Proxy Karten auf turnier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Proxy Karten auf turnier

      Also Folgendes

      Der Ladenbesitzer erlaubt einem kiddie mit einer proxy karte an dem turnier in seinem laden teilzunehmen, denn ihm wurde eine karte geklaut.
      Nun meine frage: Darf er dies überhaupt, ist es nicht unfair den anderen spielern gegenüber?
      Ist es dann überhaupt noch ein offizielles turnier?
      Bitte lest euch alle offiziellen Dokumente durch bevor ihr hier einen Thread erstellt. (Hierzu der gepinnte Thread im Regelfragenbereich)

      In den Appendix A: Yu-Gi-Oh! TCG Policies steht folgendes dazu:
      A-7. Counterfeit or Fake Cards

      Counterfeit or fake cards are illegal and are never allowed in Yu-Gi-Oh! TCG tournaments. Photocopied cards, sometimes called “proxies,” are not allowed in tournaments and are considered fakes.


      Auf offiziellen Turnieren sind "Proxies" niemals erlaubt. Das klingt zwar etwas hart, wenn man es auf den Fall bezieht das einem "Kid.." äh. Jüngeren Spieler das Deck geklaut wurde, jedoch darf man hier keine Ausnahmen machen.
      Zunächst würde man damit andere Spieler verärgern die sich die Karten kaufen mussten. Und dann würde man dem Spieler auch keinen Gefallen damit tun. Denn wenn er dann mit den Proxies die er bisher auch immer spielen dufte an einem größeren Turnier teilnimmt, hat er mit Spielstrafen zu rechnen. Und wenn er die Karten dann nicht noch während des Turniers auftreiben kann wäre das Turnier für ihn gelaufen.

      Darum wurde es einfach so geregelt das auf Offiziellen Yugioh Turnieren keine Proxies erlaubt sind.

      ~Fly~
      [left][/left]

      Im Unialltag getestet und Prädikat "Wertvoll" erhalten: |Dropbox|
      (!)Ein invite gibt euch zu Beginn 250 MB zus. Speicher.

      Kostenlosen Gfx Service gibts nur im GFX Thread.
      Als günstige und schnelle Alternative biete ich nun auch individuellen Gfx Service per Pn an.

      RE: Proxy Karten auf turnier

      Ich finde dass es eine Unverschämtheit ist.
      Schließlich könnte dann ja jeder kommen "... ja, mir wurden 3 Dark Bribe's geklaut! Kann ich jetzt Proxys benutzen?".

      Allerdings sollte man dann noch unterscheiden, wie alt das Kind ist, welche Karte geprox'ed wird und wie viel Ahnung es vom Spiel hat.

      Falls die Karte z.B. einen Schwarzen Magier darstellt freuen sich sicherlich viele Gegner darüber, weil es ja eine schlechte Karte ist.
      Ist es aber eine gute Karte (s.o.), würde ich es auf gar keinen Fall erlauben!

      RE: Proxy Karten auf turnier

      Ich war in den Sommerferien in einer stadt die heißt Singen, das war so Rnd´m!Also da war gerade Hobby League und die hatte gerade angefangen dann seh ich bei einigen Proxis auf der Hand denk mia nichts dabei!Dann ich spiel gegen meine Gegner auf einmal spielt der Crush Card geproxt natürlich,ich sag so hallo was ist das den!Dann meint der Judge der übrigens mitgespielt hat,hier darf man bis zu 5 geproxte Karten spielen die man selber net hat!Ich fand das so am und bin dann abgehauen!Auch wenn das nur Hobby League ist finde ich es trotzdem arm!Und ich finde sowas sollte verboten werden!
      Youtube Channel - Bitte abonnieren

      Erfolge seit 2012:
      Landesmeister Rheinland-Pfalz/Saarland 2012
      Landesmeister Nordrhein-Westfalen 2013
      2. Platz YCS Chicago 2014
      Top 64 Deutsche Meisterschaft 2014

      Goodyear2010 auf Tcgmarket!
      x:
      Allerdings sollte man dann noch unterscheiden, wie alt das Kind ist, welche Karte geprox'ed wird und wie viel Ahnung es vom Spiel hat.


      Man sollte auf keinen Fall anfangen zu unterscheiden wie gut sich der Spieler auskennt, oder welche Karte man als Proxie verwenden darf.

      Denn genau dann passiert sowas wie wie bei goodyear2010 mit dem Crush Card Virus.

      Wie soll man denn sagen "Das ist ein unerfahrener Spieler er darf Proxies verwenden". Das wär auf keinen Fall nachvollziehbar und würde im chaos enden.

      Proxies sind generell auf Offiziellen Turnieren nicht erlaubt.
      Wenn der Laden mit Proxies spielen will, kann man das gerne tun, dann darf das Turnier jedoch kein offizielles Turnier sein, bzw darf dieses Turnier nicht gemeldet werden.

      ~Fly~
      [left][/left]

      Im Unialltag getestet und Prädikat "Wertvoll" erhalten: |Dropbox|
      (!)Ein invite gibt euch zu Beginn 250 MB zus. Speicher.

      Kostenlosen Gfx Service gibts nur im GFX Thread.
      Als günstige und schnelle Alternative biete ich nun auch individuellen Gfx Service per Pn an.
      Habe meinen Vorrednern nichts hinzuzufügen.

      Jedoch habe ich noch einen Vorschlag. Sollten ein paar Karten fehlen, einfach mal bei Freunden oder gar dem Ladenbesitzer freundlich anfragen, ob man sich diese nicht für den Verlauf des Turniers ausleihen darf.
      Teams ftw und so ^^

      Grüße,
      Attrex


      .: A bad day in armour is better then a good day at work ::

      Gründer der legendären
      ~.: Card Sports Association :.~
      .: Ruhe in Frieden ::
      mal ne ähnliche frage...

      gilt dies auch für proxys die man selbst besitzt und man jederzeit nachweisen kann, dass man diese karte besitzt?

      bei magic ist dies ja so üblich, dass man sehr teure karten proxen kann während des spiels, man sie aber jederzeit bei aufforderung des gegners zeigen muss...

      bei yugioh wäre das zbsp beim crush card virus... darf man son offizielen token dafür nehmen? weil es ist ja nichts mit selbst gemachten karten und/oder zetteln in der hülle, denn dies wissen wir ja würde als markierte karten gelten...

      aber son token wäre doch ideal dafür geeignet...

      greets
      DIES HIER SIND NIKITAS UDE PUNKTE,
      DAMIT WIR IMMER BESCHEID WISSEN
      UND NIKITA KEINE SCHEISSE LABERT

      Original von FLY
      Bitte lest euch alle offiziellen Dokumente durch bevor ihr hier einen Thread erstellt. (Hierzu der gepinnte Thread im Regelfragenbereich)

      In den Appendix A: Yu-Gi-Oh! TCG Policies steht folgendes dazu:
      A-7. Counterfeit or Fake Cards

      Counterfeit or fake cards are illegal and are never allowed in Yu-Gi-Oh! TCG tournaments. Photocopied cards, sometimes called “proxies,” are not allowed in tournaments and are considered fakes.

      Auf offiziellen Turnieren sind "Proxies" niemals erlaubt.

      ....

      Darum wurde es einfach so geregelt das auf Offiziellen Yugioh Turnieren keine Proxies erlaubt sind.



      Nur damit ich das auch richtig verstehe...

      Wenn bei einem Spieler während eines Constructed Turniers

      - eine Karte zerstört, oder zumindest so beschädigt wird, dass sie als "marked" gilt bzw. deutlich von den anderen zu unterscheiden ist

      - und diese Karte auf dem Turnier nicht neue beschafft werden kann

      dann ist es dem Head Judge nicht erlaubt dem Spieler dafür einen geproxten Ersatz zu erstellen?

      Muss der Spieler dann aus dem Turnier aussteigen, da er nun plötzlich ein illegales Deck spielt?
      Original von Charkhan

      Nur damit ich das auch richtig verstehe...

      Wenn bei einem Spieler während eines Constructed Turniers

      - eine Karte zerstört, oder zumindest so beschädigt wird, dass sie als "marked" gilt bzw. deutlich von den anderen zu unterscheiden ist

      - und diese Karte auf dem Turnier nicht neue beschafft werden kann

      dann ist es dem Head Judge nicht erlaubt dem Spieler dafür einen geproxten Ersatz zu erstellen?

      Muss der Spieler dann aus dem Turnier aussteigen, da er nun plötzlich ein illegales Deck spielt?

      Laut einem Post von Alex Charsky ist es dem HJ des Turniers erlaubt in ABSOLUTEN AUSNAHMEFÄLLEN einen Spieler mit einer Proxy-Karte spielen zu lassen.
      Dein Beispiel könnte darunter fallen und deckt sich auch mit den DCi-Policys (die zwar nicht immer für UDE gelten aber in dem Fall decken sie sich ja mit Alex Charskys Post)
      Original von MakroNico
      mal ne ähnliche frage...

      gilt dies auch für proxys die man selbst besitzt und man jederzeit nachweisen kann, dass man diese karte besitzt?

      bei magic ist dies ja so üblich, dass man sehr teure karten proxen kann während des spiels, man sie aber jederzeit bei aufforderung des gegners zeigen muss...

      bei yugioh wäre das zbsp beim crush card virus... darf man son offizielen token dafür nehmen? weil es ist ja nichts mit selbst gemachten karten und/oder zetteln in der hülle, denn dies wissen wir ja würde als markierte karten gelten...

      aber son token wäre doch ideal dafür geeignet...

      greets


      Nein auch das ist nicht möglich.

      Egal wie gut solche Proxies gemacht sind, (mal angenommen man kann sie wirklich nicht von den anderen Karten unterscheiden, wie auch immer das funktionieren soll) würden sie dennoch den Turnierverlauf aufhalten. Denn dann müsste man bei jeder gespielten Proxie den Gegner auffordern ihm bitte das Original zu zeigen. Um sicherzustellen das der Gegner die Karte auch besitzt.

      Darum ist auch dies generell nicht erlaubt. Man muss einfach gut auf seine Karten im Deck achten.

      ====

      Original von Charkhan
      Nur damit ich das auch richtig verstehe...

      Wenn bei einem Spieler während eines Constructed Turniers

      - eine Karte zerstört, oder zumindest so beschädigt wird, dass sie als "marked" gilt bzw. deutlich von den anderen zu unterscheiden ist

      - und diese Karte auf dem Turnier nicht neue beschafft werden kann

      dann ist es dem Head Judge nicht erlaubt dem Spieler dafür einen geproxten Ersatz zu erstellen?

      Muss der Spieler dann aus dem Turnier aussteigen, da er nun plötzlich ein illegales Deck spielt?


      Eine Karte welche sich von dem restlichen Deck unterscheidet gilt als Markierte karte, korrekt.
      Dabei kann man nicht unterscheiden ob der Gegner sie versehentlich beim mischen extrem geknickt oder ~möglicherweise~ zuhause prepariert hat.
      Denn eine Karte die man vom rest des Decks unterschieden kann verschafft einem Spieler einen extremen Vorteil.

      Wenn es nicht reicht neue Hüllen zu verwenden weil die Karte so beschädigt ist das man es durch die Hülle sehen würde, darf oder sollte der Spieler natürlich eine neue Version der Karte ertauschen oder beschaffen, sofern möglich.
      Wenn ihm dies nicht gelingt dann spielt er ein Illegales Deck, korrekt.

      Nun hat der Spieler sowohl ein Illegales Deck als auch eine Illegale Deckliste.
      Nun wird das Deck mit legalen Karten wieder Turnierlegal gemacht und die Deckliste wird ebenso aktualisiert. Sodass der Spieler ab nächster Runde wieder am Turnier Teilnehmen kann.

      @Bazil
      Ich Persönlich würde nicht mit "Extremen Ausnahmefällen" anfangen, denn dann muss man wieder von Fall zu Fall unterscheiden, bzw man hätte wieder keine einheitliche Regelung für alle Spieler.

      Es wär zwar schon richtig, denn so könnte man vermeiden das ein Spieler das ausnutzt und "absichtlich" eine Karte in seinem Deck zerstört sodass er eine andere Karte spielen kann.
      Man sollte vielleicht auch darauf achten welche Karte er tauschen will.
      Denn wenn viele Maschinendecks auf dem Turnier sind, kann er nicht plötzlich Systemabsturz im Main spielen.

      Die Dci rules sind zwar oftmals eine hilfe, aber leider an manchen Stellen nicht Deckend mit den Ude guidelines. Denn dort gibt es für diesen Fall eine genaue Regelung.
      Deck Error—Illegal Deck (Penalty: Game Loss)

      This penalty applies to infractions that involve presenting an illegal deck during a tournament. It is usually appropriate to fix the deck to match the contents of the deck registration sheet. If the deck registration sheet is also illegal, it is appropriate to fix the deck by making it legal first and then fix the deck registration sheet to match the deck



      !!~>Post #1000<~!!
      ~Fly~
      [left][/left]

      Im Unialltag getestet und Prädikat "Wertvoll" erhalten: |Dropbox|
      (!)Ein invite gibt euch zu Beginn 250 MB zus. Speicher.

      Kostenlosen Gfx Service gibts nur im GFX Thread.
      Als günstige und schnelle Alternative biete ich nun auch individuellen Gfx Service per Pn an.
      Original von MakroNico
      mal ne ähnliche frage...

      gilt dies auch für proxys die man selbst besitzt und man jederzeit nachweisen kann, dass man diese karte besitzt?

      bei magic ist dies ja so üblich, dass man sehr teure karten proxen kann während des spiels, man sie aber jederzeit bei aufforderung des gegners zeigen muss...

      bei yugioh wäre das zbsp beim crush card virus... darf man son offizielen token dafür nehmen? weil es ist ja nichts mit selbst gemachten karten und/oder zetteln in der hülle, denn dies wissen wir ja würde als markierte karten gelten...

      aber son token wäre doch ideal dafür geeignet...

      greets







      ----- Original Message -----
      From: "Curtis Schultz"
      To: "Mattle Beat"
      Sent: Wednesday, April 13, 2005 12:38 AM
      Subject: Card Replacement for an UDE sanctioned tournament


      Some Yu-Gi-Oh! cards have a high value (eg. Royal Decree, Cyber-Stein, etc.). The owner of these cards wants to play them but is afraid that they could get damage during an UDE sanctioned Tournament by shuffling/handling. So I wanna ask you:

      Is a player allowed to exchange an original card like "Royal Decree", "Cyber-Stein", etc. (cards with a high worth) by another (common) Yu-Gi-Oh! card - writing "Royal Decree", "Cyber-Stein", etc. on the common Card? Then - BEFORE the match starts - showing the opponent the original card and the replaced card (both have the same size so there shouldn't be a problem to exchange them). Under the condition that a player can prove he/she is the owner of the original card: Is this exchange legal?


      --------------------------------------------------
      Answer:

      We're not allowed to use any proxies in sanctioned events. Even in those situation. Even if we have the card sitting in our folder.

      ---------------------------------------
      Curtis Schultz
      Official UDE Netrep
      CurtisSchultz_Netrep@Hotmail.com




      Steht inzwischen wie oben erwähnt auch deutlich in den Policies, also nein. Dies hier fällt definitiv nicht unter Alex' "in extremen Fällen: ja".





      Kameradschaftliche Grüsse

      Beat Mattle


      Aus den Yu-Gi-Oh! ONLINE AGB:
      ?( "Dieses Spiel enthält Begriffe/Wörter, die nicht Bestandteil des Schullehrplans sind." :eek:
      Und ich dachte, dass Damage Step, Zündeffekt und Angriffsdeklaration zur Allgemeinbildung gehören... :D

      RE: Proxy Karten auf turnier

      @goodyear2010

      die hobbyliga ist doch aber genau die veranstaltung, wo man deckideen testen soll, wo man sich ausprobieren soll um festzustellen, ob die jeweilige deckidee funktioniert und es sinn macht, sich im nachhinein die teuren karten zu besorgen. na klar werden da karten geproxt.

      deshalb heißt es ja HOBBYLIGA und nicht Pharaohcup oder ähnliches

      was aber rein computertechnisch nicht funktionieren dürfte, ist, das der judge mitspielt, denn der muß auch bei der hobbyliga ins mantis programm eingetragen werden, und darf eben nicht als spieler und judge gleichzeitig fungieren
      Der Sammler


      jeden Di ab 15 uhr Yugioh, Huntik, Bleach, Dinosaur King, Pokemon in Riesa(offenes Jugenshaus am Bahnhof)

      Mo u Fr ab 15.30 Uhr Yu-Gi-Oh im Alberttreff in Großenhain

      jetzt bei Facebook Yu-Gi-Oh Freunde Riesa

      suche Spieler in Plauen und Umgebung!!!!

      RE: Proxy Karten auf turnier

      Original von Frankator
      @goodyear2010

      die hobbyliga ist doch aber genau die veranstaltung, wo man deckideen testen soll, wo man sich ausprobieren soll um festzustellen, ob die jeweilige deckidee funktioniert und es sinn macht, sich im nachhinein die teuren karten zu besorgen. na klar werden da karten geproxt.

      deshalb heißt es ja HOBBYLIGA und nicht Pharaohcup oder ähnliches

      was aber rein computertechnisch nicht funktionieren dürfte, ist, das der judge mitspielt, denn der muß auch bei der hobbyliga ins mantis programm eingetragen werden, und darf eben nicht als spieler und judge gleichzeitig fungieren


      Aber eine Hobby Liga ist offiziell - wird hochgeladen auf ude.com

      somit ist die HOBBY LIGA auch der Falsche platz um sowas zu probieren!!

      In Fungames gehts, aber nicht auf sanktionierten Turnieren

      RE: Proxy Karten auf turnier

      Original von Frankator
      die hobbyliga ist doch aber genau die veranstaltung, wo man deckideen testen soll, wo man sich ausprobieren soll um festzustellen, ob die jeweilige deckidee funktioniert und es sinn macht, sich im nachhinein die teuren karten zu besorgen. na klar werden da karten geproxt.

      deshalb heißt es ja HOBBYLIGA und nicht Pharaohcup oder ähnliches




      Hi

      Diese Ansicht vertrete ich auch. Wir trennen hier seit über 2 Jahren die Hobby Liga in die Bereiche LIGA und TURNIERE sauber voneinander, hier ein Auszug aus den Liga-Richtlinien der TCG Community Schwyz:


      < LIGA >
      In der Liga suchst du dir für dein TCG einen Gegner und spielst mit deinem Deck gegen ihn; für Matchsiege und -niederlagen gibt es Punkte, welche dir abhängig von deinem TCG Promokarten oder Booster Packs einbringen. Wenn du an der Liga teilnimmst hast du ausserdem die Möglichkeit, mit sogenannten "Proxies" (Kopien von Karten) zu spielen: Auf diese Weise kannst du zuerst Karten ausprobieren, bevor du dir Karten besorgst, welche im Nachhinein doch nicht in dein Deck passen.


      < TURNIERE >
      Turniere werden sanktioniert durchgeführt: Das heisst, dass deine erspielten Ergebnisse Einfluss auf deinen Platz auf der Schweizer resp. Europa-/Weltrangliste des entsprechenden Sammelkartenspiels haben. Wenn du an Turnieren mitspielst, darfst du keine "Proxies" verwenden.




      Es macht keinen Sinn, im Rahmen einer Hobby Liga ausschliesslich sanktionierte Events anzubieten, die Spieler müssen und dürfen die Chance haben, auch geproxte Karten ausprobieren zu dürfen, bevor sie Geld in Karten investieren, die zwar cool aussehen und die jeder "Progamer" erfolgreich spielt, aber im nachhinein gesehen überhaupt nicht ins Deck passen. Gerade neue Spieler schätzen es sehr, im nicht sanktionierten Liga-Bereich so verschiedene Decks mit geproxten Karten testen zu dürfen und später diese Decks ohne Proxies im sanktionierten Teil der Hobby Liga spielen zu dürfen. UDE hat diese Handhabung auch abgesegnet, sofern sichergestellt ist, dass das Promomaterial vorschriftsgemäss vergeben wird, denn auch UDE sieht, dass es sinnvoll ist, die (vorwiegend jungen) Spieler auf diese Weise vom nicht sanktionierten Liga-Bereich langsam in den sanktionierten Turnier-Bereich zu begleiten, da die Spieler zufriedener sind, wenn sie zunächst ein gut funktionierendes Deck basteln und testen dürfen und sich in einer nächsten Phase erst die passenden Karten dazu besorgen.




      Kameradschaftliche Grüsse

      Beat Mattle


      Aus den Yu-Gi-Oh! ONLINE AGB:
      ?( "Dieses Spiel enthält Begriffe/Wörter, die nicht Bestandteil des Schullehrplans sind." :eek:
      Und ich dachte, dass Damage Step, Zündeffekt und Angriffsdeklaration zur Allgemeinbildung gehören... :D
      Die Situation bezüglich der Proxykarten ist jedem Turnierveranstalter selbst überlassen.

      Wie LordPegasusSigma bereits erwähnte jedoch nur bei Turnieren, die auch decklistenfrei gespielt werden können. In unserem Fall also die HobbyLiga oder ähnliche Turniere, aber sanktionierte Turniere, die offiziell bestätigt wurden und auch eine Deckliste erfordern müssen mit turnierlegalen Decks gespielt werden. Das sollte bis spätestens jetzt jedem klar geworden sein. Also kann man das folgendermaßen zusammenfassen:

      Spaß-Turniere, die nicht von Upperdeck Entertainment als "grenzwertig mussbar" bezeichnet werden: Proxys erlaubt.

      Turniere, die von Upperdeck Entertainment als "grenzwertig mussbar" bezeichnet werden: Proxys nicht erlaubt.

      M-F-G
      Kaiba
      Son Quatsch mit Proxys und nicht Proxys gibts bei uns nicht.

      Hobbyliga ist ein turnier und somit proxys frei zu halten bei uns.

      Und wie es so schön heißt: Karten ausprobieren bevor man sich dei besorgt,
      diep layn doch sargophag und crush card virus dei sie eh nie in ihrem leben besitzen werden

      einfach schwachsinn
      Original von German Dream
      Son Quatsch mit Proxys und nicht Proxys gibts bei uns nicht.

      Hobbyliga ist ein turnier und somit proxys frei zu halten bei uns.

      Und wie es so schön heißt: Karten ausprobieren bevor man sich dei besorgt,
      diep layn doch sargophag und crush card virus dei sie eh nie in ihrem leben besitzen werden

      einfach schwachsinn




      Mit solchen Äusserungen qualifizierst du dich gleich selber. Du solltest dir immer vor Augen halten, dass jeder seine freie Meinung in diesem Forum äussern darf, allerdings in Zukunft besser überlegen, in welchen Worten du dies machst.

      Ich werde deine Meinung gerne an unsere Spieler morgen übermitteln und fragen, wie sie (welche aus Erfahrung sprechen) dies sehen.




      Kameradschaftliche Grüsse

      Beat Mattle


      Aus den Yu-Gi-Oh! ONLINE AGB:
      ?( "Dieses Spiel enthält Begriffe/Wörter, die nicht Bestandteil des Schullehrplans sind." :eek:
      Und ich dachte, dass Damage Step, Zündeffekt und Angriffsdeklaration zur Allgemeinbildung gehören... :D
      Also habe ich das richtig verstanden, das man auf einer Hobby Liga auch Proxys benutzen darf?
      Wenn ja,
      gibt es da auch bestimmte Regeln, wie zb. weiviele Proxys oder was für welche?

      Weil ich wollte ein macro deck mit Necroface mal testen, dann bräuchte ich mir nicht erst die Necroface kaufen, sondern kann sie als Proxys testen...


      Bye Styzzel
      Original von Styzzel
      Also habe ich das richtig verstanden, das man auf einer Hobby Liga auch Proxys benutzen darf?
      Wenn ja,
      gibt es da auch bestimmte Regeln, wie zb. weiviele Proxys oder was für welche?

      Weil ich wollte ein macro deck mit Necroface mal testen, dann bräuchte ich mir nicht erst die Necroface kaufen, sondern kann sie als Proxys testen...

      Bye Styzzel



      Wie Kaiba korrekt erwähnt hat: Dies liegt im Ermessen des Hobby Liga-Organisatoren, wie er seine Liga führt, solange die UDE Vorgaben bezüglich Hobby Liga-Material strikte eingehalten und das Material nicht zweckentfremdet verwendet wird. Du musst dies vor Ort mit deinem TO klären, ich habe lediglich erklärt, wie wir dies bei uns seit über 2 Jahren mit Erfolg und zur Zufriedenheit aller Beteiligten (inkl. UDE Europe) handhaben, dies ist kein Massstab für die anderen Organisatoren.





      Kameradschaftliche Grüsse

      Beat Mattle


      Aus den Yu-Gi-Oh! ONLINE AGB:
      ?( "Dieses Spiel enthält Begriffe/Wörter, die nicht Bestandteil des Schullehrplans sind." :eek:
      Und ich dachte, dass Damage Step, Zündeffekt und Angriffsdeklaration zur Allgemeinbildung gehören... :D
      Original von Styzzel
      Also habe ich das richtig verstanden, das man auf einer Hobby Liga auch Proxys benutzen darf?
      Wenn ja,
      gibt es da auch bestimmte Regeln, wie zb. weiviele Proxys oder was für welche?

      Weil ich wollte ein macro deck mit Necroface mal testen, dann bräuchte ich mir nicht erst die Necroface kaufen, sondern kann sie als Proxys testen...


      Bye Styzzel



      Muss der TO entscheiden ob man mit proxys spielen darf.

      Wie Pegasus und Kaiba schon sagten.