eTCG.de Partner: FanTrade.de

Yu-Gi-Oh Karten Shop

Card Rating: Naturia-Bambussprosse

Rating von Lukas Hogan am 04.04.2011 um 20:07

Hallo und Herzlich willkommen zu meinem ersten Card Rating über das wohl am heftigsten diskutierte "Naturia"-Monster, der Naturia-Bambussprosse.

Obwohl Tributmonster der Stufe 5 oder höher, die sich nicht selbst als Spezialbeschwörung beschwören können, als Karte mit hohem Death-Draw-Faktor in den meisten Deckarten kaum oder gar nicht gespielt werden, zählt die Naturia-Bambussprosse als eine der spielstärksten Monsterkarten im aktuellen Format.
Mit ihren 2000 ATK und DEF zählt die Bambussprosse nicht gerade zu den mächtigsten Tributmonstern, aber was sie so gefürchtet bei ihren Gegnern macht, ist wie bei so vielen anderen Monsterkarten auch, der Effekt.
Und dieser ist bei der Bambussprosse nützlich wie kaum ein anderer.
Dass der Gegner keine Zauber-/Fallenkarten mehr aktivieren kann ist besonders gegen Anti-, Schwarzflügel-, Infernity- und Gladiatorungeheuerdecks äußerst nützlich, kann aber auch andere Deckarten ziemlich in den Wahnsinn treiben.
Sowohl als Schutzkarte um ungestört Synchrobeschwörungen durchzuführen, oder einfach um das Feld zu swarmen; ohne Angst vor Zauber-/Fallenkarten spielt es sich einfach deutlich entspannter.

Ein großer Nachteil der Bambussprosse ist allerdings, dass das Tributmonster ein "Naturia"-Monster sein muss. Das macht sie außerhalb eines Naturia-Decks fast unspielbar, allerdings bieten die Naturias reichlich Möglichkeiten Tributmaterial für die Bambussprosse zu beschaffen, z.B. Naturia-Kirschen und Naturia-Felsen bauen einen Schutz auf, bei dem auch im eigenen Spielzug in der Regel noch ein Naturia-Monster tributbereit auf der Spielfeldseite liegt.
Alle Yugioh-Spieler werden sich wohl darin einig sein, dass der Effekt der Bambussprosse überaus nützlich ist, doch die Frage ist, wie die Bambussprosse auf dem Feld bleibt, denn durch Karten wie Jain, lichtverpflichteter Paladin, Karakuri-Muso Nr. 818 "Haipa", Cyber Drache, Schwarzflügel - Kalut Der Mondschatten, Aufrichtig und diversen Synchromonstern kann der Gegner die Bambussprosse relativ mühelos überrennen.
Um die Bambussprosse also sinnvoll nutzen zu können, sollte diese ein wenig Schutz im Rücken haben.
Diesen Schutz kann man neben den Staple-Fallenkarten noch durch das zusätzliche Einbauen von Dimensionsgefängnis und Heuschnupfen gewährleisten, außerdem kann der Kaktus-Türsteher als Schutz vor starken Monstern wahre Wunder leisten.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Naturia-Bambussprosse trotz ihres einmaligen Effektes leider nur begrentzt spielbar ist, da das Tributmonster ebenfalls ein "Naturia"-Monster sein muss und die Bambussprosse ohne den nötigen Schutzvorkehrungen mit ihren "nur" 2000 ATK relativ schnell überrannt wird, außerdem kann sie seit der Einführung von Ernste Warnung auch noch bei der Beschwörung behindert werden.
Nichts destotrotz hat die Naturia-Bambussprosse in meinen Augen, aufgrund ihres überaus nützlichen Effekts, das Themenmaximum, sprich 6,5 von 10 möglichen Punkten, verdient.

Greets, Lukas Hogan