eTCG sucht fähige Webentwickler!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nein, glaube ich eben nicht.
      Man muss nur ein gutes Konzept haben und dies den Kunden vorstellen.
      Hat nix mit Gutmensch zu tun, sondern viel mehr mit "geben und nehmen".

      Wenn man den Leuten klar macht, dass das Forum bald vor dem Aus steht, da laufende Kosten nicht gedeckt werden, aber gleichzeitig eine gute Lösung für das Problem (neues Projekt) vorstellt, werden es sich sicherlich einige Leute überlegen, dass einmalig 10€ nicht weh tut.

      Wenn sich tatsächlich zu wenige Leute für eine Spende bereit erklären sollten, sieht man dann, wie wenig wert das Forum den Leuten war und braucht dann auch nicht traurig drüber sein, dass es nicht mehr existiert.
      So hätte man auch Qualität statt Quantität.

      Um zu verhindern, dass die Spender das neue Projekt finanzieren und hinterher viele Nutznießer nach der Fertigstellung das Projekt kostenlos nutzen können, erfasst man einfach die Daten der Spender und verlangt für die Nutzung/Anmeldung des neuen Projekts einmalig 10€, die die Spender ja bereits gezahlt haben, die Nutznießer aber nicht.


      Das löst zwar nicht das Problem der laufenden Kosten, ermöglicht aber ein neues Projekt, welches dann vielleicht gezielt über mehr und besserer Werbung finanziert werden kann. Oder über die Einbettung in andere Plattformen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()

      Jesse_Anderson schrieb:

      Frei zugänglich ja aber sicher nicht kostenlos:
      - Serverkosten
      - Domainkosten
      - Forensoftwarekosten

      da kommt im Monat schon einiges zusammen...

      Außerdem ist das hier ein Forum für viele TCGs und nicht nur Yugioh, auch wenn es den größten Teil (aktuell) ausmacht.
      1. Ich meinte kostenlos für die Nutzer, ich verstehe nicht, wie man das falsch verstehen kann.
      2. Wie du selber schon sagst, macht die Yugioh-Community den größten Teil des Forums aus.

      Edit: @"Meister Yoda" Sry kb dafür nen eigenen Post zu erstellen
      1. Kommt ziemlich merkwürdig, die Profile von Likern bei einem Post durchzuchecken, der nicht mal dir gehört.
      2. Ich bin schon lange dabei, nur halt nicht mit diesem Account.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xImVaas ()

      wenn man Geld braucht, warum dann keine spenden annehmen bzw. danach fragen. kostet ja nix. als 'belohnung' könnten spender irgendwo einsehbar sein und mam kriegt bllt kleine perks (kenn mich damit nicht aus, aber z.b. mehr zeichen in der signatur oder sowas, irgendwas kleines einfach)
      "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung" (Leonardo Da Vinci)
      Spenden von einer "ICH MACH BRUTALEN PLUS"-Community erwarten, die sogar in "indirekten Geldgeschäfte" wie Tauschen um 10-20 Cent wie der größte Obervendor geiert? Glaub ich kaum...

      Kann man aber trotzdem ausprobieren. @Geargiaplayer hat es ja erwähnt: Fragen kostet nichts (auf yugisch: macht keinen Minus) ;) - Wikipediia und Co. platzieren auch nen Spendencounter, obwohl sie komplett kostenlos zur Verfügung steht.
      Projekt Spendensammlung:
      Das Konzept einer Spendensammlung mag sich zwar auf den ersten Blick als potenzielle Einnahmequelle entpuppen, jedoch sollte man sich auch dann den Folgenden Aspekt vor Augen halten: Warum sollte ich eine Spende für eine Webplattform erbringen, die keinen wirklichen Mehrnutzen erbringt, als andere Plattformen, die keine Finanzspritze benötigen. Wir stehen vor dem Punkt das eTCG dementsprechend erstmal ein gewisses Kapital benötigt um die Website erst Interessant zu gestalten. Und dieses Problem besteht ja nicht erst seit gestern, nur langsam rückt der "Point of no Return" in greifbare Nähe. Daher glaube ich kaum das sich jemand für die Spendenfinanzierung entscheiden wird. Die Leute werden einfach auf die bequemste Art ausweichen: DuelistGroundz, Pojo oder die diversen Newsseiten auf Facebook wie SilverCard & Yu-Gi-Oh! Edition Singapore. Baut man dann noch die von dir genannten Perks ein, so haben wir wieder einen kostenfaktor für eTCG der die einnahmen schmälern würde.

      Desweiteren möchte ich auch an dieser Stelle nochmal Bezug auf ein paar Vorherige Posts nehmen...

      Fangen wir mit diesem Absatz von Pfannkuchens Post an:

      Pfannkuchen schrieb:

      An dieser Stelle noch eine Frage an alle:

      Findet ihr es nicht ein wenig unfair, uns für technische Probleme verantwortlich zu machen, obwohl die meisten von uns dafür überhaupt nichts können? Wir suchen ja nicht aus Spaß nach einem neuen Webdesigner, sondern um genau dieses Problem zu lösen
      Ich glaube der Aufschrei der diversen Leute hier wird ein wenig missverstanden. Wir machen euch nicht verantwortlich dafür dass ein Fehler passiert, sondern eher dafür das man die Probleme schon seit "Zeit-X" herrumschleppt und JETZT erst versucht wird, die Probleme zu behaben wo die "Kacke am Dampfen" ist. Das es technische Fehler geben kann, passiert nunmal und kann behoben werden aber wie ich bereits schrieb sind diese Fehler nicht erst seit gestern existent.

      Das führt mich zum Thema "Podcast".

      Wie ich gestern erfahren durfte, liegt der Podcast momentan aus technischen Gründen auf Eis. Des Pudels Kern ist die Tatsache das es wohl einige Probleme mit der verwendeten Aufnahmesoftware "Pamela for Skype" gibt, welche ich damals für die Aufnahmen der Podcasts vorgeschlagen hatte. Desweiteren hörte ich das dort Aufnahmen von 4 Podcasts ins Audio-Nirvana verschwunden sind. Versteht mich nicht falsch, aber wenn ich ein Problem mit der Software feststelle und es nach einem maximal 2 Podcasts nicht funktioniert, wieso versuche ich es dann ein drittes oder viertes Mal, mit der Gefahr hin, das die Podcasts ebenfalls ins Audio-Nirvana verschwinden. Die logischste Weg wäre jetzt an dieser Stelle, sich andere Alternative zur Aufnahme zu besorgen. Dies ist auch garnicht schwer, wenn man dann so will. Claudio und Michel haben damals auch mit dem YugiTalk bewiesen, das es offenbar auch ohne Pamela funktioniert. Und selbst wenn sie es genutzt hätten, gibt es X-möglichkeiten die man als alternative nutzen kann. Aber der schlimmste Punkt ist, das für die Fanbase der Podcast-Höher nicht eine Info ans Tageslicht gerückt ist, um diese über den aktuellen Stand zu informieren. Diese Leute erfahren jetzt die Informationen die entweder von einem Admin oder dem Content Team bereitgestellt werden sollte von einer unbeteiligten dritten Person.

      Dann zum nächsten Punkt :


      Pfannkuchen schrieb:

      Ich finde einige Kritiken gut und teile sie auch, aber einige auch unangebracht. Manche Sachen stehen in keinem Verhältnis zur Realität, wir können auch nicht innerhalb von 24h alles ändern. Alles Leuten vom Staff Inaktivität vorzuwerfen, ist auch nicht das gelbe vom Ei. Wir planen gerade wieder neue Sachen, kürzlich wurde euch sogar eine vorgestellt. Es ist nichts weltbewegendes, aber immerhin eine Idee, bei der auch gerne Vorschläge kommen dürfen.
      Wie heißt es doch so schön: Brot und Spiele braucht die Welt. Und je trockener das Brot, desto lustiger müssen die Spiele sein. Solche Ideen mögen zwar lustig und unterhaltsam sein, lenken aber im Prinzip nur von den wahren Brandherden ab, die aktuell auftauchen. Ähnliches kann man auch gut in der Politik und diversen Nachrichten beobachten. Solche Ideen können gerne das Forum bereichern, allerdings sollte man sich erstmal auf die Kernprobleme fixieren.


      Etwas, was mich jedoch sehr verärgerte ist folgendes:


      "Meister Yoda" schrieb:

      Nichtsdestotrotz ist das Auskotzen, was jetzt hier im Thread passiert nicht fair und absolut unproduktiv. Ich glaube, die wenigsten schreiben bei Problemen wirklich Mods direkt an. Lieber öffentlich auskotzen, so dass es viele lesen und ich viele Likes bekomme. Mittlerweile wimmelt das Internet nur so von Hates, Facebook ist da zB richtig extrem.
      Ich bin nicht erst seit einer Woche in diesem Forum unterwegs, sondern seit dem 24. September 2003. Und ich habe viele Phasen das Forums gesehen und durchaus oft verbesserungsvorschläge und Kritik geäußert. Das Problem an der Sache ist, das man irgendwann nicht mehr gehört wird, oder gehört werden will, da man in einer solchen Selbstzufriedenheit versunken ist, das einem Buchstäblich die Sonne aus dem Arsch scheint. Und damit auch andere verstehen warum man tut was man tut, gibt es diese Wall of Texts wie ich sie gerade verfasse. Ich habe weder das verlangen mir hier Likes zu "ergeiern", noch "just for fun" gegen eTCG zu hetzen sondern ich sage öffentlich meine Meinung. Und wenn das dazu führt das einige Leute sich selbst reflektieren und über das Nachdenken was gerade Phase ist und mich dafür liken, dann zeigt dies doch nur, das ich offenbar doch nicht so "dumm rumhate" wie man es scheinbar von mir glauben mag.

      Auch lustig sind diese Punkte hier unseres Toasts:



      Terrortoast schrieb:

      Beispielpost 1:

      Deine vereinzelten richtigen Punkte werden völlig durch die geballte Menge an Inkompetenz und Uninformiertheit, die du hier präsentierst, hier in den Schatten gestellt.
      Ich werde mir gar nicht die Mühe machen, die falschen Anschuldigungen durchzugehen...fühl dich durch meinen Post in deiner Ansicht bestätigt, bitte.

      Beispielpost 2:

      Das ist doch genau der Thread, auf den diese Leute gewartet haben?<br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(85, 102, 119);">Aber gut, wir haben uns hochgeschlafen, unsere Beziehungen spielen lassen, bei uns läuft alles hinter verschlossenen Türen ab, wir waren nie interessiert daran, die Community einzubinden und wir sind an keiner Verbesserung interessiert. Da macht es echt Spaß, hier Moderator zu sein

      Fallbeispiel 1: Usertitel: Viva eTCG Diktatur
      Es wirkt natürlich sehr kompetent, auf Kritik mit Sarkasmus und Zynismus zu reagieren, statt einmal sachlich auf das geschriebene einzugehen. Auch wenn du "4 Sternchen" haben magst, bist du am Ende genauso Mensch wie wir anderen auch, daher versuch deiner "Vorbildrolle" die du als Mod inne haben solltest einmal gerecht zu werden, statt wie ein "Gangster Kiddie" die krassen Diss-Beatz abzuwehren. Das wäre doch sehr nett. Du kannst mir gerne Inkompetenz und Uninformiertheit vorwerfen, aber ich fasse das mit nem lächeln auf. Denn letztendlich wird sich irgendwann zeigen wer Recht hatte und wer nicht. Und ich kann warten ..... lange. Du auch?


      Think about it

      Grüße
      Smoke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smoke ()

      Ich bin nicht erst seit einer Woche in diesem Forum unterwegs, sondern seit dem 24. September 2003. Und ich habe viele Phasen das Forums gesehen und durchaus oft verbesserungsvorschläge und Kritik geäußert. [...]
      Und wenn das dazu führt das einige Leute sich selbst reflektieren und über das Nachdenken was gerade Phase ist und mich dafür liken, dann zeigt dies doch nur, das ich offenbar doch nicht so "dumm rumhate" wie man es scheinbar von mir glauben mag.
      Sorry, wollte nicht direkt über dich urteilen. Dass du dich weit vorher engagiert und Verbesserungen vorgeschlagen hast, wusste ich nicht.
      Ich finde es aber sehr positiv, wie und dass du auf diese Kritik, ja vielleicht auch Unterstellung, reagierst. Das zeigt eben, dass du nicht ein 0815-Hater aus den weiten des Internets bist, sondern tatsächlich was beitragen willst (oder wolltest).
      (Dass aber überwiegend Leute, die seit 1-2 Jahren dabei sind, deinen Kritik-Beitrag gut finden, finde ich schon seltsam. Diejenigen können das doch überhaupt nicht einschätzen und durchblicken...)

      Warum sollte ich eine Spende für eine Webplattform erbringen, die keinen wirklichen Mehrnutzen erbringt, als andere Plattformen, die keine Finanzspritze benötigen.
      Wie schafft es pojo, wikipedia und Co, dass sie sich kostenlos finanzieren? Server sind doch nicht kostenlos..
      Dass die Leute nicht in ein schnödes Forum investieren, was nix spezielles zu bieten hat, ist klar. Deswegen ist ja das Konzept des (neuen) Projekts und dessen Präsentation extrem wichtig. Da müssen halt klare Pläne her, welche Funktionen gut sind und welche man weg lassen kann. Lieber Qualität statt Quantität, erst Recht, wenn die Hälfte nicht richtig funktioniert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von "Meister Yoda" ()

      "Meister Yoda" schrieb:



      Warum sollte ich eine Spende für eine Webplattform erbringen, die keinen wirklichen Mehrnutzen erbringt, als andere Plattformen, die keine Finanzspritze benötigen.
      Wie schafft es pojo, wikipedia und Co, dass sie sich kostenlos finanzieren? Server sind doch nicht kostenlos..Dass die Leute nicht in ein schnödes Forum investieren, was nix spezielles zu bieten hat, ist klar. Deswegen ist ja das Konzept des (neuen) Projekts und dessen Präsentation extrem wichtig. Da müssen halt klare Pläne her, welche Funktionen gut sind und welche man weg lassen kann. Lieber Qualität statt Quantität, erst Recht, wenn die Hälfte nicht richtig funktioniert.
      Bei Wikipedia wird das wie gesagt über Spenden gelöst. Bloß ist da die Nutzer-Rate rapide höher, als bei einem TCG-Forum.
      Wie das bei Pojo und co. gelöst wird, kann ich dir hingegn nicht sagen. Nur besteht auch hier der Vorteil, dass die Nutzer-Menge größer ist, als bei eTCG, weil ersteres International orientiert ist, während eTCG sich fast nur auf deutsche Nutzer beschränkt.

      Ich gehe aber auch von aus, dass die Spenden-Idee floppen wird. einfach aus den von mir oben genannten Grund der geringen Nutzer-Rate und der zu guten existierenden Alternativen(sind zwar alles englisch-Sprachig, aber halt kostenfrei und theoretisch schneller, wenn es um News etc. geht)

      Wobei ich das schon ziemlich interessant finde: hier wird ja schon davon gesprochen, dass diese Seite vor dem totalen Collaps stehen würde.(Ähnlich wie TCGA, welches dann vor einigen Monaten vollständig von der Bildfläche verschwand) Doch sind solche Anzeichen bisher nur recht wenig sichtbar geworden. Klar merkt man, dass die meisten Beiträge nur noch von den immergleichen Usern kommen, wobei die Leser-Mengen relativ gleich geblieben sein sollten(gucke zu selten in die Statistik-Tabelle...).



      YgoPro Android UO-Update. Made by me :D

      Spieler aus Hameln/Minden und Umgebung?:
      ygohameln@gmail.com
      Keine Kritik, nur eine kleine Ergänzung zu dem oben.

      - Pojo besteht zu 250% aus Werbung - man wird wenn man keinen Adblocker an hat von Bannern überschüttet. Wenn hier auch so was eingeführt wird dann gute Nacht :rolleyes:

      - Duelistgroundz hat tatsächlich fast 1:1 das gleiche Problem wie etcg, man verliert User und möchte eigentlich Content verbessern. Dort hat man das halt insofern "behoben" indem dgz von www.thegameacademyonline.com aufgekauft wurde und so in Zukunft wohl Geld reinfließen lassen soll. Man kann das denke ich damit vergleichen wie der Verlag damals eTCG von Julian übernommen hat (nicht exakt vergleichbar, aber als Beispiel reicht es wohl - davon abgesehen weiß der Durchschnittsuser hier nicht mal wer Julian ist).

      FB Seiten sind natürlich was die News angeht die direkt Konkurrenz wenn es um Traffic auf Webseiten geht, vor allem da es tausendmal einfacher ist dort zu kommentieren, sharen, etc. Hier kann man wie vorher schon mal angesprochen dagegen wirken indem man die Social Basis hier endlich mal ausbaut.

      Auch alternative Möglichkeiten wie Instant Articles sind denkbar, muss aber halt natürlich umgesetzt werden.

      Chrona schrieb:

      - Pojo besteht zu 250% aus Werbung - man wird wenn man keinen Adblocker an hat von Bannern überschüttet. Wenn hier auch so was eingeführt wird dann gute Nacht
      so viel werbung hat pojo doch gar nicht. oben 3 werbeplätze und rechts an der seite 5 stück.
      keine pop-ups, gar nichts was stört.
      frage mich sowieso, warum etcg keine werbung im forum hat. ob ich jetzt 10 cm grauen balken rechts und links habe oder es mit werbung zugekleistert ist interessiert mich doch nicht.

      Chrona schrieb:

      FB Seiten sind natürlich was die News angeht die direkt Konkurrenz wenn es um Traffic auf Webseiten geht, vor allem da es tausendmal einfacher ist dort zu kommentieren, sharen, etc. Hier kann man wie vorher schon mal angesprochen dagegen wirken indem man die Social Basis hier endlich mal ausbaut.
      hab mir vor paar monaten mal die kozmo und BA facebookgruppe angetan und ernsthaft: nie wieder. alles komplett voll mit müllposts, reposts (jeder stellt fragen, die bereits hunderte male beantwortet wurden, sogar die simpelsten regelfragen werden immer wieder gestellt), leuten die versuchen, karten mit falschen turnierberichten zu hypen...
      dem ganzen fehlt die struktur und übersichtlichkeit eines forums.

      und bin mir nicht sicher, welche vorteile eine etcg- facebookseite bringen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matschbirne ()

      matschbirne schrieb:

      so viel werbung hat pojo doch gar nicht. oben 3 werbeplätze und rechts an der seite 5 stück.
      keine pop-ups, gar nichts was stört.
      frage mich sowieso, warum etcg keine werbung im forum hat. ob ich jetzt 10 cm grauen balken rechts und links habe oder es mit werbung zugekleistert ist interessiert mich doch nicht.
      Ist richtig, natürlich bisschen subjektiv weil die Seite an sich auch einfach etwas trashig rüberkommt. Werbung die ansonsten noch auftaucht ist wenn man über Kartenlinks fährt. Die Idee finde ich eigentlich gut, aber hier nicht besonders gut umgesetzt.

      matschbirne schrieb:

      hab mir vor paar monaten mal die kozmo und BA facebookgruppe angetan und ernsthaft: nie wieder. alles komplett voll mit müllposts, reposts (jeder stellt fragen, die bereits hunderte male beantwortet wurden, sogar die simpelsten regelfragen werden immer wieder gestellt), leuten die versuchen, karten mit falschen turnierberichten zu hypen...
      dem ganzen fehlt die struktur und übersichtlichkeit eines forums.

      und bin mir nicht sicher, welche vorteile eine etcg- facebookseite bringen würde.
      Kenne solche FB Gruppen natürlich auch und bin zum Teil auch in einigen drin. Stimme dir 100% dazu, solche Gruppen sind Cancer pur, aber mir ging es hier speziell wirklich nur um News und nicht um Strategiesachen. Ich merk halt selbst wie ich mir lieber auf FB schnell einen Spoiler zu einem aktuellen Set anschauen als im Forum (betrifft nicht nur eTCG sondern Allgemein).

      Das heißt jetzt nicht, dass man hier sofort jeden Content exportiert und nur noch auf Social Feeds anzeigt sondern die User mehr dazu bewegt hierher zu kommen.

      Cerus schrieb:

      Madisian schrieb:

      Hier geht es um den Aufruf. Wenn du mit der aktuellen Lage unzufrieden bist, würde ich das via E-Mail oder der eTCG-FB-Seite kommunizieren.
      Ich dachte man spricht es nochmal an, weil ich die von dir genannten Metoden schon vor Jahren mehrmals probiert habe. Bisher hat sich aber nichts geändert bezüglich der "aktivität" eures Webmasters.Müsste das nicht vorallem den Verlag stören, dass ein Angestellter für nichts tuen bezahlt wird? Soweit ich weis Arbeitet er auch noch woanders hauptsächlich und ist deswegen kaum hier. Aber deswegen gar nichts für die Seite zu tun und nur mal da zu sein wenn ein Notfall ist, müsste doch euch und den Verlag stören oder nicht?
      Was läuft da eigentlich schief, dass soetwas toleriert wird? Oder fragt euch eher was läuft allgemein schief und was könnte man ändern. Ich gehe davon aus, dass ihr die letzten Jahre immer wieder darüber nachgedacht habe. Aber letztendlich ist noch nichts "spürbar" umgesetzt worden.
      Es ist falsch zu behaupten, dass unser Webmaster fürs "Nichtstun" bezahlt wird. Eher im Gegenteil - er hat sogar sehr viel zu tun.
      Sebastian ist nicht nur für eTCG zuständig. (Das ist aus Sicht des Verlages nur ein Projekt unter vielen.) Dem Verlag gehören verschiedene Seiten und natürlich benötigt ein Unternehmen, mit eigenem Programmierer, auch firmeninterne Software. Diese Aufgaben sind der Schwerpunkt von Sebastians Tätigkeit. eTCG kommt erst zum Zuge, wenn die anderen Projekte es zulassen und das ist leider nicht immer der Fall.
      Wir wünschen uns alle, dass das wieder mehr wird. Aber man muss an dieser Stelle auch die Verlagssicht verstehen und da haben natürlich die Projekte Priorität, die das Kerngeschäft des Unternehmens bilden.

      Deckcreator16 schrieb:

      "Meister Yoda" schrieb:

      Geht es hingegen um die forums-technischen Elemente, so funktioniert alles relativ gut und ist auch nicht vollständig außerhalb der Basis
      Naja, so wie ich das einschätze, sind die forums-technischen Elemente auch nicht so komplex. Smileys, Textelemente etc. sind jetzt nicht sonderlich komplex.Die Startseite (Kartensuche, Editionsübersicht) fallen mir dabei leider echt negativ auf.
      Das meiste von den forumsfunktionen stammt halt alles aus dem Framework und hat sich nicht umsonst alles durchgesetzt.Doch nehmen wir mal die von dir genannten Funktionen:
      Kartensuche/Editionsübersicht: Wozu sollte man eine solche benötigen, wenn es dafür das wikia gibt? Wozu das Rad erneut erfinden, wenn man es dann auch nicht komplett richtig macht? Zudem muss speziell dort der Content gepflegt werden, was nicht die Pflicht der Admins sein sollte, sondern der Nutzer oder speziell dafür ausgewählte Spezialisten(man könnte als beispiel den Spoiler-Part hervorschieben, wo die Mods dafür zuständig sind, den Content aktuell zu halten).
      Alternativ fällt mir noch die Tauschbörse/HW-Liste ein: im vergleich zu einem Forumsbeitrag handelt es sich um eine sehr umständliche Lösung, seine Karten aufzulisten, da man diese alle jeweils zusammen klicken muss. Und aus dieser Unpraktischen Situation entstand dann auch der Grund, dass es im Prinzip niemand nutzt.

      Falls man also wirklich die Front neu auflegen will, sollte man sich vorher grundsätzlich gedanken machen, wie man das korrekt aufziehen will, und welche Features erhalten/verworfen werden sollen(bspw. die Tauschbörse auf die Bewertung vereinfachen, oder stattdessen eine möglichst automatisierte Generierung einer konformen Datenliste aus einer einzulesenden Tabelle. Wobei klar sein sollte, dass Kürzel dann nicht erkannt werden können)
      In deinem Post sind in Bezug auf die TB ein paar interessante Ansätze dabei. Vielen Dank dafür! :)
      Wenn es zur Bildung des Teams kommt, mit dem wir den nächsten Schritt gehen wollen, werde ich dafür sorgen, dass deine Ideen nicht untergehen.

      Chrona schrieb:

      Ne, ich kenn den Thread ja und wollte tatsächlich vor einigen Wochen auch mal rein posten. Aber da er

      a) zu 50% aus Arena Flames besteht und
      b) Necroposts sind jetzt nicht wirklich gut sind und vom Fokus ablenken

      dachte ich mir dann lieber vielleicht einen neuen :D

      Was hier mal früher Problem war, was runtergewirtschaftet wurde etc. ändert meiner Meinung nach für die derzeitige Situation nichts. Jedes Mal rumheulen um dann aber einfach nichts konstruktives widerzugeben ist halt letztlich auch nicht sonderlich vom Vorteil (sage jetzt auch nicht, dass manche Posts hier [un-]gerechtfertigt sind).

      ---

      Am Forum selbst lässt sich wie oben beschrieben nicht wirklich was bemängeln, aber liegt halt auch natürlich daran, dass sich das Ganze "von selbst pflegt". Sachen wie CSE sind verständlich: In Zeiten in denen Online Simulator viel einfacher sind - Warum soll ich im Browser da überhaupt schauen? Gibt hier noch viele weitere Punkte zu denen ich Ideen & Meinungen hab, aber führen hier definitiv zu weit.

      Kurzum: Wenn man im Verlag wirklich das Ziel hat voran zu kommen und hier auch einem entgegen kommt (mir ist klar, dass die Geschäftswelt das nicht immer ermöglicht) kann ich mir grundsätzlich vorstellen auszuhelfen.
      Toller Beitrag, Chrona! Davon (bzw. von dir) brauchen wir mehr! ;)

      "Meister Yoda" schrieb:

      Zur Kartensuche / Editionsübersicht:
      Als es Cardmarket noch nicht gab und als die Kartensuche/Editionsübersicht auf etcg noch gut war, habe ich sie oft genutzt.
      Man sah schnell, welche Produkte es gab, deren Seltenheit, sofort ein großes Bild mit Text (auf Market sind viele Karten schlecht lesbar, da das Bild zu klein ist), man sah sogar sofort, ob die Karte limitiert oder gebannt ist.
      Die Kartensuche war auch Klasse, denn weder bei Market noch bei Wikia kann ich nach Stichworten oder nach Karten mit bestimmten Eigenschaften suchen.
      Dass dies mittlerweile illegale Programme besser können bzw. etcg nicht mehr, ist kein Aushängeschild der (angeblich) größten TCG-Seite Europas.

      -> Fazit: Wenn es funktionieren würde, wären die Kartensuche / Editionsübersicht echt gut. Die Editionsübersicht könnte man aber auch weg lassen, da dies schnell über cardmarket funktioniert. Die Kartensuche hingegen sehe ich schon als Pflichtmodul einer TCG-Seite an.
      -> Na klar ist es mittlerweile so, dass wenn es nicht richtig funktioniert, man das ganze auch weg lassen kann. Aber das ist wie mit allem: Wenn ich es nicht pflege, kann ich es früher oder später weg schmeißen, da man sich nach besseren Alternativen umsieht.
      Es hilft uns zu lesen, auf welche Features ihr Wert legt und auf welche weniger.

      Ähnlich verhält es sich auch mit der Tauschbörse. Dass man die Karten anklicken muss, ist wirklich umständlich. Ein Modul, das wie bei cardmarket funktioniert (Name eingeben und hinzufügen), könnte aber die Tauschbörse deutlich unterstützen oder fördern. Andererseits ist natürlich hier die Frage, wie relevant Tauschen generell noch ist, wenn es nur ums "Gewinn machen" geht. Wenn man wirklich an einem Modul für die Tauschbörse interessiert ist, sollte man daher irgendeine Funktion der Preisabfrage hinzufügen, so dass man gleich sieht, ob der Tausch ausgeglichen ist (ausgehend von aktuellen cardmarket/ebay-Preisen). Das würde vielleicht generell auch wieder mehr Leute zum Tauschen bewegen, auch die, die "Angst" haben, beim Tauschen abgezogen zu werden oder genervt sind von der Tauschmentalität "ich will nur Gewinn machen".
      Ebenfalls hilfreich (wie die Anregungen von Deckcreator)! :daumen:

      Homer_J schrieb:

      Da es sowieso abdriftet und die Admins hier ja wenigstens mal reinschauen würde ich an der Stelle gerne mal fragen ob es wirklich eine Grundlage gibt auf der es absolut verboten ist über Online Simulatoren wie Dueling Network (RIP) oder YGO/DevPro zu reden ? [...]
      Ja, eine Grundlage für das Verbot gibt es in der Tat. Sollte es jemals zu rechtlichen Konsequenzen (in Zusammenhang mit der Erwähnung besagter illegaler Plattformen) kommen, sind nicht wir Admins die Leidtragenden. Auch nicht die Moderatoren, oder du, sondern Michael Steiner (der Eigentümer von eTCG). Und weil wir uns dieser enormen Verantwortung bewusst sind und nicht wollen, dass Michael dadurch Probleme bekommt, halten wir am konsequenten Verbot fest.

      Igneel schrieb:

      Ich würde mich als jemand, der gerade mal seit Januar 2015 hier angemeldet ist auch gerne dazu äussern:

      Vor ungefähr einem halben Jahr hatte ich mich bei Guardian Angel (oder war es Shin) als Artikelschreiber beworben quasi. Quasi, weil man ja da nichts verdient und ich hätte halt gerne einfach Artikel geschrieben, um meine Meinung aufzuschreiben und dann mit anderen Leuten zu diskutieren. Das ist ja auch der Sinn von Artikeln - Eine Seite im Gespräch zu halten und Diskussionen anzuregen. Damals hat das nicht geklappt, ich kann da Shins Argumentation schon verstehen.
      So. Jetzt dachte ich mir, dass ich mal die Kritik von Shin verbessere und habe Twinmold angeschrieben, der in dieser Zeit zum Chef des Content-Team geworden ist. Ich habe keine Antwort erhalten.
      Was sagt das bitte.
      Zu einem anderen Punkt: Für mich sind die Artikel sehr wichtig. Lese ich Artikel von 2007, so hat Soulwarrior jede Woche mit unterhaltsamen Themen das Forum unterhalten. Jetzt haben wir zwar immer noch Artikel (Cardrating von Cardlord91, irgendwelche Themen von masik_333 und Sebastian_w auch mit Metalfoes Deck Ratings); diese sind aber so unregelmässig und zum Teil einfach nur lächerlich (Warum ist YGO so scheisse), dass ich mich wirklich mal fragen würde, ob man das mit den Artikeln so beibehalten will.
      Bei 3 Artikelschreiber (so wie wir sie jetzt haben + Pfannkuchen, Twinmold und Terrortoast mit Wochenrückblick) kann man doch wenigstens erwarten, dass irgendeiner regelmässig schreibt. Und das irgendeiner auch mal etwas originelles schreibt; die letzten Artikel waren gefühlt entweder ein Card Rating, ein Konami-hate oder ein Deckrating.

      Und da muss man eindeutig ansetzen, wenn man das Forum wieder populärer machen möchte.
      Lg
      Igneel
      Schreibe mir bitte via PN, ob dein Interesse an einer Mitarbeit noch besteht. Fakt ist, dass deine Bewerbung nicht hätte untergehen dürfen und dafür entschuldige ich mich an diesem Punkt stellvertretend.

      "Meister Yoda" schrieb:

      Noch als Ergänzung zu allen Vorwürfen:
      Ihr werft vor, dass nahezu jeder Mod, jeder Admin pennt und nix macht. Oder zumindest wenig.
      Mag auch stimmen.

      Aber:
      Habt ihr Lust, einen derartigen Job (kostenlos) zu machen? Die meisten Leute (soulwarrior, yamiyugi) haben das aus freien Stücken und ihrem Interesse am Spiel/Forum gemacht.
      Es ist auch normal, dass Leute gehen, aus den unterschiedlichsten Gründen.
      Doch ebenso muss es normal sein, diese offenen Positionen wieder neu zu besetzen.

      Leider habe ich hier wenige "Castings" mitbekommen, wenn es diese überhaupt gab. Mein Eindruck war, dass irgendwann ein User, der lange Zeit auf etcg war und/oder immer gute Beiträge schrieb, von den Mods (intern?) gefragt wurde, ob er nicht als Mod arbeiten möchte.
      Das ist zwar ein schöner Weg, ist aber absolut unpraktisch und unrealistisch. Wenn in meiner Firma 3 Leute kündigen, kann ich auch nicht 3 Praktikanten ran holen und hoffen, dass irgendeiner von denen gut ist und zum Abteilungsleiter aufsteigen will.
      Nein, ich muss selbst aktiv nach neuen Leuten suchen. Ob im bestehenden Forum (nicht intern, sondern für alle sichtbar, quasi als "Stellenbeschreibung") oder anderswo ist ja egal (anderswo ist aber auch hier das Problem, dass etcg isoliert von anderen Plattformen ist).
      Andersrum hilft das nämlich auch Usern wie z.B. Igneel, die sich für Stelle als Artikelschreiber interessieren. Ich habe doch als 0815-User keine Lust, wirklich immer perfekte (und viele) Beiträge zu schreiben, in der Hoffnung, dass irgendwann ein Mod mich fragt, ob ich nicht mehr sein will als ein 0815-User.
      Um Artikelschreiber zu finden, gab es bereits mehrmals Contests. Diese sind aber leider auch nur mäßig vom Erfolg. Es ist eben nicht leicht gutes Personal zu finden, was über einen längeren Zeitraum aktiv mitarbeitet.

      "Meister Yoda" schrieb:

      Man könnte auch eine Art Kickstarter einrichten, so dass vielleicht genug Geld für das neue Projekt zusammen kommt.
      Bei 500 Spendern und einer Spende von 10€ wären das schon mal 5000€.
      Wird bei vielen Videospielen gemacht, ist mittlerweile recht etabliert und ermöglicht es, Spiele auf den Markt zu bringen, die es sonst nicht gegeben hätte, da viele kleine Firmen im Schatten großer Firmen stehen und daher keine Mittel über Werbung oder Lizensen erwerben.

      Dass einige Artikelschreiber wie soul etwas Geld dazu verdient haben, dachte ich mir schon. Da es jedoch keinesfalls im Verhältnis zum Aufwand steht, hab ich das vereinfacht zusammengefasst.
      Danke für deinen Vorschlag. Ich schätze die Erfolgsaussichten dieses Vorhabens zwar als gering ein, werde es aber nochmal eingehend prüfen.

      Ansonsten bleibt zu sagen, dass ich erstaunt bin, was für eine lebhafte Diskussion hier entstanden ist. Einige Beiträge sind wirklich hilfreich und ich werde dafür sorgen, dass sie nicht untergehen, wenn eTCG auf das nächste Level gehoben wird! :klopf:

      Es ist bereits geplant, dass die Hauptseite einem kompletten Neubau unterzogen werden soll (es ist also nicht nur von ein paar Features die Rede). Doch um dieses Vorhaben zu realisieren, brauchen wir zuerst die Webentwickler! Wenn ihr also eTCG aktiv unterstützen wollt, schaut euch in eurem Bekanntenkreis um und macht so VIELE Leute wie MÖGLICH auf unsere Suche aufmerksam!

      MfG
      Mad
      "Es ist bereits geplant, dass die Hauptseite einem kompletten Neubau unterzogen werden soll (es ist also nicht nur von ein paar Features die Rede)."
      Ehrlich gesagt finde ich, dass genau da ein Problem liegen könnte. Ihr solltet nicht direkt mit 1000 Features starten, sondern die Hauptseite langsamer aufbauen und dafür sorgen, dass alles auch wirklich zufriedenstellend funktioniert. Qualität sollte das Hauptaugenmerk sein, nicht Quantität.
      AkaTrios
      Making Yu-Gi-Oh! great again!

      Current Decks: Deskbot, Metalphosis Kozmo, Crystron (WIP)

      Smoke schrieb:

      Es wirkt natürlich sehr kompetent, auf Kritik mit Sarkasmus und Zynismus zu reagieren, statt einmal sachlich auf das geschriebene einzugehen. Auch wenn du "4 Sternchen" haben magst, bist du am Ende genauso Mensch wie wir anderen auch, daher versuch deiner "Vorbildrolle" die du als Mod inne haben solltest einmal gerecht zu werden, statt wie ein "Gangster Kiddie" die krassen Diss-Beatz abzuwehren. Das wäre doch sehr nett. Du kannst mir gerne Inkompetenz und Uninformiertheit vorwerfen, aber ich fasse das mit nem lächeln auf. Denn letztendlich wird sich irgendwann zeigen wer Recht hatte und wer nicht. Und ich kann warten ..... lange. Du auch?
      Dein Recht, auf deinen Beitrag eine sachliche Antwort zu bekommen, hast du durch deine zahlreichen haltlosen Vorwürfe mehr als verwirkt.
      - ins Team kommt man hauptsächlich durch Beziehungen
      - wir haben nie versucht, den UdM durch die Community bestimmen zu lassen
      - wir haben generell keine Lust daran, die Seite zu verbessern.

      Der nächste Vorwurf ist dann, ich würde mich durch meine vier blauen Sterne über dich stellen.

      Ich schreibe hier wie jeder normale User und verhalte mich auch so. Meine "Vorbildrolle" zeige ich oft genug, da brauchst du nur 1x meine Posts durchschauen.
      Und wenn jemand wie du meint, mit Lügen um sich zu werfen, dann kann ich das manchmal ignorieren, aber manchmal auch nicht.

      Ja, ich kann warten.
      Das Forum weiß nicht einmal 10% deiner Aktionen, mit denen du versucht hast, Etcg zu untergraben.
      Lass doch einfach gut sein. Ich weiß viel, viel mehr über dich, als du denkst.

      Ich kann jetzt gleich meinen Posten aufgeben, das bedeutet nicht, dass mich das Forum nicht mehr interessiert. Im Gegenteil: ich bin ins Team gekommen, weil ich in den Augen der anderen Vieles für das Forum getan habe, ohne irgendwelche Sterne zu haben.
      Bei dir hingegen ist es so gewesen, dass du sehr gerne gegen das gesamte Forum geflamed hast, nachdem du nicht mehr im Team warst.

      Jop, ich kann sehr wohl warten.

      @Post über mir:

      Die Hauptseite ist in der Form ziemlich nutzlos, Connect benutzt ja auch keiner mehr, mit SpiritLords Abgang ist die CSE etwas kopflos. Mit kleinen Verbesserungen ist es da nicht getan, deswegen wollen wir eben ein neues Konzept umsetzen und Etcg neu strukturieren.
      Wobei man sich da auch überlegen sollte für was es die Hauptseite überhaupt braucht. News, Artikel - was für Features sollen das denn werden ? Mal die ganzen toten links, nicht genutzte Funktionen usw loswerden und optisch alles überarbeiten wäre das wichtigste.

      Nicht negativ gemeint aber außer einiger Sachen die entweder zu aufwändig umsetzbar oder nicht mit dem "wir reden nicht über ihr wisst schon was weil wir die einzige Seite im Netz sind die Angst vor einer Klage haben" vereinbar sind würde mir jetzt auf Anhieb nicht mal was einfallen was ich nutzen würde selbst wenn ich mir aussuchen könnte was angeboten wird.

      Sowas wie die CSE z.B. erscheint mir Angesichts der Online Simulatoren die jeder nutzt und diese integriert haben und natürlich der offiziellen Datenbank recht sinnlos.
      Das einzige sinnvolle was es je gab war der Stochastor, der in einer angepassten Version praktisch wäre aber eben auch nicht ohne Aufwand. (Auf DGz hat jemand Versionen erstellt die z.B. Duality mit einbeziehen können, was also über das was jeder "per Hand" machen kann doch hinaus geht)
      Deckeditor (wenn dann mit Auto-Import in eine Konami Deckliste aber selbst dann eigentlich nicht) oder das Tauschbörsen Tool waren z.B. auch völlig nutzlos. Von Connect erst gar nicht zu sprechen, Blogs wären grundsätzlich vielleicht ne gute Idee gewesen aber es gibt dafür dann leider auch zu wenig User die was sinnvolles zu sagen haben was man nicht einfach ins Forum posten kann.

      Wird man ja dann sehen was man sich da überlegt aber mal davon abgesehen dass die ganze Seite neu aufgesetzt werden sollte gibt es wohl nicht viel was man nicht schon wo anders hat. Wäre alles außer dem Forum ab morgen weg würde mir das wahrscheinlich Monate lang nicht auffallen :D
      Deshalb wwürde ich jetzt keine Angst haben es wird zu viel geben, auch dem Team wird ja auffallen dass es nur eine begrenzte Anzahl sinnvoller Funktionen für die Hauptseite eines TCG Forums gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Homer_J ()

      Zum Thema einfach Änderungen:

      Jeder, der Software entwickelt, egal, ob als Webdesigner, als Programmierer oder sonst was, könnte im Kreis kotzen, wenn man wieder mal von einer kleinen Änderung hört. Was ihr als klein definiert, kann der Ansprechpartner als wochenlange Arbeit verstehen. Was klein ist und was nicht, kann hier denke ich fast niemand sagen, außer die, die den Code vor sich liegen haben.
      Ich arbeite mit genau einer anderen Person an einer Software, die ca. 1 Millonen Zeilen Code enthält und von jemanden geschrieben wurde, der nicht programmieren kann. Die Software kann seit Jahren wegen kleinen Änderungen kaum verbessert werden. So viel zu dem Thema. :)

      Ich persönlich halte es für eine gewagte Idee random Person XY an den Code zu lassen. Da Sebastian nicht wirklich Zeit haben wird da drüber zu gucken, kann das eTCG mehr schaden, als nutzen. Wenn er es im Detail analysiert, dann hätte er es schneller selber schreiben können. ^^

      Wichtig ist seit Jahren, dass eTCG ein Alleinstellungsmerkmal bekommt. Hat es leider immer noch nicht. Es ist halt nur so beliebt, weil es schon so lange da ist und genutzt wird. User sind faul und wechseln nicht gerne die gewohnte Umgebung. Es bietet nichts nennenswertes.
      Es bräuchte selber viele Turniere im Bereich YGO und später auch in anderen TCGs. Damit lockt man Menschen an. Mit etwas Merch verdient man ein paar Euros. eTCG muss sich verkaufen. Alles um seine Internetpräsenz als Forum und Co. muss Geld einbringen oder neue User anlocken. Es musste extra eTCG Matten geben, die etwas darstellen. Sie müssten extra für eTCG gemacht werden. Selber gemalt, genauso Tassen und sonst was. Sowas sollte es auf den Turnieren als Preise geben und andere Versionen zu kaufen in einem Shop. (Wäre aber erst erfolgreich, wenn die Turnierreihe erfolgreich ist)
      Halt das typische was man sich als Merch vorstellt. eTCG wird niemals reich werden, dazu bietet es zu viele wichtige kostenfreie Angebote, aber ein paar Euros könnte es einbringen. Mit richtig guten Artikelschreibern könnte es deren Artikel in Abos oder ähnliches anbieten. Mein Gott, wer würde nicht für eine eTCG App ein wenig bezahlen, aber dafür viel Content bekommen und vielleicht ein paar Prozente im Onlineshop? Wenn die Turniere groß genug sind, dann kommen sicherlich auch Anbieter, die Standmiete bezahlen wollen für Fressalien, Karten An/Verkauf, etc. Ist ja nichts neues. Machen andere ja schon so.

      Ich kritisiere ja nicht erst seit gestern, dass man etwas Geld für einen richtigen Webmaster, der nur für eTCG da ist, ausgeben sollte. :P
      Ich hatte damals ja schon einige Ideen gebracht, aber weil nie was umgesetzt wurde, habe ich extrem das Interesse verloren. :(
      Ich beschäftige mich gerade in meiner Freizeit mit Javascript mit JQuery, AngularJS und Bootstrap, (HTML5 und CSS3 kann ich schon) aber soweit, dass ich helfen könnte, bin ich nicht. Auf der Arbeit schreibe ich halt nur Visual Basic, zudem kann ich kein PHP. XD (SQL ist nicht das Problem ^^ )

      PS: Ja, ich habe nicht alles gelesen und ein bisschen was überflogen, falls sich etwas doppelt :P
      Die Hauptseite gehört geschrottet und neu aufgesetzt. Das Forum ist afaik ein 0815 Burning Board mit minimalen Modifikationen. Da ist nicht viel an altem Code.

      Ich denke nicht, dass man allein mit Turnieren und Merch Geld verdient. Es geht nur indem man den Kartenshop von Collect-It entsprechend prominent hier einbaut. Oliver hat den Vergleich mit SCG schon gebracht. ARG macht das auch erfolgreich. Aber das hatten wir vor Jahren schon mal alles durchgekaut. Und davor auch schon (erinnert sich noch jemand an die eTCG Turnierserie?). Alles alte Kamellen.
      Ich denke nicht, dass man allein mit Turnieren und Merch Geld verdient.
      Nein, das nicht. Aber mit Turnieren und Merch würde man viele (neue) Leute anlocken können, die dann indirekt Geld einbringen (steigende Userzahl -> höhere Werbeeinnahmen oder Einnahmen durch Cardshops).

      Auf Turnieren frage ich ab und zu Leute, nachdem wir über gewisse strategische Aspekte des Decks unterhalten haben, ob sie auf etcg sind. Die meisten verneinen dies. Sollte sich ändern, da die meisten die Seite kennen, ohne angemeldet zu sein.