Das Herz der Karten ruft nach mir, wie finde ich den Weg?

      Das Herz der Karten ruft nach mir, wie finde ich den Weg?

      Hallo erstmal an alle :)



      Ich bin der Aaron und habe mich ganz frisch hier im Forum angemeldet, weil es mich nach etlichen Jahren der Abstinenz doch tatsächlich wieder in den Fingern juckt und ich gerne wieder meine Zeit dem Sammeln und Ausspielen von Yugiohkarten widmen würde.

      Mit etlichen Jahren (okay, bin erst 19) sind dann doch nur um die 4-5 gemeint, was in der Welt von Yugi, Kaiba und Co jedoch eine ganze Menge sind, nichtsdestotrotz hab ich wir ihr euch sicherlich denken könnt so einiges verpasst.

      Derweilen hab ich mich schon in das Konzept von XYZ und LINK eingelesen und muss nach ein paar geschauten Profiduellen feststellen, dass ich A: heillos überfordert bin vom massiven Powercreep und B: gänzlich uninteressiert bin :D

      Was suche ich hier also überhaupt?


      Naja ich dachte mir, dass ich, sofern ich mein Hobby reaktivieren will, ja nicht an diese Konzepte anknüpfen muss!

      Für mich war Yugioh immer eine Auslegung des Deckthemas, ich fand es total cool wenn Spieler (oder eher gesagt die Charaktere im Anime) einem bestimmten Stil folgten, oder wie man hier eher sagen würde, einem Deckthema. Demnach habe ich meine Decks auch immer grob darum gestaltet. Für mich hieß dies jedoch auch, dass ich keine Synchros, oder was auch immer in diesem Deck zulassen würde, ob sie nun von den Beschwörungsbedingungen hineinpassen würden, oder nicht. Die Regel ist das Thema muss eingehalten werden! xD Klingt vielleicht ein bisschen seltsam, aber so machte mir das ganze Spaß.


      Um dem Punkt näher zu kommen: Ich würde gerne wieder mit ein paar Freunden und meinem Bruder Duelle austragen, habe aber keine einzige Karte mehr, da ich in meinem störrischen, präpubertärem Leichtsinn alles verkauft habe. Also wo fange ich am besten an?

      Was ich mir gedacht habe: Da mir völlig egal ist, ob die Karten verboten sind, oder eben nicht und ich mich somit an keinem „Meta“ orientieren muss, dürfte ich ja einige meiner alten Lieblingskarten günstig schießen können.

      Eines meiner liebsten Themen war zum Beispiel schon immer „Antiker Antrieb“. Erst kürzlich habe ich erfahren, dass dieses Thema sogar wieder Support erhalten hab.


      Um jetzt mal den Schluss nach dieser gigantischen Novelle zu finden:

      Wo fange ich am besten an, mein Arsenal wiederaufzubauen und welche Shops und Quellens sind empfehlsenswert? Einfach alle Karten einzeln kaufen, oder in Richtung Structure Decks tendieren.

      Lohnen sich diese Ebay-Angebote die einem für geringes Geld gar 500 Karten auf einmal anbieten?

      Mir geht es dabei wirklich nicht um state of the art Meta Material, sondern um die guten alten Spiegelkräfte, Sakuretsurüstungen und Harpyien-Flederwisch(e?) und sonstige „Old School“ Karten, die über die Jahre so erschienen sind.

      Ob die jetzt Holo-Ghost-Super-Ultra-Toastet-Dir-Deinen-Toast-Gold-Braun-So-Wie-Du-Ihn-Magst-Rare sind, ist mir völlig egal. Hauptsache nicht verknickt :D



      Schluss:

      Ich bedanke mich schonmal vorab bei jedem, der sich die Wall of Text hier antut und nicht auf der Stelle krepiert und vielleicht den ein, oder anderen Tipp für mich parat hat

      Roger out!
      Hm, wenn du nicht zwingend Real Life Duelle machen möchtest, könnte ich dir die App Duel Links ans Herz legen, zwar sind die Regeln geringfügig anders, anderseits ist es aktuell (noch) ein klassisches Spiel, das auf Synchro und alles was danach kam verzichtet. Zwar sind einige aktuellere Karten dabei, aber diese fügen sich ganz gut in den bestehenden Kartenpool ein.
      Abwarten und Tee trinken, eine Kunst der Ostfriesen, bei jeder Gelegenheit, manchmal sogar im Duell...

      Mr. Magician schrieb:

      Hm, wenn du nicht zwingend Real Life Duelle machen möchtest, könnte ich dir die App Duel Links ans Herz legen, zwar sind die Regeln geringfügig anders, anderseits ist es aktuell (noch) ein klassisches Spiel, das auf Synchro und alles was danach kam verzichtet. Zwar sind einige aktuellere Karten dabei, aber diese fügen sich ganz gut in den bestehenden Kartenpool ein.
      Habe ich schon ausprobiert aber nach 2 Wochen Grind irgendwie die Lust verloren.
      Habe jetzt die letzten Tage ziemlich viel auf diversen Plattformen rumgehangen (weiß nicht ob ich den Namen nennen darf :D ) sagen wir dem "Ebay" für Yugiohkarten und dort relativ viel eingekauft.

      Ich war erstaunt wie günstig die alten Karten so sind, wenn sie nicht in der Meta, oder erlaubt sind.
      Habe mir noch das Structure Deck "Machine Reactor" x 3 bestellt und dazu eben noch ein paar Karten, die jetzt auch neu erschienen sind und zum Thema "Antiker Antrieb" (mein Lieblingsthemendeck) passen.
      Bin schon recht happy und will mir dann in Zukunft noch ein Toon-Deck und ein Mill-Deck bauen ^^
      Milldecks funktionieren ganz gut mit Zombies und Lightsworn und Black Luster Souldier ist auf 3.
      Versuch doch ein Deck aus Zombie des Gleichklangs, Mezuki, Gozuki (beide Zukis sind aus dem GX Manga und wurden von Bastion gespielt), Shiranui Solitär, Raiden, Hand der Lichtverpflichteten, Lumina, Angriff der Lichtbrigade, Wulff, Solarwiederaufladung, Urteilsdrache...
      Ohne Extra sind die Kombos natürlich nicht so effektiv. Aber sie dürften trotzdem Monster mit passablen ATK aufs Feld zaubern, Setup für die großen Bossmonster bereitstellen und die Kombos machen generell sehr viel Spaß. Ich persönlich habe mit dem Spiel angefangen weil ich die kreativen Kombos aus 5Ds beeindruckend fand und mehr Komplexität dahinter stand als bei Pokemon.

      Dann hätten wir Antiker Antrieb. Was soll man sagen. Spielt sich immer noch so wie früher, nur mit besseren Karten. Simples Beatdown mit starken Monstern und gutes Kartendesign zum hingucken.

      Noch ein ganz witziges Deck wäre Ra. Der geflügelte Drache, der Kugelmodus weil Deutsche unfähig sein den Begriff Sphäre zu deuten und unsterblicher Phönix. Ist eine nette Loopkombo.
      Für einen Spieler der ersten Stunde müsste das ganz interessant klingen.

      Was soll ich sagen. Über DM weiß ich nicht viel, aber Redeyes hat den roten Stein mit dem man den Drachen auf ewig beschwören kann. Habs selbst angespielt und ist ziemlich spaßig.
      Harpyie ist auch ein schönes Deck. Natürlich gnadenlos geoutdatet, aber der Support hat es deutlich interessanter gemacht und das Kartendesign ist sexy.

      Sunaki-sama schrieb:

      Milldecks funktionieren ganz gut mit Zombies und Lightsworn und Black Luster Souldier ist auf 3.
      Versuch doch ein Deck aus Zombie des Gleichklangs, Mezuki, Gozuki (beide Zukis sind aus dem GX Manga und wurden von Bastion gespielt), Shiranui Solitär, Raiden, Hand der Lichtverpflichteten, Lumina, Angriff der Lichtbrigade, Wulff, Solarwiederaufladung, Urteilsdrache...
      Ohne Extra sind die Kombos natürlich nicht so effektiv. Aber sie dürften trotzdem Monster mit passablen ATK aufs Feld zaubern, Setup für die großen Bossmonster bereitstellen und die Kombos machen generell sehr viel Spaß. Ich persönlich habe mit dem Spiel angefangen weil ich die kreativen Kombos aus 5Ds beeindruckend fand und mehr Komplexität dahinter stand als bei Pokemon.

      Dann hätten wir Antiker Antrieb. Was soll man sagen. Spielt sich immer noch so wie früher, nur mit besseren Karten. Simples Beatdown mit starken Monstern und gutes Kartendesign zum hingucken.

      Noch ein ganz witziges Deck wäre Ra. Der geflügelte Drache, der Kugelmodus weil Deutsche unfähig sein den Begriff Sphäre zu deuten und unsterblicher Phönix. Ist eine nette Loopkombo.
      Für einen Spieler der ersten Stunde müsste das ganz interessant klingen.

      Was soll ich sagen. Über DM weiß ich nicht viel, aber Redeyes hat den roten Stein mit dem man den Drachen auf ewig beschwören kann. Habs selbst angespielt und ist ziemlich spaßig.
      Harpyie ist auch ein schönes Deck. Natürlich gnadenlos geoutdatet, aber der Support hat es deutlich interessanter gemacht und das Kartendesign ist sexy.

      Vor allem die Verwandlungskrüge interessieren mich :D
      Ich bin auf jeden fall richtig happy, wieder langsam den Anschluss zu finden und ich war echt überrascht, dass es die "legacy-Karten" soo günstig gibt
      Hey Leute, da ich diese Community bislang als sehr hilfsbereit empfunden habe, dachte ich mir, stelle ich einfach mal hier meine Frage:
      Ich und ein paar Freunde wollen nach langer Zeit mal wieder anfangen mit Yu-Gi-Oh - einfach mal untereinander sich wieder ein bisschen duellieren. Wir wollten alle ca bis 30€ investieren, natürlich erwarten wir davon kein turnierfertiges Deck, es ist ja nur unter uns.
      Deshalb wollte ich mich bei euch, als fachkundiger Community, erkundigen, ob und falls welches Structure Deck ihr empfehlen könnt oder ob man sich das Deck selbst zusammen bauen sollte. Denn auch wenn es nur unter uns ist, würden wir doch gerne möglichst spielstarke Decks haben.
      Danke euch! :)

      julgro97 schrieb:

      Hey Leute, da ich diese Community bislang als sehr hilfsbereit empfunden habe, dachte ich mir, stelle ich einfach mal hier meine Frage:
      Du könntest eigentlich einen eigenen Thread aufmachen.
      Ich denke mal, Structures sind schon ein guter Ansatz. Drei Exemplare mit ein paar Extrakarten machen schon ein gutes Deck aus. Das Antiker Antriebsdeck war nicht übel.
      Außerdem gäbe es dann noch die legendären Drachen Decks, bestehend aus einem Yugi, einem Zane und einem Yuya Themendeck, die einige der besten Karten mehrfach spielen, weshalb man nur wenige Einzelkarten dazukaufe muss, für ein gutes Casualdeck.
      Dinomasher Fury und Kaibas letztes Structure sind auch extrem gut.
      Wovon ich die Finger lassen würde wären die älteren Structuredecks vom Ersten bis Rise of the True Dragon.
      Dann würde ich das DDD Deck auch nicht spielen, weil das Extradeck zu klein ist und die anderen Karten zu viel kosten. Außerdem ist das Deck kompliziert zu spielen und viele Kombos gehen wegen der Extramonsterzone nicht mehr. Auch das Link Structure ist nicht wirklich spielbar.
      Lightsworn ist schon stark. Und das Structure hat tolle Karten wie Raiden und die alten Pflichtkarten.
      Aber man spielt nicht mehr wirklich auf Urteilsdrache. Michael wird auch selten gespielt.
      Das beste Monster ist Minerva, die Xyz Version und das neue Linkmonster.
      Ich wäre der Meinung, ohne die neuen Karten ist das Structure etwas zu schwach.
      Und generell funktioniert das Deck besser mit Karten wie Nachbars Gras, den Zombies. Das summiert sich zu hoch fürchte ich.
      Du solltest ein Budget generell etwas hochschrauben. 50-60 Euro, damit man etwas Spielraum fürs Extra hat. Generell kann man Spaß haben wenn man 3x das selbe Structure kauft und dann gegen Freunde spielt. Dann muss auch nicht alles Top sein. Also kauf dir doch einfach eines der Decks 3x und sei zufrieden wenn es nicht Top ist.
      Das Nächste wäre dann ein Konterfairy Deck. Also ein rein defensives Deck.
      Du hättest extreme Probleme second zu gehen, aber es wären verdammt gute Karten drin.
      Ich kann ehrlich nicht abschätzen, ob das Deck einen Impact am Meta hinterlässt, oder nicht.
      Sorry keine Ahnung.