Umfrage: Die schwächsten Themendecks in YGO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Umfrage: Die schwächsten Themendecks in YGO

      Wir kennen sie alle, Decks die nur ein Haufen Karten mit dem selben Namen sind (-roid, Amazonisch)
      Decks, die gut sind, aber so klein, dass sie niemals ihre Kombos durchziehen könnten (Bosheitsfresser)
      Andere Decks mögen vielleicht über starke Bossmonster verfügen wie Gorgonische Wache und Regenbogen Neos, aber sind kaum fähig sie irgendwie aufs Spielfeld zu bringen.
      Die Auswahl ist riesig und obwohl man vielen Decks noch etwas abgewinnen kann, durch ihren guten externen Support, oder eine einzige Sache die sie richtig gut machen, so fehlt es ihnen doch allen an mindestens einer bestimmten Sache.
      Nur wer von ihnen schießt den Vogel endgültig ab? Welches Deck ist so unspielbar, so unglaublich untersupportet und fehldesignt, dass es ohne neuen Support nicht zu retten ist?
      Welches Deck ist das Magnus Opus in Schlecht? Ihr entscheidet!

      Regeln und Richtlinien:
      1) Jeder kann für bis zu 10 Decks stimmen.
      2) Als Themendeck zählt ein Deck, dessen Namen im Effekttext einer Karte erscheint.
      3) Beachtet bitte dass manche Themendecks inzwischen Support erhalten haben.
      4) Beachtet auch, dass bestimmte Decks Kinder ihrer Zeit sind. ( z.B. Tech Genus)
      5) Votet ehrlich, selbst wenn ihr für eines eurer Lieblingsdecks voten müsst.


      Anregungen und Empfehlungen:

      Spoiler anzeigen

      Tinwinkel
      Arkane Macht
      Gift
      Phantomungeheuer
      Dunkler Skorpion
      B.E.S.
      Wächter
      Pinguin
      Böser HELD
      Neo Weltraum/Neos
      Wurm
      Amazonisch
      -roid
      Staubon
      Genex
      Nordisch
      Verbündeter der Gerechtigkeit
      Reaktor
      Eisbarriere
      Reptilianisch
      Nebeltal
      Flammvell
      Nitro
      Meklord
      Bosheitsfresser
      Schattenhorror
      Digitalbug
      Gorgonisch*
      Eisenkette
      Rausschmeißer
      Sphinx
      Jinzo
      Keltisch
      Kuriboh
      "C"-
      Spionling

      *Gorgonisch ist im OCG und TCG eigentlich nur eine Reihe. Im Anime hingegen zählt es als Themendeck.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      10 Decks ist schon verdammt viel, aber bei der Masse an Decks vielleicht sogar angebracht. Den Begriff "schlecht" mag ich nicht so, da viele von dir genannte Decks nicht schlecht, sondern einfach nur schwach sind. Wenn ich deine Liste so ansehe, spiele ich auch einen großen Teil davon (online und zum Teil auch im rl). Ich werde daher auch auf ein paar mal eingehen.

      @Arkane Macht
      Sehr starke Bossmonster und an sich auch ganz nette Effekte, aber die Münzwürfe sind so dermaßen unfair. Einmal das falsche Ergebnis und man kann fast einpacken und wenn man es doch schafft sind die Effekte auch nur ganz ok. Es gibt ein paar Splashs (wie Darklord/Bambusschwert) die einen fiesen LockDown hinlegen, aber pur als Themendeck eins der schlimmsten Decks die ich jemals gespielt habe. Da muss schon so ein Support wie bei B.E.S her um das Deck irgendwie zum Laufen zu bekommen.

      @Gift
      Gehört mit zu meinen Lieblingsdecks ist aber sehr stark abhängig vom Feldzauber, der zudem auch nicht übermächtig ist. Aber in einem Reptildeck hauen die Bossmonster immer noch extrem rein. Und zudem schön zu spielen und dank Metaversum auch deutlich stabiler.

      @PhantomungeheueR
      Eigentlich eine sehr gute Idee Support für Gazelle und seine Fusion rauszubringen, aber das Deck ist als eigenes Thema ohne Splash selbst im oldschool Meta extrem schlecht. Definitiv ein Anwerter für das schlechteste Deckthema. Leider. Hier würde selbst so starker Support wie bei B.E.S nichts mehr retten können.

      @Dunkler Skorpion
      Ein verdammt cooles Thema welches auf Angriffe setzt. Ich habe schon zig pure Builds probiert aber selbst mit Mondspiegelschild reißen die nichts. Ein starker Feldzauber der es erlaubt die Lebenspunkte direkt anzugreifen, ein dunkler Skorpion von der Hand spezialbeschwört und vielleicht bei Kampfschaden eine Karte sucht könnte genügen um das Deck einen ordentlichen push zu geben. Aber so ist es leider auch ein Anwärter fürs schlechteste Deck. Aber cooles Thema und sehr alt.

      @B.E.S.
      Ist definitiv nicht schwach. Solange der Feldzauber liegt kann das Deck richtig fies werden. Leider ist es heutzutage sehr leicht den Feldzauber zu entsorgen, aber es ist faszinierend wie eine einfache neue Karte die Stärke eines Decks von "unspielbar" in "bedrohlich" ändern kann. Der Feldzauber hat es wirklich geschafft 5 Schwächen des Decks auszugleichen und das gibt mir Hoffnung für zukünftige Themen die hier auch genannt wurden. B.E.S ist imho in dieser Liste völlig fehl platziert.

      @Wächter
      Als pures Thema kaum zu spielen, da es brickt ohne Ende. Brachialsense ist natürlich extrem OP, aber so richtig bekommt man sie nicht raus (außer in einem Splash). Pur definitiv auch ein Anwärter für das schwächste Deck. In Anime-Charakter-Duellen mit den nichtveröffentlichten Animekarten aber tatsächlich eine ernst zu nehmende Bedrohung :)


      @Pinguin
      Auch eins meiner Lieblingsdecks. Wenn man Neinpinguin rausbekommt ist es richtig richtig fies. Pur fehlt das Deck leider ein starkes Bossmonster, aber wenn man mit Paläozoisch und/oder Graulien splasht kann es richtig gemein werden. Auch Synchro funktioniert sehr gut. Pinguin ist definitiv eins der fieseren Trolldecks die es so gibt. Aber definitiv spielbar. Sollte hier imho auch nicht erwähnt werden.


      @böser held
      Leider noch nie gespielt oder gegen spielen müssen. Die Helden Karten gingen bisher an mir vorbei, aber ich denke mal durch den ganzen Heldensupport den es gibt, ist es sicherlich irgendwie spielbar.

      @NEO Weltraum/Neos
      Habe ich ebenfalls noch nicht gespielt, scheint aber viele Ziehkarten zu besitzen. Eine Linkversion könnte ich mir hier durchaus vorstellen, ebenso Rang 2/3 Versionen. Völlig unspielbar scheint es nicht zu sein, auch wenn ich kein richtiges Bossmonster finde. Neos scheint ebenso ein Heldendeck zu sein oder? Kenne mich da mit dem anime und das Thema nicht aus.

      @Wurm
      Zero und Victory sind beider sehr starke Würmer, um die herum man tatsächlich ein Deck bauen kann. Spiele ich selbst online und macht auch Spaß. Richtig stark wird es aber dennoch nicht, wie Gift und Pinguin aber definitiv gut spielbar und benötigt nur wenig Support um wieder zurück zu kommen.

      @Amazonisch
      Ernsthaft? Amazonisch ist verdammt stark dank ihren zig Suchkarten und der neuen Falle. Fast alle Monster haben Effekte beim Angriff und die Königin liegt auch standardmäßig auf dem Feld, so das monster geschützt vor Angriffen sind. Das Deck ist extrem stark, mindestens im T2 Bereich. Das hat hier absolut gar nichts verloren.

      @-roid
      Mit Speedroid und dem neuen Support durchaus gut spielbar. Die neue Fusion ist leicht zu rufen und auch stark. Hat hier imho auch nichts zu suchen.

      @Staubon
      Ziemlich cooles Deck rund um den Hausstaub, aber sehr hohe Brickrate und im Linkformat noch schlimmer. Dafür gibt es auch FTK Potential, welches nicht so unwahrscheinlich ist. Schwach, aber gehört definitiv nicht zum Schwächsten.

      @genex
      Nie gespielt, ging daher an mir vorbei. Hat aber sehr viel Support, wird daher schon spielbar sein.

      @nordisch
      Tut echt weh dieses Deck hier zu sehen. Mit Hügel des Schöpfers und den Arsen immer noch stark in Funspielen. Kann auch schnell und stabil Synchros legen. Definitiv kein Anwärter auf das schwächste Deck.

      @verbündeter der Gerechtigkeit
      Mit DNA-Transplantation durchaus spielbar, auch Catastor ist immer noch ernst zu nehmen. Definitiv noch spielbar.

      @Reaktor
      Skyfire ist immer noch ein ernst zu nehmendes Bossmonster, welches man tatsächlich auch schafft zu beschwören. Definitiv spielbar und wenn es läuft auch stark.

      @Eisbarriere
      Durch Link etwas geschwächt, aber das Deck kann Krötelig umwerfend spammen. Vor Link hat man problemlos zwei Kröten rausgebracht. Auch heutzutage noch sehr gut spielbar und die Synchros sind immer noch recht stark. Hat hier imho auch nichts verloren.

      @Reptilianisch
      Es fehlt ein bisschen ein starkes Bossmonster (Vaskii ist gut aber nicht mehr Zeitgemäß) kann aber genauso wie Gift noch in Funduellen gespielt werden. Viele Splashen es auch mit Gift um an die nötigen Bossmonster zu kommen.

      @Nebeltal
      Wenn wir das Deck mal als solches sehen, wie es konzipiert war (also ohne die Einschränkung durch die Bannliste) ist das Deck durchaus konkurrenzfähig. In der richtigen Kombi kann Nebltal-Falke jede Runde ne Karte schießen und Goldadler kann sogar Effekte negieren. Also auch durchaus spielbar.

      @Flammvell
      Ebenfalls als Burn/Synchro Deck gut spielbar, auch wenn die Themeneigenen Synchromonster nicht mehr so zeitgemäß sind.


      @Nitro
      Musste ich jetzt erstmal googeln xD Das Thema ist so klein, dass ich es nicht als eigenes Thema ansehen würde. Dann wären auch die Teil-Golems ein eigenes Thema oder die Ritter/in des Buben/Königs und noch viele weitere.

      @Meklord
      Etwas brickig, aber durchaus spielbar. Vor allem gegen Synchro-betonte Decks sehr fies. Definitiv spielbar.

      @Bosheitsfresser
      Auch hier ist die Frage ob man das Deck schon als Thema ansehen kann. Es hat ja auch nur drei Karten. Es ist pur quasi gar nicht spielbar. Und ein Splash ist immer spielbar, wenn man jede Karte nur einmal mitnimmt und ein Deck mit Allure spielt :) Das macht das Thema schwer bewertbar.

      @Urban Horror
      Auch ein Deck was ich sehr gerne spiele, welches aber im Prinzip auch zu wenig Karten hat. Dennoch durchaus spielbar, da das Deck gut Monster spammen kann und das Deck hat auch wirklich schöne Karten. Hier würde ich mir wirklich noch mehr Monster-Support wünschen. Viel bräuchte das Deck nicht. Noch zwei starke Effektmonster und schon würde es extrem gut laufen.

      @Digitalbug
      Spiele ich auch sehr gerne und ist durchaus ernst zu nehmen. Die XYZ-Monster sind richtig eingesetzt sehr stark und mit Rank-Up ist auch viel möglich. Unterstützt bis heute noch so manches Insektendeck. Definitiv spielbar.

      @Gorgonisch
      Auch ein Deck welches ich gerne spiele. Sehr starkes Bossmonster und die Monster sind aufgrund ihrer Spammqualität gerade durch link noch etwas besser geworden. Auch im Triamid kann man die ein oder andere Karte ruhig ergänzen. Definitiv kein Kandidat für den letzten Platz.

      Zu deinen Vorschlägen würde ich noch ergänzen:

      @Eisenkette
      Für mich auch ein Kandidat für das schwächste Thema. Alleine die Monster sind schon nicht sehr stark, aber die Taktik des Decktodes ist heute (zumindest auf diese Art) definitiv tot. Der Gegner profitiert zu sehr von den Karten im Friedhof. Heutzutage müsste man verdeckt verbannen, damit es einen Sinn ergibt (oder als neue Erfindung, verdeckt auf den Friedhof :))

      @Computerbug
      Auch ein sehr schwaches Thema, welches von der Idee und vom Design unglaublich gut ist, aber spielerisch keinen Blumentopf gewinnen kann. Ich hab das Deck mal mit 13+ verbotenen Karten gespielt (inkl. Topf der Gier, Elegante Wohltäterin und co.) aber dem Thema ist nicht mehr zu helfen.

      @Jinzo
      Das Deck ist mit Ausnahme von Paläozoisch gegen fast alle Decks unspielbar. Kaum einer spielt Fallen und der Support ist wirklich nicht gut bzw. vielseitig. Dennoch ist es spielbar, da es immerhin hohe Angriffspunkte liefert und keine negativen Effekte hat. Aber stark sieht anders aus.

      @Keltisch
      Hier ist auch die Frage ob man bei drei Monsterkarten schon von einem Thema reden kann. Die Karten unterstützen sich aber gar nicht und sind extrem schwach. Ein Thema welche dank Krieger und Stufe 4 dennoch spielbar ist, aber als Thema einfach schlecht ist.

      @Rausschmeißer
      Das Bossmonster ist stark, aber die Mainmonster sind allesamt extrem schlecht und nur sehr schwer zu beschwören. Definitiv auch ein Anwärter auf das schwächste Thema.

      @Kuriboh
      Es gibt zig verschiedene Decks rund um das Thema, aber pur hat man nur das geflügelte Kuriboh als Bossmonster. Im Splash mit anderen Decks ist es natürlich durchaus spielbar, da es viele Angriffe verhindert, weshalb ich es nicht als Kandidat für das schwächste Deck sehe, aber zwischen den Decks die du genannt hast, sollte man es definitiv erwähnen.

      @Lichtpyramide/Sphinx
      Das Deck ist so brickig wie kaum ein anderes. Die große Sphinx ist schon ein cooles Bossmonster, aber die Beschwörung verbraucht soviele Ressourcen und selbst wenn man es schafft, ist es noch kein sicherer Sieg. Das tut so dermaßen weh das Deck. Habe ich auch nicht spielbar bekommen.

      ----------------------

      Sollte ich mich entscheiden würde ich folgende nominieren:

      1. Eisenkette
      2. Rausschmeißer
      3. Phantomungeheuer
      4. Arkane Macht
      5. Computerbug
      6. Sphinx
      7. Wächter
      8. Dunkler Skorpion
      9. Jinzo
      10. Keltischer Wächter

      -----------

      Du kannst ja auch mal deine 10 nennen, finde die Frage nämlich gar nicht so uninteressant. (Immerhin sind das ja auch die Decks, welche am dringendsten Support benötigen)
      Hm, ja an der Startpost wollte ich eh noch arbeiten.
      Zitate:
      Spoiler anzeigen

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Ein starker Feldzauber der es erlaubt die Lebenspunkte direkt anzugreifen, ein dunkler Skorpion von der Hand spezialbeschwört und vielleicht bei Kampfschaden eine Karte sucht könnte genügen um das Deck einen ordentlichen push zu geben.
      Es gibt schon Infizierte Post, leider verliert man dann auch das Monster. Das Deck hat glaube ich sogar ein kleines Turnier gewonnen. Im Feuerfaust, oder Vulcanic Format, ich bin nicht ganz sicher in welchem.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Eigentlich eine sehr gute Idee Support für Gazelle und seine Fusion rauszubringen
      Das Thema ist eigentlich eine Neubesetzung der weißen Ritter von Chazz Princeton. Keine Ahnung warum man sie so raus gebracht hat. Technisch gesehen supporten sie mit ihren Effekten auch Mecha Phantomungeheuer, (auch im japanischen) weshalb man sagen kann, dass der neue "Support" den alten massiv übertrifft. Wie Mega Monarch, nur dass sich hier sowohl der Artstyle als auch der Playstyle unterscheidet.
      Hier ist es eigentlich wie -roid. Sie haben Themeninterne Karten die eigentlich ein eigenständiges Themendeck bilden, da der Kernsupport aber für alle gilt, kann man nicht wirklich sagen, dass sie schlecht sind. Man kann mit Speedroids sogar Barbaroid spielen und seit Zukunftsfusion kriegen sie sogar immer wieder mal ein gutes Monster aufs Feld.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Leider noch nie gespielt oder gegen spielen müssen. Die Helden Karten gingen bisher an mir vorbei, aber ich denke mal durch den ganzen Heldensupport den es gibt, ist es sicherlich irgendwie spielbar.
      Ähm ja, Dark Gaia OTK war ein recht nettes Deck. Nicht ganz so gut wie Cyber, aber ganz nett.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Völlig unspielbar scheint es nicht zu sein, auch wenn ich kein richtiges Bossmonster finde. Neos scheint ebenso ein Heldendeck zu sein oder? Kenne mich da mit dem anime und das Thema nicht aus.
      Das war damals eine sehr experimentelle Phase im Game. Die Kontaktfusion war eine dieser Ideen. Eine Fusion, bei der man zwar die Monster auf dem Feld braucht, dafür aber keine Poly mehr. Das Prinzip wurde dann weiterentwickelt zu den Gladiatorungeheuern und später zu den Synchros.
      Neo Weltraum wurde nur aus Angst, dass es zu stark werden könnte genervt. Bis auf Grand Mole ist jedes Neo Weltraummonster extrem schlecht, alle haben weniger als 1000 ATK und um irgendein Bossmonster rauszuholen, braucht man Neos ein Lv 7 Nichteffektmonster und mindestens 1 Neo Weltraum. Aber als wäre das nicht schon bricky und unspielbar genug; Das Monster das man beschwört geht in der Endphase ins Extradeck. Danach kamen noch vier normale Neos Fusionsmonster raus.
      Neos Knight, Divine Neos, Neos Wiseman und Rainbow Neos.
      Knight ist ganz OK, Divine ist kaum zu beschwören und sein Effekt rechnet sich nicht, ohne passende Fusionsmonster im Grave, Wiseman wäre OK gewesen, wenn man es als Fusionsmonster veröffentlicht hat, aber nein Konami war ein dick und hat daraus ein Effektmonster gemacht, welches beide Monster auf dem Feld braucht. Rainbow Neos hingegen ist so gut, dass ihn heute noch spielbar wäre, wenn man ihn konstant aufrufen könnte. Und allein wegen Rainbow Neos Turbo würde ich dieses Mistvieh von einem Deck nicht in die Riege der schlechtesten Decks einfügen, auch wenn der Rest mittelmäßig bis furchtbar ist.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Ernsthaft? Amazonisch ist verdammt stark dank ihren zig Suchkarten und der neuen Falle. Fast alle Monster haben Effekte beim Angriff und die Königin liegt auch standardmäßig auf dem Feld, so das monster geschützt vor Angriffen sind.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Skyfire ist immer noch ein ernst zu nehmendes Bossmonster, welches man tatsächlich auch schafft zu beschwören. Definitiv spielbar und wenn es läuft auch stark.
      Wie? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man Skyfire beschwören will.
      Nicht mal Dark Flat Top funktioniert, weil er selbst dann noch korrekt beschworen sein muss, so unlogisch es auch klingen mag.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Wenn wir das Deck mal als solches sehen, wie es konzipiert war (also ohne die Einschränkung durch die Bannliste) ist das Deck durchaus konkurrenzfähig. In der richtigen Kombi kann Nebltal-Falke jede Runde ne Karte schießen und Goldadler kann sogar Effekte negieren. Also auch durchaus spielbar.
      Das Problem ist, dass ein paar der Karten einzeln ganz gut sind. Falke war mit Urknallkanone beliebt und Goldadler hatte seine Zeit in Pendeldecks. Der Feldzauber war auch need.
      Aber als ganzes Deck fehlt es den Karten massiv an Synergie und an verlässliche Winoptionen.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Dann wären auch die Teil-Golems ein eigenes Thema oder die Ritter/in des Buben/Königs und noch viele weitere.
      Der Unterschied ist, dass Nitro direkt ein Nitromonster im Kartentext erwähnt.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      @Eisenkette
      Für mich auch ein Kandidat für das schwächste Thema. Alleine die Monster sind schon nicht sehr stark, aber die Taktik des Decktodes ist heute (zumindest auf diese Art) definitiv tot.
      Ja, das habe ich vergessen. Damit man es spielbar machen kann, müsste man wirklich erstmal dafür sorgen, dass gegnerische Karten verdeckt verbannt werden.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      @Computerbug
      Auch ein sehr schwaches Thema, welches von der Idee und vom Design unglaublich gut ist, aber spielerisch keinen Blumentopf gewinnen kann.
      Ja, das Deck ist auch ziemlich schlecht. Aber es gibt keine einzige Karte, die nur Comupterbug Monster im Namen hat, weshalb es nur eine Serie von Karten ist. So wie Eichelo und Zäpfchen.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      2. Rausschmeißer
      Damn, die hatte ich übersehen.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      @Amazonisch
      Ernsthaft? Amazonisch ist verdammt stark dank ihren zig Suchkarten und der neuen Falle. Fast alle Monster haben Effekte beim Angriff und die Königin liegt auch standardmäßig auf dem Feld, so das monster geschützt vor Angriffen sind. Das Deck ist extrem stark, mindestens im T2 Bereich. Das hat hier absolut gar nichts verloren.
      Wie ich glaube ich irgendwo oben gesagt habe, das Deck hat genau wie BES richtig heftigen Support bekommen. Vor dem Support hingegen war es verdammt schlecht.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      @Bosheitsfresser
      Auch hier ist die Frage ob man das Deck schon als Thema ansehen kann. Es hat ja auch nur drei Karten. Es ist pur quasi gar nicht spielbar. Und ein Splash ist immer spielbar, wenn man jede Karte nur einmal mitnimmt und ein Deck mit Allure spielt Das macht das Thema schwer bewertbar.
      Hier ist es wirklich die Größe und die Tatsache, dass sie sich nicht aus dem Deck suchen können.
      Oben habe ich ja auch schon erklärt, das es Decks gibt die allein dadurch dass sie so klein sind schwächeln. Das Deck brickt hart, da man mehrere auf die Hand bringen muss, um deren Kombos zu starten und sie keinen Sucher haben, der ihnen hilft. Mit mehr Monstern, oder einem Sucher, wäre das was anderes.


      Meine persönlichen Gedanken zu den Decks die ich oben aufgelistet habe:

      Spoiler anzeigen


      Arkane Macht
      Reines Gimmickdeck. Es wäre witzig zu sehen was es kann, wenn man immer über den Münzwurf entscheiden kann.

      Gift
      Hat ein paar überraschend gute Karten. Braucht bessere Monster und ein paar Karten mit denen man die Konter besser ausnutzen kann. Vor allem Graveinteraktion könnte sich lohnen wegen, Schlangenregen und Giftschuss. Ironischerweise sind die Hungergift Fusionsdrache indirekter Support, da sie den selben Namen, aber eine andere Spielweise haben. Mit Kagetokage eine Option, wenn auch nicht die beste.

      Phantomungeheuer
      Wie oben schon gesagt. Das Deck ist bis auf Horn des Phantomungeheuers ziemlich schlecht, da es aber diesen Subarchtype hat, zählt er nicht ganz mit.
      Dunkler Skorpion
      Hat tatsächlich ein bisschen getoppt, wegen seiner Sucheffekte. Die aktivieren sich auch, wenn der Gegner in einen stärkeren verdeckten reinrennt.

      B.E.S.
      Wusste nicht mal dass es ein richtiges Themendeck ist. Durch den Feldzauber wurde es verdammt gut.

      Wächter
      Hier kommt es an, wie streng man den Begriff Themendeck auslegt. Eatos ist nicht schlecht und ein Deck um Brachialsense ist definitiv nicht schlecht. Dafür ist der Rest unspielbar.

      Pinguin
      Kenne das Deck kaum. Die ersten paar Karten sind nicht dazu gedacht worden, sie zusammen zu spielen. Der Rest hat aber ein paar gute Searcher, also kann es nicht komplett schlecht sein. Hat als Xyz Deck vielleicht ein paar Probleme konstant eine Stufen zu spammen.

      Böser HELD
      Dark Gaia ist ziemlich stark. Der HERO Support und die Fusionszauber ebenfalls, aber wie bei Wächter wird man nicht viel mehr Bossmonster spielen als Dark Gaia.

      Neo Weltraum/Neos
      Rainbow Neos kann Bricky sein, ist aber scheiß stark.

      Wurm
      Zukunftsfusion+Wurm Zero, W-Meteor, Xex+Yagan. Das Deck hat leider mehr schlechte Karten als gute, aber die Karten die es spielen kann, reichen scheinbar. Wurm hat sogar getoppt, bevor Tengu Plant kam.

      Amazonisch
      Vor dem Support war es definitiv Kandidat für den Posten. Der Reminder in der Startpost gilt nur, wegen der guten alten Zeit.

      -roid
      Speedroid, Barbaroid und Zukunftsfusion. Fertig.

      Staubon
      Das war ein Themendeck und keine Serie, wtf?

      Genex
      Sie spielten ohne Fallen und Zauber bevor es cool war. Die Genex und Genex Ally Monster sind alle ziemlich schwach, aber die Supportkarten für R-Genex sind im Prinzip Apparate. Man kann eine starke Kombo mit Sprenglüfter, Vogelman und Maschinenduplizierung machen und andere krasse Kombos. Weiterhin profitiert das Deck von generischen Maschinensupport wie Getrieberiese X und Iron Call.
      Kam im War of the Worthless von Rank10YGO auf Platz 2.

      Nordisch
      Alles schon im Thread geklärt. Ist zu Gegnerabhängig, zu schlechte interne Bosse und zu viel Minus.
      Verbündeter der Gerechtigkeit
      Der generische Maschinensupport macht es nicht komplett schlecht, aber es könnte deutlich stärker sein. Es ist nicht mal so furchtbar stark gegenüber Lichtdecks. Wobei Entscheidungspanzers Handzerstörung Burn echt episch sein kann.

      Reaktor
      Zu langsam. Die ATK sind zu niedrig, um was zu überrennen und zu hoch für Duplizierung.
      Die verschiedenen Stufen erschweren es, das Deck mit Schwarze Salve, oder Xyzs zu spielen. SKYFIRE ist extrem schwer zu beschwören und man kann seine Beschwörung nicht mal mit dem Flugzeugträger umgehen. Antiker Antriebs Reaktordrache hat leider nichts mit dem Thema zu tun.
      So lange der Gegner kein Langsames Deck mit vielen Ausrüstungs, Feld und Perma Karten hat, kaum spielbar.

      Eisbarriere
      Quark, Quark.

      Reptilianisch
      Es hat ein paar ganz nette Effekte. Allerdings sind die besten Playmaker nicht mehr Zeitgemäß. Vaskii ist nur ein besserer Chaoshexer. Das Deck bräuchte mehr Effekte die ATK auf 0 senken und mehr Effekte, die das ausnutzen.

      Nebeltal
      Siehe oben.

      Flammvell
      Seine enorme Abhängigkeit von Wiederaufleben und Seelenlast macht es ziemlich unspielbar.

      Nitro
      Nitrosynchron wäre ein ziemlich guter Empfänger und ein Ziel für Maschinenduplizierung gäbe es mehr Nitro Synchromonster. Nitrowarrior hingegen ist als Beatstick des Synchron Themas geoutclasst von Gerümpelberserker.

      Meklord
      Gewinner des War of the Worthless. Der generische Support und die vielen Zerstörungseffekte machen das Deck gerade zu gut, um in der Liste zu sein.

      Bosheitsfresser
      Zu klein, keine Sucher. Stand allone aber garnicht mal so schlecht.

      Urban Horror
      Als Xyz Decks zu viele verschiedenen Stufen. Keine guten Sucher und sind teilweise zu sehr vom Gegner abhängig (Unform) Ist auch ein bisschen zu klein.

      Digitalbug
      Habe das Deck ehrlich gesagt aus einer Top 10 Liste. Da war es auf Platz 10. Es ist definitiv nicht so furchtbar und hat inzwischen auch ein paar Sucher und den Kokon der Superevolution.

      Gorgonisch
      Spielt sich sehr gut mit Chronomal. Die Monster sind absoluter Mist und es gibt viel zu wenig Interaktion zwischen den Karten. Sie haben fast keine Synergie. Aber heck, allein das Bossmonster Guardian und der Fakt, dass es gerade genug Support gibt, um diesen zu spammen, macht es zu gut für das Ranking.



      Von meiner eigenen Liste würde ich sagen, sind die schlechtesten:
      Spoiler anzeigen

      Arkane Macht
      Gift
      Staubon
      Nordisch
      Reaktor
      Reptilianisch
      Nebeltal
      Flammvell
      Nitro
      Urban Horror

      Allerdings würde ich Ironchain, Bouncer und Keltisch noch hinzufügen.
      Computerbug ist wie gesagt kein vollwertiges Thema.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      Interessantes Thema. Ich beschäftige mich auch relativ viel mit solchen Decks. Selber gespielt habe ich bis jetzt Jinzo, Meklord, Flamvell, Pinguin, Evil Hero, Iron Chain, Mist Valley, Ally of Justice, Neo Space und Arcana Force. Allerdings habe ich viele dieser Decks anders gespielt als ihr es euch wohl vorstellt. Meklord enthielt bei mir gar nicht Astro Mekanikle oder Astro Asterisk, Flamvell hat nicht auf die Flamvell Synchros gespielt, mein Evil Hero Deck war gar keins sondern hat nur Dark Gaia gespielt, Iron Chain hat nur Repairman und Coil gespielt, Mist Valley nur das Spielfeld Ally of Justice nicht auf die Synchros, Neo Space ohne Neos und nur mit Rang 3 Xyz Monstern und Kaijus und Arcana Force nur mit The World und den Arana Force EX. Ich hab halt versucht die Decks so stark wie möglich zu bauen.

      Ich würde ja gerne beim beurteilen mitmachen, finde aber, dass die Regeln dafür noch nicht klar genug vorgegeben sind. Aus meiner Sicht sind noch ein paar Fragen offen.Ab wann zählt etwas als Themendeck? Reichen 3 Karten dafür wirklich aus? Dann müsste man auch Super Defense Robots mitzählen. Also Nitro würde ich vermutlich nicht als Deckthema ansehen.
      Und wie viele Karten eines Themas müssen in einem Deck enthalten sein, damit ihr es als Themendeck anseht? Ist ein Deck schon ein Arcana Force Deck, wenn einfach nur die beiden Arcana Force EX enthalten sind, aber sonst keine anderen Arcana Force? Und was ist, wenn man sich die Arcana Force EX immer mit Card of the Soul auf die Hand sucht und sie wirklich oft beschwört und keine anderen Win Conditions nutzt? Oder was ist mit einem Flamvell Deck, das jede Flamvell Karte 3x spielt aber dann noch 2 Dragonic Diagram und 2 Agnimazud und 2 Return of the True Kings und dann doch das ganze Duell nur mit diesen 3 Karten gewinnt?
      Außerdem haben viele Themen recht gute Karten, die in anderen Decks echt gut nutzbar sind. Gnex Ally Birdman ist z.B. gut in Geargia oder Mist Valley spielbar und Genex Undine gut in Merlantean, wenn man dann versucht alle Genexkarten in ein Deck zu zwingen kommt da selbstverständlich nur Müll bei raus. Ich würde Genex deshalb nicht unbedingt als schlechtes Thema ansehen, da sie ja gute Karten haben. Man kann halt nur kein gutes reines Genex Deck bauen. Man kann auch gut Meklord Emperor Granel in anderen Decks als Side Deck Option gegen Crystal Wing Synchro Dragon nutzen, aber ein reines Meklord Deck ist extrem schlecht. Ich finde es auch dumm alles immer in reiner Form bauen zu wollen. Man muss halt jede Karte als Individuum ansehen, die ihre ganz eigenen Bedingungen braucht. So muss man auch mal ein bisschen beim Deckbau nachdenken und nicht hirnlos alles mit gleichem Namen zusammenklatschen.

      @Radriar
      Insekten sind kein Themendeck und Harpyien und Toons sind hier komplett fehl am platz. Besonders Harpyien.

      @Jack_Kabotcha
      Jinzo ist ziemlich gut.
      Ein Duell sagt mehr als tausend Threads.
      Ich bin jederzeit gern bereit meine oder eure Behauptungen im Duell zu testen.
      1 für richtig schlecht, 10 noch am besten:

      1. Wächter
      (ganz viel Abstand)

      2. Arkane Macht
      3. Keltisch
      4. Sphinx
      5. Phantomungeheuer
      6. Gift
      7. Computerbug
      8. Staubon
      9. -roid
      10. Urban Horror

      Eisbarriere ist also gar nicht mal so schlecht.

      Drakosaurus2 schrieb:

      Oder was ist mit einem Flamvell Deck, das jede Flamvell Karte 3x spielt aber dann noch 2 Dragonic Diagram und 2 Agnimazud und 2 Return of the True Kings und dann doch das ganze Duell nur mit diesen 3 Karten gewinnt?
      Die Return ist aber limitiert. Ich würde schon sagen, dass es um Decks geht, die nach der aktuellen Banned List gebaut sind.

      Ich würde selber sagen, dass man erst von einem Themendeck sprechen kann, wenn man insgesamt mindestens 5 Karten, mindestens ein Bossmonster (oder zumindest eine Art Bossmonster) und mindestens eine Zauber-/Fallenkarte hat, die (nur) für das Thema gedacht ist.
      Bitte keinen Needlefieber für das TCG.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von yanmega7 ()

      Drakosaurus2 schrieb:

      mein Evil Hero Deck war gar keins sondern hat nur Dark Gaia gespielt
      Ja, auch hier würde ich sagen, dass Gaia OTK die bevorzugte Spielweise ist.

      Drakosaurus2 schrieb:

      Meklord enthielt bei mir gar nicht Astro Mekanikle oder Astro Asterisk
      Ja, ich würde das Deck auch nicht mit denen spielen. Mekanikle ist nicht besser als Granel, macht aber Minus 3 und Astrodrache ist nur ein Beatstick. Ich würde eher versuchen mit Blechgoldfisch und Getrieberiese X zu spielen und dann eben noch die beiden besseren Imperatoren 3x. Chaos Ininitiy ist auch extrem gut, da es gegnerische Karten in den Angriffsmodus zwingt, wodurch man Schaden drücken kann.

      Drakosaurus2 schrieb:

      Ab wann zählt etwas als Themendeck?
      Wenn es eine Karte gibt die speziell eine Monster mit einem bestimmten Beinamen erfordert.
      Computerbug z.B. spielt sich wie ein Themendeck und würde ich auch zulassen, da es aber nur Effekte gibt, die sich auf ein bestimmtes Monster und nicht auf ein "Computerbug"-Monster beziehen, zählt es nicht mit.

      Aber du bringst da einen wirklich starken Punkt. Engines, Themendecks pur und mit Engine, Splashes, was macht ein Themendeck zu einem Themendeck?
      Dark Gaia Beatdown benutzt außer den Fusionen, Infernal Gainer und Gaia nicht wirklich irgendwas. Und andere gute Decks sind davon abhängig, dass man sie mit einem Splash, oder als Splash spielt. Predaplant z.B. ist gerade zu gut für die Liste, aber auch nicht wirklich sehr gut. Aber der Skorpion, die Kopra und sogar die Kragenechse lassen sich sehr leicht irgendwo reinsplashen. Wie viel Anteil ist wirklich nötig? Das kann ich ehrlich gesagt kaum beantworten. Das überlasse ich erstmal dem Teilnehmer.
      Ich würde sagen, wenn man mehr Themeninterne Karten im Maindeck spielen kann als Monster eines anderen Artypes ist es ein Themendeck. Sonderfälle sind hier natürlich Decks die nicht genug Monster im Maindeck haben. Hier sollte es aber zumindest 3, oder 4 Karten geben die man im Maindeck spielen möchte. Phantomungeheuer haben eine gute Falle, aber den Rest würde ich nicht unbedingt anfassen.
      Ergo, die Falle allein macht ein Deck nicht zu einem Phantomungeheuer Deck.

      Da bisher noch nicht so viele Leute abgestimmt haben, wärs nett wenn du noch eine Liste machen würdest.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      @Drakosaurus2
      Jinzo ist ziemlich gut? Kannst du mir bitte ne Deckliste per PN schicken? Ich vermute mal es ist eine Rang6 Engine oder? Bin auf alle Fälle interessiert. :)

      Für mich ist ein Themendeck erst dann ein richtiges Themendeck, wenn mindestens 51% des Decks zum Thema gehört. Also mindestens 21 Karten des Decks zum Thema gehören. Alles andere ist ein Splash oder Engine. Ist aber eine sehr harte Einschätzung. Aber 10 Themendeckkarten sollten es mindestens sein (und es sollte kein gesplashtes Thema gleichviel oder gar mehr Karten im Deck haben als das ursprüngliche Thema). Aber das ist eh ein Thema wo sich die Geister scheiden werden.

      Ich spiele übrigens ausschließlich im Funbereich und halte daher Decks so Themennah und getreu wie möglich. Im Gegenzug spiele ich dann aber nicht gegen das Meta sondern gegen andere Decks in der selben Spielstärke. Und je nach Deckstärke und Umfeld schränke ich mich da selbst im Extradeck ein. Kann daher sein, dass ich bei manchen Decks noch nicht erkannt habe, was da noch so geht (wie bei Jinzo). Ich netdecke ja auch kaum (obwohl ich gerne Youtube Videos von schwachen Themen schaue).
      Geht es hier um komplette Themendecks oder hauptsächlich einzelne Karten? Bei einzelnen Karten nämlich würde ich bestimmte Namen einfach streichen.

      Arkana Macht hat einen FTK (halt World + Light Barrier), Ally of Justice und Genex wurden einige Karten länger gespielt, Eisbarriere hat Trishula und Brionac, usw.
      Soll man die Decks bloß als Themendecks betrachten OHNE jegliche weitere Karten?

      MfG
      ~Pfannkuchen~

      Pfannkuchen schrieb:

      Arkana Macht hat einen FTK (halt World + Light Barrier), Ally of Justice und Genex wurden einige Karten länger gespielt, Eisbarriere hat Trishula und Brionac, usw.
      Soll man die Decks bloß als Themendecks betrachten OHNE jegliche weitere Karten?
      Bei der Menge an Themendecks und der Vielfalt kann man nichts genaues bestimmen.
      BBei größeren Decks sollte man zumindest 16, oder mehr Karten im Maindeck spielen wollen.
      Bei Minithemendecks sollte man das Bossmonster und den allgemeinen Spielstil des Decks spielen und zumindest ein paar Karten im Maindeck. Evil Hero ist denke ich ein gutes Beispiel. Für mich ist ein Evilhero Deck schon eines, wenn man die beiden Zauber, Dark Gaia und Inferno Gainer spielt.
      Die anderen beiden Evil Hero sind kein großer Verlust und machen auch nur einen kleinen Prozentsatz der Gesamtkarten aus.
      Bei größeren Decks sollte eben ein größerer Anteil an Karten enthalten sein. Engines sind ja OK, auch ein Wechsel der Kampftaktik, aber wenn die Themeninternen Karten alleine von einer starken Engine getragen werden und das Deck im Prinzip deutlich schlechter machen, schadet es dann der Gesamtbewertung.
      Vampir würde z.B. ein reines Zombiedeck nur schlechter machen, ist für sich alleine aber gerade noch zu gut, um wirklich als schlecht angesehen zu werden. Außerdem hat sein Zombie-Support den Vorteil, dass es die Spielweise des Decks verstärkt, anstatt einfach ein paar Powerplays zu ermöglichen, die nichts mit der eigentlichen Strategie des Decks zu tun haben.
      @yanmega7
      Ich meinte natürlich nur 1x Return of the True Kings. Hab mich nur verschrieben.

      @Jack_Kabotcha
      Eine genau Deckliste für Jinzo kann ich dir leider nicht geben. Als ich das letzte mal Jinzo gespielt habe war RotA noch auf 3. Aber du hast vollkommen Recht, dass es ein Rang 6 Deck war. Es hat hauptsächlich darauf gespielt Jinzo mit Drak Grepher und Armageddon Knight und Jinzo Returner zu beschwören, dann mit D-Hero Malicious Xyz zu Inzektor Exa-Beetle zu machen, welchem man dann mit dem Jinzo Returner im Friedhof ausrüstet. Dann kann man eine Karte des Gegners schießen und hat letztendlich Jinzo und Gaia Charger auf dem Feld. Heutzutage würde man das wohl auch gut mit Beatrice spielen können.
      Ebenfalls gut war die Möglichkeit Inferno Reckless Summon auf Jinzo Jector zu aktivieren, wenn man diesen mit Black Salvo oder Black Garden beschworen hat. So konnte man 3 Jinzo von Deck/Hand/Friedhof beschwören.
      Und bevor Future Fusion verboten wurde habe ich eine Variante des Decks gespielt in der Ich 3 Jinzo Returner und 3 Jinzo als Fusionsmaterial für Chimeratech Overdragon benutzt habe, um instant 3 Jinzo aus dem Deck zu beschwören. Ist mit der heutigen Errata-Version von Future Fusion zwar langsamer, aber immernoch relativ gut, zumal man sich zusätzlich ja noch weitere sinnvolle Maschinen in den Friedhof legen kann.
      Man mag es kaum glauben, aber mein Jinzo Deck hatte irgendwie Probleme gegen Backrow. Doch auch dafür hat Jinzo ja eine recht gute Karte, die ich dann gesided habe: Psychic Shockwave. Die vergisst man schnell, weil sie sich nicht speziell auf "Jinzo"-Monster bezieht.

      @Sunaki-sama
      Eine Liste poste ich noch, aber ich muss noch eine Weile drüber nachdenken wie ich an die Sache herangehe. Vermutlich würde ich es am ehesten so machen:
      Ich gehe jede Karte eines Themendecks einzeln durch und gucke was für Combos man mit der Karte machen kann und was für Vor- und Nachteile die Karte an sich so hat und gebe ihr dann eine Punktzahl. Dabei würde ich komplett ignorieren wie sich diese Karte im reinen Themendeck machen würde. Am Ende rechne ich die Gesamtpunktzahl aller Karten des Themendecks zusammen.
      Hier mal ein kleines Beispiel für das Bounzer Thema:

      Spoiler anzeigen

      Phantom Bounzer: An sich recht coole Karte, da er zusammen mit Dragonic Diagram, Sky Iris oder Zoodiak Barrage plus macht, aber da die Karten, die man dann auf die Hand bekommt auch schlecht sind, ist er dann doch nicht so toll. Außerdem Punkte abzug, weil man ihn erst tributbeschwören muss und er nicht gut suchbar ist.
      = 3 von 10 Punkten

      Hammer Bounzer: Keine AHnung in was für einem Deck man den jemals eingesetzt bekommen sollte. Irgendeine Art Anti-Deck, das sich ausschließlich mit Handtraps verteidigt? Aber selbst da würde er zu wenig bringen. Einfach zu harte Einschränkung nur um einen 2300er zu beschwören.
      =1 von 10 Punkten

      Blade Bounzer:
      Auch für ihn fällt mir keine Sinnvolle Möglichkeit ein, um ihn irgendwie gewinnbringend einzusetzen. Wohl am ehesten in Monarchen oder Hieratic Decks. Viel zu hoher Aufwand für zu wenig Effekt.
      = 1 von 10 Punkten

      Photon Strike Bounzer:
      In Rang 6 Decks wie z.B. Hieratic oder Jinzo ganz gut spielbar.
      = 8 von 10 Punkten

      Bounzer Guard: einfach zu schlecht
      = 0 von 10 Punkten

      Also insgesamt 13 Punkte für das gesamte Thema.
      Ein Duell sagt mehr als tausend Threads.
      Ich bin jederzeit gern bereit meine oder eure Behauptungen im Duell zu testen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drakosaurus2 ()

      Das mit Inferno Reckless ist ziemlich genial, das kannte ich auch noch nicht, genauso wie Future Fusion.
      Danke für die Tipps :)

      Beim Punktesystem müsste man aber auch dann einen Durchschnittswert wählen, ansonsten hat ein Thema Vorteile, nur weil es mehrere Karten hat. Aber mal ehrlich, mir wäre da der Aufwand/Nutzen Faktor zu gering. Ich denke mal die grobe Auswertung genügt für die Frage vollkommen, es sei denn jemand will ne Doktorarbeit drüber schreiben ;)
      Gut, lass dir nur Zeit und bedenke, dass du jedes beliebige Themendeck in dein Ranking aufnehmen darfst, auch welche die ich nicht vorgeschlagen habe.

      Meine 10 Nominierungen:
      Rausschmeißer
      Arkane Macht
      Staubon
      Nordisch
      Reaktor
      Reptilianisch
      Nebeltal
      Nitro
      Gift
      Verbündeter der Gerechtigkeit
      Spoiler anzeigen


      Bei der letzten Karte bin ich noch unsicher. Eisenkettenmechaniker ist ziemlich gut, genau so wie der letzte keltische Wächter. Wenn man will, könnte man diese als Engine spielen für Rank 4 Decks spielen.
      Gift ist nicht wirklich gut, hat aber immer noch die Fusionsdrachen, auch wenn diese nicht für das Deck ausgelegt sind.
      Edit: Habbs nun doch aufgenommen, da es so wie es ist nichts gewinnen kann. Mit 2-3x Befehl der Schlangengottheit könnte es vielleicht gegen Fusions, Ritual, oder vielleicht sogar Pendeldecks gewinnen, aber selbst das ist unwahrscheinlich.
      Schattenhorror hat massive Probleme mit ihren unterschiedlichen Stufen und weitere Probleme darin, ihre Effekte zu triggern, ohne an dem Kampfschaden zu krepieren, aber es ist ein schnelles Deck. Flamvell hat wie gesagt Probleme ohne Wiederaufleben, aber wenn es die hat, kann es heftige Kombos entfesseln.
      Sphinx kenne ich zu schlecht, aber ich nehme mal an, dass man es spielen kann, indem man einfach Mausoleum mit Monarch Supportkarten kombiniert. (lol, mit der Logik hätte Rausschmeißer auch eine Chance)
      Tinwinkel ist nur deshalb in der Liste weil ich mit meinem Nordic gegen es gewonnen hatte, obwohl das Duell recht lange gedauert hat. Es lag also nicht daran, dass er gebrickt hätte. Ich denke auch, dass mein Deck noch nicht seine volle stärke hatte, als ich dagegen gespielt hatte. Beim Ansehen fand ich es auch nicht all zu beeindruckend.
      Auf den letzten Platz kämen dann vermutlich Schattenhorror, oder Bosheitsfresser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      Tinwinkel ist recht stark, ich gehe mal eher davon aus, dass dein Gegner nicht richtig spielen konnte. Es ist nicht ganz so einfach. Aber es macht auch nur mit neuem Support Sinn, der demnächst kommt. Also man müsste nach ocg Liste spielen. Das Deck hat hier definitiv nichts zu suchen. Es ist gleichauf mit Crawler und Geistertrick. Maximal Subterror ist noch ein ticken stärken, aber sonst ist Tinwinkel als Flipp-Thema schon mit obere Spitze.
      War subterror nicht ein riesiges Desaster als Deck?
      Und warum erhält das Deck Support? Akira hatte nur ein Duell.
      Aber OK, sagen wir Tinwinkel vom jetzigen Stand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunaki-sama ()

      Ich verstehe immer noch nicht genau, wie das ganze hier ablaufen soll. Soll man nun Themendecks als reines Themendeck oder als Engine betrachten? Denn so wären viele Engines, die zu einem Themendeck gehören schlecht. Als Beispiel möchte ich hier die Performapals und die Performagesnennen. Beide Themendecks haben für sich alleine nicht genug Power (Bossmonster fehlen), jedoch zusammen sind sie gut. Ebenfalls meine ich, hat man nie ein DestinyHero Deck gespielt, sondern die einzelnen Karten immer in diversen Decks. Würde mich über eine genaue Eingrenzung der Anforderungen für ein schlechtes Themendeck freuen.
      Monarchen sind so toll! *Gähn*

      Yshax schrieb:

      Ich verstehe immer noch nicht genau, wie das ganze hier ablaufen soll. Soll man nun Themendecks als reines Themendeck oder als Engine betrachten?
      Destiny HERO ist pur auch spielbar, nur nicht so stark.
      Performage und Performapal enthalten einzeln noch recht viele Karten. Es ist OK, wenn sie nicht pur gespielt werden, solange man die Karten irgendwie spielen kann.
      HAT ist kein reines Traptrix Deck, aber Traptrix genug. So in etwa. Manche Themen wie C und Kuriboh wurden auch dazu designt nur als Splash genutzt zu werden. Generell hat man aber selbst die Wahl.

      Von welchen Deckthemen würdest du denn am allerwenigsten Karten in deine Decks einfügen?