlich, dass Merkel und Schulz sich deutlich verschätzt haben und nicht alle kurz vor der Wahl ihr Wahlkampfgelaber abgekauft haben.
    Das Wahlkampfgelaber der Afd ist natürlich viel gehaltvoller :) Wahlkampf ist immer Schwachsinn. Ist wie eine Werbung im TV, Radio oder sonstwo. Jeder behauptet, sein Produkt (Parteiinhalte) ist das beste.


    Bei deiner Schreibweise und allgemein Rechtschreibung + Satzbau wundert es mich, dass du überhaupt Abitur hast.
    Weil ja Rechtschreibung auch mit Intelligenz gleichzusetzen ist...Aber klar, hat jemand einen erkennbaren "Makel", wird er gleich da drauf reduziert. Es gibt so viele intelligente Menschen, die in der Schule (Rechtschreibung, Mathe) absolut schlecht sind/waren. Ebenso gibt es viele Menschen, die in der Schule (Intelligenz auf dem Papier) gut sind/waren, aber "dumm" sind.


    Weil diese Menschen ganz klar erkannt haben, dass die AfD eben keine Partei ist, wie jene immer beschimpft wird, sondern eine Partei, die sich gegen Merkels Taten stellt. Es ist ja bekannt, dass Unmengen an Geld herausgeschmissen wird, aber für Deutschland nicht annähernd so viel gemacht wird. Das dann so eine Partei, wie die AfD, existiert, zeigt genau solche Probleme auf.
    Das ist schon echt bisschen traurig.
    Statt mal an politischen Diskussionen teilzunehmen, sich politisch zu engagieren, auf Demos (damit meine ich keine Fackelumzüge im Stile von 1933) zu gehen, beschwert man sich lieber die ganze Zeit über die aktuelle Situation und setzt dann demonstrativ bei einer Protestpartei sein Kreuzchen, ungeachtet des Parteizieles und die Auswirkungen des Parteiprogramms auf das eigene Leben.
    Probleme aufzeigen kann jeder. Sinnvolle Diskussionen und Lösungen aufbringen, das ist die Kunst.
    Hierbei muss ich zu deinem ersten Zitat auch dringend noch hinzufügen, dass Deutschland nicht das einzige Land ist, welches Flüchtlinge aufnimmt. Einige, deutlich ärmere Länder haben sogar mehr Flüchtlinge aufgenommen. Die Deutschen sollten also nicht denken, dass sie alleine sind.

    "Meister Yoda" schrieb:

    Für alle Afd-Befürworter und/oder "wir haben zu viele Ausländer in unserem Land"-Denker mal 2 Fragen:
    -Habt ihr mal Kontakt zu Flüchtlingen etc. gehabt?
    -Wie stellt ihr euch vor, Leute "kontrolliert" ins Land zu lassen? Eine Mauer rings um Deutschland? Jeder Mensch in Deutschland bekommt einen Elektrochip eingepflanzt oder wird per Fingerabdruck erfasst, damit das Schwarzmarktgeschäft von Personalausweisen nicht mehr möglich ist?

    - Aber sicher doch. Im Verkauf hat man ständig Kontakt zu Flüchtlingen. Nein, ein Bekannter von mir wohnt neben Flüchtlingen. Und die sind noch von der guten Sorte.
    - Von einer Mauer war nie die Rede, aber, wenn wir schon gerade dabei sind: Wie willst du sonst verhindern, dass illegale Einwanderer kommen? Aber halt, die kommen ja sowieso aus irgendwelchen Gründen rein, also kann das gleich egal sein. Die Lösung wäre ein Grenzzaun, wie bei Ungarn, nur, ob das eine gute ist sei dahingestellt. Ich sehe das Problem auch viel mehr in anderen Ländern, die Probleme dort müssen auch behoben werden, dann gäbe es die Flüchtlinge gar nicht. Und ich rede natürlich nicht von Wirtschaftsflüchtlingen.

    "Meister Yoda" schrieb:

    Das Wahlkampfgelaber der Afd ist natürlich viel gehaltvoller Wahlkampf ist immer Schwachsinn. Ist wie eine Werbung im TV, Radio oder sonstwo. Jeder behauptet, sein Produkt (Parteiinhalte) ist das beste.

    Im Gegensatz zur SPD und CDU erwarte ich von der AfD nicht all zu viel. Vor allem, weil ich die Lügen der SPD und CDU schon gewohnt bin.

    "Meister Yoda" schrieb:

    Das ist schon echt bisschen traurig.
    Statt mal an politischen Diskussionen teilzunehmen, sich politisch zu engagieren, auf Demos (damit meine ich keine Fackelumzüge im Stile von 1933) zu gehen, beschwert man sich lieber die ganze Zeit über die aktuelle Situation und setzt dann demonstrativ bei einer Protestpartei sein Kreuzchen, ungeachtet des Parteizieles und die Auswirkungen des Parteiprogramms auf das eigene Leben.
    Probleme aufzeigen kann jeder. Sinnvolle Diskussionen und Lösungen aufbringen, das ist die Kunst.

    Als ob normale Menschen was bewirken können. Wenn die Demonstrationen was machen können, dann frage ich mich, warum sich immer noch nichts geändert hat?!

    CardLord91 schrieb:

    Die Lösung wäre ein Grenzzaun, wie bei Ungarn, nur, ob das eine gute ist sei dahingestellt.
    Den könnte man problemlos hochklettern. Außerdem ist Deutschland weit, das Projekt einen Zaun zu bauen wäre noch umständlicher als die Mauer in Mexiko. Des weiteren sollte man glauben, das wir langsam dazulernen. Kennt noch einer die DDR, irgendwer?

    CardLord91 schrieb:

    Wenn die Demonstrationen was machen können, dann frage ich mich, warum sich immer noch nichts geändert hat?!
    Homoehe?
    Gut, man sollte den Stacheldraht dazunehmen, aber an sich verstehe ich schon, was du sagen möchtest. Einen Weg finden das zu umgehen, könnte durchaus im Rahmen des Vorstellbaren liegen, man könnte jetzt an vielen Orten Kräfte hinstellen, aber das wäre irgendwo auch wieder utopisch. :D

    Stimmt, wie konnte ich das vergessen? :doh: Erinnert mich an etwas ähnlichem aus Frankreich.

    Sunaki-sama schrieb:

    Den könnte man problemlos hochklettern. Außerdem ist Deutschland weit, das Projekt einen Zaun zu bauen wäre noch umständlicher als die Mauer in Mexiko. Des weiteren sollte man glauben, das wir langsam dazulernen. Kennt noch einer die DDR, irgendwer?
    Muss wieder auf die Quelle "Heuchelei der Medien" verweisen. Ein Zusammenschnitt aus Dokus der Öffentlichrechlichen und Co. Komisch unsere Grenze ist nicht schützbar, aber Deuschland baut in kürzester Zeit einen Grenzzaun über ganz Saudi Arabien und hat christlicher Weise auch nichts dagegen das die Saudis vorher noch ein Volk im Baugebiet abschlachten. Sowas sieht man meistens unter der Woche nach Mitternacht.... (Im Video ungefähr 20 Minuten/halbe Stunde)


    Sunaki-sama schrieb:

    Die Rechte hat recht gute Fähigkeiten im Wirtschaftlichen Bereich und die Linke kümmert sich mehr um Humanismus. Beides sollte gut im Ausgleich sein. Ich stimme dir also zu falls du in diese Richtung gedacht
    Hier sind wir tatsächlich mal einer Meinung. Auch die liberalen sind sehr wichtig, da sie klassisch für einen Nachwächterstaat sind, sich wenig in den freien Markt einmischen und Kosten für den Markt senken. (schlanker Staatsapperat)


    RisetheFist schrieb:

    Mein Beitrag zum Wahlberechtigtenalter war an Nick gerichtet, ja, aber dazu kann natürlich trotzdem jeder seine Meinung äußern.
    Manchmal vergesse ich das ich auch mal jung war. Gut soll jeder seine Fehler mal machen und auf die Schnauze fallen, die Erfahrungswerte der Eltern hat man ja auch vollständig ignoriert. Jo meine Meinung, manchmal denke ich es wäre besser ab 21 als Erwachsener zu wählen und nicht im Heranwachsenden leichtsinn.


    CardLord91 schrieb:

    Im Gegensatz zur SPD und CDU erwarte ich von der AfD nicht all zu viel. Vor allem, weil ich die Lügen der SPD und CDU schon gewohnt bin.
    Was z.b. an Provokanten Aussagen gut ist, ist das sonst so ein Schwachsinn wie die Aussage von Özoguz gar nicht beachtet wird, diese war => Eine deutsche Kultur ist gar nicht erkennbar

    bayernkurier.de/inland/25087-keine-deutsche-kultur/

    Twinmold1986 schrieb:

    Frage ist, wer zahlt dann in unsere Töpfe ein falls wir mal die magischen 75+ Jahre erreichen? Selbstvorsorge scheint derzeit die einzige Möglichkeit zu sein, ist aber nicht für jeden machbar.
    Tja, die Rentenkasse hatte mal etliche Millarden Überschuss, hätte locker für Geburtenschwache Jahrgänge gereicht, aber es wurden ja 10 Millarden alle paar Jahre abgeschöpft. Auch fair einen 45-50 Jahre einzahlenden zu sagen: Nix mehr da, sorry.
    Denke das gerade das Rentensystem bis 2030 so nicht mehr exestieren kann. Leider war ja auch die Riesterrente ein Flop, das wird spannend. Vielleicht braucht es ein neues System und man muss das alte Auslaufen lassen. Die Zuspitzung im Sozialsystem ist vorprogrammiert die nächsten Jahre. Auch ich habe durch die neue tolle Pflegeanpassung mitgeteilt bekommen das ich 150€ mehr zahlen muss, gut das Sie schon wieder über eine "VERBESSUNG" der Pflege diskutieren. Die Privatversicherung war lange Zeit wegen Soldatenstatus günstiger und musste Sie auch nehmen, sowas ist einfach nur toll. Danke für 5 Pflegestufen.



    RisetheFist schrieb:

    Ich finde es extrem interessant, wie der Rechts-Links Konflikt hier nach der Wahl noch heftiger weitergeht, als vorher. Ich will dazu persönlich gar nicht viel sagen, nur dass die Lösung irgendwo dazwischen liegt(und dabei rede ich nicht von der CDU)
    Hier möchte ich nochmal kurz auf die FDP zu sprechen kommen. Das vorhandensein von liberalen verhindert eigentlich ein zu starkes aufstacheln der politschen Gegensätze. Liberal geht eigentlich in beide Richtungen. Naja heute ist nichts mehr wirklich klassisch. Vier Parteien müssen jetzt eine Regierung bilden. Grüne & liberale haben ja schon manche Gegensätze im Umweltschutz , dann noch CDU & CSU. Bin echt mal gespannt ob die Regierung stabil wird, oder jemand auf seine Prinzipien verzichtet, bzw ob es überhaupt zustande kommt. Man möchte ja nicht seine Basis komplett gegen sich aufbringen. Gerade in Bayern sind nächstes Jahr Landtagswahlen. Die CSU regiert (gut) seit 1949, hat das Land immer nach vorne gebracht und pocht geradezu auf alle Spitzenreiterpositionen (beste Wirtschaft,Schulbildung, Sicherheit etc) Da wird es einige Reiberein geben.
    Heute bei Hart aber Fair, aber auch bei Anne Will und Maybritt Illner ist mir aufgefallen das Politker (nicht AFD) den Medien die Schuld für die heitere Stimmung geben möchten. (Auch für das erstarken der AFD) Tja, sie haben sogar teilweise Recht. Die Feindbilder wurden ja teilweise angespornt wie zu Zeiten von Weimar. (Was mich wieder an die SPD erinnert, die zu Weimar auch mal ziemlich schlecht dastand und als Volksverräterpartei gebrandmarkt wurde. Auch Stresemann kam bischen zu spät dann mit seiner Politk..aber anderes Thema)

    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nickdergrausame ()

    Sunaki-sama schrieb:

    WiR schrieb:

    Ich verstehe diese Nazi vergleiche mit der Afd ned.

    WiR schrieb:

    Aber was sollen die rechten sonst wählen?
    Ich kann dir etwa 20 Gründe nennen warum.Oben habe ich einen Link zu ihrem Parteiprogramm hinterlassen.
    Aber kannst du sagen, was die AfD genau besser machen soll?

    Ein paar Gründe warum sie gerne mit Nazis verglichen werden, oder allgemein kritisiert werden:
    Sie sind Frauenfeindlich aha. Inwiefern? Wie kommt dann Frau Petry so weit bei denen oder ist das so wie bei Black Lives Matter?
    Gegen Abtreibung
    Sind die Repuplikaner in den U.S.A auch.


    Sind für Umweltverschmutzung und leugnen den (künstlich gesteigerten)
    ist Meinungsache. Die Nazis waren doch für "Erhaltung des Deutschen Bodens" währe also Anti Nazi


    Sind gegen Religionsfreiheit
    ist mir auch neu. Oder zählst du Islam bashing? Hallo wir sind seit 9.11/ Einmarsch im Irak/ IS im krieg gegen den extremen Islam. Kann mir schlecht vorstellen das die Afd was gegen nen Buddhisten hat.



    Sind massiv Homophob
    Das müsstest du mir auch zeigen. Gegen schwulenehe ist nämlich nicht Homophob.



    Sind gegen freie Medien
    Währe ich auch wenn ich die Afd wäre.



    sind außerdem gegen Gendervielfalt
    Siehe Alt Right und Donald Trump

    Wollen die Freiheiten von Kunst und Wissenschaft kontrollieren und einschränken.
    Sind offensichtlich nationalistisch.
    Was hat das mit Nazis zu tun? Jemand der nicht nationalistisch ist (außnahme Kummonisten) hat nix im Bundestag verloren.



    Beleidigen ihre politischen Gegner
    Hallo? Die werden auch von ihren Gegnern beleidigt. Ist also ok.



    Liefern niemals echte Lösungsvorschläge
    Dir gefallen ihre Lösungen bloss nicht.



    Geben einen Großteil ihrer Parteigelder für Werbung aus, ohne irgendwas zu leisten
    Ehm was sollen sie sonst tun? Was sollen sie leisten? Hat Merkel nicht nen Rechtsruck wegen der Afd gemacht? Sollen sie brote schmieren für Deutsche Bürger oder was?



    Liefern permanent falsche Fakten und Halbwahrheiten ab.
    Solange sies selber glauben ganz ok.



    Sie wollen das Jugendstrafrecht auf 12 senken, als Maßnahme gegen die erhöhte Kriminalität, interessieren sich aber nicht für die Ursachenbekämpfung.
    Der Verkäufer in mir sagt: Ja bitte!


    Das sind alles tatsachen die in ihrem eigenen Parteiprogramm niedergeschrieben stehen. Ich kann jede Behauptung davon begründen.
    Wenn sie Nazis währen müssten sie:
    -Was gegen Juden haben.
    -Sich mit dem Islam verbünden
    -biased im Verhältnis West Ost sein.
    -Rassisten sein.
    -Einen allmächtigen Staat wollen. (Links)
    -National geprägt sein (Rechts)

    Und nichtmal die Npd erfüllt alle Punkte

    Zumal die Nazis die Flüchtlinge mit Booten abgeholt hätte, groß geprahlt hätte wie toll sie sind. Und dann für ne Suppe am Tag in Fabriken gesteckt hätte bis diese tot umfallen.
    Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WiR ()

    WiR schrieb:

    Sunaki-sama schrieb:

    WiR schrieb:

    Ich verstehe diese Nazi vergleiche mit der Afd ned.

    WiR schrieb:

    Aber was sollen die rechten sonst wählen?
    Ich kann dir etwa 20 Gründe nennen warum.Oben habe ich einen Link zu ihrem Parteiprogramm hinterlassen.Aber kannst du sagen, was die AfD genau besser machen soll?

    Ein paar Gründe warum sie gerne mit Nazis verglichen werden, oder allgemein kritisiert werden:
    Sie sind Frauenfeindlich aha. Inwiefern? Wie kommt dann Frau Petry so weit bei denen oder ist das so wie bei Black Lives Matter?
    Gegen Abtreibung
    Sind die Repuplikaner in den U.S.A auch.


    Sind für Umweltverschmutzung und leugnen den (künstlich gesteigerten)
    ist Meinungsache. Die Nazis waren doch für "Erhaltung des Deutschen Bodens" währe also Anti Nazi


    Sind gegen Religionsfreiheit
    ist mir auch neu. Oder zählst du Islam bashing? Hallo wir sind seit 9.11/ Einmarsch im Irak/ IS im krieg gegen den extremen Islam. Kann mir schlecht vorstellen das die Afd was gegen nen Buddhisten hat.



    Sind massiv Homophob
    Das müsstest du mir auch zeigen. Gegen schwulenehe ist nämlich nicht Homophob.



    Sind gegen freie Medien
    Währe ich auch wenn ich die Afd wäre.



    sind außerdem gegen Gendervielfalt
    Siehe Alt Right und Donald Trump

    Wollen die Freiheiten von Kunst und Wissenschaft kontrollieren und einschränken.
    Sind offensichtlich nationalistisch.
    Was hat das mit Nazis zu tun? Jemand der nicht nationalistisch ist (außnahme Kummonisten) hat nix im Bundestag verloren.



    Beleidigen ihre politischen Gegner
    Hallo? Die werden auch von ihren Gegnern beleidigt. Ist also ok.



    Liefern niemals echte Lösungsvorschläge
    Dir gefallen ihre Lösungen bloss nicht.



    Geben einen Großteil ihrer Parteigelder für Werbung aus, ohne irgendwas zu leisten
    Ehm was sollen sie sonst tun? Was sollen sie leisten? Hat Merkel nicht nen Rechtsruck wegen der Afd gemacht? Sollen sie brote schmieren für Deutsche Bürger oder was?



    Liefern permanent falsche Fakten und Halbwahrheiten ab.
    Solange sies selber glauben ganz ok.



    Sie wollen das Jugendstrafrecht auf 12 senken, als Maßnahme gegen die erhöhte Kriminalität, interessieren sich aber nicht für die Ursachenbekämpfung.
    Der Verkäufer in mir sagt: Ja bitte!


    Das sind alles tatsachen die in ihrem eigenen Parteiprogramm niedergeschrieben stehen. Ich kann jede Behauptung davon begründen.
    Wenn sie Nazis währen müssten sie:-Was gegen Juden haben.
    -Sich mit dem Islam verbünden
    -biased im Verhältnis West Ost sein.
    -Rassisten sein.
    -Einen allmächtigen Staat wollen. (Links)
    -National geprägt sein (Rechts)

    Und nichtmal die Npd erfüllt alle Punkte
    Nö. Schau dir mal die Definition an und überlege dir, ob wirklich alle Punkte erfüllt werden müssen.

    de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialismus

    Um Nazis zu sein muss man Rassist sein... u dont say?
    Was genau meinst du mit West-Ost?
    "Sich mit dem Islam verbünden" - Wann waren die mit dem Islam verbündet?
    Man kann auch Hardcore Nazi sein, wenn man nur was gegen Muslime hat, aber Juden ganz okay findet.
    "Nationl geprägt sein" - Doppelt hält besser oder wie?
    Kaufe alle Lustiger Rattenfänger in Ultimate Rare.
    Ich habe nur einmal national geprägt geschrieben wo ist da was doppelt?

    Rassist ist nicht gleich National geprägt falls du es noch nicht wusstest. Und wenn wir schon dabei sind ist was gegen Illigale zu haben nicht gleich Ausländerfeindlich.

    West-Ost: Hitler wollte unbedingt England auf seiner Seite haben und unbedingt Russland einehmen.

    Islam:deutschlandfunkkultur.de/ns-ge…ml?dram:article_id=335932
    Waren zwar nicht so erfolgreich aber sie wollten.

    Nein du kannst eben kein Nazi sein wenn du Juden ok findest. Wie kann jemand ein echter Nazi sein der in ner Gaskammer landen würde? Das ist dann von dem der sich als Nazi sieht einfach nur dumm.

    Dann eben auf deine art:
    antisemitische, Ist die afd nicht
    rassistische, ist die afd nicht
    antikommunistische ist sie, genauso wie Cdu, spd usw
    antidemokratische ist sie ja auch nicht

    So sind jetz alle die gegen Kummonismus sind Nazis deiner Meinung nach? Bist du für Kummonismus?
    Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:
    Aaaaaaaaaaaah, sich gegen eine Partei äußern, die gegen die eigenen persönlichen Prinzipien verstößt, nennt sich also heranwachsender Leichtsinn, ich verstehe.
    Und Leute zum Nachdenken auffordern, aber sich auf die Erfahrungsberichte der voherigen Generationen verlassen ist auch sehr logisch.

    Anscheinend hat da wohl jemand nicht verstanden, dass sich die Welt schneller ändert, als neue Generationen klar von der alten abgrenzbar werden. Konzervative Verhalten in einer sich ewig und vor allem rasant verändernden Welt sind, wie ich finde, schlicht nicht logisch begründet.
    Die jüngeren Generationen sind offener für solch rapiden Änderungen, somit sollten sich auch an der Gestaltung der Politik beteiligen dürfen.

    Ich denke, ich habe nun einige Gründe für meine Position genannt, von dir habe ich noch keinen einzigen gelesen, einzig und allein herabblickende Kommentare(die ich schon angesprochen habe).
    3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet

    RisetheFist schrieb:

    Aaaaaaaaaaaah, sich gegen eine Partei äußern, die gegen die eigenen persönlichen Prinzipien verstößt, nennt sich also heranwachsender Leichtsinn, ich verstehe.
    Und Leute zum Nachdenken auffordern, aber sich auf die Erfahrungsberichte der voherigen Generationen verlassen ist auch sehr logisch.

    Anscheinend hat da wohl jemand nicht verstanden, dass sich die Welt schneller ändert, als neue Generationen klar von der alten abgrenzbar werden. Konzervative Verhalten in einer sich ewig und vor allem rasant verändernden Welt sind, wie ich finde, schlicht nicht logisch begründet.
    Die jüngeren Generationen sind offener für solch rapiden Änderungen, somit sollten sich auch an der Gestaltung der Politik beteiligen dürfen.

    Ich denke, ich habe nun einige Gründe für meine Position genannt, von dir habe ich noch keinen einzigen gelesen, einzig und allein herabblickende Kommentare(die ich schon angesprochen habe).
    Du hast schon alles gelesen und verstanden warum ich mich aufgeregt hab. Wo blicke ich auf andere herab, häng dich bitte nicht an einem Wort auf. Gerade dachte ich du akzeptierst meine Meinung und ein sarkastischer Wink mit dem Zaunpfahl bewirkt dann wieder das krasse Gegenteil.
    Entschuldige mich bestimmt nicht für meine Meinung mit dem Wahlrecht ab 21, ist ja meine Meinung. Herabblickend und Arogant bin ich dann wenn jemand mich worher angrifft, dann halt es zurück.
    Sag es nochmal, häng dich nicht an einem Wort in meinen Affekt auf.


    Offizier schrieb:

    "Sich mit dem Islam verbünden" - Wann waren die mit dem Islam verbündet?
    Eine seiner besten Verbündeten waren die Türken.


    Warum wird immer noch über Nazi diskutiert, was ist das Problem der Jugend!? Die sind alle schon lange Tod. Darf man wirklich keine Politk des Realismus mehr fokusieren. Müssen es immer Ideologien sein.

    Hier nochmal das Wahlprogramm
    afd.de/wp-content/uploads/site…rogramm_Onlinefassung.pdf

    vielleicht hilft das.

    Versteht irgendjemand was von Ökonomie, wie will der Euro bitte überdauern. Dr Sinn ist einer der besten Ökonomen und dieser Vortarg ist sehr aufschlussreich.

    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nickdergrausame ()

    @nickdergrausame

    Ich finde es immer erschreckent wie viele Leute das einfach nicht wissen. Gefühlt 7/10 der "Nazis" wissen das nicht. Der Gesichtsausdruck von denen ist dann immer unbezahlbar. Der ist sogar noch besser wenn du ihnen irgetwann im Gespräch sagst das sie für dich keine echten sind.
    Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:
    Ich habe alles gelesen und verstanden und es hat mmn keinen Sinn ergeben. Seine ach so tolle schulische Leistung darzustellen und zu behaupten, man hätte hier nicht posten sollen, da man ja eh falsch verstanden würde und die Meinung jüngerer als heranwachsenden Leichtsinn zu bezeichnen ist sehr herablassend.
    Nun wirfst du mir noch Inakzeptanz vor, weil ich deine Meinung nicht nachvollziehen kann, aber dass ich nach einen Grund gefordert habe, die diese Meinung unterstützt scheinst du wohl nicht gelesen und/oder verstanden zu haben.
    Wie soll ich denn bitte eine unbegründete Meinung akzeptieren?
    Dazu noch: Ich solle mich nicht an einem Wort aufhängen? An welchem Wort habe ich mich denn aufgehangen? Du scheinst dich ziemlich daran aufzuhängen, dass ich dich als herablassend bezeichnet habe, ich habe ledigtlich zu den von dir genutzten Phrasen Stellung genommen und in einer sarkastischen Weise auf ihre Inhaltslosigkeit hingewiesen.


    Zum Thema AfD=Nazis
    tagesspiegel.de/themen/reporta…ten-der-afd/20350578.html

    Das sich die AfD zumindest in ihrem Wahlkampf nicht gegen das Judentum, sondern gegen den Islam wenden, macht sie nicht besser.
    Desweiteren gibt es in der Partei mehr als nur einen Holocaustleugner sowie Personen, die das Judentum als Feind betrachten.
    Jedoch muss man wohl dochbdifferenzieren, in der AfD sind keine Nazis, sondern Neo-Nazis.
    Btw. Gab es zu Zeiten des dritten Reiches auf Antichristliche Bewegungen und Beführworter der altgermanischen Religion.
    3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RisetheFist ()

    RisetheFist schrieb:

    Ich habe alles gelesen und verstanden und es hat mmn keinen Sinn ergeben. Seine ach so tolle schulische Leistung darzustellen und zu behaupten, man hätte hier nicht posten sollen, da man ja eh falsch verstanden würde und die Meinung jüngerer als heranwachsenden Leichtsinn zu bezeichnen ist sehr herablassend.
    Nun wirfst du mir noch Inakzeptanz vor, weil ich deine Meinung nicht nachvollziehen kann, aber dass ich nach einen Grund gefordert habe, die diese Meinung unterstützt scheinst du wohl nicht gelesen und/oder verstanden zu haben.
    Wie soll ich denn bitte eine unbegründete Meinung akzeptieren?
    Dazu noch: Ich solle mich nicht an einem Wort aufhängen? An welchem Wort habe ich mich denn aufgehangen? Du scheinst dich ziemlich daran aufzuhängen, dass ich dich als herablassend bezeichnet habe, ich habe ledigtlich zu den von dir genutzten Phrasen Stellung genommen und in einer sarkastischen Weise auf ihre Inhaltslosigkeit hingewiesen.


    Zum Thema AfD=Nazis
    tagesspiegel.de/themen/reporta…ten-der-afd/20350578.html

    Das sich die AfD zumindest in ihrem Wahlkampf nicht gegen das Judentum, sondern gegen den Islam wenden, macht sie nicht besser.
    Desweiteren gibt es in der Partei mehr als nur einen Holocaustleugner sowie Personen, die das Judentum als Feind betrachten.
    Jedoch muss man wohl dochbdifferenzieren, in der AfD sind keine Nazis, sondern Neo-Nazis.
    Btw. Gab es zu Zeiten des dritten Reiches auf Antichristliche Bewegungen und Beführworter der altgermanischen Religion.
    Es läufft wohl doch immer auf dasselbe hinaus. Die Positonen verhärten sich. Politk hat auf dieser Seite nichts zu suchen. Anscheinend soll wohl nur Streit dabei herauskommen.

    Deine Interpretation sehe ich zwar völlig anders, aber na gut, ist ja deine Meinung.
    Genauso wie ich Grüne als Utopisten sehe.
    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra
    Richtiger Bullshit was nick und WiR hier labern.

    "Ich habe nur einmal national geprägt geschrieben wo ist da was doppelt?"

    Im Wort Nationalsozialismus ist national bereits enthalten = doppelt gemoppelt.

    "Rassist ist nicht gleich National geprägt falls du es noch nicht wusstest. Und wenn wir schon dabei sind ist was gegen Illigale zu haben nicht gleich Ausländerfeindlich."

    Lernt bitte Illegale richtig zu schreiben und eine korrekte Groß- und Kleinschreibung. Natürlich kann es ausländerfeindlich sein etwas gegen Illegale zu haben. Es kommt auf den Blickwinkel an bzw. warum man etwas gegen Illegale hat. Weil sie illegal sind oder weil es "illegale Invasoren" sind.


    "West-Ost: Hitler wollte unbedingt England auf seiner Seite haben und unbedingt Russland einehmen."

    Einen Scheißdreck wollte er. Darum hat Deutschland Polen angegriffen, welches eine britisch-französische Garantieerklärung im Kriegsfall erhalten haben.

    "Islam:deutschlandfunkkultur.de/ns-ge…ml?dram:article_id=335932
    Waren zwar nicht so erfolgreich aber sie wollten."

    Nur weil Hitler die Ideologie Islam ganz nett fand müssen heutige Neonazis sich doch nicht mit dem Islam verbunden fühlen. Wie bescheuert ist denn das? Also kann kein Islamhasser Nazi sein?

    "Nein du kannst eben kein Nazi sein wenn du Juden ok findest. Wie kann jemand ein echter Nazi sein der in ner Gaskammer landen würde? Das ist dann von dem der sich als Nazi sieht einfach nur dumm."

    Ku-Klux-Klan ist also nicht nationalsozialistisch, da die nur keine Schwarzen mögen?


    Dann eben auf deine art:
    antisemitische, Ist die afd nicht -> zum Teil
    rassistische, ist die afd nicht -> zum Teil
    antikommunistische ist sie, genauso wie Cdu, spd usw -> ok
    antidemokratische ist sie ja auch nicht -> bisher noch nicht wirklich

    "So sind jetz alle die gegen Kummonismus sind Nazis deiner Meinung nach? Bist du für Kummonismus?"

    -> KOMMUNISMUS!

    Nun zu dir nick:

    "Eine seiner besten Verbündeten waren die Türken."

    Erster Weltkrieg. Im zweiten WK hat die Türkei nicht mitgemischt. Sogar letzendlich den Krieg GEGEN Deutschland erklärt.


    Zusammengefasst möchte ich nur sagen, dass die AfD keine Rassistenpartei ist,aber doch einige Gestalten wie Björn Höcke hat, welche nun wirklich sehr weit rechts im polit. Spektrum sind.
    Kaufe alle Lustiger Rattenfänger in Ultimate Rare.
    Mit der Bezeichnung "Nazi" an vielen Afd Anhänger ist tatsächlich nicht immer der Kampf gegen die Juden, sondern auch deren Hetze gegen andere Minderheiten gemeint. Mit dem kläglichen Versuch eine Verbindung zwischen Islam und Hitler herzustellen, versucht man eigentlich nur die Situation zu verdrehen.
    Der Partei wird Rassismus gegen eine Minderheit vorgeworfen -> Manche sprechen von "Nazis" -> Antwort einiger Anhänger: "Warte, warte Hitler hat dies und jenes vor über 70 Jahren gesagt, das heißt, ich habe recht und die sind doch die Nazis. Ich habe jetzt sogar recht!" Auch wenn die Ideologie Hitlers natürlich ganz anders verhielt.

    Ich sehe die Afd Anhänger auch nicht als Nazis, aber manche sehe ich als "Halbe Nazis". So wie es Frau Wagenknecht auch gesagt hat. Die Partei hat fremdenfeindliche und rassistische Züge. Selbst Frauke Petry hat das Handtuch geworfen.
    Die rechtsextreme Seite spricht auch von dem sogenannten Schuldkult und möchte die Ereignisse des Holocaust von den Geschichtsbüchern entfernen.


    Ich habe mir gerade lange überlegt, überhaupt hier schreiben zu wollen. Einige User hier sind von einer Ideologie geprägt, mit der man sich nur schwer tut. Allein Begriffe wie "Antideutsch" lassen schon ahnen mit wem man es zu tun hat.


    Ich muss aber gestehen, auch mal so radikal gewesen zu sein, was meine politischen Postionen angeht. Egal um was es sich handelt, ich habe es immer als Propaganda abgestempelt und konnte es auch so aussehen lassen, als würde ich dem Gegenüber überlegen sein. Nach einer Zeit lernt man aber, wird zurückhaltender und erkennt, dass die Welt von Ambivalenz geprägt ist.
    „Man hört auf zu leben, wenn man seine Träume aufgibt, ist es nicht so?“

    – Micas Papa in Pokéwood


    Meine Havez und Wantz:
    [W]:Leviar, M X Invoker, Madolch, Toon, Fixsternritter, billige Karten, Sigs...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheItachiSusanoo ()

    Offizier schrieb:

    Nun zu dir nick:

    "Eine seiner besten Verbündeten waren die Türken."

    Erster Weltkrieg. Im zweiten WK hat die Türkei nicht mitgemischt. Sogar letzendlich den Krieg GEGEN Deutschland erklärt.
    Gott schon langsam werd ich müde. Soll ich noch meine Dokusammlung hochladen, wie sie gemeinsam maschiert sind.

    de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-…cher_Freundschaftsvertrag


    Beste Freunde ist auch nicht richtig von mir, da sie auch mit den Briten verhandelten, wenn ich mich richtig erinnere. In wikki steht nur gegen Ende des Krieges Misstrauen wegen Ängste eines Vertragsbruches.


    TheItachiSusanoo schrieb:

    Ich habe mir gerade lange überlegt, überhaupt hier schreiben zu wollen. Einige User hier sind von einer Ideologie geprägt, mit der man sich nur schwer tut. Allein Begriffe wie "Antideutsch" lassen schon ahnen mit wem man es zu tun hat.
    Eine Regierung die Rechtbrüche als selbstverständlich ansieht, ohne Abstimmung im Parlament. Eine die Einwanderung ohne gesetzliche Grundlage vollzieht, die nur Aufgrund von Schutzstatus auf Zeit basiert. Frühsexualsierung, Genderisierung fokusieren. Familienpolitik nur noch in den Sand setzen und es als Erfolg verkaufen das beide Partner arbeiten müssen, für ihr Leben in der für ein Kind teilweise kein Platz mehr ist. (Bevor ich jetzt noch etliche Punkte aufzähle und währenddessen einschlafe) ja das nenne ich Antideutsche Politik.
    Große Bestie am Himmelszelt
    höre den Ruf aus der Schattenwelt,
    steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
    bring mir den Sieg in diesem Duell.
    Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
    und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
    Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
    ich bin derjenige der dich erweckt.
    Erscheine in diesem Schattenduell,
    mit dir zu siegen ist mein Ziel

    Geflügelter Drache des Ra

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nickdergrausame ()