Unter den Hut geschaut #177: Wie viel OTK braucht das Spiel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dönerschreck schrieb:

      Ich find nicht, dass das Spiel im Moment zu schnell ist, aber einzelne Karten stören einfach. Mir kann keiner erzählen, dass Trishula und TGHL nicht mit voller Absicht broken designt wurden. Das gute alte Konzept "Spieler ein Vierteljahr melken und die Karte(n) dann verbieten" funktioniert ja auch leider immer noch, weil die Spieler sich nicht dagegen wehren (können). Einzige Option ist ja eigentlich, das Spiel zu wechseln, und dass da nicht jeder Bock drauf hat, versteh ich total. Ich hab lange genug gebraucht um in Yugi gut zu werden.
      Das Problem des Formats ist aber imo nicht das Tempo, sondern die große Diskrepanz zwischen "guter Hand" und "schlechter Hand". Gute Hand ist in fast jedem Deck Quasi-OTK, schlechte Hand in fast jedem Deck Autoloss. Und wenn man dann als vernünftiger Spieler seine Decks so baut, dass sie ein bisschen konstanter sind, dann kassiert man halt 3mal von Leuten, die das nicht getan haben und alle ihre drölf instabilen Combos passend ziehen. Man kann also entweder ein gutes Deck bauen und hoffen oder cheaten, oder man spielt wissentlich ein schlechtes Deck und hofft, dass man einen Tag übertrieben damit luckt. So werden halt auch viele Turniere gewonnen *hust* KMP *hust*

      Das unterstützt ja nicht wirklich deine Auffassung, dass das Format nicht zu schnell sei :p
    • Dönerschreck schrieb:

      Ich find nicht, dass das Spiel im Moment zu schnell ist, aber einzelne Karten stören einfach. Mir kann keiner erzählen, dass Trishula und TGHL nicht mit voller Absicht broken designt wurden. Das gute alte Konzept "Spieler ein Vierteljahr melken und die Karte(n) dann verbieten" funktioniert ja auch leider immer noch, weil die Spieler sich nicht dagegen wehren (können). Einzige Option ist ja eigentlich, das Spiel zu wechseln, und dass da nicht jeder Bock drauf hat, versteh ich total. Ich hab lange genug gebraucht um in Yugi gut zu werden.
      Das Problem des Formats ist aber imo nicht das Tempo, sondern die große Diskrepanz zwischen "guter Hand" und "schlechter Hand". Gute Hand ist in fast jedem Deck Quasi-OTK, schlechte Hand in fast jedem Deck Autoloss. Und wenn man dann als vernünftiger Spieler seine Decks so baut, dass sie ein bisschen konstanter sind, dann kassiert man halt 3mal von Leuten, die das nicht getan haben und alle ihre drölf instabilen Combos passend ziehen. Man kann also entweder ein gutes Deck bauen und hoffen oder cheaten, oder man spielt wissentlich ein schlechtes Deck und hofft, dass man einen Tag übertrieben damit luckt. So werden halt auch viele Turniere gewonnen *hust* KMP *hust*


      also mehr ist zu dem ganzen wohl echt nicht zu sagen o0. das trifft unser format auf den kopf. egal wie gut oder schlecht du bist, wenn du im 1st turn einfach todesplus rauslegen kannst, gewinnste halt. und standard moves kriegt jeder brainlagger auf die reihe, sodass er es gar nich mehr nötig hat irgendwie einen etwas "schwereren" move zu machen, da er nach dem standard move eh bei + 3^x ist und nix mehr machen muss
      Havez und Wantz

      Original von Dönerschreck (danke dafür!):

      "Nur weil gewisse Züge erfordern, dass der Spieler kein Down-Syndrom hat, ist es deswegen noch lange kein "Skill"."

      Original von Ferio von Cefiro:

      "Es macht sehr wohl einen Unterschied ob die Effekte jederzeit kommen, oder eben nur durch Stimulation!"
    • Tengu auf 2, Trishula und TGHL bannen. EMERGENCY!!
      Das Spiel hat mir wieder bei den letzten beiden BLs Spaß gemacht, ich bin wieder eingestiegen. Aber dieses Format ist mit den Karten einfach nur behindert oO
      Beiträge ohne Satzzeichen lese ich nicht!!!

      -Sinthoras- schrieb:


      Bitte erwähne NIE WIEDER "nackt nur mit einem Leopardentanga (usw)", wenn es in irgendeiner Art und Weise um Raiza geht. Danke.



      Meine Uhr sagt mir, du trägst keinen Slip.
      Doch? Dann muss sie um eine Stunde vorgehen..
    • Ich find es unglaublich das diecommunity es nicht schafft es gegen Tengu und Trishula anzukommen xD
      Klar sind beide broken (TGHL mehr als Trish) ,aber dennoch sind beide Karten relativ einfach aufzuhalten. Nur weil wir heutzutage nur noch Decks bauen die auf unsere eigene Strategie aufbauen und nicht die es Gegners verhindern sollen, meckern alle herum ~.~.
      Mal ehrlich göttlicher Zorn auf Trishula macht auch wie veiler -1 doch du nimmst trish weg der immerhin noch 2700 ATK hat.
      Schwarzes Horn des Himmels wird auch gerne vergessen. Die macht sogar KEINEN - und annuliert mal alle internen Specials. Zwar nicht so gut wie Warning aber für Synchros tut es dir Karte auch. Aber nein wir meckern lieber rum wie broken die Karten sind und alles doof ist ._.
      Bann-Hammer wäre in meiner Meinung übertrieben, aber Trish auf 1 wie in Japan sollte hier im TCG auch sein und bei TGHL müssen wir mal schauen ,wieviel Geld Konami machen will, aber wenn der schon weg gehen soll,dann bitte auf 0 ,denn einer reicht in den meisten Duellen vollkommen. (Hab selbst Decks zu Hause die auf ihn aufbauen).

      Aber leider hat döner mit schlechter Hand, guter Hand recht. Das kann das komplette Duell entscheiden. Ich mein wenn bei Samu 3 SSU ,1 Portal , Kageki und Kagemusha sind und du anfängst ,will ich die gegnerische hand sehen die das noch aufhalten kann. Es ist eben so,wenn man ne schöne Speedhand ist das game und wenn man eine "langsame" Hand hat muss sie eben Konstanz bringen ,aber darauf spielen die meistens decks gar nicht mehr. Wir wollen immer Trishula ,Tengu und noch ne Karte für den OTK hinknallen. Ich denke das Format ist ok, aber man sollte seinen eigenen Deckbau nach dem Meta auch richten. (Bsp. Gravekeeper hat damals die Turnierszene umgeändert ,weil sie das Meta durchschaut haben) Zwingt ja niemand anti zu spielen , aber man muss nicht immer nur sagen auf das und das kann nur Warning ,Urteil,veiler kommen. Gibt genug Karten die man in fast allen Decks spielen kann (schwarze horn zur unterstützung für Warnings , Göttlicher Zorn umd veiler zu entlasten und auserdem kann er IMMER annulieren und zerstören , Entlarven macht tengu, ,veiler, spore, den berühmten Dandylion und noch viel mehr down (Gorz battlefader)) aber solche Karten spielt man ja nicht ,weil sie nicht Meta sind (wie damals Starlight Road xP)
    • Beschwörungslimit, Entlarven, Wanghu, Pachy, Jaugen, Krystia, Veiler, Orangener Herold, Herold der Vollkommenheit, Warning, BTH/Zwangsevakuierungsgerät/LSS Enishi zum Librarian-schlucken, Kettenverschwinden, Schwarzes Horn, Rai Oh, Unterdrückungsherrschaft, Teuflische Kette, Verbotener Kelch, Göttlicher Zorn, demnächst Evolkaiser Ragia, Skill Drain, ..., ..., undsoweiterundsofort, ...

      Könnte man bestimmt noch mit mindestens 75 weiteren, vielleicht auch weniger bekannten, Karten weiterführen, die gegen dieses drohende Ein-Deck Meta was können. Die Spieler müssen nur dazu bereit sein, ihre Decks entsprechend anzupassen.

      Demnächst gibt es zwei Möglichkeiten Decks zu spielen: Decks die Librarian spielen und Decks die keinen spielen. Wer Librarian nicht spielen will/kann sollte wenigstens genügend Outs abseits der üblichen Verdächtigen ins Deck nehmen. Die Aufzählung oben ist nur die Spitze des Eisbergs an Möglichkeiten um diesen Plusmaschinen den Motor abzuwürgen. Also, weniger weinen und Decks darauf anpassen. X3
      Freu mich jetzt schon auf die dummen Gesichter^^.
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

    • @die beiden oben
      jaw und was macht man, wenn der gegner anfängt? Oder man die Karten nicht zieht?
      Beiträge ohne Satzzeichen lese ich nicht!!!

      -Sinthoras- schrieb:


      Bitte erwähne NIE WIEDER "nackt nur mit einem Leopardentanga (usw)", wenn es in irgendeiner Art und Weise um Raiza geht. Danke.



      Meine Uhr sagt mir, du trägst keinen Slip.
      Doch? Dann muss sie um eine Stunde vorgehen..
    • Das Problem sind absolut nicht die TEngus, im Gegenteil. Ich find Tengu ist ne super Karte wo man eben schauen kann wie weit man riskiert ein OTK zu spielen oder nur Feldkontrolle zu halten oder ihn als Verteidigung gegen OTKs zu haben. Im Umspielen der gegnerischen Tengus kann man auch skill zeigen oder eben zeigen, dass man absolut keinen skill besitzt. Auf dem Teamturnier der DM hab ich nach Runde 4 (ich stand 3:0) gegen jemanden gespielt der erstmal auf das Ausspielen meines Tengus sofort ein Veiler draufgemacht hat und dann direkt mit Evacuation Device mir den Tengu wieder auf die Hand gegeben hat. Ich mein solche Spieler gehören bestraft. Einen Tengu zu beschwören bedeutet aber auch, dass man in dem Zug keinen Tuner oder eine LFB normalbeschwören kann und damit nicht gleich einen OTK setzen kann. Im Übrigen gibt es soo viele OTKs OHNE Tengu (Karakuri, LFB + reborn, Samurai), dass TEngu eher einen Schutz vor OTKs darstellt als die direkte OTK-Gefahr. Meiner Meinung nach stabilisiert der Tengu ein wenig das Spiel insofern,als dass man nicht mehr sofort tot ist wenn der Gegner was auspackt.

      Was mich viel eher stört sind die direkten openings wie one for one mit Dandy oder Lonefire und Reborn bei Plants, bei Samus einfach mal first turn Shi En mit 3 facedown und Portal usw. Es sollte nicht im ersten Zug ein Deck einfach mal plus 3 machen können und dabei dem Gegner alle Optionen nehmen überhaupt noch darauf zu reagieren. Ein TEngu macht da absolut nichts, mit ihm ist die Normalsummon weg und man ist wenigstens halbwegs sicher nicht direkt im nächsten Zug tot zu sein. Tengu schützt eher als das er einen OTK macht.


      Original von Yottas:
      YGO-Spieler springen nicht aus dem Fenster... Nach dem Tod kann man nämlich kein "+" mehr machen...

    • Wenn man wegen ein bis zwei karten sein ganzes Deck drauf anpassen muss, gehören diese Karten gebanned. So war das schon immer. Siehe auch kartenzerstötungvirus oder Chaos Emperor Dragon. jemand der mit der Schwachsinns-Argumentation ankommt, es gobt soviele Karten dagegen, hat einfach keine ahnung was broken bedeutet oder überhaupt ahnung vom Spiel. Nach dieser Argumentation ehört nichts auf die Banned LIst, sondern alles auf 3. GZ dann zu einem spannenden Format.


      Zukünftiger Tsuku-Full-Moon-Player und vielleicht AF-Player
    • Also ich muss ernsthaft sagen ich finde deine Ausführungen meistens ja goldrichtig Chronos aber in einem wiederspreche ich dir:
      Dandylion. Denn ihn als Grund darzustellen finde ich ungerechtfertigt. Klar macht er nie Nachteil (wenige Ausnahmen wie Caius mal weggelassen) und kann dank Karten wie Foolish sogar Plus erzeugen aber mal ehrlich ist er das Problem? Wäre nur er das Problem macht man 1x Token mit setten, Foolish, Wing Blast etc. und das wars. Dann braucht man Topf der Trägheit um ihn wieder mühsam ins Deck zu tun und zu suchen. Debris ermöglicht andauernden Abuse da er ihn immer wieder rebornt und Limit Reverse ebenso. Nur sollte man deswegen alle reborner verbieten? Zumal man mit Sündenbock, Feuer des jüngsten Gerichts und Doppelkrieger etc. eben auch Token wie Sau produziert. Also ich finde eher dass andere Karten gestutzt werden sollten. Zudem gibt es mit Baumfrosch + Blöaster, Chawa + Lurrie, Palomuro + Ragigura etc. in nahezu jedem Deck eine andere Option auf Formula.

      Librarian: auf 0. Wie schon gesagt ist er nur dazu da FTKs und OTKs zu unterstützen und macht deutlich zuviel Plus.

      Trishula: auf 1. Reicht absoulut. eine Trishula tut weh aber entscheidet nur ab und zu nen Game. eine kann man verschmerzen, vor allem da es genug Karten dagegen gibt mit Warning, Veiler, eventuell Göttlicher Zorn... Streitwagen...

      Tengu: auf 2. Gibt wenig dazu zu sagen außer: Schicksalsheld - Malicious. Er war zwar mehr Deathdraw, dafür ermöglichte er 8er statt 6er Synchros. Nicht viel Unterschied.

      Topf der Trägheit: auf 1. Auch er macht +1, ist zu schnell einsetzbar und reicht auf 1 vollkommen aus. Auswanderungsprophezeihung recycelt zwar auch Tengu und eventuell Pot aber ohne ziehen zu lassen.
    • Naja, dass aber Debris Dragon mal Ryko rebornt, Doppel spezial kommt und 8er Synchro ist nichts?
      Dass Debris Lonefire holt oder Reaper, Trooper etc. Doppelwarrior für Trishula + 2 Token?
      Ich finde es gibt genug Kram der fast genauso ist wie Dandy, Dandy nur wegen seinen Token zu verbieten ist echt naja. Auf 1 ist er ok weil auf 2/3 eben so oft Token gemillt werden oder eben mit PWWB etc. gehen aber auf 1 ist er durchaus gerechtfertigt und keineswegs zu stark. Oder war er vorher so imba als es noch keine Formula gab? Nein. Da gabs auch Debris, Black Rose und Dandy, sogar auf 2. trotzdem hats kaum einer gespielt. Es ist eben einfach das Prinzip dass neue Karte alte supporten oder neue Kombos ermöglichen. Ich finde ja auch nicht dass Schrottdrache gebannt werden sollte nur weil er im Scrap Deck so einfach gerufen werden kann und bei Ableben direkt Golem > Goblin erzeugt wo wieder ein neuer liegt. Es kommt eben auf die Rahmenbedingungen an. Und wenn ich z.B. bei DN in einer Runde mal eben wegen DOPPELWARRIOR nen -20 mache muss ich sagen finde ich Dandy eher weniger schlimm. Denn mit nem Junk Warrior z.B. holt man keinen Dandy, aber eben z.B. nen Doppelwarrior / Ryko + Doppelwarrior von der Hand. Zudem ist Doppel über Rota suchbar.
      Und du sagst es selbst: "zack Debris von oben, BRD für leeres Feld ... fast, der Gegner hat zwei Token."
      Ist das Dandys chuld oder die von BRD? Nen Dandy alleine macht nichts und die Token alleine ebenso. Es kommt auf die Kombos damit an. Und ein Enemy mit Bulb, Sangan, Goblinzombie oder ähnlichem ist genauso beschissen wie mit Dandy. Z.B. Bulb, Enemy auf gegnerischen Synchro unter Level 8, Bulb Effekt, Synchro. Kann das Dandy auch? Die Token wohl nicht. Und nur weil Dandy weg ist ist Caius kein Gamebreaker mehr? Removt er dann keine Shi Ens, Synchros, DaD, JD, Gyzarus, Sangan, Ryko, RO, Necrovalley mehr?
      Du sagst zudem Reborner sind so mächtig wie ihre Ziele. Gut, außer Debris, der ja kein sinnvolles Ziel außer Dandy hat, hat man noch Reborn die weitaus schlimmeres als Dandy holt und auch Limit Reverse holt meistens eher Lonefire die nen Tuner specialt, Sangan oder Trooper um zu millen und was anzugreifen bzw. für Caius.

      Die Reglung dass man Token nichtmehr für Synchros nutzen kann ist auch kacke, denn so schränkt man nur einige Decks ein. Psi und Fish oder derartige Decks legen dir trotzdem noch Formulas und Trishulas für + was weiß ich wieviel hin. Das ist also nur ein geringer Ansatz und ich glaube dass Token nur nicht für XYZ gehen weil man sie halt nunmal schlecht unter die XYZ-Monzer legen kann.

      Und wegen Trishula. Nicht umsonst spielen etliche Leute Veiler Main. Gladis haben zudem sowieso Streitwagen, Saber haben Säbelloch und Ernste Warnung gibts auch. Hat man "nur" TT liegen verliert man zwar ne Handkarte, Grave und eventuell noch ne Feld aber Trishula ist auch weg und man hat zwar minus 1 - minus 2 gemacht dennoch ist das kein Grund zur Niederlage. Ich hab schon etliche Trishulas abbekommen und die waren selten Game. Meistens dann nur weil +über Formula, Tengu, PoT etc. zuviel Vorteil war den ich nichtmehr aufholen konnte.
      Zudem fehlt einfach ein Synchro der die Handkarten angeht und was removt. Und dass die Japaner den auf 1 haben ziegt auch, dass das einfach reicht. Nebelraupe ist ja auch nicht verboten obwohl sie gegen 3 Synchros +3 macht.

      Wenn du Tengu auf 3 für gerechtfertigt hälst frag ich mich wieso du Malicious nicht auf 3 haben willst? Deathdraw auf der Hand, ist er meist nur mit DDraw Ausgleich, ansonsten erstmal -1 für +1 = Ausgleich. Und wie du sagst sind 8er nichtmehr nur das einzig Wahre. Tengu ist einfach zu gut weil er, egal wie er geht, keinen Nachteil macht. NIE. Selbst mit Warning macht er Ausgleich. Wäre er auf Zerstörung, Kampfkill, oder "you can summon 1 Reborn Tengu" beschränkt sähe es anders aus. Und nur weils ein guter Schutz ist, ist das kein Grund für 3x pro Deck. Bodenlose Fallgrabe zeigt das genauso wie Opression und Buch des Mondes.

      2 ist mehr als fair und immernoch gut.
    • @ gaara ai

      Natürlich zieht man sie nicht immer rechtzeitig bzw. fängt man nicht immer an um immer den vollen Nutzen aus solchen Techs zu ziehen, aber man kann wenigstens die Chance erhöhen eine Antwort zu haben.

      @ pummeluff

      Ich wollte damit natürlich NICHT sagen, das die zur Diskussion stehenden Karten nicht limitiert oder gar verboten gehören, aber sehen wir doch mal der Tatsache ins Auge:

      Wir werden bis zur nächsten Banned mit vielen Decks zu tun haben, die versuchen, diese ganzen Karten zu plus unendlich zu verarbeiten. Ich wollte damit einfach nur ein paar Möglichkeiten aufzählen, wie man diese Situation maßregeln KÖNNTE. Das man gleich so (in)direkt angegiftet wird...^^

      @Chronos

      Was Dandy und Tengu angeht bin ich deiner Meinung. Librarian sollte auch möglichst bald auf irgendeine Art und Weise ein Riegel vorgeschoben werden, wie dies nun von Konami gehandhabt wird werden wir sehen, Trishula geht sicher mindestens auf 1, aber dass er gleich gebannt wird glaube ich (leider) nicht.
      Trotzdem, dein Lösungsvorschlag wäre absolut konsequent und hat meine vollste Akzeptanz.
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

    • das argument: spielt karte xyz kann mal gar nichts. dann kannste einfach jede karte erlauben und baust ein antideck in das du jede karte, die gegen DE FACTO "broken cards" imba ist 1x rein. viel erfolg. z.b. topf der gier konterst du mit dem erde typen 0 zu 1900 keiner zieht mehr karten außerhalb der drawphase. und um den noch offen in def aufs feld zu kriegen, spielste noch desert sunlight. zack pot kann nix mehr!

      ich sehs auch so: broken karten herstellen 2-3 monate für todesplus in den verkehr bringen, bannen. 2-3 monate warten, nächste kranke karte bringen. wobei man sich mit tg hl schon selbst übertroffen hat in anbetracht der derzeitigen kombooptionen UND fehlender beschränkung hinsichtlich der beschwörbarkeit.
      Havez und Wantz

      Original von Dönerschreck (danke dafür!):

      "Nur weil gewisse Züge erfordern, dass der Spieler kein Down-Syndrom hat, ist es deswegen noch lange kein "Skill"."

      Original von Ferio von Cefiro:

      "Es macht sehr wohl einen Unterschied ob die Effekte jederzeit kommen, oder eben nur durch Stimulation!"
    • mys.tomato schrieb:

      Warum sollte man Trishula banne? Der Beschwörungsaufwand ist prinzipiell viel zu groß. Dreist wird es erst, wenn sie durch Debris und Dandy mit Plus gerufen wird. Da sollte man ansetzen. Wenn Dandy weg ist, sieht es gleich ganz anders aus für Plant.

      Genau so ist ein Hyper Librarian auf 1 nur mehr halb so schlimm wenn Dandylion weg ist.
      Doppel in allen Ehren, aber dagegen kommt man 1. viel einfacher an und 2. baut ein solches Deck auf mehr tote Karten UND es Bedarf mehrerer Züge um die Kombo aufzubauen (vgl.: LFB + Reborn/Call/Reverse).

      Ich bleib dabei:
      Dandy auf 0
      TG HL auf 1
      Trishula der Form halber auf 1

      und alles wird gut besser. =)

      €dit:
      Achja und PoA soll mindestens auf 2, wenn nicht auf 1. Das Millen von Karten sollte, ausgenommen in Lightsworn-/Zombie-Builds, nach wie vor einen negativen Effekt denn Speed darstellen.
      Original von Wassergeist
      Wir sind Kühe und werden gemolken, (...)
      muh! :rock:

      Aktueller Ankaufthread, 3x Breaker SR/SCR, 2x Kreischen/Skreech, 2x Treeborn Frog DR04, Laquari SR u.a.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freimann ()

    • Freimann schrieb:

      Doppel in allen Ehren, aber dagegen kommt man 1. viel einfacher an und 2. baut ein solches Deck auf mehr tote Karten UND es Bedarf mehrerer Züge um die Kombo aufzubauen (vgl.: LFB + Reborn/Call/Reverse).
      Wie kommt man dagegen besser an als man es gegen Plant nicht kann? Ihr habt alle noch nie Crow, NoC oder Caius geboardet und Dandy removt? Macht das mal mitm Doppel der auf der Hand ist.
      Mehr tote Karten? z.B.? Ein toter Doppel? Lackhaft echt...
      Und mehrere Züge? Doppel spielt ja kein Foolish, Brigade, Rykos, Trooper etc. ne? Das Deck ist schneller als Debris plant... Alleine wegen Rota und Tuning. DN letztens 2. Runde. First Turn Decree, dann Tuning, Junk geholt, Veiler gemillt. Junk auf Veiler, Doppel von der Hand, Librarian mit Junk und Doppel. Token + Veiler zu Formula für +2. Dann Foolish auf Bulb, 2. Formula für +2.
      Plant hat sicherlich nicht soviele Specialsummons und kann sooo explosiv sein. Und inkonstant oder langsamer ist das Deck keineswegs und das auch ohne Plants!
      Wenn Dandy geht, dann spielen alle das und heulen dass Doppel weg muss...

      Mal ehrlich, wenn Tengu auf 2 und Pot auf 1 geht macht das Deck zwar noch mit Dandy Plus und eventuell mit Formula aber das wars auch. Und die Token sind meistens zwar nett aber sie gehen auch oft einfach nur durch Angriffe und saven die Life Points. Ohne nen Tuner bringen die nichts und Caius.... 2 Karten aus 40.
      Und als damals alle Goblinzombie abused haben hieß es ja auch der reicht auf 2 und der hat wohl wesentlich mehr Reborner als Dandy. Und nen Monster kann oftmals mehr als 2 Token, Stufe 1 mit 0/0.

      EDIT: @ Freimann:
      " Genau so ist ein Hyper Librarian auf 1 nur mehr halb so schlimm wenn Dandylion weg ist."
      Weil? Fish Decks machen damit ja kein Plus mehr weil Dandy weg ist. Psi Deck machen auch kein OTK mehr weil Dandy weg ist. Saber auch nicht, ohne Dandy, und Samurai ebenso.
      Und bei Plant Decks ists auch nicht der Dandy, sondern die Formulas die gebaut werden und die Synchros mit Tengu + Bulb und Spore. Wo macht da Dandy was? Die Token für Formula... Die man meistens im gegnerischen Zug kriegt und die überleben müssen. Richtig und Scapegoat macht das nicht? Fires of Doomsday auch nicht? Wobei man da sogar noch die Normalsummon hat die sonst Dandy frisst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MedaBat ()

    • Hol ruhig noch zig Decks raus, gegen die du mal auf DN verloren hast, REAL auf größeren Turnieren aber maximal 5 % ausmachen (hoch geschätzt, eher 2^^). Solche OTK-Exoten interessieren mich nicht, ich red' von Plant-Varianten, welche mit den Änderungen erheblich an Schlagkraft einbüßen.
      Weitere Ausführungen erspare ich mir, bist doch auch nur einer von vielen hier die jammern, dass sie einen OTK kassieren anstatt mal 2-3 Anti-Karten mehr als die 2 üblichen Veiler zu spielen.

      Übrigens, so kannst du mit deiner Mami reden, aber bitte leg' doch im Forum hier einen sachlicheren Ton an den Tag. :D

      €dit:
      Damits nicht totaler Spam wird, stimme ich Tim in allen Punkten zu:^^
      Das Problem sind absolut nicht die Tengus, im Gegenteil. Ich find Tengu ist ne super Karte wo man eben schauen kann wie weit man riskiert ein OTK zu spielen oder nur Feldkontrolle zu halten oder ihn als Verteidigung gegen OTKs zu haben. Im Umspielen der gegnerischen Tengus kann man auch skill zeigen oder eben zeigen, dass man absolut keinen skill besitzt. Auf dem Teamturnier der DM hab ich nach Runde 4 (ich stand 3:0) gegen jemanden gespielt der erstmal auf das Ausspielen meines Tengus sofort ein Veiler draufgemacht hat und dann direkt mit Evacuation Device mir den Tengu wieder auf die Hand gegeben hat. Ich mein solche Spieler gehören bestraft. Einen Tengu zu beschwören bedeutet aber auch, dass man in dem Zug keinen Tuner oder eine LFB normalbeschwören kann und damit nicht gleich einen OTK setzen kann. Im Übrigen gibt es soo viele OTKs OHNE Tengu (Karakuri, LFB + reborn, Samurai), dass TEngu eher einen Schutz vor OTKs darstellt als die direkte OTK-Gefahr. Meiner Meinung nach stabilisiert der Tengu ein wenig das Spiel insofern,als dass man nicht mehr sofort tot ist wenn der Gegner was auspackt.

      Was mich viel eher stört sind die direkten openings wie one for one mit Dandy oder Lonefire und Reborn bei Plants, bei Samus einfach mal first turn Shi En mit 3 facedown und Portal usw. Es sollte nicht im ersten Zug ein Deck einfach mal plus 3 machen können und dabei dem Gegner alle Optionen nehmen überhaupt noch darauf zu reagieren. Ein TEngu macht da absolut nichts, mit ihm ist die Normalsummon weg und man ist wenigstens halbwegs sicher nicht direkt im nächsten Zug tot zu sein. Tengu schützt eher als das er einen OTK macht.
      Original von Wassergeist
      Wir sind Kühe und werden gemolken, (...)
      muh! :rock:

      Aktueller Ankaufthread, 3x Breaker SR/SCR, 2x Kreischen/Skreech, 2x Treeborn Frog DR04, Laquari SR u.a.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Freimann ()

    • Ich wollte nur zeigen dass solche Decks durchaus den Charakter haben noch nerviger zu sein als Chaos-Plant nur siehts keiner weils kaum gespielt wird. geht Dandy spielen alle das und jammern dann. Vorrausschauen und sehen dass es nicht anders ist tut keiner. Und bei uns gibts immernoch jemanden der Junk-Doppel spielt. Und Plant büßt auch genug ein mit Topf auf 1, Trishula auf 1 und Tengu auf 2. Eventuell noch Formula auf 1 und dann reicht das, wozu Karten immer gleich bannen wenn man andere einfach limitieren kann? Vor allem hilft ne Formula Limitierung auch bei Fish, Psi etc. Decks.
      Und ich jammer sicherlich nicht wegen nem OTK, und ich spiele außer Warnings und Veiler sogar 2 Dark Horn of Heaven Main. Also die 2-3 Karten mehr zu Veiler die ich soll.
      Nur bringen die bei Decree leider herzlich wenig. Und wenn ich nicht anfange auch nicht.
      Und mein Ton ist sachlich ;) Wenn du nicht mit Kritik umgehen kannst tuts mir leid, das ist nen Forum zur Meinungsäußerung.
    • Ich persönlich find Doppel-Junk endsschlecht, ich hab es schon getestet und es ist noch viel, viel inkonstanter als Plant. Aber trotzdem wird es, sollte Librarian nicht gehen, unweigerlich Meta werden und dann auch alles dominieren. Aufgrund der von mir bereits auf der letzten Seite beschriebenen Situation "Dullis bauen ein inkonstantes Deck und lucken sich damit ein Turnier lang zu Tode". Ist genauso wie mit Samu mit 3 Schwerttechniken. Ich hatte natürlich immer 2 auf Starthand (ohne Option auf Shi En, meistens komplett ohne Monster), aber trotzdem war immer das der Build, der weit gekommen ist. Weil die Leute entweder mehr Glück als Verstand hatten oder halt cheaten.
      Ich tippe auch darauf, dass ein Doppel-Junk-Build mit 3 Tuning, 3 Doppel und 3 Junk der erfolgreichste sein wird. Einfache Methode das zu bestimmen: Man nehme simple Wahrscheinlichkeitsrechnung und handle dann genau so, wie es nicht sinnvoll wäre.
    • @ dönerschreck

      das ist yugioh ^_^. hart skilllastige decks werden immer nur von guten spielern in die tops geführt :D. +5 in einer runde kann nicht jeder wa.
      Havez und Wantz

      Original von Dönerschreck (danke dafür!):

      "Nur weil gewisse Züge erfordern, dass der Spieler kein Down-Syndrom hat, ist es deswegen noch lange kein "Skill"."

      Original von Ferio von Cefiro:

      "Es macht sehr wohl einen Unterschied ob die Effekte jederzeit kommen, oder eben nur durch Stimulation!"