Höhle der Finsternis Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Höhle der Finsternis Frage

      Hey,

      Bei der Karte Höhle der Finsternis heißt es ja "...falls du ein Monster, das du kontrollierst als Tribut anbieten würdest, um einen Karteneffekt zu aktivieren, kannst du 1 Finsternis Monster, das dein Gegner kontrolliert, als Tribut anbieten."

      In einem Erklärungsvideo abe ich gesehen dass bei Fallenkarten wie z.B. Deckverwüstungsvirus wo ich 1 Finsternis Monster mit 2000 oder mehr ATK als Tribut anbieten muss, das gegnerische Monster auch die Bedingung erfüllen muss, sprich 2000 oder mehr ATK haben muss.

      Jetzt meine Frage, muss ich damit ich das Monster von meinem Gegner was jetzt z.B. die Bedingung erfüllt und 2000 ATK hat, ebenfalls ein Monster kontrollieren was diese Bedingung ebenfalls erfüllt, weil ich es ja sonst nicht für einen Karteneffekt als Tribut anbieten würde wie es in der Erklärung steht?

      Oder reicht es wenn das Monster von meinem Gegner die Bedingung erfüllt, meins aber nicht? Oder muss ich überhaupt irgendein Monster kontrollieren?

      Zudem steht dort ich soll so viele Pein-Spielmarken wie ich Monster als Tribut angeboten habe, auf die Spielfeldseite des Zugspielers beschwören. Bin damit ich gemeint oder mein Gegner? Normalerweise doch dann ich, sollte ich den Effekt nicht im Zug meines Gegners aktivieren, was ja wegen "Einmal pro Spielzug" auch gehen sollte.

      Bitte mit genauer Begründung und Erklärung antworten, Zweitmeinung erwünscht. :)
      Du kannst immer dann ein gegnerisches Monster anbieten, wenn es den Anforderungen entspricht. Du musst dafür kein legales Ziel haben.

      Der Zugspieler ist der Spieler am Zug. Nicht zwangsläufig du. Deswegen Zugspieler. Du kannst einmal in jedem Zug, deinem und dem deines Gegners eines seiner Monster tributen und entsprechend bekommt der Zugspieler Spielmarken.

      Ich hoffe ich habe deine Fragen richtig herauslesen können, gerade aus deinem letzen Absatz kann ich leider nur interpretieren was du meinst.




      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero

      Fallen Jester schrieb:

      Du kannst immer dann ein gegnerisches Monster anbieten, wenn es den Anforderungen entspricht. Du musst dafür kein legales Ziel haben.

      Der Zugspieler ist der Spieler am Zug. Nicht zwangsläufig du. Deswegen Zugspieler. Du kannst einmal in jedem Zug, deinem und dem deines Gegners eines seiner Monster tributen und entsprechend bekommt der Zugspieler Spielmarken.

      Ich hoffe ich habe deine Fragen richtig herauslesen können, gerade aus deinem letzen Absatz kann ich leider nur interpretieren was du meinst.
      Danke erstmal für die Antwort! Tut mir leid dass ich mich etwas kompliziert ausgedrückt habe, aber du hast es schon richtig herausgelesen.

      Nur bei deiner Formulierung bin ich mir leider immer noch nicht ganz sicher xD. "Du musst kein legales Ziel haben" heißt also einfach es reicht wenn das gegnerische Monster den Anforderungen entspricht, aber meines nicht. Und muss ich denn jetzt überhaupt ein Monster kontrollieren, um ein gegnerisches zu tributieren?

      Brini schrieb:

      Nur bei deiner Formulierung bin ich mir leider immer noch nicht ganz sicher xD. "Du musst kein legales Ziel haben" heißt also einfach es reicht wenn das gegnerische Monster den Anforderungen entspricht, aber meines nicht. Und muss ich denn jetzt überhaupt ein Monster kontrollieren, um ein gegnerisches zu tributieren?
      Es reicht wenn dein Gegner ein Monster hat welches den Anforderungen entspricht, welches du zum Tribut anbietest. Du musst nichtmal ein Monster hierfür kontrollieren.
      Nagetiere an die Macht

      Zerberxis schrieb:

      Brini schrieb:

      Nur bei deiner Formulierung bin ich mir leider immer noch nicht ganz sicher xD. "Du musst kein legales Ziel haben" heißt also einfach es reicht wenn das gegnerische Monster den Anforderungen entspricht, aber meines nicht. Und muss ich denn jetzt überhaupt ein Monster kontrollieren, um ein gegnerisches zu tributieren?
      Es reicht wenn dein Gegner ein Monster hat welches den Anforderungen entspricht, welches du zum Tribut anbietest. Du musst nichtmal ein Monster hierfür kontrollieren.
      Ist ja krass, aber woher weiß man das? Kann es nämlich irgendwie nicht rauslesen aus dem Effekt? :whistling: