Demise/Ruin Ritualdeck Aufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Demise/Ruin Ritualdeck Aufbau

      Hallo an alle hier ^.^

      Ich bin Arandis und habe mich hier angemeldet, weil ich Hilfe beim Aufbau eines Decks brauche. Vor einigen Wochen haben mehrere Freunde von mir wieder mit Yugioh angefangen und ich habe mir auch gedacht, dass ich mal wieder anfangen könnte nach 10 Jahren. Was die Beschwörungsformen angeht bin ich ungefähr up to date, ansonsten kenne ich mich aber nicht mehr gut genug aus, um einen wirklichen Überblick über alle Karten zu haben.

      Beim Durchsuchen im Internet fiel mir besonders die Ritualkombi von Demise und Ruin ein, die ich noch von früher kenne, aber scheinbar gibt es jetzt wesentlich mehr Supportkarten dafür wie ich feststellen dürfte. :) Grundlage des Decks sieht ungefähr so aus:

      Demise, Oberster König des jüngsten Tages
      Ruin, Oberste Königin des Vergessens

      3x Demise, Beauftragter des jüngsten Tages

      3x Ruin, Engel des Vergessens


      3x Zyklus der Welt

      3x Zerbrechen der Welt

      3x Rotation der Welt

      3x Ende der Welt

      Ritualheiligtum

      Vor-Vorbereitung der Riten


      3x Erneuerung der Welt



      Zu diesen Basics fehlt natürlich noch ein Unterbau, der dabei hilft, die verschiedenen Ritualmonster schnell auf die Hand zu bekommen und als Grundlage dient. Vielleicht u.A. Mantrawichtel Kerzenpuppe und Mantrawichtel Talismanraune?


      Was meint Ihr wie man das Deck ausbauen könnte?


      LG Arandis ^.^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arandis ()

      manju der 10000 hände sowie mantrawichtel talismanraune und mantrawichtel kerzenpuppe sollten in so einem deck nicht fehlen, da sie dir alles suchen und die mantrawichtel auch das tribut material für die rituale stellen. die alte ruin kannst du auf 1 reduzieren oder sogar rausnehmen sowie den alten demise auf max 1-2, mehr braucht man von den alten leider nicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DARKstone ()

      Wenn du noch mehr Konstanz möchtest, könntest du auch die alten Ritualmonster spielen (Demise eher als Ruin), ganz einfach weil sie sich zusammen mit ihrer Ritualzauberkarte (die du auch für die anderen nutzen kannst) mit „Vor-Vorbereitung der Riten“ suchen lassen. Ansonsten ist Vor-Vorbereitung leider tot, weil du keine Monster hast, die du damit suchen kannst. :)


      Und sonst zählt so, was die anderen gesagt haben :) 3 mal beide Mantrawichtel, 3-mal den Manju. Bin mir nicht sicher, ob du vielleicht Verlockung der Finsternis spielen willst, die könnte dir vielleicht auch noch ein bisschen mehr Konstanz geben, aber das müsste man ausprobieren.

      Viel Spaß auf jeden Fall mit dem Deck, es macht bestimmt Spaß :)

      Ach ja :) ich würde Erneuerung der Welt eher nur 1-2x spielen, weil du sie erstens nicht zweimal auf der Hand haben willst (sie kann ja nur einmal im Zug aktiviert werden) und, weil du um den Effekt richtig nutzen zu können (verbanne Ritualmonster Stufe x vom Friedhof, um Ritualmonster Stufe x zu beschwören) doch auch erfordert, dass du eben schon ein bisschen was im Friedhof hast, und gerade das wird am Anfang des Spiels eher schwierig. :) Kann aber natürlich auch sehr gut sein, wenn du erwartest, dass es ein längeres Spiel wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sweeney ()

      Sweeney schrieb:

      Wenn du noch mehr Konstanz möchtest, könntest du auch die alten Ritualmonster spielen (Demise eher als Ruin), ganz einfach weil sie sich zusammen mit ihrer Ritualzauberkarte (die du auch für die anderen nutzen kannst) mit „Vor-Vorbereitung der Riten“ suchen lassen. Ansonsten ist Vor-Vorbereitung leider tot, weil du keine Monster hast, die du damit suchen kannst.
      Klingt gut, aber die alten Ruin/Demise Karten scheinen recht teuer geworden zu sein und besitzen tue ich keine mehr. ^^

      Sweeney schrieb:

      Ach ja :) ich würde Erneuerung der Welt eher nur 1-2x spielen, weil du sie erstens nicht zweimal auf der Hand haben willst (sie kann ja nur einmal im Zug aktiviert werden) und, weil du um den Effekt richtig nutzen zu können (verbanne Ritualmonster Stufe x vom Friedhof, um Ritualmonster Stufe x zu beschwören) doch auch erfordert, dass du eben schon ein bisschen was im Friedhof hast, und gerade das wird am Anfang des Spiels eher schwierig. :) Kann aber natürlich auch sehr gut sein, wenn du erwartest, dass es ein längeres Spiel wird.
      Guter Punkt, das gibt dann auch mehr Platz für andere Karten. Statt dessen würde ich noch 2 mal
      Mahjong-Bronzemännchen-Mädchen reinnehmen, die Karte hat gut Def für eine Normalbeschwörung und hilft beim Kartenziehen außerdem 1 mal Tragödia, da sie Level 10 ist und daher hilft, Demise und Ruin in Stufe 10 einfacher zu beschwören. Verlockung der Finsternis mache ich auch noch 1 mal dazu.



      Sweeney schrieb:

      Und sonst zählt so, was die anderen gesagt haben :) 3 mal beide Mantrawichtel, 3-mal den Manju. Bin mir nicht sicher, ob du vielleicht Verlockung der Finsternis spielen willst, die könnte dir vielleicht auch noch ein bisschen mehr Konstanz geben, aber das müsste man ausprobieren.
      Viel Spaß auf jeden Fall mit dem Deck, es macht bestimmt Spaß :)
      Vielen Dank! :)
      Danke dir, ich hatte bisher nur vage Gerüchte auf reddit gehört und wenn man reddit glauben könnte, wäre yugioh schon lange tot. :D Scheinbar stimmt es doch.

      Das verändert das Deck natürlich, bisher hatte ich wenig Lust selbst für stark angespielte Demise 20€ zu bezahlen, jetzt kommen wohl auch noch 2 normale rein. Die kann ich dann mit vor-vorbereitung der Rituale suchen, was das Deck schon stärker machen dürfte.