Echtes (Battle City) Turnier mit wirklich guten Cosplayern!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Echtes (Battle City) Turnier mit wirklich guten Cosplayern!

      Was trifft auf dich zu? "Ich: 14
      1.  
        wäre gern regulärer Teilnehmer/Duellant." (kein YGO-Cosplayer, dafür aber evtl. erfundener Charakter oder nur ich selbst) (8) 57%
      2.  
        wäre gern YGO-Cosplayer und könnte diesen YGO-Charakter optisch und charakterlich gut darstellen." (-> private Nachricht! Wenn die Person es wirklich gut hinbekäme und nur Geld o.ä. fehlt, würde Hilfe kommen!) (3) 21%
      3.  
        würde gern beim Organisieren helfen." (z.B. Schiedsrichter o.ä.) (5) 36%
      4.  
        hätte Lust drauf, habe aber Bedenken/ traue mich aber nicht." (Schreib mir doch!) (2) 14%
      5.  
        kenne jemanden, der einem YGO-Charakter verdammt ähnlich sieht, den man nur überreden/unterrichten müsste." (-> PRIVATE NACHRICHT!) (0) 0%
      Ich suche Cosplayer für ein echtes Turnier in der Leipziger Innenstadt! (so ähnlich wie Battle City)

      Natürlich auch Teilnehmer, die wirklich gut spielen können und eine Herausforderung suchen.
      (Ihr bekämt eine originale Battle-City-Einladung, wenn ihr euch als qualifiziert genug herausstellt ;)

      Dabei würde ich das Dunkle Magier-Mädchen darstellen und darauf achten, dass alles rechtens abläuft und alle Teilnehmer ein Maximum an Spaß erleben. Dafür sind viele spannende Szenen geplant, die geschauspielert ein einmaliges Erleben bieten. Hinzukommt, dass die Locations für die wichtigsten Spiele.. nach besonderen Kriterien gewählt werden.
      Preise für die Besten der Besten wären ebenfalls organisierbar.
      Regeln werden endgültig festgelegt, sobald erkenntlich ist, ob genügend Interesse besteht und die Cosplayer aufgefunden sind.
      (Vielleicht solltet ihr nicht zu sehr an eurer seltensten/besten Karte im Deck hängen?)

      Die Schlüsselrolle des Turniers wäre dabei der beste Seto Kaiba Cosplayer, den wir finden können, der das Turnier eröffnen soll (dabei wäre es mit genügend Engagement meinerseits möglich, dass man ein paar elektronische Werbetafeln ohne Schäden "manipuliert", sodass sie einen selbstgedrehten Spot mit Untertiteln anzeigen....) ...und gegen den man am Ende antreten kann. Dieser sollte dementsprechend arrogant/arschig sein können.
      Damit alles authentisch bleibt, soll jeder YGO-Charakter nur einmal vorkommen.
      Ich würde natürlich dabei helfen, das Outfit, Haare usw. zu gestalten und Unterstützung anbieten, damit die YGO-Rolle so gut wie möglich sitzt.

      Für mehr Informationen könnt ihr in meinem Profil nachsehen oder mir schreiben~
      Extrem geniale Idee, ich wäre als Random Charakter definitiv dabei. Ich würde es aber gut finden, wenn nicht aktuelles Meta gespielt wird sondern die Battle City Charakterdecks. Vielleicht könnte man die Decks für jeden Charakter auch vorher austesten und festlegen, so das alle in etwa gleich stark sind. Oder halt die jeweiligen Themendecks nach aktuellem Stand und Support, aber dann bräuchte man auch ne eigene Bannliste.
      Bei einem richtigen battle City Turnier müssen die Top 8 in einem luftschiff kämpfen ;)

      Hab das sogar mal durchgerechnet:
      In der luftschiffhalle top32 duellveranstaltung für 2 Stunden vor dem Flug ist im Preis inbegriffen
      Platz für 16 Leute im luftschiff Ca 1 Stunde Flugzeug 2800€
      Nachdem die Top vier im z.b. Hundertwasserturm (miete 300€)

      Fazit: damit sich sowas lohnt braucht man mindestens 200 Teilnehmer und 20€ plus Teilnahmegebuhr :p

      Aber deine Idee finde ich auch lustig und interessant.
      Große Bestie am Himmelszelt
      höre den Ruf aus der Schattenwelt,
      steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
      bring mir den Sieg in diesem Duell.
      Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
      und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
      Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
      ich bin derjenige der dich erweckt.
      Erscheine in diesem Schattenduell,
      mit dir zu siegen ist mein Ziel

      Geflügelter Drache des Ra
      Wenn ich es aber richtig verstanden habe gibt es keine "freie" Deckwahl, denn nur der Kaiba-Cosplayer darf den weißen Drachen spielen und so. Man müsste also schauen zu wem man passt und wen man verkörpern kann. Und wenn sich nichts findet spielt man ein eigenes Deck, welches ungefähr im selben Stärkelevel ist. So habe ich es zumindest verstanden. Ich denke da geht es auch weniger ums gewinnen, sondern um den Spaß und das Feeling. Das ganze wird bestimmt mega genial :)

      Wie genau sehen denn die Regeln jetzt aus? Ist da schon was geplant oder kommt das erst wenn man die Cosplayer zusammen hat? Geht generell um die Frage welche Decks erlaubt sind, welche Einschränkungen es gibt etc. Bei den originalen Charakterdecks ist ja fast jede Karte nur einmal enthalten (bis auf weißer Drache dreimal und so). Wäre noch wichtig beim testen.
      Vor ein paar Monate fand ein Charakterdeck Turnier auf Duellingbook statt.
      Fragt doch die Teilnehmer, was gespielt werden kann und wie. Pegasus hatte damals gewonnen, Kaiba kam auf Platz 2. Mein Joey Deck fand ich auch ganz nett.
      Klingt witzig. :D

      Wo nehmt ihr denn die ganzen Duel Disks her? Wird ja vermutlich nicht jeder eine eigene haben?
      Und wie "alltagstauglich" sind Duel Disks eigentlich? Also ich weiß z.B., dass da ohne Anpassungen keine Karten mit Hüllen reinpassen.
      Und es ist glaube ich auch immer recht schlecht zu erkennen, wie viele Spells/Traps der Gegner liegen hat, bzw. ob etwas davon sogar offen liegt (permanente S/T).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von atkforce ()

      Hi @magicianMana,

      da wir nicht wissen wie es um die Ernsthaftigkeit dieses Vorschlags steht (nicht Ernsthaftigkeit im Sinne das du ein Troll bist, sondern eher um die Durchführung), wollte das Team von eTCG auch mal ein paar Dinge anmerken.

      Wir wollten nur mal nachfragen, ob dir bewusst ist, dass das Ganze mit ein bisschen Aufwand verbunden ist. Damit meine ich nicht mal die Spieler/Cosplayer finden, sondern eher die ganze Nummer mit der Stadt absprechen. Nicht das am Ende ein paar Cosplayer quer durch die Stadt turnen und die Leute schon anfangen Alarm zu schlagen. Für sowas eignen sich am besten Termine wo sowieso schon große Veranstaltungen stattfinden, wie etwa die Leipziger Buchmesse. Aber sei dir bewusst, dass du (und die anderen) für ein größeres Event "quer durch die Leipziger Innenstadt" auf jeden Fall eine Genehmigung braucht.

      Apropos Teilnehmer, ich hoffe die suchst du nicht nur hier. Generell musst du ja im Bereich Leipzig suchen, hier gibt es zwar viele Spieler aber meines Wissens nach nur recht wenige Cosplayer. Such also auch noch an anderen Stellen nach Leuten, wenn das ganze wirklich ernsthaft gemeint ist.

      Zum Schluss noch viel Erfolg bei der Umsetzung, wir hoffen es gibt durch die Aktion keinen Ärger, etc.

      MfG
      ~Pfannkuchen~
      Für die, die sich wundern, warum ich hier seltener antworte:
      Ich muss gerade intensiver für eine Prüfung kommenden Montag lernen, außerdem will ich nicht irgendwelche halbdurchdachten Antworten schreiben.

      Also ich hatte schon vorgesehen, es eher während der Leipziger Buchmesse o.ä. zu veranstalten.
      Die war ja letzte Woche, daher kam ich darauf.
      Ich persönlich hätte evtl. eine abgelegenere Ecke der Innenstadt in Betracht gezogen, wo man eröffnet.

      Über die (Spiel-)Regeln mache ich mir konkretere Gedanken, wenn die wesentlichen Elemente der geplanten Veranstaltung stehen. An sich hatte ich es aber so gemacht, wie Jack_Kabotcha gesagt hat.. man tut z.B. so, als ob es nur 3 weiße Drachen gäbe, die Kaiba hat; bei allen anderen Karten mit den Seltenheitswerten aus der Serie genauso. Die selbst erfundenen Charaktere können sich ihre Decks passend zu dem gestalten, was sie sich ausgedacht haben. Aber die Stärke der jeweiligen Decks darf natürlich nicht die der offiziellen YGO-Charaktere übersteigen, sonst wäre es ein sehr langweiliges Finale.
      Nochmal zum Power-Level: Das ist sicher eine schwierige Sache. Soweit ich das einschätzen kann, wäre wohl das Deck von Seeker dann Meta:
      yugioh.wikia.com/wiki/Seeker
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler
      Tauschthread: WANTS: 2x Duality AP05, Raigeki OP02; HAVES: Rechtes Bein LOB 1st, 2x Shared Ride SCR, Solemn Strike OP04, Utopia Lightning OP04, 3x Himmelspage Invincil, Exodia LCYW, Delteros Ghost

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]

      R.I.P. Norden R.I.P. Time-Out-Extra-Züge X(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Mathematiker ()

      Der_Mathematiker schrieb:

      Nochmal zum Power-Level: Das ist sicher eine schwierige Sache. Soweit ich das einschätzen kann, wäre wohl das Deck von Seeker dann Meta:
      yugioh.wikia.com/wiki/Seeker
      Gut, Exodia kann ja auf eins gespielt werden.

      Ich selbst hätte auch Lust mitzumachen. Gerne auch als Spieler.
      ACHTUNG!
      Dieser Post kann geringe Spuren von Zynismus, Sarkasmus, Ironie und eigener Meinung enthalten!
      Bei algerischen Reaktionen informieren Sie bitte einen Admin oder Moderator ihres Vertrauens.
      In seltenen Fällen von spontan auftretenden epicleptischen Anfällen wird ein sofortiger Impulsblocker mittels Ignorierliste empfohlen.
      Vermeiden Sie zur eigenen Sicherheit weiteren Kontakt mit dem kontaminiertem Material.
      FAQ You!

      magicianMana schrieb:

      . Aber die Stärke der jeweiligen Decks darf natürlich nicht die der offiziellen YGO-Charaktere übersteigen, sonst wäre es ein sehr langweiliges Finale.
      Wer an einem Turnier teilnimmt wird meistens auch versuchen zu gewinnen, also versuch nicht zu viel zu erwarten. Man könnte ja ein Attribut, oder Typlimit für erfundene Charaktere einführen.
      Die meisten Klassik Charas hatten ja nur einen Typ. Weevil: Insekt, Mai: Winged Beast, Bandit Keith: Maschine - in Amerika, Meiko: Fisch und Seeschlange, Joey: Ungeheuer Krieger, Marik: Aqua.
      @magicianMana Du gibst hier sehr viel zum Inhalt deines Plans an, aber wie @Pfannkuchen schon geschrieben hat, gibst du wenig Rückmeldung zu deiner Planung und wie weit du dir im Klaren bist, was du vorher alles abklären musst (z.B. eine Genehmigung für das ganze "Event"). Es wäre denke ich im Sinne aller, wenn solche Eckdaten abgeklärt sind, bevor man da Drumherum plant. So können Enttäuschungen und Flüchtigkeitsfehler, weil es am Ende plötzlich schnell gehen musste vermieden werden.




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero
      Also wegen Anmeldung des "Events".. ich habe eben (nach 10 Stunden lernen - ich meinte ja, dass ich _akut_ noch etwas zu tun habe) recherchiert und zuerst das hier gefunden:

      Quelle: leipzig.de/buergerservice-und-…bearbeiten-54eee69807943/

      "Hinweise zur Durchführung von Versammlungen/Aufzügen unter freiem Himmel

      Begriffsbestimmungen

      Versammlung: Zusammenkunft von mindestens zwei Personen zur gemeinschaftlichen, überwiegend auf die Teilhabe an deröffentlichen Meinungsbildung gerichteten Erörterung oder Kundgebung. Sie ist öffentlich, wenn die Teilnahmenicht auf einen individuell feststehenden Personenkreis beschränkt ist.

      Kundgebung ist eine „stationäre“ Versammlung.

      Aufzug ist eine sich fortbewegende Versammlung (Demonstration).

      Bekanntgabe einer Versammlung ist die Mitteilung des Veranstalters von Ort, Zeit und Thema der Versammlung an einen bestimmten oder unbestimmten Personenkreis. Sie kann frühestens 48 Stunden nach der Anmeldung der Versammlung beider Versammlungsbehörde erfolgen."

      So. Dazu denke ich mir erstmal "[...]überwiegend auf die Teilhabe an der öffentlichen Meinungsbildung gerichteten Erörterung oder Kundgebung. Diese ist öffentlich, wenn die Teilnahme nicht auf einen individuell bestimmten Personenkreis beschränkt ist."
      Das würde auf so ein YGO-Event nicht zutreffen, weil die Teilnahme ja auf unseren Personenkreis beschränkt wäre. Wir wollen der Öffentlichkeit YGO ja nicht als Religion, Partei oder sonstwas verkaufen xD... ok, wäre auch witzig. *räusper*
      Zumal ist es fraglich, wie viele Leute wirklich auftauchen werden. Kommen darf nur, wer eingeladen ist, von daher gäbe es keine ungeplanten Massenaufläufe. (eine Großveranstaltung wird es nach allem Anschein eh nicht)

      Hier sind relevantere Informationen: leipzig.de/fileadmin/mediendat…nisse_Veranstaltungen.pdf

      Genauer: "Zu den Veranstaltungen mit privatem, nicht öffentlichen Charakter ohne Inanspruchnahme des öffentlichen Verkehrsraumes und außerhalb von Landschaftsschutzgebieten zählen beispielsweise Geburtstagsfeiern, Polterabende, Hochzeitsfeiern u. a. private Veranstaltungen.Diese bedürfen keiner Genehmigung und sind auch nicht anmeldepflichtig. Sie unterliegen jedoch den Bestimmungen des Lärmschutzes, des Nachbarschaftsrechtes und den allgemeinen polizeilichen Bestimmungen der Stadt Leipzig. Im Geltungsbereich von Landschaftsschutzgebieten bedürfen Veranstaltungen aller Art, egal ob öffentlich oder privat, stets einer Prüfung und gegebenenfalls der schriftlichen Erlaubnis durch die Naturschutzbehörde."

      Den Verkehrsraum brauchen wir nicht, die Leute werden sich eher in der Innenstadt verteilen, sodass keine große Gruppe entsteht. Ich als Veranstalter würde eher informieren, wo sich wer aufhält, falls jemand gegen Charakter XY antreten will etc... nur zu Beginn treffen wir uns zusammen und eröffnen. Ich denke mal, die Teilnehmer möchten selbst nicht dort an der Eröffnung teilnehmen, wo viele normale Leute sind, oder? Bei deren Reaktionen weiß man nie. Ich kenne hier gute Orte, an denen wir niemanden stören würden.

      Und ich denke mir immer noch: es kommt stark darauf an, wie viele es sind und wer teilnehmen wird. Davon abhängig ist die Planung auch.
      Herauszufinden, ob, wann und wie man so etwas anmelden muss, ist der einfachere Teil.
      Schwieriger finde ich eher, das "Event" interessant zu machen und das umzusetzen, was ich mir vorgestellt habe.

      Außerdem gehe ich davon aus, dass die Teilnehmer anständig sind und nicht randalieren, pöbeln oder irgendwas in die Luft jagen. So jemand wird gar nicht erst eingeladen.. oder den lässt man selbst von der Polizei abführen.

      Das "Event" findet doch nicht nächste Woche statt, an einen genauen Termin dachte ich noch nicht. Es soll schließlich kein 08/15-Turnier werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von magicianMana ()

      Das ganze ist ja eine nette Idee, aber ich sehe hier im Vornherein erhebliche Mängel in der Organisation.

      Der erste Schritt einer Planung ist, sich einen genauen Zeitplan zu erstellen. Danach muss Ort und Ablauf festgelegt werden. DANN kannst du anfangen, dich um dein "Personal" zu kümmern.

      So wie du das Projekt momentan bewirbst, scheint es mir zum scheitern verurteilt. Besonders weil es ja allem anschein nach "eine echt große Sache" werden soll. Und es wäre schade darum, um der Idee und deiner Reputation willen, wenn das ganze in einem heillosen Durcheinander endet.

      Also gut gemeinter Rat: Fange an, dir GENAU auszumalen, wie es ablaufen soll. Vielleicht findest du innerhalb der Cosplay-Community oder im Freundeskreis sogar jemanden, der wen kennt, der mit der Planung von Events/Theaterstücken vertraut ist. Da ist jeder Rat Gold wert.


      Und was mir aus deinem ursprünglichen Beitrag noch nicht ersichtlich war: Soll das ganze auf Kamera festgehalten werden?
      Mal einen kleinen Einwand meinerseits.

      Die Idee an sich finde ich richtig interessant. Ich denke aber das du dir ein wenig zu viel davon versprichst wenn du das über die Innenstadt verteilst. Sicherlich können die einzelnen Teilnehmer interessante Spiele erleben. Das will ich auch gar nicht bestreiten. Aber wenn sie auf die Innenstadt verteilt sind werden die Spiele kaum jemand mitbekommen und die Spieler sind wahrscheinlich mehr damit beschäftigt andere Spieler zu suchen als Duelle zu bestreiten. Selbst wenn du weist wer sich wo aufhält und den Ort weitergibst...

      Such dir lieber eine coole Lokation.
      Einen Park oder so, der mehr oder weniger übersichtlich ist. Dort können sich dann die Teilnehmer verteilen. Dadurch das sie dann nicht über die Innenstadt verteilt sind, ist es leichter Gegner zu Finden und den Duellen können auch mehr zuschauen. Gerade wenn du engagierte Cosplayer aufgetrieben hast wird das wesentlich Interessanter für alle werden. (Auch falls Regelfragen auftreten wird man so leichter das ganze Klären können. Nicht umsonst rennen auf größeren Turnieren ein oder mehre Judges rum.)
      Gerade wenn du die Zuschauer nur auf den Kreis der Teilnehmer begrenzen möchtest bietet sich eine passende Lokation besser an. Auch für die anderen Spieler ist es bestimmt interessant, den Spielen der anderen Teilnehmer zuzuschauen wenn man nicht selber gerade in einem Duell steckt.


      Dueldisks
      Eine Tolle Erfindung die im Anime richtig gut zur Geltung kommt... fürs Reale Leben aber ohne die Hologramtechnologie völlig ungeeignet. Sofern sich die Spieler nicht wirklich gut merken können was ihr Gegenüber ausgespielt hat, wird man spätestens nach dem 3 Zug die Übersicht verloren haben. Wenn man dann auch noch die jeweiligen Karten nicht aus dem Eff Eff kennt, wird das völlig in die Hose gehen.
      Sinnvoller wären hier passende Tische oder etwas vergleichbares wo die Spieler ihre Karten ausspielen können. So fällt es leichter den Überblick zu behalten was gerade auf dem Feld liegt und man kann auch leichter mal nachschauen wenn man eine Karte mal nicht kennt. Wenn man dem Publikum noch was bieten möchte wäre eine Kamera auf das Spielfeld mit einem Monitor oder Beamer ein ganz großes Plus, so können die Zuschauer auch besser mitverfolgen was da gerade abgeht.

      Decks
      Bei den Decks solltest du genau festlegen welche Karte gespielt werden dürfen und in welcher Anzahl und ob es weitere Beschränkungen im Deckbau geben soll.
      Gerade wenn die Spieler bestimmte Charaktere verkörpern möchten. Die Decks im Anime hatten in der Regel ein bestimmtes Thema oder haben eine bestimmte Strategie verfolgt.
      Sofern du nicht möchtest das sich die Spieler die jeweils stärksten Metadecks raus suchen... Gerade wenn du Preise in Aussicht stellst wird das Passieren. Glaub mir ;)

      Vielleicht solltet ihr nicht zu sehr an euren seltenen / besten Karten hängen.
      Würde ich mir 3x überlegen. Gerade alte Karten können viel Wert sein. Ich kann mir nicht vorstellen das du da viele Interessenten finden wirst. Oder die Spieler laufen mit alten Gammelkarten auf, aber das wird kaum Interessante Duelle ergeben.
      Vor allem wenn ein Spieler mehrere Duelle verloren hat um ihm dann gegen Ende die wichtigsten Karten fehlen... Ich kann mir nicht vorstellen das er sich dann mit Freude an dieses "Tolle" Tunier zurück erinnern wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Lyr05 ()