Sneak Peek Breakers of Shadow am Samstag den 9.1.2016 im Comic Planet Duisburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sneak Peek Breakers of Shadow am Samstag den 9.1.2016 im Comic Planet Duisburg

      Hallo,
      am 9.1.2016 veranstaltet der Comic Planet Duisburg eine Sneak Peek zur neusten Edition "Breakers of Shadow", bei welcher ihr bereits vor Verkaufsstart Booster kaufen und mit den gezogenen Karten spielen könnt!

      Wann?
      9.1.2016

      Wo?
      Comic Planet Duisburg
      Sonnenwall 58
      48051 Duisburg

      Wegbeschreibung

      Im Prinzip muss man einfach nur die Friedrich-Wilhelm-Straße entlanggehen. Für die Lauffaulen fahren aber auch mehrere Busse zum Friedrich-Wilhelm-Platz. Ab da kann man dann den Sonnenwall sehen und in ihn einbiegen.

      Telefon: 0203 - 356762

      Beginn:
      Ab 10.00 Uhr ist der Comic Planet geöffnet. Die Anmeldung geht bis 11.00 Uhr, danach fängt das Turnier an.

      Maximale Teilnehmerzahl:
      40 Spieler, ab da Warteliste.

      Gespieltes Format:
      Aus den fünf Boostern und der Promokarte, die ihr erhaltet, baut ihr euch ein Deck aus mindestens 20 Karten, mit denen ihr das Turnier spielt.

      Schweizer System (ohne Tops).

      Was ihr benötigt:
      - Ausreichend Hüllen für euer Deck
      - Stift zum Schreiben der Deckliste
      - Eine Methode, um eure Lebenspunkte zu notieren(Zettel und Stift)
      - Cossy-ID, sofern vorhanden (wenn nicht vorhanden wird eine im Laden bereitgestellt)

      Teilnahmegebühr: 20 €

      Preise:
      Jeder Teilnehmer erhält 5 Booster "Breakers of Shadow" und eine Promokarte "Steel Cavalry of Dinon", aus denen er sein Deck baut. Weiterhin wandert pro angefangene 8 Spieler eine Spielmatte in den Preispool. Die Hälfte dieser Spielmatten wird als Preise ausgegeben, die andere Hälfte wird verlost.

      Liste der Voranmeldungen:
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...