Strike vs Gouki

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Strike vs Gouki

      Hallo,

      ich habe eine strategische Frage wie man am besten gegen Gouki spielt.

      Wenn ich beispielweise nen Strike liegen habe, habe ich es meist gegen nahezu jedes Deck so gehalten dass ich den Starter abknalle. Also gegen Gouki im Normalfall die Isolde. Jetzt hatte ich es schon oft dass der Goukispieler trotzdem weitermacht und ein Feld legt.

      Wie macht ihr das gegen Gouki? Schießt ihr auch die Isolde ab oder wartet ihr auf den Firewall? Den hat er ja nur einmal.

      Mfg Zerb
      Nagetiere an die Macht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zerberxis ()

      XYZ-Liebhaber schrieb:

      auf firewall warten ist denke ich besser.
      Seine beschwörung negieren bricht Gouki das Genick
      Das wird nie klappen. Die schießen vorher mit Knnightmare Phoenix deine Backrow, bevor sie Firewall legen. Die sind ja nicht blöd.
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler

      Tauschthread: Wants: 3x BTH CP04 HAVES: 2x Solemn Judgment GHOST DE + RP02, Utopia Lightning OP04, Exodia LCYW, Delteros Ghost, Terrortop ULTI, uvm

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]

      R.I.P. Norden, R.I.P. Time-Out-Extra-Züge

      Der_Mathematiker schrieb:

      XYZ-Liebhaber schrieb:

      auf firewall warten ist denke ich besser.
      Seine beschwörung negieren bricht Gouki das Genick
      Das wird nie klappen. Die schießen vorher mit Knnightmare Phoenix deine Backrow, bevor sie Firewall legen. Die sind ja nicht blöd.
      Würdest du dementsprechend ebenfalls Isolde schießen? Oder vlt auf den Phoenix warten, bzw. guckeb ob er denn kommt. Oder was wäre dein Vorschlag?
      Nagetiere an die Macht

      Zerberxis schrieb:

      Der_Mathematiker schrieb:

      XYZ-Liebhaber schrieb:

      auf firewall warten ist denke ich besser.
      Seine beschwörung negieren bricht Gouki das Genick
      Das wird nie klappen. Die schießen vorher mit Knnightmare Phoenix deine Backrow, bevor sie Firewall legen. Die sind ja nicht blöd.
      Würdest du dementsprechend ebenfalls Isolde schießen? Oder vlt auf den Phoenix warten, bzw. guckeb ob er denn kommt. Oder was wäre dein Vorschlag?
      Ich schließe mich an @Der_Mathematiker an:
      entweder sie bauen zuerst Phoenix(bzw. goblin-Phoenix) oder sie Chainblocken den Firewall.
      isolde umbringen bringt je nach Erfahrung des Gouki-Spieler auch nichts.

      Allgemein ist Gouki nicht umsonst so ein beliebtes "build your Board Deck". Wenn man mit dem Deck ein wenig Erfahrung hat kann man mit jedem Extender 1 zusätzliche Karte umspielen. Das ist auch der Grund warum Gouki so viele Extender spielt: sie brauchen nur 2 Kombostarter und der Rest ist extender um allerlei Interruptions vom Gegner zu überleben.

      Und hier kommt auch schon deine Antwort auf deine Frage:
      es hängt vom Szenario ab. Wenn der Gegner wenig bis keine Karten/Handkarten hat, so ist es Optimal die erste Aktion zu unterbinden. Bei mehr wird es halt knifflig.

      Aber allgemein ist 1 Solemn Strike absolut nicht genug um gegen Gouki zu überleben. Da brauch es schon 2-3 Negater, die wiederum vom Gouki-Spieler nur mit 2-3 Extender überlebt werden können. Theoretisch musst du also, um Gouki 2nd zu besiegen mehr GENERISCHEN Kartenvorteil als es aufbauen(also aus deiner 5-Karten Starthand 8+ GENERISCHE machen), und diese dann nutzen. Denn selbst 3 Strike + 1 Warning + 1 Judgement ist nicht ausreichend falls der 2nd Gouki mit 6 Karten spielt und 6 Extender hat. Weil du mit 5 Karten eben nur 5 rauslocken kannst und an der 6. krepieren würdest.

      Wobei DIESES LETZTE BEISPIEL eher ein GEDANKENSPIEL ist. Wenn du dich nicht doof anstellst und dort agierst, wo er in Kartennachteil geratet kannst du auch mit weniger Karten genug zerstören.
      Als Beispiel: Isoldes beschwörung kostet 2 Monster(gehen wir mal von aus das keine goukis verwendet wurden), so erzeugt er ein -1 wenn du dieses Strikest. Wenn er dann extender hat und was neues aus 2 Monstern baut brauchst du einen 2. Strike um erneut ein -1 zu generieren. Problem an der Idee ist halt die Funktionsweise von Gouki selbst, beim auf den Friedhof senden zu floaten, und selbts nach einem Strike/Warning/etc. noch ein +-0 zu ergaunern.

      Schlussendlich ist es also nur eine Materialschlacht. Der mit den meisten Material gewinnt. Und wenn Gouki 2nd geht haben sie halt schonmal die 6. Handkarte die sie in die Winning Position schiebt...


      Voltii schrieb:

      Ich würde direkt Isolde striken.
      Da du hier in den Szenario offensichtlich angefangen hast, wird der Goukispieler nicht auf den Extralink spielen sondern im Optimalfall auf den Otk gehen.
      Hier macht es dann mehr Sinn direkt den Starter auszuschalten statt auf die Kombo zu warten.
      Danke für deine Meinung.

      Wie würdest du die Situation beurteilen wenn der Goukispielerfirst geht und wir Infinite oder veiler auf der Hand haben?

      Ich schätze mal auf den Firewall warten wäre hier am besten oder? Es kommt ja selten nen Trihardmagician bevor Firewall kommt. Allerdings besteht die Gefahr dass er auf Grund von Goblin nicht targetbar ist.

      Ich bitte um Meinungen hierzu.

      Edit:
      @Deckcreator16 Ja das sind alles sehr nützliche Infos die ich mir auch zu herzen nehmen werde. Nur die Grundfrage beantwortet es eher weniger. Außer dass du sagst dass ich halt verkackt hab mit nur einem Strike. ^^
      Nagetiere an die Macht

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Zerberxis ()

      Zerberxis schrieb:

      Nur die Grundfrgae beantwortet es eher weniger
      Die Antwort auf die Grundfrage ist, dass Gouki gehittet werden muss, weil OP. Es ist einfch zu krass, durch wie viele Negations sich das Deck spielen kann.
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler

      Tauschthread: Wants: 3x BTH CP04 HAVES: 2x Solemn Judgment GHOST DE + RP02, Utopia Lightning OP04, Exodia LCYW, Delteros Ghost, Terrortop ULTI, uvm

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]

      R.I.P. Norden, R.I.P. Time-Out-Extra-Züge

      Zerberxis schrieb:

      Voltii schrieb:

      Ich würde direkt Isolde striken.
      Da du hier in den Szenario offensichtlich angefangen hast, wird der Goukispieler nicht auf den Extralink spielen sondern im Optimalfall auf den Otk gehen.
      Hier macht es dann mehr Sinn direkt den Starter auszuschalten statt auf die Kombo zu warten.
      Danke für deine Meinung.
      Wie würdest du die Situation beurteilen wenn der Goukispielerfirst geht und wir Infinite oder veiler auf der Hand haben?

      Ich schätze mal auf den Firewall warten wäre hier am besten oder? Es kommt ja selten nen Trihardmagician bevor Firewall kommt. Allerdings besteht die Gefahr dass er auf Grund von Goblin nicht targetbar ist.

      Ich bitte um Meinungen hierzu.
      Du hast später normalerweise ein Fenster in dem du Firewall anzielen kannst.
      Im Regelfall wird der Goblin zu einer Mermaid und hier kannst du dann deine Veiler oder Impermanence nutzen.

      Das wird alleine zwar auch nicht reichen um den Goukispieler zu stoppen. Er wird damit aber dann keine komplette Kombo (Extralink, Gumblar und Trigate) machen können. Je nach seinen verbleibenden Externdern ist der Extralink mit Trigate aber immer noch möglich.


      @Deckcreator16 danke das us das Szenario mit dem Strike Buch weitergeführt hast.
      Stoppen wird der eine negate Gouki leider nicht.

      Der_Mathematiker schrieb:

      Zerberxis schrieb:

      Nur die Grundfrgae beantwortet es eher weniger
      Die Antwort auf die Grundfrage ist, dass Gouki gehittet werden muss, weil OP. Es ist einfch zu krass, durch wie viele Negations sich das Deck spielen kann.
      Das stimmt ist mir auch klar. Ich schieb trotzdem nicht zusammen nur weil mein Gegner hartes T0 spielt. ^^


      Voltii schrieb:

      Du hast später normalerweise ein Fenster in dem du Firewall anzielen kannst.
      Im Regelfall wird der Goblin zu einer Mermaid und hier kannst du dann deine Veiler oder Impermanence nutzen.
      Perfekt. Danke dir.
      Nagetiere an die Macht

      Zerberxis schrieb:

      Schön ist wenn man neben dem Strike nochn "Fehler" liegen hat. Dann kann man die Kinnladen runterklappen sehen. Kann aber auch nicht jeder spielen.
      Ich fand ja das eine Spiel bei mir im Laden schön, wo ein Spieler Gozen Match vorgezeigt hat und der Gegner direkt zusammengeschoben hat

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Altaria ()

      Zerberxis schrieb:

      Voltii schrieb:

      Ich würde direkt Isolde striken.
      Da du hier in den Szenario offensichtlich angefangen hast, wird der Goukispieler nicht auf den Extralink spielen sondern im Optimalfall auf den Otk gehen.
      Hier macht es dann mehr Sinn direkt den Starter auszuschalten statt auf die Kombo zu warten.
      Danke für deine Meinung.
      Wie würdest du die Situation beurteilen wenn der Goukispielerfirst geht und wir Infinite oder veiler auf der Hand haben?

      Ich schätze mal auf den Firewall warten wäre hier am besten oder? Es kommt ja selten nen Trihardmagician bevor Firewall kommt. Allerdings besteht die Gefahr dass er auf Grund von Goblin nicht targetbar ist.

      Ich bitte um Meinungen hierzu.

      Edit:
      @Deckcreator16 Ja das sind alles sehr nützliche Infos die ich mir auch zu herzen nehmen werde. Nur die Grundfrage beantwortet es eher weniger. Außer dass du sagst dass ich halt verkackt hab mit nur einem Strike. ^^
      Wie gesagt hängt der Negate halt enorm von weiteren Faktoren ab. Wenn du bspw. noch mehr negates hast kann man im regelfall auch mal die erste Isolde killen, um zu gucken ob da noch mehr kommt oder der rest ein Brick ist. Auch sind Floodgates ala rivalry, Mistake, etc. enorm wichtig in den Szenarios.
      Aber auch die Handlung des Gegners sind enorm wichtig. Siehe dazu den nächsten Punkt:

      Zerberxis schrieb:

      Schön ist wenn man neben dem Strike nochn "Fehler" liegen hat. Dann kann man die Kinnladen runterklappen sehen. Kann aber auch nicht jeder spielen.
      Dann würde ein guter Spieler "Shit happens" machen, Isolde bauen, goblin( oder direkt phoenix) bauen und dann Phoenix bauen.

      Allgemein würden auch Impermanence/veiler je auf 3 spielen nichts nützen. Wenn der Gegner nicht dumm ist wird er spätestens ab G2 zuerst Goblin bauen und um den Firewall zu triggern den Phoenix statt den Goblin verwenden.

      Wobei ich mir weniger Sorgen um das "ich starte" Szenario machen, sondern viel mehr um das "mein gouki-gegner startet" Szenario. Das Spiel zu gewinnen wenn man gegen Gouki First geht ist verhältnismäßig das leichteste was man hinkriegen muss. Wie gesagt muss man nur seine Optionen und die des Gegners evaluieren. Umgekehrt kommt man damit aber nicht wirklich weiter falls der Gouki-Gegner etwas erfahrener ist und einfach den nächsten Ast des "I kill You" Baumes nimmt.


      Deckcreator16 schrieb:

      Dann würde ein guter Spieler "Shit happens" machen, Isolde bauen, goblin( oder direkt phoenix) bauen und dann Phoenix bauen.
      Also in der Situatuation die ich beschrieben habe käme auf Isolde "Mistake" und auf Phoenix der "Strike". Im Normalfall sollte dann erstmal ruhe sein.

      Also dass man gegen Gouki generell nen Problem hat ist ja klar das hast du auch deutlich gemacht. Man sollte sich aber eher auf die Dinge konzentrieren die man machen kann als das was nicht geht.

      Gouki ist halt etwas krass zur Zeit. Selbst wenn nen Mistake auf Isolde kommt und er mit den 2 Goukis (wenns zb. Souprex + GoukiXY waren) und Isolde insgesamt 3 Searches verliert. Macht er mit dem 2ten isoldeeffekt in der Gesamtsituation immernoch +1, ausgehend davon er kann Phoenixblade jetzt erstmal nur ein mal auf die hand nehmen.

      Schon etwas krass. Machste nix.
      Nagetiere an die Macht