Infernoid Deck 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Infernoid Deck 2018

      Main:

      Monster:

      3x Ahrima
      3x Lilith
      1x Diabolos

      3x Decatron
      2x Devyaty
      2x Onuncu
      2x Seitsemas
      1x Sjette
      2x Patruela
      1x Harmadik

      1x Iblee

      Zauber:

      3x Vanishment
      2x Imagination

      3x Lair of Darkness
      3x Called by the Grave
      2x Card of Demise

      Falle:

      3x Feast

      3x Back to the Front
      (wenn man sich die Karte leisten möchte, kann man an dieser Stelle auch 3 Impermanence spielen, um dem Deck die Möglichkeit zu geben, den Gegner im ersten Zug zu interrupten)

      Extra:

      1x Tierra
      2x N´tss

      1x Omega
      1x Black Rose

      1x Knightmare Mermaid
      2x " Phoenix
      1x " Cerberus
      1x " Unicorn
      1x " Griffon

      1x Underclock
      1x Masterking Archfiend
      1x Decode Talker
      1x Borreload

      Strategie:

      Die Strategie des Decks basiert darauf, den Würfelwurf zu gewinnen, da wir keine Hand Trap spielen (Ausnahme: siehe Impermanence). Der Infernoid Monster Pool ist recht klein gehalten, da man sowieso going first nur Void Feast resolven lassen möchte, um sein Board aufzubauen. Called by the Grave unterstützt dabei unser Play, damit unsere Vanishment keinen Oger etc. abbekommt. Unser Board wird durch 3 Ahrima + Lair weiter unterstützt. Die beiden Card of Demise wirken im ersten Moment ggf. seltsam in einem Infernoid Deck, jedoch besitzt Infernoid kein gutes Recovery Play, sodass es auf externen Support angewiesen ist. Card of Demise ist dabei eine gute Option, denn selbst wenn wir 3 Infernoid Monster nachziehen sollten, wandern sie in der End Phase alle in den Grave und bieten somit Futter für den nächsten Zug. Ansonsten Spielen wir einen recht hohen Fallen Count, sodass man auch gut in eine Feast oder BTF (Impermanence) nachziehen kann. Die beiden Kopien von Void Imagination sind zwar Karten, welche unser Spiel going first nicht aufbauen können, jedoch benötigt man eine gewisse Anzahl von Void Karten für Feast, ausserdem kann sie schon mal Spiele drehen, sollte man 2nd gehen müssen. Bei Diabolos bin ich mir noch sehr unsicher, da er immer ein potenzieller Brick, und ohne Lair oft tot ist, zusammen wie quasi jedes Infernoid Monster auf der Starthand, mit Ausnahme Decatron.

      Das Extra Deck funktioniert relativ simpel. Wir spielen Tierra + 2 N´tss für die Fusion. Omega und Black Rose als generische Synchro Monster, auf welche wir über Decatron Zugriff bekommen. Die Knightmares sind aktuell die besten Link Monster, mit denen man das Spiel aufbauen kann, und ihre discard Effekte helfen Infernoid ggf. dabei, Bricks von der Hand los zu werden. Über sie erhalten wir schnell Zugriff auf starke Karten wie bspw. Griffon oder Borreload Dragon.

      Das Side Deck sollte auf jeden Fall viele Karten beinhalten, welche das going 2nd unterstützen. Empfehlenswert wären insbesondere 3 Gamma + Driver, Evenly Matched, Twin Twister, die 3. Imagination und Kaijus. Die letzten feien Slots kann man dafür benutzen, sich für going first besser zu wappnen.
      Havez & Wantz

      So glaubt mir doch ich bin das RESCUE RABBIT... :knuff:


      :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj: :ssj:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hunter89 ()

      Also erstmal sind die Demise nicht wie du hier sagst Seltsam im Infernoid sondern einfach komplett fehlplaziert in einem Deck das ohne Specialsummon überhaupt nichts machen kann und es dadurch keinen weiteren Zug geben wird in dem du die Infernoids im Friedhof nutzten kannst.
      Auch auf der Starthand werden diese auch nahezu immer tot sein weil man die Monster auf der Hand nicht loswird ohne zu specialn.
      Back to the front ist in dem Deck auch nicht wirklich toll da du in Deck nur 11 Monster hast die damit zurückgeholt werden können und nur 6 davon(Lilith und Decatron) irgendwas machen wenn würde ich als Ersatz für infinite Breaktrought Skills spielen oder die 3 + die Liliths durch 6 Handtraps ersetzten.
      Und im Extra würde ich Platz für eine dritte N`Tss machen um bei der Summon von Tierra 2-3 gegnerische Karten zerstören zu können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Menne ()

      Neu

      Ich würde auch eine dritte N'tss rein und die Demise raustun. Ein Diabolos ist in Ordnung, weil er ein echt guter Beatstick ist und man andauernd irgendwas opfert. Bei den Fallen würde ich Zurück an die Front raus und dafür 1x Ansteckender Ausrottungsvirus reintun. Das reicht an Fallen, weil du sie nicht ziehen willst und falls doch, hast du noch eine in Reserve. Und die Kater ist ja auch nicht zu untschätzen.

      Ganz wichtig: 1 Sjette und 1 Seitsemas rein. Setsemas ist eine der besten Karten des Decks, vor allem, da der Gegner durch Höhle der Finsternis fast immer eine Spielmarke als Angriffsziel für Seitsemas hat. Sjette ist darum wichtig, weil er Stufe 6 ist und du ihn zusammen mit zwei Dekatron rufen kannst, wenn du Feast aktivierst. Dann einen Onuncu und einen Devyaty in den Grave und schon kannst du dem Gegner schmerzhafte Konter um die Ohren hauen.

      Im Extra-Deck würde ich alle Albtraumritter rausnehmen. Du bekommst das Material dazu einfach nicht auf das Feld. Wenn du sie aber unbedingt spielen willst, solltest du Scapegoat und 2x Link-Spinnen reinpacken. 1 Goat und eine Spinne für Phönix, ein weiter Goat und eine Spinne für Zerberus. Oder du holst zwei Seitsemas aufs Feld und machst Xyz zu Galaxie-Tomahawk. Das ist auch eine gute Methode, weil du die Seitsemas aus dem Grave specialn kannst.

      Sieht sonst aber ganz ordentlich aus.