Domain Monarchs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Domain Monarchs

      Hey!

      Da ich bin der Zeit auf der Suche nach einem sekundär Deck, dass ich hin und wieder mal auf ein lokales Turnier mitnehmen kann und da ich sowohl mich selbst, als auch meine Gegner hasse schienen mir Monarchen wie genau die richtige Wahl.

      Main Deck(40)


      Monster(19):

      • 3x Erebus
      • 1x Caius der Mega Monarch
      • 1x Ehther
      • 3x Einbildungsunterweltler
      • 1x Majestätsunterweltler
      • 1x Kuraz der Lichtmonarch
      • 3x Mithra der Donnervasall
      • 3x Edea
      • 3x Eidos


      Das Monster Lineup ist hier relativ selbst erklärend, seit dem hit ist Erebus so ziemlich der MVP im Deck, er ist ein schneller Weg um Pantheism und Prime in den GY zu brigen, ist ein non-target spin und kann sich selbst oder Ehther recyceln und Majesty's suchen.
      Ehther ist wie Erebus ein schneller weg für deine Monarch Spells und Traps ins Grave, kann sich selber im Gegner Zug beschwören und somit auch zwei Karten zerstören. Hat großartige Synergie mit Stormforth, um den Gegner noch mehr zu disrupten.
      Mega Caius ist angenehme backrow removal, da ich Frost Blast persönlich nicht so dolle finde. Einbildungs- und Majestätsunterweltler da ich wie gesagt, meine Gegner hasse - vorallem wenn sie denken, dass sie Yugioh spielen dürfen.
      Kuraz ist hauptsächlich Ziel für Ehthers Effekt, Target Removal ist durch die ganzen neueren Karten zwar nicht mehr all zu dolle aber immer noch gerne gesehen.
      Mithra ist tribute fodder, das Token auf dem Gegnerfeld macht keinen unterschied in den meisten fällen, könnte zur Not auch mit Stormforth für eigene Zwecke genutzt werden
      Edea und Eidos gehen Hand in Hand und sind das Main Tribute Fodder für die Monarchen, Edea specialed Eidos vom Deck und recycled einen deiner verbannten Monarch Zauber oder Fallen, Eidos erlaubt neben deiner Normalbeschwörung noch eine zusätzliche Tributbeschwörung und recycled Edea vom Friedhof falls gewünscht.

      Zauber(17):


      • 1x Einer für einen
      • 1x Pantheismus der Monarchen
      • 3x Hartnäckigkeit der Monarchen
      • 1x Törichtes Begräbnis
      • 1x Wiedergeburt
      • 1x Sturmkraft der Monarchen
      • 3x Marsch der Monarchen
      • 3x Rückkehr der Monarchen
      • 3x Domäne der wahren Monarchen
      Einer für einen ist ein Instant Edea und somit soziemlich instnat 2x Tribute Fodder.
      Pantheismus ist sowohl ein Draw 2 spell von der Hand, als auch ne Sucher Karte aus dem Grave.
      Hartnäckigkeit sucht Domäne/Stormforth/Marsch die meiste Zeit.
      Foolisch schickt Erebus oder Eidos.
      Wiedergeburt was soll man hier großartig sagen, situational eine sehr gute Karte.
      Sturmkraft ist wohl der Grund der meisten Ragequits, outet so ziemlich jedes problematisches Monster auf der Gegner Seite.
      Marsch der Monarchen ist der Grund für die zweitmeisten Ragequits, Turn 1 March + Vanity's/Majesty's heißt out für fast alle Decks, generell aber eine sehr gute Karte.
      Rückkehr ist die unsere Main Quelle zum Suchen von Monstern.
      Domäne ist soziemlich der Dreh und Angelpunkt unseres Decks. Da wir unseren Gegner hassen, locken wir ihn aus seinem Extra Deck. Tributbeschworene Monster kriegen einen schönen Kampfbonus, und unsere L8 Monarchen sind effektiv L6 Monarchen.

      Fallen(4)

      • 2x Der Primäre Monarch
      • Solemn Strike
      • Solemn Warning
      Auch hier gibts nicht viel zu sagen. Prime recycelt deine Karten und ist Tribute Fodder, die Solemns negieren shit.

      Das Ziel ist es den Gegner so schnell wie möglich aus sovielen seiner Plays wie möglich rauszulocken oder diese zumindest im Nachhinein - in Ehthers Fall auch während sie passieren - zu zerstören.
      Einige Dinge die ich selbst noch Verbessern würde, für die ich aber beim besten willen keinen Platz gefunden habe:

      - Handtraps sind ziemlich wichtig für dieses Deck, allerdings herrscht hier akuter Platzmangel.
      - Draw Power fehlt, deswegen habe ich über Allure nachgedacht bin mir aber nicht sicher ob ich genug Targets habe.
      - Ein dritter Prime, generell das Trap Lineup gefällt mir nicht wirklich.
      - Statt MIthra wäre Kaiser-Vorse-Plünderer noch eine Idee, allerdings ist er nicht so Anpassungsfähig wie Mithra.

      Freu mich auf euer Feedback c:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weixiao ()

      hamidovic schrieb:

      Ich schließe mich den Vorrednern im Grunde an. Ich würde Marsch auf 1 und Rückkehr auf 2 setzen.
      Die Monarchen brechen hervor sollte man nicht vergessen. Vllt 2x als Ersatz für die Solemn's.

      Card Advance sollte man im Hinterkopf behalten, falls man 1-2 Pot of Duality spielen möchte (ja ich weiss, stört Edea ua).
      Werd definitiv mal testen die runter zu cutten. Marsch auf 1 ist ein bisschen hart finde ich, da sie ja dann doch schon relativ leicht zu outen ist.
      The Monarchs Erupt habe ich gespielt, allerdings gecuttet da ich sie zwischen der SS Restriction von Vanity's und der Effect Restriction von Majesty's nicht wirklich brauche und sie meistens nur geclogged hat, hab sie allerdings im Side sollte ich sie doch mal brauchen.
      Mit 3 Effekt Veiler + Infinite Impermanence im Umlauf würde ich keine 3 Edea/Eidos spielen, das geht nicht gut aus, vielleicht nur 2/2, hast ja noch Mithra. Kaiser Vorse Raider würde ich auch mal testen.

      Spiel RotA über 141, Edea ist ja krieger, und suchen + NS ist meiner Meinung nach besser als eine Monster abwerfen zu müssen, vor allem wenn dein einziges Monster ein Monarch ist.

      Törichte Begräbnisbeigaben sehe ich eigentlich als Pflichtkarte in Monarchendecks, da man Prime Monarch in den Friedhof legen kann, oder Pantheismus der Monarchen, um den Searcheffekt zu nutzen.

      Und ja, Marsch ist keine gute Karte, ist immer tot wenn du kein Setup hast und es gibt genug nichtzielendes/zerstörendes Removal.


      Posting © [Altaria] 2018. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.