2 Karten in der deckbox vergessen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    2 Karten in der deckbox vergessen

    So moin
    ich hatte letztens folgende situation :
    ich hatte gerade das 1. duel gewonnen und wollte boarden als ich merkte dass ich 2 karten in der deckbox vergessen habe ( habe also nur mit 38 karten gespielt ) . kann ich dafür irgendwelche spielstrafen kassieren auch wenn es unabsichtlich war ? ( man spielt ja wohl kaum freiwillig mit einem urteil und nem botanischem löwen weniger^^

    danke schonmal im vorraus für die hilfe
    Grundsätzlich würde dies mit einem Game Lost wegen eines illegalen Decks bestraft werden.
    Wenn nun ein Judge gerufen worden wäre hätte er sich dein Deck angeschaut und die "wahrscheinlich vergessenen/hängengebliebenen" Karten in deiner Box betrachtet. Dann hätte er bemerkt das dies 2 schon eher wichtigere Karten in deinem Deck (also davon gehe ich einfach mal aus) sind und hätte es bei der Spielstrafe wie oben geschrieben belassen.
    Ob du nun so fair bist und dies dem Spieler gegenüber sagst und ihr einen Judge ruft musst du mit deinem Gewissen ausmachen.
    Skillerkiller No. 2 - Denn Luck kann alles!™
    Man sollte Judges als Menschen betrachten und nicht als Richter, bei denen der Gegner Jury sitzt.

    Wenn so etwas passiert, solltest du deinen Gegner darauf ansprechen udn es ihm sagen. Dass Rufen des Judges lass mal lieber ihn machen, denn so wird deine Strafe vielleicht sogar abgewertet, da man dem Gegner schon beinahe fishing for penalties unterstellen könnte, wenn er sich blöd genug anstellt.
    Original von Gambaro
    Dass Rufen des Judges lass mal lieber ihn machen, denn so wird deine Strafe vielleicht sogar abgewertet, da man dem Gegner schon beinahe fishing for penalties unterstellen könnte, wenn er sich blöd genug anstellt.


    Zuerst: Für das Rufen des Judges seid ihr beide verantwortlich.

    Und was das Thema "fishing for penalties" angeht, so hat der Gegner in diesem Fall das gute Recht, einen Judge zu rufen, wieso sollte er das auch nicht? Er hat verloren, der Grund dafür könnte ein kleineres Deck gewesen sein, weil man bestimmte Karten somit früher zieht als sonst. Ein Game-Lost für den Schuldigen ist hier zum Ausgleich sein gutes Recht.
    Da kann ich Selfmader nur zustimmen.
    "Fishing for penalties" beginnt damit das ich den Judge rufe und sage, hey gibt es dafür nicht ein Warning, Game L.,...! Da fängt fishing an, aber nicht wenn er nur den Judge ruft um ihn mitzuteilen das der Gegner mit weniger Karten gespielt hat.
    Ob nun und was der Judge ggbf. für eine Strafe verteilt ist dann sein Ding. Man darf sich dann halt nur nicht einmischen und ihm ne Strafe vorsagen, oder nach der Entscheidung des Judges sagen, hey gibt das nicht eigenltich eine höhere Strafe etc.. Ansonsten ist das reine Rufen des Judges und das Erklären der Situation natürlich für keinen von Beiden als Fishing zu bewerten.

    Man kann höchstens nachdem der Judge seine Strafe/Lösung verkündet hat noch appealen wenn man mit der Begründung des Judges nicht einverstanden ist. Dies ist dann auch nicht als Fishing zu bewerten, wenn man mit dem Strafmaß und deren Begründung nicht so einverstanden ist. Wenn man meint das der Judge zu unrecht die Strafe z.B. von nem GameLost auf ein Warning abgewertet hat, da darf man auch den Headjudge rufen um zu fragen ob er dieses Strafmaß aufrecht erhalten will oder nicht.
    Skillerkiller No. 2 - Denn Luck kann alles!™
    Was ich meinte war: Unter normalen Umständen kann man sowas unter sich klären. Im Normalfall wird auch der Gegner die Karten betrachten und an ein versehen glauben und nicht denken, dass manCheaten wollte, indem man 2 eher wichtige Karten weggelassen hat. Zudem wäre es von einem Cheater ja auch auch dämlich, nach dem gewonnen Spiel beim Boarden nicht die zwei Karten "verschwinden" zu lassen - also entweder mit reinboarden, dass das side auf 15 karten kommt oder in der deckbox lassen, wenn das side bereits auf 15 karten ist.

    Das sagt einem der gesunde Menschenverstand. Beziehungsweise könnte er es tun.

    Wenn der Gegner den Judge rufen will, dann stimmt man selbstverständlich zu. So á la "Ok, ist dein Recht, dann hol ihn."

    Soweit haben wir uns nicht strafbar gemacht, oder?


    Jetzt kommen beim Judge zwei Leute gleichzeitig an: Erst mal einer, der zwei Karten im Deck vergessen und jetzt anfängt rumzuplärren, dass es keine Absicht war und er das nächste Mal auch besser aufpasst etc. pp.
    Der gestresste und sicherlich irgendwann angenervte Judge wird wohl eher zum Gamelost tendieren.

    Und einer, der den judge bittet an den Tisch zu kommen, weil sein gegner mit einem illegalen Deck gespielt hat (Unerhört!). Dieser erklärt dann ganz ruhig und sachlich, dass es keine Absicht gewesen sei und zeigt auch die beiden Karten vor. Der Judge wird auch hier zum Gamelost tendieren.

    Haben wir Glück, liegt unserem Gegner etwas daran,dass wir eine Strafe bekommen; er stichelt also ständig, weist darauf hin, wie unfair sdas war und dass es dafür doch eigentlich gamelost geben würde, oder? Oder doch nur ein Warning? In dieser Situation wird der Judge zum Warning tendieren.


    Mehr wollte ich gar nicht sagen, dass der Gegner den Judge rufen soll. Das ist ein ähnliches Spiel mit Wahrscheinlichkeiten wie die Berechnung, ein(e) Exodia(-Ftk) auf die Starthand zu ziehen. ;)
    /edit by guardian: Cheating-Tipps entfernt.

    Wenn der gegner kulant ist , dann verzicjhtete er bestimmt drauf den judge zu rufen


    ich finde immmer die spielstrafen sind oft zu hart oder wenigstens manchmal auch der judge kann doch mal kulant seien oder vill könnte man das ganze match von vorne beginnen lassen, kommt auf die rundenzeit an

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guardian ()

    RE: 2 Karten in der deckbox vergessen

    Original von _RaRe_HunteR_
    So moin
    ich hatte letztens folgende situation :
    ich hatte gerade das 1. duel gewonnen und wollte boarden als ich merkte dass ich 2 karten in der deckbox vergessen habe ( habe also nur mit 38 karten gespielt ) . kann ich dafür irgendwelche spielstrafen kassieren auch wenn es unabsichtlich war ? ( man spielt ja wohl kaum freiwillig mit einem urteil und nem botanischem löwen weniger^^

    danke schonmal im vorraus für die hilfe


    /edit by guardian: Aufforderung zum Cheating entfernt.
    GEGEN SPAMER ! GEGEN EURE MÜTTER MARV UND JOE VEREINT!
    Team Google!



    psst.. hey everyone is looking at us..!
    yeah... cause we are the besT!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guardian ()

    Original von Shien1
    /edit by guardian: Cheating-Tipps entfernt.


    Guter Tipp. Cheating -> DQ. Gudder biste.

    Wenn der gegner kulant ist , dann verzicjhtete er bestimmt drauf den judge zu rufen


    Das hat nichts damit zu tun. Meinetwegen kann man sagen "Ich habe Karten vergessen", o.ä. und dann kann der Gegner beweisen, wie sportlich er (nicht) ist.

    Aber das ganze heimlich zu machen verdient den Judgecall.


    ich finde immmer die spielstrafen sind oft zu hart oder wenigstens manchmal auch der judge kann doch mal kulant seien oder vill könnte man das ganze match von vorne beginnen lassen, kommt auf die rundenzeit an


    Es gibt Strafen-Richtlinien, an die man sich halten sollte, in besonderen Fällen kann man davon abweichen.
    Einfach so ein Match von vorne starten zu lassen, ist eins der schlechtesten Sachen, die man machen kann. Und wegen so einer Situation ist das extrem unangebracht. Welchen guten Grund gibt es, das Match neu zu starten?
    Der Spieler hat darauf zu achten, dass sein Deck vollständig vorliegt. In der Regel hat man mehr als genug Zeit dafür. Da kann ja jeder kommen und aus total banalen Gründen irgend einen Mist fordern ...

    Wenn man schnell mal für eine Paarung derartige Entscheidungen trifft, können außerdem Gerüchte entstehen, nach denen der Judge parteiisch ist ...

    @ Kolotras

    Wow, noch ne Cheating-Anleitung ...

    Paladin

    Trauer schrieb:

    es geht mir nicht um den stein ich mein ok der ist toll und fair und so aber es geht nur und wirklich nur darum das diese ganzen op karten mir das spiel kaputt machen sowas macht keinen spass und bitte es gab ein mal nen random emercenci bann ohne sinvollen grund wie lächerlich

    :gnade:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guardian ()

    Also ich war _RaRe_ Hunters gegenspieler an dem Tag.

    Das ganze hat sich während eiens Finales auf eienm random Provinz Tunier zugetragen. Es gibt dort keienn Judge und der TO trifft keien entscheidungen, da er von den Regel keienen Peil hat.

    Nachdem ich die das erste Duel einfach mal gnadenlos gegen sein Big Garden kassiert. Und wir während des Boardens ein wenig am Quatschen sind fällt meinem Gegner auf, das er die beiden oben genannten Karten in seiner Deckbox vergessen hat. Daraufhin ruf ich im wissen, dass kein Judge existiert einfach mal nach einem und protestiere ein wenig herum.

    Eigentlich war mir das ganze völlig egal aber _RaRe_ Hunter verteidigte sich...

    Naja wir haben dann mit einem 1:0 für ihn weiter gespielt, da ich keienen Bock auf eine Auseineandersetzung hatte, die eh keiner aufgelöst hätte, da kein Judge anwesend war.

    Hab mich dann übrigens aufgrund von meinem Von-Oben-Storm Skill durchgesetzt.

    MfG
    Paul™
    Original von Paul
    Also ich war _RaRe_ Hunters gegenspieler an dem Tag.

    Das ganze hat sich während eiens Finales auf eienm random Provinz Tunier zugetragen. Es gibt dort keienn Judge und der TO trifft keien entscheidungen, da er von den Regel keienen Peil hat.

    Nachdem ich die das erste Duel einfach mal gnadenlos gegen sein Big Garden kassiert. Und wir während des Boardens ein wenig am Quatschen sind fällt meinem Gegner auf, das er die beiden oben genannten Karten in seiner Deckbox vergessen hat. Daraufhin ruf ich im wissen, dass kein Judge existiert einfach mal nach einem und protestiere ein wenig herum.

    Joa, sehr schön, da macht man sich doch wenigstens in seiner Provinz beliebt... -.-'
    Original von Paladin
    Original von Shien1
    /edit by guardian: Cheating-Tipps entfernt.


    Guter Tipp. Cheating -> DQ. Gudder biste.

    Wenn der gegner kulant ist , dann verzicjhtete er bestimmt drauf den judge zu rufen


    Das hat nichts damit zu tun. Meinetwegen kann man sagen "Ich habe Karten vergessen", o.ä. und dann kann der Gegner beweisen, wie sportlich er (nicht) ist.

    Aber das ganze heimlich zu machen verdient den Judgecall.


    ich finde immmer die spielstrafen sind oft zu hart oder wenigstens manchmal auch der judge kann doch mal kulant seien oder vill könnte man das ganze match von vorne beginnen lassen, kommt auf die rundenzeit an


    Es gibt Strafen-Richtlinien, an die man sich halten sollte, in besonderen Fällen kann man davon abweichen.
    Einfach so ein Match von vorne starten zu lassen, ist eins der schlechtesten Sachen, die man machen kann. Und wegen so einer Situation ist das extrem unangebracht. Welchen guten Grund gibt es, das Match neu zu starten?
    Der Spieler hat darauf zu achten, dass sein Deck vollständig vorliegt. In der Regel hat man mehr als genug Zeit dafür. Da kann ja jeder kommen und aus total banalen Gründen irgend einen Mist fordern ...

    Wenn man schnell mal für eine Paarung derartige Entscheidungen trifft, können außerdem Gerüchte entstehen, nach denen der Judge parteiisch ist ...



    Paladin




    LOL man kann viel eher als cheating ansehen , wenn man mit zu wenig karten weiter spielt

    auf die weise, die ihr als cheating bezeichnet, versucht man eigentlich fair zu sein


    die idee mit der wiederholung war vielleicht keine so gut idee , aber nach nur einem duell wäre das wohl auch möglich

    aber auch das fairste ich meine kiener würde die 2 karten weniger in der deckbox lassen

    also ist game loss schon sehr hart

    zu den richtlinien

    eine UDE ( vielleicht inoffizielle) regel besagt auch ,,sei kein Ars*h´´

    außerdem kann man auch nach gesundem menschenverstand handeln

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guardian ()

    Original von Shien1
    LOL man kann viel eher als cheating ansehen , wenn man mit zu wenig karten weiter spielt


    Wenn man beides macht, bewusst und heimlich, ist sowohl das eine, als auch das andere Cheating. Wenn man versucht, heimlich noch die 2 Karten dem Deck hinzuzufügen, ist das nicht in Ordnung. Genauso, wenn man ohne die Karten spielen will. ;)

    die idee mit der wiederholung war vielleicht keine so gut idee , aber nach nur einem duell wäre das wohl auch möglich


    _NEIN_

    aber auch das fairste ich meine kiener würde die 2 karten weniger in der deckbox lassen

    also ist game loss schon sehr hart


    Es ist ja nicht gerade schwer, darauf zu achten, alle Karten aus der Deckbox zu nehmen. :rolleyes:

    zu den richtlinien

    eine UDE ( vielleicht inoffizielle) regel besagt auch ,,sei kein Ars*h´´


    Eher ein Slogan. Natürlich sollte man sich auch daran halten, aber nur, weil man für den Spieler, der die 2 Karten in der Deckbox vergisst, dann ein "Ars*h" ist, wäre es trotzdem gegenüber den anderen Spielern unfair: Fakt ist, der eine Spieler hatte mit illegalem Deck gespielt. Illegales Deck bedeutet -> Game Lost.

    außerdem kann man auch nach gesundem menschenverstand handeln


    Eben. Und deiner Meinung nach ist es gesunder Menschenverstand, gegen die Richtlinien zu handeln und eine nur in größten Notfällen benutzte Methode (Match/Duell neustarten) einzusetzen?

    Was ist denn bitte so schwer daran, darauf zu achten, seine 40 Deckkarten beisammen zu haben? Falls man den "Pile Shuffle" macht, sollte man sogar merken, wenn etwas nicht stimmt ... und diese Mischart ist inzwischen ja auch häufig vertreten.

    Paladin

    Trauer schrieb:

    es geht mir nicht um den stein ich mein ok der ist toll und fair und so aber es geht nur und wirklich nur darum das diese ganzen op karten mir das spiel kaputt machen sowas macht keinen spass und bitte es gab ein mal nen random emercenci bann ohne sinvollen grund wie lächerlich

    :gnade:
    Also wenn ich mir so einen Mist wie von Shien1 und Kolotras durchlese könnte ich echt kotzen.
    Natürlich ist es besser zu cheaten, yeah Jungs. Ihr seid echt meine Helden und verdient vollen Respekt. (ACHTUNG IRONIE)

    Wegen so Leuten wie euch verlieren viele den Spass am Spielen. Weil nämlich vielzuviele unsportliche Duellanten, um es mal nett auszudrücken, auf den Turnieren rumlaufen. Wir können ja auch mal die Judges weglassen, oder diese nur noch die Pairings und Ergebniszettel austeilen lassen. Möge der beste Cheater gewinnen. Mal sehen wie lange ihr Beiden still sitzten bleibt wenn ihr bemerkt das euch der Gegner verarscht und gegen euch cheatet. Das würde ich echt gerne mal sehen. Ihr solltet echt mal vorher überlegen was ihr hier postet. Und wenn ihr trotzallem so unsportliche Typen seid dann behaltet es für euch und animiert hier keine Anderen zum Cheaten.

    Genauso lächerlich finde ich diese Bemerkung von Shien1 mit der Toleranz der Judges.
    Hast du eigentlich ne Ahnung wie kulant wir Judges auf großen Turniern sind.
    Vorallem lässt man uns auch diesen Handlungsspielraum. Es gibt andere TCG´s mit einer Nulltoleranzauffassung. Da wird nur geschaut was passiert ist und die Strafe wird vergeben. Da gibt es kein abwerten oder verzichten auf die Strafe. Viele von euch wissen wohl nciht wie gut es ihnen mit dem Yugioh-TCG (und anderen von UpperDeck geleitete TCG´s) noch geht.
    Wenn wir nicht kulant wären hätten wahrscheinlich 70% der Spieler auf einem Turnier schon mal ein Warning für Slow Play, oder ein Warning wegen Trashtalk. Denke nicht das ich diese Liste weiterführen muss.
    Also verzähl mir hier nicht das Yugijudges nicht kulant wären. Ausserdem gibt es nun mal den Penalty Guideline der gut begründet und durchdacht ist. Und es wird oft genug Kulanz gezeigt und mal ne Strafe nicht vergeben oder eben mal abgewertet.

    Bitte überdenkt eure Post´s nochmal und kommt zur Vernunft.
    Skillerkiller No. 2 - Denn Luck kann alles!™
    Original von Paladin
    Original von Shien1
    /edit by guardian: Cheating-Tipps entfernt.


    Guter Tipp. Cheating -> DQ. Gudder biste.

    Wenn der gegner kulant ist , dann verzicjhtete er bestimmt drauf den judge zu rufen


    Das hat nichts damit zu tun. Meinetwegen kann man sagen "Ich habe Karten vergessen", o.ä. und dann kann der Gegner beweisen, wie sportlich er (nicht) ist.

    Aber das ganze heimlich zu machen verdient den Judgecall.


    ich finde immmer die spielstrafen sind oft zu hart oder wenigstens manchmal auch der judge kann doch mal kulant seien oder vill könnte man das ganze match von vorne beginnen lassen, kommt auf die rundenzeit an


    Es gibt Strafen-Richtlinien, an die man sich halten sollte, in besonderen Fällen kann man davon abweichen.
    Einfach so ein Match von vorne starten zu lassen, ist eins der schlechtesten Sachen, die man machen kann. Und wegen so einer Situation ist das extrem unangebracht. Welchen guten Grund gibt es, das Match neu zu starten?
    Der Spieler hat darauf zu achten, dass sein Deck vollständig vorliegt. In der Regel hat man mehr als genug Zeit dafür. Da kann ja jeder kommen und aus total banalen Gründen irgend einen Mist fordern ...

    Wenn man schnell mal für eine Paarung derartige Entscheidungen trifft, können außerdem Gerüchte entstehen, nach denen der Judge parteiisch ist ...

    @ Kolotras

    Wow, noch ne Cheating-Anleitung ...

    Paladin



    Ganz ehrlich, fast jeder Spieler würde es so machen wie Kolotras es erklärte ( 10 posts nach meinem werden von diversen Leuten lauten: Ich würde das nie tun). Trotzdem will keiner verlieren... Also^^ Entweder du kennst ihm und ihr regelt das oder du wägst ab ob er fair bzw. unfair ist und falls er fair ist kannst du ihm erklären, dass es wichtige Karten waren usw. falls er unfair is mach es wie nicht so wie kolotras sagte, aber du kannst es tun, doch wenn du erwischt wirst... Wehe dem der dabei erwischt wird^^
    <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von guardian ()