Blumen-Kartian: Wie siehts aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fallen Jester schrieb:

      Was ist denn ein "Durchschnittsdeck"?

      Aber davon ab ist es natürlich ein Fundeck.
      Ein Durchschnittsdeck ist für mich eines, das niemals Meta wird, aber doch spielbar ist oder eine gute Engine abgibt. Wie etwa F.A.. Quasi die dritte Liga.

      Ich werd es mir aber doch wieder bauen, wenn jetzt Moonflowerviewing kommt. Ich mag die kantigen Viecher einfach :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotwolf ()

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Ein wenig brick und Glücksabhängig bekommt aber dennoch meist konstant sein 5000er Bossmonster raus. Das Deck ist im Linkformat etwas schwächer, da man nicht mehr zwei Synchromonster legen kann aber spielbar. Handtraps und Kaijus sind aber der Tod für das Deck. Erwarte also nichts großes. Es macht aber spaß zu spielen.
      Ja, ich glaube, das trifft es am ehesten. Zum Glück hat in meiner Spielerrunde jeder so ein eher mittelmäßiges Deck, das ihm einfach Spaß macht, und da kann Blumen-Kartian schon mitreden.

      Wenn Cristron Glassfiber kommt, werde ich den auch da reinpacken. Sollte eigentlich gut kommen. Auch wenn man in fast jedem Zug mit Decode first geht.
      Nur Decode finde ich quatsch, da er nichts macht. Dann lieber den 5000er, der kann negieren. Je nach Ressourcen kann man trotzden Decode oder ein Link 2 hinlegen.

      Needlefeber hilft zwar dem Deck enorm, aber jedes andere Deck noch viel mehr...

      Jetzt wo Troymare erschienen ist könnte man auch eine Linkversion mal testen. Kartian spammt ja wirklich sehr viel und Troymare hilft beim entbricken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack_Kabotcha ()

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Nur Decode finde ich quatsch, da er nichts macht. Dann lieber den 5000er, der kann negieren. Je nach Ressourcen kann man trotzden Decode oder ein Link 2 hinlegen.

      Needlefeber hilft zwar dem Deck enorm, aber jedes andere Deck noch viel mehr...

      Jetzt wo Troymare erschienen ist könnte man auch eine Linkversion mal testen. Kartian spammt ja wirklich sehr viel und Troymare hilft beim entbricken.
      Decode gibt zwei Felder frei, das ist doch schon mal was. Man kommt dann in der Regel zwar nur noch Wildschweinrehtterling und Lichtschauer, aber den Gegner im ersten Zug vom Friedhof abzuschneiden ist ja auch schon was wert.
      Kommt immer drauf an gegen was man spielt. Als First turn empfinde ich das nicht als stark, da fast jeder über den 2000er rüber rennt und dann in der Mainphase 2 sein Feld weiterbaut. Höchstens wenn man Kirschblüten mit Vorhang hat und ihn auf 3000 pushen kann, könnte man darüber nachdenken, aber selbst das ist kein sicherer Schutz und solange man nicht weiß gegen was man spielt ist es schwierig.

      Gegen Lightsworn Zombies natürlich Pflicht :)

      Das Deck eignet sich übrigens auch zum Alleine-spielen. Gibt glaube ich wenig Decks die so viel spaß machen den First Turn zu üben wie Kartians, da es immer Glücksabhängig ist was man zieht und wie es weitergeht. Am Ende entsteht zwar immer das Selbe oder ein ähnliches Feld, aber der Weg dorthin ist immer verschieden. Also probier einfach eine Weile aus und du merkst was machbar ist und was nicht.


      Edit:
      Ist ja auch ein sehr günstiges Deck. Ich glaube das ist auch ein Deck wo ich mir fast alle Karten für 2cent besorgt habe. Wenn du natürlich gezielt kaufst wird es mehr, aber mehr als 50cent sollte da nichts kosten. Kommt natürlich auch auf die Staples an die du spielen willst. Ich persönlich habe nur noch die drinne, die unbedingt sein müssen, denn jede Zauberkarte die nicht enorm + macht oder ein Friedhofseffekt besitzt verringert die Konstanz der Effekte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack_Kabotcha ()

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Kommt immer drauf an gegen was man spielt. Als First turn empfinde ich das nicht als stark, da fast jeder über den 2000er rüber rennt und dann in der Mainphase 2 sein Feld weiterbaut. Höchstens wenn man Kirschblüten mit Vorhang hat und ihn auf 3000 pushen kann, könnte man darüber nachdenken, aber selbst das ist kein sicherer Schutz und solange man nicht weiß gegen was man spielt ist es schwierig.

      Gegen Lightsworn Zombies natürlich Pflicht :)

      Das Deck eignet sich übrigens auch zum Alleine-spielen. Gibt glaube ich wenig Decks die so viel spaß machen den First Turn zu üben wie Kartians, da es immer Glücksabhängig ist was man zieht und wie es weitergeht. Am Ende entsteht zwar immer das Selbe oder ein ähnliches Feld, aber der Weg dorthin ist immer verschieden. Also probier einfach eine Weile aus und du merkst was machbar ist und was nicht.


      Edit:
      Ist ja auch ein sehr günstiges Deck. Ich glaube das ist auch ein Deck wo ich mir fast alle Karten für 2cent besorgt habe. Wenn du natürlich gezielt kaufst wird es mehr, aber mehr als 50cent sollte da nichts kosten. Kommt natürlich auch auf die Staples an die du spielen willst. Ich persönlich habe nur noch die drinne, die unbedingt sein müssen, denn jede Zauberkarte die nicht enorm + macht oder ein Friedhofseffekt besitzt verringert die Konstanz der Effekte.
      Ich nehm das Deck schon ewig als Passiance-Ersatz :D

      Das Dings ist ja auch, das alle Blumen sammeln spielen, wobei das Deck ohne wesentlich besser ist.

      Ich spiel ja außer Verstärkung für die Armee nur Blumen-Kartians, Rekartisierung und Blumen stapeln im Main.
      Jain, Blumen Stapeln ist im Friedhof schlecht, aber es verbessert die Konstanz deiner Starthand. Ich würde sogar Blumen sammeln vor Verstärkung der Armee spielen (die ich übrigens nicht spiele xD), da diese Karte ohne Kosten +3 macht und das Deck ausdünnt (und verbraucht keine normal). Ein Synchromonster und man hat in der Regel 5 Monster auf dem Feld. Ebenso holt es mit Rekartisierung auch die Kiefer zurück, wodurch du dessen Effekt auch noch bekommst. Also Blumen sammeln ist für das Deck schon enorm wichtig.

      Bzw. wo siehst du den Vorteil von Verstärkung der Armee gegenüber Blumen sammeln?

      Aber ansonsten gebe ich dir recht, ich spiele bis auf 1 oder 2 Karten auch alles komplett mit Themeneigenen Karten. Glaube Seelenlast spiele ich noch, da es auch enormes plus erzeugen kann. Obwohl man mittlerweile auch überlegen kann ob Wiedergeburt nicht auch stattdessen in Frage käme, da darf man wenigstens noch angreifen....bin da auch noch am testen.

      Rotwolf schrieb:

      Ich nehm das Deck schon ewig als Passiance-Ersatz :D
      Ich spiele übrigens auch Hanafuda, also das Spiel welches die Vorlage bietet. Kann ich jedem nur empfehlen (gibt es auch in der KoiKoi Version fürs Handy). Man kann sich das ganze als japanisches Poker vorstellen. Macht echt Laune. Ich hoffe irgendwann sind auch alle Blumen-Kartians erhältlich, so dass man auch mit Yugiohkarten spielen kann :) Es fehlen ja noch sehr viele (vor allem die niedrigstufigen, das bedeutet Kartian wird mit jedem Support perse deutlich konstanter).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack_Kabotcha ()

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Jain, Blumen Stapeln ist im Friedhof schlecht, aber es verbessert die Konstanz deiner Starthand. Ich würde sogar Blumen sammeln vor Verstärkung der Armee spielen (die ich übrigens nicht spiele xD), da diese Karte ohne Kosten +3 macht und das Deck ausdünnt (und verbraucht keine normal). Ein Synchromonster und man hat in der Regel 5 Monster auf dem Feld. Ebenso holt es mit Rekartisierung auch die Kiefer zurück, wodurch du dessen Effekt auch noch bekommst. Also Blumen sammeln ist für das Deck schon enorm wichtig.

      Bzw. wo siehst du den Vorteil von Verstärkung der Armee gegenüber Blumen sammeln?

      Aber ansonsten gebe ich dir recht, ich spiele bis auf 1 oder 2 Karten auch alles komplett mit Themeneigenen Karten. Glaube Seelenlast spiele ich noch, da es auch enormes plus erzeugen kann. Obwohl man mittlerweile auch überlegen kann ob Wiedergeburt nicht auch stattdessen in Frage käme, da darf man wenigstens noch angreifen....bin da auch noch am testen.

      Rotwolf schrieb:

      Ich nehm das Deck schon ewig als Passiance-Ersatz :D
      Ich spiele übrigens auch Hanafuda, also das Spiel welches die Vorlage bietet. Kann ich jedem nur empfehlen (gibt es auch in der KoiKoi Version fürs Handy). Man kann sich das ganze als japanisches Poker vorstellen. Macht echt Laune. Ich hoffe irgendwann sind auch alle Blumen-Kartians erhältlich, so dass man auch mit Yugiohkarten spielen kann :) Es fehlen ja noch sehr viele (vor allem die niedrigstufigen, das bedeutet Kartian wird mit jedem Support perse deutlich konstanter).
      Also ich detze ja ganz stark auf die Zieh-Effekte, da bekomme ich Blumen sammeln kaum raus. Ich spiele auch kaum die Weiterformen der Kartians, sondern eher die Grundformen.

      Verwtärkung für die Armee braucht nur Kiefer im Deck, Blumen sammeln alle vier, die dazu keine Effekte haben und im Angriffsmodus kommen. Klar kann die Karte helfen, aber ich finde die Nachteile überwiegen.

      Seelenlast ist eine gute Karte, aber die Kartians machen ja alles kaputt, was nicht deren Fleisch und Blut ist xD Trotzdem ist es ein sehr effektives Feld, wenn man alle drei Synchros auf dem Feld hat:

      Keine gegnerischen Friedhofseffekte, er kann nicht mit Zauber/Falle zielen oder zerstören, Gegnermonster haben im Kampf keine Effekte und er nimmt 1500 Schaden, wenn er in der Draw Phase eine Karte zieht. Dazu durchdringender Kampfschaden mit 11000 Atk.

      Vielleicht packe ich Seelenlast doch rein... Die Karte ist zu verlockend.

      Hanafuda ist cool und ich hatte mal eine echt gute App dafür, die ist allerdings nicht mehr verfügbar :( Ich glaube, ich könnte das Spiel auch gar nicht mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotwolf ()

      Ok, dann spielst du es etwas anders als ich. Ich mag die Blumen-Sammeln Eröffnung, vor allem da sie mit jeder anderen Themenkarte synergiert. Mit Blumen sammeln auf der Starthand sollte man eigentlich immer gut ins spiel finden. Und ich finde eigentlich alle vier 100er gut. Kiefer braucht man nicht erklären, erzeugt plus. Weide ebenso und holt die wichtigsten Karten zurück ins Deck (meist Kirschblüte mit Vorhang wegen dem ATK push auf der Hand). Zebragas verbessert die Hand, wenn man z.b. doppelte hat oder zu viele normale oder zu viele Synchros. Verbessert also die Möglichkeiten. Paulownie KANN gut sein, wenn der Gegner das Deck noch nicht kennt. Spieler die selten gegen Blumen-Kartian ran müssen, merken sich die Effekte kaum, auch weil alle Karten irgendwie gleich aussehen. Daher greifen sie hin und wieder die Karte direkt an und so sichert man sich die Runde und erzeugt +. Generell kann die Karte nicht normal durch Kampf angegangen werden und der Gegner muss sie durch Effekte beseitigen. Das kann auch schon gut sein. Auch weil man sie problemlos von der Hand rufen kann spiele ich alle immer 3 mal (aber auch wegen Blumen sammeln, stimmt schon).

      In Hanafuda kommt man schnell wieder rein und meist hat man auch eine Anleitung dabei. Man muss nur aufpassen, da es unterschiedliche Spielweisen gibt. Das normale Hanafuda läuft zum Beispiel minimal anders als KoiKoi. HanafudaKoiKoi Ramen ist die App, die ich am Liebsten nutze. Da kann man auch Solitaire mit den Karten spielen (Simple und Advanced). Ist generell ne schöne App und hat auch ein Tutorial.

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Ok, dann spielst du es etwas anders als ich. Ich mag die Blumen-Sammeln Eröffnung, vor allem da sie mit jeder anderen Themenkarte synergiert. Mit Blumen sammeln auf der Starthand sollte man eigentlich immer gut ins spiel finden. Und ich finde eigentlich alle vier 100er gut. Kiefer braucht man nicht erklären, erzeugt plus. Weide ebenso und holt die wichtigsten Karten zurück ins Deck (meist Kirschblüte mit Vorhang wegen dem ATK push auf der Hand). Zebragas verbessert die Hand, wenn man z.b. doppelte hat oder zu viele normale oder zu viele Synchros. Verbessert also die Möglichkeiten. Paulownie KANN gut sein, wenn der Gegner das Deck noch nicht kennt. Spieler die selten gegen Blumen-Kartian ran müssen, merken sich die Effekte kaum, auch weil alle Karten irgendwie gleich aussehen. Daher greifen sie hin und wieder die Karte direkt an und so sichert man sich die Runde und erzeugt +. Generell kann die Karte nicht normal durch Kampf angegangen werden und der Gegner muss sie durch Effekte beseitigen. Das kann auch schon gut sein. Auch weil man sie problemlos von der Hand rufen kann spiele ich alle immer 3 mal (aber auch wegen Blumen sammeln, stimmt schon).

      In Hanafuda kommt man schnell wieder rein und meist hat man auch eine Anleitung dabei. Man muss nur aufpassen, da es unterschiedliche Spielweisen gibt. Das normale Hanafuda läuft zum Beispiel minimal anders als KoiKoi. HanafudaKoiKoi Ramen ist die App, die ich am Liebsten nutze. Da kann man auch Solitaire mit den Karten spielen (Simple und Advanced). Ist generell ne schöne App und hat auch ein Tutorial.
      Spielst du 40, 50 oder 60 Karten?

      Ich schau mir die mal an, wenn es das denn für Android gibt.
      Würde ich gerne, da ich als Spaßspieler gerne alle Karten mindestens einmal dabei habe. Doch die Falle ist soooooo dermaßen schlecht, das ich sie selbst als Spaßspieler nicht mitnehmen kann.

      Die Falle hat folgende Probleme: Es betrifft nur Karten die von der Hand kommen, wären alle Spezialbeschworenen Monster gemeint, wäre es extrem stark. Aber heutzutage beschwört man vom Extradeck (Pendel, Extradeckmonster), direkt aus dem Deck, vom Friedhof, von der verbannten Zone und halt auch von der Hand. Wäre die Karte dann wenigstens dauerhaft präsent wäre es auch etwas anderes, aber sie zerstört sich automatisch wenn dein Synchromonster einen Kaiju abbekommt. Zudem darf man sie nur aktivieren, wenn der Gegner ein Monster als Spezialbeschwörung beschwört und nur einmal pro Spielzug. Die meisten Karten können mehrmals von der Hand aktiviert werden und selbst wenn, ist es immer eine Frage des Timings. Spezialbeschwört er das erste Monster, dann kann man es aktivieren aber es entsteht nur Ausgleich. Wartet man zu lange macht er ein Link/Synchro/XYZ etc und der Effekt kommt gar nicht zum tragen. Es gibt eigentlich kaum eine Situation wo die Karte gut ist.

      Der Effekt hätte lauten müssen:
      "Einmal pro Spielzug, wenn dein Gegner ein oder mehr Monster als Spezialbeschwörung beschwört (außer während des Damage Steps): Du kannst alle Monster die dein Gegner kontrolliert und die als Spezialbeschwörung beschworen wurden, auf die Hand zurückgeben. Du kannst diesen Effekt nur benutzen, wenn du ein "Blumen-Kartian"-Synchromonster kontrollierst."

      Das wäre zwar sehr stark, würde das Deck aber nicht ins Meta heben, aber deutlich mehr Kontrolle bringen. Zudem ist sie nicht suchbar und hat kein Friedhofs-Effekt. Ohne Synchromonster (wenn er gekaijut wurde) bringt sie auch nichts. Die Karte wäre also extrem stark, hätte aber auch genügend Schwachstellen um nicht op zu sein. Ich denke selbst mit einem Friedhofseffekt (ziehe eine Karte etc.) wäre sie nicht zu stark. Das Artwork und der Name/Hintergrund gefällt mir auch, aber naja, da hat es Konami/Shueisha einfach vermasselt....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack_Kabotcha ()

      Jack_Kabotcha schrieb:

      Würde ich gerne, da ich als Spaßspieler gerne alle Karten mindestens einmal dabei habe. Doch die Falle ist soooooo dermaßen schlecht, das ich sie selbst als Spaßspieler nicht mitnehmen kann.

      Die Falle hat folgende Probleme: Es betrifft nur Karten die von der Hand kommen, wären alle Spezialbeschworenen Monster gemeint, wäre es extrem stark. Aber heutzutage beschwört man vom Extradeck (Pendel, Extradeckmonster), direkt aus dem Deck, vom Friedhof, von der verbannten Zone und halt auch von der Hand. Wäre die Karte dann wenigstens dauerhaft präsent wäre es auch etwas anderes, aber sie zerstört sich automatisch wenn dein Synchromonster einen Kaiju abbekommt. Zudem darf man sie nur aktivieren, wenn der Gegner ein Monster als Spezialbeschwörung beschwört und nur einmal pro Spielzug. Die meisten Karten können mehrmals von der Hand aktiviert werden und selbst wenn, ist es immer eine Frage des Timings. Spezialbeschwört er das erste Monster, dann kann man es aktivieren aber es entsteht nur Ausgleich. Wartet man zu lange macht er ein Link/Synchro/XYZ etc und der Effekt kommt gar nicht zum tragen. Es gibt eigentlich kaum eine Situation wo die Karte gut ist.

      Der Effekt hätte lauten müssen:
      "Einmal pro Spielzug, wenn dein Gegner ein oder mehr Monster als Spezialbeschwörung beschwört (außer während des Damage Steps): Du kannst alle Monster die dein Gegner kontrolliert und die als Spezialbeschwörung beschworen wurden, auf die Hand zurückgeben. Du kannst diesen Effekt nur benutzen, wenn du ein "Blumen-Kartian"-Synchromonster kontrollierst."

      Das wäre zwar sehr stark, würde das Deck aber nicht ins Meta heben, aber deutlich mehr Kontrolle bringen. Zudem ist sie nicht suchbar und hat kein Friedhofs-Effekt. Ohne Synchromonster (wenn er gekaijut wurde) bringt sie auch nichts. Die Karte wäre also extrem stark, hätte aber auch genügend Schwachstellen um nicht op zu sein. Ich denke selbst mit einem Friedhofseffekt (ziehe eine Karte etc.) wäre sie nicht zu stark. Das Artwork und der Name/Hintergrund gefällt mir auch, aber naja, da hat es Konami/Shueisha einfach vermasselt...
      Hätte ich nicht besser sagen können.
      Eine Sache würde mich noch interessieren: Das Extra-Deck!

      Ich habe:

      3x Blumen-Kartian Lichtfackel
      3x Blumen-Kartian Lichtschauer
      3x Blumen-Kartian Wildschweinrehtterling
      1x Tyrannen-Rotdrachen-Erzunterweltler (Die Ein-Mann-Armee)
      1x Dekodier-Sprecher
      1x Proxy-Drache

      3 Plätze sind reserviert für Blumen-Kartian Mondblumenbeobachtung (Geiler Name. "Hallo, ich bin die Beobachtung." "Von was?" "An sich.")

      Die Beobachtung ist eine gute Karte: (Frei übersetzt)

      1 Empfänger + 2 Nicht-Empfänger-Monster
      Einmal pro Spielzug: Du kannst diesen Effekt aktivieren; Überspringe die Draw Phase deines nächsten Zuges, ziehe 1 Karte, und wenn du das tust, zeige sie vor, dann kannst du sie als Spezialbeschwörung beschwören, wenn es ein "Blumen-Kartian"-Monster ist, ungeachtet seiner Beschwörungsbedingungen, und wenn du das tust, kann es in diesem Spielzug direkt angreifen. Wenn diese Karte als Synchro-Material benutzt wird, kannst du die Stufe dieses und aller anderen Synchro-Material-Monster (Die eine Stufe haben) als Stufe 2 behandeln.

      Wenn man danach noch auf Schauer geht, ist der Effekt mit dem überspringen der Draw Phase egal. Man hat ja schon gezogen. Außerdem darf man die gezogene Karte behalten, auch wenn es kein passendes Monster ist.

      Nebenbei: Ich hab noch keine Karte gesehen, die so viele Kommas in einem Satz hatte xD Nebenbei ist die Klammer im letzten Satz merkwürdig. Monster ohne Stufe können nicht synchronisiert werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotwolf ()