welchen Anime schaut ihr gerade ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nachdem sich jede Animeserie aus der Fall Season 2018 über einen längeren Zeitraum präsentieren konnte, wird es Zeit mal zu posten was sich aus der neusten Season so heraussticht:

      Irozuku Sekai no Ashita kara
      Meiner Meinung nach die Überraschung der Season. Alleine von den Visuals her ist "Irozuku Sekai no Ashita kara" mehr als sehenswert und motiviert den Zuschauer weiter am Ball zu bleiben. Ich erwarte sogar durch das Dazustoßen von Kohaku in den Cast sogar eine Steigerung, gerade da die Interaktionen zwischen ihr und Hitomi ziemlich vielversprechend sind. In Episode 4 hat das in der Richtung sogar gut funktioniert. Werke vom Studio P.A. Works sind für mich meistens "hit-or-miss". Aus der Spring Season 2018 hat mir ihr letzter Anime "Uma Musume Pretty Derby" gut gefallen. Iroduku schließt sich dem an, wenn es sein Level anhält und nicht in ein Forced Drama driftet.

      JoJo's Bizarre Adventure Part 5: Golden Wind
      Die wahrscheinlich beste Animeserie des Jahrzehnts geht in die fünfte Runde und gilt sofort als der Top-Favorit dieser Fall Season. Einzigartige Charaktere, hochstrategische Kämpfe, Stand-Namen die an die besten Zeiten westlicher Musik erinnern, ein fantastisches Setting und der extrem hohe Fun-Faktor machen jeden (JoJo-)Freitag bis Juni 2019 zu etwas ganz besonderem. Dabei ging Part 5 nicht einmal richtig los. Das Beste haben wir noch vor uns.
      Was etwas Schwierigkeiten machen dürfte wäre die Wahl des Ending-Songs "Freek'N You" von Jodeci, einem R&B-Song aus dem Jahre 1995. Der Song ist klasse, es lässt sich hervorragend Liebe dazu machen, aber das als Ending-Song nach einem dramatischen Cliffhanger? 8|

      Release the Spyce
      Ich bin ein Fan von Namoris Werken seit die erste Staffel von Yuru Yuri in Japan lief. Alleine aus diesem Grund war ich hellhörig als Namoris Beteiligung als Chara-Designer an einem Original-Anime bekanntgegeben wurde. Das Ergebnis ist... naja... es ist witzige, jedoch schlechtere Version von Princess Principal mit Klone der Yuru Yuri-Charaktere. Die vergangenen zwei Episoden waren ein wenig besser, trotzdem finde ich ist immer noch etwas Luft nach oben.

      Seishun Buta Yarou wa Bunny Girl Senpai no Yume wo Minai
      Ich muss zugeben, ich hatte mich nicht im Vorfeld über diesen Titel informiert. Ich hab "Bunny Girl" gelesen und eines führte zum anderen. Ich habe bei diesem Titel ein ganz gutes Gefühl. Gerade die Interaktionen zwischen Mai und Sakuta machen diesen Titel sehenswert. Nur mit dem Supernatural-Zeug habe ich etwas Schwierigkeiten, aber das wird sicher noch.

      SSSS.Gridman
      Alleine die ersten vier Episoden sind besser als alle 24 Episoden von Triggers letztem Projekt "Darling in the FranXX". Es fing erstmal nicht ganz so toll an, aber dann kam Episode 2 mit der ganzen over-the-top action und hier hat es Gridman wirklich geschafft mich zu gewinnen. Es darf gerne so weiter gehen. Mit Akane haben wir hier hier eine richtig interessante Antagonistin. Niemand würde glauben das dieses Süßmädchen Kaijus generiert und auf Personen loslässt die sie nicht mag. Nur wird sie leider in der Zuschauergunst von Rikkas Oberschenkeln überschattet.

      To Aru Majutsu no Index III
      Vor einigen Jahren das von mir am meisten gewünschte Sequel, jetzt ist es endlich da, nur... Es ist ganz gut anzuschauen, aber es ist der größte Wackelkandidat der Runde, da J.C. Staff immer noch sehr viel Potential verschenkt und zwei Cours (wie erwartet) zu wenig sind für das was die vorhaben.

      -----------------------------
      Honorable mentions:

      Anima Yell
      Beelzebub-jou no Okinimesu mama.
      Tonari no Kyuuketsuki-san
      Uchi no Maid ga Uzasugiru!

      Ausnahmsweise gibt es dieses Mal vier Honorable mentions. Vier witzige Cutie-Serien über Cheerleader, Beelzebub als kuschelsüchtiges Cutie, Vampir-Lolis und ein russisches Loli, welches mit einer Lolicon-Maid im Haushalt klar kommen muss. All diese vier Titel sind eher Fans des CGDCT-Genres zu empfehlen, da keiner von denen sich in einer Art und Weise hervorheben kann um für ein erweitertes Publikum wirklich attraktiv zu sein.

      -----------------

      Mit der Winter Season 2019 habe ich mich nicht befasst. Ich habe nur "Date A Live III" und "Colorful Pastrale" auf dem Schirm. "Colorful Pastrale" nur weil diese Animeserie den Kern des Standard-Supports für den VG-Clan Bermuda Triangle bilden wird.

      //EDIT: Wie jetzt auch bekanntgegeben wurde soll die zweite Staffel von Kemono Friends ebenfalls in der Winter Season starten. Ich befürchte nur der Zauber ist längst verflogen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kc_alex2 ()

      Die Winter Season hat schon angefangen und ich habe die ersten Anime aussotiert, die ursprünglich auf meiner Liste standen. viele von den gelisteten habe ich aber noch nicht angefangen, obwohl schon einige Folgen verfügbar sind, weil ich aktuell nicht wirklich motiviert bin.

      3D Kanojo 2
      Date A Live 3
      Dororo
      Egao no Daika
      Girly Air Force(Habe das Gefühl, dass es mir nicht gefallen wird, na mal sehen)
      Grimms Note
      KakeguruiXX
      Kemurikusa
      Mahou Shoujo Tokushuusen Asuka
      Pastel Memories
      Piano no Mori 2
      revisions
      Shingeki no Bahamut: Manaria Friends
      Tate no Yuusha no Nariagari(Habe ewig darauf gewartet und wollte eigentlich anfangen, die Manga zu lesen)
      The Promised Neverlands(Auch hier wollte ich die Manga eigentlich anfangen)
      3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet
      Kurz noch zu meinen "Lieblingen" der letzten Season. Glücklicherweise sind die meisten davon auch Leftovers, die in dieser Season weitergehen:
      Letzte Season

      Sword Art Online: Im Grunde wird SAO dieses mal so aufgezogen, wie es sich viele Leute bei der ersten Season gewünscht haben. Und das mit bisher mMn. guten Erfolg. Das erzähltempo ist optimal, und da nicht stumpf "Level 1 bis 100" abgegrast werden, was sich wohl viele bei S1 erhofft haben, passiert hier nicht. Es gibt viele Wendungen und/oder Andeutungen für die Folge-Episoden. Trotzdem ist sie auf die Season Beschränkt nur mein Platz 3

      Goblin Slayer: Nummer 2 der letzten Season. Im Grunde ist es sogar traurig, dass vieles so sehr sensiblisiert wurde, und der Rotstift doch sehr enorm zum Manga angesetzt wurde. Doch bei dem Anime bekomme ich schon jetzt lust auf lange sicht die Light Novel zu holen. Und selbst wenn diese keinen deutschen Release mehr kommt: sie erscheinen aktuell in Amerika.

      Tensei Slime Datara Ken: DER Anime der letzten Season mMn. Er wirkt trotz des inzwischen stark ausgelutschten "Isekai"-Genres eine Menge Elemente die ihn immer wieder spannend und schön gestaltet. Zudem empfinde ich es schon als sehr schade dass Shizue schon so schnell aus der Serie verstorben ist. Allgemein ist das "Charaktersterben" doch relativ gross...


      Und jetzt zur aktuellen Season:
      aktuelle Season

      Bei mir sind es schlussendlich nur folgende neue Titel geworden:
      Magical GIrl Spec-Ops Asuka: hatte die Light Novel schon länger unter Beobachtung(wurden in Amerika releast) und als die Ankündigung des Animes kam direkt drüber gefreut(hoffentlich sorgt dass für den Release der LNs in unseren Gefilden). Und bisher gefällt es sehr gut. Hat etwas von der "Veteranen-Problematik".
      Tate no Yuusha no Nariagari: Ist mir durch einen Punkt aufgefallen, den ich zum Ende nochmal detailliert betrachten möchte. Bisher ist er aber auch der beste Anime der Season(wenn ich Leftovers aus der letzten Season nicht betrachte).
      Manaria Friends: eine halbe "Fortsetzung" von Shingeki no Bahamut(angeblich gleiches Universum, wers glaubt), und da nur 10-15min. je Folge nett für zwischendurch.
      Aber von den neuen Sachen allgemein eine ultra Schwache Season

      Und das sind die Fortsetzungen von allen TIteln, die ich schon gesehen habe, und deshalb gucken muss. Hänge hier aber stark hinterher, weil aktuell Prüfungsphase...
      Mob Psycho 100 II
      Kakegurui XX
      Date a Live 3
      3D Kanojo 2
      Allerlei OVAs und Movies die die nächsten Monate kommen(Man ist das hart auf Grisaia: Phantom Trigger zu warten... und bei Fate Heavens Feel sollte ich langsam mal no. 1 gucken... habs sogar schon hier rumliegen, aber nicht die 2h am stück zeit dafür...)


      Aktuelle "Schwierigkeiten" in der Anime-Welt

      Ich vermute nicht nur mir ist aufgefallen, dass seit der letzten Season ein enormer "Ethic"-Train über die Animes rüberweht. Hier mal die prominentesten Beispiele(jetzt nur mal die Artikel von anime2you, doch man findet ähnliches auch in weltweiten Anime-News-Seiten):
      anime2you.de/news/245105/gobli…fuer-welle-der-empoerung/
      anime2you.de/news/249001/gobli…sich-zu-einer-beschwerde/
      anime2you.de/news/254487/sword…sode-in-den-usa-zensiert/
      anime2you.de/news/260121/gefae…mit-negativen-reaktionen/

      Es ist nicht ungewöhnlich das Animes eine harsche Kritik erfahren, doch ich habe schon lange keine solche "Welle" an Beschwerden mehr gesehen gehabt. Während ich einige Beschwerden noch nachvollziehen kann(bspw. bei Goblin Slayer oder SAO), so sind die Beschwerden mMn. bei Shield Hero übertrieben. Gerade am letzten Beispiel findet man mMn. ein Muster dafür, dass man sich nur unnütz beschweren möchte. Schließlich könnte man ähnlich dämliche Beschwerden auch bei Tokyo Ghoul und co. erbringen("wie kann man nur eine Serie zeigen, in der es um Menschenfresser geht!1!!11!"). Oder auch zu klassichen Büchern(bspw. Fänger im Roggen), was man auch nicht (mehr) macht. Hier sehe ich, dass die Thematik "Anime" immer mehr in unserer Gesellschaft akzeptiert wird, von einigen aber genau deshalb angegriffen werden.

      Deshalb kann ich folgendes auch absolut nicht akzeptieren:
      anime2you.de/news/255269/sword…ei-den-synchronsprechern/

      Ich finde es absolut nicht korrekt, dass ein Autor, der seine Werk wirklich liebt, so stark eingeschüchtert wird, dass er zu solchen "Meinungen" gezwungen wird. Denn wenn man sein Werk liest bzw. dessen Nachwort, merkt man, dass ihm diese Worte in den Mund gelegt wurden.

      Zugleich am aktuellen beispiel Shield Hero: gerade erst durch solche "Werbung" werden die aktuellen Titel so sehr in den Mittelpunkt gestellt, weshalb mehr Zuschauer diese schauen. Ist dies also nur eine Masche um mehr Publicity zu erreichen?

      Was denkt ihr zu diesen Punkten? Wenn es groß genug wird, könnte man dazu auch einen eigenen Thread machen, falls es den Rahmen des Offtopics dieses Threads übersteigen sollte.


      Da ich am Handy bin, möchte ich mich hier nur kurz zu der Kritik an den Animes äußern.
      Spoiler anzeigen

      Die Szene erste Folge Goblin Slayer hat mich persönlich auch schockiert. Jedoch nicht so sehr, wie es andere getroffen haben muss, sodass sie sich dahingehend äußern. Als Mann mit klarer Positionierung gegen Sexismus habe ich in gewisser Weise Verständnis für die Furore, jedoch habe ich bei den drei an den Pranger gestellten Anime das Gefühl, dass die Menschen sich nur aufregen wollen und nicht die Situationen, die in den Animes gezeigt wurden, verstehen(wollen). Bei GS und SAO wurden die Täter(Goblins und die beiden Ausbilder) als klare Feinde dargestellt wodurch für mich ein Bild gegen Rape Culture(ein Begriff, der gerade in den härteren Gefilden des Feminismus genutzt wird, um heterosexuelle Cis-Gender Mäner zu defamieren) gesetzt wurde.
      Zum Schildhelden muss ich ganz ehrlich sagen: Falschanschuldigungen sind selten, ja, aber nicht Non-existent und sind genauso zu verurteilen wie tatsächliche Vergewaltigungen und somit habe ich kaum Verständnis für die Kritik. Das Opfer von Vergewaltigungen sich dadurch verängstigt fühlen glaube ich tatsächlich, aber bei solchen Themen wird man grundsätzlich ermst genommen(vor allem als Frau), daher halte ich die Kritik für so ziemlich obsolet.


      Des weiteren möchte ich hinzufügen, dass Animes, wie auch Musik oder andere kunstvolle Medien genauso genutzt werden darf und soll, um die Meinung(Und politische Meinung) des Künstlers zu vermitteln, daher halte ich es für nicht akzeptabel, dass Kawahara sich für diesen Storypart entschuldigen "musste"
      3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RisetheFist ()

      Diese Season steht bei mir folgendes an:

      - 3D Kanojo Season 2
      - Grimm Notes
      - Girly Air Force
      - Date A Live III
      - Sword Art Online: Alicization (Fortsetzung aus der Fall Season)

      Dazu noch OVAs und Co. wie z.B...
      - Fate/Extra Last Encore (die Folgen 11 bis 13 gab's sogar mit deutschen Sprechern, damals wegen Produktionsproblemen verzögert)
      - Märchen Mädchen Episode 11 und 12 (damals Quality Issues und abgebrochen)

      Denke damit bin ich ganz gut eingedeckt.

      MfG
      ~Pfannkuchen~
      Bei mir sind's diese Season Ueno-san wa Bukiyou und Mob Psycho 100 Season 2.

      Ueno-san kann ich jedem empfehlen, der den Humor mag. Ich finde es schade, dass der Anime so wenig Beachtung bekommt, obwohl ich ihn wirklich gelungen finde. Es geht um ein Genie-Mädchen, das ihre romantischen Gefühle für einen Jungen nicht ausdrücken kann. Stattdessen erfindet sie immer wieder Gagdets und schmiedet Pläne, um ihre Liebe auf verkorkste Art um zig Ecken herum auszudrücken, ohne sich verwundbar zu machen. Im ersten Gag erfindet sie ein Gadget, das Urin in Wasser umwandelt, und versucht, ihn dazu zu bringen, ihr gereinigtes Urin zu trinken.

      Spoiler anzeigen



      Man beachte den Stolz über ihre großartige Erfindung.


      Der Anime sieht zudem gut aus, und die Voice Actor machen auch einen echt guten Job (vorallem Ueno, bei einem schlechteren VA wäre der Anime um einiges weniger lustig).
      Mein neuester Lieblings Anime ist zurzeit The Rise of the Shield Hero. Die schlechte Bewertung von Kritiker hat mich ermutigt ihn mir reinzuziehen. Hab sogar Volume 1 des Mangas gekauft und habe vor die anderen auch zu kaufen. (Ist mein erster Manga den ich gekauft habe)


      kc_alex2 schrieb:

      Die ganze Manga/Anime-Community ist toxisch genug das die Hand voll SJW in dieser Community, die sich über Non-Problems aufregen, nicht ins Gewicht fallen. Macht diese Spinner nicht relevanter als sie eigentlich sind.
      Spoiler anzeigen
      Diese Leute sind viel toxischer als jeder Hardcore blinde Otaku der waifu kriege führt. Ich würde diese Neo Kummunisten/swj nicht unterschätzen. Ich denke dank den Umstand das Japan nicht im Westen liegt wird es erstmal nicht so schnell ausarten wie bei uns und vor allem den USA (von Kanada) ganz zu schweigen. Das kann sich aber auch schnell ändern. Vor allem da sich die Anime Community so selbstsicher ist. Erst Recht wenn diese Anfangen selber Animes zu produzieren (was Crunchyroll auch gerade macht. Zurzeit nehme ich einfach die positiv Bewertungen von Kritiker als Zeichen das etwas Schrott ist und umgekehrt.
      Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:
      Mein Senf zur Winter Season 2018:

      Bermuda Triangle: Colorful Pastrale
      Als langjähriger Bermuda Triangle-Spieler in Cardfight!! Vanguard darf es mir natürlich nicht entgehen lassen wenn der eigene Lieblingsclan eine eigene Animeserie erhält, welches die Basis für den kommenden Support bilden sollen. So sind die fünf Protagonistinnen alle VRs in der nächsten Extra Booster. Zum Anime selber, nach einer sehr bescheidenen ersten Episode hat sich Colopale steigern können, gerade die letzten beiden Episoden haben was rausreißen können. Was mich am meisten stört, die Protagonistinnen unterscheiden sich bis auf ihr Aussehen (und ihre Karteneffekte lol) nicht groß voneinander und wirken auf mich sehr eindimensional charakterisiert, hier herrscht dringend Nachholbedarf. Ich finde die SoL-Richtung ist die richtige für den Anime, finde aber das noch viel zu wenig rausgeholt wird. Gerade mit dem Setting lässt sich ungeheuer viel anstellen, was einfach ungenutzt bleibt.
      Ein kleines Highlight für mich als Bermuda-Veteran sind die End Cards, die eines der fünf aus der Gruppe zusammen mit einer klassischen Bermuda Triangle-Unit, wie vergangenen Samstag mit Serena und Riviere zeigen.

      Endro~
      Fantasy ist für mich im Medium Manga/Anime schwer zu vermitteln, da diese das selbe Setting, die selben paar Charaktere und die selben Tropes bis zum geht nicht mehr auslutschen. Nimmt man da noch den neumodischen Isekai-Trend mit rein hat sich das schon im negativen Sinne für mich erledigt. Das Konzept von Endro~ ist da etwas interessanter: Es nimmt sich selber nicht ernst und macht sich eher über ihr eigenes Genre und die typischen JRPG-Tropes auf parodistische Weise lustig. Kombiniert man das mit dem süßen Character Design von Namori (Yuru Yuri (Original Manga Creator), Release the Spyce (Character Design)) haben wir hier einen guten Cutie-Anime zum abschalten. Alleine wegen dem "Demon Lord" ist Endro~ wirklich sehenswert.
      Eines muss man dem Studio Gokumi noch lassen. Die haben den Style den Namori perfekt imitiert. Das hat nicht mal Dogakobo in den ersten beiden Yuru Yuri-Staffeln hinbekommen.

      Kemono Friends 2
      Das sollte hier nicht unerwähnt bleiben, da gerade Geschichte um Kemono Friends selber wirklich einzigartig ist. Die erste Staffel startete in die Winter Season 2017 als krasser Aussenseiter, hatte eine mittelmäßige erste Episode geliefert, steigerte sich aber dann immens und wurde zur Besten Animeserie eben dieser Winter Season 2017 und am Ende auch der Beste Anime in 2017. Aber bereits in 2017 erfolgte der gnadenlose Absturz als Kadokawa den Vater des Erfolges Tatsuki von der Produktion der zweiten Staffel ausgeschlossen hatte. Zeria hat darüber ein sehr detailliertes Video gemacht.
      Wie das leider zu erwarten war, ist der gesamte Zauber der ersten Staffel verfolgen. Diese zweite Staffel wirkt wie eine schlechte Kopie der ersten Staffel, nur (und das ist das größte Ärgernis) das Kaban durch Kyururu ersetzt wurde, so als hätte es die fantastische erste Staffel nie gegeben. Es ist einfach bedauerlich was mit Kemono Friends passiert gerade da Tatsuki seinerzeit zeigte was für ein immens großes Potential dahinter gesteckt hat.

      Watashi ni Tenshi ga Naiorita
      Kaum ging UzuMaid mit der Fall Season 2018 zu ende, folgt die nächste Yuri-Lolicon-Serie zum Auffüllen der Watchlist. Nichts besonderes.

      Yakusoku no Neverland
      Yakusoku no Neverland ist die Animeserie an der es in dieser Season kein vorbeikommen gibt und auch andererseits von der recht schwachen Winter Season profitiert. Am meisten lebt der neuste Senkrechtstarter der WSJ von den Mind Games, dem Katz- und Mausspiel, den intellektuellen Schlachten zwischen den Kindern und den beiden erwachsenen Charakteren. Auch wenn es primär um die Flucht aus der Farm geht, gibt es durch die Welt in der die Handlung spielt eine Vielzahl von Möglichkeiten, die YnN gehen kann und das macht es auch sehr faszinierend. Kaum zu glauben das dies aus der WSJ kommt. Wie ein Shonen schaut sich das nicht wirklich.


      Finde die Season eher schwach. Bin darüber nicht mal enttäuscht, da ich das ungefähr so erwartet habe. Was mir am meisten fehlt in dieser Season ist ein Anime-Umsetzung einer Manga Time Kirara-Serie, die immer dafür gut ist den ersten Platz zu stehlen.

      Neu

      Nekroz™ schrieb:

      hab ich mir gerade nach der Arbeit geholt, den ich schau ich gerade...
      Teil 6 letzter Teil für die BOX... :cool:
      und dan gehts ja bald mit HIGURASHI KAI weiter... ;)
      Scheisse. Ich hole die Teile ja bisher auch seit Vol 1 an(Hab mein Vol. 6 eben auch noch abgeholt gehabt). Und ich hatte auch im Kopf dass sie S2 und S3 lizensiert haben. Doch ich dachte die wären alle noch in dem aktuellen Schuber inetgriert bzw. käme noch max. 1 Vol dazu. Aber da kommt ja noch ein neuer Schuber + X weitere Volumes... Dabei bringen sie doch bald noch Goblin Slayer auf Blue-Ray(Sowie folgen ja jetzt auch noch die Light Novels von Goblin Slayer... )... ich werde hier wirklich noch arm...


      Damit es nicht zu offtopic wird:
      neben der aktuellen Season habe ich zwischendrin Mikakunin de Shinkoukei begonnen und beendet, Jigoku Shoujo begonnen und Rascal Does not Dream of Bunny Girl Senpai begonnen(2 Folgen noch, ergo morgen abend beendet).

      Shinkoukei kann ich dabei jedem empfehlen der etwas Slice-of-Life-Comedy brauch mit einen kleinen funken Romance als auch Mystery(die neuen Mitbewohner sind etwas "merkwürdig"). Hat zumindest dafür gesorgt dass ich mir wohl mal den Manga anschauen werde, da ich wissen möchte wie es weitergeht/endet(shit, ist noch ongoing...)

      Jigoku Shoujo ist was für den Horror-Liebhaber, denke ich zumindest. Jede Folge(ausgenommen Doppelfolgen) erzählen je einzeln abgeschlossene Geschichten über allerlei Formen von Verrat und etc. Mal gucken wie es sich noch entwickelt. Vom Hocker gehauen hat es mich bis jetzt nicht.

      Und Bunny Girl Senpai habe ich eigentlich nur begonnen weil er hier und an anderen Orten so sehr gerühmt wurde. Und ich muss fair sein: den Ruhm hat er wirklich verdient.


      Neu

      Deckcreator16 schrieb:

      Und Bunny Girl Senpai habe ich eigentlich nur begonnen weil er hier und an anderen Orten so sehr gerühmt wurde. Und ich muss fair sein: den Ruhm hat er wirklich verdient.
      Wirklich so gut? Überlege auch ihn nebenbei noch zu schauen, war mir bis dato unsicher.

      MfG
      ~Pfannkuchen~

      Neu

      Pfannkuchen schrieb:

      Deckcreator16 schrieb:

      Und Bunny Girl Senpai habe ich eigentlich nur begonnen weil er hier und an anderen Orten so sehr gerühmt wurde. Und ich muss fair sein: den Ruhm hat er wirklich verdient.
      Wirklich so gut? Überlege auch ihn nebenbei noch zu schauen, war mir bis dato unsicher.
      MfG
      ~Pfannkuchen~
      Naja. Er hat mich zumindest gut genug überzeugt, dass ich ihn gestern noch beendet habe. Auch wenn es Semi-Offen endet, was minimal stört.
      Soft-Spoiler

      Wobei man bei dem Titel nicht erwartet, dass es eher ein Anime um "Esper-Like" Fähigkeiten geht, die die Junge Generation entwickelt hat(und hier als das "Pubertätssyndrom" bezeichnet wird) und über dessen Leid berichtet.
      Zudem sind die Charaktere alle ganz akkurat und lassen das ganze erst richtig erwachen.
      Wie gesagt wusste ich zum Ende nicht, ob ich über diesen Abschluss glücklich oder eher traurig sein soll...