Meine kleine YGO-Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Meine kleine YGO-Welt

      Hallo zusammen,

      An meinem Profil könnt ihr unschwer erkennen, dass ich schon sehr lange „dabei“ bin (Einstieg war mit dem Booster LON) – wenn auch nicht als aktiver Turnierspieler, sondern eher als passionierter Sammler und Freund unseres geschätzten TCGs.


      Die Beobachtung des „schneller, höher, weiter“ habt ihr sicherlich auch gemacht.
      Jedes Booster bringt ein neues, superstarkes Deck (und netterweise auch ein paar Karten für ältere Decks),dass fortan „up to date“ ist, bis ein neues Set kommt, die Bann-Liste zuschlägt usw.

      Das alles hat seine berechtigten Hintergründe (die wir hier und anderswo schon oft gelesen haben und was stets zu wilden Diskussionen geführt hat). Darum soll es hier aber auch gar nicht gehen.


      Mein Ansinnen war es vor einigen Jahren einige Decks zu erstellen, die auf „Fun“ basieren sollen; echte Themen-Decks , die ich dann mit Freunden/Verwandten spielen kann.


      Insgesamt sollen es 16 von mir vorgefertigte Decks sein (immer an der aktuellen Bannliste orientiert), die möglichst ein ähnliches Niveau besitzen, so dass die Duelle weitestgehend fair sind und nicht der gewinnt, der das Super-Mega-Top-Deck hat.

      Hier brauche ich dann eure Hilfe/Einschätzung zur Stärke der Decks.


      Es sind (meiner Meinung nach) alle relevanten Karten des jeweiligen Themas vorhanden.


      Aktuell habe ich:


      - Zombie (in 5 Varianten spielbar: Klassik mit Zombiewelt usw., Vampire, Wichte, Shiranui, Tristan & Isolde)

      - Sechs Samurai

      - Grabwächter

      - Harpyien

      - Kristallungeheuer

      - Sendboten (3 Varianten: Klassik, Herold, Götter)

      - Lichtverpflichtete

      - Nordisch/Arsen (2 Varianten: Thor-Ungeheuer und Odin-Chaos)

      - Chaos (3 Varianten: Klassik, Drachen, Synchro)

      - Insekten(2 Varianten: Klassik (LV-Insekten) und Insektor)

      - Pflanzen (2 Varianten: Klassik und Sylvan)

      - Geistertrick

      - Finstere Welt

      - Edle Ritter

      - Dracheneinheit

      - E-Hero (3 Varianten: Klassik, Neos, Maskierte Helden)



      Im Entstehen sind:


      - Brennender Abgrund (ggf. zu stark für den Rest)

      - Monarchen (ggf. zu stark für den Rest)

      - Chronomal

      - Toons

      - Rotäugig

      - Supersoldat


      Ohne Deckliste sicher nicht so leicht einzuschätzen – aber geht immer davon aus, dass alle Karten des Themas vorhanden sind.


      Standard sind MST, Raigeki, Schwarzes Loch, Topf der Gegensätzlichkeit, Törichtes Begräbnis, Bodenlose Fallgrube, Spiegelkraft, Dimensionsgefängnis, Zwangsevakuierungsgerät, Ruf der Gejagten, Reißender Tribut.Immer so, wie es für das jeweilige Deck passt.


      ExtraDeck: Cowboy, Ehre, Castel , Alucard, Aufzieh-Zenmei-Minen, Säuregolem, Armades, Catastor, Goyo, Orient-Drache, Schwarzer Rosen-Drache, Mondlicht-Drache, Sternenstaubdrache. Auch hier immer je nachdem, wie es zum Deck passt. Oft verdrängen Themeninterne Karten die „Standard-Karten“.


      Am Ende noch mal mein Wunsch an euch:


      - Welche 16 Decks wären in etwa gleichstark (wenn 16 nicht zustande kommen, dann gerne ein Tipp, welche Decks noch reinpassen können. Voraussetzung ist, dass der Spaß im Vordergrund steht und es keine Hybriden sind – nur echte Themen-Decks).


      Danke für eure Ratschläge
      Let the good times rule!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joey2004 ()

      Oje hört sich ja nach ner Ewigkeitaufgabe an :D

      Spass beiseite in ein paar Wochen sind Semesterferien dann kann ich mir mal paar Gedanken dazu machen. Nette Idee faires Ygi :S 8)


      Unter Freunden für nen gemütlichen Abend ne super Idee :denk:

      mfg
      Nick

      P.S.: Du sagst ja nicht viel aber das hat Hand und Fuss :daumen:
      Große Bestie am Himmelszelt
      höre den Ruf aus der Schattenwelt,
      steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
      bring mir den Sieg in diesem Duell.
      Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
      und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
      Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
      ich bin derjenige der dich erweckt.
      Erscheine in diesem Schattenduell,
      mit dir zu siegen ist mein Ziel

      Geflügelter Drache des Ra
      Die Idee ist super und ich wünschte ich hätte auch solche Spieler in meinem Umfeld.

      Also prinzipiell kannst du jedes Deck von 2010-2011 aufbauen, da die ganz gut vom power level dazupassen.

      Also hier mein Vorschlag, 16 in etwa gleichwertige Decks:

      X-Saber
      Gladiator Beasts
      Plants (klassisch)
      Zombies (klassisch)
      T.G.
      Scraps
      Gravekeeper (ohne Demise etc.)
      Geargia
      Dark Worlds
      Agents
      Chaos Dragon (2012 style)
      Inzektor
      Six Samurai
      Blackwings
      Spellbooks
      Wind-Ups

      Wichtig ist es bei all den "midrange" Decks (z.B. Scraps, Zombies, X-Saber) und natürlich besonders "aggro control" (z.B. Blackwings, Gladiator Beasts) mindestens 6, eher 8 traps zu spielen um die Spiele anspruchsvoller und langwieriger zu machen.
      Zu diesen Fallen zählen:
      Bottomless Trap Hole
      Mirror Force
      Dimensional Prison
      Fiendish Chain
      Solemn Warning
      Solemn Strike
      Compulsory Evacuation Device
      Torrential Tribute


      Burning Abyss und Monarch sind definitiv zu stark für die Decks, nur so :)
      Und mal ganz abgesehen davon machen die beiden Decks keinen Spaß und Spiele sehen immer gleich mit denen aus.

      NecroFighter schrieb:

      Also hier mein Vorschlag, 16 in etwa gleichwertige Decks:

      X-Saber
      Gladiator Beasts
      Plants (klassisch)
      Zombies (klassisch)
      T.G.
      Scraps
      Gravekeeper (ohne Demise etc.)
      Geargia
      Dark Worlds
      Agents
      Chaos Dragon (2012 style)
      Inzektor
      Six Samurai
      Blackwings
      Spellbooks
      Wind-Ups
      Ghosttricks, Lightsworns und Supersoldatendeck denckst du nicht das man die auch auf ein Level bringt?

      Problematisch seh ich nur die Bedingung das immer an der neuen Liste anzupassen und es kommt ja auch neuer Support den man dann einfach mal ausblenden muss. Uni z.B. war ja für Zombie ein ganz schöner push. Ich würde aus den decks auch die Handtraps rauslassen. Bei Gravekeeper hast du ja schon geschrieben ohne Demise würde dieses Anti z.B. schon ganz schön bevorzugen. Denke auch das man die Theorie schon machen kann, aber letzendlich muss mann etliche Wochen Praxis reinstecken.

      Dann kann man das Ganze fixieren und aufschreiben, aber sobald eine neue Liste bzw. support kommt ist das Ganze ja schon wieder im Wandel... Deswegen finde ich die Bedingung alles immer an die aktuelle Liste anzupassen relativ schwierig.


      Den Vorschlag ist schon mal ein schönes Grundgerüst, find ich gut.
      Große Bestie am Himmelszelt
      höre den Ruf aus der Schattenwelt,
      steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
      bring mir den Sieg in diesem Duell.
      Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
      und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
      Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
      ich bin derjenige der dich erweckt.
      Erscheine in diesem Schattenduell,
      mit dir zu siegen ist mein Ziel

      Geflügelter Drache des Ra

      nickdergrausame schrieb:

      Ghosttricks, Lightsworns und Supersoldatendeck denckst du nicht das man die auch auf ein Level bringt?

      Ghosttricks sind imo sogar zu schwach!
      Lightsworns kann man evtl. sogar machen, nur ist das Deck leider ein wenig zu braindead.
      Supersoldaten... hab dagegen paar mal gespielt, Deck ist komplett autopilot, ähnlich wie viele andere der neuen Decks.

      nickdergrausame schrieb:

      Problematisch seh ich nur die Bedingung das immer an der neuen Liste anzupassen und es kommt ja auch neuer Support den man dann einfach mal ausblenden muss. Uni z.B. war ja für Zombie ein ganz schöner push. Ich würde aus den decks auch die Handtraps rauslassen. Bei Gravekeeper hast du ja schon geschrieben ohne Demise würde dieses Anti z.B. schon ganz schön bevorzugen. Denke auch das man die Theorie schon machen kann, aber letzendlich muss mann etliche Wochen Praxis reinstecken.
      Wenn es zu krass wird kann man ja das Deck austauschen. Neuer support ist vollkommen okay, solange es kein yolo Neptabyss ist.

      nickdergrausame schrieb:

      Dann kann man das Ganze fixieren und aufschreiben, aber sobald eine neue Liste bzw. support kommt ist das Ganze ja schon wieder im Wandel... Deswegen finde ich die Bedingung alles immer an die aktuelle Liste anzupassen relativ schwierig.
      Auch hier kann man das Deck einfach austauschen wenn es zu krass wird.
      Was ist mit Constellar, Evilsworm oder so? Ja klar, die hast du noch nicht, aber meines Wissens dürfte das alles fast umsonst sein und es sollte in etwa auf dem Powerlevel sein.

      Viellicht auch noch sowas wie reines Karakuri.

      Ich weiß sind alles Decks, die du nicht aufgezählt hast.

      Zu der Einschätzung von Necrofighter:
      Six Samurai könnte zu stark sein. Wenn da mal der Shi-En liegt mit bisschen Backrow wirds schwer, dazu massig OTK Potenzial. Nicht sicher, ob das nicht vielleicht zu gut ist.

      Ansonsten die Idee ist gut, aber ich will gar nicht wissen, was für eine Arbeit ist, das alles immer auf dem Stand zu halten. Hab selbst 30-40 Decks und ich aktualisier immer nur die, auf die ich gerade Lust habe und das ist schon Arbeit immer...
      Lieben dank für eure Antworten - schön, dass euch der Plan gefällt :)

      Anfangs war ich da noch strenger dabei und habe das Extra-Deck den Themen des Haupt-Decks angepasst. Also im Zombie-Deck nur Zombie-Synchrons und XYZ(da gabs eigentlich spielbar nur Bram - Lancelot kam später). So hatte ich dann einige Decks mit nur einem Typ wie "nur Hexer" im Grabwächter - wobei die aus 100% Grabwächter-Monster im Main bestehen. Dazu konnte dann eine Karte wie "Verbundenheit" wunderbar integriert werden.
      Mit der letzten Premium-Gold wurden dann Goyo Wächter, GagagaCowboy und Castel erschwinglich; dazu Ehre als SR. So konnte ich diese Karten für alle Decks beschaffen (Sternenstaub Drache, Rosendrache waren sowie so günstig zu haben) - damit killt sich "Verbundenheit" dann aber irgednwie.

      Diese "alten" Themendecks würde ich schon um künftig hinzukommenden Themenkarten erweitern - un wenn das Deck dann zu stark wid; dann fliegt es eben raus.
      Die letzten Grabwächterkarten und Harpyien (Harfenistin) fand ich z.B. sehr schön für die jeweilige Decksymbiose und haben die Decks erst richtig spielbar gemacht.

      BA und Monarchen sehe ich auch so – die sind wohl zu stark im Vergleich zu den anderen Decks. Ist Schwarzflügel nicht auch recht stark?
      Scraps find ich auch echt symphytisch. Hab ich ein paarmal gegen gespielt. Nicht unfair aber eine schöne Mechanik.
      Mit den anderen Decks habe ich mich noch gar nicht beschäftigt (T.G., X-Saber, Gladi, Geargia)
      Zu mehr Fallen würde ich tatsächlich auch tendieren um das Spiel ein paar Runden zu ziehen. Wenn ältere Themen gespielt werden, dann ist es natürlich schön, wenn man die Zeit bekommt die jeweilige Mechanik in Gang zu bekommen.


      Gegen Geistertrick habe ich recht oft verloren; ist schon fies das Deck. Sah nur gegen Samurai recht alt aus.
      Let the good times rule!

      BlackBurner1 schrieb:

      Six Samurai könnte zu stark sein. Wenn da mal der Shi-En liegt mit bisschen Backrow wirds schwer, dazu massig OTK Potenzial. Nicht sicher, ob das nicht vielleicht zu gut ist.
      Ne, keine Sorge :)
      Das beste der Decks ist imo sogar Spellbooks.

      NecroFighter schrieb:

      Ne, keine Sorge
      Das beste der Decks ist imo sogar Spellbooks.
      Gleich gegen Hexer boarden, da gabs ja noch son alten Zombie :D

      Ghosttrick nervt allerdings, auch so ein Deck gegen das man eigentlich nicht gerne spielt. Da dauert jedes Match gefühlt ewig :höh?:
      Große Bestie am Himmelszelt
      höre den Ruf aus der Schattenwelt,
      steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
      bring mir den Sieg in diesem Duell.
      Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
      und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
      Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
      ich bin derjenige der dich erweckt.
      Erscheine in diesem Schattenduell,
      mit dir zu siegen ist mein Ziel

      Geflügelter Drache des Ra
      Wie schauts denn hiermit aus? Ist das noch geplant bzw. kann man gerade irgendwie helfen?
      Mittlerweile habe ich mich etwa anders aufgestellt.
      Aktuell 3x 8 Decks.

      Soll heißen, das immer 8 Decks spielbereit sind und jedes Deck eine unterschiedliche Farbe an Hüllen hat. So haben dann die jeweils 2 Spiegel-Decks dieselbe Farbe.

      Deck 1 = blau
      Deck 2 = rot
      Deck 3 = grün
      Deck 4 = schwarz
      Deck 5 = gelb
      Deck 6 = weiß
      Deck 7 = grau
      Deck 8 = orange

      Diese 8 Decks sind voll spielfährig.

      Zu jedem dieser 8 Decks gibt es zwei weitere Decks, die nur aus den jeweiligen Themenkarten bestehen und die entsprechende Kartenhülle haben. Wenn man dieses Spiegeldeck spielen will, dann nimmt man aus dem Hauptdeckt der selben Farbe die "Staple" und das Extra-Deckl weg und fügt es dem anderen Deck zu.

      Bsp.:

      Deck 1 = blau = Sechs Samurai / Spiegeldeck 1 = Edle Ritter / Spiegeldeck 2 = Kristallungeheuer

      Sechs Samurai befindet sich in blauer Hülle spielfertig in der Deck-Box. DIe beiden Spiegeldecks befinden sich "nur "mit ihren individuellen Themenkarten (und Extra-Deckkarten - soweit es themenspezifisch welche gibt).

      Sinn und Zweck dabei ist:

      - Die Karten schonen (sie müssen ihre Schutzhülle nicht verlassen)
      - Den Geldbeutel schonen ( man kann 24 Decks spielen, braucht aber nur 8x "Stapel-Karten")
      - Die Decks der jeweiligen Farbe sind leich untreineinander austauschbar

      Mittlerweile habe ich ein Set an Stapel-Karten festgelegt.

      Dabei schwebt mir insgesamt vor, dass die 8 Startdecks auch nur aus den Themenkarten bestehen und jeder Spieler bis zu 25% des Spieledcks aus der Sammlung der "Stapel" frei zusammenstellen kann. So wird das ganze ein Stück weit individueller und für den Gegner überraschender.
      Da ich die Main-Decks (entsprechend zu 75%) in ihren Inhalten festlege und auch die 25% der frei wählbaren Karten festgelegt habe, erhoffe ich mir eine gute Spiel-Fairness (kein "Überpowern" der Decks).

      Im nächsten Gedankengang möchte ich gerne 3 Cluster á 8 Decks festlegen, die thematisch weitestgehend gleichstark sind.
      Ein Cluster für Anfänger, ein Cluster für Forgeschrittene und ein Cluster für die echt starken Decks (natürlich an dem gemessen, was ich insgesamt an Decks zur Verfügung stellen) ).

      Der Plan meines ersten Postes mit 16 gleichzeitig spielbaren Decks musste ich erstmal verwerfen - dass ist finanziell doch recht "umfangreich" gwesen. So dann erstmal 8.

      Als Matchvariente wäre dann ein "Farben-Battle" möglich.

      8 Spieler mit je einer Farbe und 3 Decks, die dahinterstehen. Sie können sich eins davon zum Start aussuchen und spielen gegen eine zugelosten Gegener, der selbiges macht.
      Diese Spieler spielen Duelle mit ihren drei Decks gegeneinander. Jedes Deck darf dabei einmal antreten.

      Bsp.:

      Blau vs Rot

      Blau hat: Samurai, Edle Ritter und Kristallungeheuer
      Rot hat: Grabwächter, Finstere Welt und Harpyien

      Keiner der beiden Spieler weiß, mit welchem Deck der andere antritt.

      Schickt blau erst sein starkes Samurau ins Feld oder doch lieber Kristallungeheuer um zu schauen, welchen Spiel-Stil der Gegner hat?
      Blau startet mit Kristallungeheuer und Rot mit Grabwächter.

      Nach dem Duell sind beid Decks "raus". Blau hat verloren und muss sich überlegen, ob er Edle Ritter oder Samurai bringt. Sein Gegner könnte ihn mit Finstere Welt oder Harpyie erwarten ....

      Vielleicht eine nette Taktik-Variante - schon vor dem Duell.
      Let the good times rule!