Erste Gedanken zur neuen Banned-List

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erste Gedanken zur neuen Banned-List

    Diskutiert hier über den Artikel "Erste Gedanken zur neuen Banned-List" von Nimrod Hellfire.

    Ihr findet den Artikel auf unserer Hauptseite oder indem ihr einfach Hier klickt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mistress ()

  • Der Link im Startpost führt zur Druckansicht, das ist der richtige Link:
    etcg.de/start/articles.php?id=1052


    green gadgets: Beim Thema fällt mir ein das der "wir sind noch am leben" - sex der beste ist.
    Nimrod Hellfire: Selbst wenn du der letzte Mann auf Erden wärst ...
    green gadgets: Sorry Nimrod, ich steh auf Frauen. Versuch's nichtmal xD
  • guter artikel
    ich habe abr ein problem mein taschengeld als erstes die ganzen monster rangolen zweitens noch die tin und den starter holen
    ich hab schon ne idee mitnem deck das auch ohne den soldaten läuft t.g. controll
    mfg der darkmastr05
  • hallo,
    in 3 punkten hast du meiner meinung nach gefailt
    1. der verlorene wuerfelwurf ist kein grund zum aergern
    2. dieses 1-2 meta format (das es eins wird sehe ich genauso) wird NICHT skilliger als das letzte eher noch weniger
    und 3.es wird auch nicht control- sondern otk lastiger (das format)

    ansonsten war/ist gut geschrieben man kann dir gut folgen
    und warum haben die Judges Adrian nach dem Turnier geschlagen das war irgendwo hier im Thread

    Adrian wurde ziemlich frech, da haben wir ihm gehörig die Meinung gesagt, solange, bis der AHJ mit Schlagring auf ihn los ist und der HJ auf Adrian rumgesprungen ist. Hat er aber auch wirklich verdient.


    Suche jemanden zum testen! wer zeit und lust hat bitte melden per pn.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iunderstandcards ()

  • Ganz ordentlicher Schnellentwurf zur neuen BL.

    Da in Nippon die Prio weg ist, erklären sich schon einige Boss-Monster, bzw. die drei MST. Schließlich ist eine BTH gleich ein Stück höher in der Qualität. Allerdings geht das nun zu Lasten der zuletzt endlich mal spielbaren Field Spells. Außer Geartown haben alle verloren - leider.

    Ich hoffe doch noch auf ein paar Änderungen im TCG. Weiterhin mit Prio wird das schon eine schwere Zeit für das Game hier. Auch 3x Tengu (aber 2x Mali) und 3x Tour Guide fände ich nicht so toll.
    Klagemauer-Prinzip
    :bruell: :doh: :bruell: :doh: :bruell: :doh:
    bitte hier vergleichen
  • Vielleicht werde ich mit dieser Liste nicht als verrückt bezeichnet, wenn ich Main 3x Roar spiele^^ MST->Roar, den OTK vom Gegner also rauszögern und zugleich Ausgleich gemacht. Das Einzige, das ich nicht verstehen kann, ist die Aussage, dass jedes Deck BLS spielen MUSS, um Erfolg zu haben. Der BLS ist auch nicht mehr das, was er mal war, vor allem mit der Prio-Regelung ist er höchstens ein +1, welcher nächste Runde entsorgt wird, nachdem man doch nun so mühsam auf ihn gespielt hat. Ausser in Twilight-Decks wird er kaum Platz finden, leider. Ich splashe nicht absichtlich einige mehr Licht-/Finsternismonster, nur um eine Karte für möglicherweise +1 zu beschwören.
    Meine Haves und Wants: swissrulezz' Haves and Wants

    Ich kaufe hier
  • Dein Artikel liest sich fast ja wie ein Abgesang...

    So ein Ein-Deck Meta wäre wieder ein gewaltiger Rückschritt für dieses Spiel, aber ich glaube, dass dies nicht über Dauer so extrem wird wie du beschrieben hast.

    Okay, Sturm UND DREI Mst ist schon äußerst heftig, jedoch bezweifle ich, dass im Main auf Dauer mehr als 2 Mst gespielt werden. Und wie ich mir andere Meinungen durchgelesen habe, wollen viele auf Permanente und nicht ankettbare Fallenkarten weitestgehend verzichten um Sturm und die Msts möglichst tot zu halten. Da könnte es schon mal passieren, dass sich Leute schonmal denken 'warum spiele ich noch 3 Mst, wenn meine Gegner eh alles anketten? Müsste einer doch auch reichen... '.
    Ich glaube, dass irgendwann die Leute unvorsichtig werden könnten und sich dann plötzlich einem Deck mit massivster Backrow ausgesetzt sehen und keine Antwort mehr darauf finden, da sie die Antworten reduziert bzw. vollständig entfernt haben.

    Und so viel Angst vor Sturm und Hole habe ich auch nicht wirklich, man wird sich halt was einfallen lassen müssen, jedoch sich wegen zwei von 40 Karten sich in die Hose zu machen und mit zitternden Händen nur eine Handkarte auf das Feld zu legen finde ich persönlich doch sehr überspitzt.

    Nimrod, ich teile zwar nicht ganz deine Meinung, aber ich befürchte auch, dass zumindest ein paar deiner Visionen eintreffen werden, nur dass ich glaube, dass Decks mit großer Backrow sehr wohl spielbar bleiben werden und Kontrolle ausüben können, auch ohne die ganzen Bosse spielen zu müssen.
    “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

    “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

    Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

  • Hiho, erstmal schöner Artikel :D Teils vom Stil her für mich schwer zu lesen, da mir kleine Auflockerungen gefehlt haben. Aber das hat mich nur sekundär interessiert.


    Finde deine Ansicht zur BL fast deckend mit meiner:

    Oppression war einfach nicht Schutz, sondern Absicherung des eigenen Finshing Zuges. So ähnlich, wie Solemn der Zeit gespielt wurde.

    Rest auch deckend an den Ansichten mit meiner Meinung.

    Was ích deutlich anderst sehe sind die Metachancen von Twilight:

    hat sich einer von euch schonmal das Attribut von BLS angeschaut? Ja, der ist Licht. Das heißt, wenn er gemilled wird kan ich ihn mit Backoning wieder holen!!!! das ist meiner Meinung nach ein weiterer faktor der LL so unglaublich stark machen wird. Hinzu kommt wie schon gesagt die leichte Integration der Tragos, Necros und Gorz. Und mit 3 JD's und bis zu 3 Sorcerern ist das Deck gut mit Bossmonstern bedient (alternativ kann man noch nen DaD splashen^^ dann wirds noch mehr :D)


    Aber da ist wohl wieder die Ansicht jedes Menschen anders.

    Insgesamt wird es imo ein sehr schnelles Format, dass gegen Ende wohl eine ähnliche Meta-Ära wie zu Kin-Tele Zeiten haben wird. Jedoch nicht ganz so krass, da man Chaos ja ziemlich variieren kann.

    Zombie, Twilight, das sind meine Favos.

    greets

  • Mir hat der Artikel sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, wie es am Ende kommen wird, ich habe bisher von mehr als 5 Spielern, die ich alle durchaus schätze und die meiner Ansicht nach wirklich etwas drauf haben, mehr als 5 verschiedene Meinungen gehört. ^^

    soul :cool:
    Jobs & Erfolge:
    Webdesigner, Online Marketing Experte, Übersetzer,
    Coverage- & Artikel-Schreiber, ehemaliger Judge, Vater

    ››› Meine (eingestellte) Kolumne: Unter den Hut geschaut ‹‹‹
    ››› check out nexTab.de // soulwarrior.net ‹‹‹

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich gedacht habe, dass jemand anders, z.B. Dönerschreck, so einen Artikel verfassen würde.
    Naja, Artikel war ganz nett, nur klingt das für mich so, als würdest du dich all denen in der Meinung anschließen, die whinen und das Spiel an den Nagel hängen wollen, nur weil sie so dermaßen Angst vor einer einzigen Karte haben, nach dem Motto, whined einer , whine ich mal mit, Gruppenwhinen kann was.

    Zum Ende dieses Formats(bzw. zum Neubeginn):

    Noch vor einem Monat war es wirklich so, dass ich das Format sehr ausgeglichen fand. Die Tengu-Plants hier und da haben nicht gestört, das Rumgeheule war nicht da, weil sich wirklich jeder an das Format angepasst hatte. Ich hatte einfach das Gefühl, so könnt es auch bleiben.
    Und glaubt mir, nach 3 Monaten mit dem neuen Format wird das genauso werden. Der BLS von oben ist dann halt normal, alltäglich und nicht mehr überraschend.

    Greetz.
  • wie ich finde, ein guter artikel, auch wenn ich
    1. nicht denke, das es wirklich bloß ein 1-2-deck meta geben wird. es gibt zb auch decks, deren spielweiße sich einfach ändert. bei gladis setzt man nun halt nichtmehr auf 3 streitwagen sondern vllt mal ein waboku oder so. die z/f-zerstörer helfen dem deck auch sehr

    2. natürlich ist der BLS eine der stärksten karten im spiel, allerdings denke ich nicht, das er so wichtig seien wird. er ist zwar ein starkes bossmonster, aber auch bloß auf 1 limitiert und so kann es kommen, das auch mal ein rai-oh oder ein reaper mit ihm fertig wird, noch bevor man ihn rufen kann. allgemein gibt es viele spielbare wege, einen bls loszuwerden
    Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von >>Yami-Silver<< (Heute, 11:29)




    Meine Havez & Wantz

  • Da dachte ich, dass man mit Blick auf die Banned List vielleicht noch den einen oder anderen interessanten Aspekt abgrasen könnte,...
    Und eigentlich hatte ich mir ja auch vorgenommen, hier nicht mehr zu posten, doch ließ mir der Artikel eigtl. gar keine andere Wahl:

    - Rechtschreib-, Satzzeichenfehler und Wortwiederholungen en mass! - Ich weiß, es gehört zu deinem Schreibstil, aber ich kann nur hoffen, dass du deine Bewerbungsunterlagen noch gegenchecken lässt.
    - Es heißt "Glow-Up Bulb" nicht "Grow-Up Bulb" und "Chimeratech Overdragon" und nicht "Chimeratech Overload Dragon".

    Kommen wir also zu den "strategisch(er)en" Feinheiten:

    Dieser Faktor, ein verloren geglaubtes Spiel nochmal rumreißen zu können, fällt jetzt raus, denn Dark Hole wird im neuen Format ebenfalls an Spielstärke verlieren.


    [Ironie]Eben, Schwarzes Loch gehört ja nicht zu den Karten, die das Spiel nochmal rumreißen können und wird dadurch automatisch schlechter. Zudem hat man ja derart viele Optionen, hochstufige gegnerische Monster, die sich nicht einmal mehr weitersynchronisieren lassen, zu entsorgen. Da wirkt die Zauberkarte fast schon lächerlich mickrig. Warum hat man sie eigentlich nicht auf drei gesetzt?[/Ironie]

    Schwarzes Loch gehört seit jeher zu den spielstärksten Karten und unterliegt - anders als Reborn oder BLS - noch nicht einmal der Einschränkung in speziellen Decks wie Makrokosmos oder Grabwächter nicht gespielt werden zu können. Die Karte ist nahezu immer ein gern gesehenes Handkärtchen und sorgt oft für weitaus mehr als einen einfachen 1:1 Tausch.

    Sinnfrei ist es daher in meinen Augen auch, diese vermeintlich schlechter gewordene Karte, dann in einem der folgenden Absätze als Effekt zu lobpreisen, vor dem man sich kaum wird schützen können. O.o


    Übrigens fallen auch alle Decks aus dem Metagame heraus, die stark von ihrer Back-Row abhängig sind. Insbesondere werden Gravekeeper und Tech Genus massiv geschwächt.


    [Ironie]Genau, Grabwächter hatte es ja noch nie mit Trunade und zwei MSTs sowie ner Reihe von Dusts zu tun. Auch kann Grabwächter selbst keine ankettbaren Fallen (Ritus btw!) spielen und Königlicher Tribut wird auch deutlich schlechter, wenn alle versuchen, sich weniger über Fallen als über Monster wie Fader, Trago usw. zu schützen. Natürlich ist auch die Feldzauberkarte, die eine Beschwörung von BLS aufhalten kann, nicht wirklich gut.[/Ironie]

    Dusts werden eher wieder verschwinden, da der Job nun von Zauberkarten erledigt wird. Dies ruft im Umkehrschluss nun aber Karten wie Abrechnung von Anubis auf den Plan, die sich spielentscheidend auswirken können. Zauberstab der Wunder hilft zudem dabei, die Kombo rund um Tribut noch schneller durchzubringen. Einzig DW könnte dem Deck einen Dämpfer verpassen, das war aber bereits vor Bekanntwerden der Liste "geschriebenes Gesetz".


    In letzter Konsequenz heißt dies, dass die meisten Spieler darauf verzichten werden, mehr als ein Monster aufs Spielfeld zu legen. Es ist für den Gegner zu leicht, diese mit Hilfe eines eigenen Bossmonsters für Kartenvorteil zu entsorgen.


    Schön, wenn sich der Artikelschreiber schon selbst widerspricht:

    Praktisch jedes Deck ist heutzutage in der Lage, in wenigen Zügen mehr als 6000 Lebenspunkte an Schaden durchzudrücken, wenn es sich ungehindert entfalten kann.


    Du meintest also, es würde weniger gesetzt. Tja, dann steht der eigenen "Entfaltung" - wie du es nennst - auch weniger gegenüber. Logisch, dass man dann nur ein Monster ausspielt, dieses aber mal locker 6000 Schadenspunkte reindrücken kann. O.o

    Es wird einzig darum gehen, alles auf einmal rauszuklatschen. Weniger Schutz führt dazu, dass man ungehindert die vielen Spezialbeschwörungen auf einmal ausspielen und sofort finishen kann. Egal ob Angel, Dark World, Samurai, Zombie, Lightlords oder Chaos - sie alle verfügen über zahlreiche Möglichkeiten, Monster spezialbeschwören zu können. Man adde also noch Mind Crush und entscheide sich für Fader, Gorz oder Trago und gewinne das Spiel. Warum sollte ich nur ein Monster ausspielen, wenn der Gegner es in seinem Zug auch nicht tun wird und ich Gefahr laufe, zu verlieren? Auspacken oder kassieren.

    Zudem sorgt Tour Guide bereits dafür, dass zwei Monster auf dem Feld liegen. ;) Nur eines auszuspielen, dürfte oft sehr schwieirg werden und würde ja schon fast Call und Reborn überflüssig machen.

    Es wird darum gehen, den Gegner auszukontern und am Ende mehr Ressourcen zu kontrollieren als dieser. Dabei sind mit Ressourcen insbesondere Möglichkeiten gemeint, gegnerische Bossmonster zu entsorgen und eigene Bossmonster zu beschwören. In Folge dessen kann ich mir übrigens gut vorstellen, dass direktes 1:1-Removal wie Smashing Ground wieder populärer wird.


    Hm, und wie war das bisher? Hat man nicht versucht, den Gegner "auszukontern", mehr Ressourcen zu haben als er und zuerst die eigenen Bossmonster auszuspielen? Moment ... ne, dachte schon, der Artikel beziehe sich auf ein anderes Trading Card Game. Gut, dass hier auch der solide 1:1 Removal erwähnt wird, während man Schwarzes Loch im Vorfeld als weniger stark zu verkaufen versuchte.

    Dann hab ich aufgehört zu lesen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dem Ganzen noch etwas folgte, was ich für interessant erachten würde.

    Es war mir klar, dass mal wieder irgendwie ein Nimrod-Artikel erscheinen würde, wenn die Liste erst einmal bekannt ist, scheint es ansonsten ja eher einer Laune der Natur gleichzukommen, mit einem Artikel rechnen zu dürfen. Muss Deathking beipflichten und hoffe, Dönerschreck spendiert uns noch einen Artikel mit seinen Gedanken zur Banned List, denn - auch wenn mich viele jetzt wieder als Nimrod Hellfire-Hater numero uno abstempeln werden - was man hier so zu lesen bekam, hatte mit Spielverständnis oft schon nichts mehr zu tun bzw. war einfach nur ein Sammelsurium von Posts aus dem Banned List-Thread. Man wollte vermutlich einfach der Érste sein, der seinen Senf zur Liste abgibt, in der Hoffnung, es würden sich zahlreiche Leser aufgrund der Aktualität des Themas darauf stürzen. Anders kann ich es mir de facto (Ja, so wird's richtig geschrieben!) nicht erklären, dass der Artikel so vor Fehlern (auch inhaltlicher Natur) strotzt und an einem Mittwoch erschien, wo doch für gewöhnlich "Teuflisches Spiel" donnerstags online ging. Oder war's dienstags, oder gar erneut eine Laune der Natur? ?(

    Edit: Und "Nein", ich werde auf Feedback zum Feedback an dieser Stelle nicht mehr antworten.

    MfG,
    Chronos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chronos ()

  • Ich schließe mich den meisten an und bin mit dem Artikel zufrieden. Weiter so Dennis.


    Ansonsten @ Chronos :
    Hast du auch noch andere Hobbys als jeden, aber auch jeden Artikel von Dennis runtermachen zu müssern?. Inzwischen wissen wir das du Dennis artikel ja alle so schlecht findest und das deiner Meinung nach die von Dönerschreck soviel besser sind. Ich frage mich ernsthaft warum du die Artikel dennoch immer wieder liest, wenn sie doch so schlecht sind. Ist es die Möglichkeit des Flames, liegt es daran das dir langweilig ist, oder gibt es andere Gründe?. Lass es doch einfach gut sein.

    So long, and thanks for all the fish!

  • Wenn man den Artikel und den Post von Chronos liest, kann man erkenne wie gegensätzlich man die Liste sehe kann.
    Zu Rechtschreibfehler und so weiter kann ich nur wenig sagen, da ich selbst nicht perfekt darin bin.

    Jedenfalls hab ich ein wenig Angst vor diesem Format. Hab jetzt schon länger wieder nicht gespielt und wenn es zum Einheitsbrei kommt, dann bleiben die Karten wohl bis ins Frühjahr verstaut.