Nachhilfe in Erdgeschichte - die Paläozoischen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich sollte vielleicht auch mal was dazu sagen. ;)

      Zunächst mal: Es geht in dem Thread vermutlich nicht um mich, da ich von Anfang an jedem gesagt habe, dass die Aktivierung der Paleozoics im Friedhof optional ist - der falsch übersetzte Kartentext ist bei uns bekannt. Ich bin wirklich dafür, dass Konami seine Übersetzungen besser prüft... und wenigstens beim nächsten Reprint die korrekte Version benutzt.

      Allerdings war mir bisher nicht bekannt, dass die Paleozoics direkt auf die Falle auf dem Feld angekettet werden müssen - wenn ich durch das Turnier gehe, dann gab es 2 Spiele, wo ich das nicht beachtet habe (einmal gegen D/D/D, wobei ich das Spiel verloren habe und in Spiel 2 gegen Mermail, als ich immer Waboku und Angsteinjagendes Gebrüll dazu hatte - möglicherweise hätte hier das Timeout zum 1:1 geführt und wir hätten ein 3. Spiel machen müssen). Da muss ich mit dem Deck etwas umdenken - ich bin schon wieder am basteln. Nichtsdestotrotz möchte ich mich hiermit für diese Wissenslücke bei allen Betroffenen entschuldigen und stehe jedem für Fragen oder ein Gespräch zur Verfügung. Und wer mich als Cheater bezeichnet, der hat mich noch nicht kennen gelernt - ich kann Spieler, die (auch mich) betrügen, nicht ausstehen und werde mich sicher nicht für ein wenig vergänglichen Ruhm auf dieses Niveau begeben. Nur ehrlich erkämpfte Vorteile sind die, auf die man stolz sein kann - dazu stehe ich immer. Wer das nicht glaubt: Spielt gegen mich oder fragt die Leute, die mich kennen.


      Um dennoch auf die Fragen von Meister Yoda zu antworten:

      Diese Variante spielt komplett auf Geschwindigkeit: Ich will schnell viele Paleozoics zur Verfügung haben und mit Ziehkarten und Schutz jederzeit Fallen zur Verfügung haben, die sie zurückholen können. Ich überlege schon, auch die Eisenschrott-Vogelscheuche zu spielen, um ggf. eine Falle zu haben, die immer wieder aktiviert werden kann. Anomalocaris ist die Schlüsselkarte im Moment, wobei ich auch versuche, über Raiden schnell an Omega zu kommen und damit die Paleozoics sowie die entfernten Karten für Märchenschweif - Schnee zu recyceln. Dank Jar of Avarice und Omega kann ich zudem kaum Decktod gehen, da ich Omega mit Anomalocaris ggf. zerstören kann, mit ihm den Jar wieder ins Deck mische und ihn dann mit Raiden + Schnee oder Paleozoics erneut baue.

      Psi-Blocker spiele ich seit Jahren in fast jedem Side-Deck einen (manchmal 2). Der negiert auch offene Karten bis zur gegnerischen End Phase, was ihn sehr wertvoll gegen bestehende Boss-Monster macht.

      Al-Lumi'Rai spiele ich aktuell 2 im Side Deck und finde sie sehr stark. Sie werden auch ihren Weg ins Main Deck finden, wenn ich wieder teste. Barrierestatuen habe ich am Wochenende vergessen, werde sie aber beim nächsten Mal einsetzen. Immerhin muss die Maske ersetzt werden. Windsturm war kurzzeitig im Deck, aber dank Card of Demise habe ich nicht immer Handkarten - da kommt der Windsturm manchmal tot.

      2 Eisenmauern sind ebenfalls im Side Deck und kommen gegen Kozmo, Infernoid, Monarchen oder Blue Eyes ins Spiel. Ich baue auch die Strategie ein wenig um, wenn ich die Card of Demise + Feuchtgebiete rausboarde und gegen Maxx C und Veiler ersetze.

      Plague habe ich 2 Wochen vorher gespielt, aber keine Igel - das passt nicht zu meinem Stil. Testen werde ich es aber mal, wenn die kommenden Meta-Decks gegen Eisenmauern anfällig werden.

      Decree habe ich einmal in der End-Phase mit Olenoides erwischt, dafür sind aber 2 MST im Side. Anomalocaris kann sie zur Not auch zerstören, da Decree nur die Effekte der Fallen negiert, sie aber immer noch aktiviert werden können und damit die Paleozoics zurückkommen. Auch Lyla ist noch immer im Main Deck für solche Fälle.



      Funkie
      Voting im Deck-Editor:

      Das Überraschungsdeck der YCS Bochum: Dimensional Volcanics


      :pfeilo: Unbekannte Abkürzungen von Karten? Hier gibt's Hilfe :D :pfeilw:
      Funkie, ich kenne dich persönlich, du bist der letzte, den ich als Cheater bezeichnen würde. Bist voll in Ordnung, so Leute wie dich bereichern die Yugioh-Gemeinschaft erheblich.

      Weil du es nicht wusstest mit der Aktivierung: Wann hast du sie denn stattdessen aktiviert?


      Danke für die ausführliche Beantwortung!

      Meinst du mit der Vogelscheuche die Karte, die einen Angriff negiert oder die, die eine offene Zauber/Falle schießt? Finde letzteres stärker.

      Ok, dein Deck funktioniert schon bisschen anders als meins, habe mir aber auch einige Ideen von dir geholt ;)

      Psi-Blocker ist stark, das stimmt. Habe ihn jetzt auch mal testweise drin.

      Ok, ja das mit Card of Demise vs. Phönixwindsturm verstehe ich. Da ich deine Deckvariante aus Kostengründen nicht spielen mag (100€ teurer durch 3 Demise und Omega), spiele ich mehr Control und daher auch mit 3 Phönixwindsturm. Klar, Preise sollten nicht als Argument für eine Strategie genommen werden, aber solange ich nicht 100% überzeugt von einem Deck bin, mag ich es nicht, mir es teuer zuzulegen, um es zu testen. Zur Not werde ich mit Proxys testen ;)

      Ich seh schon: Du spielst das alles im Side, was ich Main spiele :D
      Al-Lumi, Maxx, Iron Wall, Barrierestatue. Bis auf die Statue spiele ich alles in höchster Auflage, die Statue nur 1x.

      Habe jetzt auch mal testweise Plague und Hedge raus genommen. Plague finde ich eigentlich echt stark, muss mal sehen, dass ich wieder Platz für ihn finde. Hedge ist in der Tat bisschen überflüssig, da er nur in Kombi mit Plague oder Gestaltwandlerin gut ist.

      Welche kommenden Metadecks sind denn gegen Eisenmauer anfällig?
      Ich finde selbst jetzt sind viele sehr anfällig dagegen. Kozmo, BA (Farfa, PK), BEWD. Sie blockt sogar den neuen Topf.

      Ja, das mit Decree hab ich gestern auch auf ~zensiert~ festgestellt. Man kann eigentlich gut drum herum spielen. Mit Nummer 45 ist das ganze noch leichter.


      Um etwas besser diskutieren zu können, hier meine aktuelle Liste:
      Spoiler anzeigen
      10 Paläo (die Ziehkarte nur 1x)
      3 Eisenmauer
      3 Phönixwindsturm
      3 Yata
      3 Sanctum
      2 Waboku
      2 Phantom Knight Sword (schützt Al-Lumi und Barrierstatue)
      1 Mirror Force
      1 Blazing Mirror Force
      1 Emptiness
      1 Warning
      1 Gestaltwandlerin

      3 Al-Lumi
      2 Maxx C
      1 Moralltach
      1 Sense
      1 Barrierestatue
      1 Cardcar (hatte noch 1 Slot frei, packte es random rein. Hilft im frühen Spiel für Speed und im späteren Spiel dient es als xyz-Material)

      Extra:
      2 Paläo Anoma..
      1 Katzenhai
      1 Gachi
      1 Kornblume
      1 Nummer 45
      1 F0
      1 Artifact Durendal (entweder aus 2 Artifacts möglich, oder aus Armades+Artifact)
      1 Armades
      1 Coral Dragon (über Shapesister/Plague + Barriere / 2 Paläo)
      1 Stardust Dragon
      1 Gungnir (über Al-Lumi + Barriere / 2 Paläo)
      1 Scarlight (wusste nicht, was sonst noch rein kann)
      1 Colossal Fighter (zum Mauern und zum Deckout, wenn Gegner Maxx C abgeworfen hat)


      Läuft wesentlich stabiler als "auf Krampf" auf Plague und Hedge zu spielen. Man kann sie natürlich einfach random spielen, aber extra die Strategie des Decks so umbauen, dass man schnell an sie ran kommt, war in den Tests nicht effektiv.
      Eisenmauer kommt eigentlich gegen Dark-Decks recht gut, sofern man den in den ersten 5 hat. In der Draw- oder Standbyphase aktiviert können diese Verlockung der Finsternis nicht aktivieren, zudem haben viele Dark-Decks Mechaniken die das Banishen voraussetzen (Malicious, DD-Schleime, Kozmo, Mezuki und Shiranui, etc.). Fürs Side durchaus ein Kandidat. Bei Verlockung ist zusätzlich zu beachten die Eisenmauer nicht auf die Aktivierung der Ziehkarte zu ketten da man ansonsten die Verlockung zu einem astreinen Topf der Gier umfunktioniert (Gegner zieht, kann den Dark nicht banishen also zeigt er ihn einfach vor und behält alles).
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

      Habe nach einer alternativen Draw-Engine (statt Card of Demise) gesucht, die auch besser mit den Abwerffallen (Pikaia, Phönixwindsturm) funktioniert und bin auf Düsenrucksack gestoßen.
      Der kommt bisher echt klasse!

      Wenn man ihn zieht, braucht man natürlich eine Abwerfkarte für ihn. Sonst einfach in Def als Mauer setzen. Wenn er geht, kann man die obersten 3 Deckkarten sortieren und dann eine Falle holen, um sich zu schützen.
      Wenn man ihn millt, kommt man noch schneller an seinen Effekt.
      Zusätzlich ist er immer aktivierbar, was ihn sehr flexibel und als weiteres Kettenglied für Angehäufte Reichtümer macht.


      Da man generell recht viele Karten entfernt, ist Necroface eine gute Möglichkeit alles zu recyclen und zu verhindern, dass der Decktod eintritt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()

      Hey.

      Bin neu hier und finde dieses Thema eig ganz spannend ^^

      Meine Frage an euch wäre folgende:

      Habt ihr mal überlegt es mit einem BA Splash zu spielen ?

      Ich spiele es derzeit so auf einer nicht weiter erwähnenswerten Plattform^^

      Es läuft wirklich Lustig und recht Konstant xD

      Wenn wer möchte kann ich das Deck auch weiter erläutern ^^
      @meister yoda

      Das funktioniert aufgrund der Tatsache das die Paleozoic ziemlich Friedhof Intensiv sind. Klar mit den restlichen Fallen liefe es bestimmt besser aber auch so ist es schon ein ganz Toller spass man hat super Attack Power (Durch Dante und Beatrice) und man kann sich die Fallen millen :)

      Meine Momentane Liste sieht so aus:

      1 Vanity's Ruler
      1 Majesty Fiend
      1 Cir
      1 Graff
      1 TGU
      2 Scarm
      2 Absolute King Back Jack

      3 Jede Paleozoic Trap
      3 Reckless Greed
      3 Accumulated Fortune
      3 Imperial Iron Wall
      2 Krug der Trägheit
      2 Jar of Greed
      2 Wing Blast
      2 Divine Wrath

      1 Dante Pilgrim
      3 Dante
      1 Beatrice
      1 Alucard
      1 Giga Brilliant
      1 Digital Bug Corebag
      3 Paleozoic Anomalocaris
      2 Sky Cavalary
      1 Gachi Gachi
      1 Daigusto Phönix

      Es läuft wahrscheinlich nicht so gut wie eine Variante mit Demise aber ich finde sie sehr sehr Spassig zum Spielen ^^

      Die 3 Ironwall sind Ultra Genial sie engen PK ein sie engen Monarch ein und sie sind für das Deck selner Ultra Cool ^^
      OK, aber wie kommst du mit nur so wenigen Monstern auf Dante / Beatrice?
      Würde bei deiner Liste auf jeden Fall noch 2x Fiend Griefing rein packen, da kannst du Scarm oder Düsenrucksack millen.


      Habe nach einer Falle gesucht, die die Paläos schüzt und hab die große Wiederentdeckung gemacht:
      Aegis of the Ocean Dragon Lord.
      yugioh.wikia.com/wiki/Aegis_of_the_Ocean_Dragon_Lord
      Sie hat auch offizielle Rulings. Richtig stark ist die Tatsache, dass sie auch alle Monster schützt, die nach dem Auflösen beschworen werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()

      Ja an Fiend Griefing hatte ich auch schon gedacht ^^

      An sich komme ich recht gut auf Dante und oder Beatrice ^^

      Aufgrund der vielen Draw Karten Bin ich recht schnell bei 2 BA die ich èberlagern kann und TGU ist ja auch noch da XD

      Wi egesagt das Deck soll keine Tuniere gewinnen sondern ist Just for Fun ^^
      "An sich komme ich recht gut auf Dante und oder Beatrice ^^"
      Aber wie denn genau?
      ...irgendwie kann ich das Deck nicht nachvollziehen:
      Du spielst wenig BAs, kommst also erst nach ein, zwei Runden auf 2 BA Monster.
      Dann hast du aber schon viel Backrow liegen und kannst keine BAs mehr specialn. Alleine die Eisenmauer blockt alles...
      Ich würde 2-3 mehr BAs integrieren oder natürlich über 3 Terrortop + Taketomborg alles millen

      Es soll keine Kritik sein, ich will dich und das Deck nur gern verstehen^^
      Klar, Just for Fun ist ja ok, aber ich finde die Idee interessant und würde sie gern ausreizen, ob es nicht auch für Turniere möglich ist. Du kannst es dir ja mal basteln und auf Turnieren testen.
      Das ist ja der Sinn eines Thementhread: Unterschiedliche Erfahrungen zusammen werfen.
      So läufts natürlich... aber ganz ehrlich: Kartenkavallerist ist häufiger da und millt auch 3 Karten ohne die BA-Monster. Die Beatrice ist natürlich ein Pfund in dem Deck, kommt aber erst mit den fehlenden Paläos richtig gut. ;)

      Apropos: Da ich schon viele Mit Kuribandit hab spielen sehen, kann man auch dort über Tour Guide nachdenken - entweder man holt Scarm und sucht Kuribandit für die nächste Runde oder holt gleich den Banditen, wenn sonst keine Ziele mehr vorhanden sind.

      Back Jack ist eine top Karte für das Deck... hätte er nur einen Stern mehr, wäre er unverzichtbar. So sollte man ihn möglichst immer abwerfen oder millen, damit er vernünftig kommt. Mit Al Lumi'Rai lässt er sich zur Not noch zu einem Herold oder einer Waffe aus der Waffenkammer verarbeiten.

      Die Artifacts mag ich persönlich nicht so sehr, da ist die Gefahr toter Hände zu ausgeprägt.Die Karten sollten möglichst schnell alle etwas bringen. Natürlich ist meine Variante teurer (ich hatte die Karten vor allem durch Judgen und ein Counter Fairy relativ früh zusammen), dafür war sie bisher die stabilste. Back Jack werde ich aber auf jeden Fall spielen - das Argument mit dem Zusatz-Kettenglied zieht bei diesem Deck immer und auch seine Effekte können schnell mal das Spiel kippen oder retten. Und wer ihn ständig zieht: Man kann ihn auch mit Plague zurück aufs Deck legen, um ihn dann mit einer Millkarte in den Friedhof zu bekommen - Kuribandit oder Lichtverpflichtete lassen grüßen. :D


      Ach ja: Die Aegis of the Ocean Dragon Lord hatte ich schon eine Weile auf dem Schirm - leider schützt sie die XYZ-Monster nicht. SO lange man nicht ständig auf Raigeki + Schwarzes Loch trifft oder als Konter gegen D/D/D (bevor Kali Yuga das Feld betritt), um das Feld zu stabilisieren und den Gegner im nächsten Zug auszukontern, ist sie weniger gut - die größten Bedrohungen kann man durch Aktivierung in der End Phase oder XYZ-Monster gut umgehen. Als Side Deck Tech gegen D/D/D würde ich sie allerdings einsetzen wollen - immerhin ist das letzte nichtzielende und nichtzerstörende Removal (außerhalb der Monstereffekte) gerade limitiert worden - Sturmkraft der Monarchen.


      Und eine kleine Idee habe ich noch: Da wir mit vielen kleinen Monstern und ankettbaren spielen, kann man in dem Deck durchaus über Amaterasu nachdenken - unsere wichtigsten Karten (Paläos, Anomalocaris, Opabinia in der Zukunft) sind von Monstereffekten unberührt, so dass man sie bringen kann und danach einfach das gegnerische Feld leer räumt, während die eigenen Monster immer noch da sind. Solte jemand die verdeckte Amaterasu anzielen, deckt man sie einfach auf, zieht eine Karte und räumt trotzdem alles ab. Sie ist auf jeden Fall eine interessante Karte für alle, die noch einen Slot frei haben. :D



      Funkie
      Voting im Deck-Editor:

      Das Überraschungsdeck der YCS Bochum: Dimensional Volcanics


      :pfeilo: Unbekannte Abkürzungen von Karten? Hier gibt's Hilfe :D :pfeilw:
      Stimme dir bei allen Ideen und Kommentaren zu.

      Auch bei der Sache mit den Artifakten. Sie können zwar stark kommen, aber ebenso tot. Und wenn man sein Deck auf Speed aufbaut, zieht man halt zu hoher Wahrscheinlichkeit die Monster, bevor man Sanctums effektiv nutzen konnte. In einer Controlvariante sind Artifacte gut, aber in schnelleren Varianten würde ich auch davon abraten.

      Zu den ganzen Monstern, die man spielen kann:
      Wie kriegt man das ins Deck? Ich bin der Meinung,dass man mindestens 25 Fallen spielen sollte, tendentiell eher in Richtung 30.
      Das heißt, Lightworn, Kuribandit, Al-Lumi, Maxx C, Back Jack, Plague...das passt doch nicht rein :(
      Klar, dass man eine Entscheidung zwischen Lightsworn und Kuribandit treffen muss. Aber danach hörts auch schon auf :D ... Irgendwie will ich nicht auf Maxx C im Maindeck verzichten.


      Ergänzung:
      Wenn man mit Scarm, Back Jack, Tour Guide und Kuribandit spielt, kann man auch 1-2x Fiend Griefing spielen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()

      Was haltet ihr eigentlich von den Kettenkarten. Also "Kettenheilung" und "Kettendetonation". Dadurch, dass man eigentlich immer auf Kettenglied +4 kommt, erhält man die Karten wieder auf die Hand und kann in der nächsten Runde gleich weiter machen. Genauso finde ich Eisenschrott-Vogelscheuche nicht schlecht, da sie jede runde einen Paleo holen kann. Wenn sie zerstört wird, hat es wenigstens eine andere Karte überlebt, welche vielleicht wichtiger ist. Finde auch ertränkende Spiegelkraft nicht so schlecht in dem Deck, weil man häufig mal keine Monster hat und dadurch entledigt man sich fast allen unfairen Karten (also alle die nicht zielbar und unzerstörbar sind).

      Wenn die neuen Karten kommen sollten (was ich sehr hoffe) wird das Deck ziemlich effektiv. Hab schon ein paar Testspiele durch und hoffe, dass es bei den geringen Kosten bleibt und man dadurch auch im rl ein konkurrenzfähiges und kostengünstiges Deck basteln kann.

      Viele Grüße
      Jack
      Kettenheilung und Kettendetonation sind in der Tat sehr interessante Karten - jede Falle, die man erneut nutzen kann, ist in dem Deck sehr wertvoll! Die Frage ist: Bekommt man sie direkt nach der Auflösung der Kette auf die Hand/ins Deck zurück oder erst nach der Auflösung der gesamten Kette? Das ist wichtig für den Umgang gegen Zwillingstwister.

      Ertränkende Spiegelkraft habe ich getestet, hatte aber nahezu immer Monster auf dem Feld, so dass sie praktisch nie zum Einsatz kam. In einer Control-Variante ist sie sicher deutlich effektiver - was meint denn unser Meister Yoda dazu? :D

      PS: Die Fiend-Variante scheint neben den Fröschen am besten miteinander zu harmonieren. Leider habe ich keinen Dante, um sie zu testen... ich freue mich über jedes Feedback dazu!

      Ach ja: Ich spiele aktuell 30 Fallen, 5 Zauber und 5 Monster - weniger Fallen machen vor allem Anomalocaris instabil, die einer unserer wichtigsten Vorteilsgaranten ist. Mehr als 8 - 10 Monster sollten es nicht werden... da muss vieles auf das Side-Deck ausweichen. Man sollte sich auf eine Engine festlegen und die durchziehen - sei es Fiends, Lightsworn, Maschinen (Kartenkavallerist, Kartenauto D) oder Artifacts. Alles weitere kann man bei Bedarf boarden.

      Apropos boarden: Wie boardet ihr eigentlich? Gerade Pendulum (Denko Sekka, Royal Decree) oder Cyber Angel (Herold, Decree) können mächtig nervig werden, auch D/D/D (Kali Yuga, Decree) und Blue Eyes (Dragon Spirit of White, Decree) sind nicht zu unterschätzen.



      Funkie
      Voting im Deck-Editor:

      Das Überraschungsdeck der YCS Bochum: Dimensional Volcanics


      :pfeilo: Unbekannte Abkürzungen von Karten? Hier gibt's Hilfe :D :pfeilw:
      Bekommt man sie direkt nach der Auflösung der Kette auf die Hand/ins Deck zurück oder erst nach der Auflösung der gesamten Kette?
      Habe hierzu kein hilfreiches Ruling gefunden, außer, dass das Schadenzufügen und auf die Hand/Deck geben, nicht gleichzeitig passieren. Klingt also wie ein Effekt der während des Auflösens passiert.
      Um sicher zu gehen, habe ich die Frage im Regelbereich gestellt.

      Die Sache mit ertränkender Spiegelkraft sehe ich ähnlich, man hat eigentlich immer Monster oder zumindest möchte man dies. In der Control-Variante erst Recht (Statue, Al-Lumi). Habe Ertränkende aber nicht getestet, da sie ehrlich gesagt in den Überlegungen bereits ausschied.
      Habe Blazing MiFo für mich entdeckt. Bebende MiFo ist gut zum Mauern. Welche Mirror Force am besten ist, hängt sicherlich auch vom gegnerischen Deck ab.

      Die Fiend-Variante scheint neben den Fröschen am besten miteinander zu harmonieren.
      Hast du die Variante mit Fröschen getestet?

      Habe jetzt 2 Varianten mit Fiends entwickelt, eine mit 1 Tourguide, 1 Scarm, 2 Kuri und 2 Jacks.
      DIe andere mit mehr BAs: 1 Tourguide, 2 Scarm, 1 Cir, 1 Graff, 2 Farfa, 2 Nashornkrieger, 2 Jacks.
      Die zweite Variante kommt schneller auf Dante First Turn und kann mit Cir gut den Dante loopen. Außerdem kommt man durch mehr BA's schnell auf Beatrice. Nashornkrieger ist cool, da er auch Jack rein legen kann. Cool ist auch, dass man Beatrice durch Krug recyclen kann.
      Ist aber alles noch Theorie. Will es gern kommenden Samstag spielen, kann mich aber nicht zwischen den Varianten entscheiden. Bei Interesse poste ich mal die ganze Liste und wir können darüber diskutieren.

      Kettendetonation und Kettenheilung finde ich sehr interessant. Vor allem die Detonation interessiert mich, da ich mir auch noch eine Burnervariante überlegt habe.

      Wie boardet ihr eigentlich? Gerade Pendulum (Denko Sekka, Royal Decree) oder Cyber Angel (Herold, Decree) können mächtig nervig werden, auch D/D/D (Kali Yuga, Decree) und Blue Eyes (Dragon Spirit of White, Decree) sind nicht zu unterschätzen.

      3 Veiler sind gesetzt (würde ich eigentlich gegen fast jedes Deck boarden, da die meisten gegen das Fallendeck anfangen wollen und man daher was braucht, um Kombos zu unterbinden)

      2 MST (boarde ich nur gegen Pendel und Backrowdecks)

      Eisenmauer (jo, gegen nahezu alles außer Herold, Satella,Mermail)
      Schatteneinsperrender Spiegel
      Licht... Spiegel
      Book of Eclipse (gegen alles was dicke Felder legt, wie Infinity usw)
      Wasserstatuen
      Psi Blocker
      Al Lumi
      Lyla
      ...sind so meine Kandidaten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()