"A glimpse of Luna" - Trading Card Game

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Trismegistos schrieb:

      Voltii schrieb:

      Ich war mal etwas auf euerer Website unterwegs und möchte dir/euch hier etwas Feedback hinterlassen.
      Zur Info - Website wurde upgedatet. Auch die Farben bzw. der Hintergrund wurde angepasst. Wie gefällt euch diese Variante? Des Weiteren wurde bei "Entdecke die Völker" auch für nicht registrierte einiges freigegeben. Eine kurze Einleitung und einen kleinen Überblich über jedes Volk ist für jeden Besucher freigegeben. Wenn man tiefer in den Lore eintauchen will, kann man sich dann kostenlos registrieren. Sobald auch Spielmechanik - Spielfeld - Spielregeln zur Verfügung stehen, sind diese dann auch ohne Registrierung sichtbar.Freue mich auf euer Feedback :).
      Das neue Design wirkt nochmal eine Spur edler. Speziell der gemalte Hintergrund ist einfach unglaublich. Ihr habt da echt einen großartige Zeichner an Land gezogen (ich weis, dass habe ich schonmal geschrieben). Den musst ihr defintiv halten.

      Die Einleitungen zu den Völkern geben meiner Meinung nach auch eine guten Überblick.
      Allerdings lesen sie die Schwächen der Naphas und der Nordur schon recht ähnlich. Speziell dieses "teilweise träge" und "oftmals träge". Da wäre eine Umschreibung bei einer der beiden Rasse vlt besser.

      Ich habe mich aber schon in die Geschichte der Naphas verliebt :love: . Sobald es ans Testen geht werden die defintiv mein Favorit.

      Habt ihr eigentlich schon eine ungefähre Rundenzeit für ein Spiel/Match?
      Wäre gut zu wissen wie viel Zeit man später pro Spiel einplanen sollte.

      Fallen Jester schrieb:

      Wie ist das ganze eigentlich international gesehen? Bietet ihr alles auch, oder eigentlich viel wichtiger -vor allem- auf Englisch an? Sonst werdet ihr denke ich nie sehr weit kommen.
      Ja wir werden das Spiel auf jeden Fall auch in Englisch anbieten. Gegen Ende August wird auch die Website auf Englisch lesbar sein. Dies ermöglicht uns dann den Start des Marketings im englischsprachigen Bereich. In welchen Ländern wir beim Start das Spiel anbieten, ist jedoch noch nicht zu 100% geklärt. Da es auch dafür EU-Richtlinien usw. gibt. Beispielsweise muss man in dem Land, in dem man ein Spiel auf den Markt bringt, das Spiel in allen Landessprachen zur Verfügung stehen. Zumindest was die Verpackung usw. anbelangt. Deshalb gibt es hier noch die Rahmenbedingungen zu klären.

      Auf jeden Fall der deutschsprachige Raum - Österreich, Deutschland und die Schweiz. Und dann England, Irland was den englischsprachigen Raum anbelangt.

      Voltii schrieb:

      Trismegistos schrieb:

      Voltii schrieb:

      Ich war mal etwas auf euerer Website unterwegs und möchte dir/euch hier etwas Feedback hinterlassen.
      Zur Info - Website wurde upgedatet. Auch die Farben bzw. der Hintergrund wurde angepasst. Wie gefällt euch diese Variante? Des Weiteren wurde bei "Entdecke die Völker" auch für nicht registrierte einiges freigegeben. Eine kurze Einleitung und einen kleinen Überblich über jedes Volk ist für jeden Besucher freigegeben. Wenn man tiefer in den Lore eintauchen will, kann man sich dann kostenlos registrieren. Sobald auch Spielmechanik - Spielfeld - Spielregeln zur Verfügung stehen, sind diese dann auch ohne Registrierung sichtbar.Freue mich auf euer Feedback :).
      Das neue Design wirkt nochmal eine Spur edler. Speziell der gemalte Hintergrund ist einfach unglaublich. Ihr habt da echt einen großartige Zeichner an Land gezogen (ich weis, dass habe ich schonmal geschrieben). Den musst ihr defintiv halten.
      Die Einleitungen zu den Völkern geben meiner Meinung nach auch eine guten Überblick.
      Allerdings lesen sie die Schwächen der Naphas und der Nordur schon recht ähnlich. Speziell dieses "teilweise träge" und "oftmals träge". Da wäre eine Umschreibung bei einer der beiden Rasse vlt besser.

      Ich habe mich aber schon in die Geschichte der Naphas verliebt :love: . Sobald es ans Testen geht werden die defintiv mein Favorit.

      Habt ihr eigentlich schon eine ungefähre Rundenzeit für ein Spiel/Match?
      Wäre gut zu wissen wie viel Zeit man später pro Spiel einplanen sollte.
      Ja da muss ich dir Recht geben - unsere Artists leisten großartige Arbeit.

      Der Kritikpunkt mit den Schwächen ist gerechtfertigt. Wird auch noch verfeinert.

      Freut mich sehr wenn dir die Naphas gefallen. :thumbsup:

      Die Rundenzeit pro Spiel würde ich jetzt mal mit Vorbehalt schätzen. Zwischen 10 - 45 Minuten. Der Grund für dieses große Zeitfenster ist die Tiefe des Spiels. Es kommt immer darauf an welche Strategien die jeweiligen Spieler auswählen.
      Es gibt wieder ein paar Projektupdates zu verkünden:

      Auf unserer Homepage glimpse-luna.com wurde das Buch der Tagari freigeschalten. Dort kann man auf vier spannenden Seiten die Mythologie des Volkes nachlesen.
      Gleichzeitig ist das 360° Bild der Nordur freigeschalten. Hier bekommt man einen kleinen Einblick in eine der Städte dieses Volkes.

      Zum 360° Bild haben wir natürlich auch einen Teaser gemacht der gerade auf Youtube veröffentlicht wurde :)
      Hier ist der Link dazu:

      Viel Spaß beim Schauen :thumbup: ich hoffe euch gefällts.
      Zum Thema Balancing / Banned List muss ich nochmal nachhaken.

      Spoiler anzeigen


      Zum "kleinen" Thema Balancing:
      Was mich bei den ganzen Kartenspielen wundert, ist wie sie das Ganze von
      Anfang an angegangen sind? Im Unterschied zu beispielsweise Yugioh ist
      unser Spielprinzip Völkerbasiert. Das heißt jeder Spieler muss mit einem
      Volk spielen, es können nicht unterschiedliche Völker gemischt werden.
      Manch einer würde meinen, dass man sich so limitiert - glaube ich nicht,
      da in jedem Volk verschiedene Substrategien möglich sind - zu diesen
      werde ich bald Stellung nehmen. Zu deiner Frage zurück, durch das
      Völkerprinzip haben wir die Möglichkeit die Werte der einzelnen Völker
      auf eine Ebene zu bringen und nur leichte charakteristische Unterschiede
      offen lassen. Das heißt sobald wir neue Karten hinzufügen wollen, sehen
      wir ob das Ganze im Gleichgewicht bleibt oder nicht. DIe
      verschiedensten und wichtigsten Werte, sowohl Einzel als auch
      Durchschnittswerte sind bei uns pro Volk schon definiert. Was Werte
      anbelangt, können wir also gar nichts falsch machen. Jetzt bleibt die
      Fragen offen, wie die unterschiedlichen Karten miteinander
      funktionieren. Auch da haben wir gesagt, wir wollen bestimmte Arten von
      Effekten. Die Effekte sind von der Wertigkeit her etwa gleich, aber auch
      wieder charakteristisch bei jedem Volk unterschiedlich.
      Als Beispiel:
      Volk der Arachniden(Spinnen und Skorpione) - Effekt (nur als Beispiel):
      Diese Spinne kann mit ihren Netzen ein Feld für einen Zug langen
      sperren.


      Volk der Naphas (beispiel anhand der Schlange) Effekt: Diese Schlange
      verteilt Gift auf einem Feld. Dieses Feld wird für einen Zug lang
      gesperrt.


      Ist jetzt zwar ein banales Beispiel aber soll zeigen, dass bei uns
      Werte, Effekte usw. in den einzelnen Völker gebalanced sind und
      verschiedenste Substrategien zum Erfolg führen und nicht wär die 3
      besten Karten vom jeweiligen Volk hat. Dazu aber bald mehr.


      Hm, du erklärst hier mehr das Spielprinzip als das Balancing Prinzip ;)
      Was verhindert denn, dass nach einem Jahr dann ein weiteres Volk veröffentlicht wird, was einfach deutlich bessere Werte und verbesserte Effekte als die bisherigen Völker hat? Wenn neue Sets veröffentlicht werden (und das werdet ihr sicherlich machen, denn sonst flacht der Spielspaß und der Umsatz ab), gibt es früher oder später Probleme mit älteren Karten, da womöglich diverse starke Kombos entstehen, die eingeschränkt werden müssen.
      Bisher hast du leider nix zum Thema Balancing geschrieben, außer "Das Spiel ist durch die einzelnen Völker gebalanced".

      Was mich bei den ganzen Kartenspielen wundert, ist wie sie das Ganze von Anfang an angegangen sind?
      Es gab irgendwann eine Banned List, die gewisse Karten eingeschränkt hat, die nicht gut für das Spiel waren. Anfangs war dies auch sichtlich spielorientiert, d.h. es wurde nicht einfach alles altes, was gut war, verboten, nur damit man dann die neuen Sachen spielen muss.
      Irgendwann gab es aber einen Umbruch, der zunächst schleichend kam, aber dann immer deutlicher wurde, dass die Banned List rein verkaufsorientiert ist und einfach alles, was alt ist, verbietet, damit neue Decks gespielt werden (statt Hirnschmalz in das Balancing zu investieren).

      Bei Pokemon und Magic wurde die Set Rotation eingeführt, d.h. in bestimmten Zeiten sind nur bestimmte Boostersets erlaubt.

      "Meister Yoda" schrieb:

      Zum Thema Balancing / Banned List muss ich nochmal nachhaken.


      Hm, du erklärst hier mehr das Spielprinzip als das Balancing Prinzip ;)
      Was verhindert denn, dass nach einem Jahr dann ein weiteres Volk veröffentlicht wird, was einfach deutlich bessere Werte und verbesserte Effekte als die bisherigen Völker hat? Wenn neue Sets veröffentlicht werden (und das werdet ihr sicherlich machen, denn sonst flacht der Spielspaß und der Umsatz ab), gibt es früher oder später Probleme mit älteren Karten, da womöglich diverse starke Kombos entstehen, die eingeschränkt werden müssen.
      Bisher hast du leider nix zum Thema Balancing geschrieben, außer "Das Spiel ist durch die einzelnen Völker gebalanced".
      Danke nochmals für dein Nachhaken :) . Wenn man das Ganze genau betrachtet hängt unser Spielprinzip ziemlich eng mit dem Balancing Prinzip zusammen. Ich muss es nochmals genauer erläutern. Ich denke für jemand Außenstehenden ist es schwierig nachzuvollziehen, wenn man nur einen kleinen Einblick bekommt.

      Daher:

      Das Spiel startet mit 4 Völkern. Jedes dieser Völker hat eine bestimmte Anzahl an Charakter-Karten. Jede dieser Karten hat 4 Grundwerte (Angriff, Verteidigung, Bewegung und Reichweite) + den Wert der Truppenstärke. Weiters werden die Charakter-Karten unterteilt in 3 allgemeine Klassen + dann noch die Helden und sogenannten Wächter.

      Jede Karte muss sich je nach jeweiliger Klasse in dem dafür vorhergesehen Wertebereich befinden.
      Als Beispiel: Hat eine Karte 2 ANG 2 VER 2 BEW 2 RW ist der Gesamtwert der Grundwerte bei 8. Dann fällt die Karte in eine jeweilige Klasse. Dann kommt noch der Faktor Truppenstärke ins Spiel.
      Truppenstärke bedeutet, dass man die gleiche Karte je nach Wert x mal aufeinanderlegen kann und somit die Werte addiert werden. Dies passiert aber nur bei Angriff und Verteidigung. Die Werte Bewegung und Reichweite werden nicht addiert.

      Anhand diesem kurz erklärten Muster und Beispiel hat jedes Volk, in den jeweiligen Klassen und als Gesamtes, die verschiedensten Werte. Durchschnittswerte, Summenwerte usw. - und somit alles in einem Rahmen, welchen wir vorgeben.

      Wenn wir ein neues Volk planen, werden die Werte zu 100% nicht 10x besser sein wie bei den anderen Völkern. Was wir machen werden ist - jedem Volk eine Charakteristik geben. Das bedeutet das beispielsweise das Volk der Naphas - robuster ist. Somit sind sie bei uns in der internen Rangliste was Verteidigungswerte anbelangt besser platziert. Solche Charakteristiken wird jedes Volk haben.

      Und nochmals wenn ein neues Volk veröffentlich wird - sind die Werte im Einklang mit den der anderen Völker - jedoch das Volk völlig eigen und unterschiedlich spielbar.

      Bringt man neue Karten für ein Volk heraus hat man zwei Möglichkeiten:

      1. Man beobachtet wie sich die Durchschnittswerte verändern und achtet darauf, dass sie im Rahmen bleiben.

      2. Und sicherlich die beste Variante wenn man die Kartenanzahl eines Volkes erhöht - macht man das gleich bei allen Völkern. Sie müssen zwar nicht zum gleichen Zeitpunkt auf dem Markt erscheinen, jedoch ist somit was Werte betrifft - von gleichen Rahmenbedinungen die Rede.

      Konnte ich damit deine Zweifel ein bisschen einschränken ;) ?

      Bei Fragen bitte weiterhin einfach - ja genau - fragen :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trismegistos ()

      @Trismegistos
      Zum Balancing habe ich dann auch gleich noch eine Frage, nach dem du eben etwas mehr auf die Mechanik eingegangen bist.

      Je nachdem wie bei euch das legen der Karten funktioniert (Ressourcensystem?) könnte es doch einfach nur zielführend sein, kleine Karten einfach immer weiter zu überlagern (unter Berücksichtigung der Truppenstärke) und einfach alles zu überrennen. Gerade langsamere und etwas stärker Karten sind dadurch extrem im Nachteil.
      Wer mal Hearthstone oder ein ähnliches Spiel gespielt hat, wird vermutlich wissen worauf ich hinaus will.
      Wie genau setzt ihr bei soetwas mit dem Balancing an?
      Evtl wäre dann ja ein Malus auf die Beweglichkeit eine Option ab einer gewissen Anzahl an Überlagerungen.

      Voltii schrieb:

      @Trismegistos
      Zum Balancing habe ich dann auch gleich noch eine Frage, nach dem du eben etwas mehr auf die Mechanik eingegangen bist.

      Je nachdem wie bei euch das legen der Karten funktioniert (Ressourcensystem?) könnte es doch einfach nur zielführend sein, kleine Karten einfach immer weiter zu überlagern (unter Berücksichtigung der Truppenstärke) und einfach alles zu überrennen. Gerade langsamere und etwas stärker Karten sind dadurch extrem im Nachteil.
      Wer mal Hearthstone oder ein ähnliches Spiel gespielt hat, wird vermutlich wissen worauf ich hinaus will.
      Wie genau setzt ihr bei soetwas mit dem Balancing an?
      Evtl wäre dann ja ein Malus auf die Beweglichkeit eine Option ab einer gewissen Anzahl an Überlagerungen.
      Ich verstehe auf was du hinaus willst. Es gibt mehrere Gründe warum das bei uns nicht der Fall sein wird:

      1. Bewegung als Wert generell kann nicht über 3 hinaus. Egal in welcher Klasse die Karte ist. Das alleine hält schon einiges in Grenzen. Ein banales Beispiel:
      Karte x aus der "untersten" Klasse: Ang 2 Vert 1 Bew 3 RW 2 wird dank einer Truppenstärke von 4 - 4x aufeinandergelegt bekommt man: Ang 8 Vert 4 Bew 3 RW 2.
      Karte x aus der "höchsten" Klasse: Ang 8 Vert 3 Bew 3 RW 2

      Mit der Möglichkeit wollten wir wie in einer echten Schlacht auch die Möglichkeit freihalten, mit mehreren schwächeren Karten, stärkere zu besiegen oder zumindest die Stirn zu bieten.

      2. Muss man zuerst 4x die gleiche Karte ziehen um sie aufeinanderlegen zu können. Da es 3 Zonen gibt (eigene,neutrale, gegnerische), müsste man sie in der eigenen Zone gleichzeitig platzieren, um auch gewünschte Stärke zu haben. Solle man bereits die Karte 2x auf dem Feld haben, aber nicht mehr in der eigenen Zone, müssten man die übrigen 2 Karten in der eigenen Zone platzieren. Dann müsste man auf das Feld der 2 bereits gelegten Karten gelangen um sich den dort vorhandenen Truppen anzuschließen und abschließend eine Truppenstärke von 4 voll auszukosten. Soweit verständlich?

      3. Viel Bewegung ist nur möglich wenn es dein Gegner zulässt. Hat er ein gutes Positioning und somit "Kontrolle" über mehrere Felder - wird es schwer sich nur auf Bewegung zu verlassen.

      Hast du die Punkte verstanden? Sonst versuche ich es noch genauer zu erläutern.

      Danke fürs Fragen und Mitdenken :thumbsup:

      Voltii schrieb:

      @Trismegistos durch deine Erklärung bin ich in dem Punkt erstmal beruhigt.
      Danke

      Die Möglichkeit andere Felde zu blockieren, erweitert den strategischen Spielraum noch um einiges mehr.
      Jetzt habe ich irgendwie noch mehr Lust ein paar Runden zu spielen :thumbsup:
      Freut mich wenn ich deinen Puls besänftigen konnte :).

      Man muss unterscheiden zwischen einem "Effekt" um ein anderes Feld zu blockieren und der Strategie Zone-Control. Das heißt, wenn ich bestimmte Karten mit mehr Reichweite geschickt platziere, wird sich der Gegner schwer tun mich über den "Haufen zu rennen". So kontrolliere ich bzw. "blockiere" ich Felder in dem ich meine Karten gut platziere.

      Ja deine Lust kann ich verstehen. Sobald es uns möglich ist, werden wir euch Probespielen lassen. :thumbup:
      Hallo zusammen, wir starten gerade die Aktion "Patenschaft". Wir geben zukünftigen Spielern die Möglichkeit sich selbst in das Spiel einzubringen. Uns ist es wichtig, dass unsere Fans sich in das Spiel miteinbringen können.

      Wir haben bereits zu Beginn des Projektes ein paar Patenschaft angeboten. Anbei der Link zum Artikel auf unserer Homepage:

      glimpse-luna.com/betrete-die-t…ekt-die-gol-patenschaften

      Dort sehr ihr Adrian, der diese Chance bereits genutzt hat und sich selbst im Volk der Nordur verewigt hat. Für einen Teil der Kosten des Aufwandes (150 €) kann man diese Chance nutzen.

      Nachdem die erste Patenrunde abgeschlossen ist, haben wir nun die Möglichkeit, weitere limitierte Patenplätze anzubieten. Geplant sind je 5 Paten pro Volk (Tagari, Arachniden, Naphas, Nordur). Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

      Falls jemand von euch Lust darauf hat - bitte schaut euch den Link an - dort findet ihr die Rahmendbedingungen und schreibt uns an die E-Mailadresse: media@glimpse-luna.com

      Fragen dazu könnt ihr mir auch gerne hier stellen :)
      Hallo zusammen, nach einer längeren Stille melde ich mich wieder zurück. Es hat sich in den letzten 2 Monaten einiges getan.

      Der Teaser der Arachniden wurde vor einiger Zeit fertiggestellt:



      Ursprünglich war der Plan unser Spiel vorab auf dem Tabletop-Simulator anzubieten. Aufgrund einiger positiven Entwicklungen haben wir unsere Strategie geändert. Es wird bereits an der Beta-Version der App gearbeitet. :thumbup: Ich möchte jetzt noch kein genaues Versprechen machen, jedoch traue ich mich zu sagen, dass es in diesem Jahr noch eine spielbare Beta-Version geben wird.

      Zusätzlich haben wir in der Zwischenzeit einiges an Marketingmaterial fertiggestellt, welches in der nächsten Zeit veröffentlicht wird. Für den Teaser der Entstehungsgeschichte konnten wir einen bekannte Synchronsprecher engagieren. Bin gespannt ob ihr ihn dann gleich erkennt :) .

      Hier eine kurze Übersicht über das Material was in der nächsten Zeit veröffentlicht wird:

      Entstehungsgeschichte + Bild und Videomaterial
      Wie funktioniert Magie in Lyboria? Welche Gesetzmäßigkeiten herrschen dort?
      Zeit + Zeitalter in Lyboria
      Der Status Quo in Lyboria - was passiert gerade und warum herrscht Krieg

      Und natürlich auch die von mir schon länger angekündigten Spielregeln bzw. das Gameplay. Zur Erklärung: Wir wollten zuerst sicherstellen, dass wir eine spielbare Version anbieten können, bevor wir das ganze Spiel erklären. Deshalb auch die kleine Verzögerung. :gnade:

      Ich werde in nächster Zeit auch noch die offenen Fragen beantworten wie z.B.:

      Wann wird das Spiel spielbar sein?
      Wann startet Kickstarter?
      Wer kann alles das Spiel spielen?
      Welche Völker werden in der Beta-Phase spielbar sein?
      usw.

      In letzter Zeit war ich nicht so präsent im Forum, da wir sehr viel Zeit in die Entwicklung des Werbematerials und logischerweise des Spiels stecken mussten. Umso mehr freue ich mich jetzt wieder mit euch in den Austausch zu gehen. Für das restliche Jahr 2018 werde ich sicher sehr aktiv sein.

      Ich hoffe euch allen geht es gut und ich freue mich schon auf interessante Gespräche. :thumbsup:
      Hallo :). Endlich! Die Homepage wurde upgedatet. Folgende Inhalt wurden freigeschalten:

      Entstehungsgeschichte + Bildmaterial - der Teaser folgt wahrscheinlich diese Woche
      Zeit + Zeitalter in Lyboria
      Status Quo + Bildmaterial - hier wird es dann auch noch Videomaterial davon geben

      UND ein größerer Einblick in das Spiel und die Spielmechanik. Natürlich mit ansehlichem Bildmaterial. :thumbsup:

      glimpse-luna.com

      Ich freue mich auf eure Rückmeldung.

      PS: DIe Homepage wurde auch schon in Englisch veröffentlicht, jedoch ist noch nicht alles fertig in Englisch übersetzt. Das passiert heute Abend. Falls sich jemand wundert :).

      Wünsche allen einen gemütlichen Abend.

      :bier:
      Hier mal etwas Feedback:
      Schön das Ihr die Lore noch etwas erweitert habt. Sowohl über die Welt selbst, als auch über die Völker.
      Ausserdem seit ihr auf meinen Punkt bei der Beschreibung der Völkern eingegangen. Jetzt lassen sie sich auf der Kurzinfo besser unterscheiden.
      Eure Bilder dazu sind auch wieder richtig schön.Schade das sie so klein sind. Sonst hätte ich mir davon glatt eines als Desktophintergrund genommen. Durch das Hochskalieren werden die aber leider unscharf.

      Zum Spiel (oder zu dem was schon zu erkennen ist):
      Jetzt wo man das Spielfeld endlich mal sieht, kann ich mir das alles jetzt etwas besser vorstellen.
      Ich finde es auch sehr gut, dass ihr euch für Secksecke als Felder entschieden habt. Dadurch wird das Spiel nochmal etwas komplexer, da man insgesamt mehr Möglichkeiten bei der Bewegung hat.
      Wird es die Spielunterlagen späer auch zu kaufen geben? Wenn ja, mit unterschiedlichen Motiven?
      Ich freue mich da schon richtig drauf die ersten Runden zu spielen.
      Auf die Karten bin ich auch gespannt. Optisch machen die echt was her. Mal gucken wie die sich später anfühlen.

      Zur Website nochmal etwas:
      Jetzt wo ihr die nochmal mit deutlich mehr Bildern bestückt habt wäre es vlt ganz praktisch, dass diese sich vergrößern, wenn man auf diese klickt. Dadurch könnten man diese nochmal etwas genauer sehen. Gerade bei den Abbildungen der Karten wäre das eine gute Möglichkeit um ein besseres Gefühl für das Design zu bekommen. Ich weis leider gerade nicht wie ich das besser beschreiben soll, sry....

      Ich bin jetzt msl gespannt was du uns dieses Jahr noch so schönes präsentieren wirst. Je mehr ich vom Spiel sehe, umso mehr Lust bekomme ich zu spielen :D
      Sehe ich auch so, das sieht verdammt spannend aus. Vor allem mit dem neuen Feld. Eine passende Unterlage ist aber denke ich mal Pflicht um das RL spielen zu können. Gefällt mir aber sehr, da hier die Komponente Strategie bei der Deckerstellung und Spiel kombiniert wird mit der richtigen Positionierung.

      Wenn man dann noch Möglichkeiten hätte bestimmte Szenarien aufzubauen, so dass man vielleicht unpassierbare Sperrzonen wie Mauern, Gebirge etc. über die Karte legen könnte, dann würde es auch noch ganz andere Arten von Strategie reinbringen. Oder Felder die einen Vorteil verschaffen wenn man es schafft seine Karten dort zu platzieren (erhöhte Position, heiliger Schrein, Heiler-Lager, etc.).

      Auch Missionen wie Capture the Flag oder "Verteidigt die Stellung bis Verstärkung kommt" wären da möglich. Es hat zumindest echt viel Potential und könnte deutlich anspruchsvoller werden und abwechslungsreicher als klassische Kartenspiele. Erweiterungen müssten daher nicht unbedingt nur auf Karten setzen. Und für Einsteiger könnte man dann halt Spiele machen ohne den ganzen taktischen Schnickschnack auf der Karte. Das hat echt Potential.

      Die Bilder sind natürlich wie immer hochwertig, da brauche ich nicht mehr viel zu sagen :)

      Voltii schrieb:

      Hier mal etwas Feedback:
      Schön das Ihr die Lore noch etwas erweitert habt. Sowohl über die Welt selbst, als auch über die Völker.
      Ausserdem seit ihr auf meinen Punkt bei der Beschreibung der Völkern eingegangen. Jetzt lassen sie sich auf der Kurzinfo besser unterscheiden.
      Eure Bilder dazu sind auch wieder richtig schön.Schade das sie so klein sind. Sonst hätte ich mir davon glatt eines als Desktophintergrund genommen. Durch das Hochskalieren werden die aber leider unscharf.

      Zum Spiel (oder zu dem was schon zu erkennen ist):
      Jetzt wo man das Spielfeld endlich mal sieht, kann ich mir das alles jetzt etwas besser vorstellen.
      Ich finde es auch sehr gut, dass ihr euch für Secksecke als Felder entschieden habt. Dadurch wird das Spiel nochmal etwas komplexer, da man insgesamt mehr Möglichkeiten bei der Bewegung hat.
      Wird es die Spielunterlagen späer auch zu kaufen geben? Wenn ja, mit unterschiedlichen Motiven?
      Ich freue mich da schon richtig drauf die ersten Runden zu spielen.
      Auf die Karten bin ich auch gespannt. Optisch machen die echt was her. Mal gucken wie die sich später anfühlen.

      Zur Website nochmal etwas:
      Jetzt wo ihr die nochmal mit deutlich mehr Bildern bestückt habt wäre es vlt ganz praktisch, dass diese sich vergrößern, wenn man auf diese klickt. Dadurch könnten man diese nochmal etwas genauer sehen. Gerade bei den Abbildungen der Karten wäre das eine gute Möglichkeit um ein besseres Gefühl für das Design zu bekommen. Ich weis leider gerade nicht wie ich das besser beschreiben soll, sry....

      Ich bin jetzt msl gespannt was du uns dieses Jahr noch so schönes präsentieren wirst. Je mehr ich vom Spiel sehe, umso mehr Lust bekomme ich zu spielen :D
      Danke für dein Feedback. Wir schätzen das sehr! Ja es ist auch noch einiges an Lore-Material fertig und auch in Umsetzung. Die Bilder haben wir extra in 4k machen lassen und wir suchen gerade nach einer Lösung sie zum Download anzubieten. Dann kannst du sie höchstauflösend als Desktophintergrund verwenden ;).

      Zu deiner Frage bezüglich den Spielunterlagen. Es wird im Starterpack ein Spielfeld vorhanden sein. D.h. man muss es sich nicht extra kaufen. Was die Motive anbelangt, hängt natürlich immer von dem Material ab, welches wir verwenden würden. Wir prüfen gerade diverse Möglichkeiten.

      Was die Karten anbelangt, haben wir auf Top-Material wert gelegt. Wenn man die Karten das erste Mal in der Hand hat, wird man den Unterschied zu anderen Spielen merken.

      Bezüglich deinem Wunsch mit den Abbildungen. Ich weiß was du meinst. Da die App ja bald mal spielbar sein wird, werden wir deine Bitte dort berücksichtigen. Dann kann man in der App die einzelnen Karten besser begutachten. Es dauert nicht mehr lange ;)...

      Ich werde euch dieses Jahr noch einiges präsentieren, denn wir starten vorraussichtlich am 21. November mit unserer Kickstarter-Kampagne. Wie das ganze ablaufen wird usw., auf das werde ich in den nächsten Tag mit einem Post noch näher eingehen.


      Jack_Kabotcha schrieb:

      Sehe ich auch so, das sieht verdammt spannend aus. Vor allem mit dem neuen Feld. Eine passende Unterlage ist aber denke ich mal Pflicht um das RL spielen zu können. Gefällt mir aber sehr, da hier die Komponente Strategie bei der Deckerstellung und Spiel kombiniert wird mit der richtigen Positionierung.

      Wenn man dann noch Möglichkeiten hätte bestimmte Szenarien aufzubauen, so dass man vielleicht unpassierbare Sperrzonen wie Mauern, Gebirge etc. über die Karte legen könnte, dann würde es auch noch ganz andere Arten von Strategie reinbringen. Oder Felder die einen Vorteil verschaffen wenn man es schafft seine Karten dort zu platzieren (erhöhte Position, heiliger Schrein, Heiler-Lager, etc.).

      Auch Missionen wie Capture the Flag oder "Verteidigt die Stellung bis Verstärkung kommt" wären da möglich. Es hat zumindest echt viel Potential und könnte deutlich anspruchsvoller werden und abwechslungsreicher als klassische Kartenspiele. Erweiterungen müssten daher nicht unbedingt nur auf Karten setzen. Und für Einsteiger könnte man dann halt Spiele machen ohne den ganzen taktischen Schnickschnack auf der Karte. Das hat echt Potential.

      Die Bilder sind natürlich wie immer hochwertig, da brauche ich nicht mehr viel zu sagen :)
      Auch dir danke ich fürs Feedback. Wie oben schon erwähnt - die Unterlage wird Teil des Starter-Packs.

      Was auf jeden Fall dabei sein wird, sind "Plättchen" die gesperrte Felder signalisieren und dementsprechen auch auf diverse aktive Effekte hinweisen. Zu deinen Ideen - hast bei allem Recht. Es gibt unzählige Variante, welche wir hier noch miteinfließen lassen können.

      -Mehrspielermodus (4er Modus als Beispiel)
      -Verschiedene Spielvarianten (Capture the Flag, King of the Hill usw.)
      -Verschiedene Szenarien wie du sie beschreibst (anfangs hatten wir 2 Felder geplant, bei denen man Artefakte aufnehmen kann)

      Ja es hat sehr viel Potential - jetzt muss alles nur noch so gut wie möglich umgesetzt werden.