Lasst uns über Yu-Gi-Oh-Decks sprechen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lasst uns über Yu-Gi-Oh-Decks sprechen....

      Ich weiß, über unfaire Karten zu diskutieren macht ,,Spaß", aber ich würde gerne ein anderes Thema anschneiden:

      Ich würde gerne wissen, was ihr eigentlich für Yu-Gi-Oh-Spieler seid. Und es gibt keinen besseren Weg, als sich die Decks der jeweiligen Personen anzusehen. Die Auswahl und die Gerangehensweise beim Deckbau sagt meiner Meinung nach einiges über den Spieler an sich aus. Lasst uns mal ein bisschen plaudern, anstatt rumzuflamen. Ich denke viele User würde ebenfalls interessieren, was ihr Gegenüber eigentlich alles an Decks spielt. Ich z.b weiß das nur von einem Bruchteil aller User.

      Aus diesem Grund habe ich einige Fragen in diesem Thread geschrieben, und ich bitte so viele User wie möglich darum dieses zu beantworten. Ich hoffe vor allem das sich Funspieler wie @Der_Mathematiker und @Jack_Kabotcha sowie Turnierspieler wie @Fallen Jester ein paar Minuten Zeit nehmen würden, um dies zu tun. Es wäre bestimmt für alle User interessant zu sehen, wie stark der Kontrast zwischen den beiden Spielergruppen wirklich ist.

      Meine Fragen an euch.

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?

      Hinweise:

      -> Kein Spam, keine Beleidigungen, hier soll lediglich der freundliche Austausch im Vordergrund stehen.

      MfG-Altaria

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Altaria ()

      Hallo. Nette Idee.

      zu 1) Ich mag die Aufteilung nicht. Spielt ein Nicht-Funspieler nicht aus Spaß und hat er keinen dabei? Das tut mir dann sehr leid muss ich sagen. Ich persönlich spiele mein Deck aus Spaß und es ist ein Deck was das Meta noch nie von hinten gesehn hat. Ich spiele nahezu nur Themeninterne Karten (Also außer im Sidedeck), naja gut es ist nichtmal nen Thema. Jedenfalls versuche ich damit auf Turnieren weit zu kommen und Meta zu schlagen aber wahrscheinlich fall ich am Ende doch in die Sparte Funspieler? Keine Ahnung.

      zu 2) Ich spiele mein Deck seit 15 Jahren und werde auch für immer dabei bleiben.

      zu 3) Ich habe alle Karten immer im Reallife. Meistens kosten sie sehr wenig. (Bis auf die jüngsten Ausnahmen der Dangermonste0-Ungeheuer)

      zu 4) Wenn ich verrecke.

      zu 5) Ungeheuer. Weil es mir Spaß macht. Siehe 2)

      zu 6) Ungeheuer (ich fange an mich zu wiederholen).

      zu 7) Alle Metadecks. Und zwar sobald es in der Hölle von tiefgefrorenen fliegenden Schweinen nur so wimmelt.
      Nagetiere an die Macht

      Altaria schrieb:

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?
      Casual.

      Altaria schrieb:

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?
      Aus einer guten Mischung aus schönem Artdesign und einem interessanten Spielstil.
      Decks mit Mechaniken wie Morphtronic, oder Karakuri reizen mich mehr als Rang 4 Spamdecks.
      Vor allem schöne Kombos reizen mich auch und ich bin lieber flexibel mit unterschiedlichen Zugmöglichkeiten und einer guten Balance aus Offensive und Defensive, als etwas anderes.

      Altaria schrieb:

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?
      Ich habe meine Decks gerne per Hand, auch wenn ich eigentlich nur Online, oder per DS spiele.
      Ich versuche keine Karten zu kaufen, die viel teurer sind als 5 Euro.
      Dafür habe ich in jedes Maindeck vollständig, ohne dass sie sich Karten wie MST untereinander teilen müssen.
      Das Extradeck hingegen teilen sie sich.

      Altaria schrieb:

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?
      Wenn ich tot bin, oder unerwartet schwere Finanzprobleme bekäme.
      Ich kann mich von nichts trennen und es hat wegen meiner Sparsamkeit ziemlich lange gedauert jedes Deck zusammen zu stellen.

      Altaria schrieb:

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?
      Mal sehen. Ein Shaddoll, ein DDD, ein Nordic Deck nach 2011 Liste, ein Chaos und ein Junkdeck.
      Mich sprechen diese Decks am meisten an.

      Altaria schrieb:

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      Ich habe derzeit ein fable für mein Junkdeck, da es soweit Needlefiber kommt wieder relativ stark sein könnte.

      Altaria schrieb:

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      Ich baue mein Chaosdeck vielleicht zu einem Lightsworndeck, um. Mir gefällt die fehlende Komplexität nicht, so wie es gerade ist und die meisten wichtigen Karten hätte ich eh schon.
      Dann trage ich meinen Teil mal bei. ^^

      1) Eher Funspielerin, für eine gute Spielerin habe ich zu wenig Erfahrung (ich bin nach etwa 9-10 jahren vor Wochen wieder eingestiegen) und auch nicht den Willen immer dran zu bleiben. Sammlerin bin ich auch, ich habe schon Karten gekauft ohne sie in ein Deck einbauen zu wollen einfach nur damit ich sie habe.

      2) Spielstil und Artworks stehen im Vordergrund, aber es sollte auch einigermaßen funktionieren. Derzeit bastle ich wie im anderen Thread erwähnt ja an einem Ritual Demise Deck, das kann reinhauen, aber gute Spieler besiegen so ein Deck wohl doch recht einfach.

      3) Ich kaufe die Karten etwa auf Ebay zusammen, mein Deck das ich jetzt baue kostet insgesamt etwa 40€ dort, das geht. Ich bin halt auch nicht extrem reich, Limit wären für mich so 60-70€ für ein Deck.

      4) Verkaufen oder Abgeben nur sofern das Spiel irgendwann an die Wand gefahren oder nicht mehr gespielt wird, weil ich die Karten dann nicht mehr benutzen kann. Sonst bleiben meine Karten bei mir. Außer halt eine Karte die ich seltener spiele wird extrem wertvoll und gibt gut Geld, aber das muss dann auch schon einiges sein.

      5) Bisher nur ein schwarzes Magier Deck mit einigen Zusatzkarten, ist aber nicht gut spielbar da zu schwach.

      6) Das Exodia-Deck, ich finde die Karte einfach genial. Spielen würde ich es aber nicht.

      7) Wie oben gesagt mein Demise/Ruin Deck finde ich auch nicht übel und werde das auf den nächsten Locals die hier sind mal ausprobieren. Problem ist eben dass ich mit Link und Pendel nicht viel anfangen kann, da fallen einige Decks raus.

      Ich denke es wird klar, dass ich das Spiel eher als schönen Zeitvertreib und zum Kartensammeln wieder habe, für ein sehr ernsthaftes Engagement mit Blick auf immer gewinnen (oder sooft wie möglich) ist die Gegend eh zu abgelegen und ich habe darauf auch keine Lust.^^ Da ich keine schlechte Verliererin bin (denke ich zumindest) dürfte das auch klargehen wenn ich mal untergehe.

      Altaria schrieb:

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?
      Ich bin beides. Ich sammel gerne Karten, jedoch nicht um sie zu haben, sondern um 1000 verschiedene Decks zu bauen. Selbst wenn ich nicht alle Decks spielen kann, weil sie teilweise grottig sind, liebe ich es, sie immer griffbereit zu haben wenn ich Lust auf sie habe. Ich liebe halt diese Vielfalt in dem Spiel, es gibt 1000 Decks und ich würde sie am liebsten ALLE haben. Aber natürlich habe ich auch einen Ordner mit Waifus, mit Ghost Rares etc und Karten, die für mich auch einen emotionalen Wert haben, den ich einfach nur habe, um ihn mir anzuschauen.

      Ich spiele aber auch gerne auf Turnieren mit. Einfach für den kompetitiven Effekt. Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl, als am Küchentisch zu spielen. Ich muss fairerweise sagen, dass ich extrem schlecht bin, Mischung aus "Ich spiele nur 1-2 Monate am Stück, mache halbes Jahr Pause und das immer und immer wieder" und eine gute Portion Geiz. Werde nicht für jedes neue Deck diese irren dreistelligen Summen hinblättern. Werde es demnächst vielleicht EIN MAL machen, damit ich EIN MAL ein gutes Deck habe, damit ich ein Mal in den Genuss komme, oben mitzuspielen und danach nie wieder. Danach versuchs ich wieder weiter mit meinen eigenen Budgetkreationen.

      Ich spiele aber auch gerne auf Funbasis. Es macht einfach mehr Spaß, wenn nix dran hängt und du spielen kannst wie du willst. Unter Freunden gibts mal keine Bannliste, oder spaßige Sonderdecks die du so nie erleben würdest. Du wirst nie so viel Spaß haben, wie bei einem ganz entspannten Duell am Wohnzimmertisch oder an der Sitzbank hinten links im Spieleladen.

      Ich finde, ein Yugiohspieler sollte von allem dreien oben genannten seine Vorzüge genießen, sich auf eine der 3 Sachen zu beschränken ist einfach Schwachsinn. Wechselt euch ab.


      Altaria schrieb:

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?
      Gute Frage, es wechselt immer ab. Aber ich glaube im Fokus steht BEI MIR immer etwas zu spielen, was nicht jeder spielt und was mich keine irrsinnigen Summen hinblättern lässt. Ich versuche konstant, Decks wie Schwarzflügel, Sechs Samurai, Morphtronics, Buster Blader etc. irgendwie auf zumindest Tier 2 Niveau zu bringen. Es müssen keine ausgefallen Decks sein (obwohl ich durchaus auch mal ausprobiere, z.B. ein Morphtronics OTK mit Mainmonstern only zu kreieren), sondern einfach etwas, was meine Individualität aufzeigt. Ich möchte nicht im Einheitsbrei untergehen, sondern etwas eigenes haben. Und meine Interessen an Decks wechseln so oft wie meine Unterhosen, dass ich es mir nicht leisten könnte, aktuelle Topdecks zu spielen :D


      Altaria schrieb:

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?
      Ich war bis vor einem Monat Schüler, Geld war immer knapp. Meine Decks kosteten nie mehr als insgesamt 80€. Alle in Real Life so günstig wie möglich zusammengekauft und los gehts, ob im Laden oder auf cardmarket ist egal, hauptsache, die günstigere Option. Jetzt, wo man einen Job hat, merkt man schon, dass man bei jeder Karte denkt "Mensch, kannst du doch eigentlich kaufen". Ich werde bis Ende des Jahres definitiv ein Top Deck aufbauen, Limit 300€, wenn überhaupt. Aber das ist auch das erste Mal und wird auch das EINZIGE Mal bleiben. Pappkarten sinds mir einfach nicht wert, so viel Geld auf einen Schlag auszugeben. Über einen längeren Zeitraum aber gerne, weil es leichter verkraftbar ist, bin ja trotzdem nicht reich. Karten leihen und verleihen mag ich nicht. Ich werde meiner 100€ Linie treu bleiben, und mir jeden Monat immer mal wieder neue Karten oder neue Decks besorgen, die diese Linie halten können.


      Altaria schrieb:

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?
      1-2 Mal gemacht, und nie wieder. Mir wurde vor rund 8 Jahren meine gesamte Sammlung entzogen, habe tagelang geheult wie ein Baby. Und letztes Jahr habe ich BW Kris und Schwarze Wirbelwinde abgegeben und es direkt danach bereut. Ich habe einfach eine Bindung zu meinen Karten, die mir selbst den Tausch von Einzelkarten erschwert. Selbst wenn ich nicht spiele, möchte ich das Gewissen haben, dass sie im Regal auf mich warten.


      Altaria schrieb:

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?
      Ich besitze sehr viele, einfach weil ich eine Bindung zu meinen Decks aufbaue und möglichst viele Optionen haben möchte.
      Fokussieren tue ich mich momentan auf Sechs Samurai und Schwarzflügel. Phänomenale Decks, die ich seit ihrem Release liebe und von denen ich mich niemals trennen konnte. Auch wenn sie nicht die besten Decks sind, spiele ich sie lieber als Tier 1 wegen der emotionalen Bindung und weil sie mir auch einfach mehr Spaß machen. Und jedes Mal, wenn ich einen Großmeister oder Shogun Shien auf meiner Hand sehe, geht mir auch heute noch ein Herz auf. Genau wie wenn ich meine Schwarzflügel aus meiner Box blitzen sehe. Das ist einfach was Besonderes. Morphtronics spiele ich momentan nicht, aber sie werden auch immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, dank der Zeit mit ihnen als ich 12/13 war. Bei denen bin ich ebenfalls immer am Basteln, und wer weiß, vielleicht finde ich ja eines Tages eine Kombo, die das Deck pusht...


      Altaria schrieb:

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      Kann man eigentlich die Antwort auf Frage 5 kopieren.


      Altaria schrieb:

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      Kommt drauf an wie die F&L-Liste aussieht. Hatte überlegt, mir ein pures Trickstar zu holen. Als "Ein Mal ein Topdeck, danach nie wieder". Ist ja auch noch relativ angenehm von den Maindeckkosten her. Ansonsten hole ich mir auf jeden Fall das Neuzeitmonarchen und natürlich noch die FrogMonarchversion. Anderweitig habe ich gerade aber keine Pläne was das angeht, da ich momentan wenig Zeit mit Yugioh verbringe, sondern viel arbeiten muss und abends zuhause halt mit WoW abschalte.
      Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.

      Altaria schrieb:

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?
      Ich bin defintiv ein Spieler. Allerdings kann ich nicht unbedingt sagen in welche Kategorie ich falle.
      Im Prinzip spiele ich die Decks die mir gerade so Spaß machen, dabei probiere ich aber selber auch viel rum. Allerdings habe auch die Ambition damit erfolgreich zu sein, auch wenn es etwas die Kreativität des Decks einschränkt, was schön in richtig Turnierspieler geht.


      Altaria schrieb:

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?
      Ich würde niemals ein Tier-0 oder ähnliches anfassen. Wenn jeder es spielt, ist es doch langweilig.
      Mir muss ein Deck einfach spaß machen, dabei ist die Strategie selbst erstmal nicht so wichtig.
      Ich spiele alles von Controll/Anti bis Otk lediglich Solitärdecks sind nicht so meins.


      Altaria schrieb:

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?
      Ich teste ein Deck so lange bis ich damit zu frieden bin. Anschließend fasse ich es erstmal länger nicht an und gehe zum nächsten Deck und dann geht das Spiel wieder von vorne los.
      Aktuell habe ich garkein wirkliches Deck rumliegen. Seit dem ich letztes Jahr wieder angefangen habe, spiele ich aktuell nur Online und gehe zu Sneaks. Das Budget wäre soweit vorhanden um ein mögliches Wunschdeck direkt zu kaufen. Allerdings würde mir das aktuell auch nicht wirklich helfen, da der nächste Store über eine Stunde von mir zuhause entfernt ist. Das macht das Spielen halt echt schwierig.

      Punkt 4+5 spare ich mir deswegen mal.

      Altaria schrieb:

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      Ich spiele Yugi schon recht lange (Zwischen dem Release von Metal Raiders und Spell Ruler) entsprechend ist meine Liste auch etwas länger. Ich habe sie mal chronologisch aufgelistet wann ich sie für mich entdeckt habe.

      D-Hero:
      Ich bin damals mit dem Anime aufgewachsen. Entsprechend ist mein erstes echtes Lieblingsdeck auch ein Animethema.

      Cyber-Drache:
      Kam dann später auch dazu, als es irgendwann in einem Chrakter Booster erschienen ist und für einen Schüler endlich finanzierbar war.

      Gravekeeper:
      Ich hatte eine Spion-Engine immer schon irgendwie in meinen Decks drin (wenn sie den gepasst hat). Damals waren die halt echt gut. Gegen Ende 2009 habe ich dann eine längere Pause eingelegt. Durch Zufall bin ich damals aber auf eine Geschichte gestoßen die mich inspriert hat.
      etcg.de/start/articles.php?id=945
      Seit dem gehört Gravekeeper auch zu meinen Lieblingsthemen (trotz Spielpause damals).

      Altergeist:
      Nach einer längeren Pause bin ich dann wieder zurück ins Spiel gekommen (dank es "neuen" Films) und habe dann halt Altergeist für mich entdeckt.

      In den Jahren dazwischen habe ich damals online noch 2 mal den Versuch gestartet wieder einzusteigen. Dabei habe ich dann auch Gusto für mich entdeckt.

      Invoked:
      Aktuell ist mein Lieblingsthema aber Invoked. Da der Deckcore so klein ist, kann man damit halt sehr viel Blödsinn anstellen. Für einen Bastler wie mich genau das richtige.


      Altaria schrieb:

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      Cyber Drache, Altergeist und Invoked. Dazu ggfs Donnerdrache
      Hängt aber eher davon ab ob mich dann trotz arbeit dazu durchringen kann regelmäßig zu Locals zu fahren trotz der Entfernung.
      Ich schreibe hier auch mal was :)

      1. Ich würde mich als Hobbyspieler bezeichnen, welcher halt wöchentlich mit seinem Deck zur Local geht.
      Zu größeren Events gehe ich eigentlich nie, weil ich nirgendwo groß hinfahren möchte und weil ich die Regionals ausnahmslos verschlief, als ich mal zu welchen hin wollte.

      2. Eigentlich mag ich vieles, sowohl angestaubtes als auch Neues, wenn mir der Spielstil gefällt. Und meinen Yubel-Synchro-Brickhaufen, weil das meine ersten Karten waren XD

      3. Karten besorge ich mir stets einzeln. Hab mir kaum Decks besorgt, spiele seit Ewigkeiten mit meinem Pendelhaufen. Als Jugendlicher sind meine Mittel natürlich begrenzt.

      4. Mein Zeug bleibt bei mir ^~^

      5. Pendel, Yubel-Brick und Maskierte Helden

      6. Als Pflanzenfreund und Orchideenimhausstehenhabender mag ich Naturia sehr. Und halt die bei 5. genannten Decks.

      7. Prankids, die erinnern mich an die Toons und mir gefällt das Design sehr ^w^ (Wahrscheinlich als einziger...)
      Wenn sie zu teuer werden werde ich es wohl lassen...
      Die Idees dieses Threads hört sich sehr interessant an. Mal sehen, wohin das führt. Ich werde versuchen, alles ausfürhlich zu beantworten.

      1) Ich bin Oldschool-Sammler (bis 2008), Hobby-Judge (RC1) und Fun-Spieler / Casual. Ich liebe das Goat-Format, spiele aber auch gern Advanced-Format (eben je nach Format mal mehr mal weniger).

      2) Bei mir ist das einfach. Ich spiele eigentlich mein ganzes Leben lang (!) ständig nur ein Deck im Advanced-Format: Ein Haufen Deck. Also ein themenloser (!) Mix aus den Karten, die mir gerade am besten gefallen.
      Das hat mehrere Vorteile: Ich brauche nicht jedes Format dasselbe Deck und kann leicht auch mal ein Format aussetzen, wenn es mir nicht passt. Der Grund dafür ist einfach: So habe ich damals YGO als Kind kennengelernt und ich möchte die "Verbindung" gerne behalten.

      Natürlich baue ich mir auch gern Meta Decks (bzw. baue ich sie mir dann, wenn sie zu "ehemaligen" Meta-Decks werden, da sie dann günstiger werden). Beispiele: Lightsworn-Shiranui, Paleo-Frog, ABC, Zoodiac, Shaddoll, Qli, BA, Spirit Beast, Spyral, Kozmo, Majespecter u. v. m.

      3) Ich baue das Deck online und teste die Karten. Dann kaufe ich mir sie. Da ich nur Hauptdeck habe, habe ich mir auch keine wirklichen finanziellen Grenzen auferlegt (nur für oben genannte "Nebendecks" gibt es diese). Ich baue mein Hauptdeck sogar in High Rarity auf was immer noch günstiger ist (Main Deck ca. 650 € aktuell), als beispielsweise jedes Format das Deck zu wechseln.

      4) Niemals.

      5) Die Liste habe ich gerade nicht ganz im Kopf, ich vervollständige sie morgen, wenn ich wieder zu Hause bin:
      - [Goat Control] Haufen
      - [Goat Control] Grabwächer
      - [Goat Control] Ben Kei OTK (im Bau)
      - [Goat Control] Stun (um Bau)
      - [Anime Character] Yami Yugi
      - [Anime Character] Raphael
      - Haufen (mein Lieblingsdeck)
      - Chain Burn
      - Exodia
      - B. E. S.
      - Dark World
      - Blumen Kartian
      - Spyral (im Aufbau)
      - Shaddoll (im Aufbau)
      - Majespecter
      - Yosenju-Kaiju
      - Antiker Antrieb
      - Ritual Beast
      - Paleo-Frog
      - ABC
      - Kubisch
      - Zoodiak (Dead)
      - Qli
      - BA (Trap-Contrtol Variante)
      - Spyral (im Aufbau)
      - Kozmo
      - Masked Hero
      - Lightsworn-Shiranui
      - Blue-Eyes
      - Dark World
      - Superstarker Samurai
      - Büroboter
      - Bujin

      Das mit dem "Wieso" ist schon schwieriger zu beantworten ;D

      6) Ich liebe meinen Haufen über alles. Es ist flexibel, in jedem Format spielbar und auch sehr stark. Außerdem verkörpert er ein Control-lastiges YGO, was ich bevorzuge.
      AUs ähnlichen Gründen spiele ich gern Paleo-Frogs. Bei Dark World sagen mir die Artworks sehr zu.
      Und Lightsworn Shiranui und Blumen-Kartian kann man gut alleine spielen :DDDD

      7) Altergeist (wegen den Control-Elementen) und True Draco (da ich mir prinzipiell alle Decks baue, die ich abgrundtief hasse)
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler

      Tauschthread: {W}: 3x BTH CP04 {H}: 3x Rivalität der Kriegsherren NM, Solemn Strike OP04, Solemn Judgment GHOST + RP02, Utopia Lightning OP04, Exodia LCYW, Delteros Ghost, Terrortop ULTI, uvm

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]

      R.I.P. Norden, R.I.P. Time-Out-Extra-Züge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Mathematiker ()

      Dann will ich auch mal meinen Senf hierzu abgeben. :)

      1. Ich selber spiel eigentlich hauptsächlich aus Spaß an der Freude mit meinen Fundecks. Das einzige Deck, das ich habe, was vielleicht noch irgendwas mit Meta zu tun hat, wär wohl Weltkelch, aber das is mir einfach viel zu anstrengend zu spielen. @_@ ^^'
      Ich erwarte nicht unbedingt, auf Tunieren den ersten Platz zu holen; ich versuch's natürlich, aber gutes Mittelfeld reicht mir auf meinen Lokals vollkommen, solange es gute Spiele waren und ich nicht wegen irgendnem scheiß Floodgate verloren habe. ;3

      Zum Sammeln: Ich sammel alle möglichen, hübschen Ultimates. ^.^ <3


      2. Ich will Decks spielen, deren Artworks gut/cool aussehen und die keine nervigen "set 5, pass"- Decks sind. Und ich spiel eigentlich nie Meta-Decks. Ich würde es einfach blöd finden, wenn jeder das Selbe, wie ich spielen würde. .-. ^^'
      (Deswegen will ich auch nicht, dass Galaxieaugen irgendwann mal Meta wird, weil das Deck mein Baby ist. ;3 ^^)
      Außerdem hat mir bis jetzt auch noch nie n Metadeck so gefallen, dass ich das hätte spielen wollen. Ich hab mal vorgehabt, Gouki zu bauen, als ich das aber mal selber gespielt hatte, hab ich den Gedanken schnell wieder verworfen. Ich hab das Gefühl gehabt, als wären bei mir einige Gehirnzellen abgestorben. xd ^^' Bei Weltkelch werden sie überfordert, bei Gouki sterben sie vor Langeweile. x) ^^

      Ich spiel also eher so T2-Decks, die auch mal n bisschen Interaktion zulassen. (Na ja gut, außer meiner Negatekugel Herold vielleicht... :'D ^^)


      3. Wenn ich ein Thema gefunden habe, dass mich interessiert, wird's auf YgoPro ausprobiert und getestet und dann kauf ich meistens alles auf Cardmarket zusammen. :3
      Da ich bis jetzt nie Metadecks gekauft habe, hielt sich das mit den Preisen eigentlich auch eher in Grenzen. Aber wehe, es gibt Karten in Ultimate! Die werden instant gekauft! .__. :D Es muss shiny sein! ',..,' :D
      Da wird nur noch gespart, indem ich auch schon mal nur Excellents oder in anderen Sprachen kaufe. Aber Hauptsache Ultimate. ;3 ^.^


      4. Ich verkauf ziemlich selten ganze Decks von mir. Wenn ich ein Deck einfach eeewig nicht mehr gespielt habe und es einfach nur so vor sich hin vegetiert, nehm ich's meistens bis auf den Core auseinander und guck, ob ich den Rest irgendwo anders besser gebrauchen oder verkaufen kann.
      Beste Beispiele dafür wären mein Metaphysisch- und mein Kubisch-Deck.
      Oder Phantasmalspiraldrachen.
      Von Metaphysisch hatte ich den Invoked-Kram für ordentlich Geld verkauft, da ich das Deck da einfach nich mehr gespielt hatte. Kubisch hatte ich auch ewig nicht mehr angefasst und bis auf den Core auseinandergenommen, wobei ich da aber fast alle anderen Karten noch behalten hatte, sodass ich das jetzt ziemlich schnell wieder aufbauen konnte. Phantasmalspiraldrachen hab ich auch so auseinandergenommen, hätte aber bis auf 3x Hitzewelle alles noch hier, um es wieder zusammenzubauen.

      Also, wie oben erwähnt, ich nehm ältere Decks von mir eher auseinander und verwerte die themenfremden Karten daraus weiter, als dass ich sie komplett verkaufe.


      5. Viele. x)
      Momentan besitze ich:

      Galaxieaugen
      Cyberdrachen
      Herold der Vollkommenheit
      Metaphysisch
      Weltkelch
      Kubisch
      Lyrikliedervogel
      Mecha-Phantomungeheuer


      Davon hab ich noch fast alles, aber müsst ich wieder vernünftig aufbauen:

      DDD
      Erzunterweltler (Uraltdeck ^^)
      Abgrundschauspieler
      Phantasmalspiraldrachen


      Galaxieaugen bestes Deck. :P ^^
      Es ist shiny (so schöne Ultis *-* ^-^), es ist cool, es hat so gut wie niemand sonst, es rechnet keine Sau damit, first zu gehen, wenn ich den Würfelwurf gewonnen habe x) und es kann dir mit einem Angriff 7700 Damage machen. :ssj: :thumbsup: ^.^

      Cyberdrachen so ziemlich das Selbe. :3

      Herold: Ultimate shiny Discokugel.~ ^^
      Ich will auch mal das Arschloch sein. :P ^^

      Metaphysisch: Mega cooles Deck mit ner super anderen, frischen Mechanik. Gefällt mir sehr, muss man als Spieler und vor allem als Gegner, denk ich, erstmal durchblicken und kann einiges austeilen, wenn es erstmal in Fahrt kommt. :3 ^^

      Weltkelch: Fand ich zuerst ganz cool, mitlerweile isses mir aber zu anstrengend und habs eigentlich nur noch wegen nem Kumpel. ^^'

      Kubisch: Gegner sagt: Otk mich bitte. :3 ^^
      Ich mag Otk-Decks mit fetten Atk. x) ^^

      Lyrikliedervogel: Es sind süße Vögel. ;0 ^^
      Kleine Stufe 1er, die das Feld vollschwärmen und dann mit dem Exceed 5x in die Fresse schlagen. Richtig nice. ^^ Oder mit so Spielereien wie Überfallraptor Letzter Kauz auch mal n Ultimativen Falken hinlegen oder mit Rangsteigerungszaubern und Utopia-Wurzeln aus nem Rang1er mal eben Utopischer Drache machen. ^^ Gefällt mir sehr, aus scheinbar harmlosen Level 1ern kommen böse Dinge hervor. ;) ^^

      Mecha-Phantomungeheuer:
      Das war, nachdem ich mit Rotäugig zu Clash of Rebellions wieder angefangen habe, mein zweites Deck. :) Habs immer gerne gespielt und waren meine Lieblinge. ;3 ^^ Und ich habs auch immer noch genauso wie damals hier und hoffe noch auf neuen Support. :3 <3


      6. Galaxieaugen. Grund steht eigentlich schon da. :3 ^^ Das Deck ist einfach toll. <3
      Und ich hab es zum wohl ungünstigsten Zeitpunkt ever geholt, als Blueeyes gerade wieder Meta wurde und die 8er Exceeds deswegen wieder schön gestiegen waren. x)


      7. KP, mal gucken, wie Salamangreat und Orphegel aus Soulfusion werden, an denen hätte ich nämlich noch Interesse. :3

      So, Roman fertig. :) ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwarzfalke ()

      Dann sollte ich mal was in meinem Thread schreiben

      1) Ich würde mich als Sammler bezeichnen, ich gehe nichtmal zu locals sondern zu den 2 Wöchentlichen Treffen im LGS, 2x3-5h spielen können reicht mir, dafür brauche ich keine Turniere am Wochendende (und keine Sorge es kommen viieele Turnierspieler zu den Treffen)

      2) Früher habe ich mir blind das günstigste Tier 1 gekrallt, aber dann hat mich der ,,Weaboonizing Beam" getroffen.....Ich gehe strickt nach Artworks....ich brauche Waifus+Moe, damit ein Deck für mich interessant wird.....und das kommt verdammt selten vor...

      3) Ich teste idr erst wenn ich die Karten in RL habe, ich muss nicht im Vorraus teste wenn ich weiß das ich das Deck lieben und nie wieder weggeben werde ..limits habe ich auch nicht mehr, seit ich mir Skystriker rangeholt habe......

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?

      meine jetztigen Decks werde ich nie wieder abgeben, geschweige denn aus der Deckbox nehmen....

      5) Ich liste nur die aktiven Decks auf. Mein Hauptziel ist es, für jedes Waifu ein im Jahr 2018 funktionierendes Deck zu haben, ich musste zwar Juni/Juli bluten wie sonst nie, aber das war es wert. Clara & Rushka hat kein festes Deck und wird sich daher in jedem Extradeck befinden:

      Skystriker
      True Draco Harpyien
      Windwitch Trickstar
      Ritual Beast
      Zoodiak
      Kozmo

      Wichtig ist das es alles 40 Kartendecks mit seperaten Extradecks sind....ich habe z.b 6 Scapegoats , 2 Solemn Brigades und 11 Desires in den Decks verbraten, also nix mit Proxys.

      Die nächsten Megatins werden teuer für mich, aber ich weiß ja das ich mir Sep/Okt nix neues kaufen werde

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?

      Skystriker. Raye=Best Girl

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?

      Gar keins, ich will keine anderen Decks mehr....ich werde vielleicht mein Lunalicht Deck wieder zusammenwerfen...ich wills nach 2 Jahren mal wieder in der Hand halten weil Lunalight Tiger immer noch cute ist.....abgesehen davon werde will ich Kozmo mit Nepthys mischen um den Waifucount in die Höhe zu treiben....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Altaria ()

      Altaria schrieb:

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?
      Definitiv als Casual

      Altaria schrieb:

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?
      Habe da ein festes Beuteschema. Ein Deck muss eines der folgenden 2 kriterien erfüllen:
      1. Ein Deck das auf niedrig stufige Monster aufbaut.
      2. Ein düsteres Finsternis Deck.

      Online spiele und teste ich natürlich alles mögliche. Aber "wirklich" spielen tue ich ein Deck nur wenn es eines dieser beiden Kriterien erfüllt.

      Der Spielstil ist nicht wichtig. Jedoch meide ich im RL mill Decks wie die pest. Mein Mill luck ist legendär schlecht. Dafür Top decke ich recht gut und 1 offs besuchen mich recht gerne (zum Beispiel sowas wie Topdeck Bubelman damals im Hero)

      Altaria schrieb:

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?
      Ich ertausche mir was ich kann der Rest wird dann halt über Cardmarket gekauft. Wobei ich nicht so tauschfreudig bin.

      Altaria schrieb:

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?
      Wenn es mir nicht mehr gefällt und es mir direkt einer abkaufen will. Kam blos noch nie so vor.

      Altaria schrieb:

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?
      Also fertig und spielbereit sind zurzeit: Frightfur, Ba, Totenkopfdiener, Lair. So rumliegen und vorhaben wieder aufzubauen könnte ich noch ein haufen dazu addieren.

      Altaria schrieb:

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      Recruiter (nicht mehr zeitgemäß)
      Frosch. Habe ich mir damals in der Schulzeit rangeholt und in der Ausbildung fertig ausgebaut. Die Vorstellung das so kleine Frösche riesige Monster plattmachen ist einfach nur cool.
      Dark World. Habt ihr mal die Monster gesehen? Man könnte direkt meinen sie sind die Verkörperung des Abgrundtiefen bösen.

      Altaria schrieb:

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:
      Mir gefällt dieser Thread sehr, daher melde ich mich auch mal zu Wort:

      1) Da ich eigentlich seit Anbeginn des Spiels dabei bin habe ich jede Phase mal durchgemacht. Todes Casual/ Kiddy bis Gladiators Assault. Habe dann mit Gladiatorungeheuern langsam richtig spielen gelernt. bis GENF habe ich jeden Cent in neue Sets gesteckt um möglichst jede Karte und jedes Deck(vor allem auch Meta) zu haben und spielen zu können, solange meine Freunde diese Decks nicht gespielt haben. In dieser Zeit habe ich viel zu viel Geld und eben auch zeit in Yu-Gi-Oh! investiert. :P Auf wirklich große Turniere habe ich mich dann aber doch nicht getraut. Nachdem ich dann in GENF nochmal schön Geld verbrannt habe, nur um fest zu stellen, dass mir des Set eigentlich gar nicht so gut gefällt habe ich aufgehört groß Zeit und Geld in das Spiel zu investieren. Auf kleine Ladenturniere in der nähe bin ich noch eine weile gegangen um meine Leute zu sehen und mir momentan relevante Karten gegen die angehäuften Karten vorheriger Jahre zu ertauschen, was noch lange super funktioniert hat. Zu der Zeit war ich wohl eher Sammler, gespielt habe ich eigentlich nur Gladis um mir keine neuen Decks bauen zu müssen. Irgendwann(Anfang-Mitte Pendel) bin ich dann komplett zu Magic gewechselt, habe nur noch im Forum mitgelesen und habe gelegentlich nostalgisch durch meinen Sammelordner geblättert. Vor wenigen Monaten habe ich dann mit einem Spieler aus meiner Magic Runde wieder angefangen auf reiner Fun Basis Yugioh zu spielen.

      2) Früher musste ich jedes Deck sofort spielen können wenn mir danach war, weswegen ich damals einen gewaltigen Kartenpool zusammengetragen habe. Inzwischen muss ich sagen, dass mein Interesse an einem Deck durch die randomsten Gründe ausgelöst wird, z.B. Pendel Magician habe ich mir gebaut um ein zuhause für meine Goldadler zu haben, die ich seit dem erscheinen der Nebeltal Karten zwanghaft spielen wollte. Online getestet wird nicht, ich bevorzuge es stark Kartenspiele auch mit Karten gegen einen Gegner zu spielen, der sich auch verbal und physisch für die Runde Exodia-Solitär bedanken kann.

      3) Früher Booster öffnen und tauschen, heute Cardmarket. Dabei versuche ich so günstig wie möglich an meine Karten zu kommen und auch nur das nötigste zu kaufen. Teurere Karten, sagen wir 2€+, werden dann wohl doch nicht gespielt. Da ich meine alten Karten nie abgegeben habe sehen ein paar Decks dadurch recht witzig aus (im Gladi: UMR Tiger + UMR Heras, LOB Reborn, RP01 Raigeki neben feinsten Common ein Held lebt und Twin Twistern)
      auch wenn ich natürlich immer noch die Stimme im Hinterkopf habe die mir sagt "Das Ding muss Glitzern und teuer sein!" aber solange ich nicht durch tausch an die gesuchte Karte komme bleibe ich in Yugi momentan noch bei 'so günstig wie nur irgend möglich'.

      4) Sobald mich ein Deck nicht mehr wirklich interessiert gebe ich den Core auch weg. Ein Deck das mir Spaß gemacht hat oder an das ich gute Erinnerungen habe werde ich aber niemals weg geben. Es kann aber sein, dass ich es zerlege um die Karten im Sammelordner zu haben.

      5) Gladiatorungeheuer - Ich habe das Deck damals im Cardmaster(? kann auch irgendeine andere TCG Zeitschrift gewesen sein) gespoilert gesehen. da gab es nur ein paar japanische Karten, die haben es mir aber sofort angetan, insbesondere der leider etwas nutzlose Alexander xD
      mit dem Deck habe ich dann endlich richtig spielen gelernt und noch viel zu lange turniere gespielt.
      Chaossworn- hatte alles rumliegen und wollte meine alten scr JDs und DAD mal wieder spielen. Ich habe das deck immer wieder gern gespielt und habe schöne Erinnerungen dran
      Tanuki.... inzwischen ohne Tanukis...tierbabys(?)...level-2-ungeheuer-deck - dank Earth-hex-sealed habe ich nicht nur Zugriff auf Beast und Barkion sondern auch Exterio in diesem Deck, ohne hex-sealed wäre das deck aber sicher besser. Und auch sonst kann ich hier ein paar sehr coole Karten spielen
      Dino - ich mochte den alten Ultimate Tyranno schon sehr gern, und der neue ist nochmal großzügig cooler + UMR Laggias hatte ich auch noch
      Pendelmagician - Ein zuhause für meine Goldadler, ich mag das Deck aber inzwischen tatsächlich und kann auch pendel etwas abgewinnen xD mann muss auch als Retrofan nicht immer alles hassen was neu ist
      Metaphys - Nephthys, Deadalus, Tyrant Dragon und Horus gehören zu den coolsten Karten an die ich als Kind nie ran gekommen bin, mit coolen alten Monstern bin ich seeeehr leicht zu ködern + es war super günstig. Ich bin mit dem Deck aber immer noch sehr schlecht xD
      Phantasm - Hitzewelle und skill Drain hatte ich ausreichend rumliegen also her mit dem Vanilla Deck, weil super günstig
      Monarch - Frog-Monarch habe ich recht gern gespielt also habe ich mir direkt bei der ersten Ankündigung des "neuen" Decks alle Mega Monarchen und allen anderen neuen Support bestellt, damit die holo Versionen schon mal da sind sollte das ganze gut werden. war ja alles super billig, mega-Thestalos und Kuraz für wenige Cent, mega-Caius für je nicht mal einen Euro, was wie sich herausgestellt hat eine super Investition war. Dann das Deck beim TCG Release geholt. Und das geniale OP-Monarchen Deck gebaut und mal wieder mit yugioh anzufangen..... ich habe es bis heute nicht ein einziges mal gespielt.... X/
      +viele veraltete Decks, die ich noch nicht abgegeben habe, die sind aber auch nicht zusammen gebaut

      6) Überraschende Antwort: Gladi: viele schöne Erinnerungen, viele Turniere mit gespielt, viele Builds versucht. Spielt sich super auch wenn ich die alte traplastige grindgame Version lieber mag als die ein Held Lebt Version. Die schöne Zeit die ich früher mit Yugioh hatte, die vielen Leute die ich über das Spiel kennen gelernt habe und die Hobbys die ich mir ausgehend von Yugioh angeeignet habe(TCGs im allgemeinen, Mangas und Comics für die ich mich sonst evtl. nie interessiert hätte) Gladis verbinde ich mit dem ganzen irgendwie. Auch wenn es sicher komisch klingt aber das Deck steht für mich einfach für eine schöne Zeit.
      Ich habe auch nur wegen des Erscheinens der Gladiatoren in Duel links mit eben diesem Spiel angefangen....was ein großer Fehler war... Wie hört man mit dem Spiel wieder auf?

      7) Donnerdrache - Ich fand die Idee witzig aus dieser alten Karte ein ganzes Thema zu machen. Ich denke hier wird auch der Preis weniger eine rolle spielen, das Deck wird wohl geholt
      Frosch - Frog-Synchro-OTK war auch eines der Decks die mir früher viel Spaß gemacht haben. Da werde ich versuchen wieder etwas zu bauen und wenns nur Paleo-Frog ist. Bis auf Toadally Awesome sollte ich zumindest die frösche schon ausreichend rumliegen haben.
      Cooles Thema, klatsch ich auch mal was rein.


      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ?
      - Casual. Mir gefallen Metadecks idr einfach nicht. Sind einfach zu 0815.

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ?
      - Erst Spielstil, dann Artwork, dann Preis. Ich bin ein riesiger Synchrofan, deshalb spiele ich auch einiges an Synchrodecks, an denen ich auch immer weiter arbeite. Und beim Artwork achte ich immer auf eine gewisse..Coolness? Also ich bin in der Hinsicht eher der Anti-Weeb. Sky Striker gibt mir instant Plack :P

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ?
      - Erstmal teste ich das Deck kurz an. Wenn es dann gut Laune macht, teste ich es 1-3 Tage auf Ygopro und kaufe es mir dann erst (Cardmarkets Wunschlistenfunktion ist der Hammer).
      Da ich sehr oft neue Decks baue, ist mein Limit bei ca 40€. Tausche die ganzen Staples immer zwischen den Decks hin und her.

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?
      - Eigentlich nie. Bin eine Art Decksammler ^^

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?
      - Zu viele :D

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      - Das ändert sich bei mir sehr oft, bleibe aber meist bei RDA, Stardust, Schrott und momentan Crystron. Synchro Decks die sich relativ einzigartig spielen.

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      - Qliphort, vielleicht Ninjas und versuche mich gerade an Psi-Synchro ^^
      Coole Idee, da bin ich gerne mit dabei :)

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?

      Ich sehe mich selbst als Spaßspieler. Den Begriff habe ich geprägt, da ich mich weder zu den Casuals noch zu den Competiven Spielern zähle. Beide Gruppen spielen "stärkere" Decks als ich und deutlich "besser". Ich spiele Decks bewusst schwächer dafür aber themennah und so wie sie imho auch konzipiert wurden (mehr dazu in der nächsten Frage). Zudem viele Formate abseits der Bannliste und der Legalität (Custom Cards, Anime Karten und co.). Generell mag ich Vielfalt und bin für neue Ideen und Spielstile immer zu haben, solange ich nicht viel Geld investieren muss.

      Sammler bin ich ebenfalls im kleineren Rahmen. Es gibt Karten die mich vom Artwork einfach so sehr zusagen, dass sie in meine Ordnersammlung müssen. Raritys und co sind mir aber völlig egal. Die schönste Seltenheit ist für mich Common xD

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?

      In erster Linie muss mir das Thema optisch und spielerisch gefallen.
      Ein positives Beispiel wo alles stimmt ist Krawler (ich mag Flipp-Decks, Insekten und Swarming), Shiranui (coole Artworks, Synchros und Zombiespamm), Metaphysisch (einzigartiger Spielstil, anspruchsvoll und hammer Artworks), Paläozoisch (oldschool Fallen, herausfordernd zu spielen, coole Artworks) und Weiße Aura-Fische (cooles Artwork, cooler Spielstil, starke Effekte).

      Das wichtigste ist wohl für mich der Flair eines Decks. Ich stelle mir Duelle immer wie eine echte Schlacht vor indem das eigene Thema pur in den Kampf zieht. Deshalb ist es für mich auch nicht akzeptabel wenn ich durch eine themenfremde Karte gewinne. Mein Extradeck besteht dadurch nur aus den Themeneigenen Karten sowie das Hauptdeck auch. Das heißt ich spiele Paläozoisch zum Beispiel ohne Frösche, da sie für mich nicht zum Thema gehören. Einzig auf Mistarboy muss man zurückgreifen, aber das ist ok. Das macht meine Decks natürlich deutlich schwächer, weshalb ich mich auch nicht zum Casual-Bereich zähle. Ich spiele wirklich nur aus Spaß an den Themen und der Yugioh Gesellschaft.

      Dann muss aber auch der Preis stimmen. Sky Striker finde ich ebenfalls sehr schön zu spielen (Spielstil ist echt einzigartig) und dazu Hammer Artworks. Leider ist es zu teuer und fällt dadurch weg. Yang Zing gefällt mir auch extrem, fällt aber auch wegen dem Geld weg. Obwohl ich es mir jetzt doch nach und nach ranholen möchte :)

      Wiederum andere Decks wie F.A. besitze ich nur weil ich sie für 2cent pro Karte bekommen habe und ich bei sowas perse nicht nein sage. Hab ein komplettes Set da, aber Spielstil und Artwork sind nicht so meins.

      Tinwinkel habe ich mir aus dem selben Grund geholt, gewinnen aber langsam mein Interesse und mittlerweile mag ich ihre Spielweise. An die Artworks habe ich mich auch gewöhnt, weshalb ich das Deck nun auch aktiv spiele. Manche Decks brauchen bei mir also einfach ein bisschen Zeit eb sie reifen und ich sie wirklich Spiele (F.A. du hast noch Chancen xD).

      Ein weiteres Hindernis stellt den Spielspaß da. Decks wie Lyrikliedervögel finde ich sowohl vom Artwork als auch von der Spielweise schön, aber ist halt ein OTK Deck und damit nicht spielspaßfördernd für den Gegenspieler. In gewisser Weise auch bei Geistertrick so. Das sind Decks die ich eigentlich sehr mag aber kaum raushole.

      Spielstärke hingegen ist völlig egal. Ich habe zum Glück eine coole Spielgruppe wo ich wirklich alles Spielen kann. Selbst mein oldschool-Gift Deck. Das ist schon ein großer Vorteil :)

      Getestet wird zuerst immer Online, da ich ungerne die Katze im Sack kaufe.


      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?

      Eigentlich fast immer über Cardmarket oder halt im Tausch mit Freunden. Nebenbei kaufe ich immer alle 2-5 cent Karten zu Themen die ich noch nicht besitze und schau dann mal ob langfristig etwas daraus wird. Mein Decklimit liegt in der Regel bei unter 1 Euro pro Karte und unter 10 Euro pro Deck. Ein paar Ausnahmen gibt es aber schon. Feuerkönig, Magidolce, Kuscheltiere, Magier-Mädchen und vielleicht noch 1-2 andere Themen haben etwas mehr gekostet. Also hier und da darf auch mal etwas mehr kosten, aber da denke ich dann halt eher zweimal nach. Die teuerste Karte die ich jemals gekauft habe lag bei knapp 4 Euro. Und ich spiele halt lieber 20+ verschiedene günstige Themen, statt einem teuren Metadeck, was das selbe kosten würden. Ohne meine Spielgruppe wo ich die schwachen Themen auch spielen kann hätte ich aber sicherlich schon mit Yugioh aufgehört.


      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?

      Eigentlich nie, da ich meine Decks über lange Zeit aufbaue und die Vielfalt im Spiel mag. Sobald ich das Gefühl habe ein Deck verstanden und gemeistert zu haben wird es mir langweilig. Verkaufen würde ich es aber dennoch nicht. Bei Einzelkarten kann es aber zu Ausnahmen kommen. Zum Beispiel habe ich mein Set an Super-Agents für 20 Euro das Stück verkauft, die ich damals für 1,50 bekommen hatte. Von dem Geld habe ich mir dann Feuerkönige geholt. Wenn also der Preis stimmt verkaufe ich auch. Warte dann aber gespannt auf den günstigen Reprint um das Deck wieder spielen zu können :)

      Selbst wenn ich mit dem Spiel aufhören sollte würde ich alles behalten, da ich dann später mit meinen Kindern mal zocken kann. Höchstens bei akuten Geldproblemen würde ich wohl verkaufen (müssen). Aber das hofft man ja nicht.


      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?

      Das kann jetzt etwas dauern. Damit es nicht zu viel wird, packe ich es mal in Spoiler.

      Spoiler anzeigen

      1. Aquaschauspielerinnnen (War mein Comeback-Deck mit dem ich zurück ins Spiel gekommen bin. Die Artworks sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber der Spielstil gefällt mir sehr und zudem ist es ein Wasserdeck und sehr günstig. Bis heute macht es mir sehr viel Spaß)
      2. Aroma (Ein Deck welches auf Lebenspunkte basiert. Einmaliger Spielstil und schöne Artworks. Wenn man gut zieht ist es auch extrem stark und dank dem kommenden Support bekommt es auch einen deutlichen Powerschub).
      3. Blumen-Kartian (Ein Deck welches man auch alleine spielen kann xD. Hab ich mir nur geholt weil es günstig ist und mittlerweile liebe ich es über alles. Dank dem Deck spiele ich auch im rl Hanafuda. Gibt auch schöne Handyapps, die ich jedem nur empfehlen kann.)
      4. Bujin (spiele ich als Monstermash gegen ältere und schwächere Themen.)
      5. Buster Klingenkämpfer (Im Linkformat nicht mehr ganz so konstant, aber irgendwie mag ich die Synchro und Fusionen. Zudem war Buster Klingenkämpfer in meiner Kindheit das stärkste Monster. Da steckt noch Nostalgie hinter)
      6. Büroboter (günstiges OTK Deck, aber etwas fordernd wenn man es nicht online spielt. Man muss sich da viel merken, wie stark gerade ein Monster ist.)
      7. Chemiewesen (Mal ein Zwillingsdeck welches wirklich spielbar ist. Haben auch coole Artworks, bräuchten nur dringen mehr Monster)
      8. Crusadia (Spielt sich etwas stumpf, aber ich mag die Artworks. Werde ich aber nicht so häufig einsetzen, einfach weil es mich kaum fordert.)
      9. Dinonebel (Eins der wenigen Decks die ich gemocht habe, obwohl Pendel mit Anfangs nicht zusagte. ICh mag aber Wasserdecks, ich mag Maschinendecks und ich mag Dinosaurier. Hier wurde alles vereint. Man muss es einfach lieben xD)
      10. DoDoDo (etwas schwach, aber das Bossmonster ist schon nett. Das Thema bräuchte nur mehr Sucher.)
      11. Edler Ritter (zählt mich zu meinen Lieblingsdecks. Ich mag Aufrüstungen und ich mag die Artus Saga. Mich ärgert es nur, dass die Karten die mir gefallen nicht competive spielbar sind. Da schwanke ich manchmal zwischen einem Deck was mir spaß macht und eines was stark ist. Meist wechsle ich zum Spaßdeck, aber hängt auch etwas vom Gegner ab. Der neue Support ist zumindest echt cool.)
      12. Eisbarriere (eher für oldschool-Spiele. Ich mag aber die Artworks. Es gibt viel zu wenig Schnee/Eisdecks in Yugioh)
      13. Eis-Zählmarken Deck (das Selbe wie bei Eisbarriere. Coole Designes aber es fehlt irgendwie noch Support um es ernsthaft zu spielen. Aber ich glaube das Thema ist vergessen worden)
      14. Erzunterweltler (habe ich von Schwarzfalke kennen und lieben gelernt. Musste ich mir dann auch ranholen)
      15. Exodia (Inkarnation und Auslöschen sind so coole Karten. Hoffe da kommt in Zukunft noch mehr.)
      16. Fellsöldner (ich mag Piraten und das Thema stellt ja mehr oder weniger Luftpiraten da. Spielweise ist ein wenig monoton, dafür mag ich das Design. Mit dem neuen Linkmonster auch pur echt ernst zu nehmen)
      17. Feuerfaust (habe ich mal günstig bekommen. Ich mag Feuerdecks nicht so, aber Feuerfaust ist schon cool. Das Deck hat auch echt viele Sucher, was ich wirklich mag)
      18. Feuerkönig (Auch ein Feuerdeck welches ich liebe. Selbstzerstörung pur. Wenn das Deck in fahrt kommt ist es kaum aufzuhalten.)
      19. Geistertrick (Die besten Designes Ever und sehr cooler Spielstil, auch wenn das nicht alle Leute so sehen. Aber gerade im Linkformat sollte das Deck nicht mehr unfair sein. Ich liebe es.)
      20. Geistungeheuer (Sehr fordernder und komplexer Spielstil, wenn man es aber verstanden hat spielt es sich eher stumpf. Dennoch sehr cool und einzigartig. Ich mag auch die Designes)
      21. Gift (Eins meiner ersten Decks. Leider wurde es auch vergessen. Das Thema hat Support dringend nötig)
      22. GoGoGo (Das Deck wo die Monster immer wiederkommen. Deutlich stärker als DoDoDo. Mit dem Deck kann man wirklich sogar war reißen.)
      23. Gouki (ein Thema welches nie die Ressourcen ausgehen. Ich denke wenn die Bannliste fair bleibt könnte das Thema ähnlich zeitlos werden wie Brennender Abgrund)
      24. Harpyie (im oldschool-Stil. Auch gegen ältere Themen oder Haufendecks gedacht)
      25. Karakuri (extrem geiles Designe und Spielstil. Im Linkformat vermisse ich aber ein eigenes Linkmonster welches eine Karakuri-Karte aus dem Deck spezialbeschwört. Das würde vieles wieder besser machen.)
      26. Krawler (siehe oben, ist eins meiner Lieblingsdecks. Ich mag generell Decks mit nahezu unendlich Ressourcen)
      27. Kuscheltier (ursprünglich für meine Freundin geholt, die aber leider nicht mehr zockt. Dafür spiele ich es jetzt gerne)
      28. Künstlerkumpel (Habe ich mir nur geholt, da ich König Bär mag und es günstig ist. Hab also ein Build rund um den Bären gebaut).
      29. Lichtverpflichtet (spiele ich Pur auf Gragonith, Shire und Urteilsdrache. Ich mag die Glücksabhängigkeit des Decks und die Herausforderung im Deckbau. Ich gehe damit fast immer Deckout xD)
      30. Lunalicht (extrem starkes Deck, welches echt unterschätzt wird. Hat auch ein schönes Design und starke Effekte.)
      31. Magidolce (auch ein Deck für meine Freundin. Jetzt gehört es auch zu meinen Lieblingsdecks. Der Spielstil ist einmalig und man hat ebenfalls fast immer Ressourcen. Das neue Linkmonster ist ebenfalls gut für das Thema. Ich mags).
      32. Magier-Mädchen (auch ein Deck für meine Freundin. Spielt sich aber auch cool und will es daher nicht abgeben. Bräuchte aber auch noch etwas Support).
      33. Metaphysis (siehe oben, hier stimmt einfach alles)
      34. Musikalisch (gibt echt fiese Lock-Down Möglichkeiten. Spiele ich aber eher selten, da mir das Design auch nicht so zusagt)
      35. Naturia (auch ein eher oldschool-Deck gegen Haufendecks oder uraltdecks. Mag aber das Design.)
      36. Nordisch (Nordische Götter, muss ich noch was sagen? Ich warte gespannt auf den neuen Support, habe noch eine Wette zu laufen, dass ich das Deck Meta bekomme xD)
      37. Paläozoisch (hier stimmt bei mir auch alles. Cooler Spielstil, cooles Design, cooler Hintergrund und günstig zu bekommen)
      38. Phantasmaspiral (ein echt starkes Wasserdeck, welches man nicht unterschätzen sollte. Zudem kann man siebenfarbigen-Fisch darinnen spielen xD)
      39. Pinguin (hat ebenfalls neuen Support bitter nötig. Aber NeinPinguin ist echt stark)
      40. Raubpflanze (ich mag die Artworks, würde mir aber wünschen das es leichter wird die Spielmarken zu legen, da man dann nicht so zwanghaft auf die Fusionen gehen müsste)
      41. Schattenhorror (eher gegen uralt-Haufendecks, aber ich mag das Design)
      42. Shiranui (hier stimmt auch alles. Zombies sind eh ziemlich cool)
      43. Staubon (eher aus Fun. Ich mag die Artworks, wünschte aber das es mehrere Spielmöglichkeiten mit ihnen geben würde. So richtig funktioniert nur der OTK Build mit etwas Burn)
      44. Superstarker Samurai (Monstermash, muss aber gestehen das hier die Luft raus ist. Bujin war da für mich die bessere Variante. Obwohl die Samurais natürlich coole Bossmonster haben)
      45. Sylvan (Hammer Artworks und einzigartiger Spielstil. Schade das Ausgraben keinen neuen Support bekommen. Auch ein eigenes Linkmonster wäre nett)
      46. Tinwinkel (cooles Deck, welches aber zu wenig interaktionen mit dem Gegner zulässt. Nach und nach habe ich das Thema aber lieben gelernt)
      47. Triamid (ich mag Ägypten und finde es unbegreiflich dass es in Yugioh so wenig ägyptische Themen gibt. Triamid wird auch häufig unterschätzt, dabei sind sie gar nicht so schwach. Bräuchten aber auch ein paar mehr eigene Monster)
      48. Vampir (auch eins meiner ersten Themendecks. Dank neuem Support auch echt ernst zu nehmen.)
      49. Vertrauten/Verzauberin (ich mag ihre Artworks. Sind auch da um gegen Haufendecks spielen zu können)
      50. Weltkelch (sehr fordernd zu spielen, lassen keine Spielfehler zu. Die Herausforderung nehme ich doch gerne an. Ein paar Moneycards proxe ich aber noch. Wird aber nach und nach ausgeglichen)
      51. Wicht (Ein Zombiedeck welches problemlos auf 8000+ Angriff kommt? Immer her damit! Auch eins meiner ersten Themen)
      52. Yosenju (cooles Artwork und zig Sucher. Zudem spielen sie sich wie Spirit-Monster. Musste ich einfach haben)
      53. Computerbug (mein erstes Deck welches ich gegen Haufendecks gebaut haben. Selbst mit 12 verbotenen Karten ist das Deck nicht konkurrenzfähig. Echt traurig)
      54. Digitalkäfer (Coole Artworks und stärker als man denkt. Leider durch die Linkmechanik etwas geschwächt.)
      55. Shinobi-Vogel (Ein Spirit-Thema? Muss ich noch was sagen? Zudem mit den neuen Mantrawichteln echt stark)
      56. Spirit (ich mag das Deck generell. Ich besitze alle Spirit-Karten die es bis jetzt gibt. Das Thema braucht auch definitiv Support)
      57. Spion-Spinnen (eine uralt-Reihe die kaum noch jemand kennt. Finde die vom Artwork her ziemlich cool und besaßen wohl den ersten Kaiju des Spiels)
      58. Ungeheuer Deck (ich mag die Karten und Spielweisen, kann damit aber noch nicht sogut umgehen wie Zerberxis)
      59. Zombie Deck (Wer mag keine Zombies?)
      60. Goat-Standard Deck (ist halt sehr fordernd)
      61. Goat-P.A.C.M.A.N Deck (ähnelt eines meiner ersten Decks die ich jemals gespielt habe)
      62. Uralt Küchentischdeck (beinhaltet nur Karten aus dem PSV Deck die ich damals hatte+Starterdeck Pegasus. Ist ein eigenes Kindheits-Format welches ich mit nem Kumpel zocke)
      63. Anime Deck Yugi (auch ein sehr interessantes Format)
      64. Anime Deck Joy
      65. Anime Deck Kaiba
      66. Anime Deck Bakura
      67. F.A. Deck (einfach weil es günstig ist)
      69. Custom Cards - Kürbis/Halloween Deck (basiert auf Zählmarken und Feldkontrolle)
      70. Custom Cards - Knochenschädel Deck (von Aubertin designed, Zwillings-Stufe 1 Deck mit coolen Artworks)
      71. Fallenkartenmonster Deck (Paläozoisch hat es etwas gepowercreept, aber ich besitze alle beschwörbaren Fallen die es bisher gibt.)
      72. Sonne-Mond und Sterne (auch als Azteken/Maya-Deck bekannt. Also Sonnendrache, Monddrache und Sternenstaubdrache sind da meine Bossmonster)
      73. Weiße-Aura Fisch (siehe oben, zählt mit zu meinen Lieblingsdecks)
      74. Spyral (auch wenn ich den Super-Agent wieder brauche)

      Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Ist deutlich mehr als ich dachte. Kein Wunder das ich Platzprobleme habe xD




      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?

      Das wechselt bei mir ständig. Momentan bin ich extrem angetan von Metaphysisch und experimentiere da sehr viel rum. Auch mit dem Weißen-Aura Deck experimentiere ich sehr viel. Das sind wohl die beiden Decks die mir momentan am meisten zusagen. Ich liebe ihren Spielstil, den Artwork und die Möglichkeiten des Deckbaus. Aber wie gesagt, im nächsten Monat sind es vielleicht ganz andere Karten. So ein zeitloses Lieblingsdeck habe ich nicht (obwohl das weiße Aura Thema dicht dran ist).

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?

      Da sind gerade viele Decks im Aufbau (dauert bei mir aber teilweise mehrere Jahre, hier und da warte ich noch auf günstige reprints).

      Spoiler anzeigen

      1. Shaddoll (Ich mag Flipp-Decks und die Artworks sind auch der Hammer. Zudem spielt es sich sehr interessant. Ich spiele sie mit Konstrukt auf 3, dafür aber pur und mit Feldzauber. Wird also mal wieder ein eher schwächeres Thema)
      2. Yang Zing (Hammer Artworks, extrem cooler Spielstil, die muss man einfach haben).
      3. Kozmo (Als Star Wars und Zauberer von Oz Fan schon länger auf meiner Liste, aber es hapert noch am Preis).
      4. Unterterror (Flippdeck was richtig eskalieren kann mit über 10000 ATK. Zudem coole Artworks und mit Rollenspiel-Flair. Hapert aber auch noch am Preis der Schlüsselkarten).
      5. Mythisches Ungeheuer (Extrem geniales Artwork, aber etwas nobrain, mag es aber trotzdem)
      6. Fliegende/verbannende Fische (auch als Generation Fish bekannt, das Deck kennt aber kaum einer, da es schon damals schwach war. Hat aber schöne Artworks und einen interessanten Spielstil. Entweder ich peppe es mit Custom Cards auf oder es wird mein neues Deck gegen uralt Haufendecks)
      7. Nixenrüstung (Ich mag Wasserdecks und die Artworks, war bisher etwas teuer, aber die reprints machen es jetzt bezahlbar)
      8. Atlantisch (Das Selbe wie Nixenrüstung. Das Bossmonster Poseidra habe ich schon dreimal, jetzt fehlt mir nur noch der teure Rest. Hoffentlich kommt auch da ein reprint)
      9. Phantomritter (Hier warte ich auf die neuen Karten und Reprints)
      10. Rotäugig (Das halbe Deck ist schon da, aber der Support aus der neuen Box ist einfach nur unverschämt teuer)
      11. Inzektor (Habe ich ebenfalls fast komplett, es fehlen nur noch 1-2 Money cards)
      12. Kristallungeheuer (Hier fehlt noch der neue Support aus der letzten Erweiterung)
      13. Kubisch (Habe ich günstig von einem Kumpel bekommen, benötige aber noch ein paar Karten um es zum Laufen zu kriegen)
      14. Amorphage (Ich mag den Spielstil, auch wenn das Deck im Linkformat deutlich schwächer geworden sind. Die Tributengine ist aber lustig)
      15. Magische Musketiere (sehr geiles Artwork, das hole ich mir auch nach und nach)
      16. Venschrecken (Hatte ich mal komplett, aber an einen Kumpel weitergegeben. Jetzt hole ich es mir nach und nach wieder dran).
      17. Legendärer Fischer (Ich mag halt Wasserdecks und Mako Tsunami. Ist Pflicht)
      18. Amazonisch (Hatte ich auch mal komplett, aber an einen Kumpel abgegeben. Jetzt hole es mir wieder nach und nach).
      19. Artefakt (Interessante Spielweise und Design. Zudem nicht so teuer, da ja auch reprints kommen)
      20. B.E.S (Die haben wohl den besten Feldzauber aller Zeiten bekommen. Ich mag die Spielweise dieses Decks. Ist mal echt etwas anderes).
      21. Brennender Abgrund (schöne Hintergrundsgeschichte und Designes, zudem ein Thema was nicht tot zu kriegen ist. Muss man einfach haben. Zudem mag ich es das fast alle Beschwörungsarten in dem Thema vorkommen).
      22. Chronomal (die Idee bzw. Hintergrund des Themas ist cool. So nach und nach sammle ist mir da auch mal was zusammen).
      23. Toons (hier fehlen mir nur noch die Money-cards, die trotz reprint mir noch zu teuer sind)
      24. Pflanzen-Prinzessin (ich mag die Artworks, wird aber sicher schwer zu spielen. Meine Online-Liste ist noch etwas brickig)


      Ja, das war es soweit von mir. Mit jedem erscheinenden Deck wird es aber mehr. Die Donnerdrachen schauen mich zum Beispiel so nekisch an oder das neue Zombie-Deck oder Phönix Deck. Es wird also immer mehr. Jetzt muss nur noch der Preis stimmen :)

      Ja das war es von mir. Man merkt also, ich bin Sammler und Spieler im Low-Budget Bereich :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jack_Kabotcha ()

      Altaria schrieb:

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?
      (Semi?) Competitive, ich versuche zwar so viele Premierevents wie möglich mitzunehmen, muss aber auch nicht jedes mal das Tier 1 Deck spielen (das Deck sollte natürlich trotzdem halbwegs turniertauglich sein).

      Altaria schrieb:

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?
      Gibt kein Wunschdeck, ich schaue mir die aktuellen Topdecks an und spiele das was mir am meisten Spaß macht. Budget kann eine Rolle spielen, muss es aber nicht zwingend - ich wäre zB. eher geneigt für ein Metadeck einen höheren Preis zu zahlen als für ein Fundeck für Locals.

      Altaria schrieb:

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?
      Meistens kaufe ich den Core leihe aber häufig Staples aus, die ich gerade nicht zur Hand habe oder nicht einsehe für einen bestimmten Preis zu kaufen.

      Altaria schrieb:

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?
      Vor einer Banned List wird grundsätzlich fast alles verkauft, bei dem ich hits vermute. Nachdem die Liste eingetroffen ist kann man im Normalfall die Sachen auch wieder zum gleichen Preis und/oder billiger einkaufen.

      Altaria schrieb:

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?
      Ich habe einen kompletten Dangercore rumliegen, aber kein wirkliches Deck derzeit, da die Regionals noch nicht wieder angefangen haben und die Banned List für YCS Utrecht welche zum Testen notwendig ist noch nicht bekannt ist.

      Altaria schrieb:

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?
      Schwer zu sagen, da ich wie andere hier im Thread auch schon fast seit Beginn spiele. Auf ein Deck selbst könnte ich mich vermutlich gar nicht festlegen. Wenn dann würde ich eher sagen, dass die Formate vor HAT (Firefist/Mermail), das HAT-Format selbst und das Zodiacformat mir unglaublich gut gefallen haben.

      Altaria schrieb:

      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?
      Siehe 2)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chrona ()

      1. Ich würde mich schon eher als Turnierspieler bezeichnen. Ich beschäftige mich, so sehr es die Zeit hergibt, mit dem Meta und versuche die besten Strategien zu finden, um zu Siegen, bin aber auch meist interessiert daran, dies mit sogenannten ''Rogue-Decks'' zu machen, wenn mir die Mechanik mehr gefällt.

      2. Sowas wie ''Fun-Decks'' gibt es meiner Meinung nach nicht. Wenn man Spaß daran hat, das ''U'' zu legen, weil man diese Art zu gewinnen sehr stark findet, dann hat man halt Spaß daran, da kann man sich noch so sehr darüber aufregen, wie unfair das ist oder eben nicht. Es gibt halt bessere und schlechtere Mechaniken, damit muss ma sich abfinden. Ab und zu lese ich hier von enigen, dass man diese ''OP-Archetypes'' doch einach nicht so stark designen braucht, damit andere Decks auch eine Chance haben. Aber wenn man die Top 5 Decks zum Beispiel aus dem Spiel nehmen würde, würden halt die Top 10-6 nachrücken und über diese würde man sich aufregen.
      Bei der Entscheidung für ein Deck spielen vor allem die Mechanik eine Rolle. Gefällt mir diese, mache ich die ersten Tests, um festzustellen, wie viel Potenzial in dem Deck steckt. Weiterhin unterhalte ich mich grundsetzlich sehr viel mit Leuten, über das Meta, was sie von den Themen halten und so weiter.
      Getestet wird hauptsächlich online, auf DevPro. Handelt es sich um ein neues Thema, spielt man auch öfter dagegen, wodurch man auch die Ideen fremder Spieler erfährt und diese evaluieren kann.


      3. Es kommt darauf an, Deck Cores kaufe ich mir meist, wenn es im Budget liegt. Billigere Staples hat man ja eh immer zuhause zu liegen, teurere Karten, von denen ich ausgehe, dass ich sie vorerst nicht permanent brauche, und von denen ich den Reprint erwarte, leihe ich mir im Freundeskreis, wenn möglich und nötig.

      4. Mein Hauptdeck(siehe 5.) behalte ich und würde es nur für unsinnig hohe Beträge abgeben, sonst gebe ich Karten(und damit Decks) grundsätzlich, sobald ich das Gefühl habe, sie nicht mehr zu bauchen. Bei Decks spielt noch die Banned List eine Rolle. Wenn ich das Gefühl habe, dass eines meiner Decks von der Banned List betroffen sein wird, versuche ich es zu verkaufen.

      5. Gem-Knights ist mein Go-To-Deck. Wenn ich nichts anderes da habe, oder ich nicht das Gefühl habe, genug Zeit habe, mich mit einem anderen Deck ausreichend auseinander zusetzen, spiele ich es.
      Sonst habe ich noch einen Altergeist Core 'rumliegen. Ich bin eigentlich eher ein Combo-Deck-Spieler, aber Abwechslung tut gut und ich hale Altergeist für eines der fairesten Metadecks seit langen, daher habe ich es mir 'rangeholt und werde es bald auch spielen.
      Sonst habe ich noch Decks von vor der Turnierspielerzeit 'rumliegen: Crystron(ironscherweise hilft Needlefiber jedem anderen Deck mehr, als seinem eigenen), Mecha Phantom Beast(ich warte immer noch auf eine Karte, die das Deck Spielbar macht) und Symphonic(Als Engine haben sie, vor allem die Pendelmonster, großes Potenzial imo, es braucht nur ein Deck, welches gute Synergie damit aufweist)

      6. Gem-Knights ist mein absolutes Lieblingsdeck. Ich spiele es schon länger, als ich sollte, aber mit dem Release von Phantom Quartz hat es sich endlich ausgezahlt. Das Thema hatte schon immer nur eine Karte gebraucht, die das Deck stark genug für große Turniere macht, und konnte einige gute Platzierungen belegen(wenn es auch nicht meine waren)
      Mecha Phantom Beast: Ich liebe die Artworks und die Mechanik und wünsche mir so sehr, dass die Karten mehr miteinander synergieren würden.
      Dragunity: Ich habe Yugioh mit dem Starterdeck dazu angefangen, daher spielt hier Nostalgie eine besondere Rolle.

      7. Danger hat einen sehr guten ersten Eindruck gemacht und wenn die Secrets nicht so teuer wären, hätte ich mir die Karten schon gekauft, da ich sehr davon ausgehe, dass das Deck in Burning Abyss' und Kozmos Fußstapfen treten wird.
      Thunder Dragon: Hat ähnlich gutes Potenzial, ein Turnierfähiges Thema zu werden.
      Invoked: Mit dem Reprint und dem neu erschienenen Linkmonster ist das Thema um einiges erschwinglicher und dass es in Kobination mit anderen Themen ein sehr gutes Deck bildet, ist allseits bekannt.
      Dragunity: Mit der Bekanntgebung der MR4 habe ich den Core komplett abgegeben, da ich auch schon vorher nicht das Gefühl hatte, dass ich dem Deck nochmal leben einhauchen werde, jedoch mit dem nicht so schlecht Support in CYHO und der Ankündigung vom Vrains 2 Set in Japan habe ich wieder enwas Zuversicht, dass man dem Deck doch noch eine Chance geben kann.
      Dragon Ruler: Obwohl sie verboten sind, möchte ich das Deck wieder haben, da ich der Ansicht bin, dass es das beste Format war, dass wir je zu Gesicht bekommen haben und bekommen werden.
      Es gibt sicherlich noch andere Themen, die ich mir 'ranholen möchte, aber ich gerade nicht im Kopf habe.
      3DS Freundescode: 0533 - 4255 - 1908 Pn wer addet
      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr
      euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?

      Casualspieler. Ich geh regelmäßig auf Locals und wenn was größeres in der Nähe ist sowie auf die YCS, falls ich es mir finanziell leisten kann. Dadurch, dass ich aber erst seit September 2017 wieder spiele, fehlt mir einfach noch die Erfahrung und Übung. Ich bin aber auch Sammler und mein (eher unrealistisches) Ziel ist es irgendwann jede Karte als Playset zu haben.


      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck
      sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder
      vielleicht etwas komplett anderes ?

      Der Spielstil muss zu mir passen. Ich mag viele Decks und Deckarten, aber habe gemerkt, dass es mir am meisten Spaß macht das Board des Gegners zu brechen und anschließend einen OTK hinzubekommen. Das beste Deck muss es dabei nicht sein, mir ist immer noch wichtig, dass das Deck fair ist, weswegen mir auch die besten Decks in den letzten Formaten eher wenig gefallen haben. Zoodiak, Spyral, Gouki empfinde ich vom Design her einfach als dumm.


      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche
      Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ?
      Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder
      besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für
      Großturniere aus ?

      Zuerst teste ich das Deck isoliert für mich und schau, welche Kombos ich hinbekomme, was ich darin spielen möchte und wie gut es aktuelle Boards brechen kann. Zum Teil gegen meine anderen Decks über Devpro oder mit Proxies. Wenn ich dann halbwegs zufrieden bin, wird auf cardmarket gekauft. Pauschale finanzielle Limits gibt es nicht.


      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?

      Wenn ich aufhöre zu spielen und mir sicher bin, nicht mehr zurückzukommen.


      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?

      Durch das Sammeln zuviele um sie hier aufzulisten. Ich schau aber, dass ich aktuelle Meta-Decks spielbereit habe, um dagegen zu testen - sofern sie nicht zu teuer sind.


      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?

      Invoked. Seitdem ich das Deck/die Engine habe, splashe ich es überall rein. Es ist in meinen Augen wirklich fair designt und ist extrem vielseitig spielbar. Purgatrio ist auch einfach eine megagute OTK-Maschine und mit Mechaba hat man ein bisschen Control.
      Ansonsten mag ich noch Sky Striker, Paleo-Frogs, Trickstar, BA und Chain Burn.


      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso ?

      Ganz oben steht erstmal Orphegel, das ich gerne jetzt schon hätte, da es mit Orphegel Orchestrion das Gouki-U im Alleingang outet. Ansonsten stehen noch Prankids und Salamangreat auf der Liste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hraudnir ()

      So, hab jetzt alles ganz brav durchgelesen und möchte mich nun auch geren zu Wort melden.

      1) Als welche Art Spieler würdet ihr euch bezeichnen ? Oder würdet ihr euch gar nicht als Spieler bezeichnen, sondern als Sammler ?


      Früher, also als Yu-Gi-Oh bei uns populär wurde bis 2010/11 Casual (aber Hart) und Spaßspieler damals wurde noch auf´m Schulhof oder Zuhause mit eigenen Regeln gespielt, dann nach 6 Jahren Pause also ab 2017 Meta/Competitiv.

      2) Wie sucht ihr euch euer Wunschdeck aus ? Muss es ,,das beste Deck sein", oder stehen für euch Preis/Spielstil im Vordergrund ? Oder vielleicht etwas komplett anderes ?

      Also "das beste Deck" muss es nicht sein sollte aber Metarelevant sein. Welches Deck es wird hängt vom Spielstil ab welcher mir mehr zusagt und Spaß macht.

      3) Ihr habt euch für ein Deck entschieden, was macht ihr dann ? Welche Wege und Mittel nutzt ihr, um euer Deck in Real Life zusammenzubekommen ? Welches (finanziellen)Limits habt ihr für euer geplantes Deck ? Oder besitzt ihr sogar gar keine Decks und leiht euch nur Karten für Großturniere aus ?

      Nach der Deckwahl wird der Core auf Market gekauft. Geld ist eigentlich Nebensache wobei Ich auch Preise vergleich und nicht immer sofort Karten in Highest Rarity kaufe oder Pre-Release. Staples werden wenn gebraucht vmtl. erst in Low Rarity gekauft und nach und nach durch High Rares ausgetauscht. Die andren Karten wenn nicht selber vorhaned werden aus dem Teampool genommen. Wenn sie die Testphase überstehen auch in Market gekauft.

      4) Unter welchen Umständen bzw. wann würdet ihr Decks abgeben/verkaufen ?

      Wenn mir der Decktyp bzw. das Thema nicht gefällt wird der Core verkauft. Generell eher kein Verkauf da es immer mal wieder Support (oder einen Änderung des EoM) geben kann der ein Deck wieder gut Pushen könnte...

      5) Welche Decks besitzt ihr momentan, und wieso ?

      Ein spielbares Deck hab Ich momentan nicht. Nur

      Deckcores:

      • True Draco/King
      • Kozmo
      • Sky Striker
      • Gouki
      • Invoked
      • Paleo Frogs
      • Metallfose
      • Infernoid
      • Dinos
      • Mekk Ritter
      • Danger!
      • Metaphysisch
      • Crusadia
      • Lichtverpflichtet
      • Magische Musketiere

      6) Welches Deck mögt ihr am meisten, und wieso ?


      Also meine Favourits of all Time sind wohl True Draco und Kozmo und als Engin Invoked


      True Draco: War mein erstes Deck nach meiner Pause und spiele Ich bis heute in den Off-Season Formaten noch gerne auch wenn es ein A... Deck ist.


      Kozmo: Ich finde die Mechanik ganz cool (und die Artworks MÖGLICHERWEISE auch) zudem kann man hier wie bei Draco auch schön auf Anti-Meta bauen nur ist das Deck wegen der End of Match Änderung nicht mehr wirklich Lohnenswert im competitiv Bereich.




      7) Welche Decks wollt ihr euch in Zukunft anschaffen, und wieso


      Also Nebenprojekt würde mich Yang Zing schon lange reitzen....


      Sonnst liegt es an der Meta was als nächstes gekauft wird
      Roses are g*y
      violets are g*yer
      f**k this poem
      and listen to SLAAAAAYER :rock: :rock: