"Du Arsch!" - Fiese Plays, unfair oder skillig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ja aber in Rl. darf man ja jede Karte in jede beliebige Z/F - Zone legen z.B. wenn ich Draining Shield habe kann ich sie von der Hand ja Zone 4 z.B. legen...

      In Online Spielen wiederum würde er die aber automatisch in die mittlere Zone (Sprich 3) legen...

      Darum fragte ich ob es in Rl auch eine feste Reihenfolge gibt?!

      YouTube | Tauschbörse | Kunst-Werkstatt
      Ich nehme auch Duelle an!
      Nein es gibt keine Vorgabe in welche Z/F oder Monster Zonen du was spielst.
      Aber die Positionen dürfen danach nicht geändert werden. (auch bei den Monstern nicht)
      Das darf nur getan werden wenn bestimmte Karteneffekte benutzt werden.

      Siehe als Beispiel der Ausserirdische Infiltrator.
      Sein Effekt (eine Mechanik die durchaus mal ein Structure verdient hätte) erlaubt es ihm die "Spalte" zu wechseln und falls dann keine anderen Karte beim Gegner in der Spalte liegt darf er direkt angreifen.
      Ebenso gibt es eine Falle die "alle" Karten in einer Spalte zerstören würde.

      Daher ist es eben wichtig auf solche Sachen zu achten.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ferio von Cefiro ()

      Scheinbar auch bei Cyberdose, oder?
      Denn beim Spiel hab ich bemerkt, dass der NPC immer alles verdeckt spielt und die dann willkührlich liegen, warum auch immer.

      Davon abgesehen. Ein Beispiel, warum man nicht mischen sollte.
      Benutzt dein Gegner Gedankenzersetzung und sieht deine Hand mit Aufschlagen, Legendärer Sechs Samurai Shinai und Artefakt Moraltach. Als nächstes spielst du Aufschlagen und setzt Moraltach. Logischerweise erwartet er Moraltach. Wenn du als nächstes Spiegelkraft ziehst, sie fällt dir runter und er sieht sie.
      Wie unfair wäre es dann, wenn du sie mit Moraltach mischt und dann setzt?
      Zur Erinnerung, Moraltach sollte man nicht zerstören, wenn sie in der Z&F Zone liegt. Ist sowas wie eine Sprengfalle. Spiegelkraft sollte man hingegen besser erwischen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      maxhart schrieb:

      "Du Arsch!" war der Kommentar meines Gegners, als ich gestern zum ersten Mal im RL den Effekt meiner durch Norden beschworenen Lyla aktivierte und er darauf hereinfiel. Ich kann ihn vollkommen verstehen, denn er kettete nicht daran, sondern legt die angezielte Karte direkt auf den Friedhof.


      also wer darauf rein fällt ist selber schuld. jeder ist des lesens fähig und kann somit von norden und lyla den effekt nachlesen. und sobald man ja norden gelesen hat sollte es klar sein lol xD
      Der Baer lässt Grüßen :D

      Mein Körper besteht aus Schwertern,
      mein Blut aus Stahl und mein Herz aus Glas.
      Aus Zahlreichen Schlachten bin ich Unbeschaden hervor gegangen,
      ich bin nie geflohen aber habe nie Gewonnen.
      Hier stehe ich und schmiede Stahl
      auf einen Hügel aus Klingen.


      Shirō Emiya
      Um wieder zum ursprünglichen Thema zurückzukommen:
      Ich finde, dass das ein sehr guter Bluff ist. Wenn man beim Resolve (des Kettenglieds) deutlich und sofort sagt, dass die Karte annulliert ist, ist alles in Ordnung.
      In etwa wie: "CL2 ... CL1 Lyla ist annuliert". Wenn der Gegner voreilig ist.. Seine Schuld. Man darf halt nicht darauf warten. Sofort wenn die annulierte Karte resolven würde, muss man es erwähnen.
      Vorallem zwingt man meist die Aktivierung der Karte, und da kann man es garnicht mehr als cheating bezeichnen. Nur als Fehler des Gegners.
      es ist natürlich komplett legitim, karten unter skill drain zu aktivieren, um eine response vom gegner zu ködern

      Es ist cheating, wenn du ihn die Karte bewusst (wenn er sie einfach total schnell weglegt dann ist es doof) weglegen lässt (z.b. sagst "Lyla, effect target, destroy", obwohl die karte nicht zerstört werden würde) oder wenn er die Karte auf den Friedhof legst und du ihn nicht darauf hinweist, dass die Karte zerstört ist.

      Es ist unfair, wenn du darauf spekulierst, dass er seine Karte versehentlich zeigt (ohne ihn dazu aufzufordern)..... (grauzone bis cheating, aber es wird dir wohl kaum nachgewiesen werden)




      Benutzt dein Gegner Gedankenzersetzung und sieht deine Hand mit Aufschlagen, Legendärer Sechs Samurai Shinai und Artefakt Moraltach. Als nächstes spielst du Aufschlagen und setzt Moraltach. Logischerweise erwartet er Moraltach. Wenn du als nächstes Spiegelkraft ziehst, sie fällt dir runter und er sieht sie.
      Wie unfair wäre es dann, wenn du sie mit Moraltach mischt und dann setzt?
      Zur Erinnerung, Moraltach sollte man nicht zerstören, wenn sie in der Z&F Zone liegt. Ist sowas wie eine Sprengfalle. Spiegelkraft sollte man hingegen besser erwischen.

      nein. es ist sein vorteil, dass er weiß, dass deine zuerst gesettete Karte nur eine deiner zuvor gesehenen Handkarten ist. Das Mischen würde diesen Vorteil nehmen. Gelegt ist gelegt. punkt. aber selbst wenn es keinen vorteil für einen spieler hätte. gelegte karten werden nicht einfach so gemischt.
      "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung" (Leonardo Da Vinci)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Geargiaplayer ()

      KriegsBaer schrieb:

      also wer darauf rein fällt ist selber schuld. jeder ist des lesens fähig und kann somit von norden und lyla den effekt nachlesen. und sobald man ja norden gelesen hat sollte es klar sein lol xD

      Nö, denn viele sehen in der Karte, oder in Instantfusion nur ein gratis Rank 4. Gerade weil der Effekt annulliert wird, sieht man keine größeren anderen Zwecke darin und achtet nicht mehr darauf.
      Außerdem geht das Spiel meist verdammt schnell voran und da übersieht man gerne mal was.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Clausolas ()

      Lol, wenn ich mit Norden ne Lyla hol, Effekt aktiviere und der Gegner seine Karte weglegt, isses halt seine Schuld. Das ist kein Regelbruch, sondern ein legitimes Play.

      Gegner soll die Karten kennen, wenn nicht müsste ihm schon auffallen, dass Norden den Effekt anulliert, weil zu broken. Der Gegner wird sich betrogen vor kommen, aber so ist es halt. Nächstes Mal passiert es nicht mehr.
      Es ist kein legitimes play, wenn du deinen Gegner wissentlich einen Spielfehler dieser Art machen lässt.

      Beide Spieler tragen die Verantwortung richtig zu spielen.
      Würde also der Spieler seine durch Noden geholte Lyla aktivieren ist es legitim.
      Würde der Gegner seine Karte weglegen, ist es nicht legitim, da die Karte nicht zerstört wurde.

      Ebenso kann der Gegner auch keine Effekte wie Veiler auf Lyla benutzen, da sie bereits annuliert ist.

      Sollte der Gegner also hier ein "Mißplay" machen, muss die Spielsituation soweit zurückgedreht werden, bis dieser "Fehler" behoben ist.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      ihavenoname schrieb:

      Wenn man beim Resolve (des Kettenglieds) deutlich und sofort sagt, dass die Karte annulliert ist, ist alles in Ordnung.
      In etwa wie: "CL2 ... CL1 Lyla ist annuliert". Wenn der Gegner voreilig ist.. Seine Schuld. Man darf halt nicht darauf warten. Sofort wenn die annulierte Karte resolven würde, muss man es erwähnen.

      Geargiaplayer schrieb:

      Es ist cheating, wenn du ihn die Karte bewusst (wenn er sie einfach total schnell weglegt dann ist es doof) weglegen lässt (z.b. sagst "Lyla, effect target, destroy", obwohl die karte nicht zerstört werden würde)

      Geargiaplayer schrieb:

      Gelegt ist gelegt. punkt. aber selbst wenn es keinen vorteil für einen spieler hätte. gelegte karten werden nicht einfach so gemischt.
      Ist ja nicht so, als würde das alles auf Seite 1 bereits gesagt :whistling:


      Wichtig ist also letztendlich Stichwort "in einer angemessenen Geschw.", in diesem Falle -hat @Geargiaplayer das ganze auch (nochmal) gut zusammengefasst- hier eben =nicht zu lange, sondern unverzüglich sofort zu sagen "wird annuliert"(bei Resolve).

      Faktisch darf man selbst unter Karten wie Skill Drain oder Royal Decree entsprechende Effekte aktivieren. Gegenbeispiel: Soul Drain und Abyss Dweller, aber steht ja auch deutlich da.
      Optim-ism(us)!

      *Rest der Signatur in Planung*
      *Umstellung!
      upps. ja qer lesen kann ist klar im vorteil. ich wusste zwar, dass auf seite 1 schon einiges geklärt wurde. Ich hatte aber Sunaki-samas beitrag falsch gelesen :gnade: . und dachte, er fragt für aein beispiel, dabei begründete er nur, warum mischen keinen sinn macht
      "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung" (Leonardo Da Vinci)
      Zusammengefasst:

      Karten darf man nicht in andere Zonen bewegen/mischen wenn sie mal liegen, auch wenn eine aus versehen aufgedeckt wurde.

      Unter Drain Karten zu aktivieren ist legitim; gibt ja auch durchaus Pflichteffekte die man sogar aktivieren muss, auch wenn man eh weiß, dass diese nicht resolven, klare Kommunikation ist wichtig.
      Klar ist es legitim unter Drain (und ähnlichem) Effekte zu aktivieren.
      Nur ist es für den Gegner nicht legitim mit Effekten wie Kette, Veiler und ähnlichem darauf zu reagieren, weil zum Zeitpunkt der Aktivierung bereits feststeht das diese Karten nicht auflösen können, weil der Effekt ja bereits annuliert ist.
      (Kara Uchi Prinzip)
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      Ferio von Cefiro schrieb:

      Nur ist es für den Gegner nicht legitim mit Effekten wie Kette


      Die Aktivierung von Fiendish Chain ist legal. Fiendish Chain negiert ja nicht nur den Effekt sondern verhindert auch, dass das Monster angreifen kann. Daher kann Fiendish Chain auch bei offenem Skill Drain aktiviert werden.

      Generell finde ich jetzt nicht, dass sowas wie "unter Skill Drain Effekt aktivieren" irgendwie was mit Skill zu tun hat, weil dafür muss man jetzt nicht so viel können außer das bisschen Regelwissen. Allerdings kann man mit Regelwissen auch Spiele gewinnen, weil man dadurch Gegner in Fehler reinbekommt. Habe selbst auch schonmal so gespielt, dass mein Gegner nicht wusste, dass man, wenn er beim Eintritt in die Battle Phase einen Effekt aktiviert (damals Formula Synchron), weiter in der Main Phase bleibt, dann in der Main Phase noch etwas gemacht, einfach, weil ich wusste, dass mein Gegner das nicht weiß.

      Letztendlich gehört das auch zum Spiel dazu, wenn man sich besser mit Regeln auskennt, kann man das natürlich ausnutzen, sofern man selbst nicht gegen irgendwelche Regeln verstößt. Also du könntest z.B. nicht ein zweites Mal den Effekt von Deneb aktivieren um zu hoffen, dass der Gegner dabei einen Effektnegierer verpulvert.

      Also so wie von dir beschrieben ist das an sich ok, nur sollte einem klar sein, dass man sich damit nicht wirklich Freunde macht (auf einer Hobbyliga, bei der man sowieso eher mit Freunden spielt ist so ein Verhalten mMn sogar affig) und das jetzt auch nicht so skillig ist wie du vllt. denkst.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aven Fallen ()

      Versteh ich das jetzt richtig? Wenn monster negiert sind kann man keine negierer mehr an eine Effekt aktivierung anketten? Also angenommen ich Spiele blackrose bei aktiven skilldrain und aktiviere seinen effekt. Mein Gegner tut nix und ich reagier mit mst als kettenglied 2. Daran kann jetzt kein BTS vom Gegner mehr angekettet werden? Das klang nähmlich so.
      Sind wir nicht alle ein bisschen Necroface? :cain:

      My Necroface Chaos Deck

      My New Piper Chaos mit Geistreicher Unterstützung

      My Haves and Wantz Wieder Eröffnet !!!

      Shadow.n1 schrieb:

      Versteh ich das jetzt richtig? Wenn monster negiert sind kann man keine negierer mehr an eine Effekt aktivierung anketten? Also angenommen ich Spiele blackrose bei aktiven skilldrain und aktiviere seinen effekt. Mein Gegner tut nix und ich reagier mit mst als kettenglied 2. Daran kann jetzt kein BTS vom Gegner mehr angekettet werden? Das klang nähmlich so.

      Doch, Breakthrough Skill kann er als Kettenglied 3 bringen. Die kann er auch als Kettenglied 9 bringen, wenn die Kette so lang wird.
      Er kann nur nicht sowas Traptrix Trap Hole Nightmare als Kettenglied 3 oder höher bringen, da man diese direkt nach dem Monstereffekt aktivieren muss.

      MfG
      ~Pfannkuchen~


      Besucht unseren offiziellen eTCG-Discord-Server!
      eTCG.de - Europas größte Sammelkartencommunity!