The Show Begins! - Der Gouki-Strategiethread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Show Begins! - Der Gouki-Strategiethread



      Einleitung

      Willkommen im Gouki-Strategiethread, wo actiongeladene Shows an der Tagesordnung stehen. Der Grund dafür ist ganz einfach, denn alle unsere Monster sind Wrestler und wollen den Zuschauern nur ihre besten Moves, Tricks und Kämpfe zeigen und das alles nur für Ruhm und Ehre.
      Während die Maindeck-Monster alle nach Wrestlingmoves in Kombination mit Tiernamen benannt wurden, sind die Namen der Extradeck-Monster an berühmte und erfolgreiche Wrestler angelehnt:
      Spoiler anzeigen



      KopfstoßmausFledermaus (im englisch Headbat)Kopfstoß/Headbutt
      DrehkobraKobraCobra Twist
      SuprexTyrannosaurus RexSuplex
      Hugbear*BärBear Hug
      Octostretch*OktopusOctopus Stretch
      RiskorpioSkorpionScorpion Rising

      Destroy Ogre*Dick "The Destroyer" Beyer
      der große OgerThe Great Sasuke
      Jet Ogre*-
      The Master Ogre*-
      DonnerogerJushin Thunder Liger

      * noch nicht im TCG erhältlich


      Allerdings ist das Thema nicht nur was für eingefleischte Wrestling- und Animefans des „Yugioh-Vrains-Anime“, sondern auch für Anfänger und Budgetspieler ist das Deck ein wahrer Genuss. Fast alle Karten sind in den Seltenheiten „Common“, „Rare“ und „Superrare“ erschienen und erzielen dadurch, in Kombination mit der (noch) geringen Popularität, einen geringen Preis, welcher einen Deckcore für 5 Euro oder weniger durchaus möglich macht. Die Karten harmonieren alle miteinander und die Strategie und Kombinationen sind einfach zu erlernen, frei nach dem schönen Prinzip: „Easy to learn, hard to master“.
      Daher ist das Deck für viele Zielgruppen geeignet.

      Strategie

      Die Grundstrategie des Decks setzt sich aus drei einzelnen, aber zusammen wunderbar harmonierenden Strategien zusammen.

      1. Beatdown:
        Das Deck versucht seinen Gegner durch große starke Monster niederzuknüppeln. Dabei hat es verschiedene Werkzeuge in Form von Gouki Drehkobra, Gouki Kopfstoßmaus, Gouki Donneroger oder Gouki der große Oger zur Hand, welche allesamt die Angriffspunkte beim Gegner oder bei unseren Monstern manipulieren. Gleichzeitig haben die Monster selbst zum großen Teil viele Angriffspunkte vorrangig die Extradeck-Monster, Gouki Suprex und Gouki Riscorpio.
      2. Recycling and Search:
        Alle unsere Maindeck-Monster können eine weitere Gouki-Karte auf die Hand suchen wenn sie vom FELD auf den FRIEDHOF gelegt werden. Dabei sind zwei Sachen wichtig zu beachten. Sie müssen vom FELD auf den Friedhof gelangen (ich kann das nicht oft genug sagen) und sie müssen auf den Friedhof GELEGT werden, daher ist es egal ob man mit ihnen eine Synchrobeschwörung, Linkbeschwörung, Fusionsbeschwörung (wie auch immer das gehen soll) durchführt, sie durch Kampf oder Karteneffekte zerstört werden oder ob man sie einfach als Tribut angebietet. Damit ist es uns also erlaubt ein Feld voller Link-Monster aufzubauen ohne viele Resourcen zu verlieren, da wir immer wieder neue Karten auf unsere Hand bekommen. Weiterhin muss man aber auch beachten, dass wir mit Karten wie „Makrokosmos“, „Donnerkönig Rai-Oh“ oder „Dimensionsriss“ sehr schnell aufgehalten werden können. Ebenfalls kommt noch der Aspekt hinzu, dass man nun nicht nur auf die Ressourcen in der Hand, dem Friedhof und auf dem Feld aufpassen muss, sondern auch auf die Karten im Deck, um diese optimal ausnutzen zu können (hier erkennt man den Reiz den Gouki auch für erfahrenere Spieler bereithält und welchen Lerneffekt das Deck für Anfänger haben kann). Zum Schluss erinnere ich nochmal jeden Gouki-Spieler daran: der Sucheffekt ist HARD-ONCE-PER-TURN, daher könnt ihr mit jedem Gouki-Monster (dabei zählt der Name) nur einmal pro Zug suchen.
      3. Linkspam und Linkclimbing:
        Die letzte Strategie des Decks baut auf die vorhergegangenen Strategien auf und ergänzt diese. Viele unserer Karten erlauben den schnellen Zugriff auf mehrere Monster (Gouki Suprex, Gouki Kopfstoßmaus und Gouki Revanchekampf), welche mit ihren großen Werten (Beatdown) schon alleine eine Bedrohung und OTK-Potenzial darstellen. Gleichzeitig kann man durch diese Beschwörungen aber auch viele Linkmonster bauen (Linkspam) oder über niedrigere Links große Monster bauen (Linkclimbing, für näheres siehe Comboguide). Unsere Sucheffekte halten dabei unsere Rescourcenzahl oben und bringen uns neues Futter für weiterführende Combos (Recycling and Search). Ihr seht also unsere Strategien laufen am Ende alle zusammen um das Deck funktionstüchtig zu machen und Spaß am Spiel zu garantieren.
      Gouki-Karten

      Doch was haben wir nun für themeneigene Karten aus denen wir wählen können um ruhmhafte Ringkämpfe austragen zu können?

      Maindeck-Monster
      Spoiler anzeigen


      Gouki Riskorpio
      Falls du keine Monster kontrollierst oder alle Monster, die du kontrollierst, „Gouki“-Monster sind, kannst du diese Karte als Normalbeschwörung beschwören, ohne Tribut anzubieten. [1]

      Meine Empfehlung: 3x, ist ein guter Beater für das Thema und kann schon im Alleingang über nervige Monster des Gegners kommen, weiterhin braucht man ihn als Suchziel.


      Gouki Suprex
      Wenn diese Karte als Normalbeschwörung beschworen wird: Du kannst 1 „Gouki“-Monster als Spezialbeschwörung von deiner Hand beschwören. [1]

      Meine Empfehlung: 3x, Suprex ist wohl das beste Monster des gesamten Themas und ermöglicht die meisten Combos, weiterhin hat er mit 1800 ATK solide Werte.


      Gouki Drehkobra
      (Schnelleffekt): Du kannst 1 „Gouki“-Monster als Tribut anbieten und dann 1 „Gouki“-Monster wählen, das du kontrollierst; es erhält bis zum Ende dieses Spielzugs ATK in Höhe der Grund-ATK des als Tribut angebotenen Monsters. [1]

      Meine Empfehlung: 3x, ist vorrangig Link-Futter und Suchziel, kann aber durch den Effekt schnell für OTK's sorgen.


      Gouki Kopfstoßmaus
      Falls sich diese Karte in deiner Hand befindet: Du kannst 1 anderes „Gouki“-Monster von deiner Hand auf den Friedhof legen und dann 1 „Gouki“-Monster wählen, das du kontrollierst; beschwöre diese Karte als Spezialbeschwörung in die Verteidigungsposition und falls du dies tust, erhält das als Ziel gewählte Monster bis zum Ende dieses Spielzugs 800 ATK. [1]

      Meine Empfehlung: 3x, kann für Link-Beschwörungen sorgen, wenn man mal keinen Suprex zur Hand hat, außerdem ist er ein Suchziel.


      Gouki Hugbear (ACHTUNG OCG)
      Wenn diese Karte durch den Effekt einer "Gouki"-Karte als Spezialbeschwörung oder als Normalbeschwörung beschworen wird: Du kannst ein offenes Monster wählen, das dein Gegner kontrolliert; seine ATK werden (bis zum Ende dieses Spielzugs) gleich der Hälfte seiner Grund-ATK. [1]


      Gouki Octostretch (ACHTUNG OCG)
      Während der Schadensberechnung, wenn ein Monster deines Gegners angreift: Du kannst diese Karte von der Hand auf den Friedhof legen; sämtlicher Kampfschaden den du in diesem Kampf erhältst wird halbiert. Wenn dein Gegner eine Karte oder einen Effekt aktiviert, der dir Effektschaden zufügen würde: Du kannst diese Karte von deiner Hand auf den Friedhof legen, sämtlicher Schaden den du durch den Effekt erhältst wird halbiert. [1]

      [1]Falls diese Karte vom Spielfeld auf den Friedhof gelegt wird: Du kannst deiner Hand 1 „Gouki“-Karte von deinem Deck hinzufügen, außer „Gouki eigener Name“. Du kannst jeden Effekt von „Gouki eigener Name“ nur einmal pro Spielzug verwenden.


      Extradeck-Monster

      Spoiler anzeigen

      Link-2


      Gouki Jet Ogre (ACHTUNG OCG)
      2 "Gouki" monsters
      Once per turn: You can target 1 "Gouki" card you control; destroy it, and if you do, change all monsters on the field to Attack Position. If this card is sent from the field to the GY: You can make all "Gouki" monsters you currently control gain 500 ATK until the end of this turn. You can only use this effect of "Gouki Jet Ogre" once per turn.

      Link-3


      Gouki Donneroger
      2+ „Gouki“-Monster
      Falls ein oder mehr Monster, auf die diese Karte zeigt, durch Kampf oder einen Karteneffekt zerstört werden: Du kannst diese Karte 400 ATK erhalten lassen. Der Zugspieler wendet den folgenden Effekt an, solange dieses Monster auf dem Spielfeld liegt.
      ● Während seiner Main Phase kann er zusätzlich zu seiner Normalbeschwörung/seinem Setzen 1 Monster als Normalbeschwörung von seiner Hand in seine Zone beschwören, auf die diese Karte zeigt. (Er kann diesen Effekt nur einmal pro Spielzug erhalten.)

      Mein Empfehlung: 0-1x (aktuell), Bis wir unseren Link-2 bekommen und einen vernünftigen Link-4 haben, reicht ein Donneroger mehr als aus, oft kann man ihn nicht beschwören. Er kann aber mit dem richtigen Set-up für OTK's und volle Felder sorgen.


      Gouki der Große Oger
      2+ „Gouki“-Monster
      Alle Monster auf dem Spielfeld verlieren ATK in Höhe ihrer Grund-DEF. Falls diese Karte durch Kampf oder einen Karteneffekt zerstört würde, kannst du stattdessen 1 deiner Monster zerstören, auf das diese Karte zeigt.

      Meine Empfehlung: je nach Meta 0-2x, sollte jemals wieder ein Thema mit Verteidigungspunkten rumlaufen, kann man diese Karte einfach nur empfehlen, aktuell sieht es leider schlecht aus, da nur wirklich Invoked durch den Effekt geschadet wird.

      Link-4


      Gouki the Master Ogre (ACHTUNG OCG)
      2+ "Gouki" monsters
      Once per turn (Quick effect): You can return any number of your "Gouki" monsters this card points to to the hand, then target that many face-up cards your opponent controls; they have their effect negated until the end of this turn. This card can attack all your opponent's monsters, once each. If your opponent controls a face-up monster, this card can only target their monster with the highest ATK for attacks (either, if tied).


      Gouki Destroy Ogre (ACHTUNG OCG)
      2+“Gouki“ monsters
      The first time each monster this card points to would be destroyed by battle each turn, it is not destroyed. During your Mainphase: You can activate this effeect; you cannot Special-Summon monsters for the rest of this turn, except "Gouki" monsters, also your opponent Special Summons up to 2 monsters from their GY, then you Special Summon up to that many "Gouki" monsters from your GY to your zone this card points to, except Link Monsters. You can only use this effect of "Gouki Destroy Ogre" once per turn.


      Zauber
      Spoiler anzeigen


      Gouki Revanchekampf
      Normale Zauberkarte
      Wähle 2 „Gouki“-Monster mit unterschiedlichen Stufen in deinem Friedhof; beschwöre sie als Spezialbeschwörung in die Verteidigungsposition. Du kannst nur 1 „Gouki-Revanchekampf“ pro Spielzug aktivieren.

      Meine Empfehlung: 3x, es ist die beste Karte des Decks meiner Meinung nach, denn eine doppelte Wiedergeburt ist einfach zu gut für Linkspams und OTK's.


      Gouki Deathmatch
      Spielfeldzauberkarte
      When this card is activated: Place 3 counters on it. If your "Gouki" monster destroys an opponent's monster by battle: Remove 1 counter from this card. At the end of the Battle Phase, if the last counter was removed from this card by its own effect: You can Special Summon as many "Gouki" monsters as possible with different names from your hand and/or Deck, then place 3 counters on this card.


      Gouki Face Turn
      Normale Zauberkarte
      Target1 "Gouki" card you control and 1 "Gouki" monster in your GY; destroy that card on the field, and if you do, Special Summon that other monster from your GY. You can only activate 1 "Gouki Face Turn" per turn.


      externer Themensupport

      Welche Karten wollen unseren ruhmhaften Monstern helfen?

      Monster
      Spoiler anzeigen

      • Schwarzflügel – Gofu der vage Schatten Meine Empfehlung: 1-2x, Eröffnet einfache Link-Beschwörungen und Link-Climbing, wodurch dem Deck ungemein geholfen wird, leider kein Gouki.
      • alle Handtraps
      • Plündernder Hauptmann: 0-2x, Quasi ein zweiter Gouki Suprex, ohne Sucheffekt und Gouki im Namen, weiterhin schwache Werte, daher ist er nur für Comboerweiterungen zu gebrauchen.
      • Heroischer Herausforderer - Angriffshellebarde: 0-3x, Hilft wie Gofu und Hauptmann Combos zu erweitern, aber leider kein Gouki und die Spezialbeschwörung geht meistens auch nur einmal pro Duell.
      • Maskiertes Chamäleon
      • Missus-Strahler Meine Empfehlung: 2-3x, das beste Link-2 Monster im Moment, ermöglicht uns OTK's und grundsätzliche Combos, 2x im Moment Pflicht.
      • Dekodier-Sprecher Meine Empfehlung: 1-2x, ist das Wohl beste generische LInk-3 Monster im Moment und sorgt auch im Gouki für OTK's, sollte einmal gesetzt sein.
      • Topologik Bomberdrache: 0-1x, kann einfach beschworen werden und ist gegen Link-Spam-Decks ein extrem gutes Floodgate. Mehr aber oft auch nicht, da er sich nicht selber schützen kann.
      • Kalliberladedrache: 0-2x, einfach ein extrem gutes Link-4-Monster und kann nicht nur durch Sündenböcke extrem einfach in diesem Deck beschworen werden, deswegen auch bis zu 2x spielbar.


      Zauber
      Spoiler anzeigen

      • Notfallteleport: Meine Empfehlung: 0-2x (je nach Banned-List natürlich), kann uns Synchroplays ermöglichen und einfach ein weiteres Futter für Links bringen, weiterhin eine schöne Stunoption in Kombination mit Geisteroger.
      • Verstärkung für die Armee: Meine Empfehlung: maximal erlaubte Ausführung, ein kostenloser Search? Immer her damit, bringt Konstanz und Geschwindigkeit ins Deck.
      • Landformen: Meine Empfehlung: 0-3x, je nachdem wie die Feldzauberkarte einschlägt.
      • Transmodifizieren: Meine Empfehlung: 0-3x, ist testbar und ein guter Komboerweiterer um den Friedhof zu füllen und mehr Searches zu bekommen.
      • Zauber/Fallen-Removal
      • Instantfusion: Meine Empfehlung: 0-3x, hilft extrem um auch auf Synchros oder XYZ's Zugriff zu haben, hilft aber auch einfach sicher mit einem Gouki-Monster ein Link-Monster zu beschworen, daher eine sehr flexible Karte.
      • Seelenlast: Meine Empfehlung: 0-1x, kann extrem tot kommen, da wir (im Moment) wenige Monster haben, allerdings suchen wir extrem viel durch unsere Monster und Combos, womit uns einfaches Füllen des Friedhofs garantiert ist.


      Fallen
      Spoiler anzeigen

      • Zurück an die Front
      • Solemn-Brigade
      • Nie endender Alptraum: Meine Empfehlung: 0-3x (je nachdem was gerade Meta ist), extrem gut gegen Pendel-Decks.
      • Schutzfallen: Meine Empfehlung: man kann verschiedene Fallen wie die Spiegelkräfte oder den Reißenden Tribut spielen, es hift dem Deck ungemein, da nicht immer ein OTK gesichert ist und man wenig Schutz gegen gegnerischen Removal hat.


      Comboguide

      Wenn ihr weitere Combos im Startpost ergänzt haben wollt, schreibt mir einfach eine PN mit der VOLLSTÄNDIG ausgeschriebenen Combo.
      Spoiler anzeigen

      1. Grundcombo
        1. benötigte Karten: 1x Gouki Suprex (auf der Hand), 1x beliebiges Gouki Monster (auf der Hand), 1x Link-2 (im Extra-Deck), 1x Gouki Revanchekampf (im Deck)
        2. Reihenfolge:
          1. Beschwöre Gouki Suprex und aktiviere seinen Effekt, womit dein zweites Gouki Monster aus der Hand beschworen wird.
          2. Benutze beide Monster für eine Link-2 Beschwörung.
          3. Suche dir einen Revanchekampf aus dem Deck (der Zweite Search kann ein Suprex oder Revanchekampf für den nächsten Zug sein oder irgend ein anderes Monster)
          4. Aktiviere Revanchekampf und beschwöre die beiden eben verwendeten Goukis
          5. Nun kannst du entweder weitere Link-Beschwörungen durchführen oder einfach auf Beatdown gehen, wenn du beispielsweise eine Gouki Drehkobra zurückgeholt hast.
      2. Erweiterte Grundcombo mit Kopfstoßmaus
        1. benötigte Karten: 1x Gouki Suprex (auf der Hand), 1x beliebiges Gouki-Monster (auf der Hand), 1x Link-2 (im Extra-Deck), 1x Gouki Revanchekampf (im Deck oder auf der Hand) ODER 1x Kopfstoßmaus (auf der Hand oder im Deck) ODER ein weiteres beliebiges Gouki-Monster
        2. Reihenfolge:
          1. Beschwöre Gouki Suprex und aktiviere seinen Effekt, womit dein zweites Gouki Monster aus der Hand beschworen wird.
          2. Benutze beide Monster für eine Link-2 Beschwörung.
          3. Suche dir einen Revanchekampf aus dem Deck (der Zweite Search muss eine Kopfstoßmaus sein wenn diese nicht auf der Hand ist) ODER eine Kopfstoßmaus + ein beliebiges Goukimonster (wenn Revanchekampf schon auf der Hand ist)
          4. Benutze Revanchekampf.
          5. Benutze den Effekt von Kopfstoßmaus.
          6. Nun hast du 4 Monster auf den Feld und ein Link-Value von 5, womit ihr wieder alles mögliche machen könnt.










      Decklisten

      Darkwurmy05 ( Regional Köln, 20.1.2018)

      Spoiler anzeigen

      Maindeck
      3x Riskorpio
      3x Suprex
      3x Drehkobra
      3x Kopfstoßmaus
      2x Donnerkönig Rai-oh
      1x Schwarzflügel – Gofu der vage Schatten
      1x Maxx „C“
      2x Effektverschleierin (suboptimal)

      1x Schwarzes Loch
      2x Kosmozyklon
      1x Mystischer Raum-Taifun (suboptimal)
      3x Gouki-Revanchekampf
      3x Sündenbock
      1x Gedankenkontrolle
      3x Instantfusion
      1x Seelenlast
      1x Verstärkung für die Armee
      2x Topf der Begierden

      1x Ernste Warnung
      3x Feierlicher Schlag
      1x Verschwundener Wind
      1x Bodenlose Fallgrube

      Extradeck
      1x Cyber Saurus
      1x Seemonster des Theseus
      1x Schwarzer Rosendrache
      1x PSI-Hüllenlord Omega
      1x Nummer 41: Bbagooska, der schrecklich müde Tapir
      1x Proxydrache
      2x Missus Strahler
      1x Ib die Weltkelch-Priesterin
      1x Gouki Donneroger
      1x Gouki der große Oger
      2x Dekodier-Sprecher
      1x Firewall-Drache
      1x Topologik-Bomberdrache

      Sidedeck
      3x Gameciel, der kaiju der Meeresschilkröte
      1x Abysss Dweller
      2x Mystischer Raum-Taifun
      3x Geisteszersetzung
      2x Verschwundener Wind
      2x Dimensionsbarriere (suboptimal normal 3x)
      1x Ertränkende Spiegelkraft
      1x Zwangsevakuierungsgerät



      Turnierberichte

      Animekarten



      Spoiler anzeigen

      Gouki Dark Mask:
      Ausrüstungszauber
      Einmal pro Zug kann das ausgerüstete Monster nicht durch Kampf oder Karteneffekte zerstört werden und wenn seinen Effekt aktiviert erhält der Gegner 500 Schaden.

      Der Burneffekt ist unnötig und kommt auch meistens kaum zum Einsatz, der Schutzeffekt ist zwar nett, sollte im Normalfall aber nicht die Verwendung einer potenziell toten Karte rechtfertigen. Allerdings ist die Karte interessant, da sie mit Isolde benutzt werden kann und so das Feld schnell füllen kann, sobald Octostretch verfügbar wird. Interessante Decktech falls sie kommen sollte

      Gouki Poison Mist
      Zauberkarte
      Solange du ein Gouki Monster kontrollierst: kannst du diese Karte aktivieren und deinem Gegner 700 Schaden zufügen, weiterhin kann dein Gegner keine seiner gesetzten Zauber- und Fallenkarten aktivieren die er gerade kontrolliert.

      Eine interessante Karte um seinen OTK abzusichern, allerdings werden Handtraps nicht eingeschlossen und die sind im Moment genauso ein Problem wie jegliche andere Backrow.

      Gouki Serpent Splash
      Schnellzauberkarte
      Wähle ein Gouki Link-Monster, dass du gerade kontrollierst und welches höhere ATK als seine Grund-ATK besitzt, füge die Differenz deinem Gegner als Schaden zu. Du kannst deine Battlephase während dieses Zuges nicht durchführen und Gouki Serpent Splash nur einmal pro Zug aktivieren.

      Diese Karte beinhaltet Burnschaden, der oft nur mit „Gouki Drehkobra“ gut kommt und selbst dann sollte man im Normalfall über gegnerische Monster kommen und so gewinnen, ohne eine Karte spielen zu müssen die in den meisten Fällen schlecht kommt.

      Ich weiß nicht warum Konami Gouki unbedingt diesen komischen Burnschaden aufdrücken will, obwohl das nichts mit der Deckstrategie oder dem Deck in anderer Weise zusammenhängt. Ich hoffed aher einfach, dass diese Karten, falls sie jemals erscheinen, andere Effekte als im Anime haben.


      Ende

      Und damit möchte ich jeden Gouki-Spieler und solche die es werden wollen ermutigen hier mit uns zu diskutieren und Ideen auszutauschen, denn nur so können wir das beste aus unserem geliebten Thema rausholen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Twinmold1986 ()

      Erstmal danke für die Arbeit!

      Durch Saryuja Skull Dread wird ja quasi jedes Deck interessant, das diesen Drachen ohne große Schwierigkeiten beschwören kann um mit seinem Effekt mal eben Gameciel zu beschwören, ohne sich um den gegnerischen Kaiju kümmern zu müssen. Und für Goukis ist diese Aufgabe wirklich pillepalle.

      Hab mir mal ein Paar Gedanken darüber gemacht wie so ein Gouki-Kaiju-Deck aussehen könnte:

      Monster: 23
      3x Suprex
      3x Riskorpio
      3x Drehkobra
      3x Kopfstoßmaus
      2x Gameciel, der Kaiju der Meeresschildkröte
      1x Dogoran, der Kaiju der verrückten Flamme
      1x Radian, Kaiju der Multidimensionalität
      3x Aschenblüte und Freudiger Frühling
      2x Goblindbergh
      1x Maxx C
      1x Schwarzflügel - Gofu der vage Schatten

      Zauber: 14
      3x Gouki Revanchekampf
      3x Strand von Kyoutou
      1x Landformen
      3x Sündenbock
      3x Transmodifizieren
      1x Verstärkung für die Armee

      Fallen: 3
      3x Ausgeglichener Zweikampf



      Extra-Deck:
      1x Saryuja Skull Dread
      1x Topologischer Bomberdrache
      1x Kalliberladedrache
      1x Firewall-Drache
      1x Decodiersprecher
      1x Ningirsu der Weltkelch-Krieger
      1x Akasha-Magier
      1x Isolde, Two Tales of the Noble Knights
      1x Missus-Strahler
      1x Proxydrache
      2x Link-Spinne
      1x Schwarzer Rosen-Mondlichtdrache
      1x Schwarzer Rosendrache
      1x PSI-Hüllenlord Omega

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Headhunter ()

      Ich mag die Idee, setzte ich mich dann auch mal dran.

      Hast du schon Testergebnisse mit der Liste?
      Im ernsten Augenblick habe ich das Gefühl, dass man ein zwei Kaijus mehr spielen könnte und evtl. auch noch einige Kombostarter. Außerdem vermisse ich ein wenig die Synchro Engine über Isolde zu Nat-Beast.




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fallen Jester ()

      Sehr schöner Artikel! So stelle ich mir einen Artikel über ein Deckthema vor, wunderbar!

      Als eventuelle Ideen für das Extradeck für 9er Synchro aus Chameleon und dem 5er Gouki:
      -XX Säbel Gottoms - 3100 Beatstick und Handkartenklau
      -Zinnoberfarbener Drachenmensch - kann was schießen und wenn er durch nen Karteneffekt zerstört wird, kann er nen verbannten Empfänger zB Chameleon recyceln
      Finde generell die Idee eines 9erSynchros nicht so gut.
      Riskorpio habe ich persönlich meistens nur als Link-Futter oder OTK-Material verwendet, bisher
      Wüsste auch nicht ob ich den Platz dafür nehmen will, wie sieht denn dein Extra aus Yoda?

      als weiterer Support kommt in Zukunft in die Liste:
      Gottoms, Drachenmensch, Chameleon, Goblindbergh, der motivierende Hauptmann

      würdet ihr einen Enginepart gut finden?

      mfg

      Fallen Jester schrieb:

      Ich mag die Idee, setzte ich mich dann auch mal dran.

      Hast du schon Testergebnisse mit der Liste?
      Im ernsten Augenblick habe ich das Gefühl, dass man ein zwei Kaijus mehr spielen könnte und evtl. auch noch einige Kombostarter. Außerdem vermisse ich ein wenig die Synchro Engine über Isolde zu Nat-Beast.
      Ja, Goukis sind extrem mächtig wenn man mal das Setup hat, aber nur bedingt turniertauglich weil dem Archetyp schlicht und ergreifend der Feldzauber mit Tutorfunktion fehlt und es auch nicht übermäßig viel externen Support gibt. Durch Isolde wird das natürlich wesentlich stabiler.

      Ich teste gerade 2x Modifizieren + 2x Downbeat, da man nicht selten 2x Modifizieren auf der Hand hat, was einfach zu langsam ist. Hat man jedoch beide Karten ist das Setup trotz mittelmäßiger Starthand perfekt und Kyoutou prall voll mit Zählmarken.

      Ich bin von anfangs 6 Kaijus + Schlummer runter auf 4 zu Gunsten einer stabileren Gouki-Engine, die meines Erachtens Priorität hat. Die Goukis schlagen sich auch ohne Kaijus ganz gut aber Kaijus ohne Goukis - sprich Akasha, Skull Dread, Ningirsu und Firewall - eiern ein bisschen rum ohne richtig Druck aufzubauen. Da reicht mir der eine Kaiju auf der Hand, der mal eben Meister-Peace wegopfert und jegliche Farbe aus dem Gesicht des Gegners vertreibt vollkommen aus. Außerdem sorgt Akasha dafür, dass ich ihn wieder zur Verfügung habe falls der Gegner nochmal aufmuckt. Ich habe auch schon gegen andere Decks gespielt, die nur Gameciel spielen aber davon halte ich wenig.

      Den Kommentar bezüglich Isolde und Naturia Beast habe ich nicht verstanden. Welchen Tuner hast du denn im Sinn? Chameleon + Sündenbock-Token?
      achsoo, ne ich möchte eigentlich keine Equips spielen nur um Isoldes zweiten Effekt nutzen zu können. Auch finde ich Naturia Beast ein bisschen zu lasch, man müsste schon ordentlich Schutz spielen und dazu fehlt in diesem Build schlicht der Platz.

      Also die Kombination aus Downbeat und Modifizieren macht echt nen gewaltigen Unterschied und sollte in den externen Support aufgenommen werden. Mit beiden Karten auf der Hand reicht ein Gouki um Skull Dread zu beschwören, wenn man den Verzicht auf seinen dritten Effekt verschmerzen kann.

      Combo-Beispiel folgenden Karten auf der Starthand: Koutou, Drehkobra, Modifizieren und Downbeat

      - Normalbeschwörung Drehkobra und Aktivierung von Kyoutou
      - modifiziert zu Suprex, sucht Kopfstoßmaus
      - downbeat zu Drehkobra, sucht Revanchekampf
      - Kyoutou sucht Gameciel
      - Revanchekampf beschwört die beiden Goukis im Friedhof
      - Linkbeschwörung zu Isolde, sucht Riskorpio
      - Kopfstoßmaus beschwört sich und wirft Riskorpio ab
      - Linkbeschwörung zu Skull Dread, Kopfstoßmaus sucht Revanchekampf
      - Skull Dread beschwört Gameciel

      Die Combo ist natürlich suboptimal, aber wir haben ein ungeduldiges Meta und da kann man nicht früh genug mit der Win-Option um die Ecke kommen und was braucht man mehr als Revanchekampf bei voller Auswahl im Friedhof um im nächsten Zug den Sack zuzumachen?
      Die Frage ist halt nur ob man sie wirklich maximieren will und damit das Deathdraw-Potential zu erhöhen.
      DIe Combo dient, so denke ich zumindest, hauptsächklich als Einstieg ins Spiel. Aber dafür ist es halt auch echt gut um mit nur einem Gouki (was ja im Moment echt das Hauptproblem meiner Meinung nach st) ins Spiel zu kommen.
      Denke man muss testen ob das so konstant funktioniert

      mfg
      Ich würde es mit diesen beiden Karten auf keinen Fall übertreiben, 2 Exemplare jeweils, mehr gammelt einfach zu oft sinnlos auf der Starthand herum. Stattdessen würde ich versuchen zu variieren, mit Gerümpel Vorwärts zum Beispiel falls man mal gar keine Goukis auf der Starthand hat, dafür aber mehr als genug Down/Modi. Vorwärts hat den Vorteil gegenüber Goblindbergh, dass er auch bei einer guten Starthand (Suprex + random Gouki) noch seinen Nutzen hat.

      Naja, sind halt alles mehr oder weniger Krücken im Moment. Zwar kommt in dieser Edition mit Downbeat, Isolde und Skull Dread schon richtig guter Support, richtig durchstarten wird das Deck (v.a. pure Gouki) aber erst mit Flames of Destruction.

      Der Effekt von Gouki Octostretch ist völliger Müll, als normales Monster wäre er jedoch zu gut weil mögliches Link-Material für Imduk der Weltkelch-Drache und Ziel für Unerwarteter Dai. Man hat man sich - und das ist in Zeiten von SPYRAL Quik-Fix durchaus bemerkenswert - schon was dabei gedacht, denn Octostretch erweitert auch so die Möglichkeiten des Decks ungemein.
      Dreh- und Angelpunkt ist dabei Isoldes zweiter Effekt und Göttliches Schwert - Phönixklinge. Während man also zusätzlich zum Sucheffekt Octostretch aus dem Deck zu beschwören kann (und da sag noch einer, dass Doppelhelix zu mächtig ist) hat man gleichzeitig eine Möglichkeit geschaffen, den rapide anwachsenden Friedhof zu verwerten. Das einzig sinnvolle das man mit Phönixklinge machen kann ist sie abzuwerfen, Einer für Einen und Zwillings-Twister kommt da spontan in den Sinn - ganz nett aber es geht noch besser. Die Troymare-Linkmonster, die ebenfalls mit Flames of Destruction eingeführt werden erfordern allesamt, dass man eine Karte abwirft um ihre Effekte nutzen zu können, erlauben dafür, dass man eine Karte zieht wenn sie bei Aktivierung co-verlinkt sind. Und die Effekte können sich wirklich sehen lassen. Besonderes Augenmerk sollte hierbei auf den Goblin gelegt werden, der eine zusätzliche Normalbeschwörung erlaubt. Ich rieche hier eine neue eine neue Stufe von Link-Eskalation + Draw Engine.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Headhunter ()

      @Darkwurmy05
      An dieser Stelle erstmal ein großes Lob für diesen schönen Strategiethread.

      Was den Engine Part und den Kombo Part betriff wäre es schön das im Platzhalter zu finden.

      @Headhunter
      Danke für den Tipp mit Isolde, hatte die garnicht auf dem Schirm.


      @ Topic
      Ich hab das Deck schon in 3 Versionen getestet:
      Bei erscheinen mit Resonatoren, Ninja und Gouki, was zwar lief, aber nicht so stark Druck ausüben konnte.
      Mit der Headbat dann nurnoch mit Resonatoren, später dann mit Erde Empfänger Krieger und 3 Transmodifizieren. Lief irgendwie nicht.
      Und derzeit mit den Dracoslayer/Drachoberherr (wegen ihren Def Stats und Ignister)
      Wobei hier selten beiden zusammen funktionieren, wie ich es beabsichtigt habe.


      Was den Donneroger betrifft ist der bei mir 2x gesetzt.
      Weil er, genau wie Edelsteinritter Seraphinit, uns eine zusätzliche Normalbeschwörung erlaubt und selbst danach für eine Link4 Beschwörung benutzt werden kann.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      So hab das Deck mal ne Weile jetzt mit den Karten aus FLOD getestet. (erstmal nur Konstanz tests, wobei ich da noch am feilen bin)

      Durch Isolde habe ich eine kleine Noble Engine eingefügt bestehend aus:
      2x Isolde
      je 1x Destiny, Gallatin, Arfeudutyr und Caliburn
      1x Brothers

      Bisher ist es so das wenn die Kombo Isolde für Brothers geklappt hat, sofern wie die Monster nicht verlieren, eigentliche jede Runde ein Krieger der Stufe 3 oder niedriger + 1 Draw bekommen.


      Das einzige Problem das ich allerdings habe wenn ich Isolde vor dem großen Oger hole, ist es sie sinnvoll vom Feld zu bekommen.
      Klar könnte ich die üblichen Link4 Monster dafür in Erwägung ziehen, allerdings mißfällt mir das doch ein wenig.


      In den Tests habe ich auch die OCG Promos mal mit einbezogen und habe festgestellt das Deathmatch halt die absolute Win More Karte ist.
      Desweiteren werde ich noch ein bisschen was nachprüfen.

      Hat sonst noch jemand Tests gemacht mit diesem Deck?
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26
      Joa, hab das Deck ziemlich intensiv getestet. Gouki werden, abhängig vom kommenden Format nach FLOD (d.h. Plant-Format oder nicht) mehr oder weniger ganz vorne mitspielen. Im OCG spielt es ja derzeit auch eine nicht gerade unbedeutende Rolle.

      Den Sinn der Noble Arms Engine seh ich nicht, Isolde hat eigentlich nur eine Aufgabe und die ist Octostretch aus dem Deck zu beschwören. Dazu spielt man 1x Phönixklinge (produziert massig Kartenvorteil) und 1x Mondspiegelschild (kann zur Not zurück ins Deck befördert werden falls man beide zieht, denn Isoldes Beschwörungseffekt ist essentiell). Danachh wird versucht das Feld mit Troymares+Firewall Dragon vollzuspammen und über diese mit Phönixklinge Vorteil und Kontrolle zu produzieren und/oder OTKs zu geben. Von den Gouki-Links würde ich völlig abraten, die sind unbrauchbar.

      Hier mal meine aktuelle Liste zur groben Orientierung:

      Monster: 24

      3x Suprex
      3x Twistcobra
      2x Headbatt
      2x Octostretch
      1x Riscorpio
      1x Hugbear
      2x Junk Forward
      2x Blue Mountain Butterspy
      1x Troymare Iblee
      1x Dotscaper
      3x Ash
      3x Ghost Ogre

      Zauber: 16

      3x Brandish Mecha Hornet Bit
      1x Brandish Start-Up Engage
      2x Gouki Rematch
      1x Divine Sword - Phoenix Blade
      1x Moon Mirror Shield
      1x Reinforcment of the Army
      1x Monster Reborn
      1x Soul Charge
      3x Called by the Grave
      2x Twin Twisters

      Fallen: 1

      1x The Phantom Knights of Shade Brigandine


      Extra:

      2x Isolde
      1x Brandish Maiden Kagari
      1x Brandish Maiden Shizuku
      1x Troymare Mermaid
      1x Troymare Goblin
      2x Troymare Cerberus
      1x Troymare Phoenix
      1x Troymare Unicorn
      1x Firewall Dragon
      1x Borreload Dragon
      1x Trigate Wizard
      1x Topologic Trisbaena
      1x Saryuja Skulldread

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Headhunter ()

      @Headhunter
      Tut mir Leid, aber ich halte nichts davon die Troymare als Pflicht anzusehen.
      Ich brauch kein Gouki spielen, wenn es mir nur um die Link Monster geht.

      Sie mögen gut sein, aber Lockdown ist mir persönlich einfach zu schwach.
      Zudem ist es der absolute Spielspaß Killer.


      Die Engine mit Brothers und Isolde erlaubt uns jede Runde eines von folgenden Gouki zu beschwören:
      Headbatt, Octostretch oder Twistcobra + wir dürfen eine Karte ziehen.
      Es dient also vornehmlich der Konstanz.

      Warum ich die Waffen so gewählt habe:
      Caliburn gibt Kriegern 500 Atk, was manchmal nützlich ist aber die 500 LP sind deutlich nützlicher.
      Zudem kann sie sich wieder ausrüsten an Isolde, falls man diese zuvor an einem Gouki angehängt hatte und diese für ihre Beschwörung benutzt.

      Gallatin gibt 1000 Atk und kann sich ebenfalls erneut ausrüsten.

      Destiny macht unser Monster einmal pro Spielzug nicht zerstörbar, was manchmal wirklich nützlich ist.

      Arfeudutyr ... naja die 500 Atk weniger stören uns eigentlich überhaupt nicht, da wir das Monster eh verwursten und dafür ne Möglichkeit haben verdeckte Karten zu schießen ist ein fairer tausch.


      Und die Gouki Link würde ich auch nicht als Schwach bezeichnen.
      Ebensowenig ist die Phönix Klinge gut für das Deck.
      Da schon lieber Krug der Trägheit oder falls wir ihn wiederbekommen den Topf der Trägheit. Wobei bei letzterem habe ich immer mehr Zweifel.


      Was ich noch als Überraschungselement ins Deck genommen habe ist T.G. Striker.
      Durch ihn kann ich neben Goyo Wächter noch Kolossaler Kämpfer aufs Feld holen.
      Und bei der Menge an Kriegern erreicht der durchaus mal beachtliche Atk.
      For what is a man profited, if he shall gain the whole world, and lose his own soul?
      Matthew 16-26

      Ferio von Cefiro schrieb:

      @Headhunter
      Tut mir Leid, aber ich halte nichts davon die Troymare als Pflicht anzusehen.
      Ich brauch kein Gouki spielen, wenn es mir nur um die Link Monster geht.
      Ist aber mit die beste Engine dafür. Phönixklinge deckt die Aktivierungskosten ab und Firewall-Dragon sorgt dafür, dass all die gesuchten Goukis aufs Feld kommen. Gouki+Troymare+Phönixklinge+Isolde bilden perfekte Synergien, die einfach für sich sprechen. Außerdem ist es ja gerade das gute an Goukis verglichen mit anderen link-spam-engines, dass sie relativ vernünftige Werte und Effekte mitbringen mit denen sie auch selbst ganz gut hauen können.

      Sie mögen gut sein, aber Lockdown ist mir persönlich einfach zu schwach.
      Zudem ist es der absolute Spielspaß Killer.
      Die Troymares Grenzen die Gefahren ein, um die sich Firewall-Dragon und Trigate Wizard kümmern müssen. Das Format wird einfach von Karten wie Odd-Eyes Vortex Dragon, Master Peace oder Toadally Awesome dominiert und Gouki/Troymare kann in diesem Punkt mithalten. Was den Spielspaß anbelangt geb ich dir Recht. Das Deck ist pures Solitaire

      Die Engine mit Brothers und Isolde erlaubt uns jede Runde...
      Also einmal, denn ich glaub ja kaum dass man die lange auf dem Feld halten kann. Ich bin schon froh wenn Isoldes Effekt durchkommt, dann hat sie ihren Soll erfüllt. Dafür 4 Karten die man eigentlich nicht ziehen will und die schon in einem richtigen Noble-Knight-Deck übelst bricky kommen können find ich alles andere als konstant.

      Das große Problem mit den Gouki-Links ist, dass sie nur Goukis als Linkmaterial erlauben. Das beißt sich hart mit Isolde und jeglichem anderen Support, den du brauchst falls du mal keinen Suprex auf der Starthand hast. Die Effekte sind gar nicht unbedingt soo schlecht, aber für ihre jeweiligen Link-level nicht gut genug. Thunder Ogre ist als Link3 einfach völlig lächerlich neben Troymare Goblin mit Link2 und beliebigem Linkmaterial.
      Klar bringt Phönixklinge nur was mit Troymares aber dafür macht die dann mal einem Zug plus ohne Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Headhunter ()

      Gibt's denn irgendwelche Decklisten die ich mal "klauen" könnte? :D

      Als Fan von Decks die viele Möglichkeiten haben die Hand konstant zu halten, habe ich damals einige Male Gouki getestet, war allerdings ziemlich unzufrieden, da man First Turn irgendwie kaum was machen konnte. Aber mit dem neuen Support und Linkmonster wie den Troymares könnte es an sich ja doch was reißen.

      Man damaliger Build bestand auch aus Karten wie Maskiertes Chamäleon usw., weswegen ich wohl eine Generalüberholung brauchen würde. Macht es dir was aus, wenn deine Liste mal testen würde, Headhunter?
      The guy who hates Yugioh:
      There is always a guy that says he hates this game and goes on about how bad it is but he is always there watching or playing.

      80% of the decks in this game are clones of other decks.

      Spendet euer Leben um furchtbare Bestien aus der Tiefe zu erwecken - Der Gishki-Strategiethread

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spunky ()