Geister alter Legenden - Der Metaphys-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Deck 42 Karten

      Monster (15)
      2x Drachentyrann
      3x Nephthys
      2x Daedalus
      3x Ragnarok
      2x Necroface
      3x Aufrichtig

      Zauber (17)
      3x Gold-Sarkopharg
      3x Metaphysicher Faktor
      2x Asymmetaphyse
      2x Seelenerlöser
      2x Opfer des Linken Arm
      3x Topf der Gegensätzlichkeit
      1x Z-Twister
      1x Dimensionsriss

      Fallen (10)
      2x Metaphysischer Dimension
      3x Feierlicher Schlag
      2x Wasserfall
      2x Durchbruch
      1x Makrokosmos

      Extra (14)
      1x Engel von Zera
      1x Sternenfresser
      1x Narblicht-Rotdrachen-Erzunterweltler
      1x Nummer 38
      1x Nummer 41
      1x Großes Auge
      1x Utopia Prime
      1x Utopia der Blitz
      1x Utopia
      1x Omega
      1x Ss-Spark-Dragon
      2x Minerva
      1x Drachosack

      Side (15)
      2x Barrier
      1x Seelenübernahme
      2x Gameciel
      2x Z-Twister
      2x Trade-In
      2x Verschw. Wind

      1x Drachentyrann
      1x Daedalus
      2x Beschwörermönch
      ______________________________________________________________________________
      3 Schnee könnten noch rein, Optional werde ich noch Lichtstahl- Grepher/Madoor testen,
      nur denke ich das, das deck mit 50 karten wieder viel zu langsam ist.
      @C-O-N-A-N

      Aufs Side gehe ich jetzt nicht ein, außer dass ich finde Skill Drain sollte, wenn schon nicht im Main, zumindest dort zu finden sein.

      Von Snow sowie den Lightrays würde ich dir abraten, sofern du nicht vorhast das Deck mehr auf den Friedhof auszulegen (d.h. mehr Milloptionen aber auch mehr Karten die aus dem Friedhof verbannen/beschwören spielen). Solltest du das nicht tun wollen, müsste eine Minerva auch mehr als genug sein, da du sie ja ohnehin nur benutzen möchtest wenn Dimensionsriss/Makrokosmos auf dem Feld ist.

      Die erste Maindeckänderung, die ich vornehmen würde ist 3x Dimension statt nur 2x. Die Karte ist extrem gut und du willst sie möglichst in der Starthand haben, damit du sie nicht mit erst Nephthys suchen musst (da sie eine Trap ist, willst du sie oft mit Nephthys nicht suchen, wenn du nicht eh schon vorne liegst). Außerdem senkt es die Wahrscheinlichkeit alle Kopien zu verbannen, bevor du sie ziehen/suchen kannst. Die 2 Durchbruchfähigkeiten solltest du rauswerfen. Du spielst bereits 3 Strikes, das genügt als Monstereffektnegierung.
      Die 3 Aufrichtig, würde ich an deiner Stelle auch raus tun. Gegen True Draco sind sie zwar ganz gut, aber ansonsten eher eine Win-more Karte. Mit Asymmetaphys senkst du ja ohnehin die Werte gegnerischer Monster, so dass du eh selten das angriffsschwächere Monster auf dem Feld hast. Und OTK Potential hat das Deck dank Ragnarok und Tyrann eh, also ist das auch nicht wirklich ein Aufrichtig zu spielen.
      Wo ich gerade von Asymmetaphys spreche, davon solltest du 3 Stück spielen. Auch wenn es weniger stört diese mit Nephthys zu suchen als Dimension, so ist es auch hier deutlich besser sie schon zu ziehen, da du mit Nephthys am liebsten nur Monster suchst um konstant Resourcen zu behalten, indem du deinen Loop machst. Außerdem ist sie nicht Hard-Once-Per-Turn, also stört es auch nicht mehrere zu ziehen. Vorallem nicht, da du ja eine für die andere verbannen kannst.
      Daedalus solltest du auf jeden Fall auch auf 3 aufstocken. Er ist mindestens so gut wie Nephthys.
      Zwillingstwister solltest du wenn überhaupt im Side spielen, nicht im Main. Da du ohnehin nicht gerne abwerfen willst, ist es wahrscheinlich besser ihn überhaupt nicht zu spielen, sondern stattdessen Cosmic Cyclone o.ä.
      Den einen freien Slot, der jetzt noch bleibt (sofern ich mich nicht verrechnet habe) kannst du mit vielem füllen. Emporkömmling Goblin oder Maxx "C" wären wohl das beste. Buch des Mondes funktioniert bspw. aber auch. Ggf. kannst du natürlich auch noch den dritten Tyrannendrachen rein tun :)
      <something profound>
      So, mal überarbeitet

      Deck 50 Karten

      Monster (22)
      3x Drachentyrann
      3x Nephthys
      3x Daedalus
      3x Ragnarok
      2x Necroface
      2x Aufrichtig
      2x Lichtstrahl Madoor
      2x Lichtstrahl Grepher
      2x Schnee

      Zauber (16)
      3x Gold-Sarkopharg
      3x Metaphysicher Faktor
      3x Asymmetaphyse
      3x Opfer des Linken Arm
      3x Topf der Gegensätzlichkeit
      1x Dimensionsriss

      Fallen (12)
      2x Metaphysischer Dimension
      3x Feierlicher Schlag
      3x Wasserfall
      2x Boden einer anderen Dimension
      1x Makrokosmos
      1x Kräfte rauben

      Extra (15)
      1x Engel von Zera
      1x Sternenfresser
      1x Narblicht-Rotdrachen-Erzunterweltler
      1x Nummer 38
      2x Nummer 41
      1x Großes Auge
      1x Utopia Prime
      1x Utopia der Blitz
      1x Utopia
      1x Omega
      1x Ss-Spark-Dragon
      2x Minerva
      1x Drachosack

      Side (15)
      3x Barrier
      1x Voreilige Rückkehr
      1x Meta. Dimension
      1x Seelenübernahme
      2x Gameciel
      2x Z-Twister
      2x Galaxiezyklon
      2x Seelenerlöser
      Ich habe in letzter Zeit mal etwas getestet, was ich hier gerne anschneiden würde: Metaphysischer Bewaffneter Drache.
      Im Startpost hab ich ihn ursprünglich verdammt und er macht ja auch nix, aber bis vor kurzem war mir irgendwie nicht richtig klar, dass er auch ein Level 7er ist. D.h. mehr Targets für Sacred Swords. Ich hab spaßeshalber einfach mal jeweils 3 Armed Dragon und 3 Sacred Swords gespielt und es läuft ehrlich gesagt wie geschmiert.
      Natürlich ist der Armed Dragon einfach nur ein schlechterer Daedalus, aber das Sacred Sword hilft mit der Konstanz schon ziemlich. Außerdem ist es auch wenn man das Schwert nicht hat, nur selten wirklich ärgerlich den Armed Dragon zu ziehen, da man ihn eigentlich immer für irgendwas benutzen kann. Sei es verbannen für Asymmetaphys weil man eben den Ragnarok nicht weggeben will oder einfach als Normal Summon wenn man nix anderes hat.
      Das er sich nicht selbst zurückmischt ist auch nicht so dramatisch, weil man ihn ja Dimension zurückholen kann, sollte man mal keinen Ragnarok und keinen toten Tyrannendrachen oder im Banish Pile haben.

      Kurz gesagt, er ist kein Brick und ermöglich es halt die beste Draw-Karte für das Deck zu spielen. Kanns nur empfehlen das mal auszuprobieren.
      <something profound>
      @Kiho du hast vermutlich recht mit deiner Idee. Letztendlich ist er durch den Tyrann nicht mal eine schlechte Karte auf der Hand.
      Er wäre damit leicht zu beschwören und ermöglicht es noch leichter auf Stufe 7 XYZ zu gehen. Der Darkflare wäre schon echt gut.
      Im aktuellen Meta zerlegt der viele Decks im Alleingang.

      Ich werde die Idee definitiv mal testen.
      Danke fürs Anregung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voltii ()

      Ich habe das gestern mal in einem Match gegen Spyral getestet.
      Spiel 1 habe ich nichts gehabt und den Otk gefressen.
      Spiel 2 war deutlich besser.
      Jede hat in seinem ersten Zug nicht wirklich was machen können. In meinem zweiten habe ich dann Sacred Swords gezogen und konnte damit dann ordentlich was anstellen (gold Sarkophag - Ziel Necro - verbannt zweites Necro).
      Dann konnte ich etwas Schaden drücken und er hat seinen Otk.... Das war so knapp ich hätte nächsten Zug durch Tyrann einen Deadalus beschworen und als Topdeck hatte ich einen zweiten den ich mit dem Fieldspell hätte beschwören können. Anschließend hätten beide angegriffen. Ihm wären 600 Life Points geblieben und ich hätte in der Mp2 einen Darkflare beschworen, der das Spiel gewonnen hätte.....


      Die Deckliste habe ich kurz vorher in 10min gebastelt. Da geht also noch deutlich mehr.
      Ich habe sie gerade nicht mehr Exakt im Kopf. Heute Abend passe ich sie dann ggfs. an.
      Deckliste:
      Spoiler anzeigen

      Monster 21:
      3 Ash
      1 Maxx C
      3 Ragnarok
      3 Deadalus
      3 Nephtys
      3 Bewaffneter Drache
      2 Drachentyrann
      1 Vollstrecker
      2 Necroface

      Zauber 17:
      1 Raigeki

      1 Gedankengang
      2 Landformen
      3 Sacred Swords
      3 Goldener Sarkophag
      3 Metapyhsicher Faktor
      2 Asymmetaphyse
      1 Dimensionsriss

      Falle 3:
      1 Makrokosmos
      2 Metaphysiche Dimension

      Extradeck war Standard und Sidedeck hatte ich nicht.



      Als Anmerkung für später:
      Das Crystron Link dürfte sich durch Ragnarok sehr gut spielen lassen.
      Sobald Ragnarok Schaden verursacht hat man alles dafür zusammen. In der Mp2 ruft man ihn und nutzt dann seinen Effekt. Damit könnte man entweder eine Geisteroger oder einen weiteren Ragnarok rufen.
      Durch den zweiten Effekt könnte man dann noch Formelsynchron rufen was sogar 9 oder 10er Synchros spielbar macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voltii ()

      Voltii schrieb:

      In der Mp2 ruft man ihn und nutzt dann seinen Effekt. Damit könnte man entweder eine Geisteroger oder einen weiteren Ragnarok rufen.
      Needlefiber specialt leider nur Tuner mit Level 3 oder niedriger. :/
      Ich denke zwar schaden kann ein Needlefiber auf keinen Fall, aus dem Grund den du gesagt hast, aber wirklich krass ist er in Metaphys auch nicht, da Linkbeschwörungen für uns nur unter Macro/DFissure sinn machen.

      Das mit dem Match is natürlich schade, vorallem wenns so knapp war :/
      Die Liste find ich größten Teils eigentlich ganz cool. Executor und Raigeki würde ich gegen jeweils die 3te Asymmetaphys & Dimension eintauschen. Terraforming find ich auch nicht unbedingt nötig, könnte man theoretisch auch weglassen, aber muss nich :)
      <something profound>
      Ich habe meine Liste mal auch dementsprechend angepasst und nun schaut sie so aus:
      Spoiler anzeigen

      • 3x Armed Dragon
      • 3x Tyrant Dragon
      • 3x Nephthys
      • 3x Daedalus
      • 3x Ragnarok
      • 2x Necroface
      • 1x Snow
      • 3x Sacred Sword
      • 3x Terraforming (finde die Fieldspell in Zeiten der Handtraps ziemlich gut)
      • 3x Gold Sarcophagus
      • 3x Asymmetaphys
      • 3x Soul Absorption (die Karte ist einfach nur krank :D )
      • 3x Metaphys Factor
      • 1x Dimensional Fissure
      • 3x Waterfall of Dragon Souls
      • 1x Macro Cosmos
      • 2x Metaphys Dimension

      trotz 43 Karten im Deck läuft das Deck sehr konstant muss ich sagen. Was vielleicht noch als zweite Fieldspell oder als Ersatz zu Factor genutzt werden könnte wäre Chaos Zone. Man banished ja sowieso die ganze Zeit Monster und mit ihr könnte man zB Snow / Ragnarok aufs Feld bringen. Wollte das nur mal so in die Runde geworfen haben. :)
      Ich habe mich auch dazu entschlossen dieses Deck zu spielen.
      Zum einen weil ich die Drachen (und die Seeschlange...) früher schon gespielt habe, zum anderen weil ich sowohl Artwork alsauch Mechanik sehr ansprechend finde.


      Mein Hauptproblem liegt derzeit allerdings darin das mir ein guter Starter fehlt.
      Klar Gold Sarko/Ragnarok sind gut, ohne Zweifel, allerdings fehlt mir etwas das eben schneller meine Monster Verfügbar macht.

      Ich überlege derzeit Brilliant Fusion einen Test zu geben.
      Weitere Karte die ich gefunden habe, welche vielleicht helfen könnten:
      D.D. Bezeichner (was Mind Crush für DW ist, ist diese für uns)
      Beschwörungsfluch (mehr Nachteil für den Gegner als für uns)


      Ansonsten bin ich auch am Überlegen ein Hero Splash (mit Wunderfusion) bzw einen Lichtverpflichtet Splash (mit Marsch der Dunkelbrigade) zu testen.

      Denn mich stört es, das ich so wenig brauchbare Starter habe.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      Ich wollte mal erwähnen, dass ich mein obiges Deck nun in mehreren Duellen mit 2x Metaphys Factor und 1x Chaos Zone getestet habe und verdammt noch eins ist Chaos Zone in dem Deck stark... Chaos Zone wird sogar lustigerweise seltener vom Gegner geschossen als Metaphys Factor, und dann quiten viele, wenn ich mit Daedalus sein Feld banishe und sein Bossmonster durch Chaos Zone wiederhole. Hatte auch schon einen Invoked Mechaba dadurch bekommen und ihn schön mies mit seiner eigenen Waffe geschlagen... Wohl möglich würde ich sogar Chaos Zone auf 2 erhöhen und Factor auf 1 reduzieren, da Chaos Zone mMn mehr bringen kann als Factor.
      Also auch an euch anderen hier, tauscht mal 1 factor mit 1 chaos zone in euren Decks aus und testet das ganze, ist sehr stark.

      MfG DarkNeos :muh:
      So, bringen wir mal wieder ein wenig Leben in diesen Thread.
      Ich hab in der Tat auch mal Chaos Zone getestet und bin wirklich angetan von ihr. Mein Build sieht derzeit folgendermaßen aus (inkl. neuer Banned List):

      Monster:
      3x Metaphysischer Nephtys
      3x Metaphysischer Daedalus
      3x Metaphysischer Drachentyrann
      3x Metaphysischer Ragnarok
      3x Riesen-Rex
      2x Gesicht des Todes
      2x Gren Maju Da Eiza
      1x Shiranui-Seelenmeister
      1x Lichtstrahl-Grepher
      1x Märchenschweif Schnee

      Zauber:
      3x Asymetaphyse
      3x Gold-Sarkophag
      2x Chaos-Zone
      2x Seelenübernahme
      2x Landformen
      1x Raigeki
      1x Metaphysischer Faktor
      1x Dimensionsriss
      1x Wiedergeburt

      Fallen:
      1x Metaphysische Dimension
      1x Makrokosmos


      Extradeck:
      1x Engel von Zera
      1x Psy-Hüllenlord Omega
      1x Narblicht-Rotdrachen Erzunterweltler
      1x Nummer 41: Baggoska der schrecklich müde Tapir
      1x Abyss-Bewohner
      1x Gagaga-Cowboy
      1x Castel, der Himmelssprenger
      1x Nummer 82: Herzlandracho
      1x Finsterer Rebellions-XYZ-Drache
      1x Tornadodrache
      1x Nummer 39: Utopia
      1x Nummer S39: Utopia Prime
      1x Nummer S39: Utopia der Blitz
      2x ???


      Von der Dimension bin ich eigentlich kein großer Fan mehr, weil sie zumindest in meinen Spielen kaum etwas genutzt hat, da ich entweder gerade kein passendes Monster zum Beschwören hatte, weil sie die Effekte der Metaphysisch-Monster nicht triggert, wenn sie denn eins beschwört und weil sie als Falle zum einen sehr langsam ist und auch meist sehr schnell geschossen wird.
      Der Banish-Effekt ist zwar auch sehr nett, aber insgesamt habe die Karte mehr als störend empfunden, als nützlich.
      Bei der nun wieder erlaubten Wiedergeburt bin ich auch noch nicht ganz sicher, wie gut sie sich schlagen wird, sollte ich sie denn mal auf die Hand bekommen. :)
      Der Rest des Decks passt mir soweit ganz gut. Den Rex finde ich besonders witzig mit Ragnarok, weil ich durch die beiden direkt mal ein Level 8-Synchro oder Rang 4-XYZ-Monster bekomme. Der Seelenmeister ist ein netter Tech, um aus dem blauen heraus eine gegnerische Karte zu zerschießen, muss aber sagen, dass ich hier auch noch nicht 100%ig sicher bin, ob der bleiben wird.

      Ich werde das Deck noch ein wenig testen und mal sehen, wie sich dieser Build insgesamt so schlägt.
      Also ich fand die Falle ziemlich genial, sofern man sie triggern kann.
      Denn mal ehrlich: jedem Spielzug dem Gegner eine Karte zu verbannen ist schon sehr mächtig.


      Aber mein Problem ist ein vernünftiger Start.
      Klar Ragnarok + Gold Sarko sind genial, aber irgendwie fehlt mir noch etwas um das Deck schneller ins Spiel zu bekommen.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      C-O-N-A-N schrieb:

      lohnt es sich, eurer meinung nach, wiedergeburt in diesem deck zu spielen?

      Also natürlich ist mir das Potenzial und die möglichkeit bewusst wie stark sie ist wenn ich sie auf der Hand hab. Aber bin mir unsicher.

      ein ja/nein weil....., wegen kombi X,
      langt mir.
      bitte keinen großen vortrag :P

      Dein Deck wird meistens nicht so freundlich sein und warten bis deine durch den Fieldspell beschworenen Monster von alleine verbannt werden. Wiedergeburt ist auf der Starhand mist, ansonsten müsste die ganz gut helfen.
      Da ich ein großer Fan von Gedankengang bin, würde ich sie sowieso immer spielen.
      Wie Voltii schon gesagt hat ist sie auf der Starthand Müll und eigentlich möchte man seine Monster ja eh nicht wieder zurückholen müssen, da sie ja eigentlich gar nicht erst im Friedhof landen sollten. Natürlich bleiben unsere Monster immer nicht ihre 2 Züge da, aber ich persönlich jedenfalls habe selten Monster im Friedhof. Sei das, weil jemand sie vorher verbannt oder dank Dimensionsriss oder Makrokosmos. Allerdings ziehe ich die beiden so oft, dass es eigentlich unverschämt ist...
      Wie dem auch sei, aus diesen Gründen spiele ich kein Mischwiedergeburt mehr, die ja eigentlich recht gut ist. Da Wiedergeburt allerdings auch die Möglichkeit gibt Monster des Gegners zu specialn, ist sie auf jeden Fall ein wenig testing wert.
      <something profound>
      Auf Twitter wurde offiziel neuer Metaphys Support für CYHO, das Hauptset nach FLOD, angekündigt.

      Metaphys Ascension
      Normale Falle
      Wirf 1 "Metaphys" Karte ab; Zieh 1 Karte, dann kannst du 1 "Metaphys" monster von deinem Deck verbannen.
      Falls diese Karte verbannt wird: Du kannst deiner Hand 1 "Metaphys" Karte von deinem Deck hinzufügen, außer "Metaphys Ascension". Du kannst jeden Effekt von "Metaphys Ascension" nur einmal pro Spielzug aktivieren.

      Finde die Karte persönlich recht gut. Der normale Effekt ist recht seltsam, da abwerfen in dem Deck eigentlich nichts zu suchen hat. Kann aber recht hilfreich sein, wenn man darauf aus ist den Vollstrecker zu beschwören. Außerdem kann man ja Faktor Duplikate abwerfen oder eine Kopie des Monsters abwerfen, das man gerade abgeworfen hat. Zweiter Effekt ist allerdings absolut fantastisch. Eine zweite Suchoption und dann auch noch sofort auf die Verbannung. Absolut genial mit Daedalus und Ragnarok! Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen weniger als 3 zu spielen.
      <something profound>