"Für das Ausscheiden markiert"

      "Für das Ausscheiden markiert"

      Hi,

      folgende Situation:

      - Spieler A und B spielen in einem Turnier gegeneinander
      - Beide beenden das Spiel, Sieger ist Spieler A
      - Als die nächste Runde beginnt, kommt Spieler A zum Scorekeeper und moniert, dass er nicht bei den neuen Parings aufgeführt ist
      - Der Scorekeeper durchsucht die Ergebniszettel der letzten Runde und sieht, dass hinter Spieler A ein Kreuz für "Für das Ausscheiden markiert" zu finden ist
      - Spieler A erklärt nun, dass Spieler B den Zettel allein zur Box gebracht habe
      - Spieler B wird hinzugeholt und streitet natürlich alles ab

      Wie reagiert ihr? Spielstrafen verteilen? Wenn ja, für wen? Oder einfach neue Pairings aushängen und die Spieler darauf hinweisen, dass sie zukünftig den Zettel lieber zusammen abgeben sollten? Oder ganz etwas anderes?

      Bin gespannt auf eure Antworten ^^

      Grüße,
      Attrex


      .: A bad day in armour is better then a good day at work ::

      Gründer der legendären
      ~.: Card Sports Association :.~
      .: Ruhe in Frieden ::

      RE: "Für das Ausscheiden markiert"

      Natürlich wirkt es hier schonmal komisch das Spieler A trotz eines Sieges droppen möchte. Hier müsste man auch nachschaun wie der Spieler gerade im Turnierverlauf steht (Platz).

      Dann geht das investigieren weiter. Eventuell kann man mit neuen Argumenten und einem sicheren Auftreten aus Spieler A und B die Wahrheit herauskriegen.
      In diesem Fall sieht es für mich so aus, als ob Spieler B aus Frust das Dropkästchen angekreutzt. So als Racheakt für den Loss den er gerade erlitten hat.
      Dann lässt man die Runde noch nicht anfangen, ausser sie ist schon eröffnet. In der Regel geht soetwas so schnell das die Runde noch nicht läuft, falls doch stopp man die Runde und bittet die Spieler um Verständnis. Dann erklärt man das es neue Pairings geben wird, warum haben diese Spieler nicht zu erfahren.

      Jetzt wird Spieler B eine DQ wegen Unsport Conduct Cheating Ergebnisfälschung ausgesprochen. Spieler A wird durch eine Korrektur in Mantis dem Turnier wieder hinzugefügt und die Runde wird neu gepaart.

      Nun sollte man noch Spieler A darauf hinweisen das es immer besser sei, wenn der Gewinner eines Matches den Ergebniszettel abgibt. Dadurch können solche Racheakte wegen eines verlorenen Matches nicht passieren.
      Das beide Spieler den Ergebniszettel abgeben sollen wäre zwar schön, ist aber nicht umzusetzen. Besser ist es hier wirklich, wie schon erwähnt, die Sieger aufzufordern die Zettel abzugeben.

      Dies ist in dem von dir geschilderten Situation meiner Meinung nach die ideale Lösung.
      Skillerkiller No. 2 - Denn Luck kann alles!™

      RE: "Für das Ausscheiden markiert"

      Original von warrior4life
      Dann lässt man die Runde noch nicht anfangen, ausser sie ist schon eröffnet. In der Regel geht soetwas so schnell das die Runde noch nicht läuft, falls doch stopp man die Runde und bittet die Spieler um Verständnis. Dann erklärt man das es neue Pairings geben wird, warum haben diese Spieler nicht zu erfahren.
      Davon würde ich grundsätzlich abraten. Da hier ja kein globaler Fehler vorliegt, sondern maximal 2 Paarungen betroffen sind (1. die mit dem ggf. disqualifizierten Spieler und 2. die, wo der gedroppte Spieler dann reinkommt), schreit das förmlich nach Crosspairing. Wie genau man das macht, hat Harti mal in einem seiner Artikel beschrieben ;)
      Natürlich gilt das unabhängig davon, ob man den Spieler rausschmeißt oder nicht, denn der andere wird ja auf jeden Fall wieder rein kommen.
      "Ich habe gewonnen, weil auf der Karte nicht steht, dass ich nicht gewonnen habe!"
      >>>Grundsatzdiskussions-Counter:: 80

      RE: "Für das Ausscheiden markiert"

      Original von guardian
      Original von warrior4life
      Dann lässt man die Runde noch nicht anfangen, ausser sie ist schon eröffnet. In der Regel geht soetwas so schnell das die Runde noch nicht läuft, falls doch stopp man die Runde und bittet die Spieler um Verständnis. Dann erklärt man das es neue Pairings geben wird, warum haben diese Spieler nicht zu erfahren.
      Davon würde ich grundsätzlich abraten. Da hier ja kein globaler Fehler vorliegt, sondern maximal 2 Paarungen betroffen sind (1. die mit dem ggf. disqualifizierten Spieler und 2. die, wo der gedroppte Spieler dann reinkommt), schreit das förmlich nach Crosspairing. Wie genau man das macht, hat Harti mal in einem seiner Artikel beschrieben ;)
      Natürlich gilt das unabhängig davon, ob man den Spieler rausschmeißt oder nicht, denn der andere wird ja auf jeden Fall wieder rein kommen.


      crosspairings, wenn 1 spieler nicht mehr in der spielerliste geführt wird ??? viel spass dabei.

      RE: "Für das Ausscheiden markiert"

      Original von magier des chaos
      Original von guardian
      Original von warrior4life
      Dann lässt man die Runde noch nicht anfangen, ausser sie ist schon eröffnet. In der Regel geht soetwas so schnell das die Runde noch nicht läuft, falls doch stopp man die Runde und bittet die Spieler um Verständnis. Dann erklärt man das es neue Pairings geben wird, warum haben diese Spieler nicht zu erfahren.
      Davon würde ich grundsätzlich abraten. Da hier ja kein globaler Fehler vorliegt, sondern maximal 2 Paarungen betroffen sind (1. die mit dem ggf. disqualifizierten Spieler und 2. die, wo der gedroppte Spieler dann reinkommt), schreit das förmlich nach Crosspairing. Wie genau man das macht, hat Harti mal in einem seiner Artikel beschrieben ;)
      Natürlich gilt das unabhängig davon, ob man den Spieler rausschmeißt oder nicht, denn der andere wird ja auf jeden Fall wieder rein kommen.


      crosspairings, wenn 1 spieler nicht mehr in der spielerliste geführt wird ??? viel spass dabei.


      Gibt notfalls noch Freilose. Hat wer nen Link zu Hartis Artikel?


      .: A bad day in armour is better then a good day at work ::

      Gründer der legendären
      ~.: Card Sports Association :.~
      .: Ruhe in Frieden ::

      RE: "Für das Ausscheiden markiert"

      Ergänzung zu meinem ersten Post:

      Tja, diesen Aspekt hatte ich i-wie ganz vergessen. Dann kann man natürlich auch zu einem crosspairing greifen.
      Grundsätzlich sind aber trotzdem beide Varianten möglich. Kommt auch auf die Größe des Turnieres an.

      Bei den Strafen gibt es aber meiner Meinung nach keinen Bedarf an anderen Möglichkeiten.

      EDIT:

      Man muss hier beachten das man aber bei einem Crosspairing in dieser Situation definitiv den Score einiger Spieler manuell beeinflusst. Ausserdem ist es in solch einer Lage schwierig durchzuführen. Von daher rate ich vom Crosspairing eher ab.
      Skillerkiller No. 2 - Denn Luck kann alles!™

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von warrior4life ()