Ihr und das Tradingcard-Game Yu-Gi-Oh!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ihr und das Tradingcard-Game Yu-Gi-Oh!

      Servus und guten Abend zusammen.

      Tja. Bei mir ist es soweit. Ich habe meine ganzen Yugioh Karten verkauft.
      Mir selbst bleibt nur noch ein Tech Genus Deck übrig, welches ich aber auch bald nimmer habe.

      Das Yugioh Trading Card Game ist das erste und auch einzige TCG, das ich gespielt habe. Angefangen habe ich 2003, meine Höhepunkte waren von 2008 bis 2011.
      Ab 2012 dann war die Luft bei mir raus. Damals war ich 24. Fühlte mich schon zu Alt für das Spiel, da auch auf Tunieren einige Spieler 10 Jahre jünger waren als ich. Auch wenn ich es dennoch ein paar Jahre später wieder versucht habe, so ging nix mehr bei mir.
      Jetzt, 2018, bin ich 30 Jahre alt. Viele aber spielen in dem Alter noch, weil es ihnen Spaß macht.

      Hier im Forum bin ich seit September 2006. Damals kam ich erst richtig in den Genuss des Spieles :D
      Ich bin also fast 12 Jahre hier Mitglied. War oftmals eine sehr schöne Zeit. Natürlich werde ich hier weiterhin Mitglied bleiben. :thumbsup:

      Hier auf etcg bin ich eher durch eine Zeitschrift gekommen wo ich gelesen habe, dass man hier immer die neuesten News findet und Karten tauschen kann.

      Das TCG war echt toll. Nur für meinen Geschmack wurde es zu unübersichtlich im Bezug auf Effekte, wann welche Effekte zünden usw. Und das mit der Pendelbeschwörung lag mir ganz und gar nicht. Daher habe ich aufgehört mit dem schönen Spiel.


      Wie schaut es bei euch denn aus? Wieso seit ihr hier auf etcg gelandet, wie lange spielt ihr schon das TCG? Habt ihr schonmal überlegt aufzuhören? :D
      Ich weiß gar nicht mehr warum, möglicherweise hab ichs irgendwo gelesen, ich weiß es schon nicht mehr, aber es ist jetzt etwas über 13 Jahre das ich mich angemeldet hab und irgendwie genauso lange spiele ich auch schon. Naja, aktiv habe ich schon lange kein Turnier mehr besucht, aber meine Karten habe ich alle noch und aktuell bin ich bei der Duel Links App sehr aktiv, noch gibt es da weder Synchros noch sonst irgendetwas was danach kam und das ist es glaube ich was vielen an der App gut gefällt.
      Abwarten und Tee trinken, eine Kunst der Ostfriesen, bei jeder Gelegenheit, manchmal sogar im Duell...
      @Mr. Magician

      Ich wollte versuchen, wieder "zurück" zu kommen.
      Ein Deck habe ich mir zusammen gestellt, ein Tech Genus Deck.
      Jedoch ein X-Säbel oder ein Ewig Infernales Deck wären mir lieber gewesen. Jedoch wenn man nix zum tauschen hat, muss man eben wieder Geld investieren. Das wollte ich ehrlich gesagt nicht mehr.

      Wenn ich dran denke wie schön es früher war. Okay ich habe echt viel Geld pro Monat für Booster bzw. ganze Displays ausgegeben :D
      Während meiner "Höchstzeit" habe ich folgende Decks gespielt:
      Drachen
      Ewig Infernal
      Deck-Zerstörung
      Uria Burner
      X-Säbel
      Schwarzflügel
      Exodia
      Erdgebundende Unterbliche - Zombieworld
      Lichtverpflichtend

      Diese Decks habe ich alle gleichzeitig gehabt und waren damals gut ausgebaut. Damals als das Spielen mir noch Spaß machte.
      Aber mitlerweile blicke ich gar nicht mehr durch.
      Pendelbeschwörung hat in meinen Augen auch viel kaputt gemacht.
      Und die ganzen Effekte die es mitlerweile gibt, und auch wie "schnell" Decks wurden, war mir dann zu unübersichtlich. Als wie früher die Kröten wo es hieß:
      "Ich beschwöre diese Kröte, jetzt darf ich eine andere Kröte von meinem Deck auf den Friedhof legen und da diese Kröte jetzt auf den Friedhof geworden wurde wird die Kröte auf den Feld zerstört. Sie wurde zerstört jetzt kommt eine weitere Kröte" usw usw.
      Verstehst was ich meine? Komme mir da vor wie so ein 100 jähriger der nichts mehr rafft.
      Ja, ich kann das durchaus nachvollziehen, das man heutzutage nicht mehr viel von dem versteht, was an Effekten und Beschwörungsmechaniken umhergeistert, wenn man nicht aktiv beim Spiel geblieben ist. Das ist bei mir ja genauso.

      Allerdings habe ich, anders als du, nie so viele Decks besessen oder, mit wenigen Ausnahmen, besonders viel in das Spiel investiert. Seit mein Deck dann vor einigen Jahren arg von der Liste getroffen wurde, ruht meine aktive Spielerkarriere.

      Von da an waren es Apps und Games die mir weiterhin die Zugehörigkeit zur YGO-Community aufrecht erhalten haben. Heute ist Duel Links mein größter Berührungspunkt. Zwar kaufe ich gelegentlich noch Karten, aber ein neues Deck plane ich nicht.
      Abwarten und Tee trinken, eine Kunst der Ostfriesen, bei jeder Gelegenheit, manchmal sogar im Duell...
      Ähnliche Geschichte wie bei dir, bin aber jetzt erst 22. 2003 angefangen, als Kind einfach Karten gekauft weil jeder welche hatte. 2008 dann über das Forum zufällig gestoßen, dann fing meine Spielzeit an, angefangen mit Cyber Valley Turbo und DAD 2008 bis 2011 mit Six Samurai. Danach kamen die Mädels dazwischen und es wurde „uncool“, habe trotzdem etwas gesammelt und auf etcg auf dem Laufenden geblieben. 2013 habe ich dann angefangen professionell zu sammeln, 2014 hat ein Kumpel wieder angefangen und so fing ich auch wieder an. Die Flamme ist allerdings nicht wieder so aufgeflammt wie damals, spiele seitdem nur Decks, die mir Spaß machen. Außerdem bin ich auch ausgesprochener Pendel-Hasser, weshalb derartige Decks für mich nicht in Frage kommen. Beeindruckend, wenn man bedenkt, wie die Zeit vergeht... und wenn man bedenkt, dass die Synchro-Zeit näher an LOB dran ist als an CYHO :D

      LG

      Yami_Anubis schrieb:

      Wieso seit ihr hier auf etcg gelandet?
      Ich weiß es gar nicht mehr genau, aber denke, dass ich eTCG über frühere Zeitschriften kennengelernt habe. Angemeldet bin ich jedenfalls schon über 10 Jahre.

      Yami_Anubis schrieb:

      Wie lange spielt ihr schon das TCG?
      Bin in der Zeit zwischen den ersten beiden Starter und Magic Ruler eingestiegen. Competitive aber erst viele Jahre später.

      Yami_Anubis schrieb:

      Habt ihr schonmal überlegt aufzuhören?
      Habe das Spiel bereits 2x für so jeweils 6-12 Monate pausiert spiele es aber aktuell recht gerne.

      Collect0r95 schrieb:

      Die gute alte Tauschbörse, nie wieder hatte ich soviel Spaß am Traden wie damals, bevor es Cardmarket gab... Schön, dass es noch andere Nostalgiker gibt!
      Haha ja das stimmt.
      Vor allem aber ist es schön dass es noch Leute gibt, die den Anfang mitgemacht haben. Damals als die "Starter Decks" eher nur ein Gemisch aus Karten war und so gut wie keine Struktur hatten :D
      Ich habe das Spiel so ungefähr 2004 in der Grundschule kennengelernt, bis ich selbst gespielt habe hat es dann noch ein paar Jahre gedauert. Aber aufgrund anderer teurer Hobbies (kennt ihr den schon?) wäre es mir zu teuer, dauerhaft dem Meta zu folgen. Und in den Apps und Games zu spielen interessiert mich irgendwie auch nicht mehr so sehr.

      Der Grund warum ich trotzdem noch in kleinem Maßstab Karten kaufe und sammle sind tatsächlich die Animes und Mangas. Ich muss zwar sagen dass Sturgeon's Gesetz, demzufolge 90% von allem Mist ist, tendenziell auch hier zutrifft, aber insbesondere Teile von DM und 5D's finde ich nach wie vor großartig. Und als wahrer Nerd will ich eben häufig gern haben, was ich auf dem Bildschirm sehe - das trifft auf Raumschiffe aus Star Trek oder Star Wars ebenso zu wie auf Karten aus Yu-Gi-Oh!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dantini ()

      Tja. Ich war auch schon am überlegen ob ich mir noch mal der alten Zeiten willen mein altes Ewig Infernales Deck aufbaue. Aber habe niemanden zum spielen :D

      Als das Spiel anfing war es irgendwie unkomplizierter. Aber auch hatte man das Problem, dass die Starter und Structure Decks nicht so gut aufgebaut waren wie sie es später waren.

      Wobei ich hier im Forum zugeben muss: Ich bin schon so lange hier. Einfach so meinen Account löschen mag ich nicht^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yami_Anubis ()

      Wie schaut es bei euch denn aus?

      Da ich hier ja schon länger nicht mehr aktiv war und auch meinen Thread mal updaten müsste, erzähle ich mal wieder meine Geschichte:

      Angefangen habe ich mit einem Kartenstapel, den mir mein weit entfernter Cousin geschenkt hat, wodurch ich mehr oder weniger ein "spielbares" Deck hatte. (Der Herbeigerufene Totenkopf war damals eines der besten Monster das man haben konnte. Ach ja …) Das Spiel selber habe ich durch die Spielanleitung des Starterdecks Yugi, welches ich mir mitsamt einigen random Boostern ebenfalls gegönnt habe erlernt. Nachdem ich diesen Stapel zur Schule mitgebrachte hatte, habe ich einen kleinen Boom ausgelöst, der jedoch nicht sehr lange angehalten hatte.

      Erstes Deck bestand aus einem random Haufen Vanillas mit 2000 Verteidigungspunkten und die Krebschildkröte aus Spell Ruler, die mich einfach wegen ihrer blauen Farbe fasziniert hatte. Deswegen habe ich Ritualmonster erst so sehr lieben gelernt. 2050 ATK waren 50 Punkte mehr als alles was nicht der Blauäugige Weiße Drache war, auch wenn die Beschwörungsbedingungen schon zu damaligen Verhältnissen katastrophal waren, besonders, weil ich weder den Klangvogel, noch Senju der tausend Hände besaß.

      Später habe ich mir durch DCR und den Erzunterweltlern ein richtiges Themendeck gebaut, was natürlich auch keine Chance hatte, da zu dieser Zeit Cyber Drachen und Monarchen das Spiel dominiert hatten. (Ich wollte einfach nicht dasselbe 0815 Deck wie alle anderen haben und habe mir einfach was anderes gebaut.) Im Kartenspiel selber war ich nicht sehr gut und wurde wie zu erwarten jedes Mal besiegt. Danach habe ich das Spiel leise mitverfolgt und das Meta der Gladiatorenungeheuer, Lichtverpflichtende und Sechs Samurais miterlebt.

      Richtig eingestiegen bin ich dann wieder mit Syncho, also X-Säbel um genau zu sein, welches damals bereits Meta war. Nebenbei habe ich noch Sagenhaft gebaut und einige andere random Decks wie Dark Gaia und Herold der Vollkommenheit. Dies ging solange gut bis XYZ eintraf und ich glaube Dragon Ruler und Spellbooks Meta waren. Trotz meines Säbelloops, hat Dragon Ruler all ihre Monster vom Friedhof herausgefischt und mich mithilfe von Big Eye einfach zerstört. Ab da wusste ich bereits, dass das Spiel den Powercreepfaktor noch einmal eine ganze Ecke höher gestellt hatte.

      Danach kamen die Gishki, welche ich bis heute noch als funktionierendes Deck besitze, selbst wenn diese auch nur durch diese bekannten Loops etwas gerissen hatten. Ist nach wie vor einfach mein random OTK Deck was sich ein bisschen gehalten hatte.

      Natürlich habe ich nach wie vor versucht mich mit Pendel und Links anzufreunden, aber ich muss wirklich sagen, dass es bereits ab XYZ schon ein wenig für mich gelaufen war und ich auch heute kaum noch irgendwelche Duelle mache. Gouki war der letzte Versuch noch einmal richtig einzusteigen, aber nach mehreren Neustarts und sämtlichen FTKs und Loops die immer wieder durch neue Decks erschaffen werden, sowie hunderte von Handtraps, bin ich zu dem Entschluss gekommen Yugioh größtenteils ruhen zu lassen.

      Wieso seit ihr hier auf etcg gelandet, wie lange spielt ihr schon das TCG?

      Ein damaliger guter Freund aus Deutschland mit dem ich sehr viel Kontakt über Facebook hatte, hat mir dieses Forum empfohlen. Leider haben wir uns aus den Augen verloren und der Kontakt ist abgebrochen, auch wenn er hier noch angemeldet sein sollte. Mit dem Spiel habe ich ebenfalls 2002 herum angefangen, also als die ersten Läden die Starterdecks hatten. Korrigiert mich falls ich falsch liegen sollte.

      Habt ihr schonmal überlegt aufzuhören?

      Im richtigen Leben habe ich dem Spiel bereits den Rücken zugedreht. Online spiele ich ebenfalls nur noch ab und zu, wenn mich einmal die Lust packen sollte. Die Karten bleiben mir als Andenken erhalten.
      The guy who hates Yugioh:
      There is always a guy that says he hates this game and goes on about how bad it is but he is always there watching or playing.

      80% of the decks in this game are clones of other decks.

      Spendet euer Leben um furchtbare Bestien aus der Tiefe zu erwecken - Der Gishki-Strategiethread

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Spunky ()

      Hach ja. Der heibeirufende Totenkopf. Gehörte zu meinen Lieblingskarten weil er schon cool aussah :D
      Finde es schon interessant wie sehr sich das ganze Spiel verändert hat.
      Aber auch wie viele von uns damit... ich sage es mal "aufgewachsen" sind :D

      Auch wenn ich nicht mehr Spiele, so wird YuGiOh! mein Lieblingstradingcardgame bleiben. Zugegebenermaßen ich habe davor Pokemon gespielt das TCG aber nicht so intensiv und mit Leidenschaft wie yugioh.
      Bilder
      • Herbeirufender Totenkopf.jpg

        67,52 kB, 466×637, 9 mal angesehen