Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Hallo, wenn ich// der Judge sieht, wie ein Spieler während eines Turnieres Alkohol konsumiert(zB. ein bier vor der Halle), oder ein aktiver Turnierspieler vor der Halle kifft(man es ihm aber nicht anmerkt, weil er es so oft konsumiert), wie soll man reagieren?
    Was soll ich als Spieler machen wenn der Judge lediglich darüber lacht und sagt :" haha, jaja so ist unser XXX nunmal^^. Ein kleiner kiffer halt".
    Ich finde es absolut zum kotzen, dass solche eute bei uns turniere spielen-.-

    9 Jahre Müsli auf eTCG.


    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    wenn der Judge lediglich darüber lacht und sagt :" haha, jaja so ist unser XXX nunmal^^. Ein kleiner kiffer halt".


    Also zunächst einmal hat Xe0 natürlich Recht, mit dem was er sagt. Zusätzlich würde ich den Judge aber auch beim TO melden, denn es kann nicht sein, dass der Judge sowas durchlässt und (dem Anschein nach) sogar noch gut findet. Solches Verhalten zeugt nicht gerade von Profesionalität. Man sollte dem TO zumindest den Vorschlag unterbreiten diesen Judge nicht mehr in seinem Laden judgen zu lassen, da sowas einfach nicht sein kann.
    Swag doesn't cure stupidity or ugliness.

    [IMG:http://i50.tinypic.com/35mf59l.jpg]

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Öhm... meiner meinung nach, ist es ziemlich egal, ob ein spieler high oder betrunken oder sonst irgendetwas ist, solange er sich dadurch nich so stark beeinflussen lässt, dass er andere spieler/kunden allg. mitmenschen stört!

    Der konsum von rauschgift ist meines wissens bei einer höchstmenge von 2g sogar noch legal und geht unter "für den Eigenbedarf" durch.

    Auch ein Bier zu trinken ist nicht gesetzlich verboten!

    Ich denke, dass der konsum irgendwelcher substanzen überhaupt nichts mit dem turnier/dem laden/dem judge zu tun hat, solange es wie beschrieben außerhalb des ladens stattfindet.

    Das lässt mich zu dem schluss kommen, dass es nicht Sache des Judges/TOs ist sich in so einem fall einzumischen, falls kein anderer spieler gestört oder belästigt wurde aufgrund des konsums dieser substanzen.

    mfg
    ~Flyer
    Im back in tha motherfucking business bitches!

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Original von Cool-Flyer
    Öhm... meiner meinung nach, ist es ziemlich egal, ob ein spieler high oder betrunken oder sonst irgendetwas ist, solange er sich dadurch nich so stark beeinflussen lässt, dass er andere spieler/kunden allg. mitmenschen stört!

    Der konsum von rauschgift ist meines wissens bei einer höchstmenge von 2g sogar noch legal und geht unter "für den Eigenbedarf" durch.

    Auch ein Bier zu trinken ist nicht gesetzlich verboten!

    Ich denke, dass der konsum irgendwelcher substanzen überhaupt nichts mit dem turnier/dem laden/dem judge zu tun hat, solange es wie beschrieben außerhalb des ladens stattfindet.

    Das lässt mich zu dem schluss kommen, dass es nicht Sache des Judges/TOs ist sich in so einem fall einzumischen, falls kein anderer spieler gestört oder belästigt wurde aufgrund des konsums dieser substanzen.

    mfg
    ~Flyer



    Das ist ziemlicher Quatsch. Der Spieler könnte vorher schon einen halben Kasten Bier getrunken oder ein halbes Kilo Gras weggeraucht haben. Da kann ich als Judge/TO nicht einfach sagen "Naja, das eine Bier kann ja nicht schaden". Sobald einer der Verantwortlichen mitbekommt, dass Drogen jeglicher Art am Turnierort oder in unmittelbarer Nähe dessen konsumiert werden/wurden, sind die betroffenen Spieler nicht zum Turnier zuzulassen. Denn du weißt ja nicht ob ein bekiffter Spieler, der momentan ganz normal zu sein scheint, nicht vielleicht in 2 Stunden den totalen Flashback bekommt und nicht mehr ansprechbar ist.

    Ich denke, dass da auch in den offiziellen Richtlinien von UDE etwas zum Thema steht, aber da bin ich mir nicht sicher (hab sie leider nicht bei mir unterm Kopfkissen liegen).
    Swag doesn't cure stupidity or ugliness.

    [IMG:http://i50.tinypic.com/35mf59l.jpg]

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Das Argument versteh ich jetzt nicht wirklich...
    Du meinst also für die Eventualität, dass ein bekiffter/betrunkener spieler ausrasten könnte, muss vorgesorgt werden, indem man selbigen spieler gleich von vorneherein nicht in den laden lässt oder nicht mitspielen lässt?

    Ich denke das kann man so pauschal nicht machen.
    Man nehme als beispiel einen Spieler der beispielsweise Kamüfsportler ist (als sportart/hobby o.ä.).
    Man kann doch so jemanden auch nicht einfach von turnieren ausschließen, weil die Möglichkeit besteht, dass er wenn er angegriffen wird oder irgendwie einen ausraster bekommt er jemanden totschlägt..!

    Deshalb denke ich weiterhin, dass ein spieler der unter einfluss von rauschgift oder alkohol steht nicht vom turnier ausgeschlossen werden muss, wenn er kein auffälliges verhalten zeigt!

    Atm leuchten mir deine Argumente noch nicht ein aber ich lasse mich gern überzeugen, wenn möglich :P

    ~Flyer
    Im back in tha motherfucking business bitches!

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Ganz gleich was ihr hier jetzt weiter sagt, wenn bekannt wird das ein Spieler getrunken hat oder Drogen konsumiert hat ist dieser aus der Location zu entfernen. Entweder kannman es riechen oder man sieht ihm an den Augen an das er konsumiert. Beides ist bei dem Spiel welches mit vielen Kindern stattfindet nicht gestattet. Und wenn der TO das nicht erkennen kann und ihm jemand sagt das es so ist, weil er es gesehen hat, wird dieser Spieler von der Location entfernt. Das ist meine persönliche Meinung. Wir haben schon genug negative Vorbilder! Jedenfalls gibt es eine Empfehlung von UDE das jeder Spieler der etwas nicht Jugendfreies konsumiert nichts auf einem Yugioh Event zu suchen hat, egal wie gross oder klein es ist.

    MfG Biber

    EDIT: @ Cool Flyer
    Der Kampfsportler ist seiner Sinne wenigstens noch Herr. Kannst du das von jemanden sagen der Drogen konsumiert oder Alkohol?
    Upper Deck Germany
    Karsten Lewe | OP Assistant
    Französische Strasse 24 | 10117 Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Biber ()

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    Original von Biber
    Ganz gleich was ihr hier jetzt weiter sagt, wenn bekannt wird das ein Spieler getrunken hat oder Drogen konsumiert hat ist dieser aus der Location zu entfernen. Entweder kannman es riechen oder man sieht ihm an den Augen an das er konsumiert. Beides ist bei dem Spiel welches mit vielen Kindern stattfindet nicht gestattet. Und wenn der TO das nicht erkennen kann und ihm jemand sagt das es so ist, weil er es gesehen hat, wird dieser Spieler von der Location entfernt. Das ist meine persönliche Meinung. Wir haben schon genug negative Vorbilder! Jedenfalls gibt es eine Empfehlung von UDE das jeder Spieler der etwas nicht Jugendfreies konsumiert nichts auf einem Yugioh Event zu suchen hat, egal wie gross oder klein es ist.

    MfG Biber

    EDIT: @ Cool Flyer
    Der Kampfsportler ist seiner Sinne wenigstens noch Herr. Kannst du das von jemanden sagen der Drogen konsumiert oder Alkohol?


    hmm wenn das wirklich in den ude policies steht wärs gar net schlecht, wenn du mal den auszug posten könntest!

    bezüglich "Herr seiner Sinne sein": Ich denke das kommt darauf an, wieviel/was konsumiert wurde.

    Müsli hat in seinem beispiel geschrieben, dass man es demjenigen nicht anmerkt, da er daran gewöhnt ist. Daraus schließe ich, dass er kein auffälliges verhalten zeigt und nicht in seiner handlungs und/oder redeweise beeinträchtigt ist.

    mfg
    ~Flyer
    Im back in tha motherfucking business bitches!
    bin eigentlich absolut cool-flyers meinung. so lange die betreffende person niemand anderen stört sollte es kein problem darstellen.
    allerdings gibt es dieses eintrag in den policies wirklich. hab sie zwar nicht hier um den auszug zu kopieren aber erinnere mich daran es darin gelesen zu haben. allerdings handelt es sich dabei meines wissens auch lediglich um eine empfehlung was die entscheidungsfreiheit weiterhin dem to lässt. dabei ist meiner meinung nach auch in jeder individuellen situation anders zu handeln und man kann den konsum von nicht jugendfreien substanzen auf keinen fall unabhängig von art und menge der substanz beurteilen.

    RE: Spieler konsumieren Drogen//Alkohol, was dann?

    @ Cool-Flyer
    Wenn du meinen Post aufmerksam liest siehst du das ich "eine Empfehlung" geschrieben habe und nichts von Policies, soviel dazu. Und siehst du jedem an wieviel er konsumiert? Da jeder Körper die Giftstoffe anders abbaut, ist das mit Sicherheit nicht zu sagen. Aber wenn man vor dem Laden steht gehört das noch zu dem Laden dazu, es sei den man stellt sich mindestens 10 Meter entfernt. Wenn jemand aus einem Laden kommt und vor dem Laden Bier trinkt kann ein Laden dafür Verantwortlich gemacht werden, habe ich selbst erlebt (mit Polizei usw.). Und ob Drogen noch bis zu 2 Gramm zum eigenbedarf gehört liegt im ermessen der Beamten (Polizisten) die das bearbeiten, Grundsätzlich sind Drogen verboten. Ein Beamter darf das selbst einschätzen ob er nun eine Anzeige schreibt oder nicht, wie das vor Gericht behandelt wird ist eine andere Sache.

    MfG Biber
    Upper Deck Germany
    Karsten Lewe | OP Assistant
    Französische Strasse 24 | 10117 Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Biber ()

    Ich finde, einige Leute hier sehen die Sache etwas zu engstirnig.
    Kann es net fassen, dass es hier so sehr abgewertet wird, wenn sich jemand zwischen den Runden vor die Tür begibt und sich gemütlich 1 Bierchen gönnt. Imo dürfte man sich ja dann net mal vor die Tür stellen, um eine zu rauchen....

    Keine Ahnung, wo dann die Relation sein soll??? °.°

    Ich meine, ...man darf mit 2 Bier intus noch Auto fahren, aber net Childrens Card Game spielen?

    Also bitte......


    MfG Gam
    Jo du darfst noch Auto fahren aber wenn du immo einen Unfall baust bist du mit dem Alkohol angeschissen. Das solltest du dir vor Augen halten, es wird also doch nicht wirklich erlaubt (egal ob du Schuld bist oder nicht, Teilschuld bekommst du auf jeden).

    Biber
    Upper Deck Germany
    Karsten Lewe | OP Assistant
    Französische Strasse 24 | 10117 Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Biber ()

    Das Argument ist nun aber wirklich n bissel weit hergeholt, oder?
    Ein Promillewert von 0,2-0,4 verändert an Reaktion und Wahrnehmung quasi nix. Falls dann doch ein Unfall passiert, dann wäre er mit Sicherheit auch bei 0 Promille geschehen und der nahezu nicht vorhandene Alkoholgehalt im Blut dient in solchen Situationen natürlich dann als Sündenbock, das ist klar.

    Aber egal, schluss mit dem Beispiel des Alkohols am Steuer....
    Wir reden hier über ein Sammelkartenspiel, welches meiner Meinung nach versucht sein Kinder-Image loszuwerden, und da soll es einem (im Beispiel von Müsli bestimmt Volljährigen?!) nicht gestattet sein außerhalb der Location ein Bier zu trinken?! Bei WOW, Magic usw. wäre so eine Diskussion mit sicherheit gegenstandslos....

    Das extreme Beispiel mit dem Auto fahren hatte ich gewählt um gerade die Lächerlichkeit der darin implizierten Relation zu verdeutlichen.


    MfG Gam

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gam ()

    Es geht imo nicht wirklich darum ob dürfen oder nicht dürfen!
    Die Kaufkraft in diesem Spiel liegt bei unter 16 jährigen. Diese dürfen weder rauchen, noch trinken und sowieso nicht kiffen. Folglich wäre es mir als Ladenbesitzer / TO der Wirkung nach aussen hin wichtig, dass solche Spieler sich nicht auf meinem Turnier befinden, um nicht andere zu vergraulen. Wie gesagt, ihr könnt gerne weiterhin der Meinung sein "in den Policies steht das nicht", aber erklärt das dann bitte auch der Polizei wenn ihr euch an ein deswegen vergebenes Hausverbot nicht haltet ^^

    Das Hausrecht des Ladenbesitzers / TOs ist es Spieler ohne die Angabe von Gründen ein Hausverbot zu geben und i.d.R. wird jeder Ladenbesitzers / TO im Falle von trinkenden / angetrunkenen / kiffenden / bekifften Spielern davon gebrauch machen.
    greetz
    Xe0


    e/
    Original von Gam
    [...]welches meiner Meinung nach versucht sein Kinder-Image loszuwerden[...]

    Ehrlich gesagt kämpfst Du da wohl auf verlorenem Posten, denn UDE versucht eher wieder mehr "Kiddies" zum Spiel zu bekommen, da die einen großen Teil der Einnahmen ausmachen. Daher laufen auch immernoch die Werbungen auf RTL2 mit für Spielkenner teils sehr lustigen Ansagen ^^
    .:/\:.
    *random Judgeveteran*
    .:\/:.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Xe0 ()

    Ich bin Autofahrer und das Gesetzt ist so, nicht von wegen weit hergeholt.

    Es sei denn du vergleichst es mit Yugioh, aber erst ein Beispiel bringen und es danach nicht anerkennen zeugt wirklich nicht von Überzeugungskraft, im Gegenteil du wirkst dadurch unglaubwürdig.

    Und von wegen Kinderimage loswerden. Die Kiddies bringen Geld um sich Booster kaufen zu können, von wie vielen Erwachsenen kannst du das gleiche sagen in relation zu der Gesamtmenge an Verkauften Artikeln in einem beliebigen Store. Ich kenne ungefähr die Zahlen, und wenn du sie kennen würdest würdest du nicht so etwas posten.

    Wie viele sogenannte Pro´s kaufen sich denn noch Booster? Die meisten stzten doch ihre meiste zeit ein um gut zu tauschen und plus zu machen. Aber diese Gesellen setzten möglichst kein Geld ein ohne Gewinn zu machen, echt arm. Denn so wird es immer kleinere Events geben, oder wer meinst du bezahlt sie Turniere ( PT, DM)?

    Du stellst dich selbst als nicht glaubwürdig hin. Das ist Lächerlich.

    Biber

    Edit:
    Ich habe selbst Kinder. Ich würde nicht zulassen das meine Kinder irgendwo spielen wo möglicherweise gekifft oder getrunken wird. Das ist einfach eine Sache der Moral die in der derzeitigen Gesellschaft einfach nicht mehr gepflegt wird.
    Upper Deck Germany
    Karsten Lewe | OP Assistant
    Französische Strasse 24 | 10117 Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Biber ()

    Dann lass deíne Kinder lieber net Fernsehen mein Guter, ....da wird schlimmeres gezeigt, als dass jemand mal an nem Bier nippt.

    Weiterhin kann ich nur auf die nicht vorhanden Verhältnismäßigkeiten verweisen...

    Und ich muss zusätzlich bemerken, dass letztere Meinungen zunehmend subjektiven Einschlag vorwiesen.


    MfG Gam
    Original von Gam
    Dann lass deíne Kinder lieber net Fernsehen mein Guter, ....da wird schlimmeres gezeigt, als dass jemand mal an nem Bier nippt.

    Jo aber die nehmen sich Kinder selten als Vorbild, weil sie selten gleichzeitig oder kurzfristig danach YuGiOh mit den Gesehenen spielen oO

    Original von Gam
    Weiterhin kann ich nur auf die nicht vorhanden Verhältnismäßigkeiten verweisen...

    Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Raucher gesehen, der durch das Rauchen einer normalen Zigarette besoffen oder bekifft geworden ist oder gar andere sichtbare und für das Turnier relevante Spätfolgen hatte. Allerdings gibt es auch nen Grund, dass innerhlab von Locations selten geraucht werden darf ^^

    Original von Gam
    Und ich muss zusätzlich bemerken, dass letztere Meinungen zunehmend subjektiven Einschlag vorwiesen.

    Das ist sehr wohl subjektiv, es nennt sich Erfahrung.

    greetz
    Xe0
    .:/\:.
    *random Judgeveteran*
    .:\/:.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Xe0 ()