Großangriff aus einer anderen Dimension - der D/D/D Strategiethread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wann hat denn bitte jemand behauptet, dass Thomas schlecht ist? außerdem haben wir im TCG nicht genug DDD, deswegen muss man so viele Thomas spielen. Ist außerdem ein klasse Allure Target.
      Night Howling? Den spielt niemand in OCG Builds. NS ist für Orhtros für Omega/Crystal/Sieg, für Kepler und für Lamia reserviert. Man kann vielleicht 1 Howling spielen, weil er eine ganz gute Comebackkarte ist und mit Allure ist er First Turn nicht so oft auf der Hand.
      Foolish Burial ist ein Combopiece weniger, ganz einfach. Du brauchst 1 gewisse Anzahl an Combopieces auf der Hand für ein großes Board. 3 für Sieg/Crystal, 4 für Sieg/crystal/Titanic..., da willst du keine Karte, die dir erstmal wenig bringt, sondern lieber ein Maxx "C", eine Snow Rabbit oder eine Trap mit den Combo Pieces.
      TCG Combos gibt es schon ziemlich gute. Man muss halt nur externe Tuner spielen. Boards aus Beatrice, Crystal Wing, Titanic oder anderen Bossmonstern wie Void OGre durch Tzolkin oder Omega. Mit Kepler + 2 Slimes hat man schon Omega + Beatrice. Diese Combos werden dann immer besser falls man Terrortop/Bulb/Jet/Junk/Tuning oder Abyss Ragnarok zieht. Durch 3 Allure, 3 Desires und Upstart hat man auch genug Draw Power. Zusätzlich kann man noch Into the Void spielen, aber ich würde eher Maxx "C" spielen, weil es einfach besser gegen das Meta ist.
      TCG DDD ist natürlich nicht das Überdeck, aber zu behaupten, dass Genghis nichts bringt, halte ich für naiv.

      Igneel schrieb:

      Zunächst einmal würde ich hier mit gerne eine Sache offiziell sagen:
      Thomas ist also doch gut. Und wer hats hier zuerst gesagt - Igneel. Richtig, der gute alte, fucking Igneel. Igneel hat mal wieder bewiesen, dass er sich eigentlich in ProZocker95 umbenennen sollte. :D

      Warum spielt hier eigentlich keiner mehr Törichtes Begräbnis. Die Karte ist in diesem Deck entweder eine gute Kombo Karte für Night Howling, eine Fusion mit Necro aus dem Friedhof, eine Spezialbeschwörung mit Swirwal.

      Im Moment sind Dschingis und Alexander übrigens wirklich noch unnötig. Ja, die meisten Spieler werden das Deck erst mit dem Stucture Deck 2017 spielen. Vermutlich einen Build auf Lamia und Gate, aber das Deck ist bereits jetzt prima spielbar. Dschingis erlaubt zwar einige Kombos, aber bislang nur mit Berfomet. Alexander ist noch nicht beschwörbar.


      Igneel
      @Törichtes:
      Also momentan spiele ich die karte auch noch, obwohl es wenig bringt. Denn was kann man schon sinnvoll millen? Nen reborn-Target für Dschinghis/Ragnarok, nen Swirl Slime für SS oder Red Slime für Fusion. Das wars. Somit wird sie ggf. bald wieder fliegen.

      @Dschinghis/Alex:
      Ok, beil Alex kann ich dir zustimmen, einfach weil das Gummi mist ist. Aber bei Dschinghis kann ich nur verneinen. Ohne Dschinghis kriegt man momentan einfach gar nix aufgebaut. keine Photon Strike, keine Beatrice, keine Crystal Wing, keine Moonligth/Meteorbust, keine leichten Kombos über Ragnarok, ... und nur so am Rande: ich spiele gar keine Berformet...
      Im Grunde kann man ohne Dschinghis gar nix machen. Momentan ist er halt Herz und Nieren des Decks


      Synthex schrieb:

      Wann hat denn bitte jemand behauptet, dass Thomas schlecht ist? außerdem haben wir im TCG nicht genug DDD, deswegen muss man so viele Thomas spielen. Ist außerdem ein klasse Allure Target.
      Night Howling? Den spielt niemand in OCG Builds. NS ist für Orhtros für Omega/Crystal/Sieg, für Kepler und für Lamia reserviert. Man kann vielleicht 1 Howling spielen, weil er eine ganz gute Comebackkarte ist und mit Allure ist er First Turn nicht so oft auf der Hand.
      Foolish Burial ist ein Combopiece weniger, ganz einfach. Du brauchst 1 gewisse Anzahl an Combopieces auf der Hand für ein großes Board. 3 für Sieg/Crystal, 4 für Sieg/crystal/Titanic..., da willst du keine Karte, die dir erstmal wenig bringt, sondern lieber ein Maxx "C", eine Snow Rabbit oder eine Trap mit den Combo Pieces.
      TCG Combos gibt es schon ziemlich gute. Man muss halt nur externe Tuner spielen. Boards aus Beatrice, Crystal Wing, Titanic oder anderen Bossmonstern wie Void OGre durch Tzolkin oder Omega. Mit Kepler + 2 Slimes hat man schon Omega + Beatrice. Diese Combos werden dann immer besser falls man Terrortop/Bulb/Jet/Junk/Tuning oder Abyss Ragnarok zieht. Durch 3 Allure, 3 Desires und Upstart hat man auch genug Draw Power. Zusätzlich kann man noch Into the Void spielen, aber ich würde eher Maxx "C" spielen, weil es einfach besser gegen das Meta ist.
      TCG DDD ist natürlich nicht das Überdeck, aber zu behaupten, dass Genghis nichts bringt, halte ich für naiv.
      blätter ein paar Seiten zurück. Da habe ich Thomas näher beleuchtet und die Antworten darauf waren eher "den spielt keiner bla".
      Bei Dschingis muss ich zugeben, dass ich den Effekttext falsch gelesen habe. Dachte, dass er, ähnlich wie Alexander, nur D/D/D der Stufe 4 oder niedriger holen darf. Generell ist das ja immer so eine Sache mit Texten, bevor die Karte im TCG gedruckt wird. Aber gut- Ich hab die Karte jetzt im Extra Deck und ihr Effekt ist natürlich sehr stark.

      lg
      Igneel

      everwinner schrieb:

      @Igneel für gewöhnlich spielt man das Deck nicht auf Pendel somit ist Nikola nicht von Bedeutung.
      Ebenso ist der Pendeleffekt von Thomas nicht zu gebrauchen, da er viel zu inkonstant ist. Thomas wird maximal in einem Build gespielt, der auf first turn geht.
      Warum du Kepler als Scale siehst verstehe ich nicht, für mich ist ausschließlich sein Sucheffekt von Bedeutung, da dieser, wenn Gate gesucht wird, ein +2 darstellt.
      Den neuen Swamp King würde ich auf keinen Fall spielen, die Karte ist extrem inkonstant, da man nur recht selten einen DDD auf der Hand hat.
      Das ist das Einige, was ich finde und sehr negativ ist das nicht.
      Thomas is sau gut mit Meteor burst im mid game wenn was im extra liegt.

      Man sollte Thomas ja nie unterschätzen.

      Es gibt ja sogar pendel decks die 3 gate Thomas und othros spielen weil das ja ne scale von 3 -6 is. Und ein schwächerer monkey board.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XYZ-Liebhaber ()

      Ich hab mich in na Gummi-Version mal bissle getestet. Find die große Sache, sich den Gummi zu suchen (One For One und Where arf thou) ist nicht das Problem, auch die Summon nicht so richtig. Find das große schwierige ist halt eher den Alexander im selben Turn noch irgendwie zuverwenden. Es fehlt einem die Normal Summon, wodurch man Alexander nur noch über die Special Summon triggern kann und selbst dann, welche brauchbaren Ziele hat man dann noch im selben Turn? Das D/D Monster ist kein Tuner mehr, Kepler wurde möglicherweise schon genutzt und die beiden Schleime sieht man ohne weiteren Tuner auch eher im Grave. Es wäre lediglich noch eine Synchro Summon in Formula möglich, sofern man Alexandr über Swamp King, Ragnarok oder Thomas triggert. Find dei große Stärke von Lamia ist einfach nicht der Tuner Eigenschaft an sich (die auch gut ist), sondern eher, dass sie wie Bulb easy wieder aufs Feld kommen kann und somit Alex und Temujin triggert.

      Fakt ist, Alexander bringt aktuell einfach nichts. Man sollte lieber auf Temujin Rank 6 Toolbox spielen, wobei man dann wieder Nikola spielen muss und nur für die Schleime ist mir Beatrice irgendwie zu meh. Oder man spielt halt mit Engines nen Synchro Build, die Frage ist dann nur einfach, was macht D/D/D Synchro besser, als andere Synchro Decks, also wieso sollte ich es dann spielen?

      Synthex schrieb:

      TCG DDD ist natürlich nicht das Überdeck, aber zu behaupten, dass Genghis nichts bringt, halte ich für naiv.
      Im Prinzip hast du dir deine Frage doch gerade selbst beantwortet. Warum bin ich naiv, wenn ich sage, dass Genghis im Moment nichts bringt, wenn D/D/D dadurch nicht das Überdeck ist. Mit Genghis oder ohne: Das Deck bleibt erst mal T27. Du brauchst die Combokarten und dazu benötigen wir noch Orthos, Night Howling, Lamia, eventuell auch Lilith, Siegfried, usw.


      Synthex schrieb:

      Foolish Burial ist ein Combopiece weniger, ganz einfach. Du brauchst 1 gewisse Anzahl an Combopieces auf der Hand für ein großes Board. 3 für Sieg/Crystal, 4 für Sieg/crystal/Titanic..., da willst du keine Karte, die dir erstmal wenig bringt, sondern lieber ein Maxx "C", eine Snow Rabbit oder eine Trap mit den Combo Pieces.
      Diese Aussage halte ich eher für naiv, besonders wenn ich die Erklärung eines anderen Users dazu lese:

      Deckcreator16 schrieb:

      Nen reborn-Target für Dschinghis/Ragnarok, nen Swirl Slime für SS oder Red Slime für Fusion. Das wars.
      * Reborn Karte für Dschingis/Ragnarök/Night Howling
      * Necro-Schleim Fusion
      + Wirbelschleim-Spezialbeschwörung

      Sind nicht diese Optionen genau das, was wir in diesem Deck brauchen. Einen Ragnarök mit Törichtes Begräbnis für einen anderen Ragnarök zu haben ist richtig geil (da man dann einen Kali Yuga hat); eine ein Karten Fusion mit Necroschleim ist nicht zu unterschätzen. Ja, man braucht Setup im Grave: Ein D/D/D Monster. Juhu. Und dann spielst du Törichtes Begräbnis, millst Necroschleim und darfst einfach mal so ein Fusionsmonster rufen. Was sind da bitte für Kombos mit Dschingis möglich.
      Und zu guter letzt: Wirbelschleim. Ragnarök + Wirbelschleim war bisher schon eine starke Kombination (Wirbelschleim + D/D/D Monster fusionieren, mit Wirbelschleim Ragnarök beschwören und damit dann das andere Monster beschwören). Hierbei ersetzt Törichtes Begräbnis einfach mal eine Karte. Und ist dabei individuell einsetzbar.
      Zumal @Synthex: Da du bezüglich OCG argumentierst: Ich kenne genügend Amerikaner, die keine Handtraps spielen möchten, da eine Kombokarten wertvoller ist als eine Handtrap. Ich finde es immer etwas naiv (Ich mag das Wort, nicht persönlich nehmen :P ) mit so etwas zu argumentieren.

      Lg
      Igneel

      Igneel schrieb:

      Synthex schrieb:

      TCG DDD ist natürlich nicht das Überdeck, aber zu behaupten, dass Genghis nichts bringt, halte ich für naiv.
      Im Prinzip hast du dir deine Frage doch gerade selbst beantwortet. Warum bin ich naiv, wenn ich sage, dass Genghis im Moment nichts bringt, wenn D/D/D dadurch nicht das Überdeck ist. Mit Genghis oder ohne: Das Deck bleibt erst mal T27. Du brauchst die Combokarten und dazu benötigen wir noch Orthos, Night Howling, Lamia, eventuell auch Lilith, Siegfried, usw.
      Welche Frage? Ich sehe kein einziges Fragezeichen in meinem Text. Mit Überdeck meine ich Tier 1. Das Deck ist definitiv nicht "Tier27". Man kann gut mithalten seitdem man Genghis hat, nur wird man nicht unbedingt das Format dominieren.
      Zu den Combokarten. Davon haben wir den Großteil. Orthros, Night Howling, sowie Lilith sind nicht gerade die besten Karten. Night Howling und Lilith spielt man nicht. Orthros ist in einem 2nd to go Build ganz gut, aber in einem First to go Build eigentlich auch nur 1 1-Off.


      Synthex schrieb:

      Foolish Burial ist ein Combopiece weniger, ganz einfach. Du brauchst 1 gewisse Anzahl an Combopieces auf der Hand für ein großes Board. 3 für Sieg/Crystal, 4 für Sieg/crystal/Titanic..., da willst du keine Karte, die dir erstmal wenig bringt, sondern lieber ein Maxx "C", eine Snow Rabbit oder eine Trap mit den Combo Pieces.
      Diese Aussage halte ich eher für naiv, besonders wenn ich die Erklärung eines anderen Users dazu lese:
      Dieser User sagte auch, das das Foolish oft schlecht kam und er überlegt es zu cutten. Soviel dazu.

      Deckcreator16 schrieb:

      Nen reborn-Target für Dschinghis/Ragnarok, nen Swirl Slime für SS oder Red Slime für Fusion. Das wars.
      * Reborn Karte für Dschingis/Ragnarök/Night Howling* Necro-Schleim Fusion
      + Wirbelschleim-Spezialbeschwörung


      Rebornkarten für Dschingis und Ragnarok ergeben sich auch so in Combos. Night Howling spielt man sowieso nicht.

      Was macht ein Swirl Slime im Grave besser als auf der Hand?
      Necro Slime kann man sich auch suchen und mit Hilfe des Swirls in den grave befördern.
      Möchtest du lieber diese Karten ziehen oder im Grave haben? Ich bin ja mal ganz klar für die Hand. Swirl Slime wird erst ab 3 DD Monstern in der Hand wirklich effektiv. Am Besten sind 4.
      Einfach mal ne Beispielcombo für dich: Starthand: Ragnarok, Swirl, Necro und Lamia.
      Scale Ragnarok - Swirl mit Necro zu Genghis - NS/Swirl für Lamia - Genghis + Lamia = Alexander - Ragnarok rebornt Genghis - Alexander rebornt Lamia - Alexander + Lamia = Siegfried - Genghis Eff - Summon Lamia. Genghis + Lamia = Meteorburst - Meteorburst holt Ragnarok aus der Scale und dieser Alexander/Genghis aus dem Grave - Dann Lamia Eff (rebornten Alexander/Genghis oder Gate weglegen) - Lamia + Meteorburst = Crystal Wing. Necro Slime mit Alexander/Genghis im Grave wird zu Beowulf. Beowulf + Ragnarok = Titanic Galaxy.
      So jetzt mal angenommen, du hast als 5. HK Foolish. Was bringt es dir? Würdest du nicht lieber eine Falle oder Handfalle haben, um dein Board noch weiter abzusichern? Twin Twister kann dich sowieso nicht treffen.
      Genau das Gleiche zählt auch für 3 Karten Combos wie Swirl/Coper/Lamia = Crystal/Sieg.


      Sind nicht diese Optionen genau das, was wir in diesem Deck brauchen. Einen Ragnarök mit Törichtes Begräbnis für einen anderen Ragnarök zu haben ist richtig geil (da man dann einen Kali Yuga hat); eine ein Karten Fusion mit Necroschleim ist nicht zu unterschätzen. Ja, man braucht Setup im Grave: Ein D/D/D Monster. Juhu. Und dann spielst du Törichtes Begräbnis, millst Necroschleim und darfst einfach mal so ein Fusionsmonster rufen. Was sind da bitte für Kombos mit Dschingis möglich.


      Diese Optionen erreicht man recht einfach ohne Foolish, außerdem haben wir unser eigenes Monster, das ein Foolish ist und zusätlicher ein Name auf der Hand ist für Combos. Setup für Necro Slime entwickelt sich in den Combos immer. Eine Combo um auf Rank 8 zu kommen, habe ich dir oben bereits beschrieben, außerdem was möchtest du mit Kali Yuga. Titanic Galaxy ist 10x besser, außer du gehst vom 2nd Turn aus, was ich komisch finde, da man eigentlich auf First baut.



      Und zu guter letzt: Wirbelschleim. Ragnarök + Wirbelschleim war bisher schon eine starke Kombination (Wirbelschleim + D/D/D Monster fusionieren, mit Wirbelschleim Ragnarök beschwören und damit dann das andere Monster beschwören). Hierbei ersetzt Törichtes Begräbnis einfach mal eine Karte. Und ist dabei individuell einsetzbar.


      Soll ich dir was sagen? Die Combo ist nicht gerade gut. Du investierst 4 Karten für ein Rank 8 + eine Fusion -- vllt ein Omega, falls der Random DDD Lamia war. Swirl + Random DDD + Ragnarok + Foolish = also Titanic Galaxy + Omega. Das lohnt sich nicht so ein schwaches Board mit 4 Karten zu legen.



      Zumal @Synthex: Da du bezüglich OCG argumentierst: Ich kenne genügend Amerikaner, die keine Handtraps spielen möchten, da eine Kombokarten wertvoller ist als eine Handtrap. Ich finde es immer etwas naiv (Ich mag das Wort, nicht persönlich nehmen :P ) mit so etwas zu argumentieren.

      Nur weil du diese Amerikaner kennst, denkst du das sie recht haben? Ich argumentiere nicht mit OCG oder OCG Listen. Ich argumentiere aus persönlichen Erfahrungen und Tests. Ich spiele, dass Deck schon ewig und kann dir 1 was sagen. Fallen sind immens stark in DDD, da wir immer sicher vor Twin Twister sind. Handtraps sind ebenfalls immens stark, da man nicht immer First gehen kann, deswegen spielt man ja auch Techs, um Second zu gehen wie Orhtos/Trishula/KaliYuga oder andere Karten. Schon allein im Mirror Match sind Maxx "C" und Snow Rabbit Gold wert. Snow Rabbit und Maxx "C" helfen auch gegen ABC, Blue Eyes und Metalfoe. Snow Rabbit muss man nicht spielen, würde ich auch nicht unbedingt machen, da man zwar Fallen spielen möchte, aber nicht mehr als 1-2 ziehen möchte, aber Maxx "C" halte ich für Pflicht. (kommt natürlich aufs Format an. Bis Februar kann sich noch einiges ändern.)


      Lg
      Igneel

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Synthex ()

      Note: ich überlese das mal, was weiter oben steht. Endet nur in einen "War", den der thread nicht gebrauchen kann. Zudem bin ich einfach zu müde, um mich da konzentriert durchzuarbeiten :D

      So leute. Ich war heute beim ccg-event in osnabrück, und dachte mir, ich kann ja mal mein turnierbericht teilen, da ich doch recht zufrieden mit meinem turnierergebnis war:
      Spoiler anzeigen

      Erstmal zur deckliste:
      Spoiler anzeigen

      Monster: 21
      3 ragnarok
      3 thomas edison
      3 swirl slime
      3 red slime
      3 kepler
      2 Nikola(kamen unerwartet gut. Hatte sogar momente, wo ich den aktiv suchen musste)
      2 maxx c
      1 farfa(auch unerwartet gut. Nur 2x haben sie die hand besucht, und nur 1x gammelten sie tot rum)
      1 bulb

      Spells: 13
      3 gate
      1 swamp king
      3 trade in
      3 where arf thou
      2 allure
      1 141
      1 foolish
      1 upstart

      Traps: 4
      1 vanity
      1 bth
      1 witches
      1 warning

      Extra: 15
      1 beatrice
      1 photon strike (never used)
      1 38
      1 moonlight rose(1 sinnvolle nutzung)
      1 stardust spark(never used)
      1 crystal wing
      3 dschinghis khan
      3 jean d arc (wollte erst 2 spielen, hab aber spontan 3 gespielt. Und ich kann es nicht bereuen. Hat mir viel gebracht, da ich so länger grinden konnte)
      1 dante pilgrim
      1 caesar( seehr gut gegen bewd)

      Side: 15
      3 ghost ogre(ich hätt sie main spielen sollen. Hab sie fast immer geboardet)
      3 mst(vor ttwister, weil ich meine erst nach abgabe der liste hatte und weil ich die nicht so gut in dem deck finde. Man kann nicht unendlich lang abwerfen)
      1 system down(hab nur 1 gehabt)
      1 concealing(hab nur 1 gehabt. Kam aber seeehr gut)
      1 contract of errors(never drawed/searched)
      3 light imprisoning(seehr gut)
      3 rivalry

      Zu beginn war ich erstmal froh, dass der dschinghis noch von meinen mitfahrern ausleihen konnte. Hatte auch noch auf 3 strikes gehofft, doch bekam ich diese leider erst nach abgabe der deckliste :/ dafür war dann halt der 2. Nikola drin und der farfa.


      Nun zum bericht selber. Ich habe es versucht so detailliert wie möglich zu machen(mit notizen etc.)
      Runde 1: gegen blue eyes
      Direkt in der ersten runde gegen das womöglich nächste topdeck. Wobei ich wohl einen neuling erwischt hatte, da er noch paar fehler gemacht hat. Er gewann zwar den würfelwurf, aber liess mich anfangen:
      Game 1: Meine starthand bestand aus swamp king, kepler(welcher gate und dann nikola searchte), ragnarok und noch paar randoms.
      Endete halt in beatrice + 2 burnspells + jean d arc
      Mein gegner legte hingegen nur ttwister auf den neuen stein und schoss meine scale und das gate. Anschliessend setzte er ein monster.
      Darunter verdteckte sich noch ein stein, den ich dadurch triggerte ( :/ ). Setzte anschleissend die nachgezogene bth. In seinem zug aktivierte er dann noch return, holte den bewd wieder und baute helios, welchen ich bthte. Unerwarteterweise vergass mein gegner die return im grave und das spiel ging kurz darauf an mich.
      Game 2:
      Dies startete ich erneut(er steht wohl auf vergewaltigung ;) ). Hand bestand aus 2 ragnarok und 2 thomas + swirl. Endete über endlos komplexe kombos in 2 ragna, welche alternativ bannten, 38, und dschinghis
      Also 2:0 für mich. Wobei ich ein wenig enttäuscht war, da ich damit wohl nicht gerade nen ruhmreichen sieg hatte, sondern eher ein halbes freilos.

      Runde 2: gegen seraph Ritual
      Im nachhinein habe ich erfahren, dass ~ 4 von 60 spielern das deck gespielt haben. Wobei dieses match mit der glücksfee nicht auf meiner seite war(mein gegner sagte auch zum schluss, dass er dass nur über die beiden topdecks hat schaffen können) :
      Game 1: Ich gewann den würfelwurf und hatte folgende hand: thomas, nikola, ragnarok, red slime und allure. Allure gab mir swirl slime und swamp, weshalb das schlechteste red slime war.
      Dies endete in 38, bea, jean d arc, und ein ungeusten swamp king. Leider wahr ich zu greedy und aktivierte den swamp king für den lp-boni.
      Er zog auf 6 und hatte sorgen wegen der 38. Er aktivierte den fieldspell sanctum, ich dachte mir, weil er ritual spielt, will er mich nur ködern und liess aktivierung nud effekt durch. Er warf upstsrt ab und suchte dich hymne. Er aktivierte diese. Aus meinen erinnerungen wusste ich, dass der drache nicht stark genug war, um mein feld zu brechen und liess auch dies durch(dachte er habe noch mehr, was im nachhinein auch stimmte). Er warf benten ab, und searchte den "stratos" star seraph. Diesen normalte er und zeigte 1 stuhl vor. Searchte noch nen stuhl und zog den 3. Stuhl auf. Alle specialte er, baute delteros und schoss mit dem seraph meine 38. Anschleissend durfte ich beatrice mit farfa anketten, um die 2. Destruction zu verhindern. Leider hatte er noch instant, rebornte den "stratos" und baute evilswarm ophion und schoss mit dem stratos die jean d arc und bouncte bea. Anschliessend folgte noch der ritual-herold und alle griffen an. Hatte noch 950 lp und starb schlussendlich an meinem aus greed aktivierten swamp king... wobei ich dass an ddd mag, da man für fehler mal wieder bestraft wird. Und das nicht zu knapp XD
      Game 2: ich machte den start und hatte naja: kepler(der gate und dann swirl searchte), 2 mst(war gegen die fieldspell reingekommen. Bloss musste sie jetzt nicht ehrlich doppelt kommen -.- ), light imprisoning und maxx.
      Er kam dran, normalte den "stratos", zeigte den stuhl vor, ich chainte light impridoning und maxx c(zog damit bulb). Er gab direkt ab.
      Ich zog ragnarok, suchte mit der gate nikola und baute crystal + dschinghis khan + ragnarok. Drückte etwas damage und clearte sein feld.
      Er zog und drehte die karte direkt um: dark hole. Dann kam noch pre prep und der otk...
      0:2 für ne portion unglück

      Runde 3: gegen performapal odd-eyes(inkl. Mathematiker-bulb-kombo)(aber mehr schlechter haufen)
      Game 1: hatte einfach alles(nach der trade): kepler(searchte gate und anschliessend thomas) + trade in(welche swirl und ragna nachziehen liess). Wobei ich hier anfangs überlegt hatte, wirklich thomas für trade zu suchen. Aber da kam wieder der greed in mir hoch... der aber diesmal belohnt wurde. Endete in beatrice + jean d arc + 38 und crystal. Leider kam die mf, die zudeckt, und mein schönes feld zerstörte. Glücklicherweise kam er nur auf ter, welcher über instant kam, von bea gebanisht war und anschliessend durch die instant zerstört wurde, und in seinem zug durch pinpoint guard rebornt. Klaute dann crystal. Nun wurde erstmal bissle gegrindet. Er hatte glücklicherweise keine scales, wobei mir das gate fehlte(hatte es mit irgend einer karte zerstört gehabt) irgendwann folgte dann ragnarok, welcher mittels tribut kam und das spiel in einem otk drehte.
      Game 2: die starthand war weniger schön, wobei auch gut zum kontern:
      2 ghost ogre, 1 farfa, und 141 + warning. Farfa discardet für 141 und seinen joker gebanisht und damit kepler geholt, der in gate und swirl endete. Dann begann wieder grinden, wobei er irgendwanm trish holte. Ich legte darauf den zug aber ragnarok, banishte trish und wieder war er nackig. Er wollte halt lieber den swamp statt der gate banishen...
      2:0, auch wenn auch dieser sieg leicht geschenkt anfühlte.

      Runde 4: gegen ba
      Nun begann mein horrormatch. Nicht wegen eines schlechten matchups(war immer so 50:50), sondern eher wegen dem höllisch komplexen game(dd hat halt über bea und farfa mirror qualitäten, bloss dass über red und co. Nen eigener "mini-cir-loop" entsteht, zudem ist der blick auf die lp noch viel verkrampfter als ohnehim schon. Zudem triggert gefühlt immer alles irgendwie irgendwann irgendwo). Und das für beide spieler. Auch sass mir diesmal ein sehr erfahrener spieler gegenüber. Also sollte das grindgame to hell beginnen.
      1. Game: dies war sogar relativ easy. Er bekam zwar den 1. Turn, und specialte terror top, doch hatte ich 2 maxx c starthand. Somit brach er rasch ab. Meinen zug konnte er aber überleben, kassierte dann aber erneut den maxx und hatte dann frustriert die schnauze voll. Er endete mit 2 dante in set(kamen nicht über die vielen 2,8k meiner meisten monster) sowie den 5er corebag, um mir meine beatrice zu nehmen. Doch hab ich so 9 karten gezogen und mir dann 3 trade ins und 2 abwurfkarten gegeben. Anschliessend habe ich mich greedy like auf 8 karten heruntergezogen und mit nem vollen feld vernichtet(caesar, 5 zfs, 2 scales, jean d arc, crystal, ragnarok)
      Game 2: hier ging es dann ins wirkliche grind game. Glücklicherweise hatte ich diesmal keine contracts(und sonst hat er sie schnell zerlegt über ttwister), was mir den lp grind sicher überleben liess. Ausserdem wurden in dem game beatrices häufig gebanisht und in dante pilgrims umgewandelt. Irgendwann war es sogar soweit, dass er mir den ragna, welchen ich über thomas wieder auf die hand nahm, nachdem ich diese gelehrt hatte, nicht abwerfen lassen wollte, damit ich nicht mit red slime scheisse bauen konnte. Aber irgendwann hatte ich dann light imprisoning, mit dem ich dann den dante/cir loop brechen konnte. Doch habe ich bis dato immer ~ 2 starke angriffe hinbekommen, weshalb ich ihn so richtig das mitspiel einzwackte.
      Ps: hier war auch bspw. Der concealing light gut, um seine first turn bea zu brechen. Sie war ihm sogar so wichtig, dass er tgu in grampulse verbrauchte, um die concealing zu zerstören.
      2:0

      3:1 stand ich schonmal und war echt froh, da ich sonst immer zu dem zeitpunkt 2:2 gegangen bin und meinem fluch sei dank abschliessend 3:3 rausgehen würde.

      Runde 5: gegen bewd
      Nun gegen jemanden, der mit mir am tisch 4 sass. Er hatte schon sehr viel mejr erfahrung und auch ein bisschen mehr glück als der kollege aus runde 1.
      Game 1: ich hatte den würfelwurf verloren, konnte ihn in meinem zug aber ne menge wieder wegnehmen. In menen zug folgte ausserdem noch ein stein den er über ttwister abwarf und specialte. Ich konterte zwar den alternativ meines gegners über crystal, doch folgte ne return(nach seinen angaben von oben). Er baute drachgluon und klaute mir crystal wing.
      Game 2: wenig aktive und viele passive karten starthand, also hatte es sich wieder zu einem grind game entwickelt, wo ihn besonders der light imprisoning quälte(er zeigt mir schlussendlich sein extra. Er hatte neben gigantiburg und crystal nur light monster im extra). Moonlight(zum drübersynchren für crystal) kassierte aber die warning und irgendwann kam der ttwister, der concealing und light imprisoning killte und dann seinen otk durchdrückte.
      Heute sollte wohl der tag der only 2 games sein XD 0:2 und somit wie immer 3:2 in die letzte game gegangen.
      Wobei ich die judges und paar zuschauer schon stöhnen gehört habe, da wohl einige gerne ddd in den tops gesehen hätten. Um ehrlich zu sein, ich auch XD (aber auch so waren die leute ungewöhnlich angetan vom deck. Viele fragten mich, ob es schon so lief, und ich sagte nur "is schon ganz ok, wenn es auch jetzt noch um vielfaches kniffliger ist, als wenn es full force ist". Wobei ich dann auch immer anschliessend gewann XD

      Runde 6: gegen metalfoes yz
      Game 1: dies war das erste mal, wo ich wirklich von einem brick sprechen konnte(sonst konnte ich immer irgendwas machen. Nur diesmal nicht). Weder gate noch sonst 1 dd. Nur swamp king + 2 where arf + trade + rndm. Mein gegner hatte zwar auch nicht so saftig(er hatte angefangen), baute aber über den mf im seinem ersten zug genug auf, um in seinem nächsten zug zu pendeln und mir die hälfte meiner lp zu rauben. Ich zog nur vanity und schob zusammen.
      Game 2:
      Ich fass es mal so zusammen: er hatte 2 maxx c starthand und yzs um sich zu verteidigen. Da brachte auch die 38, dschignhis und jean d arc nichts. Langsam normalte und searchte er sich dann alles zusammen um baxia über chiwen den 500 atk push und den "undestroyable by battle" zu bauen. Er bouncte meine 3 monster, rebornte über baxia suanni und drückte 2,8k + 1,9k. Mein zug folgte der burn durch die gate und swamp, weshalb ich bei 1300 war. Leider hatte ich noch einen ragnarok im der scale und er den shattering arrow.
      0:2

      Also so wie immer bei einem grossen turnier mit 3:3 nach hause gegangen. Ich hasse diesen fluch...


      Fazit: das deck läuft schon ziemlich gut, und macht auch eine menge spass. Zwar hilft aktuell auch noch die unwissenheit der leute etwas mit, aber schon jetzt ist es sehr ernst zu nehmen. Zwar sollte man nicht extra gegen dieses deck antikarten ins side packen(wobei es solche gar nicht gibt, die uns vollständig rauskicken :D ), aber man sollte schonmal ein wenig spielerfahrung dagegen sammeln.
      Ich bereue es auch nicht, das deck gespielt zu haben, und werde auch nicht so viel an dem deck ändern. Im grossen und ganzen war ich mehr als übermässig zufrieden mit dem deck und der bauweise gewesen. Wobei noch 1 nikola und 1 vanity den strikes weichen. Ggf. Folgt auch noch 1 dritter, wenn ich noch einen rankriege und platz finde


      zu tell:
      Da ich den 4er caesar nicht spiele(weshalb ich ja auch kein Berformet spiele), kann ich ihn überhaupt nicht beschwören. Zudem war er noch nie notwendig gewesen.

      zu foolish:
      Naja, war halt nur ganz nett, aber nie spielentscheidend. Man hat sich halt mal sowas wie Nikola gemillt, damit man über Ragna/Dschinghis ne schnelle Bea gebaut bekommt. Alternativ halt Nikola für Instant 38. Bulb mille ich hingegen ungern, da ich so halt nur noch zugriff auf lvl 7 Synchros oder Stardust hätte(ps, falls die Frage kommt: wollte eigentlich Omega spielen. Doch der, der mir einen ausleihen wollte, wurde zuvor krank...). Kann mich aber auch nicht dran erinnern, dass die karte mal bricky war. Wobei es allgemein gruselig war, wie wenig das Deck gebrickt hat(12 Games, 1x wo man wirklich 0 machen konnte. Kann aber auch am etwas schwächeren Format liegen).

      zu Crystal:
      Wie immer relativ gut. Speziell wenn zuerst noch meteor für Comboplay oder moonlight für bounce gekommen ist(hätt ich noch platz, würde ich in nächster Zeit Clear wing testen). Hat einigen Leuten auch graue haare gegeben. Wobei man wie bei 38 immer das Problem hat, wann man die karte am sinnvollsten einsätzen sollte, da sie dann meist zu 99% vom feld gefegt wird(so war es ja auch in Runde 5, wo crystal erstmal wehrlos gemacht wurde, und anschließend stibbitzt. Und Crystal ist für D/D/D leider auch schon sehr schwer zu überwinden, wenn gerade witch nicht liegt). Und scheinbar zieht er Raigeki/Dark Holes magisch an -_- werden aber wieder weniger, da Monarch von vielen als Tot interpretiert wird.

      zu 7:
      Hatte lange überlegt, ob ich sie spielen soll, doch am ende dagegen entschieden. Leonidas ist mMn. eine schlechte karte(einzigster Advantage: D/D/D-Name mehr im Main), und die R7 sind in der momentanen situation nicht gut genug. Dracossack kann nur 1 karte zerstören, was leider häufig wieder in floating endet, big Eye ist noch das relevanteste, hat aber keinen eingebauten schutz und red flare metal ist halt nur ein Cowboy. Aber da kann ich dann auch 1 Zug warten und ihn mit der Monsterarmee zerlegen(speziell wenn ragna-Scale/Dschinghis liegt, ist die feldpräsenz schnell wieder aufgebaut). Zudem war es mir das nicht wert, 2 Jean D arcs für sowas zu verschwenden. Der LP-Heal ist schon häufig mal relevant.

      zu allure:
      hatte nur 2stk. wollte ich mir ebenso ausborgen. Wobei ich sagen muss, das Trade > Allure ist. Letztere bannt einfach ein Monster, während Trade-in den Friedhof/"2. Hand" füttert. Zudem hab ich mit 6 Targets relativ häufig die ausreichende Menge. Hatte selber auf dem Turnier nur 2 oder 3 Situationen, wo ich mir mit gate den 8er(meist thomas) gesucht habe, um ihn wegzuwerfen. Und in 2/3 fällen ist der Abwurf dann auch belohnt[Wobei ich hier noch skeptisch bin, ob man hier nicht den schwächeren, aber sicheren Play über Kepler/Swirl Slime machen sollte]. Deswegen war beim boarden auch eher die Trade als die Allure drin geblieben. Allgemein zu siden, war relativ einfach: useless karten im Matchup[komischerweise fast keine] > Where arf Thou[angst vor Timeout und doch relativ abhängig] > allure > Trade-In.


      Moinmoin,
      was haltet Ihr von Gofu in dem Deck? da ich relativ neu bin mit diesem Deck schaue ich gerade nach sinnvollen splashes, mit gofu hat man zugriff auf tzolkin und kann ggf ne wall aufbauen bei bricks,

      desweiteren habe ich überlege mit jetsynchron (2x) und Stimmen (1x) zu spielen, hat da jemand erfahrungen gemacht?

      Wass ist mit dem Wellenkönig? gestern im Duell hat er mir den A*sch gerettet.
      Cardmarket:
      Ellendrin

      Bakura/Zorc schrieb:

      @Deckcreator16 Ich danke dir, für den sehr ausführlichen Bericht und die Erklärung zu deinen Card Picks.
      Das Deck macht allgemein schon sehr viel Spaß. Und ich bin auch immer am experimentieren^^
      Danke dafür. hatte anfangs erst sorge, weil keiner antwortet, das der bericht zu schlecht gewesen wäre.

      Ellendrin schrieb:

      Moinmoin,
      was haltet Ihr von Gofu in dem Deck? da ich relativ neu bin mit diesem Deck schaue ich gerade nach sinnvollen splashes, mit gofu hat man zugriff auf tzolkin und kann ggf ne wall aufbauen bei bricks,

      desweiteren habe ich überlege mit jetsynchron (2x) und Stimmen (1x) zu spielen, hat da jemand erfahrungen gemacht?

      Wass ist mit dem Wellenkönig? gestern im Duell hat er mir den A*sch gerettet.
      Zu Gofu und der Synchron-Engine: du findest auf dieser und den letzten beiden Seiten einige Meinungen zu denen. Ich persönlich bin da ja noch nicht so angetan gewesen, aber werde jetzt eh, nach dem das Turnier vorbei ist, wieder ne längere Test-Saison machen. Und da wird unter anderem auch diese beiden engines getestet(sowie auch Berformet und Waveking).

      Zudem habe ich aus selbigen Grund gestern nochmal fix nen bisschen nachgeforscht nach weiteren Interessanten Engines, die ich ebenfalls mal antesten werde:
      Odd-Engine: hiervon eigentlich nur Absolute Dragon + Vortex Dragon. Absolute ist schnell gebaut, und so kriegt man auch mit R7 den "Beatrice-Bonus" hin, dass wenn man ihn kaputt macht(meist stirbt Bea bei mir, weil ich doppele/in den Tod renne, damit ich mit Dante doppeln kann), Vortex beschwören kann. Aber da wir ja eigentlich keine Pendelmonster im Extra haben wollen, sondern im Grave(unvorstellbar für leute, die viel Pendel, aber noch nie D/D gespielt haben :D ), könnte dafür das material fehlen.

      Virus-Engine: hatte ich zwar auch schon zuvor mal ausprobiert, werde ich aber nochmal austesten. Hier beziehe ich mich speziell auf den Eradicator Evacuation Virus. Denn auf dem Turnier hat ein Shiranui-Deck nur getoppt, weil es viele Traps[speziell Solemn Brigade] mit dem "Hentai-Spell-Fragrance" gespielt haben[wer nicht weiß, welche karte ich meine: ASF. Achtet mal darauf, wie es die meisten YTber im englischen Aussprechen. Kann ich mich immer scheckig lachen, weil es wahr ist XD]. Da ich diesen aber nicht habe[sollte ich mir vielleicht doch zulegen. Gerade wenn man mit Kepler/Gate startet, kann man auch schön control-Lastig spielen. Und mit nem offenen Dufttopf haben viele Decks direkt verloren], ist mir eine karte von früher wieder aufgefallen. Vorteil ist dabei sogar noch, dass man je nach deck des gegners variieren kann(BEWD/Pendel: Spell; BA/Demise.dek: Trap), und es doch relativ einfach ist, einen 2,5k or above hinzulegen. Zudem ist es tribut, weshalb auch leonidas einen weiteren sinn hätte.

      Metalfoes-Fusion: Im Grunde orientiert sich die Idee daran, dass man so wie auch schon vorher möglichst schnell Beatrice bauen will. Diese hat dann neben dem Farfa(gegn. Interruption), Red Slime(Mehr SS), Setup-Vorbereitung(passenden D/D millen) auch noch den Advantage, wie ein Mini-Upstart zu agieren. Andererseits mangelt es einem an karten wie Twin Twister, die eine beliebige karte von der Hand abwerfen. Somit ist es aufgezogen ein "fake -1". Andererseits könnte er genau dafür grund genug sein, TTwister > MST anzusagen.

      Aber allgemein werde ich es mal mit einem defensiveren Build ausprobieren. Speziell nachdem ich auf dem Turnier Hände mit "nur Gate und Side-Deck-kram" oder "nur Kepler und Side-Deck-Kram" schon als Spielbar erachtet habe, hat mich einfach nur fasziniert. Zumindest seit Monarchen da war / das "unüberwindbare Board" begonnen hat, habe ich mich nicht mehr so safe durch traps gefühlt gehabt.


      Ellendrin schrieb:

      ok danke dir für die fixen antworten
      An odd eyes engine habe ich bereits auch gedacht da ich ja auch ein leidenschaftlicher odd eyes Spieler bin.
      Leider bringt halt nur die Absolute->Vortex-Engine wirklich einen Sinnvollen Nutzen. Einfach weil man mit den restlichen Oddis nicht wirklich viel anfangen kann:
      -Die Scales gehen von 1-8-> nur 2-7 beschwörbar. Dabei will man eigentlich nur die 8er pendeln, ggf. noch den 6er oder 7er falls man die spielt. 1 ist ebenso unpendelbar und 2(swirl) will man auf der hand behalten.
      -Landet ein Pendelmonster auf dem Extra, so ist es nur schwer wiederpendelbar, da die besten Scales(speziell Kepler mit 10) das pendeln von Nicht-D/Ds verbietet
      -Odd-Pe-dragon verkommt nur zu einem "Search Kepler". mit 3 Gate und 3 Kepler + ggf. noch where arfs hat man eigentlich genug davon.
      -mit sky iris lässt sich kein signifikanter Advantage aufbauen.


      Hi,

      nach ausführlichem Testen am WE und gestern, hab ich für mich einen extrem konstanten Build gefunden, man kann immer irgendwie was machen...

      "Deck"

      3 Kepler
      3 Necro
      3 Swirl
      3 Tom
      3 Ragna
      2 Maxx
      1 D.D. Crow (is ja fast D/D)
      1 Bulb
      1 Veiler

      3 Gate
      1 Swamp
      3 Allure
      3 Pot
      1 Upstart
      2 SoooWau bist du
      1 Foolish
      1 141

      3 Strike
      1 Witch
      1 Emptiness


      2 D'arc
      2 Genghis
      1 cäsar ragna
      1 trish
      1 scarlight
      1 omega
      1 clear wing
      1 formula
      1 kali yuga
      1 habringer
      1 big eye
      1 metal dragon
      1 Beatrice


      da wau bist du immer sinnlos kam, hab ich noch eine DD Crow rein um im Gegnerzug was zu haben und sie ist ein weiteres Allure Target. Ein weiteres Ziel für Wau ist der Veiler, der wiederum für den Gegner was zu beißen ist und auch mal mit 141 wenn sich die Bulb verabschiedet gut kommt.

      Ich hab mich für die Synchros entschieden, da Kepler+Swirl+Necro immerhin Beatrice + Omega ist und Omega ist first sowieso nie die schlechteste Wahl. Ein weiterer Grund der Synchros ist es das Deck stärker zu machen wenn man first geht, was man mit diesem Build auch geht. Clear Wing ist gegen vieles fast Autowin, Formula hilft mit der Konstanz und kann einen Trishula im Gegnerzug Set uppen und Omega hab ich sowieso scho genug angepriesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Joe Waschl ()

      Hab heute endlich erlernt wie man das Deck teilweise richtig benutzt wollte euch erstmal meine Deckliste zeigen, würde mich über ausführlich kritik freuen.

      Kleiner Hinweis, der OCG kram wäre auch schon enthalten.

      3x Ragnarok
      3x Kepler
      3x Kopernikus
      3x Green Slime
      3x Red Slime
      3x Lamia
      2x Leonidas
      2x Thomas
      2x Ghost-Oger
      2x Maxx C
      1x Dark Armed Dragon
      1x Orthros

      1x Foolish
      1x One For One
      1x Twin Twisters
      1x Dunkler Vertrag mit dem Sumpfkönig
      3x Dunkler Vertrag mit dem Tor
      3x Allure of Darkness

      1x Dunkler Vertrag mit der Hexe
      1x Ernste Warnung
      Zum defensiven Build:
      Vor einiger Zeit, also vor Genghis (sogar vor Thomas), habe ich mal D/D/Demise gespielt und es war nicht schlecht, vorausgesetzt, man konnte anfangen. Wenn das Meta vor dem ABC Release zu BEWD und nicht-anfangen-wollen tendiert, ist der Build mit den richtigen Fallen sicher keine schlechte Wahl. Damals hatte ich Rivalry gemaint, aber heute wäre ASF wohl besser. 3 Chaos Trap Holes/4 Solemns Main, da das Ganze als D'Arc-Control ausgelegt war und das Grind-Game es hergab.
      Die stärksten D/D/Ds und Mirror Forces stehen gegen BEWD gut da und wenn man gegen BA den Cir banishen kann, gibts bald keine Outs auf dicke Monster mehr, vor allem wenn man sie mit Genghis/Ragnarok zurück ins Spiel holen kann. Gegen Pendel muss man halt ASF lucken, Kozmo mit Caesar verprügeln und die restlichen Decks sind wahrscheinlich fragil genug, um an ein paar Fallen und dicken Monstern zu zerbrechen. Im Demise Mirror kann Errors oft entscheident sein, da Chaos Trap Hole/Solemns kaum gewinnbringend eingesetzt werden können.
      Das Deck ist auch schneller als die meisten Demise Decks, mit vielen Suchern, die nicht notwendig die Hand verstopfen, jetzt 3 Allure und es enthält auch ein paar Removals, weshalb man zur Not auch Second was machen kann. Mann könnte sogar überlegen, für diesen Fall ein paar Fallen rauszuboarden und durch Combo-Karten zu ersetzen.
      :muh: