welchen Anime schaut ihr gerade ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Habe gerade Chis Sweet Home beendet, schöner Haustierratgeber.
      Aktuell schauen ich Fullmetal Alchemist Brotherhood. Schafft es noch nicht wirklich Gefühl aufzubauen, aber dafür versteht der Anime es, heavy Stuf und philosophische Ansätze glaubhaft zu vermitteln.
      Außerdem wirkt die Action deutlich glaubhafter, jeder Aufschlag, jeder Fausthieb kommt schwer und schmerzhaft vor. Etwas, was nur gute Autoren rüber bringen können. Bin sehr gespannt.
      Ich habe zwischendurch man My Hero Akademia und Kings Avatar gesehen.

      My Hero Akademia ist in meinen Augen ein typischer Shounen Titel à la du kannst deine Ziele erreichen, wenn du daran glaubst usw.
      Aber aufhören zu gucken konnte ich trotzdem nicht, es war halt doch an einigen Stellen sehr spannend.

      Es ist auch der einzige Anime mit School Setting, bei dem mir nicht irgendein weiblicher Sidechara, sondern der Protagonist auf die nerven gegangen ist.
      Die weiblichen Charaktere fand ich sogar sehr sympathisch.


      Kings Avatar fand ich jetzt nicht so gut. Hauptsächlich, weil in zu kurzer Zeit zu viele Charaktere ejngebracht wurden, deren Hintergrund zu wrnig beleuchtet wurde.
      3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet
      Nachdem ich FMA Brotherhood beendet habe, kommt Overlord dran.
      Ich bin bei Folge 1.
      Ich hatte zuerst Angst, es könnte in eine falsche Richtung gehen, weil er doch recht klischeehaft gesprochen hat. Aber dann sah man, dass er sich wirklich mit seiner Lage beschäftigt und auch interessantere Fragen aufkommen lässt. Es wird sehr wahrscheinlich kein Meisterwerk werden, aber ich denke es kann ein intelligenter Anime werden, wenn man den rechten Weg einschlägt.
      Das Design und Opening verspricht auf jeden Fall sehr viel.
      Und checkt unbedingt die eine Abridged Folge, die ist krass gut.
      Bring me a Drink. And make sure it had Kalzium!
      They take my Menue!!!!
      I have a fear of Kalzium based Lifeforms.
      I follow you forever! That dont mean much considerete I own you.
      Space Lemonade is the best Lemonade ^^

      Neu

      Overlord war OK, habe dann noch den 1. Film gesehen um enttäuscht festzustellen, dass es ein Recap ist.
      Ich denke es ist recht leicht die Schwächen von Overlord zu erkennen. Die spielinternen Gamingbegriffe nützen nicht viel, wenn man das Spiel nicht kennt. Wobei man sich das meiste denken kann. Die Klasse Skelett Mage ist empfindlich gegen Feuer und Lichtbasierenden Attacken, dann gibts Ausrüstungen, Klassen, Zauber, HP, MP, Items, der übliche Stuff eben, nichts was man sich nicht denken kann.
      Weiterhin kommt der Supportingcast viel zu kurz.
      Aber die Stärken, ohhhh die Stärken. Ainz ist so ein komplexer, cleverer Lead. Es ist ein vergnügen ihm beim taktieren, beim vorsichtig herantasten und Daten sammeln zuzusehen. So händelt man einen OP Charakter.
      Der Film hat leider nicht verstanden, was Overlord ausmacht und deshalb einige dieser Szenen gestrichen.

      Dann habe ich "I cant understand what my Husband is saying" geschaut. Beide Staffeln.
      Kurzweilige Serie mit krassem Humor und herzigen Szenen die mich stark an "Daily life of Highschoolboys" erinnert hat. Das Pacing in den ersten paar Episoden ist zu schnell und die Episoden sind viel zu kurz für eine so gute Serie. Aber sie ist gut. Kann ich empfehlen.
      Sie eignet sich besonders gut, gerade weil sie so kurz ist. Man verliert nicht viel Zeit wenns einem nicht gefällt.

      Anschließend kam Code Geass und ich verstehe gut warum es das "bessere Death Note" genannt wird.
      Lelouche ist genau wie Kira jemand, der andere manipuliert und ausnutzt, zum Wohle aller. Aber anders als Kira ist er nicht mal so arrogant und macht es nicht nur seines Egos wegen, er ist ein Mensch der ein Gewissen hat und wenn seine Aktionen zurückfeuern, dann trifft es ihn. Er struggelt, er denkt ans Aufgeben und er lässt sich von verschiedenen Personen immer wieder Outsmarten.
      Ich mag die Schuhlepisoden, aber ich denke sie passen nicht so gut rein. Und mit der Sache mit Kallen merkt man schon, dass sie dieses Seting irgendwie erzwingen wollten, obwohls eigentlich logischer wäre, wenn Lelouche diese ganz verlassen würde, ab einem gewissen Punkt.
      Die Serie ist richtig spannend und richtig gut, aber man muss bei den ganzen 50 Episoden schon durch sehr viel Mist durchgehen. Denn an sich gibts eigentlich schon ziemliche Plotconvenient Dinge. Und andere sind einfach dumm. Und es wundert mich wirklich, dass es der Show nicht geschadet hat und man jedes mal darüber hinwegsehen konnte, obwohl da verdammt viel dabei war.

      Spoiler anzeigen

      Ich meine Charles zi Britannia spielt sich plötzlich als großer Antiheld auf?
      Lelouche verliert genau in dem Moment die Kontrolle über das Geass, als er Euphy in die Augen sieht und einen Scherz macht, der ausgerechnet auch einen Genozid beinhaltet?
      Euphy überwindet das Geass durch "the Power of Love?"
      Lelouche gerade erst ausgestattet mit dem Geass weiß sofort wo ein Zug voller Knightmares ist und zaubert schon in Episode 2 eine Zeromaske herbei.
      Kallen fliegt auf aber Kukurugi meldet sie nicht, obwohl gerade er besonders pingelig mit den Regeln ist.


      Zuletzt sah ich Steins;Gate.
      Ich liebe die Charaktere, ich bin beeindruckt von der Charakterentwicklung und durch eine Bekannte weiß ich, dass sehr viele der wissenschaftlichen Themen und Einrichtungen wirklich existieren.
      Sogar Einstein spielte darauf an, dass es mit diesem Grundprinzip theoretisch möglich sein müsste.
      Weiterhin gibt es Themen wie Transsexualität, problematische Beziehungen zu seinen Eltern, oder Depression.
      Die Serie ist generell sehr langsam und man muss sich wirklich für diese Themen insbesondere die Wissenschaftlichen interessieren, da man sonnst einschläft und schnell quittet.
      Es ist ein Anime für ruhige Stunden, den man einfach genießen möchte, ohne besonders viel Spannung zu erwarten. Wobei es schon verdammt dramatische Momente gegeben hat. Besonders in dieser einen Episode in der Mitte der Handlung, wo man komplett aus den Wolken gerissen wird.
      Es ist eine gute Story und ich mag sie sehr.