Link-Monster & Link-Beschwörung − Neue Beschwörungsart inklusive neuer Regeln (ALLE WICHTIGEN INFOS IM STARTPOST!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Deckcreator16 schrieb:

      4. Cyyverse ist (Stand jetzt) nicht broken. Und wenn es so viel liebe wie Wyrm(erst der Support die letzten paar Sets hat Potenzial) sowie Psychic(Emergency Teleport only) bekommt, ist die Beschwörung es einfach nicht worth.
      Also es könnte das neue Deck des Protagonisten werden. Zumindest der Typ Cyber ist dessen bevorzugter Typ, oder ist das ein und das selbe? Egal, es wird also jede Menge support geben.

      NecroFighter schrieb:

      Zoodiac ist cool (wenn auch zu stark) aber man sieht halt wieder wie Ego behaftet du schreibst :/ Nicht schön.

      Und warum du die letzten 2 Jahre mit Marauding Captain vergleichst verstehe ich nicht. Es wird wohl (hoffentlich) jedem aufgefallen sein, dass "can't be targeted/destroyed und "unaffected" in der heutigen Zeit ziiiiiemlich oft vorkommt.
      Und ja, manche dieser Karten sind tatsächlich schlecht. Hier gehts aber um mehr, nämlich um die Richtung in die das Spiel geht.
      Das non-target/non-destroyable nicht schön ist, brauchst du mir nicht groß erzählen ;) bin selber einer, der das letzte Jahr am liebsten vergessen würde.
      Wobei die Reaktion doch etwas übertrieben ist: 1 neue Softlock-Karte kommt, und es wird direkt auf die selbe Stufe wie 2016 gesetzt. Gut, wenn noch 3-4 weitere kommen auf nem höheren Niveau kann ich dir nur beipflichten.

      Warum ich es mit Marauding vergleiche: der Effekt nützt einem wenig, wenn man es nicht in der Soft-Lock-Situation mit 2 offenen verwendet. Denn der Käfer kann halt immer noch zerquetscht werden. Es ist ja jetzt nicht so, als wäre das nen Beatstick wie Kirin oder Dark Destroyer.

      zur Ego-Frage: Erstmal an die eigene Nase fassen ;) #lulz

      DuMusstGehen! schrieb:

      2 cyverse monster sind ziemlich leicht zu erfüllende kosten. man kann schließlich vorher in link spider gehen. die braucht nur normale monster. shine balls und tokens lassen grüssen.
      Hier kommt für mich aber wieder die Frage, ob es das Worth ist. Besonders wenn man stattdessen für "nur" 2 Balls + venus schnell einen Decode talker gebaut bekommt(2 balls zu 2 spiders und anschließend vermengen mit Venus). Wobei es nichtmal der worth wäre, seine NS zu tributen und 3 "Death Draws" einzubauen. Und andere Normale Monster sind es jetzt auch nicht worth. Besonders nicht, wenn man bis zu 4 verschwenden müsste, um die Biene 2x zu bauen.

      Sunaki-sama schrieb:

      Deckcreator16 schrieb:

      4. Cyyverse ist (Stand jetzt) nicht broken. Und wenn es so viel liebe wie Wyrm(erst der Support die letzten paar Sets hat Potenzial) sowie Psychic(Emergency Teleport only) bekommt, ist die Beschwörung es einfach nicht worth.
      Also es könnte das neue Deck des Protagonisten werden. Zumindest der Typ Cyber ist dessen bevorzugter Typ, oder ist das ein und das selbe? Egal, es wird also jede Menge support geben.
      Das selbe könnte man auch zu Psychic sagen, welche sogar relativ viel Support bekommen haben, sodass man sie mit einem Protagonist vergleichen könnte. Und wir sehen ja, was davon schlussendlich wirklich gut ist. Außerdem kann es immer noch so verenden wie mit Yumas ganzen Mini-themes ;) Wobei der Gedanke natürlich berechtigt ist.


      Zur Ego Frage: Du schreibst ziemlich defensiv. Ich bin damit auf dein "verkapselt in der Yugi-Ist-Scheiße-Welt" eingegangen.

      Völlig unnötig, ich denke mir immer meine Güte, als ob ich die Leute durch meine Kritik am Spiel persönlich angreife...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NecroFighter ()

      NecroFighter schrieb:

      aber man sieht halt wieder wie Ego behaftet du schreibst Nicht schön.
      Interessant wie sich Meinungen unterscheiden können. so wie ich hier mitlese gibt @Deckcreator16 hier recht differenziert ein Statement zu deinen Aussagen ab und kennzeichnet dabei sogar noch nett seine Meinung als seine Meinung, anstatt als Fakt, wie das gewisse andere tun.

      Krass, du hast nicht über Cyverse geschrieben und es wäre dir egal? Gut, dass Lanmowing, Mezuki und und und nur Fankarten sind, da sie es ja erlauben würden solche Monster ohne jeden Aufwand zu legen, wären sie Typ Zombie.
      Wenn du schon Leute anmachst, dass sie nachdenken sollen, dann fang doch bitte bei dir an. Wenn ein Monster in einem untersupporteten Typ, oder für einen untersupporteten Typ rauskommt, beeinträchtigt das die Spielbarkeit enorm. Oder spielst du in jedem Deck Laggia und Dolka, weil sie so stark sind? Wenn solche Linkmonster mit einem neuen Typ zsm rauskommen bedeutet das, dass sie deutlich weniger mächtig sind, was das Spiel wiederum verlangsamen könnte, was ja wiederum ist, was sich alle von Link erhoffen.


      Edit: Da habe ich wohl zu lange zum Schreiben gebraucht, wir sond offensichtlich schon weiter. xD




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fallen Jester ()

      die ''diskussionen'' hier im forum sind sowieso bullshit und ich glaube, die meisten user wären garnicht in der lage, fakten, meinungen und argumente zu unterscheiden, selbst, wenn sie es wollten, was sie aber sowieso nicht tun.

      honeybot ist imo keine fehldesignte karte. das problem sehe ich eher in der ganzen link mechanik, wie ich schoneinmal geschrieben habe. links sind zu generisch und das climbing von link zu link wird ziemlich sicher irgendwanm dazu führen, dass die mechanik gebrocheb wird.
      im moment sind die bekannten link monster nicht besonders toll, aber das waren pendulums anfangys auch nicht.

      andererseits bringtces nicht viel, ohne weitere information ins blaue zu spekulieren. abwarten und tee trinken.
      Ich dachte halt es ist selbsterklärend...
      Also, warum ist "unaffected", "can't be targeted", "can't be destroyed by" und "can't be put back in a deck box" so schlecht fürs gameplay?

      Schauen wir uns mal alte Formate mit staple-like removal/permission an, Sept. 2011 weil ich das halt spiele.

      Unter anderem gibts da:

      -Book of Moon
      -Dark Hole
      -Smashing Ground
      -Solemn Judgment
      -Solemn Warning
      -Torrential Tribute
      -Dimensional Prison
      -Mirror Force
      -Effect Veiler
      -Fiendish Chain
      -Bottomless Trap Hole
      -Compulsory Evacuation Device

      Was ist das tolle daran? Alle Karten sind spielbar und funktionieren gegen 9X% aller Karten. Und jede Karte macht verschiedene Szenarien möglich. D.h. vor jedem Zug der gespielt wird muss sich Gedanken gemacht werden wie die eigenen Karten mit gegnerischem removal traden. Es geht aber auch darum, starke Karten des Gegners (Solemn Judgment, Torrential Tribute) zu baiten.

      Was hat das für Auswirkungen auf das Spiel?
      Wenn ich jetzt hingehe und Dimensional Prison und Torrential Tribute setze weiß mein Gegner erstmal nicht was auf ihn zukommt. Die Liste oben ist ja lang.
      Beschwört er einen Thunder King kann ich davon ausgehen das er entweder passt oder angreift. In den meisten Fällen werde ich Torrential Tribute also nicht spielen.
      Kann das Monster aber nicht angezielt werden sieht die Sache schon wieder anders aus. Denn das Aktivieren von Torrential Tribute führt dazu, dass ich meinem Gegner direkt die Angst vor Torrential Tribute wegnehme, und zwar für den Rest des Spiels.
      Ob ich nun Torrential spielen muss kommt hierbei auf die Stärke des plays an.

      Das heutige power level der Züge in Kombination mit Karten die "unaffected" und co. KG sind würde dann dazu führen dass ich den Torrential direkt spielen muss. In der Regel muss sofort reagiert werden, da man sonst zu krass in Nachteil gerät. Eine zusätzliche Motivation sofort zu reagieren ist ja auch noch die krasse Stärke der eigenen Karten.

      Sind die Karten mal nicht "unaffected" oder können mal angezielt werden, kann ich mir plötzlich aussuchen wie ich das Spiel spielen möchte. Das ist der Punkt.
      Und es gibt plötzlich auch viel mehr Möglichkeiten. Denn, wenn Karten nicht angezielt oder unaffected sind, werden die Antworten auch entsprechend narrow.

      Mit einem Thunder King kann ich machen was ich will, es kommt drauf an wie ich meine Karten (vorsicht, plural) spiele und nicht ob ich die eine zugeschnittene Antwort genau jetzt parat habe.
      Hau mal alle Karten im aktuellen Meta raus, die unaffected oder nicht targetbar sind. Mir fällt spontan nur Kirin ein. Majespecter im allgemeinen würde ich mal ausnehmen, da die extra mit einer Schwäche gegen jede Form von Kampf designt wurden. Kozmo wurde gehittet und man sieht es kaum noch und alle Towers Klone sind vom Deckthema her zu schwach, oder? Zoo bietet ein offenes Counterplay, Infernoid bis zu einem gewissen Grad auch. Ich sehe dein Problem nicht. Das ist als würde ich mich über die Existenz von Zapdos beschweren. Eine starke Karte, die aber angemessen unkonstant kommt. Das Monster das du gezeigt hast ist eben deutlich schlechter als Zapdos, aber an einen bisher unter(oder gar nciht)supporteten Typ gebunden. Paläos sind zwar auf ihre Art unaffected, sterben aber gegen jeden deiner genannten Removals.




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero
      Es wird alles gut. Ich bin nicht hier um dir das heutige Turnierformat wegzunehnen...

      So liest es sich echt...

      Mir ging es darum auf welche Art und Weise (zu viele) Karten designed werden. Und hab das ebend mal erklärt warum Karten die zu resilient sind schädlich sind. Punkt.

      Um dich zu beruhigen das aktuelle Format hat seine Vorzüge besonders im Deckbau.
      Heute musste schauen welche techs rumlaufen und ob es sich lohnt zugeschnittene Antworten zu spielen, während man damals einfach den besten removal ins Deck geklatscht hat.

      Im Prinzip wars das auch schon. Denn: Es lohnt nicht zu diskutieren merke ich gerade. Hättest du den post von eben aufmerksam gelesen würdest du schon erkennen, dass eher die heutige Zeit kritisiert worden ist und NICHT Zoodiac Format. Weil Zoodiacs finde ich schon recht töfte.

      Zumal ich es für Schwachsinn halte (muss ich jetzt mal ehrlich sagen), einfach zu sagen "jo es gibt halt nur eins zwei Cyverse Karten, gut is". Du, es kommen mehr Karten für die und der Text von honeybot wird sich nicht einfach wie von Magie ändern. Der Text bleibt so und das ist das Problem. Das es einen solchen Text überhaupt gibt.
      Aber viele sehen das halt (so wie du und Konami) eben nur kurzifristig. Langfristig wird ja nicht geschaut.
      Und was passiert wenn man so eine Haltung zu design hat? Dann passieren Dinge wie zum Beispiel Rescue Cat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NecroFighter ()

      NecroFighter schrieb:

      Es wird alles gut. Ich bin nicht hier um dir das heutige Turnierformat wegzunehnen...

      So liest es sich echt...

      Mir ging es darum auf welche Art und Weise (zu viele) Karten designed werden. Und hab das ebend mal erklärt warum Karten die zu resilient sind schädlich sind. Punkt.

      Um dich zu beruhigen das aktuelle Format hat seine Vorzüge besonders im Deckbau.
      Heute musste schauen welche techs rumlaufen und ob es sich lohnt zugeschnittene Antworten zu spielen, während man damals einfach den besten removal ins Deck geklatscht hat.

      Im Prinzip wars das auch schon. Denn: Es lohnt nicht zu diskutieren merke ich gerade. Hättest du den post von eben aufmerksam gelesen würdest du schon erkennen, dass eher die heutige Zeit kritisiert worden ist und NICHT Zoodiac Format. Weil Zoodiacs finde ich schon recht töfte.

      Zumal ich es für Schwachsinn halte (muss ich jetzt mal ehrlich sagen), einfach zu sagen "jo es gibt halt nur eins zwei Cyverse Karten, gut is". Du, es kommen mehr Karten für die und der Text von honeybot wird sich nicht einfach wie von Magie ändern. Der Text bleibt so und das ist das Problem. Das es einen solchen Text überhaupt gibt.
      Aber viele sehen das halt (so wie du und Konami) eben nur kurzifristig. Langfristig wird ja nicht geschaut.
      Ich denke das Meta wäre sogar ok wenn wir Zoodiac nicht hätten, Zoodiac ist noch nicht mal so Op aber allein das sie mit einer Handkarte so ein Feld bauen können + unendliche ressurcen ist einfach nicht gut.

      Und ja Karten die nicht durch Karteneffekte nicht zerstört werden schaden auch etwas dem Spiel da es den Deckbau einschränkt. Genauso wie Leere der Eitelkeit, Game Over wenn man kein out hat.

      Und wenn es so viele Monster gibt die nicht durch Karteneffekte zerstört werden können frage ich mich wieso BTH und TT noch auf 1 sind.
      youtube.com/channel/UCt0ypkjaY…hkY7Tg?view_as=subscriber

      You Tube channel: Hauptsächlich Dragonball :ssj:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yugioh-Survival ()

      @NecroFighter
      Okay mal ganz langsam:
      ST17-JP041 Honeybot
      LIGHT/Cybers - Link - Effect/1900/Link - 2 (Linkmakierungen: Links, Rechts)
      2 Cybers-Type monsters
      Neither player can target monsters in this card's Linked Zone with card
      effects, also those monsters cannot be destroyed by battle.

      Diese Karte findest du ein Problem?
      Ein 1900er der die Monster links und rechts neben sich vor anzielen und Zerstörung durch Kampf schützt?
      Dazu an einen Monstertyp gebunden ist...

      Du kannst den Honeybot selbst aber immernoch als Ziel wählen.
      Zwar nicht für Book of Moon, aber für EVA.
      Selbst 2 Honeybots die sich gegenseitig schützen bedeuten das du immernoch angreifen kannst. (was du übrigens beim Marauding Lock nicht könntest).


      Da du ja noch im alten Format hängen bleiben willst (ich hoffe doch ohne die "Prio Trigger Schummelei")
      bleibt es eher : warum macht dir so ein Monster Sorgen?
      Selbst 2011 waren 1900er Monster ohne Selbstschutz oder Annulierungseffekt kein wirkliches Problem.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      Ich möchte zu der neuen Karte gerne auch noch hinzufügen, dass man eben selbst, wenn sie sich mit einer zweiten kopie selbst schützt nicht in Def drehen kann. Über die paar ATK kann man also sogar noch beträchtlichen Schaden austeilen, falls man mal nicht sofort einen Removal zur Hand hat. Außerdem müsste der gegner für diesen Fall erstmal drei Linksummons machen ohne vorherige Linkmonster zu benutzen.

      Also alles im grünen Bereich, was Powercreep angeht.




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero

      Frozen Flesh schrieb:

      Als Blue-Eyes und Kozmo Spieler betreffen mich diese Änderungen so gut wie gar nicht. Meine Decks werden eher stärker. Also was soll ich sagen, immer her damit! :D
      inwiefern werden deine decks stärker, wenn eine mechanik rauskommt, die dein deck nicht betrifft? es macht höchstens andere decks schlechter, wobei das bei blue eyes und kozmo keinen unterschied machen sollte

      Crow94 schrieb:

      Frozen Flesh schrieb:

      Als Blue-Eyes und Kozmo Spieler betreffen mich diese Änderungen so gut wie gar nicht. Meine Decks werden eher stärker. Also was soll ich sagen, immer her damit! :D
      inwiefern werden deine decks stärker, wenn eine mechanik rauskommt, die dein deck nicht betrifft? es macht höchstens andere decks schlechter, wobei das bei blue eyes und kozmo keinen unterschied machen sollte
      Ganz einfach. Ich bekomme neue Möglichkeiten Decks die auf die Link Zone und mehrere Plätze für Extradeckbeschwörungen angewiesen sind in ihrem Aufbau zu stören. Mehr Schwachstellen die ich ausnutzen kann.