I am not T-T-Tsundere! - Der Himmelsjäger Strategiethread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dich interessiert nur so wenig?
      Ja sorry. Hab nur permanent 3-4 Slots frei die meine Shared Rides wären, wenn ich mal öfter Mirrormatches in RL spielen dürfte xD. Hab atm Psiframegear Gamma drin

      Strike: Auf Rogue will/werde ich mit dem Deck nicht wirklich treffen, das mit dem Backrowremoval ist auch so eine Sache....alle lieben ihre Reprint-Twister xD

      Shared Ride/Main Crush: Hab ich bereits gesagt:

      Metalfoes Fusion: Gefällt mir, hast bereits gesagt warum

      Backrow Removal: habe Twintwister und Galaxiezyklon im Deck. Atm habe ich 3/2 im Deck, aber will auch 2/2, 3/1 und 2/1 mal ausprobieren. Bin da noch am rumspielen. Night Beam finde ich auch interessant, bin nicht dazu gekommen sie auszuprobieren.

      Deckcreator16 schrieb:

      Altaria schrieb:

      Weil dies der einzige Punkt ist, an dem ich gerade etwas festhänge: Mich würde mal interessieren welche Handtraps ihr gerade maint, und wieso.
      Dich interessiert nur so wenig?Aktuell nur Ash da sie gegen alle gespielten Decks(außer ggf. BA) etwas macht. Aber da ich ab nächster Woche mit mehr Thunder Drag rechne hab ich jetzt auch die Impermanence ins Main geschoben.

      Wobei ich mehr Punkte hätte, aktuell:
      Solemn Strike? Ja oder nein? Sie sind ja gut gegen viele kleine Decks, aber schlecht gegen Backrow-Removal. Wäre letzteres nicht so stark vertreten wäre sie auch gut im Mirror mMn.
      Mind Crush und/oder Shared Ride? Main/Side? Sie sind halt gut gegen das Mirror, wer die meisten davon im Mirror hat gewinnt im Regelfall. Dabei ist Mind aber nochmal etwas besser gegen die anderen Decks als Shared, welches Primär nur fürs Mirror ist(dort aber mehr Impact).
      Foolish Goods mit/ohne Fusion? Sie geben einem die Konstanz zurück die wir verloren hatten und lassen lustige Sachen mit cyclones und co. anstellen.
      Backrow Removal? Lieber 3 oder eher 6? ersteres eher wenn Thunder häufiger wird, 6 eher wenn es so ist wie es aktuell ist. Und falls ja, welche? Night Beam nur gegen Trickstar(also weniger relevant), TTwister für Mirror, MST für Mirror, Heavy Storm Duster und Typhoon für Altergeist mit Village und jetzt ja auch Pankratops(dicker Beater für Schaden und Removal auf alles, dafür minimal bricky und keine Spell)

      WIe steht ihr alle zu diesen Punkten?

      Wobei ich inzwischen aber auch überlege ob man nicht irgend einen nutzen aus Super Poly bzw. Extra Foolish Burial ziehen kann. Hab aktuell nur 12(3x jedes Sky-Striker-Link + Borrelsword + Phoenix/Unicorn) fixe Slots im Extra. Und mit Ntss hat man auch ein alles-Removal. Wobei ich noch keine cooleren "Millmonster" für Sky Striker gefunden habe.
      Solem Strike: Wie du sagtest wird die karte wahrscheinlich durch die ganzen removals nicht lange liegen bleiben, würd ich daher eher nicht spielen.

      Mind crush/shared ride: spiele ich beide im side, 2x mind crush und 3 mal shared ride

      foolish goods: spiel ich 2x, kommt man halt schneller an seine 3 spells im grave, oder halt die fusion um dadurch einmal mehr ziehen zu können.

      fusion: spiele ich halt für die foolish oder um halt mit den twin twister abzuwerfen.

      removal: spiele ich neben den störwellen 3x twin twister im main, und im side 3x heave storm duster und 2x typhoon

      XYZ-Liebhaber schrieb:

      so meine Freunde. zurück von ner Regio und die auch gleich mal 6:0 gewonnen.

      habe pure going 2nd gespielt. bin nur 1x 1st gegangen wegen time um das so zu gewinnen weil mein Gegner etwas langsam war.

      wenn ihr euch dafür interessiert mache ich kurzen Bericht . habe aber leider keine Döner Drachen abbekommen
      Glückwunsch!
      Ein Bericht würde mich wirklich sehr interessieren!
      GIB MIR CHERUBINI
      Nice! Ich habe vor SoFu noch mit Sky Striker ne Regio gewonnen und vergessen hier was zu sagen :D

      Muss man aber nicht viel zu sagen, waren 38 Leute und ich habge gespielt gegen:
      - Danger Phantom Knights 2:0
      - Invoked Mekk 2:0
      - Trickstar 2:0
      - Invoked Mekk 2:1
      - Mekk-Invoked-Draco 2:1 (interessanter Deckaufbau, war schwieriger als gedacht)
      - Sky Striker

      Deckaufbau ist nicht so spannend, außer dass ich 1 Belle gemaint habe, weil ich die 2. erst nach dem turnier bekommen habe und dass ich auf dem ganzen Turnier nur 1x Borrelsword gemacht habe sonst nur die Sky Striker-Links. Aus dem Side habe ich den ganzen Tag nur Artefakte benutzt und die 2 Gameciel, gegen den Typen mit Draco noch die Typhoon aber sonst war der rest (evenly, Heavy Storm Duster und Mind Control) eher unnötig.


      Hier mal die beiden Top 32 YCS Niagara Strikers:

      YCS Niagara Top 32, first after Swiss

      YCS Niagara Top 16


      Allgemein wurde Book of Eclipse öfter gespielt um mehrere Colossus zu booken um an Ressoucen zu kommen in verschiedenen Decks, Ghost Belle, Impermanence, Gammas und scheinbar der rote Timelord haben es gegen Thunder Dragons ins Side geschafft. Über Artifact Lancea hat scheinbar kaum jemand nachgedacht um den Thunder Dragon Turn zu beenden wenn man second geht. Ansonsten scheint das Event recht toxisch gewesen zu sein da so einige den Dark World FTK gespielt haben und Firewall mal wieder für viele dumme Combos zu gebrauchen ist (auch wenn man an den Cannon Soldier nur über Summon Sorc. ran kommt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Batteryman X () aus folgendem Grund: Vermeidung von Doppel-Post

      Altaria schrieb:

      Schaue gerade den YCS-Livestream und habe was interessantes gesehen.
      Die Karte wurde schon zum Release von Thunder Dragon im OCG diskutiert. Problem: sie funktioniert nur wenn der Gegner gierig legt und 2+ Fusionen hinballert. Immernoch gibt es nur sehr wenig fälle wo das sinnig ist.

      Aktuell sehe ich eher einige andere Probleme wo ich gerne weitere Gedanken zu hören würde:
      1. Danger DW FTK:
      Lock Bird ins Side? Dweller ins Extra(dagegen sträube ich mich noch am ehesten. Hilft aber auch gegen BA)?
      2. Eagle Booster Count? Finde Eagle nur gut im Mirror Match und Gouki. Ersteres nimmt aktuell ja enorm ab, weshalb ich auf 1 oder 2 Kopien zurückkürzen würde.
      3. Twin Twister immer noch Main? Wie gesagt bringt das nur was gegen Backrow-Decks. Thunder Dragon, Gouki und Danger juckt das aber 0. Auch bei MST überlege ich diesen ins Side zu schieben und dafür Pankratops zu mainen. So verlier ich zumindest nicht gegen Floodgates und ein 2,6 Beater kann eigentlich nie schlecht sein.
      4. Inspektor Boarder im Side. Ich habe ihn schon die letzten Wochen immer im Side gehabt, da er sehr gut gegen Altergeist ist. Zwar spielt letzteres jetzt Pankratops um diese Karte zu outen, doch dafür ist die Karte auch sehr nützlich gegen Danger oder Thunder Dragon(die brauchen erstmal ihr Ei wenn sie mitspielen wollen. Ansonsten brauchen sie eine Normal Summon Thunder/Instant sowie Ressourcen für die Fusion), und selbst BA muss erstmal einen Kaiju schmeißen und auch haben.
      5. Enemy Controller im Main. Damit habe ich nicht nur 9 Outs gegen Thunder im Main(Widow, Impermanence und der Controller) sondern kann damit auch Shared Ride umspielen. Denn wenn ich meine Shizuku dank Shared nicht rausbringen darf nehme ich mir im Wechsel von gegn. MP2 nach gegn. EP die gegn. Shizuku und suche dann einfach mit der. Zu dem Zeitpunkt ist entweder die Eagle Booster aus Unwissenheit gesetzt oder die karte wurde aus den 2. Punkt schon gecuttet.
      6. Worauf im Danger-Matchup Impermanence/Widow schmeißen? Ich dachte erst an Firewall, dann ist mir eingefallen dass die dann einfach Unicorn bauen und Firewall recyclen. Cannon Soldier könnte in dem gleichen Szenario enden.

      Da ich die nächsten vier Wochenenden jeweils eine Regio besuche will ich schon einiges an Vorbereitung leisten.


      so da wir ja ein bisschen support im salamangreat deck bekommen in form von formud skipper (aka raye 4-6), wie viele werdet ihr so spielen 2-3 oder evtl sogar keinen?
      und falls ihr ihn spielt dann auch linkuriboh im extra falls der effekt mal negiert wird?

      Card type Monster
      Attribute LIGHT
      Types Cyberse / Effect
      Level1
      ATK / DEF
      yugipedia.com/wiki/0_ATK_Monster_Cards / yugipedia.com/wiki/0_DEF_Monster_Cards
      During your Main Phase: You can reveal 1 Link Monster in your Extra Deck, and if you do, the name, Type, and Attribute of this face-up card on the field can be treated as the revealed monster's, if used as material for a Link Summon this turn. If this card is sent to the GY as Link Material: You can add 1 Level 5 or higher Cyberse monster from your Deck to your hand. You can only use each effect of "Formud Skipper" once per turn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DARKstone ()

      Altaria schrieb:

      Erstmal gar keinen, werde den wohl erst spielen sobald mehr Skystrikerkarten auf der Liste landen....
      this. Solange Raye auf 3 ist, ist alles gut.
      Wobei ich bei der aktuellen unantastbarkeit wirklich damit rechne dass uns auf der nächsten Liste so viel erwartet, das selbst OCG-Striker broken as ***k dagegen erscheinen mag. Aber gut. Bis April ist noch Zeit und deshalb erstmal keine Gedanken darüber machen.


      Altaria schrieb:

      Deckcreator16 schrieb:

      Wobei ich bei der aktuellen unantastbarkeit wirklich damit rechne dass uns auf der nächsten Liste so viel erwartet, das selbst OCG-Striker broken as ***k dagegen erscheinen mag.
      Und wir haben auch noch 0 Pot of Avarice. Das wird ein Traum.
      Wobei der Pot aktuell lieber da bleibt wo er ist.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Bevor auch die letzten Erinnerungen an dem Wochenende verfliegen möchte ich euch gerne noch einen kleinen Turnierbericht von der YCS Düsseldorf erbringen, bei der ich teilgenommen habe. Und mein Ergebnis war so gut gewesen, dass ich denke das es eine Bereicherung für den Thread darstellen dürfte:

      Zuerst komme ich aber zu meiner Deckliste:
      Deckliste

      Main: 40
      Monster: 3
      3 Himmelsjäger-Ass - Raye

      Handtraps: 12
      3 Aschenblüte & Freudiger Frühling
      3 Unendlich Unbeständigkeit
      3 Effektverschleierin
      3 Geisteroger & Schneehase

      Mit der Handtrap-Ratio selber war ich auf dem Event zufrieden, doch ich werde wohl aktuell wieder die Oger cutten, um wieder mehr Konstanzkarten zu adden. Zwar ist der Oger überraschend und kann Decks wie Salamangreat oder Danger Thunder aus dem Konzept bringen, während sie im Mirror gut sind, um die permanente Zauberkarte aufzuhalten, doch scheint sich das Meta nach Düsseldorf wieder stark zu verändern, weshalb ich denke dass sie wieder schlechter werden. Ansonsten hatte ich lange versucht gehabt entweder Veiler oder Impermanence zu spielen, da Veiler gut gegen Denko und Impermanence gegen Zeug wie Kaijus und co. wieder hilft(zumindest ist dann nicht die ganze Backrow tot). Erst als ich einen Tipp von @Smiddy bekam, einfach beide zu spielen, anstatt nur entweder oder und für die andere "Lücke" andere Stopfen zu spielen, habe ich mitbekommen das auch diese Option existiert(Manchmal sieht man auch echt den Wald vor lauter Bäumen nicht...).

      Zauber: 25
      3 Himmelsjäger-Mobilisierung - Angriff!
      3 Himmelsjäger-Mecha - Witwenanker
      3 Himmelsjäger-Mechmodule - Mehrzweck
      Die Standard-3-Offs. Keinen Kommentar. Und ich kann es absolut nicht verstehen, warum man jetzt Mehrzweck cutten sollte, wie es viele Top-Builds aus Düsseldorf gemacht haben.

      2 Landformen
      3 Himmelsjäger-Luftraum - Nullkoordinate
      Ich hatte lange gegrübelt ob ich nur 2/2 spielen sollte, oder auch 0/3, 1/3 oder wie schlussendlich 2/3. Es ist halt echt häufig so dass man ohne eine Area an keine Raye herankommt und dadurch verliert. Andererseits ist es so häufiger, dass man 2 oder gar 3 Area Zeros und/oder Rayes bekommt/bekommen könnte. Schlussendlich habe ich aber 2/3 gespielt, mit dem Wissen dass ich 1 Area Zero jederzeit rausboarden kann, um Platz für Side Deck Karten zu schaffen. Ich will aber in nächster Zeit auch nochmal mir 2 Kopien testen.

      1 Verstärkung für die Armee
      1 Himmelsjäger-Mecha-Hornissendrohne
      1 Himmelsjäger-Maneuver - Nachbrenner
      1 Himmelsjäger-Maneuver - Störwellen
      1 Himmelsjäger-Mecha - Haikanone
      1 Emporkömmling Goblin
      Die Standard-One-Offs. Ich habe mich aktuell auch gegen die Hercules Base entschieden, da das aktuelle Format einfach zu schnell ist, um erst langsam die Linkmonster zu recyclen(dann lieber direkt mehr spielen). Und vom anderen Effekt kriegt man inzwischen auch kaum noch einen nutzen. Dafür kommt aber Störwellen aktuell wieder, da sie sehr dabei hilft, wenn Salamangreat wieder nur mit 1 gesetzten Roar beendet.

      3 Mystischer Raum-Taifun
      2 Himmelsjäger-Mecha - Adlerdüse
      Und hier wird es schon spannender. Während die Adlerdüse inzwischen häufiger wieder in 2-facher Ausführung gespielt wird, unter anderem weil man sich gegen Danger Thunder länger im Spiel halten kann und so langsam aber sicher die notwendigen Anchors zusammensammeln kann, helfen sie auch gegen beispielsweise Fusion of Fire und andere Salamangreat-Spielereien.
      Die MSTs spiele ich aktuell über Twin Twister, da die Anzahl Kombo-Decks(inkl. Salamangreat) merklich angestiegen ist. Zudem merkt man auch dass meist 1 MST besser gegen Salamangreat ist, als TWin Twister, da man so nur 1 Karte gegen die Kontertrap tradet, anstatt 2 stk. Außerdem ist sie ideal um sie als Ersatz-Multiroll zu benutzen, wenn man wieder keine Raye aber Area hat(zudem erzeugt man so sehr schnell 2 Spells im Friedhof). Da ist ein Twin Twister meist zu teuer.

      Extra: 15
      3 Himmelsjäger-Ass - Kagari
      3 Himmelsjäger-Ass - Shizuku
      3 Himmelsjäger-Ass - Hayate: Ich persönlich präferiere hier weiterhin 3 Hayate anstatt 2 + 2 Kaina, da ich gerne mal drei gebrauchen kann, und alle anderen Linkmonster im Regelfall nicht benötigt werden
      2 Himmelsjäger-Ass - Kaina: Zweie waren bisher besonders wichtig, da man 1 meist für die First-Turn-Setups benötigt hatte, und die zweite im Verlauf des Matches braucht, um Schaden zu drücken. Wobei in einem Grind mit Danger Thunder Dragon aber auch so gerne mal durch 2 durchgebraten werden
      1 Albtraumritter Phoenix

      1 Hiita, die Feuerverzaubererin in Flammen: Dies war meine persönliche Tech des Weekends, und hat sich da, als auch davor/anschließend als sehr nützlich gezeigt. Sie hilft nicht nur dabei, gegen das Salaman-Deck mit Borrelsword zu beenden(inbesondere wenn das Komplette Material vom Gegner stammt), sondern spielen viele Decks ihre Knightmare Phoenix einfach Blind gegen Sky Striker aus und werden anschließend mal eben von Borrelsword OTKt. Aber auch sonst finden sich mit Ash, Electrumite, Ignis Heat oder dem Feuer-Prankids viele gute Feuermonster im Format. Alleine Raye + Shark Cannon mit 3 Spells kann bei einer Ash Blossom im gegn. Friedhof in einen Borrelsword enden(somit benötigt man nur noch ein weiteres Monster für einen OTK). Besonders lustig war das Link Monster aber im Mirror Match, wo sie als Shark Cannon aus dem Extradeck agieren konnte.

      1 Albtraumritter Einhorn
      1 Kalliberschwert-Drache

      Side: 15
      2 Dinowrestler Pankratops
      3 Lava-Golem: und hier haben wir direkt die zweite Tech des Wochenendes, über die ich sehr stolz war. Denn ich hatte lange überlegt ob ich Kaijus oder Sphere Modes spielen sollte. Letztere war klar gegen Guard Dragon Decks sowie gegen Danger Thunder gerichtet gewesen, während ersteres besser für Salaman und das Mirror Match gewesen wäre(und zugleich sehr viel Minus in Card Advantage erzeugt. Schließlich sind Kaijus im Regelfall größer als sky Striker-Monster. Und alle Widow Anchorn ist auch nur sehr selten möglich). Deshalb entschied ich mich für den Mittelweg. Zudem erzeugt der Golem nicht nur 1000 Schaden in der gegn. Standby Phase, sondern ist er zugleich noch ein Feuer-Monster, was ihn ideal für einen Widow Anchor macht, um mit ihm in Hiita zu gehen.
      Zwar kann man unter Lava-Golem und Sphere Mode keine Normal Summon mehr anwenden, doch ist dank den Area Zeros und Multiroll(inkl Terra und Engage für einen der beiden Puzzles) meist ein Weg geebnet gewesen, um an sie heranzukommen.
      2 Zwillings-Twister: Hier hatte ich auch sehr lange viel Gedankengut hereingesteckt gehabt. denn ich wollte unbedingt Zauber-Backrow-Removals haben, die man aber auch anketten kann, weshalb ich die Karte über Heavy Storm Duster gesehen habe. Zudem hatte ich die Möglichkeit gegen Backrow-Heavy Decks die MSTs drin zu behalten und die TTwister zu adden, während ich gegen z.b. Striker mittelmäßig viel Backrow Removal haben wollte und so 2 MSTs gegen 2 TTwister traden konnte.
      2 Mitfahrgelegenheit: Ratio war hier normal, doch dafür war deren Einsatz eher ungewöhnlich. Denn neben den selbstverständlichen Matchups habe ich sie Going First gegen Danger Thunder und Salamangreat geboardet. Denn Thunder braucht meist seine Thunder Dragons, Thunder Darks und die Searches mit Fusion um ins Spiel zu kommen, und kann mir so helfen, in Handtraps zu ziehen. Und auch gegen Salamangreat ist die Karte nicht schlecht, um gegen die Sucher als auch Recycling-Moves wie bspw. mit Falco oder Sunlight Wolf in weitere Karten zu ziehen. Zudem habe ich, wie man bestimmt gesehen hat, neben den letzten 3 Summon Limits keine Karten, die ich First Siden könnte.
      3 Ausgeglichener Zweikampf: Ich habe vor der YCS fast ausschließlich Going Second gespielt gehabt. Doch seit Salamangreat und ihre Counter Trap da sind, und die Anzahl der OTK-2nd-Decks ins unermessliche gestiegen sind, musste die Karte wieder zurück ins Side wandern. Und bis auf ganz wenige Games war ich glücklicher mit einem Lava Golem gewesen, als mit dieser Falle. doch kicken möchte ich sie nicht, da sie gegen die Backrow-Decks immer noch ungemein stark ist.
      3 Beschwörungslimit: Ganz klar im Einsatz gegen Danger Thunder, Salamangreat als auch jedes Guard Dragon Deck. Ich hatte zwar auch There Can be Only One in Betracht gezogen, aber dank dessen Nutzlosigkeit gegen Danger Thunder wieder verworfen.


      Kommen wir aber zum Turnierverlauf selber:
      Turnierverlauf

      Runde 1: 2:0 gegen No Show
      Was brauch ich dazu groß sagen. Als Gegner war ein Mädchenname eingetragen. Ich will jetzt nicht sexistisch mutmaßen, man darf wohl davon ausgehen, dass sich die Freundin eines Spielers einfach nur mit vorangemeldet hat, um einen zusätzlichen Würfel zu ergattern. Schon hier habe ich mich darüber lustig gemacht, dass mir das nachher bestimmt eine Menge ärger(bzgl. Tiebreak) bereiten würde...
      1:0

      Runde 2: 2:1 gegen Trick Striker an Tisch 316
      Endlich konnte ich auch Spielen, und direkt gegen einen relativ freundlichen Deutschen. Wir haben uns während des Spiels eigentlich sehr gut verstanden.
      G1: Ich habe schonmal den Würfelwurf verloren gehabt. Mein Gegner durfte mit Engage into Hornet into Shiz für Engage starten, während ich ohne Handtraps und Engage spielen musste. T3 kam er dann sehr schnell an die 3 spell Counter und hat mich mit den Engages totgeplusst.
      G2: Hier konnte ich dank Handtraps und Widow Anchor(habe mich dazu entschieden eher Widows zu producen als Engages zu saven) genug Druck aufbauen um ihn langsam zu zermürben.
      G3: es waren noch etwa 10min auf der Uhr als wir begonnen haben. Ich hatte unbewusst über Widow damage Pressure gemacht(wollte eigentlich nur Lycoris aus dem Weg räumen) und ihn so kurz nach beginn auf 4,6k life gebracht. Zu meiner Seite hin konnte er hingegen nur wenig brennen, da ich mich früh um den Fieldspell gekümmert habe und er mir schlussendlich auf 7,2k live und 30sec auf der Uhr die Hand geschüttelt hat.
      2:0

      Runde 3: 1:2 gegen Mirror Match an Tisch 240
      Dank des fehlenden Twin Twisters und der fehlenden Base hatte ich hier schonnmal klare Nachteile im Mirror Match, wobei es doch ganz smoothy dahingehend endete. Mein Gegner war diesmal ein Grieche, der wohl etwas bekannter war. Zumindest war er in Utrecht in den Tops gewesen(inkl. Feature Match damals):
      G1: Erneut schonmal den Würfelwurf verloren. Doch schlimmer war eher die Tatsache, dass er 2 Engages auf der Starthand hatte, während ich nur 1 zur Verfügung hatte. Das war inkl. verlorenen Würfelwurf und Shareds in seinem Main Deck einfach zu viel und ich habe sehr rasch zusammengeschoben.
      G2: Hier war ich überrascht. Ich hatte Raye, ROTA, Terra, Engage und noch irgend ne Handtrap gehabt. Da ich den Spell Counter hoch halten wollte, und sehen wollte wie er reagiert. Ich habe terra und dann Engage aktiviert um Multiroll zu suchen(ein sicheres Indiz dass ich Raye habe oder ultra gierig für ihn erscheine). Anschließend Role und Area ins Spiel gebracht und mit der Area die gesetzte Rota abgeschossen(war glaub eine shark Cannon was ich traf). Spätestens hier sollte klar gewesen sein, dass ich eine Raye habe. Doch trotz allem hab ich Role auf Area gemacht und so seine Ash herausgeködert, weswegen ich raye NS konnte(sowie mich vor Evenly besser schützen konnte, weil Area weg war) und meine 3 Spells im Grave hatte für Full Force Engage. Trotz allem zog es sich lange ins Grind Game, doch ich gewann schlussendlich die Oberhand, da ich ihn an seiner Hayate hindern konnte.
      Hier würde mich aber interessieren ob ihr andere Plays gemacht hättet. Ich hatte "lange"(also nicht timeout lange, sondern vor dem Event lange) überlegt, ob es wirklich noch so sinnig ist Area->raye zu machen, und lieber Ashes und co. rausbaiten sollen, wenn man die möglichkeit hat. Zudem hämmt es die Leute zu ashen, wenn man das Role-Area-Play später nochmal macht, da sie ja womöglich wieder "verarscht" werden.
      G3: Auch hier war es wieder ein Kampf 2 gegen 1 Engage, in der ich die geringere Zahl Engages hatte. Hier konnte ich mich aber länger reinkämpfen und bin schlussendlich an dem Timeout krepiert.
      2:1

      Runde 4: 2:0 gegen Prankids an Tisch 502(der hinterste Tisch an diesem Wochenende für mich #Microspoiler )
      Dies war wohl kommunikationstechnisch das schwierigste Matchup an diesem Wochenende. Ich kannte die Prankids nur sehr schwammig und mein Belgischer Gegner spielt ausgenommen von 1 Fieldspell einzig und alleine französische Karten, konnte zugleich aber nur sehr schlechtes Englisch und hat mich und meine Fragen häufig nicht verstanden. Er hat auch schwere Probleme mir die Effekte seiner Karten zu erklären, was es ungemein schwerer machte:
      G1: Wieder den Würfelwurf verloren und als 2. ran gemusst. Er konnte First Turn Rot, Grün und Gelb triggern, und sich blau für den nächsten Zug/meinen Zug keepen können. Glücklicherweise hatte ich gut ashen können und in der Standbyphase seine Quick-Spell abschiessen können(gut dass ich noch wusste, dass er die nur in der Main Phase nutzen konnte). Den Rest der Arbeit haben dann Multiroll und Afterburner/Jamming Wave gemacht. Wobei Hiita hier schon ihren ersten großen Auftritt bekam, konnte ich mir nicht nur über Widow + Kagari gegn. Flammis rebornen um damit Unicorn und Borrelsword leichter zu bauen.
      G2: Hier verlief es fast ähnlich. Ich konnte ihm einen Lavagolem geben, den ich mir später gemobbst habe, damit hiita und anschließend Sword for Game bauen konnte.
      Im Nachhinein habe ich dann herausbekommen, dass die "Austag-Effekte" der Rakete und des Vogels gar nicht in seinem eigenen Turn keine Quick Effekte sind. hätte ich das gewusst hätte ich wohl auch Veiler und Impermanence dafür aufgebraucht, um zumindest den Vogel aufzuhalten. Aber gut, solche Spieler hat man glücklicherweise nur ganz ganz ganz selten.
      Ab dieser Runde hat auch der massige Abuse von Hiita bei mir begonnen...
      3:1

      Runde 5: 2:0 gegen Pendel an Tisch 119
      Ich durfte gegen ein Gesicht aus Hamburg spielen(kannte ihn aber nur vom sehen, genauer kannte ich ihn noch nicht). Zu beginn haben wir noch etwas rumgeblödelt, da lustigerweise alle Spieler um mich herum(inkl. Me) bisher nicht 1 Würfelwurf gewonnen hatten. Vielleicht war das ja jetzt meine Chance :D
      G1: Erneut hatte ich den Würfelwurf verloren(...). Er hat sich lustig aufgebaut doch ein Oger auf Electrumite hat ihn gut ausgebremst, sodass er nicht zu viel legen konnte. Anschließend konnte ich ihn über Hiita den Electrumite klauen und dank Hornet, Raye und Konsorten schnell Second Turn Killen.
      G2: Diesmal hatte ich keine Handtraps gehabt, aber 2 Lavagolem. Er baut sich also fröhlich auf mit seinen Negate + PK-Plays. Er hatte also schlussendlich den PK-Link, irgendein Rank 4(ich glaub der, der zielende Karteneffekte verschieben konnte) und den Odd-Eyes ohne Material für Kali Yuga. er hat den Golem bekommen(die beiden XYZ hatte es erwischt) und dank Area + Engage konnte ich genug bauen, um mir alle seine Monster zu klauen und ihn anschließend über Hiita damit zu OTKen. Wäre der PK-Link nicht Link-Verbot hätte ich auch Sword draus machen können, aber auch so hat es für genau 8k gereicht.
      4:1

      Runde 6: 2:1 gegen Crusadia Guard Dragon an Tisch 54
      Uff. Kurz vor beginn habe ich von meinen Fahrer erfahren, dass der Name vermutlich zu einem der Spieler gehört, die von seinen Locals aus Minden stammen. Schlussendlich war es auch genau dieser Spieler. Fairnesshalber wollte ich aber nicht das Deck wissen.
      G1: Der Würfel hat mich an diesem Wochenende echt gehasst. Wieder keinen gewonnen. Doch er hat mich freiwillig first gehen lassen. Das ist natürlich eine Akward Situation, da man entweder ein Deck mit Kaijus und/oder Evenly erwarten muss, und das schonmal schlecht für mich ist. Trotzallem bin ich auf Full Pressure gegangen, und habe Widows für die Backrow fokussiert. da ich mit Kaijus gerechnet habe, habe ich auch keine Eagles gesucht, da die dann schlecht sind. Glücklicherweise hatte er keine Kaijus und mit meiner Strategie konnte ich mich vor Schaden schützen und ihn selber stückweise auseinandernehmen.
      G2: Dies war natürlich jetzt eine Horror-Situation. Ich wusste bisher dass er Crusadia spielt, dies aber komisch fokussiert falls Guard Dragons drinne wären, sodass ich ein bisschen für First und bisschen für 2nd reingepackt habe. Wichtig war dabei, dass ich unter einem Kaiju unbedingt hätte spielen können müssen, und somit handtraps gekeept. Er hat auch starten wollen und hat dazu angesetzt die Guard-Dragon-Kombos zu machen. Die konnte ich zwar durch das fokussieren auf Elpy aufhalten, doch hatte ich selber keine so gute hand und wurde dann die Folgezüge von den normalen Crusadias zermürbt.
      G3: Hier wusste ich zwar, dass ich starten könnte, wenn ich es wollte, es aber kontraproduktiv gegen Crusadia-Pur wäre. Wenn er soweit gedacht hat, konnte er mich so in ein richtig fieses Mind Game bringen, weshalb ich zwar First gegangen bin, aber viel Fokus auf z.b. Summon Limit gesetzt habe. Letztere konnte ich glücklicherweise auch ziehen und damit konnte ich mir wichtige Züge erkaufen. Im Verlauf schaffte er es auch diese zu brechen doch ich hatte schon eine neue besorgt gehabt. Irgendwann war ich aber gezwungen viele seiner Monster(über Hiita) zu verlinken und musste so Borrelsword bauen, den er anschließend gekaijut hat, um ihn mit Monster Reborn auf seine seite zu beschwören. Glücklicherweise hatte ich Widwo Anchor, sodass ich nur etwas schaden geschluckt hatte. Im nächsten Zug habe ich mir dann den Sword geholt, Raye genormalt sowie eine mit Area gespecialt und anschließend das Spiel wenige Sekunden vor dem Timeout auf normalen Wege zu beenden.
      Ich hatte enorm viel spaß und wie ich im nachhinein erfahrne hatte, hatte er sich eine Karte, den Synchro-Drachen der aktuell so teuer ist, von meinem Fahrer geliehen gehabt. An diesen und am nächsten Tag habe ich auch nochmal häufiger mit ihm gequatscht gehabt. Es war wohl auch seine erste YCS und endete für ihn später sehr gut.
      Seine Strategie hat mir aber sehr gefallen. Dadurch dass er 2nd geht und weiss, wie man mit Crusadias spielt(gibt viele die es nur wegen den Guard Dragons gegrabbt haben, und zu blöd sind, die crusadias mal komplett zu lesen), aber guard dragons drin hat macht es unglaublich widerlich zwischen den Matches zu boarden. Vielleicht sollte ich mich doch nochmal an dem Deck versuchen wenn Raye irgendwann gebannt wird... ich mag solche Mind Games.
      5:1

      Runde 7: 2:1 gegen Salamangreat am Tisch 91
      Diesmal durfte ich wieder gegen ein für mich bekanntes Gesicht spielen. Ich kannte ihn schon von ein paar Events aus Salzgitter und wir haben auch schon ein paar mal geplaudert, aber noch nie gegeneinander gespielt gehabt:
      G1: Wieder den Würfelwurf verloren, doch erneut durfte ich anfangen. Da kriegt man schon direkt wieder panik, weshalb ich auch hier die Strategie "Full Pressure" angegangen bin. Ich hatte jetzt halt echt sorge gegen Orcust ran zu dürfen, und dann würde mir 1 Kaiju mein leben nehmen. Und außerhalb von Shizuku Pass und 1 Widow Anchor hinten konnte ich nichts bieten. Glücklicherweise hat mein Gegner auch gebrickt und hatte nur Gazelle Normal Summon, den ich anchorn konnte. Schon wenige Züge darauf(nach 1 oder 2 Engage-resolves) hat er dann zusammengeschoben.
      G2: Hier konnte er diesmal die volle Strategie auspacken und ich hatte nicht wirklich viel gehabt um mcih einzumischen. Ich konnte zwar einiges an Zeit rausholen, aber wenn man nicht an Engage kommt ist halt vorbei.
      G3: Hier muss ich zugeben hatte ich sehr frech nachgezogen gehabt (raye musste ich "topdecken" und bekam Engage). Mein Gegner hatte gebrickt, sein OTK-Versuch wurde von Kaina unterbunden und schlussendlich musste ich hier seine Chimera klauen, diese über Hiita und co. verwursten und anschließend Chimera wieder rebornt damit sie nicht zurück nach drüben geht.
      6:1

      Runde 8: 1:2 gegen das Mirror Match am Tisch 34
      Kurz vor dem Ende des Tages ging es dann nochmal gegen einen deutschen ins Mirror Match. Er berichtete mir, dass er wohl aus Düsseldorf und/oder Umgebung komme.
      G1: Diese Runde musste ich mir erstem freudestrahlen einkreisen. Ich habe den Würfelwurf gewonnen und konnte Anfangen. Und dann habe ich direkt wieder einen Schlag in die Magengrube abbekommen, da ich keinen Access zu Raye bekam. Ich hatte zwar dank Multiroll und Widow Anchor/Impermanences genug futter gehabt um ihn 5 Züge auszustallen, da er engage direkt hatte und ich seine Kagaris konstant negaten konnte, aber ich kam nichtmal auf 3 spells um zu snatchen und bin irgendwann elendig krepiert, als ich erst X Züge zu spät Raye-Access bekam.
      G2: Dies war ein richtig hässliches und langes Grind Game. Hier hat Hiita wieder gezeigt was sie konnte. Im gegn. Zug habe ich mit Shark cannon die Kagari vom Gegner rebornt und shark recyclet, nächsten Zug Hayate draus gemacht und damit Ash rebornt um daraus hiita zu machen und mir erneut kagari und shark cannon zu holen. da ich so erneut zugriff auf shark hatte, konnte ich mir das Spiel im Grind dann holen.
      G3: er hatte gestartet und direkt 2x kaina verwendet um sich zu healen, und kam dank Area in eine doppelte Engage rein. ich selber habe meinen Zug dann so gut gemacht wie ich konnte und ihn nochmal mit 1,5k gepuncht. Ich spielte dann extra schneller, damit die chancen gleich bleiben und ich mir ausgerechnet hatte, über den widow und den eagle sicher zu sein. In seinem Zug baut er hayate, greift mich an, chaint widow an, ich kontere mit Eagle, er wirft einen weiteren Widow auf meine Shiz und ich kontere mit widow auf seine hayate, nur damit er schlussendlich mit einem dritten Widow auf seine hayate gewinnen konnte, da nur noch wenige sekunden vor beginn des timeouts waren und ich so keine chance auf ein comeback hatte.
      Schlussendlich sagte er aber selbst, dass ich gewonnen hätte, hätte ich auf zeit gespielt hätte, er aber meine spielerische Fairness erkannt hat. Naja, an der Stelle frag ich mich ob ich nicht zu freundlich/menschlich bin, um gut zu sein...
      6:2

      Runde 9: 2:0 gegen Pendel am Tisch 71
      Das letzte Spiel des Tages Stand an und ich durfte nicht gegen irgend ein Random Engländer ran, sondern gegen Jordan Gallacher. Falls einen der Name nichts sagt: er ist immer mal wieder auf Farfa's Channel zu sehen und hören gewesen. Wobei wir beide während unseres Matches im Grunde kein einziges Wort gewechselt haben. Fand ich schon etwas gruselig, da ich gerne mal plaudere. Aber gut, er ist nicht der erste der Totenstill ist während eines Matches:
      G1: Ein altbekanntes Muster, ich habe den Würfelwurf verloren. Doch hatte ich die nervigsten Dinge mit meinen Handtraps aufhalten können. da er aber Pendulum Call hatte, war seine Scale unverwundbar gewesen für Afterburner. Schlussendlich haben dann über Hiita(Electrumite sei dank) genug Feld bauen können, damit er anerkennen konnte, dass das 1. Spiel vorbei war.
      G2: Überraschenderweise hat er mich first gehen lassen. ich selber hatte aber nur Shizuku + Roll + Widow durch Shiz legen können, da ich golem + evenly auf der Hand hatte(evenly ebenso gesetzt wegen multiroll). Er pflanzte dann Denko, die ich nach seiner Pendel Summon veilern musste, um die evenly und den widow life zu machen. Anschließend folgte Norito und dann Dweller. In BP habe ich dann norito scheinbar sinnlos gewidowt und end of bp evenly gegeben. Er hat electrumite verbannt(damned, kein Hiita-Play, wenn er nicht ash wirft XD ) sowie Dweller und seine Scales. Hat also Denko und Norito gehalten. In meinem Zug hab ich ihn dann Lava-Golem gegeben und in Area->Raye gezogen um ihn langsam aber sicher auf 0 zu prügeln.
      7:2

      Schlussendlich also mit einem okayen State von 7:2 richtung Essen und dann Herberge gefahren. 0:30 konnte man dann endlich ins Bett, auch wenn man um 7:30 wieder raus durfte.

      Runde 10: 2:1 gegen Thunder Dragon Danger am Tisch 71
      ENDLICH. Ihr müsst wissen, dass ich gegen mein schlimmstes Matchup am aller meisten geübt habe, und endlich hatte ich eines abbekommen. Mein Gegner war ein Niederländer, der auch wusste was er tat.
      G1: Ein erneut eingekreistes Match, ich hatte den Würfelwurf gewonnen und konnte anfangen. Auch hier habe ich mich entschieden auf vollen Druck zu gehen. Einfach weil man gegen jedes Matchup mit dem Consistancy-Weg verliert, außer dem Mirror Match(und Rogue. Aber Rogue in Runde 10? I doubt it). Und diese Entscheidung war eine gute, da ich so Saryuja und co. stoppen konnte. Und weil mein Gegner gezielt Phoenix für meine Backrow gebaut hatte, konnte ich im nächsten Zug Hiita for OTK bauen.
      G2: Dieses Spiel war recht schnell vorbei. Er gab mir 2 Collossus + Saryuja(der dank Imp nicht ziehen durfte), konnte das Board an sich brechen, aber er hatte unglücklicherweise in Order ziehen können. Da der rest der hand nur spells waren und nur spells nachkamen hat er mich nächsten Turn überrannt.
      G3: Dieses Spiel kann man mit folgenden Worten zusammenfassen: es ging an Summon Limit und damit an mich.
      8:2

      Runde 11: 2:0 gegen Salamangreat am Tisch 39
      Erneut bekam ich einen Gegner aus westlichen Gefilden. Hier habe ich aber gar nicht so viel zu erwähnen:
      G1: Auch hier konnte ich dank Würfelwurf entscheiden und anfangen. Und dank meines MSTs konnte ich meine eigene Engage für genau 3 Spells abschiessen, wofür ich aber erstmal einen Judge callen durfte... hat aber glücklicherweise keine 2 minuten gedauert. Als ich dann gesehen hatte, dass es gegen Salaman ging konnte ich durch meine vielen Monster-Effekt-Negates und Hiita als Finisher das Spiel holen.
      G2: ähnlich wie auch das erste ging auch das 2. Spiel aus. Bloß hatte ich vergessen aufzuschreiben dass er meinen Twin Twister den ich Turn 2 in meiner Standby Phase genutzt hatte mit Judgement negiert hatte, sodass ich mich doch noch recht lange durch seine LP über Hiita und co. beissen musste, obwohl meine 3. Hayate das Spiel einfach beenden hätte können... was lernen wir draus: noch genauer mitschreiben. Ich hatte damals vor 2 Jahren schon beinahe ein Spiel verloren, weil ich vergessen hatte Instant Fusion aufzuschreiben.
      9:2

      Runde 12: 1:2 gegen True Draco am Tisch 16
      Jetzt kam ich den Tops langsam doch recht nahe. Leider war die erste Person, die sehr freundlich war, leider nicht mein echter gegner sondern nur jemand der sich falsch hingesetzt hatte. wobei mein anderer Gegner auch recht locker drauf war, was sehr überraschend kommt, da ich von ausgegangen bin, dass die Tische wo ich saß viel ernter hätte sein müssen.
      G1: Wenn ich meinen Lebenspunkte-Zettel glauben darf, war es hier wohl ein gutes hin und her. langsam haben sich unsere beiden Lifepoints auf beiden seiten mit gleicher geschwindigkeit gesenkt. Ich weiss auch noch dass ich mich durch viele Floodgates beissen musste, wir aber auch viele züge einfach nur gegenseitig gepasst haben. Und irgendwo dazwischen konnte ich dann mit einem gut angesetzen Widow Anchor und einer Normal Summon Raye zum entscheidenden Schlag ansetzen.
      G2: Auch hier gab es viele tote züge wo wir beide einfach nur am ziehen und passen waren. Er hatte auch noch Boarder dirn, was mich gewundert aber eigentlich nicht gestört hat. die anderen Floodgates waren nerviger. Aber er hat die vermutlich drin gelassen, weil er so wenig monster im deck hatte. Irgendwann kam auch eine Situation wo ich seinen Heat geklaut habe, Raye genormalt, mit heat seinen boarder gekillt habe, mit raye und hayate schaden gemacht habe um anschließend daraus kagari und hiita zu bauen, um diesen dann wieder zu rebornen. Doch da ich roll liegen hatte, und sky striker spells recyclen und nutzen wollte bin ich auf unicorn gegangen. Er zog dann darauf noch einen Heat und hat damit mein unicorn umgebracht und ich kam nicht mehr rein. Ich frag mich was passiert wäre hätte ich hiita einfach gelassen. So wäre er in Hiita gecrusht und ich hätte mit den Heats doppeln können um mir dann zeit zu geben was zu ziehen.
      G3: Hier habe ich gezielt darauf hingearbeitet unsere beiden Ressourcen auf ein Null-Level zu bringen, was knifflig war, da ich nicht an raye kam, sondern nur hornet hatte. schlussendlich habe ich dann alle seine ressourcen vernichtet und mir selber blieb noch eine hornet als übrige karte übrig. Er zog dann und machte aus 0 Karten 10, da er in Demise und damit in alles gezogen ist, was er brauchte. So erhielt er ein Monster sowie noch 3 Floodgates(die gezogenen waren Disciples, Diagram und Ignis Heat) und ich stand dann mit meiner Hornet und der gezogenen Handtrap dumm da, während die "Uhr" des Timeouts in meinem Rücken sich der 0 genähert hatte...
      Damit zog mein Gegner also Save in die Top 64 ein und ich musste bangen. Er war schlussendlich wohl bis in die T32 gekommen. Zumindest hat er sich ein Deck Profile gegeben. Wobei ich ehrlich sein muss: gut gespielt war das nicht wirklich in allen 3 Matches. Aber so ist manchmal halt auch das Spiel.
      9:3

      Jetzt konnte ich halt nur noch auf das Tiebreak hoffen. Und hier kam mir dann auch wieder meine Runde 1 in Erinnerung. Und zugleich habe ich noch auf meine vergangenen Runden geschaut und ich denke mal dass auch da nicht so viele so gut abgeschnitten waren(so hatte ich im nachhinein sogar den Spieler aus Runde 7. Er hat wohl mit seinem X:3 dann noch einige Runden gespielt gehabt und da dann X:4 draus gemacht). Ich hatte also schon mit Fallenjester darüber gewitzelt nacher den 65. Platz gemacht zu haben. Als dann die Ergebnisse ausgehängt wurden, bekam ich erstmal einen Lachflash. Ich war tatsächlich 65. geworden. Es fehlten schlussendlich 5021 Tiebreaker(also von 27666622 auf 27671603) für den Einzug in díe Tops. So hatten schlussendlich 8 Leute mit 9:3 Glück gehabt, und ich zählte nicht zu diesen 8.


      Fazit

      Abschließend ist gar nicht so viel zu sagen. Ich bin auf der einen Seite glücklich über mein Ergebnis aber auch enttäuscht dass so kurz vorher auch noch Schluss war.
      Ich war aber sehr zufrieden über mein Deck gewesen und auch so wie es die beiden Tage über lief. Denn to be fair: nach dem Event lief es auf meinen beiden Locals nicht ganz so gut mit der hohen Anzahl von 12 Handtraps.
      Hiita und Lavagolem waren die beste Entscheidung meines Wochenendes gewesen und haben mehr Spiele gedreht, als ich erwartet hatte. Und gerade Hiita bekommt jetzt einen Stammplatz in meinem Extradeck.

      Jetzt ist dann erstmal abwarten abgesagt. Denn ich vermute leider, dass ich jetzt noch die letzten Wochen mit Sky Striker spielen kann und deshalb auch nochmal voll auskosten muss, bevor die Bannedlist dem ganzen dann ein Ende setzen wird. Weil ich rechne mal nicht damit, dass ich bis zur deutschen Meisterschaft weiter mit Raye so viel Spaß haben werde, wie aktuell.


      Irgendwelche Kommentare zu den Tech Choices oder meinen Verlauf? Welche Entscheidung hättet ihr in meinem Falle bei G2 in Runde 12 getroffen gehabt? All das und noch sehr viel mehr würde ich gerne hören.

      Ansonsten versuche ich mir die nächsten Tage mal die Zeit zu nehmen und den Startpost auf vordermann zu bringen und zumindest Sachen wie Kaina richtig einzupflegen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deckcreator16 ()