Yu-Gi-Oh Karten Shop

TCGMarket.eu

eTCG.de Partner: FanTrade.de

Legacy Card Gaming - Meta-Ausblick nach der Banned List

von nko am 06.04.2017 um 22:10 Uhr
Herzlich willkommen zu einem weiteren Artikel von mir.


Am Freitag war es endlich soweit - die neue Banned List ist in Kraft getreten und hat im gleichen Zug selbstverständlich auch einige Änderungen mit sich gebracht, welche auch schon an ersten Turnieren am Wochenende zu beobachten waren. Dies sind natürlich im Moment nur erste Auswirkungen der Liste, allerdings lassen sich daraus bis MACR durchaus klare Tendenzen erkennen.


Die Änderungen




Auf die Eingriffe und Veränderungen, die mit der Liste vorgenommen wurde, werde ich im folgenden nicht mehr allzu spezifisch eingehen, da dies schon zur Genüge getan wurde.


Die großen Verlierer der Liste sind eindeutig die Zoodiacs, da deren "Standard-Combo" durch die Semi-Limitierung von Zoodiac Ratpier stark geschwächt bzw. erschwert wurde. Eine direkte Schwächung hat auch bei den Metalfoes stattgefunden, die vermeindlich stärkste Karte der letzten Formate in Form von Majespecter Unicorn - Kirin ist nun - für manche Spieler "endlich" - von der Bildfläche verschwunden. Auch Vanity's Emptiness kann keine Spiele mehr im Alleingang entscheiden. Zur Überraschung vieler Spieler sind die Paleozoics in Verbindung mit den Fröschen bzw. Kröten allerdings unangetastet geblieben, was gerade vor dem Hintergrund, dass es die letzten beiden YCS für sich entscheiden konnte, verwunderlich wirkt. Ein großer Teil der Community hat sich dabei vor allem, wie es auch im OCG gehandhabt wurde, eine Limitierung von Toadally Awesome gewünscht, da diese insbesondere im Paleozoic ihr volles Potential entfalten kann und vor allem im ersten Zug einen ähnlichen Effekt wie Majespecter Unicorn - Kirin auf den restlichen Spielverlauf hat, da sie wiederholt Plus erzeugt und dem Gegner das Spielen erschwert.


Allgemein scheint die Intention hinter dieser Liste kein kompletter Metawandel gewesen zu sein, auch wenn sich dies die meisten nach einer solchen Durststrecke hinsichtlich der Banned List gewünscht haben. Sie scheint viel eher nur gegen die wenigen einzelnen Problemkarten vorzugehen. Die Zoodiacs haben dabei nebenbei auch einen kleinen Seitenhieb abbekommen, um deren extremes Generieren von Kartenvorteil entgegenzuwirken und gleichzeitig auch eine Entwicklung hin zu einem "Würfelwurfformat" zu verhindern, weil dieser vor allem in den Zoodiac-Mirror-Matches eine entscheidende Rolle gespielt hat.


Paleozoic - das nächste "beste Deck"?







Das ist zumindest die erste Reaktion beziehungsweise Meinung des Großteils der competitive orientierten Spieler in der Community. Doch inwiefern trifft diese Behauptung/ These zu?


Der Grundstein dieser Meinung wurde hauptsächlich durch den zweifachen YCS-Sieg von Paleozoic in den letzten beiden YCS gelegt. Allerdings hat hier der Überraschungsfaktor eine große Rolle gespielt, welcher nicht unterschätzt werden sollte. Vor allem jetzt, wo die Pure Zoodiac Variante als zuletzt bestes Match Up mehr oder weniger durch die Semi-Limitierung von Zoodiac Ratpier aus dem Meta verdrängt wurde, hat auch Paleozoic indirekt deutlich an Stärke und Einfluss verloren. Zwar wurde das einzige Deck, das zuletzt mit Paleozoic konkurrieren konnte, stark eingeschränkt, allerdings hat dies nicht zu einer Stärkung Paleos beigetragen - ganz im Gegenteil - die übrig gebliebenen Match Ups sind deutlich schwerer und weniger kalkulierbar. So ist Metalfoe beispielsweise mit der 60-Karten-Version nur sehr schwer bezwingbar und nahezu unmöglich, sobald der Würfelwurf einmal verloren ist. Zusätzlich sind auch die vorher leichteren Match Ups nun stärker auf Paleozoic fokussiert, weshalb im Main- und Sidedeck vermehrt Antikarten anzutreffen sind. So wird es zusätzlich zu den erschwerten Match Ups auch noch eine immer wieder schwer zu bewältigende Aufgabe, sich trotz Karten wie Denko Sekka konstant behaupten zu können. Allerdings werden nicht nur einzelne Antielemente in den Main- und Sidedecks durch den "Metawandel" beeinflusst, es werden auch Decks nur wegen der Vermutung, dass Paleozoic das beste und populärste Deck sei, gespielt. Beispiele hierfür wären unter anderem Kozmo, welche durch ankettbare Piloten, nicht zielbare Schiffe und nicht zuletzt durch Kozmo Dark Eclipser ein hervorragendes Match Up gegen die Paleozoics besitzen. Das wohl eindeutigste Beispiel ist hierbei Majespecter. Das Deck hat gerade in letzter Zeit einiges an Beliebtheit eingebüßt, da es schlichtweg zu langsam ist. Paleozoic hingegen ist ebenfalls ein sehr langsames und reaktives Deck (esseidenn der Spieler startet direkt mit Toadally Awesome, diese Fälle werde ich hier nicht berücksichtigen, da sie nicht allzu wahrscheinlich sind), wodurch Majespecter nicht schon im ersten Zug abgehängt wird. Zudem bildet die Eigenschaft, nicht von Karteneffekten angezielt und zerstört werden zu können, eine entscheidende Rolle gegen Paleozoic, da diese somit eine sehr hohe Anzahl an toten Karten im Deck haben und bei Karten wie Paleozoic Canadia meist nicht einmal dazu kommen, diese zu aktivieren und daran eine Falle im Friedhof zu ketten. Außerdem sind auch Majespecter Tempest und Majespecter Tornado Karten, die die Nutzung der "Hauptmonster" - Toadally Awesome, Austauschfrosch und Paleozoic Opabina - stark beeinflussen bzw. beschränken. Auch Burning Abyss sind stellenweise Außenseiterchancen zuzurechnen, da diese durch die sehr gute Nutzung von Jinzo und Twin Twister und nicht zuletzt durch die ankettbare Beatrice the eternal lady ein passables Match Up gegen Paleozoic besitzen.


Genau dieser Fokus der meisten Spieler auf Paleozoic als "Deck to beat" wird es dem Deck sehr schwer machen, diese Erwartungen auch zu erfüllen. Paleozoic ist nunmal sehr anfällig gegen die genannten Karten, was durch die gehäufte Nutzung zu einem echten Problem werden wird.


Zoodiac ist tot?







Die Semi-Limitierung von Zoodiac Ratpier hat der immer präsenten Engine deutlich Einhalt geboten. Vor allem die Nutzung in anderen Decks wurde durch die Liste teilweise nicht mehr lohnenswert oder sogar nahezu unspielbar gemacht, also sind die Decks nun wieder primär von der eigenen Stärke abhängig und können Konstanzprobleme nicht "einfach" durch das integrieren von Zoodiac Ratpier und Zoodiac Whiptail wettmachen. Kombinationen, welche eine hohe Synergie aufweisen können, profitieren allerdings immernoch von der semi-limitierten Ratte. Zu erwähnen ist noch, dass die "alte Combo" immernoch möglich ist, allerdings reicht hier vor Maximum Crisis eine Zoodiac Ratpier oder eine Fire Formation - Tenki nicht aus. Hier ist Speedroid Terrortop nötig und zusätzlich muss sich auch
Lunalight Black Sheep mit Fusion Substitute im Deck befinden. M-X-Saber Invoker holt dabei Zoodiac Ratpier, auf welche Zoodiac Tigermortar gelegt wird. Nun wird die letzte Ratte beschworen und Zoodiac Broadbull wird mit seinem Effekt über Tiger gelegt. Dieser sucht nun Black Sheep auf Fusion Substitute. Mit dieser beschwört man Elder Entity Norden, welcher eine Ratte zurückholt. Nun werden Norden und Ratte zu Daigusto Emeral überlagert. Von diesem wird Norden abgehängt, um seinen Effekt zu nutzen. Nun hat man 2 Draws (einen durch Daigusto Emeral, einen durch Fusion Substitute) und eine Zoodiac Drident, welche man über Zoodiac Ratpier legt. Vorraussetzung, diese Combo sinnvoll zu nutzen, ist ein konstanter Zugriff auf M-X-Saber Invoker, zumindest in den Hybriden mit anderen Decks, da diese Karten in der puren Version ohnehin im Deck vorhanden sind. Das Deck, welches den konstantesten Zugriff auf diese Combo hat, ist wohl Metalfoe, da diese über Rescue Rabbit, Metalfoe Silverd, Archfiend Eccentrick, Speedroid Terrortop und auch Baobaboon die wohl höchste Wahrscheinlichkeit auf einen Start mit M-X-Saber Invoker bieten. Lightsworn kann wohl als eines der wenigen Decks weiterhin auf die Standard-Zoo-Engine, bestehend aus Zoodiac Ratpier und Zoodiac Barrage, zurückgreifen, da Zoodiac Barrage in einem Level 4 Monster und einer Zoodiac Drident endet, was dem Deck doch enorm helfen kann. Zudem liegt auch hier ein sehr gutes Paleozoic Match Up vor - vor allem, wenn man anfangen darf.


Aber auch die puren Versionen sind noch sehr gut spielbar. Dies beweisen die zahlreichen Videos, welche neue Möglichkeiten, die Combo weiter auszubauen und dabei bis zu 7 Karten zu ziehen. Dafür müssen allerdings auch mehr tote Karten wie mehrere Kopien von Fusion Substitute in das Deck integriert werden, was zum einen die Konstanz verringert und dabei aber auch gleichzeitig die Anfälligkeit erhöht. Gerade Handtraps wie D.D. Crow können auf das Opening schnell mal das Ende bedeuten, da diese Combo stark vom Effekt von Elder Entity Norden abhängig sind. Außerdem kann ein verlorener Würfelwurf auch sehr schnell ein verlorenes Match bedeuten - vor allem gegen Paleozoic.


Das Wochenende




Am vergangenen Wochenende waren auch direkt erste Ergebnisse der Liste erkennbar. Bei der Regional in Frankfurt haben vor allem die Ergebnisse der Top 8 doch deutlich überrascht. Nur ein einziges Paleozoic konnte sich - auf dem 8. Platz - einen Platz sichern. An der Menge der gespielten Paleozoics liegt das allerdings nicht, was ich auch aus persönlicher Erfahrung sagen kann, da Paleozoic mit 3 aus 8 Runden bei mir das einzige Deck war, gegen das ich mehrfach ran musste. In den Tops lag der Fokus klar auf den Zoodiacs. Diese waren allgemein noch recht populär, wobei auch der Faktor, dass Spieler direkt nach der Liste nicht "einfach Minus" machen wollten und das Deck aus diesem Grund weiterhin spielen, eine Teilrolle bei der Deckverteilung gespielt hat. Trotzdem scheint Zoodiac eine gute Wahl gewesen zu sein, was auch durch die Ergebnisse einer amerikanischen Regional bestätigen konnte. Dort konnte Zoodiac sich sogar den ersten Platz und noch 2 weitere Plätze in den Top 8 sichern.


Alles in allem bestätigen die Turniere die These, dass Paleozoic von der breiten Masse direkt als bestes Deck gehypet wurde, aber im Endeffekt den hohen Erwartungen nicht gerecht werden konnte. Dies lag zum einen an den besser auf Paleozoic eingestellten Decks, welche teilweise sogar eine übertriebene Anti-Schiene gefahren sind, aber durchaus auch daran, dass Paleozoic nunmal ein sehr schwer zu spielendes Deck ist, was vor allem gegen Metalfoe und im Mirror Match einiges an können und Vorbereitung erfordert. Zoodiac hat zwar an popularität und Stärke eingebüßt, ist allerdings mit Kreaitvität seitens der Spieler immernoch ein starker Anwärter auf das Top-Meta.