Diskussion über den Standpunkt der Nicht-Meta Decks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wenn man das HERO-Themendeck mit den richtigen Anti-Karten spielt, hat selbst dieses Deck eine gute Chance. Man muss schauen, welche besonderen Stärken die momentan besten Decks haben und dann dagegen Anti-Karten im Main Deck spielen, siehe Mind Crush. Ich will ja nicht behaupten, dass das HERO-Themendeck nicht gut ist, aber leider sieht man davon doch eher weniger. Sogar im OCG-Raum, wo mit Elemental HERO Stratos man eine der besten Sucher überhaupt hat, sieht man zwar hin und wieder einige HERO-Themendecks, aber diese stehen eben in Konkurrenz mit stärkeren Decks und rücken deswegen leicht in der Hintergrund. Im TCG-Raum ist das Deck in dieser Form erst 2 bis 3 Wochen alt. Da ist in diesem Format noch einiges an Luft oben.
      Es kommt halt drauf an wie Konstant du Dark Law rufen kannst.
      Gegen Burning Abyss und Shadoll verbannt er einfach alles und hindert somit diese effektiv am weiter spielen.
      Gegen Qliphort ist halt der 2 Effekt super, einmal pro Zug ne Handkarte verbannen kann schon was^^
      Bloss gegen Nekroz hat das Deck probleme. Sollte Nekroz über 30% einehmen, wirds auch fürs Hero Düster.
      Es fällt schon auf, dass der Abstand zwischen Meta und nicht Meta recht große geworden ist, von einigen Ausnahmen wie Yang Zing abgesehen. X-Säbel war zur Synchrozeit irgendwann abgemeldet, aber immer spielbar. So sollte es auch sein. Und anstatt immer mehr teilweise uninspirierte Deckthemen zu erfinden, wäre eine Retrowelle nett. Es gäbe so viele Decks, die sich dafür anbieten würden. Wer möchte nicht Support für Ewig Infernal, X-Säbel, Dunkler Magier, Morphtronic, T.G., oder Zombie?

      Naja, selbst Ewig Infernal und Mermail würde total entbannt wohl nichts mehr reißen. Das untermauert meine Aussage, dass der Stärkeunterschied zu große geworden ist.

      Aber zu einer anderen Frage. Chaos und Decks wie HERO, Junk, Redeyes und Yang Zing, haben noch Chancen.
      Allgemein sehe ich gute Chancen bei allem, was verbannen kann und Winda auskontert, oder umspielt.
      Eventuell könnte auch Spellbook ganz gut kommen.
      Wenn Lose a turn kommt, wird der Abstand zwischen Meta und nicht-Meta wahrscheinlich wieder kleiner. Die Karte ist nahezu perfekt für alle älteren und langsameren Decks, die nicht mit 20 Spezialbeschwörungen pro Zug floaten, z.B. Prophecy, Volcanic, Gravekeeper oder Monarchen.
      (Kycoo + Lose a turn -> Anti Nekroz Prophecy ;D)

      Aber ich denke schon, dass Infernity entbannt noch etwas reißen könnte. Es ist halt ein Deck, dass dir im First Turn sagt, wo es lang geht. Entweder man kann in einem Zug das Infernity Feld räumen oder man bekommt sofort einen OTK.

      MfG Ley ;)

      Steht der Boss mal in der Schlange trägt er Python-Lederstiefel



      3Ds Freundescode: 0533-7478-3305
      Wer adden will, bitte PN mit eigenem FC.

      Havez & Wantz (Suche: RESCUE RABBIT, Igknight Stuff, Malicius SR, DW in High Rare, Blaze Fenix)
      Selbst mir Lose a Turn wird sich die Situation nicht schlagartig ändern. Es ist immerhin nur eine Karte, die man erstmal ziehen und dann hoffen muss, dass der Gegner keinen zerstörenden Effekt parat hat. Abgesehen davon haben auch die von dir genannten Decks öfter mal ein Spezialbeschworenes Monster auf dem Feld (außer Monarchen vielleicht, wenn diese ohne Extra Deck spielen).

      Meta ist halt nicht umsonst Meta und Nicht-Meta hat schon immer de Nachteil, dass es nur schwer den Anschluss halten kann.
      Wäre das nicht so, und ein Nicht-Meta-Deck hätte eine konstante Siegquote von 50% oder mehr gegen das Meta, wird es früher oder später selbst zum Meta^^

      MfG
      ~Pfannkuchen~


      Besucht unseren offiziellen eTCG-Discord-Server!
      eTCG.de - Europas größte Sammelkartencommunity!

      Sunaki-sama schrieb:

      Naja, selbst Ewig Infernal und Mermail würde total entbannt wohl nichts mehr reißen. Das untermauert meine Aussage, dass der Stärkeunterschied zu große geworden ist.


      Ist das dein ernst ?
      Ich glaube nicht, dass zur Zeit irgendetwas stärker wäre als Infernity mit 3 Startrampe, 3 Archfiend und 3 Barrier. Auch wenn es nur eine Vermutung ist.


      Gravekeeper und Chain beat haben mit dem richtigen Anti Anteil gute Chancen würde ich sagen, ausprobiert hab ich es aber noch nicht
      Nachdem letzten Wochenende sah es so aus (mit April Liste):

      Meta:
      - Nekroz sehr dominant, da sich nun viele das Deck nun leisten koennen,
      dank Brio auf 2, Preis fall und Lavalval Chain Reprint.
      - BA immer noch gut, dank der ganzen Engine.
      - Qlis, wohl doch net so tot, wie ich es mir vorgestellt habe.

      Non-Meta:
      - Satellars, sehr of anzutreffen, leider irgendwie nichts gerissen.
      - Ritual Beasts, scheinbar eine gute Wahl fuer wenig Geld.
      - Yosenju, wenn man nachdem Vanity's auf 1, haben die irgendwie richtig kassiert.
      - Shaddols atm overhyped oder erst richtig gut mit dem naechsten Set?
      - Volcanics haben sich gut geschlagen.
      - Mermails: Haben es sehr, sehr schwer.
      - Heroes: Ich halte leider net viel von Heroes... Ohne Stratos... wird das Nichts,
      ka ob Blaze etwas daran aendern wird.

      Andere Decks wurden zwar gesichtet, aber nicht innerhalb der Tops.

      Wen es interessiert:

      130 Mann Event:

      Top 16:
      6 Nekroz (Sieger)
      2 BA (2ter)
      2 Ritual Beasts
      2 Volcanics (Top4)
      1 Shaddolls
      1 Mermail
      1 Hero
      1 Qli (Top4)

      Klar sagt ein kleines Event noch nicht viel aus, erst nach YCS Bochum,
      kann man eher etwas sagen, aber ein kleiner Einblick zeigt,
      dass es ein sehr buntes Format sein kann.

      ( ͡° ͜◯ ͡°) Gimme dat spicy Toadly Awesomeness! ( ͡° ͜◯ ͡°)

      coban55 schrieb:

      Ist das dein ernst ?
      Ich glaube nicht, dass zur Zeit irgendetwas stärker wäre als Infernity mit 3 Startrampe, 3 Archfiend und 3 Barrier. Auch wenn es nur eine Vermutung ist

      Ui, da hab ich nur an EI Archfiend gedacht. Ich weiß nicht, ob Barriere dem Deck zu viel Absicherung gibt, aber mit Startrampe dürfte das Deck heftig einschlagen. Wobei ich das Ergebnis auch gerne mal sehen würde. Also revidiere ich dazu, dass die jüngsten Einschränkungen nicht viel ändern würden.

      Was würden wohl Inzektor, Wind Up und Evolzar reißen, wenn sie volle Kraft hätten? BA wäre dann sehr mächtig, da TGU in Evol und Wind sehr wichtig wären.
      Inzektor könnte halt ein paar Karten zerstören und wäre konstanter. EEK macht ähnliches und ist auf 3. Denke durch das Floaten der anderen Karten wenig gefährlich.
      Wind up könnte ihren Loop durchziehen, wären trotzdem noch offensiv schwach. Die Kombo mit Hunter finde ich auch etwas unkonstant, da man nicht sicher sein kann, ihn sofort einsetzen zu können.
      Evol könnte jede Runde zuschlagen und mit Soul Charge sogar 2 in einem Zug, hätten aber gegen die Konstanz der Floater auch eher schlechte Karten. Würde einfach mal sagen, dass das Deck zu Beginn noch was blockt, dann aber zu langsam wird und überrannt wird. Danach kommen sie auch nicht mehr hoch.

      Aber die Decks sind noch eingeschränkt, also zerbricht man sich darüber besser nicht den Kopf.
      Lightsworn könnte noch was machen. Den Lindwurm kann man auch anders entfernen und es gibt immer noch Splashs. Zombie, Plant, oder Chaos. Ich denke das Deck könnte ein paar nette Plätze machen. Außerdem haben sie mit Michael eine starke Karte gegen das aktuelle Meta.
      Schön, dass der Thread lebt. Mmn, ist das aktuelle Meta tatsächlich nicht schlecht. Natürlich haben die Nekroz eine gewisse Dominanz, jedoch ist es einfach schön zu sehen, wie Blackwings, FireFist, Yang Zing, Six Samurai etc. viel ausgepackt wird! Dadurch hat man auch auf Turnieren eine schöne Abwechslung und muss nicht die ganze Zeit gegen das gleiche bestehen!

      Ich hoffe, dass uns auf der YCS viele mutige Spieler begegnen, die verschieden Decks auspacken!
      Hab schon richtig Bock!
      Infernity und Anti passen grundsätzlich nicht zusammen, es ist eines der explosivsten Archetypes allerzeiten und um gegen das meta spielen zu können braucht man spezifische eigenschaften, aktuell ist es so: Man sucht selbst nicht bzw. ist nicht darauf angewiesen für Mistake (wie das Mecha Phantombeast deck der YCS), kann ein 18+ Fallen line-up spielen und hat viel gas (Volcanics, Ritual Beast), macht viele Mainboard optionen schlecht (Dark Hole/Raigeki gegen Yosenju).
      Infernity braucht ihren searcher mehr als alles andere, sogut wie alle mainboard optionen sind gut gegen sie (MST/Hole etc.) und Infernity kann nicht kontinuirlich in Fallen ziehen.
      Aktuell spiele ich 2 Decks, 1 Meta-Deck in Qliphort und 1 anderes Deck in Volcanics. Aber durchaus sind aktuell viele Roguedecks super spielbar. Yosenju hat Österreich gewonnen, Anti-Meta wurde dort auch Top 8. Mecha Phantom war Top 32 auf der YCS, Evilswarm sind sehr stark aktuell, Volcanic und Ritual Beast sind beide wahnsinnig stark und auch wenn ich kein Freund von blanken E-Heros bin (finde die einfach nicht gut), gibt es varianten von ihnen die ich durchaus unglaublich potent und underrated finde. (Insbesondere Ogre Turbo ist wohl eines der besten Deck gegen Nekroz und Shaddoll)
      Dasa Problem für Anti sind im Moment die vielen verschiedenen Decks die gespielt werden. Wäre Nekroz wirklich T0 Dann wäre es einfach ein Anti zu bauen. Jedoch muss man jede Menge Themendecks berücksichtugen, die alle andere Strategien nutzen und somit alle gegen andere Antikarten anfällig sind. Von daher sollte man eher Control mit möglichst flexiblen Karten spielen und das Side mit Antikarten vollpacken um Game 2 und 3 ein Anti zu spielen.
      Suche Spieler in Greifswald!

      Regelmäßiger Treff immer Montags u. Mittwochs ab 18:00 im Cafe des BBW hinter dem Schwimmbad
      Ich kann Ty-Rex nur voll zustimmen. Ziemlich genau so ein Deck spiele ich zurzeit und es läuft sehr gut.
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler
      Was ich höre: God is an astronaut
      Tauschthread:[HAVES:] 4x Droll & Lock Bird, Strike Ulti, Left Arm Offering [WANTS:] Warning Ulti, Stardust Ghost
      R.I.P. Norden ||

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]

      Ty-Rex schrieb:

      Dasa Problem für Anti sind im Moment die vielen verschiedenen Decks die gespielt werden. Wäre Nekroz wirklich T0 Dann wäre es einfach ein Anti zu bauen.

      Besonders was MST angeht. Nekroz wird wohl nur Vanity und MST spielen, sonnst nichts, was man setzen könnte. Alle anderen spielen relativ viel. Vor allem BA wie man hört und mein Hassdeck, Pendel.
      Ich weiß echt nicht, ob ich MST 3x Main, oder Side spielen sollte. Derzeit noch main, da ich eh nicht oft gegen T1 spiele.

      Hab etwas Erfahrung mit Noden und Scales gemacht.
      Die LP konnte man immer zahlen und Noden ist auch ohne spezielle Kombos mindestens ganz gut.
      Kann vielen Decks eine starke Engine bringen. Besser als TGU, weil die Beschwörungsziele besser sind und man auch Synchrons machen kann.
      Scales kann richtig heftig Plus generieren. Aber ich hab auch T3 benutzt. 1-2x im T2 dürfte allemal klappen.

      Infernity könnte mit Mask Change II Deathdraws loswerden und die Hand leeren, wie EI Inferno früher.
      Aber ich seh schon, das wäre sehr situationsabhängig und meist auch gar nicht nötig.
      Kann man vielleicht im Fundecks spielen.